E220 7G Automatik

Diskutiere E220 7G Automatik im W212 / S212 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo zusammen, zum Thema Automatik ist ja so Einiges schon geschrieben worden und ich hab's auch gelesen. Aber es gibt so viele mögliche...

  1. #1 Verkehrshindernis, 19.09.2012
    Verkehrshindernis

    Verkehrshindernis

    Dabei seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E 220 CDI BE T-Modell
    Hallo zusammen,

    zum Thema Automatik ist ja so Einiges schon geschrieben worden und ich hab's auch gelesen. Aber es gibt so viele mögliche Kombinationen von Getriebe, Motor, Modell und Baujahr, dass ich doch gerne eine individuelle Frage stellen möchte.

    Vor 4 Wochen hat ein junger gebrauchter E 220 CDI BE T meinen 11 Jahre alten Ford Explorer abgelöst, der nach TÜV Durchsicht ein wirtschaftlicher Totalschaden war. Die Umgewöhnung vom Trecker auf was Flacheres ist nun vollzogen, aber das Schaltverhalten der 7G finde ich etwas enttäuschend. Der alte Explorer hat auch nach 240tkm so weich geschaltet, wie am ersten Tag. Nur der Drehzahlmesser verriet, dass da was schaltet.

    Der Daimler geht in den unteren Gängen mitunter recht deutlich spürbar zu Werk. Ich kann aber keine Regelmäßigkeit festellen. Ob kalt oder warm, viel oder wenig Gas, in Stellung E oder S. Besonders spürt man das in einer 30iger Zone mit vielen rechts vor links Einmündungen, also dort, wo man sich im Bereich von 10-40kmh bewegt. Aber so richtig reproduzierbar ist das nicht. Nun weiß ich als Mercedes Neuling natürlich nicht, was normal ist und was nicht. Oft genug gehen die Ruckler in allfälligen Strassenunebenheiten unter und ich frage nach Eurer Meinung oder Erfahrung. Bei höheren Geschwindigkeiten, so ab 50kmh, gibt es am Schaltverhalten nichts mehr auszusetzen.

    Irritierend finde ich noch das Verhalten beim Abbremsen bei langsamer Fahrt. Die Automatik schaltet dann runter, was zu einer zusätzlichen Bremswirkung führt, die auch spürbar ist. Das mag ja gewollt sein, kenne ich aber so von meinem Trecker nicht. Bei der Bergabfahrt kurz vor meiner Haustür habe ich sonst immer auf "2" zurückgeschaltet und bin ohne zu bremsen mit 30 den steilsten Teil runter. Dann wieder auf "D" und mit 30 weitergerollt bis zum Abbiegen. Jetzt muss ich nach dem Zurückschalten auf "D" trotz Restgefälle wieder Gas geben, um das Tempo zu halten. Das Gewicht der beiden Fahrzeuge ist ziemlich identisch.

    Der Händler wies mich bei der Übergabe darauf hin, dass das Getriebe zurückgesetzt wurde und neu lernen muss. Das sollte nach 4 Wochen und 1500km ja nun abgeschlossen sein. Vielleicht habe ich ihn falsch angelernt, weil ich mit dem neuen und noch unbekannten Fahrzeug zu zurückhaltend gefahren bin? Nochmal zurücksetzten?

    Ich frage mal in die Runde: Stelle ich mich an, ist alles normal? Muss ich mich einfach nur umgewöhnen, weil's halt ein anderes Fahrzeug mit anderer Automatik ist?

    Ansonsten ist das Auto natürlich ein Traum. Die Strassenlage ist mit dem Ami nicht zu vergleichen. Die Lenkung leicht und präzise. Bis 30kmh "dieselt" er etwas, dafür läuft er bei 130kmh mit 2000rpm, das sind rund 500 Umdrehungen weniger als bei dem 4 Liter Explorer, Respekt!

    Viele Grüße

    Thorsten

    -------------

    E 220 T CDI BE, Bj 2011
    Ford Explorer Limited, Bj 2001 (RIP schnief)
     
  2. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    hmm vergleichen wir dann mal den Spritverbrauch, die 7G PLUS, welche deiner nun haben sollte,
    empfand ich bei der Probefahrt im SLK auch als etwas ruckartiger als die 7G welche ich im CLC fahre.
    Mein CLC vermag aber auch in kaltem Zustand gern zu stressen mit ruckeligen Schaltvorgängen.

    Ob oder wie sich das bei der E Klasse bzw. nem Diesel verhält kann ich jetzt nicht beurteilen.
    Bei der Bergabfahrt ist die Motorbremse aber durchaus gewollte, wie man mir erklärte gehen auch
    dadurch die Schaltvorgänge etwas zügiger von der Hand, einfach um Sprit zu sparen.
    Die 7G ist zwar noch eine Wandlerautomatik, ein schmeidiges reingleiten der Gänge kann ich bspw. dennoch
    nicht immer feststellen und genauso wie bei dir eben unregelmäßig.

    Die Einlernphase ist laut Werk nie abgeschlossen, das Getriebe lernt immer mit, macht in so weit Freude
    als dass man bspw. von jetzt auf gleich mal mit flotter Gangart unterwegs sein kann und das Getriebe nach
    2 Kurven weiß was man will und die Drehzahl im optimalen Bereich hält :D
     
  3. #3 westberliner, 19.09.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Die 7-G ist im Vergleich zur 5-G einfach ruckeliger - persönlich schaltet die in den unteren Geschwindigkeitsbereich m.E. einfach zu oft...

    Aber hier muss auch gesagt werden - ein Benz ist kein Explorer - jedes Auto ist da anders. Meine 5-G ist da etwas ruhiger.

    Ist aber auch eine Gewöhnungssache - nach 2-3 Monaten merkst du nix.

    Ich würde übrigends im Comfort-Modus fahren - das sollte bissle besser sein.
     
  4. #4 teddy7500, 19.09.2012
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    das Problem hatte ich am Anfang auch, hat sich nach längerer Anlernphase von alleine gegeben.
    Ich denke das es noch etwas dauern kann, bis sich die Automatik auf deinen persönlichen Fahrstil eingestellt hat.

    Vor allem darf man nicht in den Trott verfallen und irgendwas am Gasfuß versuchen, um das zu vermeiden. Das könnte dann nämlich auch zu einem falschen Anlernen führen.;)

    Edit: Ganz vergessen ich schreibe von meinem S211 mit 7G.;)
     
  5. #5 Verkehrshindernis, 19.09.2012
    Verkehrshindernis

    Verkehrshindernis

    Dabei seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E 220 CDI BE T-Modell
    vielen Dank für eure Statements.

    Die Automatik hat einfach viele Gänge und benutzt sie auch. 5 allein im Bereich bis 50/60 kmh. Der Spritverbrauch kann sich in der Tat sehen lassen. Laut Bordelektronik liege ich deutlich unter 6 Liter bei wenig Stadtverkehr und 120 bzw. baustellenbegrenzter Autobahnfahrt. Nicht schlecht für ein so schweres Fahrzeug. Mein jährliches Dankschreiben des Finanzministers wird wohl nun ausbleiben, wenn ich nur noch alle 3 statt jede Woche an die Box muss.

    Na klar, nach 11 Jahren auf demselben Bock ist jedes andere Auto ungewohnt und "irgendwie komisch". Dann gebe ich mir und dem Neuen noch etwas Zeit uns aneinander zu gewöhnen. Vielleicht lernt er ja noch, wie er zu schalten hat.

    Einen Comfort Modus habe ich nicht, das ist hier vermutlich der Economy Modus. In dem fahe ich meistens, weil er erstens nach dem Start immer aktiv ist und ich zweitens ohnehin eher der Cruiser bin. Sonst hätte ich das mit dem Explorer nicht so lange ausgehalten. Der hatte zwar 30PS mehr, konnte die aber nicht auf die Strasse bringen. Beim Daimler dagegen tut sich was, wenn man drauftritt.

    Habt Dank für eure freundlichen Worte

    Thorsten
     
  6. #6 Verkehrshindernis, 14.12.2012
    Verkehrshindernis

    Verkehrshindernis

    Dabei seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E 220 CDI BE T-Modell
    ein paar tausend Kilometer später hat die Automatik dann doch einiges dazugelernt und ich vermutlich ebenfalls. Trete ich beherzt auf's Gas,merkt man vom Schalten ind den 2. und den 3. Gang kaum noch etwas. Aber man steht halt nicht immer ganz vorna an der Ampel. Der Leihwagen mit gleichem Motor und Getriebe, den ich kürzlich hatte, zeigte das gleiche Verhalten. Also kein Problem MEINES Fahrzeugs, sondern ein Allgemeines. Schade, dass die ersten beiden Gangwechsel nicht so sanft sein können, wie die Übrigen. Aber sei's drum, inzwischen würde ich den Daimler trotz Eis und Schnee nicht mehr gegen den Trecker zurücktauschen wollen. Die Dinge, die mir fehlen sind Kleinkram und werden durch Features, die ich bekommen habe mehr als wett gemacht. Allein der Fahrkomfort. Bei 120 auf der Autobahn mal das Radio ausgemacht und man hört -- nichts! Sonst war ab dieser Geschwindigkeit wegen der Wind- und Fahrgeräusche keine Konversation mehr möglich. Der Daimler läuft bis 200 wie gezogen, danach etwas gequält. Der Explorer bis 130 ganz gut, darüber hat er mich fragend angeschaut, ob das mein Ernst ist. Von der Strudelbildung am Tankablauf ganz zu schweign.
    Es ist mir schon klar, dass ich deutsche Äpfel mit amerikanischen Birnen vergleiche, aber eine abschließende Bilanz wollte ich doch gern noch posten.

    Gruß

    Thorsten
     
    Charlie gefällt das.
  7. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Können schon, wenn es richtig knackig kalt ist, so fährt er generell in den Wandler, hält die Drehzahlen beim Gasgeben relativ hoch und
    ergibt kaum Vortrieb, eine Schubabschaltung ist dann als ob man "N" eingelegt hat und die Drehzahl hängt bei Leerlauf,
    in diesem Modus merkt man absolut gar nichts von irgendwelchen Gangwechseln und ist wohl gewollt um den Motor
    zwecks Abgasnorm schneller auf Temperatur zu bekommen ;)

    Positiv bei diesen "zackigen" Gangwechseln ist einfach, dass der Wagen beim Schalten keinen Schub noch vorn gibt,
    wie ich dies schon mal bei nem Leihwagen mit 5G hatte, welcher zwar sanft schaltete, dabei aber kurzzeitig schneller wurde!?

    Ich würde ganz stark davon ausgehen, dass man dieses Verhalten bei der 7G abstellen könnte, wenn man wollte, aber das Getriebe ist eben schon wieder alt.
     
  8. #8 Nero Augustus Germanicus, 14.12.2012
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Da frage ich mich auch, was man sich dabei gedacht hat. :sauer: Schaltwagen dreht man bei Kälte bewusst nicht hoch weil das Öl wahrscheinlich noch eher die Konsistenz von Nutella aus dem Kühlschrank hat, aber die Automatik dreht fröhlich bis 3000 rpm (und darüber hinaus wenn man [sanft] beschleunigen muss?) wenn die Kiste in der Tundra stand.
    Ich rudere mir jedes Mal einen ab um die Automatik zum früh schalten zu bewegen - zum Glück bringt die Standheizung eine Grundtemperatur.
     
  9. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Ich finde es geht, vor allem interessant, das Spiel des Wandlers zu beobchten, leichte Beschleunigung,
    kaum Vortrieb bei 2500rpm bissel mehr Gas, nur ganz leicht, bei leichter Steigung, Drehzahl bleibt da,
    dennoch merkt man, wie der Wandler einen höheren Kraftschluss zulässt und der Wagen leicht bescheunigt :D
    Ob es jetzt gesund ist, ist etwas ganz anderes...
    Aber wo doch aktuell sowieso die Diskussion herrscht von wegen Kosten für Hasudämmung auf Mieter umlegen,
    wo der Mieter dann 2€/qm mehr zahlt, aber nur 0,60€/qm einspart :D

    Beim Auto, gerade ohne Stndheizung bekommt das Warmlaufen lassen beim Freikratzen eine ganz neue Bedeutung. *g*

    Aer mit "Nutella" hast du sicherlich mehr als Recht! :tup
     
Thema: E220 7G Automatik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 0381365552

    ,
  2. 7g automatik schaltverhalten

    ,
  3. automatikgetriebe ruckelt bei bergabfahrten

Die Seite wird geladen...

E220 7G Automatik - Ähnliche Themen

  1. 7G-Tronic -Elektrohydraulische Getriebesteuereinheit EHS Fehlerbeseitigung

    7G-Tronic -Elektrohydraulische Getriebesteuereinheit EHS Fehlerbeseitigung: 7G-Tronic -Elektrohydraulische Getriebesteuereinheit EHS Fehlerbeseitigung. 7G-Tronic -Elektrohydraulische Getriebesteuereinheit defekt...
  2. Automatik

    Automatik: Hallo Leute !habe plötzlich ein problem, autom % gang gestern plötzlich ging die parkstllung nicht raus nur mit Gewalt. Was ist das ?
  3. Automatik-Schaltfehler (Ruckeln) C180 T-Modell W205 Bj. 2015

    Automatik-Schaltfehler (Ruckeln) C180 T-Modell W205 Bj. 2015: Hallo zusammen, die Automatik meines Wage „verschaltete“ sich regelmäßig, insbesondere beim starken oder Vollgasgeben. Das heißt: gibt man...
  4. Mein W211 E220 CDI startet garnicht mehr

    Mein W211 E220 CDI startet garnicht mehr: Hallo, nachdem ich mich bereits in mehrere foren und themen hier durchgewühlt habe und leider nicht zu 100% abgleichen kann ob es bei mir ähnlich...
  5. Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop

    Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop: Hallo, bin neu hier im Forum und konnte zu meiner Problematik leider hier nichts finden. Habe folgendes Problem mit meinem V-Klasse, wenn ich an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden