Finanzierbarkeit Mercedes

Diskutiere Finanzierbarkeit Mercedes im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; :wink: Hallo liebe Leute, ich bin schon etwas länger am überlegen mir einen Mercedes anzuschaffen. Meine grundsätzliche Überlegung ist es, ob...

  1. Essah

    Essah

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Opel
    :wink: Hallo liebe Leute, ich bin schon etwas länger am überlegen mir einen Mercedes anzuschaffen. Meine grundsätzliche Überlegung ist es, ob dieser denn überhaupt zu finanzieren ist: doch dazu gleich mehr. Vorweg Muss ich sagen, dass ich am c220/ c250 Coupé oder Limousine interessiert bin. Das Baujahr sollte nicht älter als 04/20111 sein ( sprich aktuelles Modell / Facelift ). Ein Neuwagen wird es mit Sicherheit nicht werden. Sondern ein junger Stern oder vorführwagen. Ich werde selbst ca. 8000€ anzahlen können und den Rest per Finanzierung oder sonstigen Mitteln unterhalten, sprich Leasing etc. Wäre nett wenn mir jemand hierzu etwas berichten könnte. Diesel oder Benziner weiß ich noch nicht. Habe ca. 3 km weg zur arbeit :D . Nun zu meiner finanziellen Lage: 2 personenhaushalt, 3100 €!netto. Ich weiß ist jetzt: keine weiteren Angaben zu Versicherungen etc. Doch, Lebensversicherung, Altersvorsorge, Miete etc. Ist alles soweit ok. Meine frage ist es aber immernoch, da ich noch zur zeit einen Corsa fahre, der Mercedes wäre in allen Bereichen wohl teurer: aber nicht extrem. Ca. 50- 100 € mehr in Versicherung , Raten und steuern. Was bei mir aber eine komplette XyRechnung ist, sind die reparatur kosten. Könnt ihr mit vielleicht einen groben Überblick geben?! Und ob es grundsätzlich finanziell zumutbar wäre?! Wenn das Thema hier nicht reinpasst dann entschuldigt mich und verschiebt es! Danke euch..... :prost
     
  2. Draq

    Draq

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    W209
    Hallo!

    Geh doch einfach mal zum MB-Händler und frag nach Ballonfinanzierung/ Standardfinanzierung oder PRivatleasing. Lass dir das ausdrucken und schaus dir an.
    Generell ist die Standardfinanzierung natürlich meistens günstiger nach einem fixen Zeitraum im Vergleich zu den beiden Alternativen, allerdings sind die monatlichen Raten höher, da es keine Ballonrate/ Schlussrate gibt.

    Vllt kannst du auch schon auf der MB-Seite im Konfigurator nach Finanzierungsmöglichkeiten gucken - das sind dann zwar Neuwagenpreise, aber dann siehst du die grobe Richtung.

    Diesen Link hier habe ich vom User Bullethead vor ein paar Wochen bekommen: Autokredit Rechner | geldsparen.de
    Da kannst du mal ein wenig rumrechnen.
     
  3. HomerS

    HomerS

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    1.089
    Zustimmungen:
    71
    Auto:
    W211
    Bei 3km Strecke (viel mehr scheinst du ja auch sonst nicht zu fahren, sonst hättest du es angegeben) fällt der Diesel flach. Er lohnt sich für 3km nicht und du hast ggf. Probleme mit der Regeneration des Partikelfilters bei so kurzer Strecke.

    "Finanziell zumutbar" kann dir keiner hier beantworten, alleine aus deinem (eurem) Netto heraus. Davon kann noch zuviel abgehen.

    Gegen größere Reparaturen kann man sich mit den MB-Garantiepaketen zumindest teilweise absichern.

    Meine persönliche Meinung: Wenn du bei ca. 24-28t€ die du finanzieren mußt (und da fangen die C250-er als Limo/Coupé erst an) nicht selbst weißt ob du das stemmen kannst, solltest du es lieber lassen.
     
  4. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
  5. #5 Fliegzeugerin, 28.12.2011
    Fliegzeugerin

    Fliegzeugerin

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    71
    Auto:
    E350T CDI BE
    Was ich Dir auch empfehlen kann: gehe auch mal bei Deiner Hausbank vorbei und frage, was da möglich ist. Oftmals kann man da bessere Konditionen erhalten als beim Händler. Da muß man vergleichen, bevor man zuschlägt. Wir hatten damals bei unserer Bank einen wesentlich günstigeren Zinssatz bekommen und konnten durch die Barzahlung beim Händler noch ein gutes Stück am Preis runter handeln. Zudem brauchten wir, dank der langen Kundentreue und Bekanntheit, auch keine Sicherheiten hinterlegen. Letzteres ist wohl auch eher eine Ausnahme. :D Aber frag' einfach mal nach!

    Zu der Bezahlbarkeit kann Dir keiner was raten. Das hängt rein von Deinem Verdienst ab und was Du außerdem an Kosten von Deinem Lohn zu tragen hast (Miete & Nebenkosten, Nahrungsmittel, Klamotten, Versicherungen ect.). Das fahrzeug selbst hat ja auch laufende Kosten, angefangen schon bei Sommer- & Winterreifen, die man nicht geschenkt bekommt bis hin zum Sprit, der beim Benziner schon mal bis zu 90 EUR pro Tankfüllungen zu Buche schlagen kann (je nach Motor). :D
     
  6. #6 Dr.Howie, 28.12.2011
    Dr.Howie

    Dr.Howie

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    849
    Auto:
    Opel Insignia Sports Tourer, Audi A3, Mazda MX5
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    p r Ü
    rp
    m * * *
    Reparaturkosten sollte man einen so jungen Fahrzeug keine haben, sonst läuft was falsch.
    Aber ein so junges Auto gehört zur Wartung in eine Fachwerkstatt, und da sind dann die Inspektionen nicht gerade günstig.
    Aber es spielt nicht wirklich die große Rolle, ob es sich dann um einen VW, Opel oder einen Mercedes handelt.
    Wenn man die Fachwerkstatt aufsucht, wird es meist teuer.
    Kaufst du den Wagen bei Mercedes selbst, sind sicherlich auch im Rahmen einer Finanzierung Pakete möglich, die Beispielsweise Inspektionen oder Versicherung mit abdecken.
    Sowas bietet heut zutage jeder anbieter an, es nennt sich meist nur etwas anders.
    Einen Diesel würde ich bei den kurzen strecken auch nicht nehmen, da machste mehr dran kaputt, als du nutzen raus ziehen kannst.

    Gruß, der Doc :wink:
     
  7. #7 Diesellutz, 28.12.2011
    Diesellutz

    Diesellutz Dritter F1 Tippspiel 2010 & Zweiter F1 Tippspiel 2

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    54
    Auto:
    seit Oktober 2013 Ford Kuga 2.0 TDCI Titanium
    Na da hast Du ja noch etwas Zeit!!! :s10:
     
    Charlie, xnL, Muxxboy und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 c200kompressor, 28.12.2011
    c200kompressor

    c200kompressor

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    Auto 1: Mercedes c200Kom.(Bj.2009w204)Auto2:Audi A4 Cabrio(Bj.2003)
    Kennzeichen:
    s u
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    was möglich ist (wenn du dazu Bereit bist ) kann dir ein Autoverkaufer Ruckzuck offenlegen.

    Mein Tipp, geh zum Freundlichen und lass dich Beraten. Kaufen und Unterschreiben würde ich aber erst wenn alle Einzelheiten für dich klar und durchschaubar und verständlich sind. Mach dir eine Checkliste mit den Fragen die du Ihm stellen willst.

    Zu deiner Persönlichen Finanziellen Situation solltest DU doch am besten wissen ob es klappt oder nicht.

    Viel Erfolg bei deinem Vorhaben :tup Doch lass dich nicht drängen weder vom Händler noch von deiner Hausbank oder sonstwem. 8) Cool bleiben.

    Grüße Oliver :wink:
     
  9. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
  10. #10 maremonte157, 28.12.2011
    maremonte157

    maremonte157

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    C180K T 2004 Mopf Cubanitsilber
    ???
    Warum legt jemand seine Einkommens- und Ausgabenverhältnisse hier offen? Die Höhe der Raten bietet mit 2 bis 3 Mausklicks jedes Online-Portal (Mercedes Gebrauchtwagen-Seite, Autoscout, mobile...).

    Wieviel darf das Auto alles in allem im Monat kosten? 500, 1000, 2000 Euro? Wäre ja theoretisch alles drin in Deinem Budget. Dafür kannst Du sogar S-Klasse fahren...
     
  11. #11 Dr.Howie, 29.12.2011
    Dr.Howie

    Dr.Howie

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    849
    Auto:
    Opel Insignia Sports Tourer, Audi A3, Mazda MX5
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    p r Ü
    rp
    m * * *
    ich bin nie unter 480 € weggekommen
    Aber um das Serviceheft richtig zu füllen, muss man halt zu MB, und die sind teurer als ATU oder was weiß ich; sollte man halt nicht außer acht lassen, wenn man schon nach den kosten fragt :P
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.246
    Zustimmungen:
    2.065
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Meine persönliche Meinung:
    Ich würde im Leben nicht für ein Auto so knapp an ein finanzielles Limit gehen (egal ob du jetzt etwas unter oder über dem Limit bist). Das ist es einfach nicht wert!
    Ein fast Neuwagen ist automatisch auch eine Geldvernichtungsmaschine und die sollte man nur anwerfen, wenn man es sich locker leisten kann (sprich die Eingangsfrage nicht stellen muss).
    Mit einem etwas älteren Modell fährt man objektiv gesehen fast genauso gut, lediglich der "Neidfaktor" ist sehr viel niedriger. Jeder kann von Außen erkennen, ob man es sich leisten kann bzw. will Geld zu verbrennen. Damit kann man den Nachbarn beeindrucken, wirklich besser sitzen tut man aber nicht.

    In so fern ist schlau machen nicht falsch, aber überleg dir das gut!

    gruss
     
    conny-r, E.D. und Jelly-MB gefällt das.
  13. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    :wink: Bin noch NIE zu ner Inspektion woanders gewesen und 480 EUR habe ich noch NIE gesehen, weder bei meinen W169ern noch bei meinem CLC,
    ob dies bei der nächsten großen Inspektion anders sein wird mag sein, aber selbst dann wäre es im Schnitt nicht unbedingt teuer, unser Fiat Panda hat bei der kleinen Inspektion 120 EUR und bei der letzten großen
    350 EUR gekostet, so viel zu Mercedes ist teuer :rolleyes:
     
  14. #14 Schorsch, 29.12.2011
    Schorsch

    Schorsch

    Dabei seit:
    31.07.2003
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    78
    Auto:
    GLK - aka Bergepanzer, komforbefreite Zone. Alles unnötiger Schnickschnack, aber wenigstens ein bissi Leisung. Mehr geht immer.
    Verbrauch:
    ohne jetzt den Griffel zu sehr zu spitzen, aber ich hab da aus 10 Jahren E-Kombi-Erfahrung einen ungefähren Richtwert. Alles in allem, also mit Steuer, Sprit, Wartung undundund bin ich bei einem E mit rund 1000 Euro im Monat dabei. Lassen wir es bei einem C etwas weniger sein. Und bevor ich gevierteilt werde: Diese 1000 Euro rechnen sich ganz einfach, alle Kosten, Anzahlunng, Raten, Inspektionen, Tanken, Steuer, Versicherung, Verschleiß und was weiß ich sonst noch was über 4 Jahre zusammengerechnet und dann durch 48 geteilt. Dabei fällt es nichtmals wirklich ins Gewicht, ob ich 10, 20 oder 25TKM inm Jahr fahre. Ich persönlich bin der Meinung: laß es. Zieh dir wegen sonder Scheißkarre, die du anscheinend nicht wirklich brauchst (aber willst :-) das macht die Sache ja so kompliziert) nicht den Hals zu. 3100 Euro. 800 Euro Auto, 600 Euro Miete, 100 Euro Telefon, 300 Euro Altersvorsorge (o.ä). Das allein sind schon 1800 Euro. Und von Leben, Urlaub und so haben wir dann noch nicht gesprochen....
     
  15. #15 stud_rer_nat, 29.12.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.307
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Meine altmodische, bescheidene Meinung: wenn ich 8.000€ habe, kaufe ich mir ein Auto für 8.000€ oder spare noch ein bißchen bis ich mir was Teureres leisten kann.
    Das Fahren eines alten Corsa soll nicht viel teurer sein als mit einem fast neuen Benz? =)
    Du vergißt die größte Kostenposition, die Du auch beim Leasing, Finanzierung, etc. voll trägst: den Wertverlust. In den ersten 3-4 Jahren verliert der Wagen ca. 50% seines Neuwertes (Du kannst also gut - 4-5.000 € jährlich in Deine Kalkulation mit aufnehmen). Wenn man sich sowas antun kann bzw. will, sollte man, meiner Meinung nach, nutzlos Geld auf dem Konto rumliegen haben oder bekommt die Karre als Firmenwagen. Spitz auf Knopf kalkulieren nur das der Nachbar neidisch ist (in einem Jahr ist er das dann auch nicht mehr - ist ja "nur" eine C-Klasse)? Wäre nicht mein Ding.
    Die Wartungskosten sind auch nicht zu verachten. Ich denke so mit 500-1000€ sollte man vorsichtshalber schon kalkulieren. Und das jedes Jahr, weil Daimler die Wartungsintervalle vor ein paar Jahren auf 1 Jahr verkürzt hat.

    @ToWa: Wir haben einige Benz in der Familie. Gerade die neueren Baureihen verschlingen deutlich mehr an Wartungskosten als ein alter Panda. Vielleicht hattest Du ja bisher Glück, aber realistisch ist Deine Einschätzung nicht.
     
    mrbraindeath gefällt das.
  16. #16 BlindxDeath, 29.12.2011
    BlindxDeath

    BlindxDeath

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    262
    Auto:
    BMW e36 328i Touring, Mazda MX5 NA 1.6 Liter
    Ist der Corsa denn auch auf Pump?

    Hast du denn überhaupt genügend Geld am Ende des Monats über?
    Man sollte auch noch ca. 2-3 Monatsgehälter auf der hohen Kante haben...
     
  17. #17 conny-r, 29.12.2011
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.381
    Zustimmungen:
    822
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    .
    Hallo Jupp,

    Du sprichst mir aus der Seele.

    Einfach mal darüber nachdenken ob es das Buckeln für ne Karre wert ist. :rolleyes:
     
    E.D. gefällt das.
  18. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    ich glaube das gehört hier nicht ins forum, denn es geht hier keinen was an und wird nur die wenigsten interessieren :]


    noch was zu den kosten:

    die wartungs- und reparaturkosten sind bei mercedes in schnitt nach meinem empfinden "hoch". wenn ich sehe was unser 9 jahre alte zafira (2.2 liter 150 ps) bisher an problemen hatte, dann kann man darüber nur froh sein, nämlich kein einziges! daher gab es auch noch keine hohen kosten, es ist auch eine super opel-werkstatt (familiär, ehrlich, günstig).
    wenn ich dann unsere sternen- und smartfahrzeuge im geschäft die rechnungen anschaue, dann wird mir regelmäßig schlecht, um es mal hart auszudrücken :rolleyes: der letzte große kundendienst inkl. tüv, hu&au vom zafira war diesen dezember, alles zusammen 350 euro, der bisher höchste betrag den wir nach einem werkstattaufenthalt zahlen mussten. dazu kommen noch immer irgendwelche problemchen, die auch schnell sehr teuer werden können!
     
  19. #19 Fliegzeugerin, 29.12.2011
    Fliegzeugerin

    Fliegzeugerin

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    71
    Auto:
    E350T CDI BE
    Neuwagen würde ich niemals kaufen. Wir suchen einfach so lange, bis wir das gefunden haben, was wir möchten. Sicherlich wird man hier und da Komprimsse eingehen müssen.

    2-4 Jahre alt ist eigentlich das beste Alter für einen Gebrauchten und vor allem bezahlbar, so unsere Meinung.
     
  20. #20 El Ninjo, 29.12.2011
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Ob das ganze für dich finanzierbar ist musst du am Ende selbst entscheiden.

    Deswegen würde ich dir empfehlen das ganze mal bei einem Mercedes-Händler in deiner Nähe durchrechnen zu lassen.

    Dieser kann dir eine ganze Anzahl von Möglichkeiten vorschlagen und errechnen und dies mit relativ genauen Werten die du hier wohl nicht bekommen wirst.

    In der Regel kann dir dieser auch ein Angebot zur Versicherung machen welches du anschließend mit einem deines jetzigen Versicherungsanbieters vergleichen kannst.

    Was die Wartungskosten anbetrifft könntest du dich auch gleich bei deinem Händler vor Ort schlau machen denn diese variieren zum Teil von Anbieter zu Anbieter auch ein Stück weit.

    Auch sind die Kosten für einen Services nicht jedes Jahr gleich hoch da es eben immer darauf ankommt welche Arbeiten durchgeführt werden müssen. So kann es sein das du vielleicht in einem Jahr mit um die 200 Talern davonkommst aber im nächsten dann vielleicht 300 Taler oder sogar das doppelte fällig werden.

    :wink:
     
Thema:

Finanzierbarkeit Mercedes

Die Seite wird geladen...

Finanzierbarkeit Mercedes - Ähnliche Themen

  1. Mercedes Vertragswerkstatt Stuttgart

    Mercedes Vertragswerkstatt Stuttgart: Hallo zusammen, ich suche eine faire, kundenorientierte Vertragswerkstatt in Stuttgart (auch: Böblingen, Sindelfingen, Esslingen, Ludwigsburg)....
  2. Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv

    Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv: Hallo liebe Helfer, ich habe eine Frage zu dem MBUX-System meines neuen B 200. Auf dem Fahrerdisplay, zwischen dem Tacho und dem Drehzahlmesser...
  3. W205 Mercedes connect me Digitaler Fahrzeugschlüssel

    W205 Mercedes connect me Digitaler Fahrzeugschlüssel: Hallo liebe Forumsmitglieder, in der Hoffnung, dass jemand ein ähnliches Problem hat, schildere ich mal, welches Problem ich habe. Auto: -...
  4. Mercedes Benz c200 cdi 2010

    Mercedes Benz c200 cdi 2010: Hy kann mir jemand etwas über diese Auto sagen. Ob die Ps Anzahl ausreicht zum fahren. Umd so ob es pribleme macht Mfg Fabian
  5. Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung

    Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung: sehr geehrte SL gemeinde SL 350 Bj 2006 272 PS als ich das Fahrzeug aufschließen wollte Funkfern was nach 10 sek. auf ging blinkten nur die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden