Fehler beim Ölwechsel: Ölfiltergehäusedichtung leckt

Diskutiere Fehler beim Ölwechsel: Ölfiltergehäusedichtung leckt im Do-It-Yourself Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Mahlzeit allerseits, folgendes vorne weg: das Problem/die Folgeprobleme sind bereits behoben. Mir geht es hier maßgeblich darum meinen Fehler zu...

  1. maCque

    maCque

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    67
    Auto:
    CLC 350
    Mahlzeit allerseits,

    folgendes vorne weg: das Problem/die Folgeprobleme sind bereits behoben. Mir geht es hier maßgeblich darum meinen Fehler zu verstehen und zukünftig zu verhindern ... denn tatsächlich bin ich noch nicht 100 % sich, was genau schief gelaufen ist.

    Fhzg:
    C350, Bj. 09, M272 KE 35 mit bekanntermaßen einer Ölmenge von 8 Litern


    Problem:
    Nach meinem kürzlichen Ölwechsel (war ca. mein dritter Wechsel an dem Wagen) ist auf dem Weg aus der Werkstatt nach Hause das Ölfiltergehäuse undicht geworden. Der Dichtring ist "aufgeploppt", siehe Bilder. Das Gehäuse war nach dem Wechsel dicht und der Wagen lief auch mehrere Minuten im Stand bei geöffneter Haube ohne Öl zu verlieren. Bei der Fahrt wo er undicht geworden ist, hat der Motor nichmal 3000 RPM gesehen, also vermutlich nichtmal vollen Öldruck gehabt.
    DSC_1855 - Kopie.JPG DSC_1851.JPG

    Zum Wechsel:
    Der Dichtring wurde beim Wechsel erneuert und war Teil des Filterssatzes (Mann HU718/5x aus der selben I-Netquelle wie die Wechsel vorher auch ...). Der Ring wurde mit altem Öl bestrichen bevor der Deckel wieder eingesetzt wurde. Den Deckel hatte ich bis zu diesem Tag immer mit den 25 Nm nach Deckelaufschrift angezogen, da mir da einfach das Gefühl und das Vertrauen für den eingebauten Dremo im Arm fehlt. Da hier im Forum ja bereits Leute defekte Deckel hatten und mal empfohlen wurde, etwas weniger fest anzuziehen, habe ich diesmal 20 Nm genommen.

    Fragen:

    1. Liegt der Filter schematisch hinter der Ölumpe, sprich bekommt denn vollen Öldruck je nach Drehzahl? Vermute mal ja...
    2. Kann es sein, dass der Ring sich beim festziehen bereits an dieser Stelle leicht "nach außen gewölbt" hat, da ggf. zu wenig oder an der Stelle kein Öl war?
    3. Passt das mit den 20 Nm oder war das der Fehler?
    4. Hat jemand eine andere Idee, was hier falsch lief?

    Würde mich über etwas Feedback / Schraubererfahrung freuen, damit es zukünftig wieder mit weniger Sauerei klappt :)
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.639
    Zustimmungen:
    4.180
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ich denke der o-ring lag nicht korrekt in der nut oder gar in der falschen.
    Ich habe diesen Filter auch schon unzählige Male verbaut aber nie ein Problem gehabt. Ob nun 20 oder 25nm ist egal... leicht handwarm anziehen und gut. Das ändert an der dichtheit nix.
     
    jpebert und maCque gefällt das.
  3. #3 jpebert, 05.09.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.655
    Zustimmungen:
    1.015
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Genau, der Dichtring darf auf keinen Fall oben am Rand des Deckels platziert werden. Das geht schief. Etwa einen halben Zentimeter vom Rand entfernt ist gut sichtbar eine Nut für den Dichtring. Der Deckel dichtet nicht oben am Rand sondern mittels des Dichtrings im Ölfiltergehäuse. Deshalb hat das Anzugsdrehmoment keinen Einfluss auf die Dichtigkeit.

    Ich ziehe den Deckel auch nur leicht mit der Hand auf Anschlag an. Der Deckel dreht sich auf keinen Fall von selbst auf, egal wie fest der angezogen wurde. Bei zu fest gilt die übliche Regel: Nach fest kommt ab. Bruchgefahr, ist halt Plastik ;)
     
    maCque gefällt das.
  4. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.639
    Zustimmungen:
    4.180
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    vlt noch als kleinen Hinweis:
    nach der Montage der Kappe nochmals kontrollieren, dass zwischen Gehäuse und Kappe kein Spalt ist.
    Das dürfte hier der Fall gewesen sein.
    Vermutlich war der O-Ring einfach nicht umlaufend in der richtigen Nut und dadurch wurde er beim einschrauben nach oben gequetscht.
     
    maCque gefällt das.
  5. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    405
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Das sieht man auch gerne in den Videos..
     
    jpebert gefällt das.
  6. maCque

    maCque

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    67
    Auto:
    CLC 350
    Hallo ihr drei,

    danke für euren Hinweis - der war genau richtig. Ich habe den O-Ring tatsächlich falsch aufgelegt, nämlich genau oben am Rand. Bei der Kontrolle gestern Abend ist es mir dann noch passiert, dass sich der O-Ring (trotz korrekter Position in der Nut) an einer Stelle nach oben geschoben hat, als ich den Deckel fest gemacht habe und am Ende oben rausgeguckt und sich gequetscht hat ... man muss wirklich etwas sorgsam sein / "de Glotzen off" machen. Da habe ich beim Wechsel also ganz schön geschlafen ...

    Nochmal für alle Mitleser zur Veranschaulichung:

    [KORREKT] [FALSCH]
     
  7. maCque

    maCque

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    67
    Auto:
    CLC 350
    OK, Editieren funktioniert leider nicht.

    So muss es Aussehen:
    DSC_1879.JPG DSC_1877.JPG

    Un d so war es falsch:
    DSC_1876.JPG

    DSC_1855.JPG

    Danke für eure Hinweise!
     
    jpebert gefällt das.
Thema:

Fehler beim Ölwechsel: Ölfiltergehäusedichtung leckt

Die Seite wird geladen...

Fehler beim Ölwechsel: Ölfiltergehäusedichtung leckt - Ähnliche Themen

  1. Unruhiger Motor beim Starten - Fehler Zylinder 1

    Unruhiger Motor beim Starten - Fehler Zylinder 1: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit meinem W203 (Mercedes-Benz C-Klasse 2000 W203 C 180 1998 ccm, 95 KW, 129 PS – Automatik) Ich bin überhaupt...
  2. Fehler 1208 beim M272DE35

    Fehler 1208 beim M272DE35: Schönen guten Tag. Ich fahre einen w207 350 CGI Erstzulassung 06/2009. WDD2073571F004147 Km Stand 167.588 Habe seit einiger Zeit eine leuchtende...
  3. Fehler quelle beim Comand

    Fehler quelle beim Comand: Hallo ich habe ein Comand im Netz gefunden für echt wenig Geld ! Nur die Frage ist macht es sinn ? Es hat einen Defekt und er schreibt dazu : Zum...
  4. Fehler beim öffnen eines Themas?

    Fehler beim öffnen eines Themas?: Hallo zusammen, wenn ich dieses Thema hier öffne.: Kühler am C180 kaputt - W202 / S202 - Mercedes-Forum.com dann bekomme ich dieses Bild zu...
  5. Fehler beim Löschen von Beiträgen

    Fehler beim Löschen von Beiträgen: Hi, wenn ich einzelne Posts lösche, kommt diese Meldung: SQL-DATABASE ERROR Database error in WoltLab Burning Board (2.3.3): Invalid SQL:...