EU-Kommission will Diesel deutlich teurer machen

Diskutiere EU-Kommission will Diesel deutlich teurer machen im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Diesel könnte bald deutlich teurer werden Die deutschen Autofahrer müssen sich einem Medienbericht zufolge auf einen noch höheren Dieselpreis...

  1. Easy12

    Easy12

    Dabei seit:
    29.08.2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    S203 C220 CDI /ML 320 CDI/W124 200 D/W114 280CE/Land Rover Discovery 4 / Bandit Trans Am Special Edition
    Kennzeichen:
    Diesel könnte bald deutlich teurer werden
    Die deutschen Autofahrer müssen sich einem Medienbericht zufolge auf einen noch höheren Dieselpreis einstellen. Die EU-Kommission wolle Diesel im Verhältnis zum Benzin deutlich verteuern und dazu den europäischen Mindeststeuersatz für Dieselkraftstoff entsprechend anheben, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

    Link zum Artikel.


    Was meint ihr dazu???
    :motz: :sauer: :(

    Gruss

    Juergen
     
  2. Samba

    Samba

    Dabei seit:
    24.08.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes-Benz c220 cdi w203
    Unsere tollen Politiker (egal ob in Deutschland oder in der EU) haben doch alle einen an der Klatsche.
    Ich fass es nicht.
    Hoffe, dass dieser neue Steuersatz nie wirklilch greift.
     
  3. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    926
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Das werden deutsche Lobbyverbände (Autoindustrie, Landwirtschaft, Taxi, Güterverkehr) zu verhindern wissen.
     
  4. BM202

    BM202

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    smart pulse cdi
    Verbrauch:
    die haben doch wohl gelitten bzw. werden hoffentlich noch leiden!
     
  5. #5 Sternfahrerin, 09.04.2011
    Sternfahrerin

    Sternfahrerin

    Dabei seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    113
    Auto:
    brumm
    die spinnen doch alle--- so wie die drauf sind würde ich mal sagen.... back to steinzeit....!!!

    aber mir egal fahr ich frittenfett... die spinnen ja wohl.... " ALLE"
     
  6. #6 Vau-Sechs, 09.04.2011
    Vau-Sechs

    Vau-Sechs

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.153
    Auto:
    Schwarz und Silber, groß und etwas kleiner
    Kennzeichen:
    b a d
    bw
    a 5 5
    Mir egal ich fahr nur Benziner! :prost
     
  7. #7 ms240901, 09.04.2011
    ms240901

    ms240901

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    C180 T 1998
    so doof alle. am besten noch mehr von den grünen wählen. mfg
     
  8. #8 Mercedes-Jenz, 09.04.2011
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    861
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Mir nich....ich fahr ja Hubraum und verbrauchsstarke Diesel.....

    Nee im ernst. Sollte das durchgesetzt werden, dann bricht unser Speditions und Transportwesen Strasse, zusammen! Welche Spedition mit vielen LKW`s kann sich das dann noch leisten?
    Alleine wenn die Landwirtschaft nicht mehr rollt, dann verhungern wir alle oder zahlen uns bei den Essenspreisen dumm und dämlich! :motz:

    Ich weis auch, das viele nun von mir ein Falsches Bild bekommen können, aber irgendwie hab ich das gefühl das es früher wohl doch "besser" wahr (so anfang bis mitte des letzten Jahrhunderts).....
     
  9. #9 Wolfman36, 10.04.2011
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Ich hab irgendwie immer das Glück, exklusive Autos zu fahren. :D

    Als das Benzin noch teurer war, durchweg AMG. Dann wird man einmal vernünftig, holt sich nen E350 CDI und dann kommen die wieder daher mit der Preiserhöhung.
     
  10. WF17

    WF17 alias C55 AMG

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    1.020
    Auto:
    GLK 350 4Matic, R107 300SL
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w f 1 7
    d n
    nw
    w f 1 1
    Naja, ich weiß nicht, ob das vernünftig ist, AMG gegen CDI :s3: . Sicher möchtest du dir jetzt diesen Fauxpas schön reden, gell :s10: ?!
    Grüße
    Willy
     
  11. #11 Sportedition, 10.04.2011
    Sportedition

    Sportedition

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    39
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde Sportedition (W203)
    Ich finde das auch ein Unding!

    Hoffentlich wird das nicht zur Realität, da dann meines Erachtens die ebenfalls höheren Diesel-Kfz-Steuern zu einer doppelten Bestrafung von Diesel-Fahrern führen würde.

    Soll mir jetzt bloß keiner mit schlechteren Abgaswerten kommen. Bei Euro 6 mit Harnstoffeinspritzung und weiß Gott noch alles sind wir doch schon. Da kommt ja fast schon saubere Luft ausm Auspuff als vorne rein geht.
     
  12. #12 TeddyDU, 10.04.2011
    TeddyDU

    TeddyDU

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    83
    Auto:
    CLC220CDI; W246 200BE; S204 Mopf 220CDI
    Verbrauch:
    Beim Feinstaub ist das doch so. Bei Euro6 soll hinten weniger rauskommen als eh schon in der Luft die vorn angesaugt wird vorkommt.
    Naja, sollen sie ruhig machen. Das zahlen ja dann nicht nur die Diesel-Autofahrer sondern vor allem die Speditionen und die Landwirtschaft und die geben die höheren Preise alle an den Verbraucher weiter. Oder meint ihr die LKW-Flotten fahren alle irgendwann mit E10? ;)
    Was ist das Ende vom Lied? ALLES wird teurer und der Verbraucher zahlt die Zeche. Auf Wiedersehen Aufschwung.

    Gruß
    T.
     
  13. #13 Wolfman36, 17.04.2011
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Kein Fauxpas. Eine völlig bewusste Entscheidung. :D
     
  14. #14 stud_rer_nat, 17.04.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    1.313
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Spedition wird dadurch keine pleite gehen. Denn die geben das einfach an den Auftraggeber weiter und der schließlich an den Endkunden, also uns.
    Ich wundere mich über gar nichts mehr. Die Deutschen sind leidensfähig, phlegmatisch und satt vom Wohlstand. Wer nicht mal auf die Straße geht, wenn die Regierung Hunderte Milliarden für den Schlendrian anderer Länder aus dem Fenster wirft, der schluckt auch noch einen 30 Zent höheren Dieselpreis.

    Bismarck sagte schon: "Es muß uns Söhnen Teuts erst einmal schlecht gehen, ehe wir Courage
    haben. Solange wir noch etwas zu verlieren haben, fürchten wir uns! Sind
    wir ausgezogen und durchgeprügelt, so ist jeder ein Löwe."

    und

    Bertrand de Jouvenel: "Eine Gesellschaft von Schafen muß mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen."

    Schon mit E10 wird gelogen und betrogen. Der "Tankverweigerer" sieht sich als Sieger. Gewinner ist im Grunde trotzdem der Staat. Ob er nun höhere Einnahmen wegen den Strafzahlungen der Mineralölwirtschaft hat, oder durch die höhere MwSt., Mineralölsteuer etc. durch Tanken von Super Plus bzw. Super E5 zum Super Plus - Preis ist schließlich Wurst.
    Aber soweit denken die wenigsten. Wir alle werden nach Strich und Faden verarscht und ausgenommen (für das höhere Ziel - eine EUdSSR)! :sauer:
     
  15. BENNI

    BENNI Dritter F1 Tippspiel 2012

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    CLK 320 C209 MJ 2005
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    w u g
    by
    h b * * *
    Wenn das nur so einfache wäre, es gibt viele kleine Transport Firmen die Verträge mit großen Logistikern wie z.B Schenker oder Dachser haben und von diesen abhänig sind. Für diese Transportfirmen wird es sehr schwierig werden mehr Geld von den Logistikern zu bekommen, denn ist die Vertagslaufzeit zu ende, werden neue Angebote eingeholt. Sind die kleinen Sped. da zu teuer werden eben neue Transpoteure eingestellt und die kommen da halt eben aus Osteuropa usw.

    Neuerdings soll jetzt auch noch eine Maut auf Bundesstrassen ab 7,5 t kommen. :motz:

    Und in der Landwirtschaft besonders bei Milchviehhaldung wird es eben so schwierig, dein ein Landwirt braucht nunmal seine Traktoren, Mähdrescher etc die natürlich Diesel verbrauchen um sein Vieh zu ernähren.
    Wenn er diese Mehrkosten an die Molkereien nicht weiter geben kann dann passiert das was vor ein paar Jahren schon war Proteste und anschliessend wenn es nix brachte Hofsterben.
     
  16. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.612
    Zustimmungen:
    3.402
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Im Grunde richtig. Seit Jahren werden die Diesel quasi bevorzugt. Eigentlich völliger Quatsch.

    Wenn im Gegenzug die KFZ-Steuer den Ottos angeglichen wird oder ganz abgeschafft, hätt ich nichts dagegen. Dann triffts die, die viel fahren und damit eben auch die Straßen und die Umwelt stärker belasten. So solls ja auch sein.
    Was nicht passieren darf, aber eben derzeit mehr als naheliegt ist, dass man wieder einen Weg sucht, das Staatssäckel und das Missmanagement durch höhere EInnahmen zu kompensieren.
    Dass die Diesel in der Vergangenheit emissionsseitg deutlich hinter den Ottos waren ist ja kein Geheimnis.
    Inzwischen wurden aber die Schadstoffnormen angeglichen.
    Wenn ich sehe, was die LKW´s auf unseren Straßen anrichten, kann ichs nur gutheißen, dass Transport teurer wird, vlt kommt man dann mal wieder zurück mehr dort zu produzieren wo das Gut auch benötigt wird.
    Bestes Beispiel: OM651 wird in Kölleda produziert (Ostdeutschland) warum wohl? Sicher nicht, weils dort die besseren Arbeiter oder vorhandene Ressourcen gibt.
    NUR, weil man dort günstig eine Fabrik und subventionierte Arbeitskräfte bekommen hat und der Transport in die Fahrzeugwerke im Endeffekt nichts ins Gewicht fällt.
    Der einzig richtige Ansatz zur Ressourcenschonung und Umweltschonung ist da eben die Fahrtenhäufigkeit und LÄnge zu reduzieren... das, was die Branche noch an den Emissionen und Verbräuchen tun kan, das zieht die Kuh nicht vom Eis, hilft aber natürlich.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  17. #17 Vau-Sechs, 17.04.2011
    Vau-Sechs

    Vau-Sechs

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.153
    Auto:
    Schwarz und Silber, groß und etwas kleiner
    Kennzeichen:
    b a d
    bw
    a 5 5
    ...um zumindest das Gewissen zu beruhigen. :D
     
  18. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.420
    Zustimmungen:
    926
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Nicht verrückt machen lassen, es ist nur viel Lärm um Nichts.
    Es geht um einen Steuersatz der ab 2020 gelten soll und der heute in Deutschland schon deutlich überschritten wird.
    Der Verkehrspolitiker, Autoindustrie Lobby und natürlich der ADAC schreien auf und wiegeln ab, aber nur um den Bürger von den eigentlichen Kostenproblemen, die noch kommen, abzulenken (u.a. AKW Abschaltung, EU Rettungsschirm, erneuerbare Energien).
    Hier mal ein paar Fakten.
    Heute liegt die Energiesteuer in Deutschland für Benzin bei 0,6545 Euro/Liter, für Diesel bei 0,47 Euro/Liter.
    Die z.Zt. geltenden EU Mindeststeuersätze liegen für Benzin bei 0,359 Euro/Lliter, für Diesel bei 0,33 Euro/Liter.
    Wie unschwer erkennbar, sind die deutschen Steuersätze schon jetzt über den empfohlenen EU Mindeststeuersätzen.
    Daran würde auch eine eventuelle Korrektur der Besteuerung auf EU Ebene nicht viel ändern.
    Hinzu kommt, die einmalige Raffgier des deutschen Fiskus, nämlich die Besteuerung von Steuern.
    Die erhobene Energiesteuer wird zusätzlich noch mit der Umsatzsteuer (MwSt.) belastet.
     
  19. #19 stud_rer_nat, 17.04.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    1.313
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Ja, so blöd wies klingt, wäre das wahrscheinlich sogar ein Plus für unsere deutschen Spediteure. Treffen würde es v.a. "Billigtankländer" wie Polen und deren Spediteure. In der Tschechei kostet der Diesel soviel wie in D.
    Ich glaube ganz so blöd wie wir sind gerade die Franzosen u.a. nicht. Die bekommen Ihren dicken Hintern schneller vom Sofa und protestieren, streiken, blockieren.
    Hier geht es auch nicht darum, ob die Dieselfahrer nun wieder ein paar Prozent mehr belastet werden und die "Ungleichbehandlung" der Benzinfahrer zurückgefahren wird. Das sind politische Argumentationen (nach dem Motto unsere Regierung und die EU treten für Gerechtigkeit ein... =) ). Es geht um die generelle immer weiter ausufernde Schröpfung des Normalbürgers durch die Politik um deren Fehler und Hirngespinste zu finanzieren.

    Irgendwelche daher gelaufenen (Polit-) Komissare in Brüssel (wer kennt die überhaupt - wer hat sie gewählt, woher nehmen sie Ihre demokratische Legitimation???) lassen sich einen Blödsinn einfallen und die nationalen Regierungen folgen, weil sie mittlerweile einen Großteil der Kompetenzen abgetreten haben. :s18: Natürlich sind sie deshalb nicht entbehrlich... Es gilt ja sich einen schönen Posten und einen Dienstwagen zu sichern... :s21:
     
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Mal was wirklich sinnvolles wäre es, sich EU-weit für eine einheitliche Besteuerung einzusetzen.
    Wo liegt der Sinn und Zweck zwischen Grenzpendeleien für die Umwelt? Auch wird da wirklich null Wertschöpfung betrieben!
    Das ist volkswirtschaftlicher Unsinn hoch 10! (EU-weit gesehen).
    Auch führt es zu massiven Wettbewerbsverzerrungen.
    Es kann nicht sein, dass man auf der einen Seite freien Wettbewerb erlaubt und auf der anderen Seite in jedem Land unterschiedliche Voraussetzungen hat.
    Anderes Beispiel ist der freie Strommarkt. Da will die EU Wettbewerb. Das kann aber nur funktionieren, wenn man auch überall die gleichen Voraussetzungen da sind. Wie soll ein deutscher Versorger mithalten, der für 43 cent/kWh Photovoltaikstrom abnehmen muss, gegen einen französichen Versorger der Herstellungskosten von 1 cent/kWh aus abgeschriebenen Kernkraftwerken hat?
    Ist genau das selbe wie der Treibstoff in der Transportbranche!

    gruss
     
Thema:

EU-Kommission will Diesel deutlich teurer machen

Die Seite wird geladen...

EU-Kommission will Diesel deutlich teurer machen - Ähnliche Themen

  1. c220 Diesel Kaltstart Probleme

    c220 Diesel Kaltstart Probleme: immer ab etwa 10 Grad macht das gute Stück Probleme. Mir ist aufgefallen dass die vorgluhlampe egal ob 30 Grad aussentemperatur oder 2 Grad immer...
  2. ,,Diesel-Skandal“ Mercedes Rückruf, Klage?

    ,,Diesel-Skandal“ Mercedes Rückruf, Klage?: Hallo zusammen, Gestern bekam ich Post vom Kraftfahrt-Bundesamt mit den Hinweis das wohl mit meiner Software des Mercedes etwas nicht stimme. Im...
  3. A180 Diesel, BJ 2018 Probleme? - Kaufberatung

    A180 Diesel, BJ 2018 Probleme? - Kaufberatung: Hallo, vorweg: bitte haut mich nicht, aber einen Thread zu dem Thema gibt's sicher, finde ihn nur einfach nicht. :-( ich überlege mir, auf Grund...
  4. Die EU will nur unser Bestes... Tempobremse verpflichtend ab 2022

    Die EU will nur unser Bestes... Tempobremse verpflichtend ab 2022: Herrlich diese EU.. will nur unser Bestes. Uns das Autofahren möglichst vergällen. Und die etablierten Politikdödel winken alles durch......
  5. Abgas Rückführung am E 250 Diesel stillegen

    Abgas Rückführung am E 250 Diesel stillegen: Hallo Habe seit kurzem einen S 124 E 250 TD ( 10/ 1993, Mopf 2)). Aufgrund der AGR soll sich da auf Dauer die Ansaugseite mit Russ zusetzen. Wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden