DRINGEND: Mercedes 190 E Problem - kein Rat mehr

Diskutiere DRINGEND: Mercedes 190 E Problem - kein Rat mehr im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo Leute, wäre toll wenn mir einer von euch weiterhelfen kann. Habe keinen Rat mehr und selbst ein Werkstattbesuch konnte mir nicht...

  1. #1 Dr. Benz, 08.04.2005
    Dr. Benz

    Dr. Benz

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    wäre toll wenn mir einer von euch weiterhelfen kann. Habe keinen Rat mehr und selbst ein Werkstattbesuch konnte mir nicht weiterhelfen.


    Hier mein Problem:

    Der Motor meines 190 E (Automatik, Benziner) setzt beim Fahren aus. Der Fehler tritt nicht kontinuierlich auf, was die Eingrenzung besonders schwierig macht. Vorwiegend schaltet er sich im untertourigen Bereich ab. Ich habe die Einspritzanlage sowohl selbst, als auch in der Werkstatt prüfen lassen. Mir ist aufgefallen, dass das Kraftstoffpumpenrelais bei eingeschalteter Zündung nach gewisser Zeit anfängt zu klickern. Dies bedeutet ja, dass die Pumpe anläuft, sich jedoch nach gewisser Zeit abschaltet - hierin liegt meiner Meinung nach schon ein Fehler. Am Kraftstofffilter kann es nicht liegen - den habe ich gewechselt - das Kraftstoffpumpenrelais ebenfalls (Überspannungsschutzrelais ist es auch nicht). Die Vermutung der Werkstatt betrifft die Kraftstoffpumpe. Ich habe den Wagen für 4 Tage schweren Herzens der Werkstatt für Testfahrten bezüglich des Problems überlassen, doch wie der "Zufall" so will trat der Fehler hier nicht auf - es ist wie verhext. Seit heute abend steht er wieder bei mir und hat den Fehler schon wieder gezeigt. Ist der Wagen erst einmal ausgegangen verschlechtert sich auch sein Startverhalten von mal zu mal.

    Kann der Fehler vielleicht am Zündschloss liegen? Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Autotyp oder mit einem ähnlichen Problem und kann mir vielleicht weiterhelfen?

    Für Tips wäre ich sehr dankbar.
     
  2. #2 Cartman, 08.04.2005
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    kanns sein das dein schlüsselbund zu schwer ist?

    versuchs mal nur mit dem zündschlüssel

    oder überbrück alle verbindungen des zündschlosses dann kannste das ausschließen.
     
  3. #3 Dr. Benz, 10.04.2005
    Dr. Benz

    Dr. Benz

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich den Fehler nur eingrenzen könnte - das problem ist, dass er nicht kontinuierlich auftritt und somit bisher nicht zu lokalisieren ist. :-(
     
  4. #4 sherifff, 10.04.2005
    sherifff

    sherifff

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd auch irgendwas mit der Zündung oder am Zündschloss tippen.
    Hmmm, schwierig zu sagen...
     
  5. gwisy

    gwisy

    Dabei seit:
    06.11.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es so verhext ist, dann würd ich die ü-relais und pumpen-relais (KPR) rausziehen und die verlötungen der kontaktstifte (innen) alle neu verlöten.
    Natürlich nur, wenn der schon beschriebene austausch der relais gegen gebrauchte relais stattfand.
    Bei neuen relais brauch man eigentlich nicht nachlöten.

    Das pumpen-relais hört deshalb auf zu takern, weil es ein "TD" und "TF"-anschluß besitzt. Es kommt also über "TD" die leerlaufdrehzahl und über "TF" die meldung (direkt vom motorsteuergerät) "stehen", "fahren" und "fahren-vollast". Diese meldung "TF" vom motorsteuergerät ist eine kombination aus den zu dem motorsteuergerät gehenden meldungen der drosselklappe und des hallgebers. Vielleicht auch noch vom poti? Bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich glaube die pumpe läuft in größeren abständen (das KPR betreffend), wenn "leerlaufdrehzahl" und "stand" signalisiert wird.

    Diese erklärung gilt nur für fahrzeuge ab `89 (oder eben nach Mopf, vielleicht).

    Natürlich könnte es am zündschloß liegen. Im forum hat jemand schon die erfahrung gemacht, wenn er ewige zeit mit schweren schlüsselbund im zündschloß gefahren ist, daß es kontakt-probleme des zündstartschalters gab.
    Wäre möglich, da die klemme15 vom zündschloß die KPR und ü-relais ansteuert.
    Im fehlerfall würd ich mal nachmessen. Also wenn es wieder auftritt, dann nichteinmal den zündschalter zurückdrehen, KPR rausziehen und an wahrscheinlich buchse4 messen, ob 12Volt anliegen. Es ist jedenfalls der sw/rt-draht. Oder schon vorher eine andere geeignete mess-stelle suchen. Muß nicht das KPR sein. Z.B.: unterm lenkrad, unterm sicherungskasten, steckplatz "E", der rt/sw-draht.

    viel erfolg gwisy

    P.S.: Hier der KE-schaltplan. Er ist aber für ein 1,8er oder 2,0 ab ca. Bj.`89. Leider weiß ich nicht, welches modell du fährst.
    thgwiasda.de
     
  6. #6 Dr. Benz, 12.04.2005
    Dr. Benz

    Dr. Benz

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Zuerst einmal vielen Dank für die Ratschläge und die viele arbeit die darin steckt.
    Werde mich sofort daran machen euren tips nachzugehen. Wenn ich weiter gekommen bin, sag ich Bescheid.

    Auf jeden Fall hab ich mir solche qualifizierten ratschläge erhofft, als ich in dieses Forum geschrieben habe.

    Sollte noch jemand eine Idee haben postet bitte weiter.

    Mache mich jetzt auf in die Werkstatt.

    Gruß Dr. Benz
     
  7. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    34
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hi Doc,
    wenn Du mit allem durch bist und nix gefunden hast, schau auch nochmal zum Tastfeldregler(Elektronikteil).
    Das kleine schwarze Kästen am Mengenteiler.
    Dort wird das Mischungsverhältniss vom Elektronischen Teil nachgeregelt.
    Die Regler bleiben gerne mal hängen.
    Kann man wärend der Fahrt messen.
    Sollte immen um "0" rum regeln bei 50% + und -
    Schau mal.
    Wenn er mal nicht hängt, kann man auch den Stecker abziehen (man fährt mal ungeregelt), sollte er dann nicht mehr ruckel hast Du's.
    Gruß
    R
     
  8. #8 Dr. Benz, 14.04.2005
    Dr. Benz

    Dr. Benz

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den weiteren Tip, werd ich auf jeden Fall auch testen, wenn ich's nicht vorher schon finde. Jetzt hab ich wenigstens schon mal wieder Ansätze und kann was tun und hoffen ;-)

    Wenns klappt meld ich mich. Hoffe ihr hört von mir :-D
     
Thema: DRINGEND: Mercedes 190 E Problem - kein Rat mehr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes 190 sicherungskasten steckplätze

Die Seite wird geladen...

DRINGEND: Mercedes 190 E Problem - kein Rat mehr - Ähnliche Themen

  1. CL203 Schiebedach geht nicht mehr auf

    Schiebedach geht nicht mehr auf: Hallo zusammen, ich brauche Hilfe von einem Spezialisten. Da heute ein besonders schöner Tag war, wollte ich das Schiebedach auf machen. Leider...
  2. Kaufberatung Mercedes G Klasse 270 CDI, BJ 2004; 144.000 km

    Kaufberatung Mercedes G Klasse 270 CDI, BJ 2004; 144.000 km: Hallo Zusammen, ich suche schon sehr lange eine G Klasse und bin nun auf einen gestoßen. Nun die Frage an die erfahrenen G- KLasse Fahrer und...
  3. Einbau Ölsperrstecker Problem mit Abdeckprofil

    Einbau Ölsperrstecker Problem mit Abdeckprofil: Ich möchte bei meinem W203, Kompressor, Bj. 01/2003 Ölsperrstecker einbauen. Lassen sich die Stecker so montieren und anordnen, das die...
  4. Problem vom 3. auf den 4. Gang

    Problem vom 3. auf den 4. Gang: Guten Tag Bei meinem Mercedes C220 CDI 2,2 143 PS BJ:2004 - Automatik - Diesel habe ich das Problem, wenn er vom dritten in den vierten Gang...
  5. Hupe beim Mercedes Citan?

    Hupe beim Mercedes Citan?: Wo sitzt die Hupe beim Citan. Will eine 2 Klang Hupe einbauen.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden