207 Fazit nach Verkauf

Diskutiere Fazit nach Verkauf im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, Nach 4 Jahren und 45’000 km habe ich mein E250 cabrio verkauft. Es wurde im Maerz 2010 gebaut, ist also eins der Ersten, und hat...

  1. #1 SouthernCross, 03.07.2015
    SouthernCross

    SouthernCross

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    E220CA
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    Hallo,

    Nach 4 Jahren und 45’000 km habe ich mein E250 cabrio verkauft.

    Es wurde im Maerz 2010 gebaut, ist also eins der Ersten, und hat insgesamt 51’000km drauf.

    Fuer Interresierte ein kleines Fazit:

    Das Gute

    • Kein merkbarer Unterschied zu einem Coupe bei geschlossenem Verdeck
    • Phantastische Sitze
    • Hervorragende Scheinwerfer
    • Gute Ergonomie
    • Auch bei niedrigen Temperaturen sehr angenehm offen zu fahren, sehr leise und wenig Verwirbelungen. Kein anderes Cabrio ist so gut. (ok, ich habe nicht in hoeheren Preisregionen geschaut)
    • Alles funktioniert wie es soll. Z.b. der Regensensor, den ich bei VW gehasst habe, funktioniert im Mercedes auch nachts einwandfrei.
    • Keine grossen Probleme.
    • Macht riesen Spass
    • Guter Komfort trotz Sportfahrwerk und 18” Felgen
    • Guter Service bei Mercedes (aber teuer)
    Das weniger Gute:

    • Das “alte” 5Gang Getriebe ist traege (insbesondere brauchts eine Ewigkeit wenn man in D schaltet bis es losgeht).
      Haelt auch oft den Gang zu lange, sodass ich oft manuell hoch oder runterschalte.
    • Die alte Feststellbremse: im W124 ok aber in einem Auto, dass erst 2010 auf den Markt kam nicht zeitgemaess. Ein 4 Jahre aelterer Passat fuer 1/3 des Preises hat eine elektrische Bremse (das wusste ich aber vorher)
    • Die “hold” function benoetigt den extra Tritt auf’s Bremspedal, Im Passat wird das automatisch bei Stillstand aktiviert. (auch das wusste ich vorher)
    • Ueber die Zeit hat sich ein Knarzen in der Mittelkonsole entwickelt. Ich bin da etwas empfindlich, das hat mich am meisten genervt.
    • Verbrauch war 10.7 l/100km. ca 80% war Stadtverkehr.
      Mir ist bewusst, es ist ein schweres Auto und der “alte” 1.8l Motor aber auch ueber Land und gemaessigter Fahrweise ging kaum was unter 8l/100km. Insbesondere bei Steigungen geht der Verbrauch ueberproportional hoch. Aber: was Fahrleistungen anbelangt braucht man wirklich nicht mehr.
    • Wasseransammlung in den Tuerschwellern duch verstopfte Abfluesse
    • Sowohl das Getriebe als auch das Comand APS brauchte ein Software update bevor es funktionierte wie es sollte (Garantie)
    • Kofferraum schwingt nicht immer nach oben (insbesondere wenn die Haende voll sind), wenn man per Fernbedienung oeffnet.
      Ich habe das versucht einzustellen, bei staerkerer Spannung der Feder knallt dann der Deckel nach oben, dass man Angst um die Anschlaege bekommt.
    • Hoher Verschleiss der Bremsen. Belaege und Scheiben vorne mussten nach 40’000 km ausgetauscht werden, hinten sind sie bald dran. (ok, war viel Stadt, aber bei fruheren Autos und bei gleichem Streckenprofil war nach 80’000km noch alles original)
    • 18” Felgen, die habe ich mit Bordsteinen ordentlich verkrazt. (ok, 100% mein Problem)
    • Batterie im Schluessel haelt maximal 6 Monate (keyless go) Ok, die Batterien sind billig und einfach zu wechseln.
    • Geradeauslauf. Der Wagen folgt den leisesten Fahrbahnneigungen. Richtiger Luftdruck ist extrem wichtig.
    • Uebersicht nach hinten. Mit Rueckfahrkamera gut, haette ich nicht drauf verzichten wollen.
    • Gespeicherte Sitzeinstellung per knopfdruck, nicht automatisch per Schluessel (ueberraschung, denn im W211 geht das)
    • Wertverlust. (aber auch das war absehbar)
    Auch wenn die “weniger gut” Liste lang ist, es sind letztlich nur Kleinigkeiten, die mir nie den Spass an dem Auto vermiest haben. Vieles war auch keine wirkliche Ueberraschung, ich habe das akzeptiert, da der Wettbewerb nichts wirklich besseres hatte. Das 911er Cabrio ausgenommen, aber das ist eine andere Liga

    Im Gegensatz zu DerDietmar hatte ich keine Probleme mit Fahrwerk, Karosserie etc, das Knarzen in der Mittelkonsole und Wasser in den Tuerschwellern waren die groessten Probleme.

    Insgesamt kann ich den A207 empfehlen, es ist das beste Auto, das ich je hatte. Zugegebenermassen auch mit grossem Abstand das Teuerste.

    Gruss.
     
    boyco69, jff2k, dyclc und 4 anderen gefällt das.
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.563
    Zustimmungen:
    3.382
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Klingt doch ganz gut:)
    Dass der alte M271 evo kein Sparwunder ist, erst recht bei 1,8 Tonnen Lebensgewicht ist leider eine Tatsache.

    3 Punkte interessieren mich aus Deiner Liste:
    -Du schreibst, dass der Geradeauslauf schlecht ist...welche Reifen bist Du gefahren?
    -Welche Bremsanlage hat der Wagen? die Gelochten nehme ich an?
    -Die Kritik an der Parkbremse sehe ich umgekehrt.
    Erstens kanns der Passat richtig schlecht. Der ruckt bei jedem losfahren..wenn dann noch StartStop aktiv ist, dann kannst bei VW noch einen Kaffee holen bis die Karre endloch losfährt....und 2. warum soll der Wagen automatisch in Hold springen? Ich würde das als Rückschritt sehen den Fahrer so zu bevormunden. Ein leichter Tipp aufs Pedal und schon ist Hold drin...aber dann, wenns der Fahrer will.
    Auch die elektrische Parkbremse gehört für mich in diese Kategorie...denn die gute alte Mechanische war super komfortabel zu bedienen, erregt nicht bei jeder Betätigung mit entsprechendem Geräusch mitleidige Blicke uva ist sie weniger störanfällig als das elektrische Gelumpe :)
     
    Zarrooo gefällt das.
  3. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    =) was soll ich denn sagen?
    Meine C-Klasse ist von 10/2013 und hat das auch noch nicht, ist mir allerdings auch nicht wirklich wichtig.
    Unser SLK aus 03/2011 hat die elektrische.

    Es geht wohl eher darum wann so ein Auto designed wurde und auf welches Basis. :D

    Ansonsten doch mal ein schönes Fazit zum A207, das mit der HOLD-Funktion finde ich im Passat übrigens
    total irrsinnig, HOLD aktiviere ich, wenn ich sichtlich längere stehe.
    Damit ich mit meinem rechten Fuß andere Dinge anstellen kann =) im Stop&Go Verkehr bspw. vorm Kreisverkehr
    müsste man dann beim Passat immer aufpassen, dass man im Fluss ist.
    Beim Benz muss man dann nur den Fuß von der Bremse nehmen und er rollt weiter.
     
  4. #4 Daniel 7, 03.07.2015
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.421
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Interessantes und ehrliches Fazit, gut geschrieben :tup

    Bei der Feststellbremse würde mich interessieren wo du den Vorteil der elektronischen Bremse siehst? Für mich ist das eine typische Erfindung nach dem Prinzip "Es funktioniert dadurch zwar nicht besser, aber Hauptsache elektronisch". Ich sehe darin wirklich keinen Vorteil, daher würde mich interessieren ob es dir nur um die Aktualität geht oder ob es andere Gründe gibt. ;)
     
    Zarrooo gefällt das.
  5. #5 SouthernCross, 03.07.2015
    SouthernCross

    SouthernCross

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    E220CA
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    Richtig, so 100% war das mit der Bremse (wie vieles) beim Passat nicht. Deshalb die Bemerkung zum Mercedes am Anfang: "alles funktioniert wie es soll".

    ich fand die elektische Parkbremse komfortabler wie ein Hebel zwischen den Sitzen oder das Pedal beim Mercedes. C240T hat schon recht, das Geraeusch beim Passat ist eine Katastrophe, das hatte ich schon verdraengt.

    Auch das Konzept mit der automatischen hold function fand ich gut, geruckt hat nichts, hatte aber auch keine start/stop funktion. Nur wenn man sehr langsam rollt, kann es natuerlich passieren dass ploetzlich gebremst wird. Ich erinnere mich die ersten Tage ist mir das ein paar Mal passiert (und hatte Angst dass mir einer drauffaehrt) aber dann habe ich gelernt damit umzugehen und beim Mercedes habe das dann zunaechst vermisst.

    Reifen: Ab Werk waren Michelin drauf, spaeter dann Pirelli, aber ich weiss nicht mehr welche. Die Reifen haben keinen Unterschied gemacht, Spur etc hatte auch gepasst. Der grosse Unterschied war der Luftdruck, Peinlich genau an die Werksvorgabe halten.

    Die Bremsscheiben waren Standard, ohne Loecher.
     
  6. #6 derdietmar, 03.07.2015
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.717
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    Geradeauslauf kann ich bestätigen. Ich hatte noch keinen Mercedes der anständig geradeaus fährt. Reifen und Luftdruck egal, die Mittellage der Lenkung ist einfach zu schlapp.

    Viele Grüße :wink:
     
  7. #7 boyco69, 03.07.2015
    boyco69

    boyco69

    Dabei seit:
    16.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    W203 C240T
    Danke für den Bericht ;)

    Mal ganz interessant zu lesen, gerade wen man wie ich dieses Auto baut :tup
     
  8. #8 Giselchen, 03.07.2015
    Giselchen

    Giselchen

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    91
    Auto:
    B 200 W246
    Hallo,
    ich kann von meinem behaupten, W246 B200, das dieses Fahrzeug, absolut mehr als anständig gerade aus fährt, sowie all die anderen Modelle, die ich aus dem Hause MB mein eigen nennen durfte!!!
    Giselchen
     
Thema:

Fazit nach Verkauf

Die Seite wird geladen...

Fazit nach Verkauf - Ähnliche Themen

  1. Zu Verkaufen C55 AMG W203 unikat!

    Zu Verkaufen C55 AMG W203 unikat!: C55 AMG mit einem AMG Original Kompressor !! Seperater Kühlkreislauf, mit Leistungsdiagram! ,vorne Bremsen vom CLK Performance , Brems scheiben,...
  2. C55 zu verkaufen

    C55 zu verkaufen: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen, mein C55 ist zu verkaufen. Fz ist EZ 04, Km 195.000Km, TÜV auf Wunsch neu. Das Fz ist...
  3. Tips zum Verkauf von S211 BJ Modeljahr 2008 Avantgarde flintgrau

    Tips zum Verkauf von S211 BJ Modeljahr 2008 Avantgarde flintgrau: Hi Ihr lieben Forumfreunde, mich hat es hierher getrieben, weil ich mein geliebten S211er verkaufen möchte. Habt ihr ein paar Tips? Ich habe Ihn...
  4. Zu verkaufen: V-Klasse Sitze mit Armlehnen (W638) in super Zustand!!!

    Zu verkaufen: V-Klasse Sitze mit Armlehnen (W638) in super Zustand!!!: Hallo zusammen, Ich biete hier 4 Einzelsitze für den Mercedes Vito bzw. V-Klasse W638 (BJ. 96-03). Alle Sitze befinden sich in einem Super...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden