Erfahrungsberichte Smart 71 PS mhd gesucht

Diskutiere Erfahrungsberichte Smart 71 PS mhd gesucht im Smart Bereich Forum im Bereich Andere Fahrzeuge; Hallo, meine C-Klasse kommt mir auf Dauer zu teuer für den täglichen Weg ins Büro (14.000 km/Jahr). Zumal auch meine Frau den "grossen" zuhause...

  1. #1 maremonte157, 07.02.2011
    maremonte157

    maremonte157

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    C180K T 2004 Mopf Cubanitsilber
    Hallo, meine C-Klasse kommt mir auf Dauer zu teuer für den täglichen Weg ins Büro (14.000 km/Jahr). Zumal auch meine Frau den "grossen" zuhause für Kinder und Einkäufe braucht. Jetzt überlege ich mir, einen Smart zu leasen. Bin heute einen Probe gefahren und muss sagen, man sitzt vernünftig wie in einem "grossen" Auto. Fuhr sich auch ganz witzig. Also bis auf's Geräusch geht der Smart voll in Ordnung. Wenn man C-Klasse gewohnt ist, ist die Gewöhnung eine Herraussforderung ;-) aber was soll's. Also er kommt echt in die engste Auswahl. Aber als Zweitwagen im Leasing-Modell muss er sich vor allen Dingen rechnen.

    Mein Favorit: Smart pure 54kW/71 PS mhd, als Ausstattungspaket eigentlich nur das Buchhalterpaket (also nix)

    Aber bitte erzählt doch mal:


    • Wie nahe kommt man dem angegebenen Verbrauch von 4,2 Liter kombiniert? Ich fahre ein Stück Überland, durch die (manchmal verstopfte) Stadt, alternativ aussen rum auf die Autobahn. Also alles dabei.
    • Kann man - wenn man nur Radio-Vorrüstung bestellt, ein handelsübliches Radio quasi plug & play einbauen?
    • Welche Erfahrungen habt ihr mit der Start/Stop-Funktion? Ist die robust genug, dass er die Leasingdauer von 36 Monaten / 45.000 km übersteht oder kommen da schon die ersten Mätzchen? Ich traue der Sache noch nicht so richtig.
    Danke schon mal für Eure Erfahrungen.
     
  2. #2 Felix0711, 07.02.2011
    Felix0711

    Felix0711

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W204 C250 CDI 4matic BJ 2011
    hallo,

    ich stand vor 3 monaten vor der selben überlegung. Ich fahre einen W204 mit dem kleinen V6 benziner. ich fahre jeden tag in stuttgart zur arbeit und abends in die uni. mit dem daimler habe ich fast einmal die woche volltanken müssen.

    also die überlegung: es muss ein sparsames stadtauto her.

    zuerst wollte ich mir für 1.500 bis 2.000 euro irgendein 15 jahre alten micra o.ä. kaufen. da ich aber niemals an so einem auto gefallen gefunden hätte, bin ich recht schnell auf smart gekommen. eigentlich sollte es ein 450er cdi (altes modell) werden. mein mercedeshändler hatte aber leider keinen da. so bin ich dann auf einen 451er 71PS mhd, baujahr 2008 mit passion-ausstattung und einigen extras gekommen. der wagen hat 23tkm und hat mich 7.900€ gekostet.

    zum thema verbrauch:

    HIER hab ich mal den link zu meiner spritmonitor-seite gepostet. mit 4,2 litern komme ich also nicht wirklich hin :(

    zum radio kann ich leider nichts sagen, bei mir war ein radio 9 mit soundpaket drin.

    die start-stopp-automatik ist glaube ich ein thema für sich. damit sie überhaupt funktionier müssen eine parameter erfüllt sein. z.b. kühlwasser über 60 grad, batterie darf nicht kälter als minus 5 grad sein usw.....

    ich fahre morgens ca. 8 kilometer stadtverkehr um ins geschäft zu kommen. die start-stopp-automatik funktioniert bei den temeraturen morgens erst nach ca. 4 km (kühlwasser).

    oft ist es dann so, dass an der einen ampel die automatik geht, dann fährt man ein stück und an der nächsten ampel geht sie dann nicht, warum weiss ich auch nicht.

    ich bin dann mal zu mercedes um die batterie checken zu lassen und sie hatte wirklich eine macke. sie wurde kostenlos getauscht. das ding is größer als die in meiner c klasse ;)

    wirklich eine verbesserung hat es aber nicht gebracht. gerade im stopp and go verkehr ist es nervig, dass sie start-stopp-automatik nicht immer 100%ig funktioniert.

    aber zum parken ist der smart klasse :)
     
  3. #3 TeddyDU, 08.02.2011
    TeddyDU

    TeddyDU

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    83
    Auto:
    CLC220CDI; W246 200BE; S204 Mopf 220CDI
    Verbrauch:
    Auch wenn ich selbst keinen Smart fahre kann ich doch zu folgendem Punkt bestimmt was beitragen.

    Ich hatte neulich einen Smart mit dem o.g. Motor als Leihwagen für eine Woche. Es handelte sich allerdings um ein Cabrio (EZ 01/11) in der Linie "passion" und noch einigem mehr an Ausstattung, könnte vielleicht beim Gewicht und Verbrauch ne Rolle spielen. Zusätzlich die Tatsache, dass ich den Wagen quasi neu (mit weniger als 200km auf dem Tacho) übernommen hab.
    Der langen Rede kurzer Sinn. Ich habe in der Woche (nachgerechnet) 6,1 Liter verbraucht. Die Klimaanlage war die meiste Zeit aus. War etwa zu 80% auf der Autobahn (100-120 km/h) und 20% im Stadtverkehr unterwegs.

    Was ich empfehlen würde: Auf jeden Fall vor dem Kauf mal eine Probefahrt zu machen, vor allem wegen der Automatik die, wie ich finde, sehr gewöhnungsbedürftig ist. Vor allem die langen Schaltvorgänge sind ganz was anderes als bei einer Automatik im W203. Ich persönlich könnte mich da, glaub ich, auf Dauer nicht dran gewöhnen. Habe es sowohl mit der reinen Automatik als auch mit der "manuellen" versucht.

    Gruß
    T.
     
  4. #4 Felix0711, 08.02.2011
    Felix0711

    Felix0711

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W204 C250 CDI 4matic BJ 2011
    zu der automatik, bzw. dem automatikmodus der schaltung muss man auch noch sagen, dass ein fahren mit dem automatikmodus echt mies ist. die automatik hält die gänge viel zu lange. teilweise bei 80km/h im 4. gang. drückt man dann den knopf um in den tiptronic-modus zu wechseln, zeigt die gangempfehlung komischerweise sofort "hochschalten" an. warum macht es das automatikprogramm dann nicht???

    auch die problematik habe ich bei smart angesprochen. die automatik ist eine selbstlernende automatik, die die schaltzeiten aus den werten der letzten 1000 mit tioptronic gefahrenen kilometern berechnet. ich habe dieses "lernprogramm" reset´ten lassen und bin weit mehr als 1000km mit tiptronic gefahren und habe immer bei ca. 2000 u/min geschalten. am verhalten der automatik hat sich meiner meinung nach aber nicht geändert.

    ich fahre das fahrzeug gerade ausschließlich mit tiptronic und überlege ob ich die schaltwippen am lenkrad nachrüsten soll :P
     
  5. E.D.

    E.D. Guest

    Probefahrt ist in jedem Fall zu empfehlen. Ich persönlich empfinde die 71 PS Motorisierung gerade so noch als okay, im Verhältnis zum Verbrauch ist die Betrachtungsweise wiederum eine ganz andere. Der Wagen wiegt run 800 kg und liegt im Verbrauch nicht wesentlich unter einem Polo, Fiesta, Corsa & Co. Ich weiß allerdings nicht in wieweit es tatsächlich technisch bedingt ist, das der Smart relativ ineffizient mit dem Treibstoff umgeht.

    Was die SChaltung betrifft, wenn man kurz vor dem Schaltvorgang leicht dsa Gas lupft flutscht der Gang ohne Schaltpause rein, da muss man aber den Dreh selbst rausfinden. Ganz ehrlich, ich würde den Smart fast ausschließlich manuell schalten, optimal ist das mit den Schaltwippen am Lenkrad die ich als Pflichtextra sehe. Die Start-Stopp-Automatik des MHD hat mich ehrlich gesagt sehr genervt. Nach einige Zeit hab ich die dann auch gleich ausgemacht. Verbrauchstechnisch hat sich bei mir wenig getan, ob nun mit oder ohne dieser Start-Stopp Sache, ich kam bei dem Leihwagen den ich ein paar Tage hatte und sichr gut 700 km bewegt habe immer bei rund 6l raus. Wirklich sparsam im Smart ist meiner Meinung höchstens der CDI, aber mit Serienmäßiger Leistung ist der schon ein recht träger Geselle, weniger in der Stadt als mehr bei Überlandfahrten. Andererseits, Smart fahren kann auch spass machen :D
     
  6. #6 maremonte157, 08.02.2011
    maremonte157

    maremonte157

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    C180K T 2004 Mopf Cubanitsilber
    Probe gefahren bin ich gestern. Wie gesagt, es macht Spaß mit dem Smart zu fahren. Die Automatik hab ich getestet und für schlecht befunden. Egal, ich würde dafür keinen Aufpreis zahlen oder die Automatik ausgeschaltet lassen, so sie denn per default drin sein sollte.

    Was mich stutzig macht - und warum ich Euch sehr dankbar bin für die Berichte - ist, dass die mhd Technik mit Start-/Stopp dann wohl doch nciht das Gelbe vom Ei zu sein scheint und sich Euer Verbrauch in der Praxis doch stark von den Werksangaben unterscheidet. Autobild schrieb so was ähnliches (aber man hofft ja, das sind nur reisserische Sprüche). Bei 14.000 km/Jahr ist der Faktor Sprit eigentlich der wichtigste Kostenfaktor für mich.

    Die konkurrierenden Kleinwagen nehmen sich im Anschaffungspreis alle nichts, sodass bei allen eine ähnliche Leasingrate rauskommt.
    Ich habe schon angeschaut / schaue noch an: Renault Twingo, Citroen C1, Toyoty Aygo, Ford K, Chevy Spark.
    Ein billiger kleiner älterer Gebrauchter kommt nicht in Frage, der Benzinverbrauch ist da noch zu hoch, der Wertverlust über 3 Jahre ist fast derselbe, und es fallen Reparaturen an, die ich bei einem neuen nicht kalkuliere.

    Warum ich den Smart eigentlich favorisiere: Das Gefühl, mir vorstellen zu können, gern damit zu fahren. Der etwas höhere Anschaffungspreis (gegenüber Twingo oder C1) rechnet sich durch den geringeren Spritverbrauch (aber leider nur rechnerisch auf Basis der Werksangaben) - was ich nun evtl. nochmal überdenken muss. Ein Freund von mir fährt täglich Stuttgart - Herrenberg mit einem 75 PS Twingo und unterbietet die Werksangaben leicht. Trotz hin und wieder Stau und ohne Start-/Stopp-Motor. Leider konnte ich mich mit dem sitzen und dem Fahrgefühl im Twingo nicht so recht anfreunden.
     
  7. E.D.

    E.D. Guest

    Wie wäre es denn mit einem Fiat 500? Der hat auch stil und macht sicher spass...:)
     
  8. #8 Tom114010, 08.02.2011
    Tom114010

    Tom114010 Guest

    Mein bester Freund...
    der fuhr gleich drei von diesen DIngern. Er war bis vor kurzem wirklich unbelehrbar. Ich wollte ihm immer einen C oder E aufschwätzen, was er ob des hohen Verbrauches immer ablehnte. Über sechs Liter im Mischbetrieb Land und Stadt find ich eine echte Frechheit, aber...

    Seine drei Exemplare waren jeweils Garant für das schlechteste Auto aus deutscher Produktion, wie es die Zeitung mit den großen Buchstaben mal sagte.
    Die Werkstatt, Smart-Center Mannheim, tat ein übriges

    Für das Geld, was ein Leasing oder ähnliches kostet, kann man getrost nach einem W 201 suchen, der braucht nur unwesentlich mehr bei deutlich höherem Fahrspass und Sicherheit.
    Aber: ist nur meine Meinung...
     
  9. #9 netwolff, 08.02.2011
    netwolff

    netwolff Guest

    Ich habe eine Zeit lang Smart als Dienstwagen im Frankfurter Stadtverkehr und ab und an Fahrten Frankfurt-Köln-Frankfurt gefahren.
    Der Verbrauch lag niemals unter 6 Litern (51 PS und 61 PS), in der Stadt macht die Kiste aber ernsthaft Spaß, wenn man die Schaltung zu schalten gelernt hat.
    Auf der Autobahn ist es a massive pain in the ass, ganz einfach. Wind, bzw. "Windlöcher", wenn man neben einem LKW war, sind brutal und die Kombination aus starkem Wind und Regen auf der Autobahn macht das Fz. fast unfahrbar, da braucht man mitunter 1,5 Spuren.

    Fazit: In der Stadt klasse Kiste, allerdings vom Verbrauch absolut nicht der Knaller. Dafür sind die sonstigen Kosten (Steuer, Versicherung) ja auch niedrig.

    Oh - und die Damenwelt mag die Kisten :)
     
  10. #10 Littlemass, 08.02.2011
    Littlemass

    Littlemass

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    W203
    Schau dir doch mal das 99€ Leasing an...
    Da ist dann auch schon Versicherung und Wartung mit dabei.

    Ein Radio passt rein, brauchst nur für ca 30€ ein Einbaurahmen.

    Verbrauch würd ich eher mit 6l rechnen.
     
  11. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.384
    Zustimmungen:
    909
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Bodenwellen in der Fahrbahn sind mit dem Kleinen fast wie Windstärke 10 auf hoher See.
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    2.020
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ich glaub nicht, dass ein geleaster Smart wirklich viel spart.
    Beim 99€ Leasingangebot (was schon das beste ist), kommt man dann doch immerhin noch auf rund 28 cent/km an Kosten (bei 6 Liter Verbrauch) und auf den Kilometer ausgenutzer Strecke (was man in der Praxis nie schafft).
    Find ich alles andere als hitverdächtig. Und das ist ein nackter Smart, ich denke nicht, dass man den so haben will :(.

    Da kommt eine gebrauchte C-Klasse wie hier auch nicht großartig teurer.

    gruss
     
  13. #13 maremonte157, 08.02.2011
    maremonte157

    maremonte157

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    C180K T 2004 Mopf Cubanitsilber
    Stimmt. Auf dieses Angebot habe ich heute meinen Händler angesprochen. Fazit: Das 99,- € All-In-Leasing ist für einen Smart pure 61 PS (Grundpreis 9.990,- €). Mindestens als Extra käme noch dazu Klima, Radio, Kopfairbags. Der Verkäufer sagte mir auch, sie dürften das 99,- € Leasingangebot so wie es beworben wird, eigentlich nicht abschliessen, denn solche Autos (rot oder schwarz, ohne Klima, ohne Radio, 61PS) kauft danach keiner als Gebrauchtwagen. Die 99,- Euro/Monat gelten auch nur für 30.000 km in 36 Monaten, also 10.000 km pro Jahr. Auf mich massgeschneidert habe ich mir das gleich mal rechnen lassen. Minimal kommt mich das selbe Angebot mit meinen Rahmenbedingungen auf 162,- Euro/Monat.

    Was mich jetzt noch mehr stutzig macht: Darin enthalten ist 29,- mtl. Wartung. Das wären 348,- (!!) Euro pro Jahr, dafür dass der Smart eigentlich nur einmal im Jahr einen Ölwechsel bekommt und während meiner Laufzeit max. einmal ein grosser Service B anfällt. Der Verkäufer sagte mir, der Ölwechsel koste 150,- €. Der grosse Service 250,- bis 300,- €. Wie passt denn das zusammen? Entweder will er mir die Unterhaltskosten schön reden (und die liegen später doch im Rahmen dessen, was der Wartungsvertrag abdeckt) oder sie zocken über den Wartungsvertrag ab. Richtig beantwortet hat er mir die Frage dazu nicht (hat sich eher ertappt gefühlt).

    Um da mal Licht ins Dunkel und in die Kalkulation zu bringen:

    Wie hoch sind denn Eure Wartungskosten?


    @Jupp: Wenn ich nicht ohnehin damit liebäugeln würde für meine Frau einen Zweitwagen hinzustellen, dann würde es sich sicher nicht lohnen.
     
  14. #14 Bytemaster, 08.02.2011
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    539
    Auto:
    204.223 (C350CDI T)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    m c 3 5 0
    Für die 162.- Euro im Monat kannst aber viel Sprit in deinen C reinkippen, denn wenn ich Dich richtig verstanden hab, willst Du den Smart zusätzlich zu deinem C kaufen und nur für die Fahrt ins Geschäft nutzen?

    Rechnen wir mal ein bisschen:

    C-Klasse:
    14.000km/Jahr macht bei Durchschnittlich 9 Liter/100km und 1,50/Liter 1890.- Euro Spritkosten für die Fahrt zur Arbeit.

    Smart:
    14.000km/Jahr bei Durchschnittlich 6 Liter und 1,50 1260.- Spritkosten zzgl. 12x162.- Leasing: 3204.-

    Solltest Du hingegen den C dann weg tun, dann vergiss einfach was ich geschrieben hab! ;)

    Achja, die hier von mir angenommenen Spritverbräuche sind die von spritmonitor.de ausgespuckten Durchschnittsverbräuche!
     
  15. #15 maremonte157, 08.02.2011
    maremonte157

    maremonte157

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    C180K T 2004 Mopf Cubanitsilber
    Na, Sprit ist ja nicht das einzige "Verbrauchsmaterial" das ein Auto so verschlingt. Als da wären noch: Wertverlust, Reifen, Wartung,... - alles variable Kosten, die ich beim C ja auch ansetzen muss. Lease ich einen Smart, dann "altert" der C um 14.000 km weniger im Jahr.
     
  16. #16 Dr. Shiva, 08.02.2011
    Dr. Shiva

    Dr. Shiva

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    keinen Mercedes
    Ich fuhr 2 Jahre lang einen Smart Sunray BJ 2005 (61 PS) mit Glasschiebedach und Passionausstattung und ohne Start/Stopp-System. Verbrauch war im Schnitt immer zwischen 4.8 und 5.5 l/100 km (meistens 5.0 l/100 km) im Manuellmodus gewesen (Klimaanlage war nur selten im Betrieb gewesen). Daher empfinde ich die neueren Smarts mit einem Verbrauch von realen 6 bis 8 (!) l/100 km einen Rückschritt. Vorallem der Wegfall des 6. Ganges hatte den Verbrauch gesteigert.
     
  17. #17 Dr.Howie, 08.02.2011
    Dr.Howie

    Dr.Howie

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    2.575
    Zustimmungen:
    844
    Auto:
    Opel Insignia Sports Tourer, Audi A3, Mazda MX5
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    p r Ü
    rp
    m * * *
    Ich habe mich 1998 auch dafür entschieden, dass meine Familie auch während meiner Arbeitszeit mobil ist oder sein könnte.
    Durch Zufall kam ich an einen Smart, der mir 5 Jahre gute Dienste geleistet hat und mich nach 75000 km ohne nennenswerte Probleme bei einem sehr sehr schweren Verkehrsunfall verlassen hat.
    Ich bin heute noch dankbar für das von Mercedes entwickelte sicherheitskonzept, und dafür, dass ich keinen alten klapprigen Kleinwagen hatte, sondern einen Smart
    2006 wollte ich mir einen Traum erfüllen, und mir einen 211 kaufen
    Die Papiere lagen unterdchriftsbereit auf dem Schreibtisch, aber die Zigarette, die letzte bedenken der Farbe wegen ausräumen sollte ließ mich an einem Smart vorbei gehen, und statt der Lösung nur einen Wagen (w211) zu haben entschied ich mich für Toyota behalten und zusätzlich den Smart nehmen
    So blieb meine Fsmilie mobil und ich konnte weiter Smart fahren :D
    Diesmal einen Diesel
    Der erste Smart hat knapp 6 Liter gesoffen, und der Diesel kam auf 5,2 Liter
    Beides zuviel aber ich fahre auch nur Landstrasse
    Nachdem mein zweiter Smart plötzlich nur noch sporadisch ansprang hab ich ihn aus Wut verkauft, weil über drei Monate alle reparaturversuche gescheitert sind
    Da ich in der Zeit oft einen w203 gefahren bin, entschied ich mich für nen w203 als Diesel
    "Der braucht kaum mehr wie nen Smart, ist aber ein richtiges Auto"
    So warn meine Gedanken
    Die drei Jahre C Klasse waren die schönsten meines Autofahrerlebens, aber auch die teuersten was den Unterhalt betrifft
    Was soll ich sagen; Ich fahre seit 10 Monaten wieder Smart :D
    Einen 451er Diesel (mit etwas Rückenwind)
    Vom Unterhalt her spare ich ungefähr die hälfte zur C Klasse
    Ich liege mit Wertverlust bei 29 Cent pro km
    Und das trotz meiner individualisierungen
    Mir macht das Smart fahren Spaß, mehr, oder besser gesagt, anders als mit meinem C
    Ich würde eher nach nem günstigen Jahreswagen suchen, als so nen Wischiwaschi Leasingvertrag nehmen.
    Ich hab meinen fast 50% unter Neupreis als Leasingrücklaufer mit Top Ausstattung genommen (für 8950 €)
    Ich werde den Wagen noch solange Fahren, bis meine Tochter ihn braucht
    Danach wird's wohl wieder ein Auto geben
    Mein Herz schreit nach nem Mercedes und mein verstand sagt Smart
    Mal gespannt, wie die zwei sich einigen
    Ach ja, momentan liege ich bei 5,3 Litern allerdings mit 195ern Winterreifen und ner Fahrweise, bei der mich pro Tankfüllung nur maximal rin Auto überholt ( Autobahn ausgenommen, aber da sind's auch nicht viel mehr)
    Gruß, der Doc
     
  18. #18 Littlemass, 09.02.2011
    Littlemass

    Littlemass

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    W203
    Um nochmal auf das Leasing zurückzukommen, klar sind die 99€ nur für den billigsten smart.
    Mich würde das ganze auch über 200€ kosten!

    Allerdings sagtest du ja das du ein billiges Auto willst, Radio kannst du auch selber nachrüsten.
    Es gibt ausserdem 2 Wartungsverträge, einer mit und einer ohne Verschleissteile!
    Wahrscheinlich hattest du den teueren rechnen lassen...
     
  19. #19 Marco_W203, 09.02.2011
    Marco_W203

    Marco_W203

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C200 Kompressor Elegance W203
    Verbrauch:
    Hallo,



    ich hatte mal einen Smart Pulse mit 84 PS, der hatte im Schnitt 7,5-8 L. Ich denke die 4,5 L im Schnitt wird man nur mit dem "Diesel-Smart" hinbekommen.

    Davon waren 60% Autobahn und der Rest Stadtfahrten... Hat aber spaß gemacht das Teil, nur bei 150 Km/h war halt schluss und das hat irgendwann genervt....
     
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    2.020
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ach Gott und ich dachte der C kommt weg und da dachte ich schon, dass das kaum günstiger wird.

    Aber wenn die C-Klasse bleibt, dann wird mit Sicherheit ordentlich drauf gezahlt werden.

    Denn was kosten schon zusätzliche 14.000km im Jahr? Ganz ehrlich, das hält sich echt in Grenzen.
    Der Smart wird in den 3 Jahren rund 9000€ kosten, also 3000€/Jahr.
    Was spart er im Jahr?
    630€ Sprit (3 Liter*1,50*140)
    Wertverlust: Da liegt er so bei vielleicht 1.500-2000€ im Jahr. Das sind bei den paar Kilometern weniger vielleicht 200-300€ was da gespart wird.
    Versicherung: Vielleicht 100€
    Bleiben rund 2000€ im Jahr übrig für Verschleiß und Reparaturen aufgrund der Mehrkilometer.
    Braucht der im Leben nicht! Selbst 1000€ sind noch zu viel.

    Sprich du sitzt für rund 1000€ zusätzlich im Jahr in einem Smart statt in der C-Klasse jeden Morgen und Abend auf dem Weg zur Arbeit.
    Ich finde das ist ein ganz schlechter Deal!

    gruss
     
Thema: Erfahrungsberichte Smart 71 PS mhd gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. smart 451 mhd schwachstellen

    ,
  2. smart mhd probleme

    ,
  3. smart 451 mhd probleme

    ,
  4. smart fortwo mhd probleme,
  5. smart mhd erfahrungen,
  6. smart 451 schwachstellen,
  7. smart fortwo 71 ps erfahrung,
  8. smart forttwo 71 ps erfahrung,
  9. was ist das mhd prblem beim smart fortwo,
  10. smart 1.0 mhd 2009 probleme,
  11. smart motor 71 ps,
  12. smart MHD Schwachstellen,
  13. smart Tiptronic Verbrauch,
  14. wie lange hält ein mhd mit 71 ps,
  15. smart 451 mhd erfahrungen,
  16. smart fortwo mhd fehler,
  17. smart 451 ps 71 wieviel km ohne probleme,
  18. wo ist die motortemperaturanzeige smart 451,
  19. mängel smart 450 mhd,
  20. smart 1.0 mhd probleme,
  21. Testbericht smart fortwo bj 2011 71 ps,
  22. Erfahrungen smart fortwo bj 2011 71ps,
  23. forum smart fortwo,
  24. smart 71 ps zu empfehlen,
  25. smart 71 ps erfahrung
Die Seite wird geladen...

Erfahrungsberichte Smart 71 PS mhd gesucht - Ähnliche Themen

  1. Man soll nie nie sagen, oder Smart Nr.5

    Man soll nie nie sagen, oder Smart Nr.5: Hallo zusammen, nach langer Abstinenz nun wieder mal was von mir. Wie die Überschrift schon sagt habe ich mich jetzt doch wieder für Smart...
  2. 222 Dachbedieneinheit W222/W213 - Schaltplan/Steckerbelegung gesucht

    Dachbedieneinheit W222/W213 - Schaltplan/Steckerbelegung gesucht: hi, ich suche aktuell das moderne Äquivalent zu dem hier: [MEDIA] Kann mir jemand die Steckerbelegung bei der Dachbedieneinheit zum W222/W213...
  3. Mercedes GLE Schaltplan Ahk gesucht

    Mercedes GLE Schaltplan Ahk gesucht: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach einem Schaltplan für einen GLE 350D 4Matic von der elektrischen Anhängerkupplung. Vielleicht kann mir...
  4. Begutachter und Berater gesucht

    Begutachter und Berater gesucht: hallo experten! ich habe eine etwas ungewöhnliche anfrage: würde mir jemand ein auto kaufen? also, ich bezahle, klar, aber ich brauche jemanden,...
  5. W211 e240 177 ps Klacker geräusche

    W211 e240 177 ps Klacker geräusche: Hallo Habe seit paar wochen Klacker geräusche von Motor mitte (sekunderluftpumpehalter). Sekunderluftpume und Keilriemen hab ich schon abgemacht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden