208 Einige Probleme mit W208, Ölverbrauch, Sirren, Vibration

Diskutiere Einige Probleme mit W208, Ölverbrauch, Sirren, Vibration im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Ahoiho die werte Gemeinde, kaum angemeldet schon stelle ich fragen, naja, so ist das nunmal. Ich habe kürzlich einige Probleme mit meinem CLK...

  1. #1 black-avenger, 28.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Ahoiho die werte Gemeinde,

    kaum angemeldet schon stelle ich fragen, naja, so ist das nunmal.

    Ich habe kürzlich einige Probleme mit meinem CLK 230 Kompressor (W208).
    Der gute Wagen ist Bj 99 und hat inzwischen 82tkm auf dem Tacho, letzter Service bei 67tkm.

    Fangen wir zunächst mit den Vibrationen an. Vibrationen hat das Teil am Schalthebel (Automatik). In gewissen Drehzahlbereichen fängt das Teil an zu vibrieren, es ist sogar sehr deutlich akustisch vernehmbar. Das stelle ich seit ca 3-5tkm fest.
    Vor 2.300 km springt mir die Ölleuchte mitten auf der Autobahn an. Sofort rechts ran, etwas Öl vom vorsorglich mitgeführten Ölbehälter nachgefüllt. Um genau zu sein 450ml. Damit dann erst mal weiter gefahren bis heute, ca 2.300km später. Bei 190 auf der Bahn springt mir die Lampe schon wieder an. Gebremst und bei 150 ging das Lämplein wieder aus. Bis zum nächsten Parkplatz gefahren, Ölstand nachgeschaut, siehe da, kratzt an der >min< Markierung. Da noch einiges an Öl oben war, müsste der tatsächliche Stand knapp über >min< gewesen sein. Die restlichen 550ml aus der Flasche nachgekippt und weiter geht's.

    Beides mal selbes Szenario... Hohe Geschwindigkeit + Drehzahl - Ölleuchte kommt, Geschwindigkeit + Drehzahl runter - Ölleuchte aus. Aber Ölstand tatsächlich relativ nah bei min.
    Das kenne ich so von meinem Auto nicht. Ich hatte keinen merklichen Verbrauch bis vor 2.300 km. Kann doch nicht sein, dass in der Zeit 450ml Öl verjubelt werden? Ich weiß zwar, dass Mercedes in der Anleitung angibt, 1l/1.000 km seien normal, aber naja... erm - irgendwie nicht, das kenne ich so weder von meinem CLK noch von unserem dachlosen Zweisiterpendant mit derselben Motorisierung.

    Jemand eine Idee, woher dieser Verbrauch "plötzlich" kommt? Dass nach 13km Öl nachgefüllt werden ...könnte... sehe ich ein, aber die 450ml auf 2.300 jetzt.

    Heute ebenfalls aufgefallen ist mir so ein leicht pulsierendes, sirrendes Geräusch. Kommt vornehmlich wenn die Kiste steht & D eingelegt ist. Hohes sirren, von laut zu laut ca 1-2 sec Zeitabstand. Ebenso kommt das sirren im Fahrbetrieb, wenn ich etwas beschleunige. Gut hörbar wenn ich langsam bin.. ab 30 höre ich aufgrund sonstigem Fahrgeräusch nichts mehr.

    Leistung des Fahrzeugs unverändert (gut), soweit ich das laienhaft beurteilen kann.
    Weiß jemand welchs Öl sich hinter der Teilenummer 229.5 verbirgt? Das war es, was ich zuletzt reingekübelt habe, stand auch auf dem Servicezettel von 67tkm. Allerdings find ich die ~25 Euro pro original Mercedes Öl doch etwas übertrieben teuer. Möglicherweise gibt's da ja qualitativ gleichwertiges für etwas weniger?


    Hoffe es hat mir jemand etwas Hilfestellung für meine Probleme.


    Beste Grüße

    black-avenger
     
  2. #2 Wurzel1966, 29.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Meine erste Vermutung würde auf einen Zylinderkopfdichtungsschaden hinauslaufen.Wie sieht den das Abgas aus,bläulich schwarz,weißlich oder eher nicht Sichtbar?Und Du solltest mal das Kühlwasser überprüfen,eventuell siehst Du dort schon Öl.

    229.5 ist keine Teilenummer sondern die von MB freigegebene Ölspezifikation.Hier kannst Du dich Schlau machen. ;) Das könnte ein 5W-30 oder aber auch ein 0W-40 Öl sein,sollte aber auch in deinem Serviceheft oder auf dem Ölwechselzettel stehen.

    Für alle Fragen zum Thema Schmierstoffe/Öle

    Hier nochmals genauer
    http://bevo.mercedes-benz.com/bevol...th=bevolisten&blatt=229.5&content_action=show
    Gruß Ingwer :wink:
     
  3. #3 black-avenger, 29.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Danke schonmal für die Antwort.

    Die Kühlflüssigkeit habe ich mir gestern angesehen. Hab durch die kleine Öffnung jetzt nichts regenbogenmäßig schillern sehen. Werd aber gleich nochma raus gehen, das Licht sollte jetzt etwas besser sein.
    Abgase sind bei aktuellem wetter für mich nicht sichtbar. Bei kaltem Wetter (Winter) eben weiß. Allerdings kann ich keinen Kühlwasserverlust feststellen, sodass ich Verbrennung von Wasser eigentlich nahezu ausschließen kann.

    0W40, 5W40, 0W30,5W30, hm. Alle innerhalb der Spezifikation. Welches davon wäre denn am empfehlenswertesten, oder macht das keinen Unterschied und alle sind "gleich gut" für meinen Motor?
     
  4. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.355
    Zustimmungen:
    3.320
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    40er Öl hat auf jeden Fall den dickeren Schmierfilm. Ich vermute eher, dass Dein Motor das Öl zur KGH-Entlüftung rausdrückt und es jetzt im LLK herumsuppt.
    ALternativ eben wie Wurzel schon sagte, ein ZKD Schaden.
     
  5. #5 Wurzel1966, 29.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    :s3: Das mit der Kurbelgehäuse Entlüftung hatte ich auch auf dem Plan,nur macht mich Stutzig "1 Liter auf 2.300 Km".Falls dies jedoch zutrifft solltest Du Öl im Luftfiltergehäuse finden.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  6. #6 black-avenger, 29.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Halt, halt - Kommando zurück ;) Möglicherweise hast dich verlesen. Ich hab oben geschrieben, dass ich vor 2.300 km 450ml nachgefüllt hab und dass das jetzt weg ist. Zuvor ist er halt seit dem letzten Ölwechsel über 13tkm mit einer Füllung ausgekommen, vor dem 67tkm Service war's auch so, kein merklicher Ölverbrauch.

    Luftfiltergehäuse - krieg ich das ohne größere Mühen auf, oder ist dazu tiefere Schrauberkenntnis von Nöten?

    /edit: gerade nochmal in den Ausgleichsbehälter der Kühlflüssigkeit geschaut. Ein etwas komisches Dunkelblau, aber keineswegs irgendwas schillderndes oben auf schwimmendes, was nach Öl aussieht.
     
  7. #7 Wurzel1966, 29.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Welche Motorausbaustufe ist bei Dir verbaut?

    1.) ältere Variante :

    gelbe Pfeile = Schnappverschlüsse öffnen

    blaue Pfeile = Schlauchschellen lösen und Schläuche abziehen

    roter Pfeil = Ölzentrifuge sollte getauscht werden falls Öl im Luftfiltergehäuse sichtbar ist,dort wird das Öl dem Motor wieder zugeführt das aus der Entlüftung kommt.Auf die Zentrifuge geht ein dünner Gummischlauch der gerne reißt und dann ist die Zentrifuge außer Kraft gesetzt.

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    2.) neuere Variante :

    gelbe Pfeile = Schnappverschlüsse öffnen

    blauer Pfeil = Schlauchschelle lösen und Schlauch abziehen

    leider weiß ich nicht genau wo bei dieser Variante die Ölzentrifuge sitzt.

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Gruß Ingwer :wink:
     
  8. #8 black-avenger, 29.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Die Nummer eins lässt leichte Parallelen zu meinem Motorraum erkennen, aber noch viel größere mit unserem SLK :D Ich schau mal ob ich ein Bild finde vom Motorraum des CLK, am Luftfilterkasten ist da soweit ich das gesehen hab doch bissl was anders irgendwie. Vom Prinzip her müsste es aber ähnlich funktionieren?

    Wie hoch ist die Chance, dass ich die Schlauchstellen bzw Schläuche danach nimmer drauf kriege? Meine größten Bedenkenken beim selbst basteln sind, dass ich irgendwas irreversibel aufmache und nicht mehr zu kriege. Da ich hier am Studienort etwas mager ausgerüstet bin mit Werkzeug muss ich mal schauen, was ich brauche um das Teil auf zu kriegen.

    Wo müsste sich das Öl im Kasten befinden? In der Luftfiltermatte (sofern es sowas gibt) oder am Gehäuseboden?

    /edit: Da ich aktuell mangels Schraubenzieher nicht in der Lage bin, den Kasten zu öffnen, war ich gerade nochmal so draußen und hab mal alle Schnappverschlüsse zusammengesucht und die Zentrifuge und deren Schlauch gesucht.
    Dabei ist mir folgendes Aufgefallen. Einer der dicken, mit Schellen befestigten Schläuche am Luftfilterkasten ist nicht richtig befestigt. Der hintere, der auf den Block zuläuft ist von der Schelle nicht sauber gefasst. Dieser Schlauch hat soweit ich das gesehen habe eine Nut, in der die Schelle läuft. Diese Nut ist auf der Unterseite, somit auf ca 1/4 - 1/3 des Gesamtumfangs des Schlauches nicht von der Schelle gefasst. Die Schelle liegt hier am Kunststoffstutzen des Luftfilterkastens an.

    Kann das irgendwas mit meinen aktuellen Problemen zu tun haben (wobei ich nich glaube, dass sich das Teil einfach hoppla hopp da unten durch morgelt, v.a. ist die Schelle ja fest) ? Falls er Luft durch die nicht gefasste Schlauchstelle zieht, wäre das 'n größeres Risiko, sodass ich mir sofort 'nen Schraubenzieher besorgen sollte um es zu beheben? Denn ich fahre erst am Freitag wieder nach Hause, dort bin ich wergzeugmäßig ausgerüstet, sind aber erstmal 130km bis dort hin. Also, bis Freitag so lassen, oder sofort beheben?
     
  9. #9 Wurzel1966, 29.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Meinst Du den rot markierten Schlauch?Das kann durchaus zu deinem Problem beitragen.

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Das Öl wird sich im Luftfiltergehäuse (tiefste Stelle sammeln).

    Zu deinem Schraubenzieher Problem,schau mal bei deinem Reserverad nach.Normalerweise legt MB etwas Notfallwerkzeug (Bordwerkzeug) in die Fzg.,bei dem ein Wechselschraubendreher dabei ist (Klinge aus dem Griff ziehen,eine Seite ist Schlitz die andere Kreuzschlitz).

    Gruß Ingwer :wink:
     
  10. #10 black-avenger, 29.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Jep, genau der ist es. Dürfte tatsächlich der sein, der Richtung Motor läuft - ergo zieht mir die Kiste Falschluft? Da der Schlauch recht starr erscheint frag ich mal nach, bevor ich rumschraube - krieg ich den alleine wieder richtig drauf und fixiert? Der Fehler muss aber schon länger sein. Wenn das Ding kürzlich erst raus gerutscht wäre, müsste die Schelle doch irgendwie Spiel haben? Hat sie aber nicht, die sitzt gut knallig dran...
    Können durch den langen Betrieb in diesem Zustand Schäden entstanden sein? Wenn ja, würde ich den Spaß so lassen, und meiner Werkstatt das Teil so auf den Hof stellen. Außer denen hat bisher noch niemand den Schraubenzieher an dem guten Stück angelegt, somit wären die die einzigen, die da gebockt haben könnten.
     
  11. #11 Wurzel1966, 29.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Schäden dürften nicht zu erwarten sein,außer der Eingeschränkten Leistung der Ölzentrifuge (Ölabscheider).Wenn Du dir die Arbeit nicht selbst Zutraust,solltest Du warten bis Du bei deiner Werkstatt bist und dort auch die anderen Probleme beheben lassen.
    Das könnte eine defekte Umlenkrolle oder Spannrolle sein.Läßt sich jedoch nur bei abgenommenem Rippenriemen richtig kontrollieren. (gelber Pfeil die Umlenkrolle und darunter die Spannrolle).

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Und das könnte auf eine defekte Getriebeaufhängung hindeuten bzw. Ausgeschlagene Hardyscheiben.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  12. #12 black-avenger, 29.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Getriebeaufhängung + Hardyscheiben, sofern es das wäre - wie teuer würd mich sowas etwa kommen wenn ich's machen lasse, was kann schlimmstenfalls passieren, wenn ich so weiter fahre?
    Nicht dass ich ein Problem hätte, es machen zu lassen - aber ich muss den Geldgeber erst noch davon überzeugen. Der hat irgendwie ein wenig Scheu vor "Prohhylaktischen" Werkstattbesuchen bzw. Bedenken bzgl daraus entstehender kosten. Interessanterweise nur bei meinem Auto... bei seinem läuft er bei jedem Klappern in die Werkstatt, naja.

    War nochmal draußen und hab mal noch nach Öl am Block getastet. Oben an dem etwas dickeren Schlauch, der von der Zentrifuge nach vorne läuft und wieder am Block verschwindet, habe ich am Übergang Zentrifuge bzw Plastikgehäuse zu Schlauch etwas Öl ertastet. Nicht tropfend, aber schon was feucht.

    Dann hab ich in Fahrtrichtung rechts noch am Block runter getastet. Nach ca 20 cm kommt 'ne fühlbare Kante, mit was gummiartigem irgendwie. Entlang dieser Kante sind deutliche Ölrückstände erkennbar, wenn ich mit dem Finger dort 1cm entlangfahre hab ich auch ausreichend Öl auf den Fingern um es gut zu zerreiben. Wenn ich nur nach der Farbe gehe, ist es Motoröl.

    Wenn's weiter hilft, kann ich mal ein Foto machen ... muss nur schauen wo ich 'nen Apparat auftreibe.
     
  13. #13 Wurzel1966, 29.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Eine Hardyscheibe kostet ca.35-60 € und das Aufhängungslager fürs Getriebe ca. 35€ mit Arbeitszeit dürfte es so ca. 250-300€ kosten.Wenn man nichts machen läßt,werden die Vibrationen stärker.Die Auswirkungen können Vielfältig sein und ob man sofort etwas machen muß,hängt von dem momentanen Zustand der Teile ab (um so etwas zu beurteilen müßte man es sehen).

    Zu deinem Öl :

    Ist es die markierte Kante?Dann könnte es Öl sein das aus dem Ölabscheider (Zentrifuge) herausgedrückt wurde und dann durch den Fahrtwind dort entlang gedrückt wurde.

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us



    Das man einen leichten Ölfilm an den Anschlüssen von Ölabscheider und Zylinderkopfdeckel hat,ist bei älteren Schläuchen normal.Die weiten sich im alter und dichten dann nicht mehr hunderprozentig ab.Siehe auch das Bild,die dunklen Verfärbungen an den Schläuchen ist auch Öl (ganz leicht) und in diesem Maße normal.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  14. #14 black-avenger, 29.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Ja, genau die Kante ist es. Also ist die Kante + das bissl Öl an den Schläuchen normal? Immerhin, das lässt mich hoffen.
    Lässt sich die Sache mit dem Getriebe irgendwie eindeutig von meiner Werkstatt identifizieren, bevor sie 150 Euro Arbeitskosten investieren um überhaupt dran zu kommen? Nicht dass die mir 150 Euro verursachen für garnichts. Habe diese Erfahrung zwar bisher noch nicht gemacht, aber bevor ich aus Schaden Klug werde...
     
  15. #15 Wurzel1966, 29.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Wenns die Getriebeaufhängung oder die Hardyscheibe ist,läßt es sich meist Eindeutig feststellen.Denn meist sind die Lager dann eingerissen bzw. verformt.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  16. #16 black-avenger, 29.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    So, hab gerade nochmal 'nen Liter 0W40 gekauft, werd mal noch 400ml reinkippen, dann müsste er knapp unter voll stehen.
    Mein Getriebekratzen bzw Schalthebel Vibrationen werden am Freitag in der Werkstatt unter Garantie Vorführeffekt^9 . Einzige Chance zur sicheren Rekonstruktion ist Lastgang 2 (bei entsprechender Geschwindigkeit auch 3) einlegen und dann den Motor bei 3.5 - 4.5k Umdrehungen halten. Mir ist vorher nie aufgefallen, wie laut meine Kiste doch ist...

    Das Sirren kommt btw tatsächlich von da vorne irgendwo, wird wohl wirklich eine der Rollen was haben. Hatte vorhin bei laufendem Motor mal die Haube auf und ja. Richtung lässt sich nicht 100% bestimmen, aber kommt von vor dem Block.
     
  17. #17 Wurzel1966, 30.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Das Öl aber nicht bis zur Max. Markierung auffüllen!!!Das mag der 230 Kompressor überhaupt nicht.

    Wenn das Öl bis zur Max. Markierung aufgefüllt wird,dehnt es sich bei Betriebswarmen Motor so stark aus,daß es dann über die Markierung kommt und dann drückt es diese Menge durch die Kurbelgehäuseentlüftung zum Ölabscheider.Und der drückt es dann entweder ins Freie oder in den Luftansaugtrack.Und letzters mag der LMM (Luftmassenmesser) überhaupt nicht,der verölt dann und liefert falsche Meßwerte bzw. gibt irgend wann den Geist auf.

    Du solltest etwas unter der Max. Markierung bleiben!

    Gruß Ingwer :wink:
     
  18. #18 black-avenger, 30.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Ich werd wie gehabt etwa 400 ml reinkippen. Damit müsste ich so ca bei 9/10 des Füllstandes liegen. Habe nicht vor, bis ganz aufzufüllen, auch wenn das der Herr Vater gemeint hat. O-Ton: "Jetzt gibst dem mal richtig Öl, nicht immer nur halb!" ... restliche Kommentare in Punkto nicht sitzendem Ansaugschlauch am Kasten "Ja und?", Vibrationen "Da lässt du nichts machen, wenn was am Getriebe gemacht wird, geht da nichts unter 600 Euro!" und tralali und tralala. Ich fühle mich in gewisser Hinsicht bestätigt, ihn nicht an meine Motorhaube zu lassen, wenngleich er die lfd. Kosten trägt. Naja, hab am Freitag Mittag jetzt 'nen Termin in meiner Heimatwerkstatt, auch wenn's dem Vater nicht passt... Bin vor allem gespannt was die zu den Vibrationen am Hebel sagen. Da ich zur Zeit pro Woche 400-500km fahre ist mir schon wichtig, dass mir nicht mit einem Mal bei 200 auf der Bahn die Kiste um die Ohren fliegt ...

    Frage am Rande - hat mein Auto zwei Luftmassenmesser? So wie ich das hier gelesen habe, sieht der ja im Motor Ansaugtrakt? Ich habe einen solchen aber auch am Ansaugrohr des Kompressors ausgemacht. Zumindest sofern das hier ein LMM ist, so schau das Rohrteil am K-Ansaugrohr nämlich aus.

    [​IMG]
     
  19. #19 Wurzel1966, 30.06.2010
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Du hast nur einen Luftmassenmesser (dein Bild) und der sitzt zwischen Ladeluftkühler und Einspritzanlage (wenn Du am gelb markieten Rohr nach unten siehst).

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Ich weiß jetzt allerdings nicht welches Teil Du für einen weiteren Luftmassenmesser hälst..?Ich vermute mal Du meinst dieses Teil



    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Und das ist die Umluftklappe zur Regelung des Kompressors bzw. des Ladedrucks. ;)

    Gruß Ingwer :wink:
     
  20. #20 black-avenger, 30.06.2010
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208
    Ok, gut. Hatte an diversen Stellen irgendwo gelesen, dass sich der Luftmassenmesser irgendwie im oder in der Gegend vom Luftfilterkasten befinden soll. Als ich das Teil dann, wie du sagtest, nach dem Ladeluftkühler gefunden hab, war ich erstaunt. Dachte ich hätte zwei... einen den ich sehe und einen den ich nicht sehe ;)

    Gut, danke für die Antwort, wieder was gelernt.
    Wenn ich fragen darf - woher kennst dich mit der Kiste so gut aus? Passionierter Hobby Schrauber oder beruflich irgendwas damit zu tun?
     
Thema: Einige Probleme mit W208, Ölverbrauch, Sirren, Vibration
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. clk 320 w208 motor ölverlust

    ,
  2. 230 kompressor ölverbrauch

    ,
  3. umlenkrolle w208

    ,
  4. mercedes w208 wie viel km normal ölfüllung,
  5. slk 230 Ölverbrauch normal?,
  6. slk 230 kompressor geräusch normal?,
  7. clk 230 kompressor verbrauch öl,
  8. clk probleme entlüftungsschlauch,
  9. welches öl clk 320 w208,
  10. w208 starker ölverlust,
  11. clk 230 w208 ölverlust,
  12. Kühlwasser Verbrauch bei Pygeout 208,
  13. w208 320 vibrationen,
  14. clk230 entlueftung motor,
  15. a208 luftfilterkasten öffnen ,
  16. clk w208 230 kompressor Erfahrung,
  17. umlenkrolle slk 208,
  18. clk w208 Öldeckel öl Verlust,
  19. clk 230 kurbelwellen entlüftung,
  20. motorentlüftung w208 320,
  21. kühlflüssigkeit clk 208 230 kompressor ,
  22. Öl für Mercedes w208 CLK 230 Kompressor,
  23. clk W208 vibrationen ab 200,
  24. c208 230k ölmenge,
  25. clk w208 kühlwasser
Die Seite wird geladen...

Einige Probleme mit W208, Ölverbrauch, Sirren, Vibration - Ähnliche Themen

  1. Bremsscheibe verursacht Vibrationen

    Bremsscheibe verursacht Vibrationen: Tach zusammen . Mein 350er hatte in der letzten Zeit durch starke Vibrationen beim Bremsen auf sich aufmerksam gemacht ; je höher die...
  2. APS 50 Bluetooth iPhone Probleme

    APS 50 Bluetooth iPhone Probleme: Hallo zusammen, Ich habe mir einen SLK R171 (BJ 2006) mit APS 50 gekauft. Wenn ich mich richtig informiert habe, ist die Bluetooth Einstellung,...
  3. C63 w204 - Vibrationen/Unwucht/Schwindungen ab 100km/h

    C63 w204 - Vibrationen/Unwucht/Schwindungen ab 100km/h: Hallo ihr Lieben, so langsam bin ich am verzweifeln. Ich fahre einen C63 w204 Coupe Bj. 2012 mit aktuell 187.000 Km (Langstrecke). Bisher war...
  4. Vibration bei geringer Geschwindigkeit

    Vibration bei geringer Geschwindigkeit: Hallo Leute, ich habe seit kurzem einen E200 (T-Modell, Bj. 2015, Automatikgetriebe). Beim Anfahren bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 45 km/h...
  5. Regenerierung abgebrochen, jetzt Motor-Probleme.

    Regenerierung abgebrochen, jetzt Motor-Probleme.: Servus, musste im Stadtverkehr heute mehrmals die Regenerierung abbrechen. Beim letzten Mal ging die MKL an und blieb auch an. Automatik...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden