Echte Geländewagen, gibt es sowas noch?

Diskutiere Echte Geländewagen, gibt es sowas noch? im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Ich fuhr heute eine Zeit lang hinter einem Hummer H3 her, nun stellte sich mir die Frage ist das überhaupt noch ein echter Geländewagen? Wenn ja,...

  1. E.D.

    E.D. Guest

    Ich fuhr heute eine Zeit lang hinter einem Hummer H3 her, nun stellte sich mir die Frage ist das überhaupt noch ein echter Geländewagen? Wenn ja, was kann man heute bei all des SUV und SAV und wie modernen "Geländewagen" geschimpft werden überhaupt noch als wirklichen Geländewagen sehen?

    Wie seht ihr das, hört es bei der G-Klasse und dem Land Rover Discovery auf oder gibts tatsächlich noch mehr "richtige" Geländewagen die nicht auf Boulevard Tiger machen?
     
  2. #2 Vau-Sechs, 24.04.2009
    Vau-Sechs

    Vau-Sechs

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.152
    Auto:
    Schwarz und Silber, groß und etwas kleiner
    Kennzeichen:
    b a d
    bw
    a 5 5
    Toyota Landcruiser, oder Jeep Wrangler (der Alte).

    Der Rest ist neuerfundener Scheis*dreck, der ungefähr soviel gemeinsam hat wie meine Oma mit nem Marathonläufer.
    In meinen Augen sind SUV-Fahrer sowieso die absoluten Überprolls. Hui ich fahr ne dicke, hohe Karre die zu nix in der Lage ist außer saufen.
    Versuch mal mit sonen "Sport Utility Vehicle" einer G-Klasse im Gelände zu folgen, keine 10m und das Ding sitzt auf der Böschung fest.


    Prinzipiell find ich die Kisten sinnlos, Megamotoren drinne, XXL-Reifen/Felgenkombination, Aerodynamik von einer Anbauwand. Da kommt einfach nix rum, außer ne hohe Tankrechnung. :rolleyes:
     
  3. #3 BrabusRocket, 24.04.2009
    BrabusRocket

    BrabusRocket

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ex: Smart Cabrio CDI, Aktuell: Audi A3 Ambition 2.0 TDI
    Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Ich verstehs auch nicht wirklich. Wenn man beispielsweise nen E 220 CDI mit nem ML 280 CDI vergleicht, kommt man mit der E KLasse trotz kleinerer Maschine wahrscheinlich zügiger voran und das bei geringerem Verbrauch. Von den Anschaffungskosten brauche ich wahrscheinlich gar nicht sprechen.

    Wer so ein Fahrzeug wirklich braucht zum Hänger ziehen etc. der soll ihn fahren, aber als Prestigeobjekt find ich es totalen Käse.

    Übrigens, den neuen BMW X6 halte ich für totalen Schwachsinn. Das ist meiner Meinung nach ein Fahrzeugs das überwiegend nur die Nachteile von Coupe und SUV vereint, nämlich wenig Platz bei viel Verbrauch...
     
  4. #4 El Ninjo, 24.04.2009
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Wirklich richtig Geländetaugliche Exemplare gibt es heute als Neuwagen wohl nur noch recht wenige. Die Mehrzahl dient wohl nur noch zum Show and Shine .

    Sicher werden einige dieser Fahrzeuge wie bereits erwähnt vielleicht für den Hängerbetrieb benötigt aber eine große Anzahl wohl eben nur zum Spaß durch die Straßen bewegt.

    In der Regel sieht man es diesen Fahrzeugen ja auch schon auf den ersten Blick an das sie mit dem Gelände im Vergleich zum G oder z.B. einem Lada Niva nicht wirklich viel anfangen können.
     
  5. #5 ChristianW210, 24.04.2009
    ChristianW210

    ChristianW210

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W210.017 (E-Klasse 290 TD)
    Wieso kommt bei solchen Diskussionen eigentlich immer das Thema "Hänger ziehen"? Haben SUVs in diesem Bereich wirklich mehr Reserven als eine Limousine/Kombi? Oder sieht es nur so aus weil viel mit einem SUV mehr umbauter Raum bewegt wird? Von meiner Laiensicht her würde ich ja sogar behaupten (bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege) dass SUVs sogar weniger geeignet sind zum Hänger ziehen. Grund für meine Annahme ist das höhere Gewicht und der höhere Luftwiderstand dieser Schrankwände. Demzufolge hat doch die Kupplung bzw. das Getriebe dieser Fahrzeuge ja schon mit dem alleinigen Auto schon mehr zu kämpfen als bei anderen Fahrzeugen. Wenn man dann noch bedenkt dass viele dieser Blender auch noch eine ziemlich mickrige Motorisierung aufweisen dürfte sich die Waage noch mehr in Richtung konventionelles Kfz neigen?! War es nciht auch einer dieser fernöstlichen SUVs die beim Bremsen versagten? Dieser Mangel wird um so schlimmer je mehr Masse gebremst werden muss, das schließt auch Hänger mit ein.

    Liege ich mit meiner Einschätzung richtig?
     
  6. #6 BrabusRocket, 24.04.2009
    BrabusRocket

    BrabusRocket

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ex: Smart Cabrio CDI, Aktuell: Audi A3 Ambition 2.0 TDI
    Also zum Hängerziehen sind die Dinger unschlagbar. Habe mich in letzter Zeit ein wenig damit befasst, weil mein Vater aktuell ein Fahrzeug sucht, mit dem er einen Hänger ziehen kann mit zul. Gesamtgewicht 3.0 Tonnen.
    Bei nem guten Mittelklassekombi hast du ne Anhängelast von ca. 1.8 Tonnen. Kleine SUV's wie X3, GLK, Tiguan dürfen ca. 2 Tonnen ranhängen. Oberklassekombi weis ich jetzt gar nicht, denke aber dass die evtl. mit Allrad wenn dann maximal 2.5 Tonnen haben. VW Bus und Mercedes Vito haben so um die 2.8 Tonnen. Kann man aber in Einzelfällen auch auf 3.0 Tonnen auflasten. Und die dicken SUV's wie ML, X5, Touareg, Cayenne, etc dürfen maximal sogar 3.5 Tonnen an den Hacken hängen....Besser machens eigtl. nur noch einige Ami PicUps wie zB. Ford F 350 / F 450 oder auch Dodge Ram 2500. Die dürfen bis 10.000 kg an den Hacken hängen, zumindest ist das so beim Dodge Ram in der Schweiz. Wie es hier in D aussieht weis ich nicht.

    Denke, dass der Allradantrieb und das hohe Gewicht der SUV's die ideale Voraussetzung zum Hängerbetrieb ist.
     
  7. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Den W164 und den X164 gibt's inzwischen auch mit Differentialsprerren, was ihn deutlich geländegängiger macht. Mit der entsprechenden Bereifung kommen die recht weit.
     
  8. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Endlich mal ein Thema für mich...
    Ja und wie es die noch gibt. Mercedes G, Lada Niva, Land Rover Defender (Disco is mittlerweile auch zur Suvlutsche Mutiert) , Toyota Landcruiser J7 reihe (Offiziel nicht in D erhältlich, der rest taugt auch nicht wirklich) , Iveco Massif (neu auf dem Markt, eigentlich nur ein überarbeiteter Santana PS-10 den es nun nicht mehr gibt), selbst der Suzuki Jimny kann was (schaut nur mal drunter, und dann mal unter nen G, wenn euch da nicht was bekannt vorkommt..Starrachse und keine Einzelradaufhängung, Achslenker sind ähnlich, selbst die seitliche Anlenkung ist fast gleich gelöst mit einem Panhard Stab) um nur mal ein Paar zu nennen.
    Heute nutzen wesentlich weniger Leute einen Geländewagen nach seinem eigentlich Nutzungszweck als früher, viele fahren sie wegen der erhöhten Sicherheit, der besseren Sicht, dem vermeintlich besseren Stauraum ( is nur einfacher zu beladen, größer ist er meist nicht wirklich).
    Für mich gibt es nur einen wirklichen Geländewagen, den G, weil keiner Serienmäßig mehr Geländegängigkeit bietet. Vergleichsweise gute Verschränkung, gepaart mit 3 Diffsperren, einer guten Untersetzung und nun sogar M/T Bereifung als Sonderausstattung : da kommt keiner hinterher. Und kam auch noch nie. Selbst die alten Wrangler haben im Gelände das nachsehen wenn sie im Serienzustand rumfahren. Außerdem bietet Mercedes mit hilfe von einer ganzen menge verschiedenen Federn den Kunden auch noch selbst die Möglichkeit das Auto legal viel höher zu legen, bei allen anderen muss mit Zubehör nachgeholfen werden.
    Hummer H1 ist ne Dreckschleuder die als Wegwerfprodukt für den Truppen und Materialtransport im Irak krieg konzipiert war, nie für wirkliches Gelände sondern nur für Sand.Und erst recht nicht für längere Haltbarkeit bei stärkerer Belastung. Die Bremsscheiben beispielsweise, beim H1 am Differential sitzend, sind kleiner als die bei meinem alten G..und das bei 3 Tonnen Leergewicht. Klasse. H2 ist niemals als Geländewagen gedacht gewesen sondern nur für Großstadtcowboys, das sieht man allein an der Achskonstruktion. Einzig der H3 ist wirklich ein wenig geländetauglich, aber nur eingeschränkt.

    Warum die so gut zum hänger ziehen sind? Ist dem Laien wirklich nicht auf anhieb verständlich, aber ein Geländewagen zieht sein Kofferraum Volumen aus der Höhe, nicht aus der länge, um unnötige und im Gelände störende überhänge zu vermeiden. Somit ist der punkt wo der Hänger mit dem Fahrzeug verbunden ist sehr na an der Achse, was dem Fahrer eine besonders gut Kontrolle über den Hänger bietet. Beispiel Kurveneinfahrt, der Kombi bremst und das Heck wird trotz Auflaufbremse Richtung Kurvenaußenseite geschoben, weil der weg von Achse zu Kupplung sehr lang ist. Beim Geländewagen bemerkt man das nicht wirklich, da z.b. beim G (bestes Beispiel da Kürzester weg von allen Geländewagen überhaupt) der Hänger wenig Hebel hat um das Auto herum zu drücken. Am meisten wird man das bemerken wenn mal ein Hänger ins schlingern gerät, ein Geländewagen hat auch dort wieder die besseren Chancen, ein Pkw schlingert schneller mit und es kommt deutlich häufiger zu schweren Unfällen. Außerdem sind Mittel und Oberklassekombis auf Reisegeschwindigkeiten jenseits der 150 ausgelegt, erreichen Topspeeds von bis zu 250 Serienmäßig, bei den meisten Geländewagen ist um die 180 Schluss, dadurch haben sie aber viel mehr Drehmoment in den anderen Geschwindigkeiten zur Verfügung. Ein E 320 CDI und ein ML 320 CDI liegen bei Tempo 100 bei völlig unterschiedlichen Drehzahlen, an einem Berg muss der E Schalten, der ML nicht.
    Bei den Amipickups wird in Deutschland maximal 3,5 Tonnen eingetragen, die Schweiz übernimmt die Originalangaben der Herstellers, Leichtsinnig meiner Meinung nach. In den Staaten ist es einfach 10 Tonnen an zu hängen und zu fahren, da ist durchaus genug platz, in der Schweiz is das schon etwas enger..
    Der Allradantrieb ist natürlich auch ein Grund, aber hauptsächlich ist es das höhere Eigengewicht gepaart mit dem abstand zwischen Kupplung und Achse.

    So, ich geh jetzt und lass meinen Geländewagen ein wenig im Dreck spielen, von wegen Artgerechte Haltung. Ihr versteht?

    MfG
    Nico
     
  9. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    Also da habt ihr dann noch den Patrol GR in er Auflistung vergessen.
    Und der Landcruiser 105... Der hatte auch noch 2 Starrachsen & Co.
    Den Aktuellen Landcruiser V8 gibt es zwar auch als Afrikaversion,
    aber die Vorderachse hat leider eine Einzelradaufhängung.
     
  10. Mr.T

    Mr.T

    Dabei seit:
    26.12.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CL203 Sportcoupe Kompressor 200 Evolution
    Es gibt nur einen echten Geländewagen und das ist der UNIMOG U5000 mit seiner kompromisslosen Bauart und den charakteristischen Portalachsen.

    Gruss
    Claude
     
  11. #11 Vau-Sechs, 26.04.2009
    Vau-Sechs

    Vau-Sechs

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.152
    Auto:
    Schwarz und Silber, groß und etwas kleiner
    Kennzeichen:
    b a d
    bw
    a 5 5
    Nico du hast mich in meiner Meinung bestätigt! :prost


    Der Exkurs mit der Anhängerkupplung und den anderen Sachen war sehr informativ, Danke! :wink:
     
  12. #12 El Ninjo, 26.04.2009
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Dem stimme ich gerne zu. :tup

    Gibt aber auch hier und da Ausnahmen.
     
  13. Hubsi

    Hubsi

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    E63 AMG W212 Bj 10
    Verbrauch:
    also wenn der zählt, zählt auch der Puch Pinzgauer, wird zwar nur mehr in Lizenz in England gebaut, aber das geländegängigste Räderfahrzeug das ich kenne.
    Ist aber bei uns nur gebraucht zu bekommen. Nachteile: teuer und säuft.
    Durfte vor einigen Jahren miterleben wie der Pinzgauer auf einem Reitwanderweg und einer Mountainbikestrecke sowie in über 1m Schnee (um ein paar Beispiele zu nennen) gezeigt hat was möglich ist. :tup
     
  14. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    aus eigener Erfahrung: Landcruiser schaffen Dinge im Gelände, die man eher einem Panzer zutrauen würde. Ich vermute aber stark, dass die G-Klasse dem in nichts nachsteht.

    Der H3 hat als Basis einen SUV (ich meine es war ein Lincoln, bin mir aber nicht sicher) und ist daher untauglich. Ich habe mal mit einem Humvee-Fahrer der US-Armee gesprochen, der meinte, dass der H1 auch regelmäßig in sehr schwerem Gelände betrieben wird und sich dabei sehr erfolgreich macht.

    Generell stimmt es natürlich, es gibt nur noch wenige richtige Geländewagen. Aber wenn man sich in den passenden Ländern umschaut, weiß man auch, was für Geländewagen wirklich taugen. In Australien fahren fast nur Landcruiser und Patrols durch die Pampa, andere "Geländewagen" findet man zuhauf in der Stadt.

    LG
    Olli
     
  15. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Erst mal : Danke, mach ich gerne.
    Dann: Unimog U5000? Schon mal nen schnellen Richtungswechsel mit dem EPS2 gemacht? Forget it. Wenn dann U1750, 6 zyl. Om366a und gut ist. Pinzgauer ist nicht schlecht, aber nicht wirklich die Krönung. Hab ich auch schon das eine oder andere mal live erlebt, zuletzt im Mammut Park, beim 60 Jahre Land Rover treffen war einer da der da wohl wohnte. Ich hab aber auch schon einen gesehen der von nem 406er Unimog ausm Dreck gezogen wurde, das beste war der Unimog ist da selbst vorher durch gefahren.. Und mal ehrlich, Mountain Bike Strecke? Reitwanderweg? Auch en Meter Schnee erschreckt keinen wirklich.. Da hin fahren wo man zu fuß nicht hinkommt ist die Herausforderung.
    So ein kleiner 404er Unimog würde noch als Geländewagen und nicht Gelände-LKW durchgehen, der ist nicht viel größer als en G.. und auch nicht viel Schwerer. Aber der wird ja nimmer gebaut.
    Bei den Landcruisern war meiner Meinung nach der J8 der letzte wirklich gute, der in D verkauft wurde. Und da auch nur die erste version vor Mopf, mit dem 12 Ventil Motor der Stressfrei von der Elektrik zu befreien ist. Der ist auch heute noch unter Fernreisenden ein sehr begehrtes Auto, und viele würden ihren nie wieder abgeben. Die J9 Modelle feiern im Moment viele erfolge im Motorsport, GORM-Open usw, sind aber im Serienzustand nicht besser als die J8. Und beim Patrol da streiten sich die Geister, ich würde mir zumindest keinen zulegen.
    Bei den Ami Pick-ups, sicher gibt es auch ausnahmen, aber nicht mit den umgeschweißten Original US Kupplungen, sondern nur mit im Deutschen zubehör zu erwerbenden Kupplungen, die vernünftig geprüft wurden. Diese sind dann aber auch fast alle mit Luftdruckbremsanlage Nachgerüstet. Bei uns fährt ein typ mit nem Patrol rum, der sich ohne aufs Gewicht zu schauen ein Boot gekauft hat das mit hänger 5 Tonnen wiegt, und der hat in seinen Patrol dann auch Druckluftbremsanlage für den Hänger nachgerüstet um nicht immer Transportkosten zu haben. Dafür hat er jetzt kaum noch Kofferraum...
    P.S.: Wem der G Baureihe 463 noch zu weichgespühlt erscheint durch seine ganze Elektronik und die ganzen Spielereien, dem kann ab nächstem Jahr geholfen werden! Mercedes baut wieder einen absoluten Geländewagen.. Nein ich meine nicht den G Edition 30 PUR, ich meinen den hier :
    [​IMG]
    Und Ja: Das ist ein Prototyp. Frisch zurückgekehrt von seinem 2 Jahres Test in Australien, wo er von der Australischen Armee für gut befunden wurde und 600 mal geordert. Technische daten: 280 CDI, 6x6, Achsübersetzung 5,29 (!!!!!) , 5 (!!!!!!!) Differentialsperren, 3,7 Tonnen Leergewicht mit dem Stahlplateau-Aufbau, 6 Tonnen zgg., 12T Seilwinde, 12v und 24v Boardnetz, Höchstgeschwindigkeit 120 Km/h... Hutchinson "Panzer"Felgen (nicht auf dem Bild) und das ganze fast Elektronikfrei. Keine E-Fensterheber, kein Tempomat, keine Sitzheizung oder sonstige Spielereien..
    DAS ist ein Geländewagen...
    Ach und ein Humvee kann im schweren Gelände nicht wirklich gut sein, er hat einzelradaufhängung ist recht Schwer und hat dadurch recht harte Federn, verschränlt wirklich kaum, und hat keine Differentialsperren. Wie soll der im Gelände vorankommen? Mister Uwe Z. aus W. vom sicherlich allerallerersten Trümmer Racing Team in Europa hat sich bei mir vor dem Stand beim Finallauf der GORM festgefahren, an einer stelle wo 2 Minuten vorher noch ein normaler T5 ohne Probleme langgefahren ist. Einfach mit 2 Rädern Diagonal auf einer Kippe gestanden, die anderen beiden waren somit Vortriebsfrei und da stand die Karre dann halt. Haben wir gelacht..

    Edits: Ich bin heute zu Doof Bilder ein zu stellen.
     
  16. E.D.

    E.D. Guest

    Ja von dem 6x6 G der Australischen Armee hab ich gelesen, ist schon sehr beeindruckend was so alles aus der Basis des 460/461 entwickeln kann. Ich gehe davon aus, dass dem G sicher noch ein langes Leben beschert sein wird. Allein durch diesen Auftrag wird sich die Produktionszeit sicher verlänger haben.

    Der kleine Exkurs über Zugfahrzeuge und Hebelweg ist sehr interessant - wieder was gelernt. Ich hätte nie gedacht, das es einen solchen Unterschied machtob man einen Anhänger mit einem PKW oder mit einem (echten) Geländewagen (ggf. auch einer "SUV-Lutsche") zieht. Danke! :tup

    Wie steht´s eigentlich mit dem Nissan Terrano I? Den hatte mein Dad mal vor Jahren gehabt, um besser zum Ferienhaus zu kommen bzw. weg zu kommen. Da die Zufahrt nicht Asphaltiert ist und man bei Regen mit einem normalen PKW sehr leicht und schnell stecken bleibt, erst recht im Winter bei Schnee. Ich war schon erstaunt wir gut man mit diesem Ding voran kommt. Fragt sich ob das damals schon ne SUV-Lutsche war oder noch ein echter Geländegänger auf dem Weg zu einer SUV-Lutsche? Den Begriff SUV gibt es ja noch nicht soo lang, zumindest nicht Anfang der ´90er Jahre ;).

    [​IMG]
     
  17. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Ich wollte noch die alten Hilux erwähnen. Die sieht man auch häufig bei Wettbewerben in Australien (und übrigens auch sehr viele Patrol Pickups).

    @E.D.: Generell mal zu der Geländegängigkeit - auch SUV's machen Dinge, die man nicht von ihnen erwartet hätte. Der Terrano hat sicherlich auch keine Diffsperren, was einen riesigen Unterschied bei der Geländegängigkeit macht. Schotter und Schnee sollten für einen SUV aber auch ohne ganz extreme Steigungen keine Herausforderung sein. Ich konnte mir vor meinen Trips in Australien auch nicht vorstellen, was ein Geländewagen alles kann;)

    LG
    Olli
     
  18. #18 the.only.one, 02.05.2009
    the.only.one

    the.only.one

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    CLK 350 Sport
    Mir würde da noch der Bowler Wild Cat oder Nemesis einfallen. Kommt vieleicht nicht auf die ganz großen Steine aber wenn Platz ist fährt er allen davon.

    Für die Achsverschränkung sind übrigens nicht nur Starrachsen sehr zuträglich sondern auch ein Leiterrahmen, der eine sehr geringe Verwiendungssteifigkeit aufweist, und den haben wohl die wenigsten neuen Fahrzeuge. Schon aus der Crashsicherheit heraus.
     
  19. #19 Sternfahrer, 02.05.2009
    Sternfahrer

    Sternfahrer

    Dabei seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    SL320 (R129) / 230E (W124) / Smart 451 cdi Coupé passion
    Aber man kann einen Hummer sehr platzsparend einparken.

    [video]http://www.youtube.com/watch?v=CXvxIy4YupI&feature=related[/video]

    :D :D :D

    Gruss
    Werner
     
  20. Hubsi

    Hubsi

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    E63 AMG W212 Bj 10
    Verbrauch:
    Dazu braucht man aber einen Heißluftballon oder einen Hubschrauber mit Seilwinde :wink: (wenn man das rauf/runterlassen als fahren bezeichnen kann:D) Ansonsten hab ich noch kein Fahrzeug gesehen mit dem das wirklich möglich wäre.
     
Thema: Echte Geländewagen, gibt es sowas noch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gibt es noch richtige geländewagen

    ,
  2. gibt es in der zukunft echte geländerwagen

    ,
  3. wirkliche Geländewagen

    ,
  4. wirkliche gelaendewagen,
  5. der letzte wirkliche gelaendewagen,
  6. echte geländewagen,
  7. welche geländewagen gibt es,
  8. was ist noch ein reinrassiger gelaendewagen?,
  9. was gibt es für geländewagen?,
  10. auflastung unimog 404 1,
  11. geländegängigster jeep,
  12. gibt es noch echte geländewagen
Die Seite wird geladen...

Echte Geländewagen, gibt es sowas noch? - Ähnliche Themen

  1. Harman Kandon gibt keinen Ton mehr wieder

    Harman Kandon gibt keinen Ton mehr wieder: Hallo Zusammen, habe folgendes Problem vielleicht kann jemand helfen. Ich bin heute morgen mit meinem ML durch die Stadt durch ein Schlagloch...
  2. 209 Antriebswelle CLK 500 M113, gibt es Alternativen? (bspw. W203)

    Antriebswelle CLK 500 M113, gibt es Alternativen? (bspw. W203): Hi. Fahre gerade einen VorMopf 500er CLK und meine linke Antriebswelle verabschiedet sich. Auf der Suche nach einem "günstigen" Gebrauchtteil...
  3. W211 E 320 4matic vorne tiefer? Gibt es eine Möglichkeit?

    W211 E 320 4matic vorne tiefer? Gibt es eine Möglichkeit?: Hallo ;-) Ich verzweifle langsam ich habe einen MB W211 E 320 4matic Bj. 2003 eigentlich wollte ich Ihn 40mm VA-30mm HA tieferlegen. Da ich noch...
  4. S203 mit MB audio 10 CC mit CD-Wechsler- Gibt es eine Möglichkeit Cinch Anschlüsse anzubringen?

    S203 mit MB audio 10 CC mit CD-Wechsler- Gibt es eine Möglichkeit Cinch Anschlüsse anzubringen?: Hallo Zusammen, Ich bin neu in diesem Forum, also bitte entschuldigt mich, wenn ich mich etwas unbeholfen ausdrücke. Nun zu meiner Frage: Ich...
  5. C216 Cl 500 w216 gibt ein plötzlich auftretendes Ruckeln im Stand

    Cl 500 w216 gibt ein plötzlich auftretendes Ruckeln im Stand: Hallo Mein Cl 500 w216 387ps gibt seit längerem wie so ein Stoß von sich. Das ganze ist nur im Stand spürbar egal ob in P-N-D oder R. Es fühlt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden