Fahrverhalten und Verbrauch C 180 cgi Automatik

Diskutiere Fahrverhalten und Verbrauch C 180 cgi Automatik im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, seit 2 Monaten fahre ich einen C 180 cgi BE T- Modell Automatik, Bj 3/2010. Mir kommt das Fahrverhalten und auch der Verbrauch...

  1. #1 VMax333, 18.05.2011
    VMax333

    VMax333

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 180 CGI, Vito Marco Polo
    Hallo zusammen,

    seit 2 Monaten fahre ich einen C 180 cgi BE T- Modell Automatik, Bj 3/2010.

    Mir kommt das Fahrverhalten und auch der Verbrauch von 10l / 100 km komisch vor.

    Ich fahre viel Landstrasse, so um die 100 km/h.
    Kommt ne Kurve bremse ich natürlich, beim beschleunigen schaltet der Wagen sofort aber sehr träge zurück.
    Um nicht noch mehr zu verbrauchen schalte ich mit der Hand wieder hoch.
    Wenn ich nicht hochschalte dauert es einen Moment bis überhaupt beschleunigung kommt.
    Meißtens fahre ich auf C , in der S Stellung ist es etwas besser.

    In der Stadt so zwischen 40 und 60 km/h ist es genauso.
    Den Motor drehe ich selten über 3000, wg. dem hohen Verbrauch.
    In der Mercedes Werkstatt sagt man mir das ist eben der Charakter des Motors, der eben erst bei 5000 U/min Leistung hat.
    Wenn ich in diesen Drehzahlen fahre, würde ich dann bestimmt 12- 13 l/100 km brauchen habe ich dem Mercedes Meister daraufhin geantwortet.
    Er sagt, das ist dann eben so, die brauchen halt mehr als angegeben.
    Aber fast doppelt so viel.
    Mit einem Termin kann die Software geprüft werden, dauert allerdings 2 Stunden.
    Kann das sein, daß Softwarefehler oder so vorliegen?
    Im Feb. war ich beim KD bei Mercedes. Prüft man sowas dort automatisch.
    oder muß es zusätzlich geprüft werden.

    Bin wirklich kein Heizer, aber das andauernde Hoch und Runterschalten nervt schon.
    Ist das bei euch auch so?
    Wie sind eure Verbräuche und das Fahrverhalten?
    Bei hohen Drehzahlen kommt schon etwas mehr Leistung, das ist richtig.
    Aber unter 2500 fast keine.
    Ist das bei euch auch so?

    Vor dem Mercedes hatte ich einen 2,7l Chrysler Automatik.
    Bei ungefähr gleichem Gewicht ein ganz anderes Fahrverhalten.
    Kann der Unterschied nur von 1l Hubraum kommen?

    Vor lauter Verzweifelung habe ich mich schon mit Softwaretuning befasst.
    Denke allerdings, daß ein Auto mit 150 PS auch aus niedrigen Drehzahlen anders laufen sollte.
    Die Softwareleute sagen, sie würden die Charakteristik verändern.
    Hat jemand Erfahrung?
    Kostet schließlich nochmal einen Haufen Geld, bei Brabus 1600 bzw. fast 3000 €. ( B 18 bzw. B 18S)
    Bei Väth ca. 1300 mit Tüv. ( V 18 )

    Oder liegt das wirklich nur am Hubraum und der Drehzahl.
    Dann hilft fast nur verkaufen.
    Möchte ich aber eigentlich nicht, denn sonst ist das Auto echt klasse.

    Viel auf einmal.
    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Frank
     
  2. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.409
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Naja ich mache mal den Anfang. ;)
    Wenn ich das richtig sehe hat dein Auto auch die 7G-PLUS (oder gibt es die erst seit der Modellpflege?)?
    Allerdings hättest du dann wohl einen "E"-Modus und keinen C.

    Nun gut, früher hab ich mal einen C180 Kompressor für ein Wochenende gefahren, OK damals die 5 Gang Automatik,
    mir persönlich hat das Konzept sehr gut gefallen.
    Den neuen SLK habe ich auch schon gefahren, 250er mit der 7G-PLUS, persönlich war ich froh nachher wieder
    in meinem Fahrzeug zu sitzen, die neue Abstimmung der 7G hat mir nicht gefallen, in S extrem empfindlich und
    nicht zu zügeln und in E extrem "lahm".
    Durch den Turbo sollte er aber auch unten rum ganz gut ziehen, ist eben die Frage ob die Software das zulässt.

    Allgemein sind die neuen Getriebe eher so nach den angeblichen Kundenwünschen "sportlich" ausgelegt.
    Denke mal das war beim Chrysler nicht so gegeben. ;)

    Ich für meinen Teil bin auch immernoch nicht mit meiner 7G zufrieden, dafür gibt es diverse Gründe welche
    die Schaltcharakteristik betreffen und wo definitiv noch mal jemand ran muss.
    Liebe eigentlich die weichen Schaltvorgänge im Modus "C", allerdings sind die häufig zu ruckartig und schlagend,
    so das ich seit einigen Tagen auf "S" fahre, natürlich dreht er allgemein etwas höher beim Beschleunigen,
    hängt aber besser am Gas und weniger im Wandler, es "ruckt" nicht nach einem Abbiegevorgang,
    aber die Schaltübergänge sind natürlich eher sportlich und weniger komfortbetont.

    Mercedes hat da einige Optionen was Software angeht, die sollen das mal nach Stuttgart schicken, meine aktuelle
    Software fürs Getriebe gibt es für die Werkstätten nicht zum aufspielen, sondern nur vom Werk aus.

    Sollen dort anfragen ob es Änderungen in deine gewünschte Richtung gibt. ;)

    P.S.: Zu den 10 Litern im Schnitt, mein 350er braucht ~11,5 auf Kurzstrecke, der SLK hat bei der Probefahrt 12 gebraucht
    und hatte ab Reset (seit Auslieferung) 13 Liter, halte ich für einen 4 Zylinder schon ordentlich, natürlich muss man den Faktor
    Vorführwagen einrechnen und das er an die Fahrwerte meines 350er recht nahe rankommt. :rolleyes:
     
  3. #3 nordlicht_180, 18.05.2011
    nordlicht_180

    nordlicht_180

    Dabei seit:
    12.03.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes Benz C180K Avantgarde
    Hallo Frank,

    ich habe einen C180 Kompressor BJ.2008 und fahre in der Stadt auch mit 8-10 l
    Der Verbauch ist tatsächlich höher als angegeben, das stimmt !

    Mir hat mal jemand gesagt das man das Automatikverhalten in der Werkstatt zurücksetzen lassen kann, damit lernt die Automatik Deine Fahrweise erneut, vielleicht hilft das ja nochmal ?!

    Grüße...
     
  4. #4 Bytemaster, 18.05.2011
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    532
    Auto:
    204.223 (C350CDI T)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    m c 3 5 0
    Also laut Übersicht: Mercedes-Benz - C-Klasse - Spritmonitor.de sind 10 Liter im Durchschnitt durchaus normal!

    Zu deiner Frage, ob man einen Liter Hubraum bei gleicher Leistung spürt: Natürlich spürt man den, und zwar ganz deutlich. Je weniger Hubraum ein Motor hat, umso mehr Drehzahl brauch er um auf die gleiche Leistung zu kommen. Ich persönlich spüre sogar schon nen Unterschied vom 0,3 Liter Hubraum deutlich. Bin vor kurzem nen Opel Astra 1.9 CDTI mit 120PS und Automatik gefahren, der war merkbar träger als mein 200er CDI obwohl die Leistung bei beiden gleich ist (120 und 122PS).
     
  5. #5 VMax333, 18.05.2011
    VMax333

    VMax333

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 180 CGI, Vito Marco Polo
    Hallo ToWA,

    bei mir ist eine 5 Gang Automatik drin.
    Nebem dem Schalthebel C für Comfort und eben S für Sport.

    Du schreibst " ruckt" beim Abbiegevorgang, genau das ist es, bis er dann wieder kommt.
    IN S geht das einigermaßen.

    Das der 350er flotter ist ist schon klar, braucht dabei unwesentlich mehr.
    Frage mich warum?
    DAS mit den Softwareoptionen find ich interessant.
    Laut Mercedes Werkstatt können die da garnichts ändern.
    Softwareumrüster gibt es ja. Aber ich denke direkt bei Mercedes bin ich da besser bedient.
    Schon wg. der Garantie und evtl. Folgeschäden. Das will ich schon garnicht.
    Weß eben auch nicht und habe nur die eine Werkstatt in der Nähe.
    Vielleicht kann mir in einer anderen besser geholfen werden.
    Sollten die nicht alle gleiche Kenntnisse haben?

    Weiß jemand, ob ein Fehler vorliegen kann, oder geht dann kaum noch was.
    Eigentlich läuft er schon. Aber die Charakteristik der Abstimmung stört mich.
    Ist das Getriebe gesondert abgestimmt.
    Wann sind die Schaltvorgänge.
    Etwa immer um 2000 U/min?

    Frank
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.364
    Zustimmungen:
    3.322
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Nein, er hat die 5-Gang. Diese ist bei den Turbos leider relativ träge. Ich kenne aber nur den 250er wirklich gut.
    Dass der Motor "untenrum" keine Kraft hat sehe ich nicht so, der 180er ist aber relativ lang übersetzt, weshalb er aber träge wirkt.
    In der Stadt verbrauchen alle viel, das ist normal.
    Auf Strecke sollten Verbräuche unter 8l aber problemlos möglich sein.
    Eine Software großartig prüfen kann die Werkstatt nicht, wenn, dann nur aktualisieren, wenn es eine aktuellere gibt.
    Dein Wagen hat doch noch Werksgarantie... stell ihn in die Werkstatt, reklamiere was Dich stört, dann siehst Du doch was Du als Antwort bekommst.
    Wenn die Werkstatt nicht kooperativ ist, dann eine andere nehmen. Das ein 180er kein Rennwagen ist, sollte aber auch klar sein.

    Die Nummer mit Brabus oder gar Vaeth würde ich schnell vergessen.. besser als das Werk könnens die ganz sicher nicht;)
     
  7. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.409
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Laut meinen Infos ist das eine absolute Fehlinformation bzgl. eines Automaten, beide Servertechniker von Mercedes (1x Berlin, 1x Stuttgart) welche sich mein Fahrzeug angesehen haben,
    habe ich eben nach diesem "Reset" gefragt, von beiden kam folgende Antwort:
    Aus diesem Grund wird eine Über-Adaption gemacht, was bisher bei mir leider im kalten Zustand auch nicht geholfen hat, bisher zumidnest nicht...

    @VMax333
    Wie gesagt, die Werkstatt kann prüfen und was neueres Aufspielen, zu den Änderungen gibt es seitens Mercedes ein "Changelog", wo man vorab sehen kann was gemacht wurde,
    wenn es keine Aktualisierung gibt, sollen die wie gesagt in Stuttgart anfragen ob noch etwas gemacht wurde und ob es ne Möglichkeit gibt, sollen das aufnehmen was dich stört und
    dann kommt da jemand und schaut :D
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.364
    Zustimmungen:
    3.322
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    OKay... dazu ein paar Worte:
    Es gibt die Fahreradaption, spriuch die Anpassung des Getriebes an den Fahrstil des Fahrers. Diese kann jederzeit auch manuell zurückgesetzt werden.
    Das Löschen der Adaption aller Schaltelemente im Getriebe ist möglich, aber sinnlos, wie ToWa schon richtig dargestellt hat. Um diese Schaltelemente wieder zu adaptieren muß mittels Diagnoserechner diese manuell durchgeführt werden im Fahrbetrieb.
     
  9. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.409
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Möchte dazu noch etwas anfügen, die Adaption muss im kalten, wie im warmen Zustand gemacht werden,
    bei mir waren wohl 2 Fahrstufen gar nicht adaptiert, mit der Schaltqualität hat das scheinbar aber nicht viel gemeinsam,
    diese ist bei mir im kalten Zustand (Außentemperatur unabhängig) unbefriedigend.

    Ich liste gerade mal auf was es so tut, nicht immer aber immer öfter (Fahrmodus C):
    - rucken von 2 in 3 bei mäßiger Beschleunigung
    - rucken von 3 in 4 bei mäßiger Beschleunigung
    --> tritt man das Pedal mehr, läuft es besser durch, aber dann sitzt man den Leuten vor einem meist im Kofferraum ;)
    - "schwimmen" reinschieben von 4 in 5 bei 60km/h (interessanterweise schaltet er da in "S" definitiv nicht, vielleicht genau deswegen)
    - Kreuzung (abbiegen), abbremsen in den Bereich 30-40, wieder aufs Gas, er fährt in den Wandler, gleicht die Motordrehzahl an
    und bei der Angleichung gibt es einen kleinen "ruck"
    - Überholvorgang, LKW oder Traktor, man fährt schon ne Weile hinterher, eine gerade Strecke, man gibt Gas bis zum Kickdown
    (nicht über den Widerstand drüber, er hängt unter 2000rpm, schaltet aber trotz Vollgas nicht, beschleunigt auch nicht)
    Reaktion tritt in den Klickdown (was nicht nötig wäre) er schaltet 1x und noch mal und schießt los, totaler Unsinn :(
    --> Meistens gehts gut, ist aber schon 3x vorgekommen
    - Die Schaltvorgänge gehen teils interessant von statten, man merkt er beschleunigt nicht mehr, gibt so ne Gedenksekunde,
    dann zuckt er den Gang raus, ruckt den nächsten rein und weiter gehts, bedeutet 1x Kopfnicken vor dem Gang rausnehmen & 1x beim wieder einlegen

    Sind für mich bisher noch No-Go-Situationen und können nicht normal sein, interessant war letzte Woche zu beobachten, dass
    er in der Großstadt (Hamburg) das Rucken sehr schnell abstellt, nachdem man 2 Ampelphasen mit Stillstand hinter sich hat,
    hier zu Hause ist es leider Dorf-fahren und anschließend Landstraße, dann wieder Dorf, das mag er wohl nicht so.

    Bin gespannt was sich da zukünftig noch ergibt, im Modus S ist es an sich OK mir aber für den täglich Betrieb zu "sportlich",
    manuell geht natürlich auch, widerspricht aber meiner Meinung nach einer "Automatik" :D


    Vielleicht kann man da einige Situationen mit der 5G-Automatik des Threadstarters vergleichen, persönlich finde ich man sollte sich
    da von der Werkstatt nicht abwimmeln lassen....
     
  10. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    also meines wissens nach steht, wie schon von meinen vorrednern beschrieben, das c bei der automatik für comfort und das s für sport. daher verstehe ich nicht, warum du dich im confort modus beschwerst, dass die automatik so langsam schält?! schalte einfach in den s-modus und gut ist :) bin ebenfalls die 5-g-tronic im 180er gefahren und habe auf 100 km im schnitt 11,2 liter gebraucht. aber da war landstraße mit rausbeschleunigen aus ortschaften, mehrere steigen und eine fahrt bis 230 km/h auf der bundesstraße drinnen. das alles bei sehr zügiger fahrweise im s-modus. auf die anzeige im bordcomputer würde ich mich auch nicht immer verlassen, nachrechnen verschafft gewissheit!

    habe von einer studie gehört, bei der ingenieure autofahrer auf den alltäglichen strecken begleitet haben weil sich die leute auch über zu hohe verbräuche beschwert haben. diese haben dann daraufhin tipps gegeben und verbesserungsvorschläge für die fahrweise gebracht. vieles machen wir schon einfach automatisch und merken es gar nicht mehr, zb einfach gas zu geben wenn es unnötig ist. was ich damit sagen will, ist, dass es sehr stark von der fahrweise abhängt was man verbraucht.

    ich will dich nicht angreifen, aber vllt lässt du die automatik einfach mal ihren dienst tun und schälst nicht selbst hoch?! klar, am berg runterschalten ist damit nicht gemeint ;) ich weiß nicht ob es was bringt, aber probieren schadet nie.
     
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.364
    Zustimmungen:
    3.322
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Nur weil keine Lernwerte drin waren heisst das nicht, dass sie nicht adaptiert sind;)
    Dann sind deine Schaltelemente eben genau so wie sie sein sollen...

    zudem ist dein NAG2 am M272 schwer mit dem NAG1 am M271 evo vergleichbar.. die sind von der Abstimmung her doch deutlich verschieden.
    Was beim TE normal ist und was nicht wird aus der Ferne niemand sagen können. In der Regel liegt aber, wenn schon idR der technisch weniger versierte Kunde etwas beanstandet auch ein Problem vor;) Wenns Deine Werkstatt abwimmelt, dann geh in eine andere oder gar in eine Ndl. Im Zweifelfall per VErgleichsfahrzeug belegen lassen, dass Dein Wagen dem Serienstand entspricht. Kosten gibts für Dich keine, Du hast Garantie.
     
  12. #12 VMax333, 18.05.2011
    VMax333

    VMax333

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 180 CGI, Vito Marco Polo
    Schon einige Antworten,
    wow ist ja super und schnell.

    Versuche das mal zusammenzufassen.
    Der Verbrauch liegt wohl in der Norm.
    Ist eben so, nicht zeitgemaß, aber für das Auto normal.
    Kann ich schon mit leben.Weiter Strecken habe ich noch nicht gefahren, sind trotzdem 1500 km im Monat bei mir.
    Der Verbrauch wird dann wohl auch sinken. Bringt mir aber wenig.
    Na gut.

    Als Rennwagen habe ich das Auto auch nicht gekauft.
    Hab noch ne Yamaha VMax, wenns wirklich mal flott sein soll.
    Hat auch genügend Power untenrum, ist aber hier nicht das Thema
    und wohl nicht vergleichbar.

    Getriebeadaption ist mir vollkommen fremd, bringt wohl auch nichts wie ich lesen konnte.
    Oder doch, mit der Hand durchgeführt?
    Kann ich den Schaltpunkt von 2000 auf 3000 U/min hochsetzen lassen?

    Schadet es dem Getriebe viel mit der Hand zu schalten?

    Ich pers. halte eigentlich nicht viel von Chiptuning, traue dem ganzen nicht.
    Ein Rennwagen wird daraus bestimmt nicht. Habe ich auch nicht vor.
    Deshalb frage ich hier nach, ob es die Charakteristik groß ändert ohne evtl. andere Schäden zu verursachen.
    Wenn ich mit den Chippern telefoniere ist natürlich alles erste Sahne

    Von der Abstimmung bin ich etwas enttäuscht oder eine Sache der Gewohnheit?
    Könnte es wirklich viel bringen eine andere Mercedeswerkstatt anzufragen?
    Den Verbrauch auf längerer Strecke kann ich dann wenigstens testen.

    Gruß

    Frank
     
  13. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.409
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Wow langsam, Adaption bringt schon einiges, sofern die Probleme damit behoben werden können,
    ist zumindest abgesehen von der Softwareaktualisierung der erste Schritt.

    Per Hand schalten im nicht manuellen Modus, tja ich habs mir abgewöhnt, immerhin fuddelt man
    in die vorgegebene Schaltreihenfolge.

    Der Verbrauch ist Stand der Technik, man kann den sicherlich auch mit weniger fahren, mein Dad fährt seinen
    SLK 200 Kompressor mit ~7 Liter (allerdings Schaltwagen), ich persönlich schaffe das mit dem Auto nicht. ;)

    Langstrecke sinkt der Verbrauch natürlich, ist bei jedem Auto so, bestes Beispiel war jetzt die lange Autobahnfahrt von
    der Nordsee zurück (550km), 8,2 stand am Bordcomputer, 8,5 hat der Spritmonitor errechnet.
    Ist schon nen Unterschied zum normalen Kurzstreckenbetrieb.

    Lass das einfach mal prüfen, ansonsten wirklich mal eine andere Werkstatt aufsuchen.
     
  14. #14 magentis, 20.05.2011
    magentis

    magentis

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    40
    Auto:
    KIA Picanto; KIA K5 GT Optima SW
    Hallo,
    habe den C180 Kompressor BlueEff...mit der 5 Gangautomatik, Bj 2009.
    Mein Verbrauch liegt so zwischen 8-10 Litern, naja, geht so.
    Aber die Leistung ist für mich trotz der 154 Papier-PS recht mager. Im Vergleich meines alten S203 C200K ist mein S204 deutlich müder unterwegs!
    Nun gut, es ist eben kein Rennwagen, das schrieb ja hier einer schon treffend.
    Die Automatik auf "C"omfort ist wirklich recht lang übersetzt, schaltet dafür kaum spürbar (super!) aber recht spät. So habe ich mich an das
    Fahrverhalten meines Benz gewöhnt. ;)
    Der Nachfolger, sollte es wieder ein Benz werden, hat eine stärkere Maschine an Bord!
    Ansonsten ist es ein tolles Fahrzeug, war ja auch meine eigene Schuld, daß ich bei der Maschine etwas daneben gegriffen habe, dafür kann mein Benz
    nichts.
    Gruß!
    Peer
     
  15. #15 VollBenz, 23.05.2011
    VollBenz

    VollBenz

    Dabei seit:
    13.04.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180T CGI Blue Efficiency Avantgarde
    Hallo Frank,

    habe praktisch das gleiche Fahrzeug wie du (C180 CGI T Avantgarde), gebaut praktisch zu gleicher Zeit. Gekauft als 11-Monats-Jahreswagen vor wenigen Monaten. Habe jetzt ca. 4.000 KM selbst gefahren, Vorbeseitzer vorher ca. 14.000 KM. Habe den Wagen übernommen mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,5 Liter / 100 KM laut Anzeige.

    Habe in der selbstgefahrenen Phase folgende Beobachtungen zum Verbrauch gemacht:

    - Weg zur Arbeit = kurze Strecke (ca. 25 KM), Verbrauch zunächst 9-10 Liter, bei Ankunft ca. 7,8-8,2 Liter als Gesamtdurchschnitt (ca. 50% Landstraße, 50% Stadt. im Winter bei deutlich unter Null der höhere Wert)

    - Längere Strecken, überwiegend Bundesstraße u. Autobahn, ohne wesentliche Überschreitung von Geschwindigkeitslimits, z.B. jetzt Reise nach Usedom u. zurück, insges. ca. 1.000 KM gefahren. Angezeigter Durchschnittsverbrauch: 7.7 Liter / 100 KM

    - Auffällig, wenn man auf den kurzfristigen Verbrauch schaut: Starke Schwankungen in Abhängigkeit vom Fahrverhalten und den Verkehrsverhältnissen:

    - im Stadtverkehr mit Ampelhalt, zeitweiligem Zähfluß usw. ist der Verbrauch schnell bei 9-10 Liter
    - bei häufigerem schnellen Beschleunigen auf Landstraße oder Anfahren bei Grünampel geht der Verbrauch sofort stark hoch ... und braucht dann einige Zeit um auf bisheriges Normalniveau zurückzukommen
    - auf der Autobahn ist der oben angegebene Verbrauch (7,7 L) nur dann erreichbar, wenn man 110-130 KM/h fährt, fährt man deutlich schneller geht auch der Verbrauch stark hoch ...9-10 Liter
    - auf Landstraßen wo man verkehrsbedingt nur (aber kontinuierlich) ca. 70 KM/h fahren kann liegt mein Verbrauch am niedrigsten: 7,2-7,7 Liter

    Ich fahre die Autmatik ohne manuellen Eingriff (nur Anfangs zum Ausprobieren gemacht) und versuche, den Wagen nicht drastisch zu beschleunigen, wohl nur dann sind die obigen Werte erreichbar, das unterstellen aber sicherlich auch die Norm-Verbrauchsangaben der Hersteller (der ADAC übrigens kam im Praxistest zu ganz ähnlichem Ergebnis).

    Mein Tipp: Wenn es wirklich dein Ziel ist verbrauchsarm zu fahren, dann prüfe zunächst ob dein Fahrverhalten entsprechend ist, eventuell eine Tankfüllung lang ausprobieren. Wenn dein Fahrzeug dann immer noch 10 Liter verbraucht, dann ist etwas an der Motoreinstellung fehlerhaft oder defekt. Wenn du überwiegend durch Stadtverkehr fährst, wirst du vermutlich nicht deutlich unter 8,5-9 Liter kommen können - ich jedenfalls nicht.

    Gruß, Jörg
     
  16. #16 VMax333, 25.05.2011
    VMax333

    VMax333

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 180 CGI, Vito Marco Polo
    Hallo nochmal,

    hab eure Beiträge alle nochmal durchgelesen.

    Der Verbrauch ist eben so und entspricht bei mir wohl der Norm.

    In einer andreen Werkstatt war ich inzwischen auch.
    Die Aussage hier war " der Motor und auch das Getriebe sind intelligent und passen sich dem fahrstil an,
    also mal 'ne zeitlang mit mehr Gas fahren, dann ändern sich die Schaltpunkte von allein"

    Bin gerade dabei das auszuprobieren.
    Der Verbrauch steigt erstmal nicht an.
    Werd mal sehen.
    An die Charakteristik muss ich mich gewöhnen, Fahre jetzt auch öfters auf Sport, ist schon agiler.

    Grüße
    Frank
     
Thema: Fahrverhalten und Verbrauch C 180 cgi Automatik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes c 180 cgi blueefficiency w204 automatik

    ,
  2. c180 w204 automatik verbrauch

    ,
  3. 180cgi unharmonische beschleunigung

    ,
  4. mercedes w204 c 180 automatik,
  5. w204 c180 cgi,
  6. vergleich w204 spritverbrauch kompressor 180 und cgi.180,
  7. verbrauch optimieren w204 cgi,
  8. MB C 180 5 GANG AUTOMATIK KRAFT ÜBERSETZUNG,
  9. s204 c 180 cgi automatik,
  10. w204 träge,
  11. verbrauch w202 c180 automatik ,
  12. eco modus c180 cgi,
  13. chiptuning w204 180cgi erfahrungen,
  14. C klasse w 204 180 cgi automatik,
  15. c 180 cgi automatik coupe 2010 test,
  16. w204 coupe c180 cgi hoher verbrauch,
  17. w204 coupe c180 cgi verbrauch stadtverkehr,
  18. test c 180 cgi t,
  19. c204 Coupe 180 cgi verbrauch,
  20. w204 cgi probleme,
  21. mercedes w204 c180 cgi,
  22. mercedes benz c 180 cgi 2010 forum ,
  23. c180 kompressor w204 automatik,
  24. mercedes c 180 automatik verbrauch,
  25. verbrauch c 180 blue efficiency
Die Seite wird geladen...

Fahrverhalten und Verbrauch C 180 cgi Automatik - Ähnliche Themen

  1. Lampenträger Fassung Heckleuchte Rückleuchte rechts C-Klasse 204 S204 T-Modell

    Lampenträger Fassung Heckleuchte Rückleuchte rechts C-Klasse 204 S204 T-Modell: Guten Tag, bei mir ist gestern die hintere gesamte Beleuchtung, Blinker etc. ausgefallen. Nachdem ich heute das Rücklicht auseinander gebaut...
  2. 2 Jahre alter C 63 AMG Fahrersitz durchgescheuert?

    2 Jahre alter C 63 AMG Fahrersitz durchgescheuert?: Servus Leute :-), bin neu hier und bekomme morgen meinen C 63 AMG Limo. Ist ein Junger Stern mit Garantie direkt von Mercedes Benz. Ist es...
  3. 208 Schutzblende CLK Automatik-Schaltkulisse

    Schutzblende CLK Automatik-Schaltkulisse: Bei meinen heute gekauften CLK fehlt der Schutz der Automatik-Schaltkulisse. Also nicht das Wurzelholz fehlt, sondern die dunkle Blende im...
  4. Geruch bei geöffnetem Panorama Dach C 205

    Geruch bei geöffnetem Panorama Dach C 205: Habe gelegentlich dann auch Geruch aus dem Motor Raum. Wer kann von ähnlichen Erfahrungen berichten. Eigenartiger Geruch bei offenem Panoramadach
  5. Luftschlauch Drosselklappe ab bei 180 km/h

    Luftschlauch Drosselklappe ab bei 180 km/h: Hallo zusammen, Auto C180 Kompressor 1,6l Bei ca. 180 km/h, Drehzahl ca. 4000, Volllast bergauf, gab es einen Ruck, Auto röhrt wie Auspuff...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden