E350 - Batterieschutzmeldung?

Diskutiere E350 - Batterieschutzmeldung? im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo, ich hätte Fragen bezüglich einer Display-Meldung, die seit einigen Tagen auftaucht: "Batterieschutz: Komfortfunktionen vorübergehend...

  1. #1 LimoGerweich, 14.12.2009
    LimoGerweich

    LimoGerweich

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E350 Avantgarde
    Hallo,

    ich hätte Fragen bezüglich einer Display-Meldung, die seit einigen Tagen auftaucht:

    "Batterieschutz: Komfortfunktionen vorübergehend abgeschaltet".

    Das Problem: ich kann Komfortfunktionen wie Navi, CD-Player, Heckscheibenheizung, Sitzheizung etc. nun erst nach ca. 3-5 Kilometer nutzen bis sich die Bordspannung wieder aufgebaut hat. Das kann ja aber nicht Sinn der Sache sein. Gerade im Winter benötigt man ja die Front- und Heckscheibenheizung. Ich habe auch schon mit der Mercedes-Werkstatt gesprochen, aber wirklich weiterhelfen können die da anscheinend nicht. Ich muß morgen aber eine Strecke von über 200 km fahren. Kann ich trotz dieser Meldung im Display die Fahrt durchführen? Wo liegt der Fehler und was muß gemacht werden?

    Würde mich über eine schnelle Antwort freuen, da ich dann noch auf die Schnelle eine Werkstatt aufsuchen könnte. Ich brauche den Wagen morgen mittag unbedingt funktionsfähig.

    Gruß,
    LG
     
  2. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    932
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
  3. #3 Wurzel1966, 14.12.2009
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    748
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Das hätte Dir schon die Werkstatt sagen sollen,bei der Du angerufen hast!Die Fzg.-Batterie ist fertig und sollte schnellst möglich getauscht werden!Aber bitte nicht die alte Batterie einfach mal so abklemmen und die neue anklemmen!Zuvor muß eine Stützbatterie angeklemmt werden um die Elektronikbauteile zu schützen.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  4. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.077
    Zustimmungen:
    3.228
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Das muss so nicht Stimmen, denn ich hatte diese Meldung nach knapp 2 Jahren schon, da ich viel Kurzstrecke gefahren bin.

    Ich habe mit damals ein Ladegerät zur Erhaltung der Ladespannung für meine Batterie gekauft, und das Fahrzeug jeden Abend an dieses Gerät angeschlossen. Meine Batterie hat dann noch über 2 Jahre bis zum Verkauf des Fahrzeugs gehalten. :]
     
  5. #5 Diesellutz, 14.12.2009
    Diesellutz

    Diesellutz Dritter F1 Tippspiel 2010 & Zweiter F1 Tippspiel 2

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    54
    Auto:
    seit Oktober 2013 Ford Kuga 2.0 TDCI Titanium
    "Batterieschutz: Komfortfunktionen vorübergehend abgeschaltet"

    Das hatte ich auch schon des öfteren,Diesel und zur Zeit viel Kurzstrecken,naja!
    Habe das einfach ignoriert,da teilweise nach einer Fahrstrecke von 500 Meter alles wieder i.o. war.
    Wenn es weiterhin auftritt,werde ich mal den Freundlichen aufsuchen!!!
    Gibt es da schon neuere BSG und wie kann man nachvollziehen,ob da evtl.schon mal ne neue Software draufgekommen ist!
    Danke schon mal
     
  6. #6 LimoGerweich, 14.12.2009
    LimoGerweich

    LimoGerweich

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E350 Avantgarde
    Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich habe inzwischen zwei Mercedes-Werkstätten angerufen und anscheinend weiß da keiner so recht, was Sache ist. Bei einer Werkstatt war ich sogar vor Ort. Die meinten sie würden die alte Batterie neu aufladen, das ginge aber nicht mehr heute. Ich brauche aber den Wagen bis morgen Mittag. Angeblich soll es ja keine Probleme trotz der Meldung im Display geben, aber ich konnte im Internet lesen, das manche sogar das Problem hatten, das der Wagen gar nicht mehr ansprang. Somit habe ich ein wenig Bedenken, das ich morgen dann über 200 km fahre und dann irgendwo auf der Autobahn stehenbleibe oder der Wagen dann vor Ort dort nicht mehr anspringt. Sind diese Bedenken berechtigt oder sagt ihr ich kann da morgen mit dem Wagen soweit fahren?

    Gerade hat die eine Werkstatt auch noch mal angerufen. Die würden morgen früh gleich eine neue Batterie einbauen. Es ist die "große" Batterie von den beiden eingebauten. Preis ca. 145 Euro. Würdet ihr mir dazu raten?

    Gruß!
     
  7. #7 Diesellutz, 14.12.2009
    Diesellutz

    Diesellutz Dritter F1 Tippspiel 2010 & Zweiter F1 Tippspiel 2

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    54
    Auto:
    seit Oktober 2013 Ford Kuga 2.0 TDCI Titanium
    Meiner Meinung nach kannst Du diese Strecke ohne weiteres fahren,da wird die Batterie wenigstens mal richtig geladen!
    Ob Du die Batterie tauschen läßt,mußt Du selbst entscheiden,ich würde wahrscheinlich erst mal abwarten und sehen!
    Zusammenbrechen wird die schon nicht,dass Du nicht mehr starten kannst,aber wie gesagt,mußt Du entscheiden!
     
  8. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.995
    Zustimmungen:
    709
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Ich würde Dir auch empfehlen entweder die Batterie neu laden zu lassen oder einfach mal die 2x100km zu fahren. Such Dir einen schönen Weihnachtsmarkt so um die 100km von Dir und fahr die Strecke, danach sollte alles wieder in Ordnung sein :wink Falls sich das Verhalten danach nicht bessern sollte, dann kannst Du noch immer eine neue Batterie einbauen lassen.
     
  9. #9 grey-racer, 14.12.2009
    grey-racer

    grey-racer

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    34
    Auto:
    Ex: W203 320AMG Styling; Ex: S203 220CDI Sportpaket; Ex: S211 270CDI, Ex: S211 220CDI DPF Avantgarde,Ex:S211 280CDI DPF Avantgarde Ex: S212 E250 CDI ´´Fast VOLLASSI´´ Avantgarde, Ex: S212 E250 CDI Mopf, Now: S212 E350 CDI Mopf
    ich würde es davon abhängig machen, wie jung das Fzg. ist, und wieviel km es runter hat.
    Normal geht die Meldung nach ein paar hundert Metern weg.
    Seltsam, das die MB Werkstätten so planlos sind-steht selbst in der BA was das bedeutet....
     
  10. #10 LimoGerweich, 14.12.2009
    LimoGerweich

    LimoGerweich

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E350 Avantgarde
    Fahrzeug ist von 2005 und hat noch nicht allzu viele Kilometer drauf. Hab mich auch gewundert, das gleich zwei Werkstätten nicht so recht wissen, was da zu tun ist. Ich meine die müssen die Batterie doch überprüfen können, ob die noch genügend Leistung hat oder nicht. Eine Batterie braucht man ja nur dann wechseln, wenn sie zu schwach ist. Immerhin sind das 150 Euro und dann kommt wohl noch die MwSt dazu und Einbau (wobei das nicht lange dauern dürfte). Ins Handbuch habe ich auch geschaut, da steht aber nicht mehr drin als das die Komfortfunktionen dann wieder einsetzbar sind, wenn die Batterie wieder aufgeladen ist. Dennoch konnte ich im Netz lesen, das Leute neue Batterien gekauft haben und hinterher das Problem aber immer noch vorhanden war. Also kann es doch an sich nicht nur ein Problem der Batterie sein.

    Gruß!
     
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.960
    Zustimmungen:
    3.521
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Selbstverständlich können die eine Batterie testen, ebenso den Generator.
    Ich vermute schlicht, dass es Deine Lima nicht schafft Dein Bordnetz stabil zu halten durch Kurtstreckenverkehr und die ganzen stromfressenden Heizungen.
    Dass die Batterie geladen wird zeigt ja, dass die Schutzabschaltung nach ein paar km wieder inaktiv wird.
    Fahr mal eine längere Strecke, wenn das Problem dann für ein paar Tage/Wochen weg ist, dann ist klar, dass es einfach nur am Kurzstreckenbetrieb liegt.
     
  12. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    932
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    hier steht die Lösung "CTEK Batterieladeerhaltung"
    Kostet beim Daimler ca. 70 Euro, bei ATU, für das baugleiche Gerät, ungefähr der gleiche Preis, bei Ebay ca. 50 Euro.
    Einmal eingebaut und die Meldung "Batterieschutz: Komfortfunktionen vorübergehend abgeschaltet" wird nicht mehr erscheinen, vorausgesetzt deine Batterie ist noch ok.
     
  13. #13 LimoGerweich, 14.12.2009
    LimoGerweich

    LimoGerweich

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E350 Avantgarde
    @C240T: das Fahrzeug wurde im Sommer gekauft und in der Tat werden damit fast nur Kurzstrecken gefahren, ca. alle 3 Monate fahre ich mal eine Langstrecke wie morgen über 200 km. Heisst dann also, wenn der Wagen weiterhin nur über kurze Strecken gefahren wird, wird die Meldung auch weiterhin erscheinen? Quasi auch im Sommer? Dachte vielleicht liegt es eher an den kalten Temperaturen, aber anscheinend haben das Problem auch schon Leute im Sommer gehabt.

    @Joerg1: dieses Aufladegerät habe ich auch schon im Netz gefunden, allerdings muß meines Wissens das Gerät doch am Strom aufgeladen werden oder? Ich habe auch gelesen, das manche das Teil getestet haben und es nicht weiterempfehlen können.
     
  14. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    932
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Zum Aufladen deiner Autobatterie muß das Batterie Ladeerhaltungsgerät an 220 V angeschlossen werden.
    Ich habe dieses Gerät seit ca. 3 Jahren in Betrieb und möchte es nicht mehr missen.
    Empfohlen wurde es mir übrigens auch von meiner Vertragswerkstatt.
     
  15. #15 Mäuseturm, 14.12.2009
    Mäuseturm

    Mäuseturm

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    E420 V8 (W124)
    Definiert mal bitte den Begriff "Kurzstrecke".

    Seit heute habe ich ebenfalls die unerfreuliche Meldung mit dem Batterieschutz. Heute hatten wir erstmals knapp unter 0° C und heute war erstmals die Batterie mit meiner Standheizung überfordert - sie läuft bei mir aber schon seit Wochen zweimal täglich, aber bisher problemlos. Jedenfalls schaffte es die Standheizung gerade noch, das Kühlwasser bis lauwarm zu wärmen, dann hat das System sie vorzeitig abgeschaltet (sie lief nicht mal eine 20 Minuten). Gerade eben lief die Standheizung noch knappe 40 Minuten, aber der Batterieschutz war dann für etwa 2 km aktiv.

    Ich frage mich nun, ob meine Batterie nach gerade mal 4 Jahren platt ist oder ob der E320 CDI für mein Fahrprofil ein ungeeignetes Fahrzeug ist. Ich fahre täglich zweimal jeweils 26 km, davon ist etwa ein Viertel Stadt und der Rest Landstraße. Das heißt aber auch, dass der Motor auf gut 90% der Strecke nicht mal 1.500 U/min erreicht.

    Ich habe ja schon immer Standheizungen in meinen Autos und fahre seit vielen Jahren diese Strecke, ohne Probleme mit der Stromversorgung zu haben. Aber ich frage mich, ob bei diesem extrem niedrigen Drehzahlniveau des Sechszylinder-Diesels die Lichtmaschine überhaupt genug Energie generieren kann...?! :(
     
  16. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.077
    Zustimmungen:
    3.228
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    ich kann Joerg1 nur zustimmen. :tup

    Ich habe zwar ein anderes Gerät, aber es hat mir die Batterie meines 2005 er auch gerettet.

    @ Mäuseturm

    So ein Änhliches Fahrprofil wie du hatte ich auch, und mein 280 CDI V6 hatte das Problem mit der Batterie schon im 2. Winter. 8o :rolleyes:
     
  17. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    932
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Immer dann gegeben, wenn der Motor seine Betriebstemperatur noch nicht erreicht hat.
    Also Öltemperatur < 80 Grad Celsius bzw. Kühlwasser bei ca. bei 90-95 Grad.
     
  18. #18 LimoGerweich, 14.12.2009
    LimoGerweich

    LimoGerweich

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E350 Avantgarde
    Jetzt muß ich aber trotzdem mal etwas doof nachfragen. Ich hatte vorher einen E280. Dieses Problem hatte ich bei dem Wagen nie. Liegt das daran, das der 280er nur eine Batterie und eben nicht den Batterieschutz hatte? Ich kenne sowas auch nicht von anderen Fahrzeugen. Wo ist denn bitte der Komfort bei einem E350, wenn ich erst mal 3 km fahren muß, damit ich diverse Funktionen nutzen kann? Ich meine in anderen Autos läuft auch die Standheizung, aber alles funktioniert vom Fahrstart an. Deshalb war ich von dieser Meldung im Display total überrascht.

    Wie oft sollte solch ein Fahrzeug denn gefahren werden und wieviel Kilometer? Mir war beim Kauf des Wagens nicht bekannt, das man für solch ein Auto ein gewisses "Fahrerprofil" haben muß, da es beim 280er auch nicht erforderlich war. Dieser hatte eine ähnliche Ausstattung, auch Sitzheizung, Front- und Heckscheibenbeheizung etc. Nur kein Navi. Wenn ich im Winter in mein Auto steige, dann möchte ich es a) möglichst bald warm haben und b) eine Scheibe mit freier Sicht ohne das diese beschlagen oder vereist ist. Wie soll man aber losfahren, wenn die Funktionen erst nach einigen Kilometern zur Verfügung stehen? Ich meine wir reden hier von Mercedes-Limousinen, das kann doch nicht sein, das ich im Winter ins eiskalte Auto steige und erst mal ne Weile fahren muß bis ich meine Heizung, Navi oder CD-Player einschalten kann.

    Ich habe auch keinen Diesel sondern Benziner. Kann man den Batterieschutz eigentlich "deaktivieren"? Und ist für den Wagen eine Art "Software" notwendig? Ich kenne sowas ähnliches von einer Bekannten. Da funktionierte vor einiger Zeit gar nichts mehr, weil neue Software eingespielt werden mußte.

    Gruß!
     
  19. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.960
    Zustimmungen:
    3.521
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    @ LImogerweich:
    E280 der BR 210 oder 211? Der 210er hatte hiermit keinerlei Probleme, allerdings auch kein so extrem umfangreiches elektrisches Bordnetz.
    Der 280er BR 211 müsste elektrisch identisch sein, wenn dieser bei Deinem Fahrprofil keine Probleme gemacht hat, dann darfs der 350er auch nicht.

    Die Vormopf BR211 hatten mit dem Bordnetz erhebliche Probleme. Dass die Diesel für Kurzstrecken nur bedingt geeignet sind, sollte eigentlich allgemein bekannt sein, da sie einfach durch die Vorglühanlage und Zuheizer sehr viel elektrische Leistungsaufnahme besitzen.
    Ich würde bei Deinem Fahrzeug die Ladeanlage und die Batterie prüfen lassen. Wenn Mb zu doof dazu ist, dann geh zum Bosch Dienst. Ist zwar ein Armutszeugniss.. aber gut.
    Beim Mopf-Benziner sollt, wenn der Wagen nicht regelmäßig länger steht der Bordnetzschutz eigentlich eine Ausnahme sein.
    Nur mal als Anhaltspunkt: Sitzheizung, Gebläse/Heizung, Heckscheibenheizung, usw besitzen zusammen deutlich über 50A Stromaufnahme. Das restliche Bordnetz noch gar nicht berücksichtigt.
    Wenn dann die Batterie noch ständig mehrmals täglich mit der Standheizung belastet wird, kann es durchaus sein, dassihr das zuviel wird.
    Fahr Langstrecke und versuchs einige Tage ohne Standheizung. Bleibt die Schutzschaltung dann weg, ist das Auto i.O. aber eben einfach überlastet.
     
  20. #20 LimoGerweich, 14.12.2009
    LimoGerweich

    LimoGerweich

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E350 Avantgarde
    @C240T: ich habe die Batterie heute zum einen von einer Mercedes NL überpüfen lassen als auch von einer anderen Werkstatt. Die andere Werkstatt meinte die Batterie hätte noch eine Leistung von ca. 39 Prozent. Die Mercedes NL meinte, die Batterie hätte quasi noch 1/3 an Leistung. Die Batterie ist ca. 4 Jahre alt. Die, die gemessen wurde, war wohl die "große" Batterie. Ich kenne mich eben mit diesen zwei Batterien bzw. der Zusatzbatterie nicht weiter aus. Ich habe auch gelesen, das bei manchen Fahrzeugbesitzern zuerst das gelbe Licht mit der Meldung aufleuchtete, und später während der Fahrt das rote Batteriesymbol mit dem Hinweis "bitte Werkstatt aufsuchen". Nun habe ich ein bisschen Bedenken, das das eventuell morgen bei der längeren Fahrt auch vorkommen könnte.

    Der 280er war ein W210. Du hast ja schon geschrieben, das es damit keine Probleme gab und das kann ich nur bestätigen. Der 350er hat übrigens keine Standheizung. Somit ist mir das mit der Entleerung der Batterie noch mehr ein Rätsel. Ich nutze also quasi hauptsächlich die normale Heizung im Auto im Winter (im Sommer die Klima), Front- und Heckscheibenheizung wenn notwendig, hin und wieder den CD-Player, sehr selten das Navi (nur auf mir unbekannten Langstrecken, die ich sehr selten fahre) und eben im Winter die Sitzheizung. Also soviel Strom verbrauche ich an sich gar nicht, das sich die Komfortfunktionen abschalten müssten.

    Es gibt auch mal Tage wo das Fahrzeug nicht genutzt wird. Also ich fahre so ca. wie gesagt 4 Tage die Woche und dann Kurzstrecken.

    Nun habe ich im Netz gelesen, das manche das Problem gelöst haben indem sie eine Vliessbatterie (schreibt man das so?) mit 100 Ah einbauen liessen. Wäre so etwas sinnvoll bzw. was kostet solch eine Batterie? Ich habe morgen früh einen Termin in der NL, die wollen morgen eine neue Batterie einbauen. Ich würde dann gleich so eine stärkere Batterie einbauen lassen, wenn sich das Problem damit lösen liesse, was wahrscheinlich keiner so genau wissen wird.
     
Thema: E350 - Batterieschutzmeldung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w211 batterieschutz komfortfunktion

    ,
  2. kann man bei w211 kommfortfunktion deaktivieren

    ,
  3. w211 batterieschutz komfortfunktionen abgeschaltet

    ,
  4. w211 batterie komfortfunktion,
  5. Mercedes e 350 meldung 55,
  6. w212 standheizung batterie,
  7. w211 komfortfunktionen vorübergehend abgeschaltet,
  8. w211 komfortfunktionen abgeschaltet,
  9. Batterieschutzanzeige bei Mercedes E Klasse,
  10. e350 w211 wieviel ah Batterie ,
  11. batterieschutz komfortfunktionen w211,
  12. batterieschutz w211 deaktiviere.,
  13. komfirtfunktion w211,
  14. batterieschutz ist aufgehoben,
  15. mercedes w211worubengehendbaterie,
  16. batterieschutz komfortfunktionen vorübergehend abgeschaltet w 211 service bremse wekstatt aufsuchen,
  17. w212 batteriekomfort abgeschaltet während der Fahrt,
  18. w211 batterieschutz komfortfunktion während der fahrt,
  19. batterie hat nicht genug spannung welche fehler können auftauchen mb w211 bj 2005,
  20. mercedes e350 cdi standheizung batterie,
  21. KOMFORTFUNKTIONEN deaktiviert mercedes ,
  22. mercedes e 211 batterieschutz konfiguration vorrübergehend abgeschaltet,
  23. meldung batterieschutz mercedes s211,
  24. komfortfunktionen vorübergehend deaktiviert,
  25. mercedes e klasse Batterieschutz deaktivieren
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden