E 270 soooooooooo gut????

Diskutiere E 270 soooooooooo gut???? im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; HALLO.... ist der E 270 cdi (W210) wirklich sooooooooo gut? Interessieren würde mich persönlich:...

  1. #1 Angelo007, 19.09.2003
    Angelo007

    Angelo007 Guest

    HALLO....

    ist der E 270 cdi (W210) wirklich sooooooooo gut?
    Interessieren würde mich persönlich:
    Fahrkultur,Motorleistung,Benzinverbrauch,Abzug,
    Preis-Leistungsverhältnis....auch für wenig Fahrer geeignet??
     
  2. #2 Ghostrider, 19.09.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Habe keinen, bin nur immer schon mal mitgefahren.

    Durch die 400NM Drehmoment brauchst Du Dir wegen Leistung und "Abzug" keine Gedanken machen. Das Ding geht die Kasseler Berge hoch wie ein Messer durch die Butter.

    Der Dieselverbrauch (gell, :wink: ) hält sich in Grenzen. Bei einem Schnitt von irgendwo zwischen 130 - 160 Km/h haben wir immer um und bei 8,0 - 8,5 Liter Diesel gelegen. Für einen Kombi dieser Größe beachtlich.

    Ich erinnere mich an einen Vergleichstest E-240<->E-270 in der Autobild. Der E-270 hatte ab 15.000 Kilometern im Jahr die Nase vorn.

    Von der Beschleunigung, Durchzug und Verbrauch ganz zu schweigen.

    Das einzige, was mich wirklich annervt ist der Fünfzylinder im Leerlauf. Sehr knurrig, mit Vibrationen wie ein Schiffsdiesel. Aber in Fahrt eine Wucht ...
     
  3. #3 ThieleJoachim, 19.09.2003
    ThieleJoachim

    ThieleJoachim

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach ist der 270er ein super Motor.

    Sehr Sparsam (nachdem er mal 5000km gelaufen ist) und durchzugsstark. Und der Sound eines Fünfzylinders ist meiner Meinung nach perfekt.

    Laufkultur und so, brauchst Du dir keine Gedanken zu machen. Alles bestens. Als ich letzens einen 220CDI gefahren habe, wußte ich direkt nochmal warum ich den 270er genommen hab.
     
  4. #4 Zarrooo, 19.09.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    740
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Als ich gestern zum ersten mal einen 270er gefahren habe, ärgerte ich mich ein bißchen, einen 220er genommen zu haben. :D Die Kraft des 270ers ist wirklich beeindruckend, die Akkustik für einen Diesel bemerkenswert "undieselig" mit einem Schuß 5-Zylinder-Grollen á la Audi und über den Mehrverbrauch von etwas weniger als einem Liter gegenüber dem 220er kann man IMHO angesichts des Gebotenen auch nicht meckern.

    cu ulf
     
  5. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.823
    Zustimmungen:
    2.328
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    ein Diesel ist nie für Wenigfahrer geeignet weil er sich nicht rechnet! Aber wenn's ums Rechnen geht erechnet sich auch keine E-Klasse! Ich habe den 270er schon erlebt und zwar u.a. als Neuwagen im Werk abgeholt und ich muß sagen ich bin erschrocken was das für ein üblöer Traktor war! Wenn man bedenkt, daß die Kiste 100tDM laut Liste gekostet hat ist das schon eine Frechheit! Das Ding soll einen super Motor haben und hat übeöst vibriert da war unser W210 230er noch ein flüsterer dagegen!

    Ich würde den nur nehmen wenn ich mir wirklich keinen Benziner leisten kann und dringend eine E-Klasse brauche!

    PS. der W211 220CDI schüttelt sich auch noch! zwar wie ein leider Traktor aber immer noch wie einTraktor obwohl er bauartbedingt leiser und ruhiger sein müßte als ein 270er und zudem er noch ein Modell weiter ist...
     
  6. #6 Ghostrider, 20.09.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    @hotw

    Alle Mercedes CDI laufen auf den ersten 5.000 Kilometern wie ein Sack Muscheln.

    Erst dann schaltet die Elektronik auf optimale Gemischaufbereitung und Betrieb.
     
  7. opa38

    opa38

    Dabei seit:
    06.04.2003
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte im Mai ein 220 Cdi mit 16.000km Laufleistung, für 5 Tage als Leihwagen.
    Der hatte den Sack Muscheln auch noch anbei....*kicher*
    Aber, jeh schneller man fuhr, desso weniger Muscheln wurden es.
    Wo sind die blos hin?? *lächel*
     
  8. #8 Zarrooo, 20.09.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    740
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Die Laufkultur eines Sechszylinder-Benziner darf man jetzt nicht gleich erwarten (noch nicht mal die eines V6 <duck> ). Für einen Diesel finde ich den 270er, wenn er warm ist, schon absolut OK. Und zum Ausgleich geht das Ding ja auch wirklich verdammt gut. So in den Sitz gedrückt hat mich mein 523iA nicht - trotz gleicher Leistung. 400Nm Drehmoment sind eben 400Nm Drehmoment. :D

    Ich kenne beide im Vergleich (E230 und E270CDI) und bin da anderer Meinung. Zumal man dem 230er permanent auf den Kopf treten müßte, um einem mit gemäßigten Drehzahlen gefahrenen 270er auch nur ansatzweise folgen zu können. Der kommt ja nichtmal meinem 220CDI schmerzfrei hinterher. BTW: Möchte zufällig jemand einen 97er E230 kaufen?

    Ich würde ihn auch nehmen, wenn er sich gegenüber einem leistungsmäßig vergleichbaren Benziner nicht rechnen würde - außer ich könnte mir einen Benziner leisten, der genauso ins Kreuz drückt. :D

    cu ulf
     
  9. #9 ThieleJoachim, 20.09.2003
    ThieleJoachim

    ThieleJoachim

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin alle drei Motoren 220CDi, 270CDI und 320CDI gefahren.

    Ich mußte mich entscheiden zwischen dem 320CDi und dem 270CDI.

    Ich hab mich für den 270CDi entschieden, da ich diesen schon im Vorgängermodell hatte und beeindruckt von den Verbrauchswerten und der Leistung war.
    Die Entscheidung habe ich nicht bereut. Irgendwelche Vibrationen oder derartiges kann ich wirklich nicht bestätigen. Es beindruckt mich jedesmal, wenn man an den roten dreht (Automatik schaltet erst kurz vorher bei vollgas) und der Motor dabei wirklich nicht lauter wird.

    Eins muß ich allerdings zugeben. Als ich das Auto neu ab Werk abgeholt habe, hat sich das Auto "kerniger" angehört. Kerniger nicht direkt im Sinne von Laut, sondern mehr im Sinne von rauh. Dies verging aber im Lauf der ersten ca. 3000 km und er läuft jetzt so seidenweich wie der alte 270cdi.
     
  10. #10 marco270, 20.09.2003
    marco270

    marco270

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe einen 220 CDI gefahren und einen 270 CDI und ich muß sagen der 270er hat mich sehr beeindruckt und tut dies noch immer. :] :]

    Verbrauch lag bei den letzten 4000 km laut BK bei 8,3 Liter im Schnitt.

    Von der Laufkultur des 5 Zylinders und den Nackenschmerzen wenn man mit dem rechten Fuß spielt ganz zu schweigen. 8o 8o 8o

    Ich hatte bis jetzt noch keine Macken an Ihm außer den rostigen Türen und mein Parktronic.

    Stören tut mich die Kleinigkeit, daß ich die Uhr jedes halbe Jahr 2 Minuten vorstellen muß... :D

    Hut ab S210
     
  11. Fury36

    Fury36

    Dabei seit:
    12.09.2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Also eines muss man unbedingt den heutigen Dieselmotoren bestätigen: Sie haben mit Ihren Vorgängern vor 10 Jahren nur noch den Kraftstoff gemeinsam.

    Den E220 CDI kann ich nicht beurteilen, aber ich traue ihm zu, dass er ebenfalls ausreichende Leistungen erbringt.

    Den E270 CDI habe ich als T-Modell erlebt und der zog vollbeladen immer noch ordentlich durch und ich habe sogar gefragt, ob das ein Benziner ist. So viel zum Thema Lautstärke beim Fünfzylinder.

    Den E320 CDI habe ich mit Automatikgetriebe probegefahren. Ich kann nur sagen, ohne Automatik möchte ich den gar nicht haben. Der Anzug des Diesels ist so brachial, dass ich befürchte, man käme beim Schalten gar nicht hinterher, da der Diesel ein relativ schmales Drehzahlband mit hohem Drehmoment hat, danach fällt er spürbar ab. Die Automatik ist jedoch so genial darauf abgestimmt, dass man den Eindruck hat, der Vortrieb hört überhaupt nicht auf. Einfach nur geil.

    Wofür man sich jetzt entscheidet, ist eine Frage des Geldbeutels und der persönlichen Fahrgewohnheiten. Empfehlen würde ich jedoch ab dem 270er immer Automatik, es lohnt sich.

    Allerdings verstehe ich auch diejenigen, die eventuell nur 10.000 bis max. 15.000 Km pro Jahr fahren. Hier würde ich keinen Diesel empfehlen, es sei denn, Geld spielt keine Rolle.

    Gruß
    Fury36
     
  12. santos

    santos

    Dabei seit:
    11.04.2003
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Der 270 CDI war mein erster Diesel (W210) und bisher auch der einzigste. Hatte aber nichts mitm Motor zu tun! Im gegenteil, mein E 270 CDI war bisher das beste Auto das ich hatte (vom Gesamtbild her). Der Motor ist der Hammer! Bin davor nen SLK 230 K gefahren und dacht erst 170 PS sind zu lahm für den schweren Wagen, aber denkste! Drehmoment ohne ende :] , Verbraucht hat er nen scheiss!!! :)) im schnitt (bei sehr zügiger Fahrweise :D ) 8,5 liter. Der Motor ist vielleicht laut, aber nur beim starten und nur von aussen! Wenn du drin sitzt kriegst du nicht mit das da n Diesel läuft! Zumindest habs ich nicht, der 230 K in meinem SLK lief auch nicht ruhiger :D !!!! Aslo ich kann dir den Wagen nur empfehlen!!!!
     
  13. #13 Ghostrider, 21.09.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Die Entscheidungsfrage wurde Dir bereits abgenommen, den E-320 CDI gibt es ab Werk nur mit Automatikgetriebe.
     
  14. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.823
    Zustimmungen:
    2.328
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    natürlich nicht! Und ich weiß auch wie laut mein V6 ist gegenüber einem BMW R6 das sind nochmal welten!
    Aber bei einem Auto für 100tDM darf ich doch eine gewisse Laufkultur erwarten und die hatte der 270er absolut nicht!

    Leistungsmäßig ist der 230er dem 270er sicher unterlegen! Ich bezog das ja auch nur auf das Geräuschniveau und auf die Vibrationen!
     
  15. #15 andreasstudent, 23.09.2003
    andreasstudent

    andreasstudent

    Dabei seit:
    12.09.2002
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E 280 CDI (S 211)
    Also ich bin dieses Jahr mit meinem 270er T-Modell ca. 5000 km mit Wohnwagen unterwegs gewesen.
    Verbrauch bei sehr flotter Fahrweise 12 Liter (bergauf 130). Habe letzte Woche neue Reifen aufgezogen und muß sagen, ich erkenne den Wagen nicht mehr. Läuft jetzt (wieder) angenehm leise und die Spurrillen, die mir letztens noch den Schweiss auf die Stirn getrieben haben, merke ich fast nicht mehr.

    Ich würde mir jeder Zeit wieder einen 270er kaufen.

    andreasstudent
     
  16. #16 Zarrooo, 23.09.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    740
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Ich auch. Ich bin heute nochmal ein Stück mit dem 270er MOPF gefahren. Von großartigen Vibrationen konnte ich da nichts merken (jedenfalls nichts, was über den 230er hinaus geht) und das Laufgeräusch bei warmen Motor empfinde ich sogar als deutlich angenehmer als im 230er, sowohl was Lautstärke als auch was den Klang selber angeht. Zumal man den 270er, wie schon gesagt, mit deutlich weniger Drehzahl fahren kann als den 230er.

    Letztlich ist und bleibt es natürlich ein Diesel. Es kann sich ja jeder selbst aussuchen, ob er gerne einen Drehmoment-Büffel mit viel Schub bei wenig Verbrauch oder eine Drehorgel mit wenig Schub bei viel Verbrauch haben will. :D

    cu ulf
     
  17. #17 Strandsegler, 29.09.2003
    Strandsegler

    Strandsegler

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kann die allgemeine Meinung zum 270 CDI, BJ. 2000 nicht teilen! Ich habe bei meinem E 270 CDI T Modell schon nach 75.000 Km einen gerissenen Zylinderkopf gehabt. Dieser wurde auf Garantie ersetzt. Nach 240.000 Km war der zweite Kopf auch gerissen und wurde getauscht. MB wollt dafür EUR 5.500,- haben. Im Preis mit drin, die Einspritzpumpe, die man bei dieser Laufleistung angeblich automatisch mit erneuern sollte. Habe mir dann eine in Hamburg für gute Leistung bekannte Taxenwerkstatt gesucht, die den Kopf für EUR 2.500,- getauscht hat. Nach 251.000 Km bin ich vor drei Wochen mit einem Motorschaden liegen geblieben. Der erste Zylinder war gerissen und hatte ein Loch. Habe bei MB gar nicht erst nach dem Preis für den AT-Motor gefragt und diesen bei der Taxenwerkstatt einbauen lassen. Hat EUR 7.000,00 für den original MB AT-Motor sowie Einbau gekostet. Wenn man davon ausgeht, dass ich ausschließlich Langstrecke gefahren bin (viel besagte Kasseler Berge von Hamburg nach Mainz) und den Motor im kalten Zustand nie gefordert habe, dann muß an der MB Qualität irgend etwas nicht stimmen. Man kann einfach bei einem Automatik Auto mit so einem Motor nichts falsch machen. Woran mag es liegen?? Habe extra auf Chiptuning zu Gunsten der längeren Lebenserwartung verzichtet.

    Gruß,
    Andreas
     
  18. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    Nun, du hattest wohl einfach Pech. Zudem dürfte es einer der ersten 270CDI gewesen sein. Natürlich darf man von einem Mercedes eine andere Qualität und v.a. auch Lebensdauer erwarten...
     
  19. jojo10

    jojo10

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    in der heutigen Zeit rechnet sich immer ein Diesel, allein bei einer Kilometerleistung von 10.000 im Jahr kannst du ja mal den Verbrauch ausrechnen von einem E270CDI zu einem vergleichbaren E320. Beides Automatik und nach Werksangben. Nach meiner rechnung habe ich trotz höherer Steuer noch einen unterschied von rund 400€ errechnet.
    Wenn ich jetzt noch das Leistungepotenzial dagen setze, ist es wohl keine frage---es ist ein CDI !!!!
    Das i-tüpfelchen kommt dann noch mit einem Chiptuning von Digi-Tec und das Auto wird zur Rakete, wo so andere arge probleme haben.
    Ich habe einen E 270 CDI mit Chiptuning vor der Tür und kann diese nur weiter empfehlen!!!! Ein Hammer ---
    Gruß
    jojo10
     
  20. Fury36

    Fury36

    Dabei seit:
    12.09.2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal!

    @ Jojo10:

    Ich weiß leider nicht, wie du zu der Rechnung kommst, aber das ist auch nicht so wichtig. Ich fahre im Jahr ca. 10.000 km und ich würde meinen E320 Benziner nicht gegen deinen E270 CDI mit Chiptuning tauschen wollen. Du solltest nicht vergessen, dass jeder hier nach seinem persönlichen Geschmack urteilt und hinsichtlich Laufruhe, Beschleunigung, Endgeschwindigkeit und Fahrkultur kann ich deine Meinung eben nicht teilen. Ich gestehe zu, dass der E270 CDI ein gelungenes Fahrzeug ist. Um es richtig schätzen zu können, muss man aber ein Vielfahrer sein und dann rechnet es sich auch auf jeden Fall. Wer nicht so viele Kilometer fährt - eben wie ich -, der soll wenigstens genießen dürfen. Die Ruhe im E320 ist wirklich ein Genuß, den ich nicht mehr missen möchte.

    Viele Grüße
    Fury36
    :wink:
     
Thema:

E 270 soooooooooo gut????

Die Seite wird geladen...

E 270 soooooooooo gut???? - Ähnliche Themen

  1. Ml 270 CDI Kein Turbo bei warmen Motor

    Ml 270 CDI Kein Turbo bei warmen Motor: Hallo, mein Ml 270 Bj 2004 ,280000km, verliert Leistung wenn der Motor warm ist. Fahre ich das Auto Morgens, oder wenn es lange gestanden hat,habe...
  2. W163 ML 270 CDI nach längerer Fahrt übergekocht + Fehlercode

    W163 ML 270 CDI nach längerer Fahrt übergekocht + Fehlercode: ML 270 CDI W163 - BJ 01 - Wie ist es passiert? Nach längerer Autobahnfahrt abgestellt, Motor laufen lassen, kurz was erledigt 5 Min. Dann weiter...
  3. ML 270, FC P1187, springt an & geht nach wenigen Sekunden wieder aus

    ML 270, FC P1187, springt an & geht nach wenigen Sekunden wieder aus: Hallo zusammen, ich habe einen Mercedes ML 270 CDI. Dieses Fahrzeug hat das Problem das er zwar zunächst problemlos ansprang, aber etwas unrund...
  4. ML 270 CDI springt schlecht an

    ML 270 CDI springt schlecht an: Das Thema wurde hier schön oft behandelt, das ist mir bekannt. Ich denke bei meinem Auto hat es aber eine andere Ursache, da bereits alles...
  5. AGR Ventil 270 CDI

    AGR Ventil 270 CDI: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen wo beim W163, 270 Cdi, Ez. 2004 das AGR Ventil sitzt? Würd mich auch mal über eine Quelle freuen auf der...