E-Klasse T-Model 2012 S212 E 220 CDI Starter und Stützbatterie tauschen

Diskutiere E-Klasse T-Model 2012 S212 E 220 CDI Starter und Stützbatterie tauschen im W212 / S212 Forum im Bereich E-Klasse; H I L F E !!!! In meinem T Modell ist eine 80A Batterie vorne als Starterbatterie verbaut. Batterien dieser Stärke mit identischen Maßen werden...

  1. #1 willibutz, 10.01.2022
    willibutz

    willibutz

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    H I L F E !!!!
    In meinem T Modell ist eine 80A Batterie vorne als Starterbatterie verbaut. Batterien dieser Stärke mit identischen Maßen werden von 59.- bis über 200 € im Netz angeboten. Bei ebay wie bei Amazon findet man diese Teile teils mit dem Hinweis nicht für T-Model 2012 S212 E 220 geeignet obwohl sie die gleichen Maße haben. ??? WISO ???

    Die Gel Stützbatterie 12 V 12 AH im Heck verbaut ist teilweise gleich mit Gel Motorradbatterien nur dass Motorradbatterien bis zu 50 % günstiger sind und teilweise 12 V 14 AH Kapazität haben.
    Fragen über Fragen. Kann mir jemand evtl. einige Tipps geben.?
     
  2. #2 jpebert, 10.01.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.097
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    1. Es muss eine Starterbatterie sein. Keine DeepCycle o.ä. Die Preise sind anhängig von der verwendeten Technologie und Marke. Das ist mir zu auffwendig, dass zu erklären. Ruf’ doch einfach bei einem gr. Versender an, erkläre ihm was Du brauchst und ausgeben möchtest.
    2. Ein LiFePo wäre evtl. eine Alternative. Kleiner, leichter, haltbarer und vieles mehr. Sich’ doch mal unter dem Stichwort hier im Forum. Habe so ein Teil letzteres Jahr als Stützbatterie verbaut, funktioniert bis dato ganz hervorragend.
     
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.436
    Zustimmungen:
    4.123
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    ich würde da keine Experimente machen.
    Wo AGM drin ist, kommt wieder AGM rein und gut is. Es sollte immer die selbe Technologie verbaut werden, da es hier doch deutliche Unterschiede bei der Ladeschlussspannung etc gibt.
    Die Varta beispielsweise sind bezahlbar und gut. Die Batterie im Laderaum kannst auch durch eine AGM fürs Mopped ersetzen.. das ist kein Problem... ja
     
  4. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    336
    Auto:
    W246/ S205/ div
    LiFePo haben im Motorrad viele verbaut..mit Probleme bei unter 10grad Temperatur..AGM sollte klar sein, auch die Pole richtig rum sonst passt der Mist nicht..ich hab meine über meine freie Werkstatt gekauft, gut 370€ hat die auch Material gekostet..
     
  5. #5 jpebert, 10.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.097
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Das stimmte. Allerdings ist man da technologisch schon sehr viel weiter, je nach LiFePo geht es teilweise auch unter 0°C. Bis zu 0°C laden ist eigentlich nicht mehr das Problem. Aus meiner Sicht hat ein LiFePo faktisch nur Vorteile. Als Starterbatterie mit entsprechend integrierter Ladeschaltung/Begrenzung war mir das allerdings bisher zu teuer. Aber eine LFP-Stützbatterie kostet heutzutage weniger als die äquivalente MB-Nassbatterie und ist der in jedem Punkt überlegen. Auch eine Nassbatterie lässt sich bei Frost nur besch... laden.

    Bei vielen Motorradherstellern kann man heute bereits gegen Aufpreis eine LFP-Batterie ordern, bei hochwertigen 'Sportgeräten' ist das bereits Standard. Und ich meine mehrmals gelesen zu haben, bei einigen Sportwagen LFPs verbaut sind, weil der typische Kunde eben auch bereit ist mehr zu zahlen. Das liegt sicherlich nicht daran, das State-of-the-Art LFPs nicht verwendbar bei Minusgraden sind, zumal das Thema ziemlich irrelevant während des Fahrzeugbetriebs, also dem üblichen Laden ist (innen oder Motorraum verbaut und ein Auto wird nun mal Großteils warm betrieben). Dazu kommt noch das eine LFP sehr viel leichter bei gleicher Effizienz ist und auch sehr viel schneller geladen wird und wenig Speichereffekte hat, so dass die regelrecht für den Autobetrieb prädestiniert sind ... wäre da nicht der Preis.

    Ich werde da aber gleich mal zum Anlass nehmen, meine verbaute LFP zu prüfen, wir haben seit Wochen hier oben auf dem Berg Temps von unter bis 0°C. Ich stelle das Ergebnis im entsprechenden Thread die Tage ein.
     
  6. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    336
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Auto wird aber auch bei deutlich kühleren Temperaturen bewegt,daher sollte dann bei der Batterie mehr acht gegeben werden da das Standard Motorrad ( und die bauen sicg ja wg gewicht u.ä. lifepo ein) bei unter + 10 eh nicht mehr bewegt wird..die kleine hängt am Ladegerät , 2wochen Standzeit und nix mehr mit starten ..mein 205 soll ja keine stützbatterie mehr haben..
     
  7. #7 jpebert, 10.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.097
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Wie gesagt, den Einwand halte ich mittlerweile für irrelevant aufgrund von Technologiefortschritten und vor allem auch aus Betriebsgründen. Damit habe ich mich vor über einem Jahr auch intensiv beschäftigt, als ich so ein Teil einbauen wollte. Und schon da hat sich der Temperatureinwand als letztendlich irrelevant herausgestellt. Die Zeiten sind längst vorbei. Der einzig limitierende Faktor ist heutzutage der Preis. Deshalb hat es vorrangig Sinn kleinere Anwendungen zu nehmen wie Stützbatterien/Motorrad, aber auch nur deshalb.

    Und man sollte auch nicht vergessen, dass eine Nassbatterie bei Minusgrade sich auch nur noch eingeschränkt laden läßt bzw. fette Kapazitätsverluste hat. Letzteres ist bei einem LFP bspw. nicht so ausgeprägt genauso wie Standverluste.
     
  8. #8 willibutz, 10.01.2022
    willibutz

    willibutz

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ----------------------------------------------
    Ich danke Ihnen für die schnelle Antwort.
    Da mein Fahrzeug bereits 10 Jahre alt ist und beide Batterien noch die original im Werk verbauten Teile sind habe ich mich entschlossen die Stützbatterie zu tauschen gegen die zu sehen hier -- Stützbatterie
    A2115410001 & 61217586977 Versorgungsbatterie BIG AUX AGM 12V 12Ah
    und die Starterbatterie zu tauschen gegen die
    BlackMax EFB Starterbatterie für Start-Stop Fahrzeuge 12V 90Ah 900A Autobatterie ersetzt 65Ah 70Ah 75Ah
    Bei früher gefahrenen Fahrzeugen habe ich bis jetzt keine schlechten Erfahrungen mit noname Batterien gemacht.
     
  9. #9 willibutz, 11.01.2022
    willibutz

    willibutz

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Ihnen für die schnelle Antwort.
    Da mein Fahrzeug bereits 10 Jahre alt ist und beide Batterien noch die original im Werk verbauten Teile sind habe ich mich entschlossen die Stützbatterie zu tauschen gegen die zu sehen hier -- Stützbatterie
    A2115410001 & 61217586977 Versorgungsbatterie BIG AUX AGM 12V 12Ah
    und die Starterbatterie zu tauschen gegen die
    BlackMax EFB Starterbatterie für Start-Stop Fahrzeuge 12V 90Ah 900A Autobatterie ersetzt 65Ah 70Ah 75Ah
    Bei früher gefahrenen Fahrzeugen ( alle Mercedes Benz ) habe ich bis jetzt keine schlechten Erfahrungen mit noname Batterien gemacht.
     
  10. #10 willibutz, 11.01.2022
    willibutz

    willibutz

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
     
  11. #11 DerWahreBachelor, 11.01.2022
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Diese passt bei mir haargenau rein vorne. Gleiches Fahrzeug gleiches Baujahr. Funktioniert perfekt. Bei D&W bestellt.
    Silver Dynamic AGM 12V 95Ah 850A G14 Varta

    Lieferzeit: Versandfertig innerhalb von 3 Werktagen nach Zahlungseingang

    234493

    131,05 €
     
  12. #12 MB-S212, 13.01.2022
    MB-S212

    MB-S212

    Dabei seit:
    08.01.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Das ist auch die größte die da rein geht. Das Preis/Leistungsverhältnis ist absolut Spitze. Varta baut noch ehrliche Batterien, darum habe ich mich auch dafür entschieden. Wo eine AGM Batterie verbaut ist, sollte auch wieder eine rein. Das wird ja nicht umsonst vom Hersteller so gemacht. Ich habe original eine 80Ah verbaut, habe aber um mehr Reserven zu haben nun beim Wechsel auf die G14, sprich 95Ah umgestellt. Meine alte Batterie war 11 Jahre alt und man merkt den Unterschied zu ner neuen größeren Batterie deutlich. Der V6 Diesel zieht schon ordentlich Strom wenn er kalt gestartet wird. Was ich noch nicht zufriedenstellend klären konnte ist ob man die Batterie einfach nur tauscht und gut ist, oder ob da noch was zurück gesetzt/ angelernt werden muß. Ich kenne das von einigen BMW Modellen, die zicken richtig rum wenn da nicht exakt die richtige Batterie drin ist, wenn sie von der Kapazität zu groß ist zum Beispiel. Ich hab meine einfach getauscht, dabei mit ner anderen Batterie die Bordspannung aufrecht gehalten, man muß natürlich sehr vorsichtig arbeiten damit es nirgends Kurzschlüsse gibt. Es gibt bis jetzt keine Auffälligkeiten. Ich weiß nur eben nicht ob der Generator die dann auch voll lädt, weil ja vorher die 80Ah drin war. Vielleicht weiß ja jemand was über die Zusammenhänge.
     
  13. #13 DerWahreBachelor, 13.01.2022
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Hallo herzlich willkommen. Keine Panik, der Generator lädt die Batterie bis dass sie wieder voll ist. Ich habe ebenfalls eine solche Batterie seit 2 Jahren verbaut, und vorher in einem S211er gehabt. Sie ist 3 Jahre alt und funktioniert einwandfrei wartungsfrei bis jetzt. Das war genau die richtige Entscheidung auf die 95er umzustellen. Was ich toll finde ist, du schreibst schön sachlich hier im Forum. :wink:
     
  14. #14 jpebert, 13.01.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.097
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Na, ich bezweifle die Verallgemeinerung, dass wo AGM vorher drin war am besten auch mit AGM ersetzt wird. Kurz gesagt, das stimmt mit Sicherheit nicht so.

    Die Kapazität der Batterie hängt nicht nur vom Verbauchsumfang, Verbrauchsspitzen, ... sondern auch vom Nutzungsverhalten. Fährst Du Kurzstrecke, dann tut man sich keinen Gefallen eine große Batterie zu verbauen. Nass-Batterien halten nun mal länger, wenn Sie voll sind, und das ist eine kleinere Batterie nunmal schneller. ;)

    Irgendwie ist Dein Beitrag kompletter Quark, sorry.
     
  15. #15 MB-S212, 13.01.2022
    MB-S212

    MB-S212

    Dabei seit:
    08.01.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke nicht. Erstes fahre ich sehr viel Langstrecke und zweites ist selbst bei Kurzstrecke eine größere Batterie von Vorteil. Das will ich dir auch gerne begründen. Eine kleine Batterie wird bei jedem Startvorgang, vor allem wenn er kalt ist sehr stark beansprucht, sprich sie kommt wesentlich schneller an ihre Leistungsgrenze wie eine größere. Auch wissen wir das permanente hohe Beanspruchung einer Batterie schadet. Durch ihre größere Kapazität kann die große Batterie natürlich völlig entspannt den Startvorgang bewerkstelligen, sprich sie schüttelt ihn locker aus dem Ärmel. Die Energie die beim Startvorgang von beiden Batterien gezogen wird, wird auch genauso gleich wieder durch den Generator auf die jeweilige Batterie gebracht. Um dir das noch deutlicher vor Augen zu führen bringe ich nun mal das Beispiel mit zwei gleichen Autos die einen Anhänger mit 1 Tonne Last einen Berg mit 13%Steigung hinziehen sollen. Das eine Auto hat einen 1,2 Liter Motor und das andere einen 2 Liter Motor. Beide Sauger und sonst auch gleich ausgestattet. Nun rate mal wem diese Aufgabe leichter fällt, und wer diese Szenarien länger durchhalten würde? ;) Vom Sprit her werden sich beide für den Vorgang nicht viel nehmen. Und so verhält es sich auch bei den Batterien. Und AGM Batterien sind ja bekanntlich nichts anderes als mehrere einzelne 12V Batterien in einem Gehäuse vereint. Und wenn dann die Leistung der einzelnen Zellen mit der Zeit immer mehr in die Knie geht merkt man kaum was davon, wo bei einer herkömmlichen Batterie schon lange kein vernünftiger Startvorgang möglich ist weil einfach die Spannung schon mal gar nicht mehr vorhanden ist die sie mal hatte.
     
  16. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    336
    Auto:
    W246/ S205/ div
    So auch nicht ganz richtig..gerade im Motorrad Bereich gibt's genug Batterie mit kleinen AH zahlen die sehr grosse startströme abgeben können ( meist nur 1x aber das reicht ja).. verallgemeinern ist immer schwierig..bei den hollandvillen ruinieren sich viele schnell ihre Batterie weil sie AGM verbaut haben..die mögen aber wiederum oft nicht lange Strom abgeben bzw sollten diese dann mit agm fähigen Ladegerät geladen werden
     
  17. #17 DerWahreBachelor, 13.01.2022
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.01.2022
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Ich hatte geschrieben dass ich die größere AGM Varta G14, sprich 95Ah verbaut habe und nicht die kleinere. Demnach bin ich ja deiner Meinung!

    Die Mindestkapazität sollte immer eingehalten werden. Sowie der Kaltstartstrom ausreichend sein sollte. Eine größere ist immer von Vorteil wenn die Daten ebenfalls dem entsprechen.


    Erkläre uns mal was ein "AGM" fähiges Ladegerät ist? Da bin ich mal gespannt. Also das Ladestrom raus kommt sollte jedem klar sein. Wie arbeitet denn ein solches Gerät?
    Das interessiert bestimmt "JEDEN" hier.:wink:
     
  18. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    22.456
    Zustimmungen:
    3.616
    Auto:
    B 200
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h s k
    nw
    * * * * *
    Schau mal hier, dort wird dir erklärt, welche Ladegeräte für AGM Batterien geeignet sind. Ladetechnik für AGM Batterien
     
  19. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    336
    Auto:
    W246/ S205/ div
    :prostBesser hätte ich es nicht sagen können.. der umschaltknopf an dem einen agm/ normal bzw die automatische erkennung bei dem anderen sind nicht nur zur Werbung drauf
     
  20. #20 MB-S212, 13.01.2022
    MB-S212

    MB-S212

    Dabei seit:
    08.01.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0

    Wir sind hier aber gerade beim Auto, und Kurzstrecke wurde auch noch in die Runde geschmissen. Ein Motorrad hat gar keinen Platz für ne große Batterie.
     
Thema:

E-Klasse T-Model 2012 S212 E 220 CDI Starter und Stützbatterie tauschen

Die Seite wird geladen...

E-Klasse T-Model 2012 S212 E 220 CDI Starter und Stützbatterie tauschen - Ähnliche Themen

  1. C Klasse S203 T Model 180 Mopf Radio

    C Klasse S203 T Model 180 Mopf Radio: Hallo Leute, habe mir jetzt das Mopf Model Bj 2006 geholt und nun hab ich ein Problem ich hab in meinen alten Benz w203 ein Comand Nachbau aus...
  2. E-Klasse T-Model S212 Reifengrösse

    E-Klasse T-Model S212 Reifengrösse: Hallo Moin, Bin Fahrer eines cdi250 E-Klasse S212 (2009-2013). Im Sommer fahr ich die 245/17/45. Im Winter wären mir etwas dünnere lieber. Hat mir...
  3. C-Klasse W203 T-Model-Bremsen hinten

    C-Klasse W203 T-Model-Bremsen hinten: Hallo, kann mir jemand sagen, ob ich bei meiner C-Klasse w203 T-Model Bauj. 02, C 180 129 PS 1998 ccm Spezialwerkzeug zum wechseln der hinteren...
  4. Biete Mercedes Benz E Klasse 220 CDI T-Model Avantgarde / Diesel / Leder / Klima / 39k KM

    Mercedes Benz E Klasse 220 CDI T-Model Avantgarde / Diesel / Leder / Klima / 39k KM: Hallo, Habe hier einen E 220 CDI T-Modell mit 39500 km. Es ist ein Dieselfahrzeug mit 5 Gang Automatik. Hier einige Info´s zur Ausstattung: [x]...
  5. Suche Foto's von C-Klasse T-Model W202

    Suche Foto's von C-Klasse T-Model W202: Hallo suche fotos von der C-klasse T-Model W202 innen und aussen am liebsten in schwartz und silber alle ander aber auch. Das Model Sport währe...