Elektrische Motorvorwärmung Nachrüsten S203

Diskutiere Elektrische Motorvorwärmung Nachrüsten S203 im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo zusammen, gibt es hier in Deutschland eine Möglichkeit eine Elektrische Motorvorwärmung nachzurüsten? Ich denke da an eine Vorwärmung, wie...

  1. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.080
    Zustimmungen:
    3.229
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Hallo zusammen,

    gibt es hier in Deutschland eine Möglichkeit eine Elektrische Motorvorwärmung nachzurüsten?

    Ich denke da an eine Vorwärmung, wie ich sie aus USA, Canada und Skandinavien kenne, wo das Fahrzeug an die Steckdose angeschlossen wird, und der Motor Elektrisch vorgewärmt wird.

    Gibt es so etwas vielleicht sogar Original von Mercedes, denn die Fahrzeue werden ja auch in diese Länder verkauft.

    Kennt sich da jemand aus, oder hat vielleicht sogar jemand so etwas verbaut?
     
  2. #2 Björn-W, 20.12.2009
    Björn-W

    Björn-W

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Früher C200 Kompressor T-Modell
    Verbrauch:
    Hallöchen :wink:
    Ich habe einen alten Beitrag bei Autobild gefunden.. Vielleicht hilft dir das schonmal weiter.
    Klickmich :wink:
     
  3. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.080
    Zustimmungen:
    3.229
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    @ Björn-W

    Das sieht ja schon mal nicht schlecht aus, und vom Preis her geht das auch. Ich werde mir das mal auf der Seite von Waeco anschauen.

    Ist schon mal eine Alternative.
     
  4. #4 Wurzel1966, 20.12.2009
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    748
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin Theo

    Auf Ebay findest Du so etwas

    http://cgi.ebay.de/DEFA-Standheizun...temQQptZAutoteile_Zubehör?hash=item518eba04e7

    Allerdings bekommst Du so etwas auch beim Freundlichen oder bei Bosch-Diensten.Dazu wird lediglich ein Froststopfen im Motorblock entfernt und eine Art Tauchsieder eingebaut.
    Vorteil : Der Motor wird Vorgewärmt auf ca.50 ° C
    Nachteil : Es wird nur der kleine Kühlwasserkreislauf Vorgewärmt,daß heißt der Thermostat öffnet nicht.Beim Motorstart merkt man kurzzeitig das die Kühlwassertemperatur leicht absinkt,um dann wieder normal auf ca. 85-90°C anzusteigen.
    Zusätzlich ist es nicht möglich den Innenraum Vorzuheizen,auch ist der Stromverbrauch nicht zu unterschätzen.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  5. #5 Der Ostfriese, 20.12.2009
    Der Ostfriese

    Der Ostfriese

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    C 220 d T-Modell
    Waeco bietet das in verschiedenen Ausbaustufen ja auch an, meinst Du sowas?

    Klick mich

    Das wird, relativ einfach gemacht, in den Kühlmittelkreislauf bei der WaPu eingebunden.

    Edit: Mist, zu langsam.
     
  6. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.080
    Zustimmungen:
    3.229
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    genau so etwas suche ich.

    Danke schon mal. :prost
     
  7. #7 nebumosis, 21.12.2009
    nebumosis

    nebumosis

    Dabei seit:
    03.04.2004
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    220 CDI BE, 7G+ im C204
    ich habe in das schwarze Gitter unter dem AußenTemperaturFühler eine Steckdose für eine DEFA-Motorvorwärmung eingebaut (siehe Bild unter http://img689.imageshack.us/img689/4022/extsteckdose.jpg). Die schwarze Steckdose fällt nicht auf. Die Steckdose wird abends mit dem 230 V-Hausnetz verbunden. Die 230 V enden in der Fahrgastzelle auf einer normalen 230 V-Steckdose.

    230 V im Innenraum sind etwas Feines:
    (a) Etwa von Anfang Dez. bis Ende Febr. ist daran ein Batterie-Ladeerhaltungsgerät angeschlossen.
    (b) Parallel dazu betreibe ich an der Steckdose einen kleinen 1000 W Heizlüfter. Der schaltet sich über eine Zeitschaltuhr (oder über eine Funksteckdose) morgens etwa 1 Stunde vor Abfahrt ein und sorgt für eisfreie Scheiben und angenehme Wärme im Innenraum.
    (c) Alle paar Wochen kommt ein Staubsauger an die Innenraum-Steckdose ohne das lästige Verlängerungskabel, das immer im Weg ist und von den Türen gequetscht wird.
    (d) Bei meinen gelegentlichen Basteleien am Auto wird es manchmal spät und somit dunkel. Dann lässt sich auch eine ordentliche Lampe, eine Bohrmaschine etc. anschließen.
    Fazit: 230 V im Auto eröffnen eine Menge Möglichkeiten.

    Die eigentliche Motorvorwärmung habe ich (noch) nicht installiert. Ich habe mich noch nicht zwischen Wasser- oder Ölvorwärmung oder beidem entschieden. Was würdet Ihr bevorzugen? Dem Vernehmen nach kommt es leicht zur Undichtigkeit zwischen Wärmeelement und Motorblock (unterschiedliche Metalle = unterschiedliche Wärmeausdehnung). Wo genau am Motorblock ist der Froststopfen? Und wie bekommt man den heraus?

    Gruß nebumosis
     
  8. #8 Wurzel1966, 21.12.2009
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    748
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    @nebumosis

    [​IMG]

    Die Froststopfen sind aus dünnem Blech und werden mit einem spitzen Gegenstand durchstochen und dann herausgehebelt.Auf dem Bild erkennt man auch einen bereits montierten Vorheizer (mittlerer Zylinder).
    Die Froststopfen sind vor der Montage leicht nach aussen ballig geformt (dadurch haben sie einen etwas geringeren Durchmesser als die Bohrung).Nachdem sie etwas mit Dichtpaste bestrichen wurden und dann eingesetzt wurden,bekommen sie einen leichten Schlag in die Mitte.Dadurch wird ihr Durchmesser geringfügig vergrößert und sie verklemmen dadurch.
    Das hat zwei Hintergründe mit den Löchern,zum einen läßt sich der Formsand nach dem Guß besser entfernen und der Hauptgrund ist,das der Motorblock nicht gleich gesprengt wird falls mal Frostschutz im Kühlwasser vergessen wird und das Kühlwasser einfriert.Durch die nur verklemmten Deckel hat das gefrierende Wasser die Möglichkeit sich auszudehnen und dabei die Deckel heraus zu drücken.Allerdings auch nur im begrenzten Umfang.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  9. #9 joerg_203, 31.03.2012
    joerg_203

    joerg_203

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c200
    Hallo,

    wer hat am M271 so ein elektrisches 230V- Vorwärmgerät eingebaut ?

    Ich habe mir das passende Heizelement plus Kabelsatz von DEFA warm up gekauft.

    Um es einbauen zu können, ist auf Höhe zweiter Zylinder extra ein eingeschraubter Froststopfen vorgesehen.
    Theoretisch gut gedacht und scheinbar alles ganz einfach. Nur praktisch habe ich vorerst aufgegeben.
    Den Stopfen bekomme ich trotz Mercedes-Originalwerkzeug (konische 22mm-Nuss) nicht auf, bzw. habe Angst vorher abzurutschen
    und etwas zu beschädigen oder ihn zu vermurksen.

    Wer hat's schon mal gemacht und kann mir einen Rat geben, ob und wie der Stopfen rauskommt ?

    Krümmer abbauen, abwechselnd mit Heißluftpistole erwärmen und mit Eisrostlöser abschrecken wäre evtl. eine Maßnahme,
    den Aufwand wollte ich aber vermeiden, da man ohne Ausbau weiterer Teile eigentlich gut ran kommt.

    Danke und Grüße
    Jörg
     
  10. #10 123licht, 31.03.2012
    123licht

    123licht

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Skoda
    Also ich hatte an meinen alten 290 Turbodiesel so eine DEFA Vorheizung, Motor ist sag ich mal Lauwarm und es dauert auch sehr lange bis es soweit ist.

    Die Leistung war ca 700W und eine richtige Standheizung hat so etwa 5 KW !!!

    Das zeigt in etwa den Unterschied, den Motor auf 80c zu Heizen geht nur mit einer Standheizung.
     
  11. #11 joerg_203, 01.04.2012
    joerg_203

    joerg_203

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c200
    Hallo,
    dass es kein Ersatz für eine Standheizung sein kann, ist mir bewusst.
    Ich habe mich aber dafür entschieden, weil 230V in der Garage vorhanden sind und bei dem Auto vorher planbar ist, wann es fährt.
    Dachte besser lauwarm als ganz kalt :] Und in der Theorie ist der Einbau auch ganz einfach.

    Ich bin nur zurück geschreckt vor dem Schraubstopfen im Block und nun suche ich jemanden, der mir einen Rat gibt bzw. Mut macht.
    Wie gesagt, selbst das bei Mercedes bestellte konische Sonderwerkzeug wird abspringen, bevor sich der Deckel dreht :sauer:
     
  12. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.080
    Zustimmungen:
    3.229
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Das ist auch mein Gedanke gewesen, als ich dieses Thema eröffnet habe. Da ich aber in der Zwischenzeit bei meinem eine Sitzheizung nachgerüstet habe, war dieses Thema für mich nicht mehr ganz so dringend. Ganz verabschiedet habe ich mich von der Aktion aber noch nicht. Ich versuche dieses Jahr im Urlaub mir ein paar Motoren anzusehen, die diese Vorwärmung verbaut haben, und werde versuchen mit den Leuten über den Nutzen einer solchen Anlage zu Reden, und dann entscheiden, ob ich so etwas einbaue oder nicht.

    Das hilft dir jetzt leider nicht weiter, aber es wird sich bestimmt noch einer Melden, der dir helfen kann. :prost
     
  13. #13 Rolf Benz, 18.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2016
    Rolf Benz

    Rolf Benz

    Dabei seit:
    18.10.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe heute meine persönliche Mondlandung hingelegt...nach einer Woche !!! Kampf mit dem Froststopfen bei meinem Mercedes S203 mit M 271- Motor.

    Dieser Froststopfen ist geschraubt und unter dem Krümmer unter Zylinder 2. Soweit so gut...habe mir ein DEFA Warm Up Kit bestellt und erstmal den Stopfen gesucht. Ah...OK...der liegt aber blöd, dachte ich. Naja...eine 22er Stecknuß und raus ist das Ding...dachte ich. Mangels Platz konnte ich nicht mit dem Hammer den Deckel anschlagen oder die Nuß mit Verlängerung etwas weiter hinein klopfen. Es kam, wie es kommen musste...die Nuß ruschte durch, Mist. Hab dann versucht, das Ganze warm zu machen mit einem Autogenbrenner, aber da noch Wasser im Motor stand trotz entleertem Kühlsystem, ging das nicht.
    Habe dann eine 21er Nuß probiert und mühsam draufgeklopft...auch mit Schrauben-Gripp-Paste...abgerutscht...Feierabend.

    Habe dann aufgegeben...erstmal. Dann fasste ich einen Plan...nahm etwas Knet und machte einen Abdruck vom Deckel....ist aber auch so verdammt eng, der Krümmer stört, von unter geht auch nichts...einfach Sch...!
    Den Abdruck habe ich mir angeschaut, etwas gemessen und baute mir ein Werkzeug....ein Stück Vierkantmaterial 15x15 mm, etwa 40 mm lang. Dann Bohrte ich zwei Löcher mittig im Abstand von 29mm und schweißte zwei M8er Gewindestücke fest. Auf der anderen Seite eine 17er Mutter, damit ich mit der Ratsche das Teil drehen kann.

    Jetzt kam das Kranke...ich bohrte mit Hilfe eines Spiegels ( man kann den Deckel sonst gar nicht sehen ) und einem Akkuschrauber 8er Löcher in den Deckel...jetzt gab es kein Zurück mehr. Ich hatte dann also 2 Löcher genaum im Abstand von 180 Grad mit 29 Millimeter Abstand. Der Abstand von 29 Millimeter ergibt sich aus einer Vertiefung, die ringförmig um den Sechskant des Deckels legt. Das Wasser lief ...und ich versuchte, das Werkzeug einzuschlagen. Die Löcher passten auf Anhieb, die beiden Gewindestücke steckten nun in den Löchern vom Deckel. Nun drehte ich vorsichtig mit einer Ratsche an der Mutter und endlich...der Deckel löste sich und war draußen. Nach einer Woche immer mal wieder probieren war das der Durchbruch !

    Aber dann war die Motorheizung noch lange nicht drin, erstmal muss eine 32er Stecknuß seitlich aufgeflext werden, ein Hemd herausgetrennt werden, damit man das Element eindrehen kann. Alles ist im weg, eine Leitung musste weg, es war ein Kampf und nach einer weiteren Stunde war dann endlich alles fest. Nach dem Einfüllen und Entlüften des Kühlsystem war alles dicht und ich war einfach nur noch fertig. Nächste Woche schließe ich das Kabel an und verlege es im Motorraum. Ich würde das nie wieder tun...man muß mit eine Spiegel arbeiten oder den Krümmer abbauen...das ist es echt nicht wert.
     
  14. #14 Rolf Benz, 20.11.2016
    Rolf Benz

    Rolf Benz

    Dabei seit:
    18.10.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    IMG_5433.JPG
     
  15. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    ich habe das Defa System auch schon bei einem Viano mit OM646 nachgerüstet.
    Der DPF musste schnell raus, da sich der Froststopfen auch gewehrt hat.. dann eine dicke Mutter auf en Froststopfen geschweißt durch die Hitze löst er sich schon... und er ging auf.
    nicht wundern, wenn das Heizelement nach einem halben Jahr rostig ist... das ist bissl billig gemacht, funktioniert aber gut
     
  16. #16 conny-r, 20.11.2016
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    6.055
    Zustimmungen:
    945
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 . SL 350 Sportmotor
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nö... das wird von allein warm durch den Wärmetauscher und das kühlmittelvolumen ist viel größer als das ölvolumen.
     
  18. #18 conny-r, 20.11.2016
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    6.055
    Zustimmungen:
    945
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 . SL 350 Sportmotor
    Ok, ... mit Temperatursteuerung und dann müßte aber gleichzeitig die Nachlaufpumpe mitlaufen.
     
  19. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nein. wenn der block selbst vorgewärmt ist, was das Kühlmittel ja macht, dann hat das Öl bereits wenige Sekunden nach dem Start diese Temperatur angenommen.
    In unseren Breitengraden sind alle Schmierstoffe ja weit weg vom pourpoint, auch beim winterlichen start.
     
Thema: Elektrische Motorvorwärmung Nachrüsten S203
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrische vorwärmung mercedes 211

    ,
  2. motorvorwärmer 230v für mercedes

    ,
  3. W124 Schwedenheizung

    ,
  4. w123 230v motorheizung,
  5. mercedes w123 kühlwasservorwärmung,
  6. defa standheizung w203,
  7. w124 motorvorwärmer,
  8. motorvorwärmung mercedes glk 220 cdi,
  9. fahrzeugvorwaermer,
  10. w204 vorwärmgerät nachrüsten,
  11. motorheizung für mercedes b klasse,
  12. fahrzeugvorwärmer 230v,
  13. motorvorwärmung b klasse,
  14. Motorforwärmung 230,
  15. w124 motorblock heizstab,
  16. motor vorwärmer heizelement w124 230e,
  17. heizung als motorvorwärmer mercedes,
  18. motorvorwärmer für mercedes,
  19. defa mercedes,
  20. cdi 270 kuehlwasservorwaermung eingebaut in motor blok,
  21. mercedes motorvorwärmung 220v,
  22. froststopfen wechseln m111,
  23. mercedes KUEHLWASSERVORWAERMUNG,
  24. motorvorwärmer mercedes elektrisch,
  25. 230v motorheizung
Die Seite wird geladen...

Elektrische Motorvorwärmung Nachrüsten S203 - Ähnliche Themen

  1. S211 280 CDI : sporadischer Aussetzer der Elektrik!

    S211 280 CDI : sporadischer Aussetzer der Elektrik!: Hallo Leute, Es geht um folgendes Fahrzeug: MB E- Klasse 280 CDI , S211 ,722.6 5GA, BJ: 03/2005, 365000 km, Moron OM648.961 Wegen...
  2. Elektrische Verbraucher abgeschaltet w211 vormopf

    Elektrische Verbraucher abgeschaltet w211 vormopf: Gude Mercedesfahrer Wie es schon die Überschrift sagt, habe ich ein Problem mit der Meldung " Störung Elektrische Verbraucher abgeschaltet". Die...
  3. Elektrische Kofferraumabdeckung und Sitzbezug gerissen.

    Elektrische Kofferraumabdeckung und Sitzbezug gerissen.: Hallo bei meinem W/S205 Bj. 2015 geht das elektrische Heckrollo nicht mehr hoch. Wenn ich die Heckklappe öffne ertönt ein leises knacken, aber das...
  4. 209 elektr. Sitze- Steuergerät klack geräusche unter dem Sitz- Abhilfe ?

    elektr. Sitze- Steuergerät klack geräusche unter dem Sitz- Abhilfe ?: Hallo zusammen, seit neuestem habe ich unterm Sitze ein klack klack Geräusch, Stecke ich den links den kleinen Stecken unter dem Sitz dann ist...
  5. 209 Elektrisches Problem

    Elektrisches Problem: Moin, Ich habe einen 2006er 200K seit zwei Wochen und einige elektrische Probleme: Funkfernbedienung geht nur über IR Radiosender quasi nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden