FIA fordert BAR-Ausschluss von Formel-1-WM

Diskutiere FIA fordert BAR-Ausschluss von Formel-1-WM im Motorsport Bereich Forum im Bereich Rund ums Auto; [IMG] Paris - BAR-Honda droht wegen der «Tank-Affäre» von Imola der Ausschluss von der Formel-1-Weltmeisterschaft. Diese drastische Strafe sowie...

  1. Lord

    Lord

    Dabei seit:
    25.01.2002
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    148
    Auto:
    SLK 230 k
    [​IMG]

    Paris - BAR-Honda droht wegen der «Tank-Affäre» von Imola der Ausschluss von der Formel-1-Weltmeisterschaft. Diese drastische Strafe sowie zusätzlich eine Million Euro Bußgeld hat der Internationale Automobil-Verband (FIA) bei der Berufungsverhandlung in Paris gefordert.

    Die Vertreter des britisch-japanischen Teams beteuerten dagegen ihre Unschuld und erklärten, nicht gegen das Reglement verstoßen zu haben.

    Streitpunkt des brisanten Prozesses sind neun Kilogramm Benzin in einem Zusatztank. Beim Großen Preis von San Marino sollen die beiden BAR-Honda-Boliden untergewichtig gewesen sein. Vier Tage vor dem Großen Preis von Spanien in Barcelona ist bis zur Urteilsverkündung am 5. Mai offen, ob der Rennstall beim fünften Saisonlauf starten darf.

    FIA-Chefkommissar Charlie Whiting warf bei der Befragung im FIA- Hauptsitz an der Place de la Concorde den Beschuldigten vor, Benzin reglementswidrig als Ballast eingesetzt zu haben. Auf die Fragen der vier unabhängigen Richter unter Vorsitz des Spaniers Xavier Conesa erklärte Whiting, das Team habe neun Kilogramm Treibstoff in einem zusätzlichen Tank bei der obligatorischen technischen Abnahme nach dem Großen Preis von San Marino am 24. April verschwiegen. Das Reglement lege jedoch eindeutig fest, dass Benzin nicht als Ballast verwendet werden darf. Die Rennwagen müssen mindestens 600 Kilogramm wiegen.

    Der englische Staranwalt David Pannick versuchte als Verteidiger von BAR-Honda die Prozedur des Wiegens nach dem Rennen in Frage zu stellen. Er verwies auf verschiedene Protokolle mit sich angeblich widersprechenden Aussagen. Geoff Willis, der Technische Direktor des Teams, versicherte: «Ich würde dem Team nie erlauben, etwas zu tun, was illegal ist.» Es handle sich hier um ein Missverständnis. BAR-Honda könne nachweisen, dass das Auto während des Rennens immer mindestens die 600 vorgeschriebenen Kilogramm gewogen habe. Zudem lege kein Paragraf eindeutig fest, ob dieses Gewicht mit oder ohne Benzin gelte.

    Willis erklärte auf Nachfragen der Richter, dass jedes Formel-1-Fahrzeug einen Zusatztank, den so genannten Catch-Tank habe. Dadurch werde gewährleistet, dass die Benzinpumpe auch unter extremen Bedingungen wie hoher Kurvengeschwindigkeit immer Sprit saugen kann. «Wir brauchen diesen Tank, sonst läuft unser Motor fest», sagte der Techniker. Die FIA bestreitet allerdings, dass es sich bei besagtem Zusatzbehälter um jenen «Catch-Tank» handle, über den jeder Rennwagen verfügt.


    quelle: web.de
     
  2. #2 Cartman, 04.05.2005
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    halte ich für übertrieben wegen sowas die ganze saison zu sperren...
     
  3. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Fangen die Bald an, den Fahrern die Haare vom **** zu rasieren, damit der Wagen 3,7 Gramm leichter wird?

    :rolleyes:

    Irgendwie lächerlich, wie die umeinander herumschleichen. Ist das das Doping der Formel I...
     
  4. Tofffl

    Tofffl

    Dabei seit:
    12.06.2004
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    ich kann mir nicht vorstellen, dass Honda betrügen will bzw. betrogen hat. Sollte eine so große Firma nicht nötig haben.
    Sollte sich allerdings herausstellen, dass Honda wirklich betrogen hat, müsen sie ausgeschlossen werden. Ohne wenn und Aber.
     
  5. #5 ulli1969, 04.05.2005
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Ich finde es auch überzogen, die zu sperren. Wenns wirklich regelwidrig war, dann die Punkte weg, und gut ists......
     
  6. stern

    stern

    Dabei seit:
    29.04.2003
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    0
    anscheind weiss ja keiner so genau was das wirklich gilt!

    aber wenns so ist, würde ich auch einen auschluss beantragen, ist einfach nicht fair den anderen gegenüber!
     
Thema:

FIA fordert BAR-Ausschluss von Formel-1-WM

Die Seite wird geladen...

FIA fordert BAR-Ausschluss von Formel-1-WM - Ähnliche Themen

  1. Bund fördert wieder Rußpartikelfilter zum Nachrüsten

    Bund fördert wieder Rußpartikelfilter zum Nachrüsten: " ... Ab kommendem Jahr kommt die Förderung zum Nachrüsten von Rußpartikelfiltern wieder zurück ..." Diesel: Bund fördert Rußpartikelfilter zum...
  2. Fia reformiert Punktesystem

    Fia reformiert Punktesystem: Neuigkeiten aus der F1
  3. Benzinpumpe fördert nicht genug ,Motor geht aus

    Benzinpumpe fördert nicht genug ,Motor geht aus: Diese Woche wird mein C180 7 Jahre alt. Innerhalb von 2 Monaten hatte ich 3 Repraturen in der Werkstat : Nachdem die Steuerung des Schiebedaches...
  4. SPIEGEL.DE Bericht: Integration: Erdogan fordert türkische Gymnasien und Universitäten in Deutschlan

    SPIEGEL.DE Bericht: Integration: Erdogan fordert türkische Gymnasien und Universitäten in Deutschlan: ---------- INTEGRATION Erdogan fordert türkische Gymnasien und Universitäten in Deutschland Brisante Forderung von Türkeis Ministerpräsident...
  5. Fia ermittelt gegen Renault

    Fia ermittelt gegen Renault: Der Formel 1 droht der nächste Skandal: McLaren-Mercedes, wegen Spionage bei Ferrari verurteilt, soll im vergangenen Jahr selbst Opfer eines...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden