207 E-Coupe (Mopf) Ausbau Mittelkonsole mit Reparatur des schwergänigen Schiebefaches

Diskutiere E-Coupe (Mopf) Ausbau Mittelkonsole mit Reparatur des schwergänigen Schiebefaches im Ein- und Ausbauanleitungen Forum im Bereich Do-It-Yourself Bereich; Guten Tag alle zusammen. Einige von euch werden sicher das Problem mit dem Schiebefach in der Mittelkonsole kennen. Es geht um das offene Fach...

  1. #1 -Sko-, 27.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2016
    -Sko-

    -Sko-

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    60
    Auto:
    E-Coupe C207
    Guten Tag alle zusammen. Einige von euch werden sicher das Problem mit dem Schiebefach in der Mittelkonsole kennen. Es geht um das offene Fach (Bild):

    [​IMG]

    In vielen Fällen läuft das Schiebefach schwer bis gar nicht. In einigen Foren wird geraten die äußeren Laufschienen zu säubern und zu ölen. Ich kann euch aber versichern, dass das alles auf lange Sicht nicht helfen wird, weil der Fehler ganz wo anders liegt. Ich erkläre Step by Step wie man alles zerlegt um an das Fach zu kommen und den Fehler dauerhaft entfernt.

    Schritt 1:
    Um an das vordere Schiebefach zu gelangen muss man ziemlich weit hinten anfangen. Zu aller erst entfernt man das gezeigte Verkleidungsteil. Genauso wie die Pfeile zeigen. Entweder nimmt man dafür einen Schlitzschraubendreher, die Finger oder besser Aufhebelwerkzeug aus Plastik.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Schritt2:
    Anschließend entnimmt man die Lüftungsgitter. Einfach das Ganze nach oben ziehen. So wie auf dem Bild gezeigt:
    [​IMG]

    Schritt 3:
    Dann geht es weiter mit dem lösen der zwei gezeigten Torx-Schrauben.
    [​IMG]

    Schritt 4:
    Danach geht es weiter zu dem Staufach weiter vorne in der Mittelkonsole. Unter der Gummieinlage befindet sich ebenfalls eine Torx-Schraube.
    [​IMG]

    Nach dem Lösen der Trox-Schraube muss man das Fach aufmachen um es komplett zu entnehmen.

    Schritt 5:
    Nun kommt man an die letzten beiden Torx-Schrauben der Mittelarmlehne.
    [​IMG]

    Nach dem lösen der beiden Schrauben kann man die Mittelarmlehne komplett entnehmen. Lediglich zwei Stecker halten die Mittelarmlehne noch:
    [​IMG]
    (Das dunkel Kabel gehört in meinem Fall dazu, weil ich mir nachträglich ein Soundsystem einbauen ließ. Das Kabel geht zum Poti womit ich meinen Subwoofer steuere)

    Schritt 6:
    Jetzt kann die schmale Aluleiste entfernt werden. Diese muss man einfach nur nach vorne schieben.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Da ich nur 10 Bilder pro Beitrag hochladen kann geht es im nächsten Beitrag weiter....
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      154,7 KB
      Aufrufe:
      6.581
    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      163,8 KB
      Aufrufe:
      4.509
    • 3.JPG
      3.JPG
      Dateigröße:
      137,8 KB
      Aufrufe:
      3.977
    • 4.JPG
      4.JPG
      Dateigröße:
      132,2 KB
      Aufrufe:
      2.831
    • 5.JPG
      5.JPG
      Dateigröße:
      194,5 KB
      Aufrufe:
      4.382
    • 6.JPG
      6.JPG
      Dateigröße:
      190,5 KB
      Aufrufe:
      2.732
    • 7.JPG
      7.JPG
      Dateigröße:
      150,1 KB
      Aufrufe:
      3.075
    • 8.JPG
      8.JPG
      Dateigröße:
      194,9 KB
      Aufrufe:
      3.050
    • 9.JPG
      9.JPG
      Dateigröße:
      180,1 KB
      Aufrufe:
      5.770
    • 10.JPG
      10.JPG
      Dateigröße:
      158,9 KB
      Aufrufe:
      2.204
    derdietmar, Sir Drift-a-lot und HomerS gefällt das.
  2. #2 -Sko-, 27.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2016
    -Sko-

    -Sko-

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    60
    Auto:
    E-Coupe C207
    Schritt 7:
    Erst jetzt kommt man an das Schiebefach. Als erstes entfernt man die Aluplatte. Auch hier, wie man anhand der Führungsnasen erkennen kann lässt sich die Aluplatte von der Schiebeklappe ziehen. Genauso wie bei der schmalen Aluplatte einen Schritt zuvor. Einfach die Schiebeklappe etwas aufmachen, von unten festhalten und die Platte abziehen. Anschließend entfernt man die Torx-Schraube und man kann das Fach endlich ausbauen.
    [​IMG]

    Schritt 8:
    Um das Fach zu entnehmen muss man es vorne etwas hochhebeln und vorsichtig rausziehen. Das geht nicht ganz so einfach, weil dort sehr wenig Platz ist. Mit etwas Geduld geht aber auch das. Jetzt wird das Fach nur noch von den Kabeln der Autosteckdose gehalten.
    [​IMG]

    Um das Kabel zu entfernen muss man wie bei 95% aller Elektrostecker im Auto den Stecker an der Verriegelung erst zusammen drücken und dann rausziehen.
    [​IMG]

    So sieht das Ganze dann im ausgebauten Zustand aus:
    [​IMG]

    Schritt: 9
    So sieht das Schiebefach im Detail aus:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das Schiebefach besteht grob aus 4-5 Teilen.
    [​IMG]
    1 - Fach
    2 - Schiebetür
    3 - Blattfeder
    4 - Bremse
    5 - Aluplatte (auf der Schiebetür)

    Schritt 10:
    Der Grund warum die Schiebetür so schlecht auf und zu geht ist das kleine Zahnrad:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Unterhalb des kleinen Zahnrad sitzt eine Art kleine Lamellenbremse. Diese verhindert das durch die Kraft der Blattfeder die Schiebetür zu schnellt. Im Idealfall geht die Schiebetür dadurch sanft und leise zu. Jedoch scheint das bei Mercedes öfter ein Problem zu sein.

    Man kann dieses Bauteil auch leider nicht öffnen um die Bremswirkung zu verringern. Es ist ein vergossenes Bauteil. Das Zahnrad oben kann man zwar einzeln abnehmen nur bringt das nicht viel. Also ist die beste Lösung das Teil komplett raus zu schmeißen.

    Weiter im nächsten Beitrag...
     

    Anhänge:

    • 11.JPG
      11.JPG
      Dateigröße:
      188,8 KB
      Aufrufe:
      1.817
    • 12.JPG
      12.JPG
      Dateigröße:
      237,6 KB
      Aufrufe:
      1.695
    • 13.JPG
      13.JPG
      Dateigröße:
      127,3 KB
      Aufrufe:
      1.388
    • 14.JPG
      14.JPG
      Dateigröße:
      351,7 KB
      Aufrufe:
      1.181
    • 15.JPG
      15.JPG
      Dateigröße:
      394,3 KB
      Aufrufe:
      1.140
    • 16.JPG
      16.JPG
      Dateigröße:
      311,5 KB
      Aufrufe:
      1.216
    • 17.JPG
      17.JPG
      Dateigröße:
      331 KB
      Aufrufe:
      1.131
    • 18.JPG
      18.JPG
      Dateigröße:
      222,1 KB
      Aufrufe:
      1.313
    • 23.JPG
      23.JPG
      Dateigröße:
      221,5 KB
      Aufrufe:
      1.275
    • 19.JPG
      19.JPG
      Dateigröße:
      128,8 KB
      Aufrufe:
      1.134
  3. #3 -Sko-, 27.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2016
    -Sko-

    -Sko-

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    60
    Auto:
    E-Coupe C207
    Ich habe wie in anderen Foren beschrieben alles einmal sauber gemacht und die Laufschienen inkl. dem kleinen Zahnrad mit Silikonfett eingesprüht. Ergebnis = minimal besser, aber leider nicht das gewünschte Ziel erreicht. Die Schiebetür fuhr immer noch nicht ganz zurück. Man kann noch so viel ölen und reinigen, der Stopper hat in vielen Fällen einfach zu viel Widerstand. Deswegen raus damit, dann hat man Ruhe.

    Schritt 10:
    Nun muss man die gesamte Schiebetür-Einheit zerlegen. Dafür muss man einfach die Tür oben aus den Laufschienen ziehen. Zwischen Schiebetür und Fach sind kleine Haken die man beim herausnehmen der Tür zur Seite wegdrücken muss damit die Schiebetür komplett aus dem Fach kommt. Auf dem Bild sind die Haken mit 1 & 2 markiert.
    [​IMG]
    Jetzt kann man den "Stopper" entnehmen. Er ist einfach nur eingeklipst. Er sitzt rechts neben der Blattfeder.

    Schritt 11:
    Wenn man das schon das Fach auseinander gebaut hat kann man gleich die 3 Laufschienen einmal säubern und ölen bzw fetten. Ich habe dafür technisches Fett genommen, weil es sich gezielter auftragen lässt und nicht so rum saut wie Silikon beim sprühen. Dort sind die drei Laufschienen:
    [​IMG]

    Schritt 12:
    Jetzt kann man mit dem Rückbau beginnen. Zu aller erst sollte man die Blattfeder wieder spannen. Ich habe hierfür einfach einen dünnen Schraubendreher durch die Öse geschoben und die Feder bis zum Ende des Faches gezogen und arretiert.
    [​IMG]

    Schritt 13:
    Anschließend nur noch die Schiebetür rein und die Blattfeder an der Tür fixieren.
    [​IMG]

    Schritt 14:
    Wenn das Schiebetürfach zusammengebaut ist kann man anhand der Bilder in umgekehrter Reihenfolge das ganze wieder zusammenbauen. Im Normalfall braucht man beim ersten mal 30 Minuten bis maximal ne Stunde für den ganzen Akt. Es ist wirklich nichts schwieriges.

    Die Schiebetür fährt nun wunderbar rein und wieder raus. Endlich auch mit genügend Kraft, weil nichts die Tür ausbremst. Lieber ne kleine Schiebetür die auch etwas schneller zu geht als ein Fach was nie nicht richtig zu gehen will. Jeder der dieses Problem hat kann ich den kleinen Umbau nur ans Herz legen.

    Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen damit helfen.
     

    Anhänge:

    • 21.JPG
      21.JPG
      Dateigröße:
      271,1 KB
      Aufrufe:
      871
    • 22.JPG
      22.JPG
      Dateigröße:
      281,5 KB
      Aufrufe:
      1.059
    • 20.JPG
      20.JPG
      Dateigröße:
      249,2 KB
      Aufrufe:
      1.034
  4. #4 derdietmar, 28.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2016
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1.730
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    Tolle Anleitung. Ich hatte das Problem ebenfalls nach nicht einmal 12 Monaten. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass es temperaturabhängig ist.

    Manchmal frage ich mich wo die angeblichen Tausenden Teststunden hinfliessen. Meine Hypothese: Man gibt so einen minderwertigen Schrott wissentlich in die Produktion, weil man das Billiggelumpe schon in Großmenge beauftragt hat. Anschliessend hofft man darauf, dass die Kunden nichts beanstanden oder rettet sich über die Garantiezeit. Bei den Schlampereien in solchen Details macht Mercedes keiner so schnell was vor.

    Viele Grüße :wink:
     
  5. -Sko-

    -Sko-

    Dabei seit:
    03.01.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    60
    Auto:
    E-Coupe C207
    Es kann gut möglich sein das der Stopper auf Temperaturschwankungen anders reagiert. Das Material, sowie die Schmierung arbeiten unterschiedlich je nach Temperatur. Letztendlich ist es aber egal, denn es funktioniert nicht so wie es soll. Zumindest in meinem Fall und meiner hatte knapp 30.000 km runter. Klar kann man jetzt rummeckern und immer wieder und wieder das Schiebefach reklamieren lassen, aber ob sich das Problem dadurch dauerhaft beseitigen lässt ist fraglich. Ich würde mir den Stress gar nicht erst antun und das beim Händler reklamieren. Mal abgesehen von der verlorenen Zeit und dem Sprit. Da kann man besser selber die Stunde investieren und hat seine Ruhe und das dauerhaft.

    Beim W212 gab's auch öfter solche Probleme. Dort gibt es auch einige Lösungsansätze. Siehe Anhang. Ich weiss jetzt nicht welche Variante beim CLS verbaut ist. Ich vermute mal die selbe wie bei mir, weil sie in der Herstellung wesentlich günstiger sein sollte und weniger Einbauplatz benötigt.

    Viel mehr möchte ich jetzt zu dem Thema (Testphase und Verkauf an Kunden) nicht schreiben, weil es in dem DIY Thread zu weit ausschweift. Das Problem ist bekannt, ne Lösung ist mehr oder weniger nun auch. Also entweder macht man es selber oder fährt zum Händler und sagt ihm er soll einfach den Stopper ausbauen.
     

    Anhänge:

  6. #6 Jens_BS, 23.02.2018
    Jens_BS

    Jens_BS

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E250 Cabrio A207
    Zuerst einmal herzlichen Dank an den Ersteller. Das hat mir sehr geholfen. Ist doch mein 3 Jahre altes Fahrzeug mit gerade einmal 19.000 km Laufleistung ebenfalls betroffen.

    Hier nur noch ein Hinweis. Ich musste nicht die komplette Armlehne ausbauen um das Fach herauszunehmen. Der Getränkehalter hat vollkommen ausgereicht um das Ablagefach herauszuziehen. Somit waren es gerade einmal 2 Schrauben. Erledigt in wenigen Minuten.
     
  7. #7 alex.sieger, 12.05.2019
    alex.sieger

    alex.sieger

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinem a207 (nicht Mopf) funktioniert Schritt eins leider nicht. Kann mir jemand sagen, wie ich bei meinem die hintere Lüftung un 12V Steckdose entfernen kann?
     
  8. HIP440

    HIP440

    Dabei seit:
    11.10.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe auch dieses Problem in meinem C207 Bj., 2015 gehabt.

    Der Fachausbau erwies sich als sehr einfach. Man muss dafür nicht die komplette Mitelkonsole zerlegen.
    Einfach nur das Schiebefach aufschieben, die mittlere Alublende nach vorne hin rausnehmen, eine Schraube darunter lösen und dann das geschlossene Fach aushebeln (dann natürlich noch den Stromstecker lösen.....).

    Zunächst habe ich das Fach zerlegt und dieses "Bremsrad" ausgebaut und dann getestet wie sich das Fach beim Schließen verhält.......alter Schwede, das Ding rauscht dann ja zu wie eine Guillotine.

    Wenn man da die Hand zwisch hat, ist die ab :-) ....ne Spass beiseite.....das ging ja gar nicht....viel zu schnell und heftig knallt das zu.

    Ich habe mir dann das "Bremsrad" mal angeschaut und musste feststellen das es nicht hakt oder irgendwie verkantet beim drehen.

    Als Vergleich habe ich das Klappfach (also das erste Fach wo der Deckel nach oben geht) auch mal ausgebaut und auch da ist dieses "Bremsrad" verbaut.

    Die Bremswirkung war bei beiden gleich, also muss das Problem woanders liegen.

    Die Feder hat genug Spannung. Das ganze Fach war auch schon eingesifft mit WD40. Da hat der Freundliche wohl schon bei einer Inspektion rumgedocktert weil ich das Fach mal beanstandet hatte und einfach WD40 reingepummt, was so überhaupt nichts bringt. Ein neues Fach wollte ich nicht kaufen, da die Problem da früher oder später eh wieder auftreten. WD40 ist hier das falsche Mittel, dazu später mehr.

    Dann hab ich mir den ganzen Mechanismus mal genauer angesachaut.

    Ich habe dabei festgestellt das die vier Führungspinne am Schiebedeckel ganz schön straff sitzen und auch ein wenig schleifen.

    Die Rasterschiene, welche das "Bremsrad" führt, saß auch ganz schön Stamm auf dem Rad.

    Ich vermute mal, dass sich im Laufe der Zeit der Kunstoff etwas verzieht und somit zuviel Druck auf das Rad und in den Führungsschienen aufgebaut wird.

    Das packt die Feder dann in Verbindung mit dem "Bremsrad" nicht mehr.

    Ich habe dann mit feinkörnigem Schmirgelpapier die 4 Führungsstifte am Deckel und die Zacken der Rasterschiene etwas bearbeiter, damit die Reibung an diesen Stellen reduziert wird.

    Dann habe ich grosszügig ALLE führenden Teile mit Liqui Molly Silicon Fett (speziell für Schiebedächer und Kunstoffteile) eingeschmiert und dann alles wieder zusammengebaut.
    Das Fett ist auch deshalb genial, weil es extrem temeraturbeständig ist und auch nicht verklumpt.

    WD40 (die eigentliche Alllzweckwaffe für fast alles) bringt hier nicht genug Schmierung, weil zu dünn..........

    Und siehe da......nachdem das Fett sich ordentlich beim mehrmaligen auf und zu machen verteilt hat, schließt das Fach wieder wie von Anfang an wie es soll.

    Bisher funktioniert es wunderbar und ist wohl eine Alternative zur Guillotine-Lösung :-)

    VG
     
    player1 gefällt das.
Thema: E-Coupe (Mopf) Ausbau Mittelkonsole mit Reparatur des schwergänigen Schiebefaches
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w212 mittelkonsole ausbauen

    ,
  2. mercedes-benz cupholder e-klasse c 207 einbauen

    ,
  3. bedienelement dach w207 ausbauen

    ,
  4. a207 Mittelkonsole,
  5. s212 armlehne ausbauen,
  6. c207 Aschenbecher,
  7. mercedes c klasse w204 mittelkonsole ausbauen,
  8. w204 ablagefach ausbauen,
  9. MB w212 Mittelkonsole ausbauen,
  10. w204 mittelarmlehne ausbauen,
  11. geldstueck schiebeklaPpe mittelkonsole e-klasse,
  12. ablagefach abdeckung ausbauen w212,
  13. w212 aschenbecherfach ausbauen,
  14. mercedes e klasse w212 aschenbecher einbau hinten,
  15. W 203 luftdüse hinten ausbauen,
  16. cls mittelarmlehne an 207,
  17. mercedes w207 handyschale ausbauen,
  18. mercedes e klasse s212 mittelfach ausbauen,
  19. w204 rollo lamellen Entfernen,
  20. w204 mittelkonsole ausbauen,
  21. mercedes E Klasse- Coupe 250 / C207 Ablagefach im Mittelkonsole demontieren,
  22. Mercedes c207 teil in der mittelkonsole,
  23. mercedes c 200 cgi aschenbecher ausbauen,
  24. mercedes w212 airbag steuergerät Aschenbecher ausbauen ,
  25. Luftdüse w212 ausbauen
Die Seite wird geladen...

E-Coupe (Mopf) Ausbau Mittelkonsole mit Reparatur des schwergänigen Schiebefaches - Ähnliche Themen

  1. C-Klasse Coupe C204 MoPf ESP/ABS Elektronik Problem

    C-Klasse Coupe C204 MoPf ESP/ABS Elektronik Problem: Hallo Leute ich bin hier neu und weiß daher nicht genau, ob hier hier bin oder nicht! Habe eine C-Klasse Coupe (C204 MoPf), 250 CDI, Bj. 2011 und...
  2. Mercedes-Benz CLK Coupe 320 Elegance MOPF TÜV NEU 12/17

    Mercedes-Benz CLK Coupe 320 Elegance MOPF TÜV NEU 12/17: Artikelbezeichnung: Mercedes-Benz CLK Coupe 320 Elegance MOPF TÜV NEU 12/17 Preis: 2500 Zahlungsmöglichkeiten: Versandkosten: Standort:...
  3. Sitze von w204 Coupe in S204 passend? (MOPF)

    Sitze von w204 Coupe in S204 passend? (MOPF): Hallo zusammen, wie schon im Betreff zu erkennen, hier nochmal die Frage. Passen die Sitze Plug and Play vom Coupe in den Kombi? Hat das...
  4. 207 E-Klasse Coupe/Cabrio Mopf: Offizielle Bilder

    E-Klasse Coupe/Cabrio Mopf: Offizielle Bilder: Hallo, nach der Limo und dem T-Modell gibt es nun auch offizielle Bilder zur Baureihe 207: [IMG] [IMG] [IMG] Neu: E-Klasse Coupé und...
  5. Sportcoup? MOPF & neues Coup? (Studie)

    Sportcoup? MOPF & neues Coup? (Studie): Muß vorwegschicken, daß ich kein Freund des SC bin und das Design für reichlich verhunzt halte. Aber die Diskussion ist ja bekannt und soll hier...