W211 Fahr- und Testbericht S211 220 CDI - MOPF

Diskutiere Fahr- und Testbericht S211 220 CDI - MOPF im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo, da ich mich im Vorhinein viel hier informiert habe möchte ich nun auch mal was dafür liefern und einen kleinen Fahr- oder Testbericht zur...

  1. xoduz

    xoduz

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich mich im Vorhinein viel hier informiert habe möchte ich nun auch mal was dafür liefern und einen kleinen Fahr- oder Testbericht zur 'neuen' E-Klasse schreiben. Der Wagen gehört meinem Vater, da ich ihn aber recht oft bewege kann ich mir ein Urteil erlauben. ;) Dabei möchte ich übrigens niemandem meine Meinung aufzwingen, das sind alles persönliche Eindrücke, die der Betrachter ganz anders wahrnehmen mag.

    Nun ist ein 220 CDI ja nicht grade das exotischste Fahrzeug, normalerweise würde ein Fahrbericht da nicht sonderlich viel bringen, man kann auch einfach ins nächste Taxi einsteigen. Interessant wird die Sache eher dadurch, dass der Wagen jetzt 9 Tage alt ist und damit nach der Modellpflege gebaut wurde, das bedeutet einige Veränderungen ringsum, vor allem aber eine Steigerung der Motorleistung auf 170 PS. Zudem haben wir Leder Artico geordert, dazu gab es bislang kaum Meinungen, ich habe jedenfalls keine bei der Entscheidungsfindung weiterführen Aussagen zu Haptik, Material etc. gefunden, Kunstleder schien allgemein recht unbekannt zu sein, vielleicht kann ich da mal etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Der Wagen ist ein S211 (T-Modell) in Tansanitblau mit Ausstattungslinie Classic (auf ein Jahr geleast, keine besondere Sonderausstattungsorgie). Zusätzlich hatten wir die Bi-Xenon Scheinwerfer gewählt (ohne Kurvenlicht oder ILS, aber immer mit Abbiegelicht), das Memory-Paket für den Fahrersitz, Leder Artico in Schwarz sowie das gelederte Lenkrad und Sitzheizung (die Parameterlenkung war, denke ich, Serie).
    Als Vergleich kenne ich den S203 180K, also das T-Modell der C-Klasse mit dem 143 PS Benziner, ebenfalls ein MOPF.

    Motor / Fahrleistungen / Fahrwerk

    Man merkt: Es ist ein Diesel. Beim kalten Anlassen erklingt er auf jeden Fall noch leicht nagelnd, allerdings nur wenige hundert Meter. Später ist der Motor dann entweder nicht hörbar oder grummelt beim Beschleunigen eher - mir gefällt das besser als der beim Hochdrehen akustisch nicht unbedingt gefällige Benziner im S203. Als Fahrer hat man die Hand ja am Schaltknüppel (keine Automatik, wir hatten uns aus nicht weiter relevanten und vom Auto unabhängigen Gründen bewusst dagegen entschieden), da merkt man die Vibrationen, als Beifahrer merkt man wenig vom Diesel.
    Der Unterschied zum Benziner wird dem Fahrer viel eher durch die Leistungscharakteristik als durch die Akustik bewusst: Das Turboloch beim Anfahren ist deutlich und ärgerlich, ich dachte, das hätte man inzwischen besser gelöst. Anschließend tut sich unterhalb von knapp 2000 Touren nahezu nichts, danach aber einiges. Daran muss man sich gewöhnen und damit umzugehen lernen, sonst ist es wenig komfortabel. Stellt man sich aber darauf ein und bewegt den Wagen im richtigen Drehzahlbereich macht das durchaus Spaß. Nun sind 170 PS keine Riesenleistung, aber man kommt sehr gut vorwärts und das vor allem sehr unaufgeregt. Wo man die C-Klasse hochdrehen musste um gut zu beschleunigen brummelt die E-Klasse mal etwas, verfällt aber nie in Hektik. Auf der Landstraße tritt man bei 70 im vierten Gang einfach das Gaspedal durch und überholt aus dem Schubbetrieb, ohne sich weiter Mühe zu geben. Auf der Autobahn kommt viel aus der Drehzahlmitte, da ist noch bei 160km/h richtig Schub dahinter - im 6ten Gang, in der C-Klasse brauchte man dafür den 5ten Gang. Ab 190 km/h wird es dann etwas zäher, weil dem Diesel obenrum die Luft ausgeht.

    Meiner Meinung nach ist dieser Motor absolut empfehlenswert, da leistungsstark, akustisch unaufdringlicher als gedacht und angeblich ja auch sparsam, dazu fehlen aber die Langzeiterfahrungen. Einziges Manko: Man muss ihn fahren können, also auf die Drehmomentkurve Rücksicht nehmen. Mag man das mangels Begeisterung und Fingerspitzengefühl nicht, wird das Fahren anstregend. Hierb leibt natürlich die Hoffnung, dass das bald ins Gefühl übergeht. Die Alternative dürfte wohl heißen, die Automatik zu ordern (wie das ohnehin 80% der Besteller tun).

    Das Fahrwerk ist über jeden Zweifel erhaben und schluckt alles weg, ist dabei aber nicht unbedingt eine Sänfte. Man merkt aber deutlich, dass es ein schweres Auto ist, da beißt die Maus keinen Faden ab.
    Die Bremsen habe ich bislang noch nicht wirklich testen müssen, sie sind aber 'da', wenn auch eine Spur weniger bissig als in der C-Klasse, ein endgültiges Urteil dazu habe ich aber noch nicht gefällt. Die SBC-Bremse wird nicht mehr verbaut, das Detail der Hold-Funktion wurde aber dennoch weiter eingebaut: Man drückt an der Ampel das Bremspedal einmal tief ein und die Bremse hält einen am Platz, bis sie durch aktives Anfahren des Fahrers gelöst wird. Das funktioniert sehr gut und auch am Gefälle, weil das Greifen der Bremse im Display angezeigt wird entsteht auch keine Unsicherheit. Eine sehr nette Detaillösung. :)

    Außenansichten / Details

    [​IMG]
    Der Classic vor der Modellpflege kam ja mit Stahlfelgen daher, beim Neuen sind das nun 16" Leichtmetallfelgen, die recht gut aussehen. Etwas klein vielleicht, aber nicht auffällig klein. Das ist überhaupt das Schöne: Bei der C-Klasse, die ebenfalls ein Classic war, hatte man als interessierter Betrachter immer das Gefühl, das Design wäre ein wenig kastriert worden. Im Detail waren das vor allem die Felgen (bzw. eben Radkappen) und die nicht lackierten Türgriffe. Bei der E-Klasse ist das nicht so, der Wagen sieht von außen toll aus, es fehlt nichts. Natürlich sind Elegance und Avantgarde schicker, aber die Classic-Variante ist für sich ein vollwertiges Design - bei dem Preis kann man das an sich auch durchaus erwarten (übrigens fehlen auch die Badges mit der Ausstattungslinie an der Tür, sowie überhaupt im ganzen Auto - in der C-Klasse wurde man immer dran erinnert).

    [​IMG]
    Herausstechendste Neuerungen in der Außenansicht sind außer den Felgen für mich der Kühlergrill, der stärker gepfeilt wurde sowie die Änderungen an den Scheinwerfern. Der Kühlergrill sieht gut aus, er wirkt tatsächlich facegeliftet gegenüber älteren W211. Die Veränderungen an den Scheinwerfern fallen auf, allerdings bin ich mir noch nicht sicher ob im Guten oder Schlechten. Sicher ist, dass sie die 'Augen' frischer wirken lassen, also auch hier vielleicht einfach ein Facelift. Beim W203 wurden ja mit der Mopf Klarglasscheinwerfer anstelle der leicht vernebelten Scheinwerfer zuvor eingeführt, dieser Unterschied war weit gravierenden und wirkte sich auch viel positiver aus.
    Zu der veränderten dritten Heckleuchte und dem adaptiven Bremslicht kann ich noch nichts sagen, von innen sieht man das so schlecht. ;)
     
  2. #2 Ghostrider, 01.07.2006
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    So ? :D
     
  3. #3 Matthias93, 01.07.2006
    Matthias93

    Matthias93

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ich finde dein auto hammer!!!
     
  4. xoduz

    xoduz

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Innenraum / Details

    Erster Eindruck: Wow. Man hat eigentlich unendlich Platz. Der Beifahrer kann sich ausstrecken wie er möchte und dem Hintermann wird es nicht eng. Die C-Klasse war nun nicht eng, aber zu mehreren saß man dann schon auf knappem Raum, vor allem wenn noch Ski bzw. Snowboards geladen waren. Der Kofferraum ist riesig und unter der Abdeckung hat man noch mehr Platz - sehr schön. Das Umlegen der Rückbank ist einen Schritt komplizierter geworden als in der C-Klasse, da man die Sitzfläche der Rückbank nach vorne klappen muss und erst dann die Rückbank selber umlegen kann. Dafür erhält man aber hinten eine planere Fläche, das hat natürlich auch seine Vorteile.
    Einen Minuspunkt gibt es für mangelnde Ablageflächen im Innenraum, insbesondere Vorne - wo man CDs praktisch und griffbereit unterbringen kann muss ich noch herausfinden, einen Autoatlas verbannt man besser gleich nach hinten. Es gibt zwar genug kleine Ablagen bspw. für eine Brille, aber das Handschuhfach ist viel zu klein. Das Fach unter der Armauflage konnte man beim Probesitzen vor einem halben Jahr noch in zwei Stufen öffnen, das geht nun nicht mehr.
    Das Cockpit finde ich persönlich sehr gelungen, das ist aber natürlich Ansichtssache. Mir gefallen die breite Mittelsäule und die Ausrichtung der Instrumente gut. Das Holz wirkt auf den ersten Blick vielleicht eine Spur zu Orange, vielleicht auch weil die Maserung nicht sonderlich stark ausgeprägt ist. An sich aber ziemlich edel, da gibt es nichts zu meckern. Meckern möchte ich viel eher darüber, dass die Mittelkonsole zerklüftet wirkt. Es sind so viele Schubladen und verschiedene Elemente, dass sich praktisch überall Linien durchziehen. Ich weiß nun nicht, ob das die berüchtigten Spaltmaße sind, aber mir kommt es so vor, als ob man das alles auch hätte enger zusammenpressen können.

    [​IMG]
    Auf diesem Bild sieht man die elektrisch hochfahrbare Schalterleiste. Nun ist das zwar ein bewegliches Teil, trotzdem, muss die Kante da so weit herausragen?

    [​IMG]
    Auf diesem Bild sieht man meiner Meinung nach recht gut, was stört. Jedes der vier horizontalen Elemente sitz anders in der vertikalen Fuge, der Spalt ist immer verschieden breit.

    [​IMG]

    Ich habe mal die vielen gefühlten Spalte und Unterbrechungen eingezeichnet, hier das selber Bild ohne Linien.

    Dennoch, es fühlt sich alles rechts massiv an, man hat definitiv das oft geschätzte Panzergefühl.
    Auch hier hat man, wie bei der Außenansicht, nicht das Gefühl nur die Einstiegsvariante gekauft zu haben. Nun fehlen ein paar Chromzierringe und an ein paar Stellen sehen die Knöpfe so schon etwas verloren aus, aber das wars dann auch schon - dank dem sehr präsenten Holz und auch dem Leder mutet alles sehr edel an.

    Wie schon angesprochen haben wir Leder Artico geordert. Ursprünglich wollten wir Leder Twin, das aber zumindest in der E-Klasse nicht mehr angeboten wird. Leder Twin war eine Kombination aus Echt- und Kunstleder, Leder Artico ist reines Kunstleder. Das Leder sieht klasse aus, ich könnte es vermutlich nicht von Echtleder unterscheiden. Die Textur fühlt sich sehr haltbar und gut an, es 'rubbelt' aber nicht so unter dem Finger wie bspw. das Echtleder auf der Couch. Das kann im Auto natürlich aber auch ein Vorteil sein. Beim Sitzen rutscht man nicht hin und her, es ist also auf keinen Fall zu vergleichen mit dem Plastikleder in Taxen. Es wird auch - trotz schwarzer Farbe - nicht heiß in der Sonne, man verbrennt sich also beim Einsteigen nicht die Oberschenkel oder die Arme. Was ganz klar fehlt ist der Geruch von echtem Leder, unser Wagen roch neu genauso wie die C-Klasse damals, und in der war nur Stoff verbaut.
    Meiner Meinung nach hat sich die Investition in Leder Artico gelohnt, da man sehr angenehm sitzt und es den Innenraum extrem aufwertet.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Sitze sind übrigens recht gut, auch wenn ich noch keine lange Strecke gefahren bin. Die Einstellmöglichkeiten für den Fahrersitz (wegen des Memorypakets vollelektronisch) sind vielfältig und trotzdem intuitiv, dafür ein Lob. Wenig begeisternd finde ich am Memorypaket, dass man den Knopf der gewünschten Position halten muss, bis diese vollständig eingenommen ist. Das macht zwar unter Sicherheitsaspekten Sinn, komfortabler wäre aber trotzdem eine Mautfunktion wie beim Fensterheber gewesen.
    Mitunter wünscht man sich eine verstellbare Armauflage wie bei der C-Klasse, das Schalten würde dadurch komfortabler - nun ja, eine E-Klasse sollte man ja auch mit Automatik kaufen, das wird einem hier noch mal klar gesagt.

    Das Radio (Audio 20) und die Klimaanlage kannte ich schon aus der C-Klasse. Der Sound der Lautsprecher ist gut und kräftig, die Klimaanlage ist wie gewohnt etwas übereifrig und nervig. Die Sitzheizung wurde bislang nicht wirklich benötigt, heizt aber nach einer Minute schön ein.
    Der neue 'Designerschlüssel' mit seinen Chromelemten liegt gut und schwer in der Hand, ob soviel Porno am Schlüssel aber sein muss? Nuja, Ansichtssache - was aber gegenüber dem Schlüssel des S203 klar schlechter ist, ist dass man nicht blind fühlen kann welcher Knopf was macht, schade.

    Gesamteindruck

    Zum Fahrgefühl habe ich ja beim Motor schon etwas geschrieben, hier eher der Gesamteindruck. Man fährt sehr angenehm im S211. Man hat Platz, sitzt bequem, fühlt sich wohl dank des Gewichts des Autos, des Fahrwerks und der edlen Ausstattung. Man kommt sehr zügig und vor allem unaufgeregt voran, ein Sportwagen ist die E-Klasse aber natürlich nicht - will sie auch in keinster Weise sein. Störend sind die ausgeprägte Anfahrschwäche und die Konzentration, die es zunächst braucht um die richtige Drehzahl zu erwischen, außerdem die Verarbeitung im Innenraum, die meiner Meinung nach nicht immer so exakt ist wie sie sein könnte.
     
  5. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    22.645
    Zustimmungen:
    3.679
    Auto:
    B 200
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h s k
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    Glückwunsch und Allzeit Gut Fahrt.
     
  6. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.844
    Zustimmungen:
    2.344
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    schade hätte den Bericht gerne gelesen aber die Bilder sind so riesig das kann man ja nicht mit anschauen... :(
     
  7. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    vielen Dank für diesen hervorragend geschriebenen Bericht. Der Wagen wirkt gerade im Innenraum sehr hochwertig, soweit man das mit den Bildern bewerten kann.

    Viel Spaß mit dem Wagen:)

    MfG,
    Olli

    P.S.: Bin schon auf den nächsten Bericht gespannt, wenn das Leasing ausläuft;)
     
  8. xoduz

    xoduz

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Besser? ;)
     
  9. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.844
    Zustimmungen:
    2.344
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Danke! Und vor allem Gott sei Dank! Der Bericht ist nämlich super klasse geschrieben! Äußerst neutral und objektiv! Du hast Dich da zu nix hinreißen lassen :tup :tup :tup :tup :tup
     
  10. A.R.B.

    A.R.B.

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    299
    Auto:
    C32 & C320
    @ xoduz:

    Ein ganz toller Bericht von Dir! Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben! Vorbildlich und außerordenlich objektiv. Außerdem vermitteln Deine Ausführungen samt Bilder auch Nicht-Eingeweihten einen greifbaren Eindruck! Super! :tup
    Weiter so.

    Gruß, A.R.B.
     
  11. #11 CRY_FoR, 01.07.2006
    CRY_FoR

    CRY_FoR

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Schöner Bericht, aber ohne jemanden zu ärgern: Das Holz ist zum k... Das sieht noch viel schlimmer aus als dieses Plastik-Kram im VW Passat. Da hat Mercedes einfach in die Tonne getreten. Viel zu kitschig.


    Trotzdem: Die E-Klasse ist ein sehr schönes Auto und Dein Fahrbericht ist toll geschrieben.

    Deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, was den neuen 220 CDI betrifft. Er ist noch etwas ruhiger geworden, aber das deutliche (!) Loch beim Anfahren empfand ich (bei der Limousine!) als unangenehm und zu stark.
     
  12. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    322
    Auto:
    Renault Espace dCi 190
    Super Fahrbericht! :tup :tup :tup

    Schön, dass du auch die negativen Empfindungen geschildert hast, was ich sehr wichtig finde!

    Das Auto sieht echt sehr schön aus, nur das Lenkrad gefällt mir irgendwie nicht. :D Aber das tut ja nichts zur Sache, dass ich schon selten soetwas informatives und ansprechendes hier im Forum gelesen habe. :]

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Auto und vielen Dank nochmals für diesen Thread und ich warte schon auf die Langzeitberichte. :D
     
  13. #13 teddy7500, 01.07.2006
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    639
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Hallo,
    kannst du die Bilder nicht nochmal irgendwie verlinken? Wäre schön.

    Und viel spass mit dem Auto :wink:
     
  14. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.844
    Zustimmungen:
    2.344
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Sind sie doch mußt nur draufklicken ;) :wink:
     
  15. George

    George

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich war ja ein eigener Thread eingeplant - aber da sich xoduz schon so viel Mühe gegeben hat, seinen "Gemopften" zu präsentieren, hänge ich meine Eindrücke einfach an den Thread an:

    Seit zwei Wochen und >2000km E 280CDI Avantgarde!

    Unterschiede zum pre-Mopf:
    Die Straffung/Neuabstimmung von Fahrwerk/Lenkung fällt subtil aus. Aktive Sicherheit weiterhin an den Grenzen des derzeit Machbaren, ohne jedoch die Insassen mit pseudosportlichen Allüren (hölzernes Abrollen etc.) zu belästigen (da fällt der Audi A6 meines Erachtens ab).

    Auch ich habe die Bremse noch nicht bis an ihre Grenzen getrieben, aber sie scheint auch mir weniger bissig. Technischer Rückschritt gegenüber dem aufwändigeren und zukunftsträchtigerem elektrohydraulischen Systeme ist es allerdings auf jeden Fall - aber diese Diskussion hatten wir ja schon mehrmals.

    Die Verarbeitung ist gegenüber meinen beiden vorigen 211er (4-2003/2004) noch ein gutes Stück gereifter. Das nervige Knistern der mittlerer Belüftungsdüse oder den Gurthöhenverstellern ist abgestellt. Alles sitzt ein wenig "satter". Die Gurtsysteme scheinen von allgemein höherer Qualität (nun auch wieder "Made in Germany" statt "Hungary").
    Allgemein ist es das ruhigste Fahrzeug, welches ich seit Langem fahren durfte. Die Reifung macht sich auch gegenüber BMW und Audi mal mehr, mal weniger bezahlt. So elegant das Audi-Interieur auch wirken mag, besser verarbeitet ist es nicht.

    Unzählige winzige Änderungen im Detail fallen mir immer wieder auf, Einsparungen sind wohl die nicht mehr verchromten "Asche-Abstreicher" in den Fondtüren, die meisten Dinge sind aber absolut positiv verändert worden.
    Der Design-Schlüssel ist äußerst gelungen - aber wenn man es schon nötig hat, den Schlüssel seines Wagens auf dem Stammtisch zu präsentieren...
    Die Teppiche sind beim grauen Interieur nun Dunkelgrau, aber von gleicher Materialqualität wie vorher, auch die Türdämmung macht auf mich keinen anderen Eindruck!?

    Verarbeitungsmängel sind marginal, z.B. eine unsauber eingepasste Fensterdichtung in der linken Fondtür, ärgerlicher jedoch ist die immer noch unsaubere Fuge der Mittelkonsole auf Höhe des "Knicks". Entweder man fertigt es endlich aus einem Teil (wie meines Erachtens wohl ursprünglich mal vorgesehen) oder rundet die Kanten wie bei jedem anderen Auto einfach ab!
    Etwas was generell auf die meisten Macken der 211er-Verarbeitung zutrifft: sie werden durch Design/Konstruktion dem Betrachter einfach "unter die Nase gerieben".
    Außerdem Frage ich mich, ob etwas popelige Kofferraum-Details (Netze, Klappen etc.) oder das Hartplastik hinter der Fond-Mittelarmlehne wirklich angemessen sind.

    Was soll überhaupt der Trend zu Plastik-Türöffnern? War ich 2 Jahre felsenfest der Überzeugung, sie wären zumindest beim 211er aus Metall (das andere Griffgegühl schob ich auf Alu-Druckguss o.ä.), muss ich mich relativieren, sie sind wie bei inzwischen jedem Konkurrenten aus Plastik... Beim 221er sind sie aus Metall - hoffentlich mehr als nur Klassenunterschied, sondern eine Trendwende...

    Ich kann jedoch (teilweise) beruhigen: Nach mehrmaligen Fahrten mit der Konkurrenz: die Verarbeitung ist keinesfall unter Konkurrenz-Niveau, die Macken sind nur von Produkt zu Produkt anders.
    Auch das Türgeräusch gefällt mir beim 211er am besten, da man hier noch die Mechanik hört, gerade beim 5er schließen die Türen wie beim heimischen Kühlschrank, gesoundet aber irgendwie auch irgendwie beliebig.

    Genug Pingeligkeit an den Tag gelegt, nun der wirklich wichtige Teil:
    Die Antriebseinheit: Berliner 3l-V6-Turbodiesel + 7G-Tronic!

    Warum die letzten Jahrzehnte Vierzylinder gefahren? Motor starten und sanft "schnurrt" man davon. Die Leistungsentfaltung ist harmonischer, das volle Drehmoment macht jeden Überholvorgang zum Vergnügen und die Automatik sorgt dafür, dass dieses auch schnellstens verfügbar ist.
    War ich beim Wechsel von R4 auf R4+Ausgleichswellen schon glücklich über den Gewinn an Laufkultur ist dies kein Vergleich mit dem OM642!
    Äußerst vibrationsarm dreht der Motor hoch, das Laufgeräusch bleibt stehts äußerst dezent, selbst im Kaltzustand besser als der 220CDI im Warmzustand.
    Cry_For's Begeisterung über den Wechsel von "220CDI-Traktor" auf "525D-Sixpack" kann ich absolut nachvollziehen! Meines Erachtens ist das MB-Triebwerk in jeder Beziehung sogar einen Tick voraus, er läuft etwas weicher, die Automatik ist besser - selbst Sechszylinder-Benziner geraten da für Komfort-Freunde dank der niedrigen Drehzahlen ins Grübeln. Mehrverbrauch gegenüber dem Vierzylinder schätze ich auf 0,5l-1l, allerdings fährt man auch anders ;-)

    Fragt sich der Leser nun: "Worüber faselt der Mann? - wenn ich's mir leisten könnte, tät ich auch längst Sechser fahrn!" muss ich relativieren:
    Wie jeder MB-Neukäufer weiß, summiert sich das Schmöckern in den elendig langen Aufpreislisten zu stattlichen Summen, ein Feature dort, ein elektronischer Helfer dort...
    Auch als ich die ersten V6-CDI gefahren bin, war ich mir noch nicht sicher, inzwischen könnte ich einen R4 wohl kaum noch ertragen... Zumindest ich spare nun lieber an der Ausstattung und sehe den V6 als Pflicht an, so nett die Airmatic, oder Multikontursitze, die Thermotronic, oder... waren - die Antriebseinheit macht's! Mehr noch als ich es mir nach Jahrzehnten Vierzylinder-Gegurke zu Träumen wagte...
    Auch wenn der 220CDI leistungsmäßig an den 280er herangerückt ist, rate ich jedoch zur Vergleichsfahrt, der Charakter ist völlig anders!

    Falls doch noch Interesse an Bildern besteht (Avantgarde, innen grau, außen Obsidianschwarz) kann Bescheid sagen, eigentlich kursiert aber genug im Netz. :driver

    Viel Freude am Fahren noch an alle Gemopften!
     
  16. #16 Ghostrider, 01.07.2006
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0


    Mag sein, aber wenn es eine graue Innenausstattung ist, dann ist es eine Seltenheit.

    Ergo : Her damit ... :D
     
  17. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.844
    Zustimmungen:
    2.344
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Man sollte diesen Thread oben festpinnen die Beiden haben wirklich weltklasse geschrieben!!!! :tup :tup :tup :tup :tup
     
  18. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    322
    Auto:
    Renault Espace dCi 190
    Stimmt, zeig uns den 280er!! :D

    Auch ein Lob an dich George. Sehr schön! :] :tup

    EDIT: Hotw's Idee ist garnicht mal so übel!!
     
  19. #19 teddy7500, 01.07.2006
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    639
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Die Links (bis auf einen vom Cockpit) kann ich leider nicht finden :rolleyes:
     
  20. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    322
    Auto:
    Renault Espace dCi 190
Thema: Fahr- und Testbericht S211 220 CDI - MOPF
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mercedes w211 220 cdi elegance ausstattung mopf

    ,
  2. w211 mopf 220cdi verbrauch

    ,
  3. s211 4matik testberichte

    ,
  4. s211 testbericht,
  5. s 211 testbericht,
  6. w211 testbericht mopf,
  7. mercedes w211 220 cdi verbrauch,
  8. w211 220 cdi verbrauch,
  9. verbrauch s211 220 cdi automatik,
  10. w211 220 cdi mopf verbrauch
Die Seite wird geladen...

Fahr- und Testbericht S211 220 CDI - MOPF - Ähnliche Themen

  1. 169 A150 Brummen beim anfahren umd unterturig fahren.

    A150 Brummen beim anfahren umd unterturig fahren.: Hallo, habe seit kurzem ein brummendes Geräusch beim anfahren und wen ich unterturig fahre. Man hat bei mir die Klimakompressor platte...
  2. Beim fahren geht die strom weg

    Beim fahren geht die strom weg: Hallo ich fahre mercedes b klasse bj 2010 beim fahren geht die strom weg nach paar sekunden kommt wieder geht die lichte wom armatuer aus aber ich...
  3. hallo fahre einen C 180 1997 W202 C-Klasse Mercedes-Benz 1799 ccm, 90 KW, 122 PS 1799 ccm, 90 KW,

    hallo fahre einen C 180 1997 W202 C-Klasse Mercedes-Benz 1799 ccm, 90 KW, 122 PS 1799 ccm, 90 KW,: kann mir eiener sagen wo der w202 ansaugtemperatur sensor bei mir sitzt muss den erneuern vielen dank C 180 1997 W202 C-Klasse...
  4. C205 Klappfunktion Fahrer- Beifahrersitz unterschiedlich?

    C205 Klappfunktion Fahrer- Beifahrersitz unterschiedlich?: Schönen guten Tag, bin seit kurzen Besitzer eines C250d Coupè und habe folgendes festgestellt. Sitze sind Amg Paket night edition Fahrersitz -...
  5. Steuergerät Weg fahr Sperre entcodiren

    Steuergerät Weg fahr Sperre entcodiren: Hallo Leute bin neu hier hab mal eine Frage hab ein Steuergerät gekauft nur mein Auto startet nicht mir wurde gesagt das die weg fahr Sperre...