DPF brennt sich häufig frei

Diskutiere DPF brennt sich häufig frei im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, mein W203 (220 CDI / OM646) brennt sich seit ein paar Wochen bestimmt jeden zweiten Tag frei. Dabei fahre ich absolut keine...

  1. #1 Sportedition, 13.05.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Hallo zusammen,

    mein W203 (220 CDI / OM646) brennt sich seit ein paar Wochen bestimmt jeden zweiten Tag frei. Dabei fahre ich absolut keine Kurzstrecken und bin auch kein Schleicher.

    Tägliche Fahrt einfach 30km und zurück, sodass der DPF zwar meist fertig wird mit freibrennen, aber eigenartig finde ich das schon. Fehlermeldungen oder sowas gibt es auch nicht.

    Die typischen Fahrten zum Bäcker etc. gibts bei mir nicht. Die kürzesten Fahrten sind Minimum 10km einfache Fahrt.

    Ich konnte hier keine ähnlich gelagerten Fälle finden, da Mercedes bei DPF ja völlig unauffällig sind.

    Achja - Kilometerleistung liegt bei gut 200.000 km. Auto läuft seit dem ersten Tag wie ein Uhrwerk.

    Hat jemand eine Idee was da die Ursache sein könnte oder ob mir da bald womöglich ein verstopfter DPF bevorsteht? Wäre ja aber wie gesagt etwas untypisch für Mercedes.

    Dankeschön.
     
  2. #2 Wurzel1966, 14.05.2016
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    733
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Lass mal die Aschebeladung des DPF Auslesen.
    Bei diesem Kilometerstand wäre es möglich das die Aschebeladung schon recht hoch ist und eine Reinigung des DPF's Sinnvoll wäre.

    Dieselpartikelfilter-Reinigung – Wikipedia
     
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.616
    Zustimmungen:
    3.402
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Bei Fahrzeugen die mit dem richtigen Öl laufen und keinen abnormen Ölverbrauch haben, sollte die Aschebeladung eigentlich kein Thema sein.
    Ich tippe auf einen Fehler in der Differenzdrucksensorik, diese ist recht empfindlich und da reichen schon geringe Übergangswiderstände am Stecker beispielsweise um hier Probleme zu haben.
    Bis die MIL angeht dauert es schon eine gewisse Zeit bei solchen Fehlern.
    Die Frage ist immer, belädt der Motor wirklich schnell, das kann verschiedene Ursachen haben, beispielsweise eine klemmende AGR, LEckage im Luftpfad, Fehlerhaftes Spritzbild eines Injektors(...), oder wird die Beladungsmasse falsch erfasst und unnötigerweise oft regeneriert.
    Aus der Ferne leider nicht zu beantworten.
     
  4. #4 Sportedition, 14.05.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Falsches Öl kann ich ausschließen - Ölverbrauch gibts zwischen den Wechselintervallen zudem auch keinen.

    Wie sollte ich nun am besten weiter vorgehen?

    Fehler auslesen lassen? Aber da keine MKL leuchtet, wird ja vermutlich auch kein Fehler abgelegt sein?!

    PS: Sollte eine DPF-Reinigung erforderlich sein - wo bzw. welche Methode empfiehlt ihr? Hab da mal was von einer chemischen Reinigung in einer Autosendung gesehen, die da nicht empfohlen wurde.
     
  5. #5 Bytemaster, 14.05.2016
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    569
    Auto:
    204.223 (C350CDI T) und 204.282 (C250CDI T 4matic)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    o m * * *
    u l
    bw
    o m * * *
    Ich hatte das Problem auch schon. Zuletzt regenerierte er dann alle 50km, als er dann in den Notlauf fiel. Ursache war bei mir ein Riss im Ladeluftschlauch. Seither regeneriert er wieder so alle 500 bis 700km.
     
  6. #6 Sportedition, 14.05.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Ja, bislang hatte der sich auch nur alle paar Wochen mal freigebrannt.

    Einen Riss in einem Ladeluftschlauch hatte ich mal vor paar Jahren, aber das hörte man auch am Pfeifen.

    Dann werde ich später nochmal mein Ohr in den Motorraum halten.

    @C240T:
    Du schriebst oben etwas von möglichen Problemen im Widerstand des Differenzdrucksensorsteckers (was ein Wort). Kann es hilfreich sein diese mal mit Kontaktspray zu säubern?
     
  7. #7 Bytemaster, 14.05.2016
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    569
    Auto:
    204.223 (C350CDI T) und 204.282 (C250CDI T 4matic)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    o m * * *
    u l
    bw
    o m * * *
    Den Riss hat man zuerst bei mir auch über Wochen hinweg nicht gehört. Erst als er größer wurde, kurz bevor der Notlauf kam. Und dann auch nur, wenn der Motor richtig unter lasst stand.
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.616
    Zustimmungen:
    3.402
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nein, kein kontaktspray! zieh den stecker einfach mal ab und steck ihn wieder drauf.
     
  9. #9 Sportedition, 14.05.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Wir haben nun zwei dicke Ladeluftschläuche ausgebaut und auf Risse untersucht.
    Einmal wenn man vor dem Motor steht rechts oben und einmal links unten. Beide OK, wobei der oben rechts vor ein paar Jahren auch schon mal erneuert wurde.

    Auch blähen sich die Schläuche beim Gasgeben im Stand schön auf. Das Ladeluftsystem scheint also dicht zu sein.

    Den Differenzdrucksensorstecker hab ich zwar nicht abgezogen, aber der sitzt fest.

    Auto wurde nun auch mit einem Diagnosegerät ausgelesen; allerdings nicht von MB: Kein Fehler abgelegt - Livedaten auch OK.

    Hmm...
     
  10. #10 Teebeutel, 15.05.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Wenn du Zeit hast dann jag Ihn mal für 50km mal ordentlich über die Bahn. Meistens lässt sich das Problem so beheben. Anderenfalls kann es daran liegen das der Differenzdrucksensor so langsam aber sicher dem Tod ins Auge blickt. Kauf einfach einen bei Bosch für 39€ und Wechsel diesen. Denn dieser Sensor vergleicht den Druck vor dem und nach dem DPF. Könnte sein das dein DPF sauber ist aber der Sensor falsche Werte liefert.
     
  11. #11 Sportedition, 15.05.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Den Tipp zum Freibrennen auf die Autobahn zu fahren hört man ja öfters.
    Allerdings steht dies ja eher in Zusammenhang mit verstopften Filtern, wo aufgrund häufiger Kurzstreckenfahrten keine Regenerationsmöglichkeit besteht. Bei mir kommen aber eigentlich so gut wie keine Kurzstrecken vor. Und wenn ich merke, dass der Filter vor regulärem Fahrtende noch in der Freibrennphase istt, dann fahr ich meist auch noch irgend einen Umweg, damit er fertig wird. All das spricht für mein Empfingen ja für eine pflegliche Behandlung. Aber nach gut 200tkm kann ja schon mal ein Defekt auftreten.

    Was mich halt stutzig macht ist, dass kein Fehler angezeigt wird. Ich beobachte das Freibrennverhalten mal noch ein paar Tage und werde dann weiter schauen. Vielleicht ergibt sich bis dahein auch noch was in Sachen Fehlerspeicher. Der nun zweimal angesprochene Differenzdrucksensor wäre ansonsten wohl wirklich eine Überlegung / Austausch wert zumal die Kosten wohl überschaubar scheinen.
     
  12. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.616
    Zustimmungen:
    3.402
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Freibrennen mit Volllast auf der BAB ist ziemlicher Unsinn, sorry.
    Da müsstest schon eine ganze Zeit reale Volllast fahren um ähnliche Temperaturen im DPF zu erreichen wie Sie während der Regenration auftreten und dann fehlt der Sauerstoff, weil man in der Volllast schon recht nahe Richtung Lambda 1 kommt, ergo kein freier Sauerstoff mehr.
    Wenn, dann müsste man in einen Bereich fahren zwischen 450 und 500° DPF-Temperatur (nicht mit Abgastemperatur zu verwechseln) denn da treten bereits Oxidationseffekte auf, die die Beladung ebenfalls langsam reduzieren.
    Der Differenzdrucksensor ist ein sehr sensibles Bauteil. Da reichen bereits geringe Übergangswiderstände um Probleme zu verursachen. Eine Kontrolle auf Festsitz des Steckers bringt da gar nichts.
    Das kann man durch prüfen der Sensoristwerte im Stillstand kalt und nah dem Warmlauf prüfen.
    Da sind auch Fehlercodes hinterlegt, sowohl zur Regenerationshäufigkeit als auch zum Differenzdrucksensor, aber bis diese gesetzt werden, dauert es etwas.
     
    amphore gefällt das.
  13. #13 Olof_Klang, 20.05.2016
    Olof_Klang

    Olof_Klang

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wie äußert sich das..das man merkt das sich der DPF frei brennt?!


    S204 C220CDI 110TKM
     
  14. #14 Wurzel1966, 20.05.2016
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    733
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Im Leerlauf geht die Drehzahl leicht hoch und meist wird der Motorlauf leicht brummiger .
    Bei geöffneter Motorhaube merkt man auch einen deutlichen Temperaturanstieg .
     
  15. #15 Sportedition, 28.06.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Nachdem sich die Regenerationshäufigkeit zwischendurch für etwa 2 Wochen normalisierte findet sie nun wieder öfters statt.

    Ich war dann bei MB Fehlerspeicher auslesen lassen. Ergebnis war negativ ohne Befund.

    Auch wurde der Befüllungsgrad des DPF ausgelesen: 25%
    D.h. völlig unauffällig und nach meinem Fahrprofil erst bei gut 800.000km voll wenns so weiter geht ;)

    Aufgefallen ist inzwischen allerdings auch, dass während der Regeneration und geöffneter Haube (Motorlauf bei Fahrtende) große Hitze ist. Das ist ja noch normal, aber ich meine dass dabei auch etwas Abgase oder nur heiße Luft (?!) ausm Motorraum aufsteigen.

    Kann da evtl. eine kaputte Dichtung ursächlich sein, wo der Falschluft zieht oder Abgase austreten, falls das überhaupt welche sind?

    Bin bissel ratlos und weiß daher auch nicht, ob ich den oben angesprochenen DPF-Sensor tauschen sollte, da ich da keinen wirklichen Zusammenhang sehe.

    Oder was meinen die Experten?

    Laut Händler ist keine Maßnahme erforderlich, wobei ich das aber auch nicht normal finde. War früher schließlich auch nicht so oft.
     
  16. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    926
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Wie sah das Lastprofil im Zeitraum der "normalen" und der "öfter" stattfindenden Regeneration aus? Vielleicht im ersten Fall mehr Langstrecke und im zweiten Fall mehr Kurzstrecke?
     
  17. #17 Sportedition, 29.06.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Ja, richtig.

    Wobei "Kurzstrecke" bei mir meine täglichen Standardfahrten von 30km (einfache) Strecke bedeutet. Ggf. kommen hier dann nochmals ca. 10km einfache Strecke hinzu. Also keine echten Kurzstrecken wie zum Bäcker etc.

    Die "Langstrecke" wonach die Regenerationen seltener/normaler war, war nach etwa 80km einfache Strecke.
     
  18. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    926
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Der Abstand zwischen einzelnen Regenerationen bewegt sich in etwa zwischen 500 und 1000 km, je nach Lastprofil.
     
  19. Obtlyn

    Obtlyn

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    A 140 Classic
    Das ist auf jeden Fall ein guter Richtwert :)
     
  20. #20 Sportedition, 30.06.2016
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Das ist richtig und war bei mir auch immer so etwa in dem Rahmen.

    Nur jetzt ist es leider in viel geringeren Abständen und etwas nervig, auch wenn keine sonstigen Auswirkungen oder Fehler auftreten.
     
Thema: DPF brennt sich häufig frei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mercedes Fehlercodes Regeneration zu oft

    ,
  2. w203 rpf regeneriert immer nach ab dahrt?

    ,
  3. om651 dpf regeneration zu oft

    ,
  4. om651 dpf regeneration,
  5. partikelfilter brennt sich immer von selbst aus,
  6. w212 cdi sensor fär Regeneration,
  7. w212 cdi regeneriert oft,
  8. om651 DPF auslesen,
  9. befüllungsgrad partikelfilter,
  10. W204 C220 cdi dpf brennt sich selbst aus?,
  11. 220 cdi brennt frei,
  12. w 203 Diesel Partikelfilter häufig freibrenne Differenzdrucksensor,
  13. c220 cdi partikelfilter auslesen,
  14. w209 rußwolke,
  15. reichen 10km für DPF
Die Seite wird geladen...

DPF brennt sich häufig frei - Ähnliche Themen

  1. Kabel liegt frei im Motorraum...wofür gedacht?

    Kabel liegt frei im Motorraum...wofür gedacht?: Hallo zusammen, habe heute zufällig das Kabel (siehe Bild) freiliegend im Motorraum entdeckt. Weiß jemand wofür das Kabel dient und ob das so...
  2. 220 cdi regenerationen in DPF und weissem rauch

    220 cdi regenerationen in DPF und weissem rauch: hallo, ich habe ein problem in meinem w204 220 cdi 01/2008 motor 646. 270000 kms Mein Auto macht mich zyklisch regeneriert, ohne dass es nötig...
  3. W211 E420 CDI Baujahr 2006/08 DPF und KAT raus

    W211 E420 CDI Baujahr 2006/08 DPF und KAT raus: Hallo, habe vor bei meinem W211 E420 CDI den DPF und den KAT zu entfernen. Weiß jemand ob das Auto in den Notlauf geht? Auf längere Sicht...
  4. Innenbeleuchtung nach Led soffitte tausch brennt ganz leicht?

    Innenbeleuchtung nach Led soffitte tausch brennt ganz leicht?: Hallo habe meine innenraumbeleuchtung auf led soffitte geändert und funktioniert auch wunderbar nur wenn es inaktiv sein soll brennt es trotzdem...
  5. W203 270 CDI ABE für Twintec DPF

    W203 270 CDI ABE für Twintec DPF: Hallo Zusammen, Ich besitze seit kurzem einen w203 C270CDI, das iAuto ist einfach Top Nun zu meinem Problem ich bräuchte eine ABE für meinen DPF...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden