B-Klasse Einige Probleme mit der B-Klasse - wer weiß Rat?

Diskutiere Einige Probleme mit der B-Klasse - wer weiß Rat? im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Erstmal ein nettes Hallo in die Runde. Habe schon im Internet versucht, einiges zu den nachstehenden Problemen zu finden, allerdings leider...

  1. #1 Jermaine, 21.01.2008
    Jermaine

    Jermaine

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 170, Bj. 2005 (noch... Trend geht zu BMW oder Audi)
    Erstmal ein nettes Hallo in die Runde.

    Habe schon im Internet versucht, einiges zu den nachstehenden Problemen zu finden, allerdings leider nicht wirklich erfolgreich. Von daher würde ich gerne wissen, ob diese Probleme bei der B-Klasse bekannt sind und worin die Ursachen liegen (können), bevor ich bei DC mal wieder auf den Plan trete.

    1. Zentralverriegelung:

    Sobald die Temperatur weniger als ca. +4 °C beträgt, funktioniert die Zentralverriegelung nicht mehr richtig. Beim Schließen (auch beim automatischen Schließen während der Fahrt) springt die Beifahrerseite immer wieder auf. Wenn das Auto warm ist oder wenn man fünf- bis sechsmal (je nach Temperatur auch öfter) geschlossen hat, tritt das Problem nicht mehr auf.

    Meine Lösung:

    Es ist Feuchtigkeit im Mechanismus, der sich durch tiefe Temperaturen festsetzt (einfriert), so dass beim Schließen der Widerstand zu groß wird und die Verriegelung daher wieder aufspringt.

    Witzig dabei ist:

    Der Verriegelungsknopf springt runter und die Tür sieht verschlossen aus. Wenn man aber am Griff zieht, lässt sich die Tür dennoch öffnen.

    Zumindest laut einem Bekannten von mir, der KFZ-Sachverständiger ist, meinte, dass die Theorie plausibel sein könnte, konnte aber natürlich keine definitiven Angaben machen.

    Bei DC war das Fahrzeug deshalb schon in 02/07 bei der letzten Inspektion vorstellig. Da die das Fahrzeug aber wohl den ganzen Tag in der warmen Halle hatten, trat das Problem dort natürlich nicht auf.

    DC meinte nur lapidar, wenn das Problem wieder auftritt, soll man halt nochmal vorstellig werden.

    Die Garantie lief in 03/07 allerdings aus, so dass mittlerweile keine Garantie mehr besteht. Das Problem trat allerdings witterungsbedingt erst wieder seit 11/07 auf... Nun steht in ca. 3 TKM die nächste Inspektion an und ich suche nach Argumenten, um DC zur Kulanz zu bewegen.

    2. Knarzen an der Vorderachse:

    Wenn die Temperatur weniger als 0 °C beträgt, knarzt die Vorderachse. Ist das Fahrzeug erstmal warm gefahren, tritt das Problem nicht mehr auf; solange es nicht kälter als etwa - 5 °C ist, da hat man das Problem nämlich durchgehend.

    Meine Lösung:

    Die Stoßdämpfer sind nicht mehr ganz so gut in Schuss; allerdings hat das Auto gerade mal runde 47 TKM runter, so dass mir das irgendwie nicht recht einleuchten will.

    Hatte vorher ein Auto von der bayerischen Konkurrenz, was über 150 TKM gelaufen ist; und da war nichts von wegen Stoßdämpfer...

    3. Schleifgeräusch an der Hinterachse:

    Seit heute früh tritt an der Hinterachse ein Schleifgeräusch beim Bremsen auf.

    Allerdings tritt nach einiger Fahrstrecke auch dieses Geräusch plötzlich nicht mehr auf...

    Meine Lösung:

    Die Bremsen sind runter. Dem widerspricht aber, dass das Geräusch nach einer gewissen Fahrstrecke verschwindet und Assyst keine Fehlermeldung bezüglich der Bremsen auswirft.

    4. Lackierung:

    Am Kofferraum ist ein kleiner Lackschaden entstanden.

    Der örtliche Lackdoktor sagt, er könne das nicht ausbessern, da DC eine spezielle Lackierung verwendet, welche nur DC selbst ausführen darf.

    DC will jedoch gut und gerne das dreifache des Preises, den der örtliche Lackdokter verlangt...

    Ist diese Aussage korrekt?

    Vielleicht weiß jemand Rat... Es steht nämlich zur Debatte, das Fahrzeug noch vor der nächsten Inspektion abzustoßen und wieder zur Konkurrenz zu wandern (vielleicht diesmal ja die mit den vier Ringen). Andererseits habe ich Gefallen an dem groß gewachsenen Elch gefunden...

    Vielen Dank im Voraus.

    In diesem Sinne...
     
  2. #2 Wurzel1966, 21.01.2008
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.808
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Zu 1)Wird wahrscheinlich etwas Fett fehlen,wenns eingefroren wäre würde gar nichts mehr gehen.
    Von wo ziehst du den Griff,von außen oder von innen.Von innen ist es gewollt,so das man sich nicht selbst einschließen kann.Außer hinten,bei aktivierter Kindersicherung.
    Zu 2)entweder sind deine Stoßdämpfer kaputt oder deine Spurstangenköpfe fangen an zu verschleißen.
    Zu 3)Wahrscheinlich bildet sich etwas Flugrost auf der Bremsscheibe,ist nicht gefährlich,sieht man bei vielen Fzg..Ob die Beläge runter sind?In einer Werkstatt nachsehen lassen,soweit ich weiß hängen nur die vorderen Beläge am Assyst.
    Zu 4)Mercedes verwendet den so genannten NANO-Klarlack und der wird nicht von jedem Lackdoktor angeboten,es gibt jedoch welche.Am besten mehrere fragen,es gibt auch welche die weitere Strecken fahren und vor der Haustüre arbeiten! :wink:
     
  3. #3 Jermaine, 22.01.2008
    Jermaine

    Jermaine

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 170, Bj. 2005 (noch... Trend geht zu BMW oder Audi)
    Danke für die Antwort.

    Nein. Ich meine natürlich von außen. Trotz offensichtlich verschlossenem Fahrzeug (Knöpfe runter) kann ich die Beifahrertür bei Kälte von Außen öffnen. Erst nach mehrfachem Schließen bzw. bei warmem Fahrzeug funktioniert das dann wieder ordnungsgemäß.

    Das mit dem Fett könnte natürlich auch eine Lösung sein. Aber warum tritt das Problem dann nur bei Kälte auf? Und weshalb stellt sich Mercedes so stur?

    Wo müsste denn das Fett hin, damit man zumindest diese Ursache ausschließen kann? Kommt man da als dummer Consumer ran? Zu DC fahren möchte ich deshalb eigentlich nicht mehr, weil die ohnehin das Fahrzeug in der warmen Halle haben und dann wieder nur attestieren, dass es eben kein Problem gibt... :motz:

    Ich bin davon ausgegangen, dass es möglicherweise einfriert und bei mehrmaligem Schließen dann sozusagen losbricht... Oder eben bei warmem Fahrzeug dann aufgetaut ist.

    Stoßdämpfer oder Spurstangenköpfe runter? Nee... Doch nicht bei einem Fahrzeug, was gerade mal drei Jahre alt wird und gerade mal runde 47 TKM (zu 80 % glatte Autobahnstrecken) runter hat... Da halten andere Autos deutlich länger, bevor sowas passiert.

    Mal sehen, was DC bei der nächsten Inspektion sagt. Kann man in solchen Fällen bei DC auf Kulanz hoffen? Immerhin ist die Garantie ja gerade mal 1 Jahr rum...

    Dass nur die vorderen Bremsbeläge von Assyst signalisiert werden, ist natürlich auch mal wieder toll. Bei sowas könnte ich :wand. Da hat man eine Borddiagnose, die einem alles und jeden Mist anzeigt und dann wird sowas elementares wie Bremsbeläge (gleich ob vorne oder hinten) nicht angezeigt...

    Werde also mal beim "Freundlichen" vorstellig werden...

    Das mit dem Lack ist interessant. Der Lackdoktor, den ich gefragt hatte, meinte nämlich, solche Lackierungen dürfte nur DC selbst machen. Werde also mal weiter recherchieren.

    Falls Du einen Tip hast, wer so was im Berliner Raum macht, gerne per PN an mich.

    Nochmals vielen Dank und liebe Grüße aus Berlin!

    In diesem Sinne... :driver
     
  4. Drake

    Drake

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    176
    Auto:
    derzeit: C350cdi
    Verbrauch:
    Aufgrund deiner geringen Laufleistung würde ich mal behaupten, dass dir ne anständige Werkstatt durchaus Kulanz gewährt, auch wenn die Garantie eigentlich rum wäre.
     
  5. #5 Jermaine, 22.01.2008
    Jermaine

    Jermaine

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 170, Bj. 2005 (noch... Trend geht zu BMW oder Audi)
    Das lässt ja mal zumindest Hoffnung keimen... Danke für die Antwort. Hoffe, dass die Jungs und Mädels in Berlin-Marienfelde das auch so sehen.

    In diesem Sinne...
     
  6. #6 Wurzel1966, 22.01.2008
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.808
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Das mit deiner Verriegelung kann auch mit der Fzg.Batterie zu tun haben.Die Spannung läßt bei tiefen Temperaturen nach und dadurch werden nur noch die Notsysteme versorgt.Hatten wir schon bei mehreren Taxen,mit spannungsprüfern gemessen ohne Befund,bei Mercedes an die Diagnose ohne Befund und dann aus lauter Verzweiflung ne neue Batterie angeschlossen,und siehe da,keine Probleme mehr.Aber aufpassen beim abklemmen der Batterie,bei der C-und E-Klasse muß die Strom versorgung weiterhin gewährleistet bleiben.Sonst brechen die ganzen On Board Systeme zusammen und man muß zu MB zum freischalten,ob es bei deinem genauso ist weiß ich allerdings nicht!Zu deinem Lackproblem:
    http://www.bundesverband-fahrzeugaufbereitung.de
    http://www.smartrepair-verzeichnis.de
    http://www.fix-a-ding.ch
    http://www.hagelschadenzentrum.de :wink:
     
  7. #7 Jermaine, 22.01.2008
    Jermaine

    Jermaine

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 170, Bj. 2005 (noch... Trend geht zu BMW oder Audi)
    Vielen Dank. Werde mich dann wohl mal an einer neuen Batterie probieren und vorab bei DC fragen, wie das mit der Stromversorgung aussieht...

    Halte Euch auf dem Laufenden...

    In diesem Sinne...
     
  8. #8 500 SEC, 23.01.2008
    500 SEC

    500 SEC Guest

    1. neues Türschloss rein und Manschette für Knöpfchen einschneiden

    2.Neue Domlager

    3. ?

    4.Lackschaden selbst verursacht ? Oder durch Scheuerstellen ?
     
  9. #9 A170CDIL, 24.01.2008
    A170CDIL

    A170CDIL

    Dabei seit:
    10.11.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 200
    Das ist wirklich interessant... bei A- und B-Klasse wird nämlich KEIN Nano-Klarlack verwendet, sondern ein pulverförmiger Klarlack (Slurry2 oder so ähnlich).

    Ich sehe absolut keinen Grund, warum sich der Lack bei dir nicht ausbessern lassen sollte. Probier es einfach mal wo anders.
     
  10. #10 Onkel Benz NRW, 24.01.2008
    Onkel Benz NRW

    Onkel Benz NRW

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    w203 180 Kompressor
    Hallo
    Ich bin selber Lackierer in einer Vertragswerkstatt
    Der Lackdoktor hat wohl eine Unterrostung festgestellt???
    Das wäre dann ein Fall für Mercedes,ja.
    Sonst kannst Du zu jedem Lackierer fahren und es nachbessern lassen...

    Gruss
     
  11. #11 Jermaine, 24.01.2008
    Jermaine

    Jermaine

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 170, Bj. 2005 (noch... Trend geht zu BMW oder Audi)
    @ all:

    Danke für die weiteren Antworten.

    @ 500 SEC:

    Zum Thema: "Neues Türschloss und Manschette für Knöpfchen einschneiden":

    Kannst Du das für einen gewöhnlichen Consumer mal etwas näher erklären. Kann mir da gerade nichts so recht vorstellen.

    @ A170CDIL & Onkel Benz NRW:

    Also kann das doch jeder Lackierer machen. Gut zu wissen. Es wurde nämlich keine Unterrostung festgestellt, sondern der Lackdoktor meinte lediglich wortwörtlich, dass er das nicht machen dürfe, weil diese Art der Lackierung nur DC machen dürfte...

    Wie gesagt: Werde mich in der kommenden KW mal vertrauensvoll an einen anderen Lackdoktor wenden und zum Freundlichen muss das Auto sowieso innerhalb der nächsten 3 TKM.

    In diesem Sinne...
     
  12. #12 500 SEC, 24.01.2008
    500 SEC

    500 SEC Guest

    Die Gummimanschette welche oben auf dem Türschloss sitz sollte eingeschnitten werden da diese sehr schwer sitz läuft die Verbindungsstange für den Türknopf sehr schwer und dadurch spinnt das Türschloss. Also entweder Gummi einschneiden oder grosszügig einölen.
     
  13. #13 Jermaine, 23.07.2010
    Jermaine

    Jermaine

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 170, Bj. 2005 (noch... Trend geht zu BMW oder Audi)
    Nur zur Ergänzung:

    Bei mir geht es, nach zwischenzeitlich mehr oder weniger kleineren Problemen, jetzt mit dem ganz dicken Brocken weiter:

    B-Klasse Getriebedefekt bei B 170 nach fünf Jahren und ca. 90 tkm...

    Das darf doch alles nicht mehr wahr sein. Wo ist sie geblieben, die einstmalige Qualität von Produkten aus dem Hause MB?

    In diesem Sinne...
     
  14. #14 Colisa Lalia, 24.07.2010
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Ich habe ja eben gerade auf den Getriebethread geantwortet und konnte dort dein Begehren nach Kulanz nachvollziehen. Beim ZV defekt ist das aber nicht der Fall. Falls es das Türschloss ist, was es bei meinem Focus auch war, dann kostet die Rep < 250€. Was soll da das Geheul um Kleckerbeträge?

    Es gilt nun mal die Weisheit das Autos aus Verschleißteilen zusammengesetzt sind.

    Und ja €250 ist viel Geld, aber nicht im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Selbstbewegers.

    Gruß

    Colisa Lalia
     
Thema: Einige Probleme mit der B-Klasse - wer weiß Rat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mercedes B Klasse Probleme

    ,
  2. mercedes b 180 probleme

    ,
  3. mercedes b-klasse probleme

    ,
  4. mercedes benz b klasse probleme,
  5. mercedes b 170 probleme,
  6. mercedes w246 probleme,
  7. mercedes w246 probleme mit vorderachse,
  8. b klasse automatik probleme,
  9. b klasse laderaumpaket,
  10. mercedes b170 probleme,
  11. mercedes benz b 170 probleme,
  12. mercedes b klasse w245 probleme,
  13. b-klasse probleme,
  14. probleme mercedes b klasse,
  15. probleme bei b klasse,
  16. b klasse 245 2008 probleme beim starten,
  17. b klasse geht nicht auf,
  18. mercedes b w245 glaslamellendach schliesst nicht mehr im vorderen bereich,
  19. Fehlercode b220600,
  20. mercedes b-klasse automatik 2017 probleme,
  21. w 246 om 607 cdtest,
  22. mercedes w246 Diesel AGR probleme,
  23. w 246 om 607 probleme,
  24. probleme bei der b-klasse mit der zeitunstellung,
  25. probleme bei mercedes b klasse w245
Die Seite wird geladen...

Einige Probleme mit der B-Klasse - wer weiß Rat? - Ähnliche Themen

  1. W203 Aussentemperatursensor Probleme

    W203 Aussentemperatursensor Probleme: Hallo zusammen. Vielleicht wird mir hier geholfen. Seit einigen Tagen zeigt mein Benno (C180) eine Aussentemperatur von 85 Grad an. Dadurch...
  2. Hundegitter für B-Klasse (W246) gesucht

    Hundegitter für B-Klasse (W246) gesucht: Hallo zusammen Ich hatte für das Vorgängermodell ein festes Hundegitter direkt von Mercedes. Heute ist so etwas dort nicht mehr direkt zu kaufen....
  3. E250 CGI M271 evo Probleme nach Steuerkettentausch

    E250 CGI M271 evo Probleme nach Steuerkettentausch: Hallo zusammen, mein Name ist Nico und ich wohne in der Nähe von Stuttgart. Im Mai diesen Jahres habe ich ein E250 CGI Coupe aus dem Baujahr 2010...
  4. GLC 250 Probleme mit der Rückfahrkamera

    GLC 250 Probleme mit der Rückfahrkamera: Erst mal ein Hallo ins Forum! Seit Kurzem habe ich das Problem das die Rückfahrkamera bei jedem Stop z.B. an der Ampel und bei langsamem Fahren...
  5. Vito 638 Probleme Klima Heizung Drezahlmesser

    Vito 638 Probleme Klima Heizung Drezahlmesser: Hallo, Habe Vito 110 d 98 PS EZ 1996. Habe folgenden Ausfall gleichzeitig : Klimakompressor springt nicht mehr an Heizung heizt immer volle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden