Fahrbericht S600

Diskutiere Fahrbericht S600 im S-,S-Coupé, CL-, CLS-Klasse und Mercedes-Maybach Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Und hier noch ein persönlicher Erfahrungsbericht: Heute möchte ich über ein Auto schreiben, dass auf unseren Strassen einen ganz besonderen...

  1. #1 pnh-135, 13.07.2002
    pnh-135

    pnh-135

    Dabei seit:
    20.05.2002
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Und hier noch ein persönlicher Erfahrungsbericht:

    Heute möchte ich über ein Auto schreiben, dass auf unseren Strassen einen ganz besonderen Platz einnimmt. Am Steuer eines solchen Wagens erwartet man in der Regel einen Politiker, einen Sportstar, einen Musiker, oder einen der im Lotto gewonnen hat. Die Rede ist von dem Spitzenmodell von Mercedes, nämlich der S-Klasse. Ich hatte die Gelegenheit mir den S600er (mit langem Radstand) genauer anzuschauen.

    A.) Die S-Klasse
    B.) Optik außen
    C.) Optik innen
    D.) Fahrtest
    E.) Ausstattung
    F.) Extras
    G.) Technische Details
    H.) Schlussfazit


    A.) Die S-Klasse

    Die S-Klasse ist ein Synonym für Luxus und Bequemlichkeit. Fast überall auf der Welt fahren die Reichen mit der S-Klasse. Sie gilt als besonders komfortabel, sicher und leistungsstark. Die aktuelle S-Klasse gibt es in 12 verschiedenen Varianten.
    Das Einsteigermodell ist der S320 CDI, er hat 6 Zylinder, einen Dieselmotor und ist für ca 56. 000 € zu haben.
    Das Spitzenmodell ist der von mir getestete S600 mit langem Radstand. Dieser hat dann 12 Zylinder, keinen Dieselmotor und wahnsinnige 367 PS, der Preis liegt mit 110. 000 € allerdings auch noch eine Etage höher.


    B.) Optik außen

    Außen sieht die neue S-Klasse nicht mehr so unsportlich aus wie die alte. Die S-Klasse ist, wie eine normale Limousine, geformt. Wert wurde dabei auch ein sportliches Aussehen gelegt. Es gibt keine Kanten oder Ecken, alles ist sehr schön abgerundet. Dennoch wirkt der Wagen auch sehr imposant, das liegt vor allem an seiner Länge von etwas mehr als 5 Metern. Allerdings hatte ich nie den Eindruck, dass der Wagen zu protzig, oder unsportlich wirkt. Das Außendesign ist Mercedes absolut gelungen, eine schöne, große Form und ein Hauch von Sportlichkeit machen den S600 zu einem sehr schöne Auto.


    C.) Optik innen

    Innen ist natürlich alles piekfein. Eine komplette Lederausstattung, Holzelemente in Wurzel-, oder Kastanienholz sind natürlich Standard. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass wirklich jedes kleinste Instrument absolut verziert ist. Fast nirgends ist mehr Plastik zu sehen. Die vielen Bedienknöpfe sind sehr übersichtlich und leicht erreichbar angeordnet. Wenn Der S600 kein Lenkrad hätte, könnte man glatt meinen in einem Ufo zu sitzen.


    D.) Fahrtest

    Den Fahrtest werde ich, wie immer, an einer Art Beispielstrecke vornehmen. Diese Strecke fahre ich mit jedem Auto, über welches ich eine Meinung schreiben will, ab. Um einen möglichst guten Gesamtüberblick zu liefern, wurden folgende Strassen befahren: waldwegtrasse, Stadt, Autobahn, und einer Schnellstrasse. Ich denke, dass dies die gängigsten Strassen sind. In dem Fahrtest geht es wirklich nur um die Fahrleistung, das heißt um die kraft des Motors, der Federung und den dabei empfundenen Komfort. Auf Ausstattung und genaue Messwerte werde ich später eingehen.

    Los geht die Fahrt auf einer Art Waldweg, der zwar asphaltiert, aber ziemlich holprig ist. Langsam lasse ich den Motor an, doch von dem ist fast nichts zu hören. Da ich die folgende Strecke schon kenne und weiß wie viel Probleme andere Autos auf diesem Weg schon hatten, fahre ich ganz langsam los. Und langsam rollt der S600 los. Die viele Unebenheiten bemerkt man fast gar nicht. Es ist als ob man einen halben Meter über dem Boden schweben würde. Das habe ich noch nie erlebt, nicht einmal in einem Geländewagen (BMW X5). Etwas übermütig trete ich das Gaspedal noch ein wenig weiter runter, und plötzlich passiert etwas, das ich nie von einem Auto dieser Größe gedacht hätte, der Wagen wird verdammt schnell. Die Beschleunigung ist echt fantastisch. Aber auch bei Tempo 100 bemerkt man kaum, dass man nicht daheim auf dem Teppichboden, sondern auf einem holprigen Feldweg fährt.

    FAZIT: Auf dem Waldweg ist der S600 sehr gut, und muss sich hinter keinem Geländewagen verstecken. Allerdings wird man ganz schön blöd angeguckt, wenn man mit einem 100.000 € Auto auf einem dreckigen Feldweg fährt.


    Weiter geht die Fahrt auf einer Schnellstrasse. Und auch hier kam ich zu einem unglaublichen Erlebnis. Der Mercedes fährt sich wie ein Porsche (mein Vergleich ist der Porsche 911 Carrera 4 Cabrio, den ich schon besessen hab). Die Beschleunigung ist phänomenal, und die Lenkung ist sehr direkt. Somit lässt sich leicht die Spur wechseln. Ich würde sagen, dass mit dieser Limousine jeder sofort zurecht käme, der einen Führerschein besitzt. Einfacher kann Fahren nicht sein. Halt! Da ist doch eine Waschanlage, der Waldweg war doch ganz schön dreckig, und mit einer dreckigen S-Klasse möchte ich eigentlich nicht rumfahren. Natürlich ist es kein täglicher Anblick, dass jemand mit der S-Klasse durch die Waschmaschine fährt. Kinder schauen, und auch einige Erwachsene drehen sich um. Als der Wagen dann sauber ist, geht es weiter. Noch einmal auf die Schnellstrasse, Richtung Stadt. Beim Einfädeln in die richtige Spur bekommt man irgendwie sehr viel Respekt gezollt, den bisher lässt mich jeder freundlich passieren.

    FAZIT: Auch auf der Schnellstrasse lässt sich der S600 sehr gut fahren. Toll ist auch, wie der Wagen andere Autofahrer abstoßen zu scheint, den jeder lässt Platz.


    Weiter geht die fahrt in der Stadt, ein paar Besorgungen machen. Hier ist es nichts mehr mit freundlich Platz machen, hier sind die Strassen überfüllt, die Ampeln rot, und die Kurven eng. Hier schaut jeder, dass er selbst voran kommt. Und dass klappt in meinem Fall recht gut, die Kurven werden erstaunlich leicht genommen, und die Automatik sorgt dafür, dass auch die rechte Hand am Lenkrad ist, wenn sie nicht gerade irgendeine der vielen Tasten drückt, um irgendeine Funktion zu starten, die das Leben erleichtert. Plötzlich hört man weiter vorne Bremsen quietschen, und dann macht es auch schon bum. Da war da vorne wohl wieder ein Unfall. Eine Minute später hört man schon die Sirene tuten, und die Feuerwehr kommt auch. Na das kann ja dann dauern. Da bleibt wenigstens mal Zeit sich ein bisschen im wagen umzuschauen. Da ist wirklich alles am Platz. Jetzt fängt es plötzlich auch noch zu regnen an, und plötzlich schalten sich auch die Scheibenwischer automatisch ein. Würde man die riesigen Scheibenwischer nicht sehen, könnte man fast meinen, dass sie ausgeschaltet sind, so leise arbeiten sie. Nach einer viertel Stunde geht die Fahrt dann weiter. Also auf zum nächsten Supermarkt, dessen Parkplatz natürlich wieder überfüllt ist. Und hie stellt sich dann auch schon das erste Problem: wo soll ich parken, mit einem so langen Auto? Als ich dann einen geeigneten Platz gefunden habe, geht der Rest wie von alleine. Das Einparken funktioniert wirklich problemlos, das hatte ich mir nicht so leicht vorgestellt. Beim Aussteigen schauen natürlich viele Leute, wer denn da kommt, den eine S-Klasse vor dem Aldi hat schon Seltenheitswert. Aber an diese Blicke gewöhnt an man sich doch recht schnell. Nach dem Einkaufen mache ich zum ersten mal den Kofferraum auf. Und so groß wie ich ihn mir vorgestellt habe, ist der gar nicht. Natürlich reichen die 500 Liter Volumen aber durchaus für normale Einkäufe.

    FAZIT: In der Stadt fährt sich der S600 ebenfalls sehr gut, allerdings macht sich die Größe, spätestens bei der Suche nach einem Parkplatz, bemerkbar.


    Weiter geht mein Test auf einer Landstrasse, sie ist sehr schön, kurvig, und das Verkehrsaufkommen ist durchschnittlich. Auch hier fährt der 600er sich einwandfrei, die Kurven werden genommen, als seine es Gerade. Das Überholen läuft trotz Gegenverkehr sehr gut, da zum einen die Beschleunigung spitze ist, und zum anderen hat man das Gefühl, dass sowieso nicht passieren kann. Und so unrecht hat man damit auch gar nicht. Ein Auto dessen Leergewicht über 2 Tonen beträgt, und alle nur erdenklichen technischen Finessen hat, muss sich wohl kaum vor einem anderen Auto fürchten (ABER damit will ich auf keinen Fall zu rücksichtslosem Verhalten im Straßenverkehr raten! Aber das weiß natürlich jeder Autofahrer selbst. Wenn man sich vorstellt, dass die S-Klasse gegen einen kleinen Smart fährt, da fühlt man sich danach schon ganz schön anders.)

    FAZIT: Hier machte die Fahrt bisher am meisten Spaß. Man fühlt sich wie auf einem Luftkissen.


    Und schließlich kommt die letzte Etappe meiner Teststrecke, nämlich die Autobahn. Wollen wir doch sehen, was in dem Wagen steckt. Wie bereits mehrfach erwähnt ist die Beschleunigung top. Beim Hochbeschleunigen ruckelt absolut nichts, man könnte fast meinen, dass der Wagen nur einen Gang hätte. Komisch ist, dass fast alle Autofahrer Platz machen. Der 3er BMW macht freiwillig (ohne Hupkonzert) Platz. Und auch alle anderen Autofahrer tun so, als ob der Papst höchstpersönlich am Steuer sitzen würde. Bei Tempo 250 hört die Beschleunigung dann auf. Sogar bei Tempo 250 liegt der Wagen noch wie ein Brett auf der Strasse. Kein Über- oder Untersteuern. Auch wenn ich mich wiederhole: man fühlt sich wie auf einem Luftkissen.

    FAZIT: Auch auf der Autobahn werden absolute Spitzenwerte erreicht.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken)! Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pnh-135, 13.07.2002
    pnh-135

    pnh-135

    Dabei seit:
    20.05.2002
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    E.) Ausstattung

    Dies ist die Liste mit der serienmäßigen Ausstattung des S 600. Achtung! Sie ist sehr lang, wer sich nicht dafür interessiert kann sie getrost überspringen:

    - Ablagefach unter dem Fahrsitz
    - Fahrer- und Beifahrerairbag
    - Sidebag (4 Stück)
    - Windowbag
    - Armlehne mit Fach im Fond
    - Elektrische Außenspiegel, mit integriertem Blinklicht
    - Außentemperaturanzeige
    - Autotelefonvorrüstung, inklusive Telefon
    - Brems-Assistent-System (BAS)
    - Anzeige des Bremsverschleißes
    - Verchromte Einstiegsleisten
    - Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) beinhaltet: Anti-Blockiersystem (ABS) und Antreibsschlupf-Reglung (ASR)
    - 4fach elektrische Fensterheber
    - Warnanzeige für Öl- und Wasserstand
    - Beleuchteter Fußraum
    - Gepäcknetz im Kofferraum, und im Fußraum hinten
    - 5gang Automatik
    - Klimatisierungsautomatik mit Motor-Restwärmeausnutzung, inklusive Staub und Aktivkohlefilter
    - 5 Kopfstützen
    - beleuchteter Kosmetikspiegel im Fond
    - elektrisch verstellbare Lenksäule, automatische Verstellung bei ein und Ausstieg
    - Luftfederung
    - Münzenhalter
    - Multifunktionslenkrad
    - Nebelscheinwerfer
    - Radio mit 10 Lautsprechern, Antenne in Rückscheibe integriert
    - Regensensor
    - Reiserechner
    - Sonnenblenden mit Vergrößerungsspiegel
    - Tempomat
    - Tippstartautomatik
    - Verbandskasten
    - Automatische Verrieglung während der Fahrt, mit Notöffnung bei Crash (abschaltbar)
    - Wegfahrsperre
    - Zentralverrieglung mit Crashsensor
    - Active Body Control (ABC)
    - Garagentoröffner im Außenspiegel
    - 17 Zoll Leichtmetallräder
    - Parktronic
    - Elektrischer Rollladen für Heckfenster
    - Schiebedach
    - Sitzheizung auf allen Sitzen
    - Xenonscheinwerfer mit Reinigungssystem
    - Zylinder-Abschaltungs.System (ZAS)
    - Warndreieck

    Ich denke diese Ausstattung ist nahezu perfekt. Es sind sehr nützliche Dinge dabei, wie zum Beispiel die vielen Airbags, aber auch unnütze Sachen, wie zum Beispiel die Fußraumbeleuchtung. Toll finde ich, dass auch kleinere Dinge wie zum Beispiel ein Warndreieck oder Verbandskasten nicht vergessen wurden.


    F.) Extras

    Extras gibt es noch folgende:

    - Abstandsregeltempomat
    - Anhängevorrichtung
    - Feuerlöscher
    - Klapptisch
    - Eigene Klimaanlage im Fond
    - Kühlfach
    - Standheizung

    Und noch viele anderen Kleinigkeiten, wie zum Beispiel ein Skisack, andere Räder, und so weiter.


    G.) Technische Details

    Das sind die technischen Details die ich finden konnte (Werksangaben):


    Anzahl Zylinder 12
    Anzahl Ventile 3
    Hubraum in cm3 5786
    Nennleistung in kW 270
    Nennleistung bei U/min 5500
    Nenndrehmoment in Nm 530
    Nenndrehmoment bei U/min 4250
    Verbrauch auf 100 km: 19,9
    Beschleunigung 0 - 100 km/h 6,3
    Höchstgeschwindigkeit km/h 250
    cw-Mittelwert 0,29
    Radstand in mm 3085
    Länge in mm 5158
    Breite in mm 1855
    Höhe in mm 1444
    Wendekreis in m 12,1
    Leergewicht 2035
    Nutzlast in kg 425
    Anhängelast ungebremst in kg 750
    Anhängelast gebremst in kg 2100
    Kofferraum Ladevolumen in Liter 500
    Tankinhalt in Liter 88
    Preis ca 110.000 €


    H.) Schlussfazit

    Für über 100.000€bekommt man mit dem Mercedes S600 ein nahezu perfektes Auto. Das Auto zu fahren ist einfach wunderschön, allerdings bekommt man für 100.000 € auch andere schöne Autos. Dennoch ist der S600 absolut empfehlenswert, sowohl für Familien, als auch für Leute die gerne Aufsehen erregen.
     
  4. #3 C200 KOMPRESSOR, 13.07.2002
    C200 KOMPRESSOR

    C200 KOMPRESSOR

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    1
    Auch hierfür ein Danke :tup

    Was soll ich sagen, die S-Klasse ist mein Ziel.
    Irgendwann hab ich auch eine.
     
  5. #4 pnh-135, 13.07.2002
    pnh-135

    pnh-135

    Dabei seit:
    20.05.2002
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Was soll ich dazu sagen?
    Arbeite hart und gib immer dein bestes, dann wirst du es auch schaffen
     
  6. #5 C200 KOMPRESSOR, 13.07.2002
    C200 KOMPRESSOR

    C200 KOMPRESSOR

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    1
    Das mach ich
     
  7. #6 pnh-135, 13.07.2002
    pnh-135

    pnh-135

    Dabei seit:
    20.05.2002
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Notfalls kann man sich ja auch eine leasen, oder eine alte kaufen
     
  8. #7 C200 KOMPRESSOR, 13.07.2002
    C200 KOMPRESSOR

    C200 KOMPRESSOR

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    1
    Ist nicht so mein Fall.

    Ich kauf mir nur Neuwagen.

    Hatte bis jetzt 3 Autos, alle Neuwagen.
     
  9. #8 Cartman, 05.08.2002
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    och auch gebraucht wagen sind zum teil gut erhalten
    mein vater fährt nen wunderschönen 420sel bj 1986 und auch in dem fühlt man sich wie als würde einem die strasse allein gehören *G*
     
  10. #9 pnh-135, 16.08.2002
    pnh-135

    pnh-135

    Dabei seit:
    20.05.2002
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ja S-Klasse fahren das ist etwas besonderes, das ist wie mit Porsche, Ferrari, Jaguar und Co. Das prägt
     
  11. #10 Nokia7650MMS, 02.06.2003
    Nokia7650MMS

    Nokia7650MMS

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich nur bestätigen !! Eine S - Klasse zu pilotieren das hat echt was !! :tup

    :wink:
     
  12. #11 Deckard, 02.06.2003
    Deckard

    Deckard

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    1
    @Nokia

    Deine S-Klasse geht ja garantiert auch wie die Pest. 400er CDI 8o :D

    Gruss Deckard
     
  13. #12 wpridoehl, 02.06.2003
    wpridoehl

    wpridoehl

    Dabei seit:
    30.04.2003
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Wird wohl ewig ein traum bleiben............

    Gruß
    Wolfgang
     
  14. #13 Nokia7650MMS, 02.06.2003
    Nokia7650MMS

    Nokia7650MMS

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    0
    @ Deckard

    Der 400er CDI ist echt ein Gedicht !! Der geht mächtig ab !! :tup

    Vor allem auch wegen dem extrem hohen Drehmoment ==> da kommt nicht mal ein 500er Benziner mit :D

    :wink:
     
  15. #14 avantgarde, 02.06.2003
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    naja gut aber der 400cdi ist nicht schneller als der S500 - trotz des hohen Drehmoments fehlt es dem Wagen im Vergleich zum 500er an PS und Hubraum.

    Ich wollte noch mal eine Frage stellen zur Beschleunigung des S600: Ich denke mal das da ein Fehler in der Beschleunigungsangabe ist, denn der S600 sollte in deutlich unter 6 sek. die 100er Marke passieren. In 6,5 sek. schafft das nämlich schon der S500 meines Wissens.

    Selbst der E430 4 Matic benötigt nur 6,5 - 6,7 sek bis 100, da wird der 600er deutlich schneller sein.

    Gruß

    Avantgarde
     
  16. #15 Nokia7650MMS, 02.06.2003
    Nokia7650MMS

    Nokia7650MMS

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    0
    Der 400er CDI ist nicht unbedingt schneller als der 500er aber der Motor und das subjektive Fahrgefühl ( und man muss immer bedenken was für lamme Enten Dieselmotoren noch vor 10 Jahren waren ) ist einfach viel besser als in einem 500er.
    Und mehr Drehmoment ist immer noch besser als ein paar PS mehr. Weil mit mehr Drehmoment ist der Durchzug einfach besser.

    Und die Endgeschwindigkeit ist für mich sowieso völlig nebensächlich ==> denn sowohl der 400er CDI als auch der 500er etc etc erreichen die 250 Km/h OHNE Probleme und mehr zu fahren ist nur soooo extrem selten möglich und reizt mich auch nicht.


    Betreff 600er !

    Er meint den 600er mit noch 367 PS und der schafft die 0 auf 100 in zirka 6,2 bis 6,5 Sekunden !

    Der neue mit 500 (!!) PS benötigt von 0 auf 100 zirka 4,8 bis 5 Sekunden !! das ist schon ein extreeeeem toller Wert !! :tup :tup

    :wink:
     
  17. #16 SLK 230 AMG, 02.06.2003
    SLK 230 AMG

    SLK 230 AMG

    Dabei seit:
    30.09.2002
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    VIANO Ambiente 2,2CDI ( W639 )
    Ja, ich dachte auch zuerst was schwätztn der da fürn Blech. Aber er meint ja den alten S600. Der is mit 6,5 schon korrekt angegeben.
    Bin dieses Fahrzeug schon sehr oft gefahren... mein Fazit is: Dieses Fahrzeug is für durchlauchte genau richtig ( Null Sound und durch sehr hohes Gewicht auch zu langsam ) das weckt einfach keine Emotionen - soll es auch gar nicht!!!
    Der Neue Biturbo is da anders - das is was für Formelcruiser :D
     
  18. #17 Nokia7650MMS, 02.06.2003
    Nokia7650MMS

    Nokia7650MMS

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin zwar mit dem neuen Biturbo V12 600er noch nicht gefahren aber ich kann es mir vorstellen wie dieses Ding abgehen muss !!! Mein 400er CDI hat nur die Hälfte PS ( 250 ) und geht der schon nicht schlecht !! Und dann erst der 600er mit 500 (!!!) :D :D PS muss echt eine Rakete sein !!!!!!

    Da kommt so schnell keiner mit von Audi, BMW, VW etc etc !!

    :wink:
     
  19. #18 SLK 230 AMG, 02.06.2003
    SLK 230 AMG

    SLK 230 AMG

    Dabei seit:
    30.09.2002
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    VIANO Ambiente 2,2CDI ( W639 )
    Zum neuen braucht man nicht viel sagen... einfach mal fahrn und Dir bleibt die Spucke weg!

    aber VORSICHT :R SUCHTGEFAHR!!!
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Nokia7650MMS, 02.06.2003
    Nokia7650MMS

    Nokia7650MMS

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    0
    .... und der Schein ist noch leichter gefährdet !!! :D

    :wink:
     
  22. #20 avantgarde, 02.06.2003
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    das mit den Newtonmetern ist schon richtig, und schließlich ist oder war zumindest der 400 CDi der stärkste Diesl auf dem Markt (mal wieder Daimler), aber gegen den S500 hat er keinen stich, weil dieser seine Power über ein längeres Drehzahlband generiert, welches beim CDI logischerweise kürzer ist. Du hast also mehr Wums, aber die 250 erreicht der S500 vor Dir. Aber egal, mir würde der S400 so etwas von reichen - das glaubst Du gar nicht. Mit meinem 280er komme ich keinem davon hinterher.

    Und der subjektive Faktor macht natürlich auch einfach mehr spass *lol

    Gruß

    Avantgarde
     
Thema:

Fahrbericht S600

Die Seite wird geladen...

Fahrbericht S600 - Ähnliche Themen

  1. W220 S600 Scheinwerfer

    W220 S600 Scheinwerfer: Hallo, ich habe eine S600 von 2001. Bei mir gehen die Scheinwerfer beim Fahren aus und sofort wieder an. Das passiert etwa 2 mal auf einem...
  2. s600 biturbo

    s600 biturbo: Halo Ich habe interesse einen s600 v12 biturbo unter 150k km zu kaufen aber manche sagen sie haben oft motor schaden ich warte auf einen antwort danke
  3. Fahrbericht Mercedes E220d (W213) - Video

    Fahrbericht Mercedes E220d (W213) - Video: Auf das es unterhalten möge! Das Video besteht aus zwei wesentlichen Teilen: 1. Bis 7:15min ein Walk Around mit persönlichen Dingen die mir...
  4. Unterschied zwischen S600 und S500 - W222

    Unterschied zwischen S600 und S500 - W222: Nachdem ich letze Woche einmal Beifahrer eines s600 (w222) wurde, stellte sich mir die Frage, ob es merkliche Unterschiede beim Fahrverhalten der...
  5. W205 - kleiner Fahrbericht

    W205 - kleiner Fahrbericht: Nabend, vor weg: Ist nicht der erste 205er den ich fahre, aber es ist der erste mit Automatik und vorallem hab ich jetzt selbst einen 204er zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden