176 Felgen 8,5x18 ET 45

Diskutiere Felgen 8,5x18 ET 45 im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Guten Abend. ich möchte gerne bei meinem A200 Urban die Felgen 8,5x18 ET 45 verwenden. Lt. Gutachten müssten die Punkte K1a und K2b erfüllt werden...

  1. #1 fritzelbing, 24.03.2016
    fritzelbing

    fritzelbing

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB A 200 BE
    Guten Abend.
    ich möchte gerne bei meinem A200 Urban die Felgen 8,5x18 ET 45 verwenden. Lt. Gutachten müssten die Punkte K1a und K2b erfüllt werden (ich gehe davon aus, dass die den Interessierten bekannt sind..."durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0° bis 30° vor Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss...."). Reifengröße vorerst 225/40/18. Weiß jemand, was diese Auflagen bedeuten?
     
  2. #2 Stern_im_Wind, 25.03.2016
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    das die Radabdeckung im genannten Breich herzustellen ist.
    Sprich es muss irgendie die Lauffläche abgedeckt sein, durch Ziehen, Aufweiten oder Kotflügelverbreiterungen.

    Steht da kein Zusatz wie "durch Tieferlegungsfedern kann die erforderlich Abdeckung bereits gewährleistet sein."?
     
  3. #3 fritzelbing, 25.03.2016
    fritzelbing

    fritzelbing

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB A 200 BE
    Hallo Markus,
    vielen Dank für die Antwort. Nein, da steht kein Zusatz bezüglich Tieferlegungsfedern.
    Scheint ja dann doch eine etwas kostspielige Lösung zu sein.
    Schöne Osterfeiertage.
    Gruß
    Peter
     
  4. #4 fritzelbing, 25.03.2016
    fritzelbing

    fritzelbing

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB A 200 BE
    Nachsatz: es gibt keine weiteren Auflagen.
     
  5. #5 Alpha Lyrae, 26.03.2016
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Hallo fritzelbing,

    aufgrund Deiner Angaben rate ich, dass Dein Fahrzeug zur Baureihe 176 gehört. Bitte trage das doch in Deinem Profil nach.

    Das Radgutachten wurde höchstwahrscheinlich vom TÜV Pfalz erstellt. Damit ich mir davon einen Gesamteindruck verschaffen kann, bitte ich Dich darum, hier einen Link zum Gutachten schreiben, oder alternativ Radhersteller, -typ und -ausführung zu nennen.
    Und bitte keine Kopien von Gutachten als Dateianhang in einem Forenbeitrag veröffentlichen!


    Zum Thema Abdeckung von Rädern und Reifen habe ich ein Bild angehängt, das verdeutlich, worum es dabei geht.
    Ein Bild kann ja mehr als viele Worte sagen.
    Nur die Abdeckung der Reifenlauffläche reicht da nicht; das war einmal!

    Wenn die Radscheibe (oder auch die Radschüssel oder der Radstern) über die Reifenflanke hinausragt, ist dann das für die Prüfung der Radabdeckung ausschlaggebend.


    Gruß
    Alpha Lyrae
     

    Anhänge:

  6. #6 fritzelbing, 26.03.2016
    fritzelbing

    fritzelbing

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB A 200 BE
    Hallo Alpha Lyrae,

    danke für die Antwort und das Bild. Jetzt habe ich auch verstanden, was die Auflage bedeutet. Ich vermute mal, dass die Umbauarbeiten doch zu kostspielig sind.
    Habe mein Profil ergänzt (A200 Urban BE Erstzulassung 10.2013, Ort 50321 Brühl) Hier der Link zum Gutachten http://gutachten.bmf-application.com/ga/B06/55017413-3N-8-3-001.pdf.

    Schöne Osterfeiertage.

    Gruß
    fritzelbing
     
  7. #7 Alpha Lyrae, 26.03.2016
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Hallo fritzelbing,

    auch von mir vielen Dank für Deine Rückmeldung.

    Der Link zum Gutachten ist prima. Ich frage mich allerdings, warum der Radhersteller Brock in seinem Radkonfigurator für Dein Fahrzeug für den von Dir gewählten Radtyp B33 nur die Größe 8Jx18 erwähnt, dessen Radgutachten ein Jahr älter ist.
    Darin steht dann nur noch die Auflage K2b.

    Die Auflagen zur Radabdeckung (wie auch andere) in Radgutachten sind konservativ verfasst. Sie berücksichtigen das schlechteste Zusammentreffen der Fertigungungstoleranzen von Rädern, Reifen und allen Fahrwerksteilen. Im Einzelfall muss das nicht zutreffen, es besteht daher aufgrund von Auflagen im Gutachten nicht unbedingt ein Zwang zu Änderungen an der Karosserie.

    Die Auflagen zur Radabdeckung von der Typprüfstelle des TÜV Pfalz sind ohnehin fragwürdig. Darin steht ja auch:
    Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.

    Fakt ist, dass die maximale Betriebsbreite eines Reifens nicht von dessen Nennbreite abhängig ist, die als erster Wert auf der Reifenflanke steht.
    Vielmehr ist das das 1,04 fache der Entwurfsbreite der Reifens auf der Breite seiner Messfelge, die bei anderen Felgenbreiten zusätzlich korrigiert werden muss.
    Bei meinen letzten Änderungsabnahmen beim TÜV habe ich nicht erlebt, dass ein KFZ-Ingenieur die vorhandene Breite meiner Reifen mit deren maximaler Betriebsbreite verglichen hätte. Wie auch? KFZ-Prüfstellen verfügen dafür doch gar nicht über passende Messwerkzeuge.


    Gruß
    Alpha Lyrae
     
  8. #8 fritzelbing, 27.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2016
    fritzelbing

    fritzelbing

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB A 200 BE
    Hallo Alpha Lyrae,
    danke für die ausführliche Beschreibung. Wenn ich den Link hier in meiner obigen Antwort anklicke, bekomme ich das Gutachten für die Felgen 8,5x18 mit den Auflagen K1a und K2b, und zwar für die Reifen 225/40/18. Das Gutachten für 8x18 kenne ich. Aber 8x18 Felgen kann ich nicht nehmen, da der W176 nicht in den KW-Bereich passt. Aber in beiden Gutachten sind ja die Beschreibungen für K1a und K2b wortgleich aufgeführt.

    Noch eine kurze Frage, ist es besser nach Montage der Felgen selbst zum TÜV zu fahren oder sollte man das alles zusammen in der montierenden Firma machen lassen? Zumindest hat man ja doch Hoffnung, dass umfangreiche Änderungen möglicherweise nicht vorgenommen werden müssten.

    Gruß
    fritzelbing
     
  9. #9 Alpha Lyrae, 29.03.2016
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Hallo fritzelbing,

    ich habe heute bei Brock angerufen, weil ich keine Erklärung dazu gefunden hatte, warum es beim Radtyp B33 mit den Breiten 8 und 8½ unterschiedliche Auflagen zur Verwendung gibt. Ich wollte das wissen, und nun weiß ich mehr.

    Die Ausführungen B33-808 und B33-858 sind trotz gleichen Aussehens unterschiedliche Radtypen, deren Radinnenkontur voneinander abweicht. Die Nummern der ABEse sind auch unterschiedlich. Daher passt B33-808 nicht zu Fahrzeugen mit einem Bremsscheibendurchmesser von 295 mm, der bei Dir vorhanden ist (Auflage Pe2). Daher rührt dann auch die Einschränkung, dass nur Motorleistungen von 80 kW oder 90 kW zulässig sind.
    Schade, denn das Felgenhorn ist mit Reifenquerschnitt 225/40 bei Felgenbreite 8 nicht so exponiert wie bei 8½.

    Wo die Änderungsabnahme am besten stattfinden soll, kann ich Dir nicht leicht sagen. Bei den Änderungen an meinem Fahrzeug (Sonderräder, andere Reifengröße, Distanzscheiben) musste ich in den letzten paar Fällen immer zu einer TÜV-Prüfstelle, bei der es einen aaSmT gibt.
    Wenn es nur um Sonderräder geht, reicht ein aaP von TÜV, DEKRA, GTÜ, etc.
    Bei einem Montagebetrieb ist dann die Frage, ob mindestens ein aaP ins Haus kommt. Und wenn er etwas zu beanstanden hat, ist die Frage, ob der Montagebetrieb auf einfache Art Abhilfe schaffen kann.

    Wenn für eine Rad-/Reifenkombination für Dein Fahrzeug Auflagen zur Radabdeckung bestehen:
    Sie sind recht konservativ verfasst, und berücksichtigen das schlechteste Zusammentreffen der Fertigungungstoleranzen aller Fahrzeugteile. Ob das bei Deinem Fahrzeug zutrifft, ist die Frage. Gut möglich, dass die Abnahme auch ohne Änderungen klappt. Dafür kann ich meine Hand aber nicht ins Feuer legen, ohne Dein Fahrzeug vorher angesehen zu haben.


    Gruß
    Alpha Lyrae

    PS: Ich sende Dir gleich noch eine Nachricht (neuerdings hier "Unterhaltung" genannt).
     
  10. #10 fritzelbing, 30.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2016
    fritzelbing

    fritzelbing

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB A 200 BE
    Hallo Alpha Lyrae,

    ich habe Dir über Unterhaltung eine Nachricht geschickt.
    Ganz herzlichen Dank für Deine wahnsinnigen Bemühungen. So etwas habe bisher noch nicht erlebt.

    Gruß
    fritzelbing
     
  11. #11 fritzelbing, 30.03.2016
    fritzelbing

    fritzelbing

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MB A 200 BE
    Hallo Alpha Lyrae,

    ich möchte nochmal deutlich machen, dass Du mir mit Deinen Ausführungen enorm geholfen hast. Jetzt habe ich nicht nur eine ungefähre Vorstellung davon, was da so vor sich geht, sondern eine ziemlich genaue. Für all Deine Bemühungen (auch und u.a. Reifen Brock) kann ich nur den Hut ziehen. Hier fühlt man sich sehr aufgehoben. Danke.

    Gruß
    fritzelbing
     
  12. #12 Alpha Lyrae, 30.03.2016
    Alpha Lyrae

    Alpha Lyrae

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    49
    Auto:
    W245 B200 CDI
    Hallo fritzelbing,

    ich freue mich, wenn ich Dir bei Fragen zu Rädern und Reifen helfen konnte.
    Ich habe Dir gerne geholfen, es war für mich selbstverständlich.
    Eigentlich erwarte ich dafür gar keinen Dank, aber dennoch freue ich mich darüber, dass ich wieder jemandem mit meinem Fachwissen und Recherchen zum Thema helfen konnte.

    Gruß
    Alpha Lyrae
     
Thema: Felgen 8,5x18 ET 45
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auflage k2b

    ,
  2. k1a k2b bedeutung

    ,
  3. w176 8 5x18

    ,
  4. k1a reifen,
  5. k2b gutachten,
  6. teilegutachten k2b w176,
  7. Mercedes felgen et 45
Die Seite wird geladen...

Felgen 8,5x18 ET 45 - Ähnliche Themen

  1. W209 brabus felgen

    W209 brabus felgen: Servus, Bin hier im Forum neu und wollte euch nach der Meinung fragen. Bin vor kurzem auf Brabus Monoblock VI felgen gestoßen und bin mir sehr...
  2. Felgen für den W203 ohne Tieferlegung

    Felgen für den W203 ohne Tieferlegung: hallo. Ich bin hier im Forum frisch angemeldet und habe eine für mich wichtige Frage die mich schon ein paar Tage beschäftigt. Ich bin seit...
  3. Winterreifen CLA 45 AMG

    Winterreifen CLA 45 AMG: Servus, hole am Samstag mein CLA 45 ab. Baujahr 2017/7 Facelift Modell. Welche Winterreifen könnt ihr mir empfehlen? Kenne mich nicht gut mit...
  4. Suche Winterreifen auf Felgen für W204

    Winterreifen auf Felgen für W204: Hallo Zusammen, ich suche für meinen S204 Winterreifen auf Felgen oder nur Felgen. 16 oder 17 Zoll. Guter Zustand. Ennepetal +/- 100km. Vielen...
  5. Winter-Zubehör-Felgen 18 Zoll für den 118 CLA250 4-matic Bj2019

    Winter-Zubehör-Felgen 18 Zoll für den 118 CLA250 4-matic Bj2019: Hallo zusammen bin auf der Suche nach Felgen aus dem Zubehör in 18 Zoll für den Winter lt. allen Herstellern mit denen ich Kontakt aufgenommen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden