Frage zum Verh?ltnis von Alufelge und Reifen (Bzgl. Abrollumfang)

Diskutiere Frage zum Verh?ltnis von Alufelge und Reifen (Bzgl. Abrollumfang) im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hi, ich habe schon öfter gelesen, dass größere (nicht breitere) Alus Leistung schlucken würden, auch wenn der Abrollumfang gleich bleibt. Ich...

  1. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    ich habe schon öfter gelesen, dass größere (nicht breitere) Alus Leistung schlucken würden, auch wenn der Abrollumfang gleich bleibt. Ich würde gerne wissen, ob daran etwas wahres ist und wie das Verhältnis von Reifen zu Alufelge die Fahreigenschaften verändert.

    MfG
    Olli
     
  2. #2 Ghostrider, 03.10.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Der Abrollumfang bleibt gleich und er wird dann langsamer ? Habe ich das richtig verstanden ?

    Kann nicht sein. Wenn der Abrollumfang gleich bleibt, bleibt auch die Leistung und die Geschwindigkeit gleich.
     
  3. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hm, meine ich ja auch, aber ich habe schon öfter gelesen, dass 15er mit 205/55 bessere V-Max und Beschleunigung als 205/50/16 bewirken würden. Warum ist mir ein Rätsel, aber ich bin davon ausgegangen, dass jemand sowas nicht ganz grundlos schreiben würde.

    Ist die Kurvenstabilität mit einem besseren Verhältnis in Richtung der Alufelge eigentlich besser, weil weniger bewegliche Masse (also Gummi) vorhanden ist?

    MfG
    Olli
     
  4. #4 Ghostrider, 03.10.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Definitiv.
    Durch das fehlende "walken" des Reifens ist er stabiler in Kurven. "Walken" ist so etwas wie "pumpen".
     
  5. #5 Hubernatz, 03.10.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Grosse Felgen kosten definitiv Leistung, wollte das selbst erst nicht glauben, aber mit den 18ern ist meiner defintiv träger als mit den 16ern.

    Liegt wohl irgendwie an der Masse, die bewegt werden muss. Grosse Alufelgen sind ja in der Regel schwerer als kleinere.

    Extrem merk ich das von Sommer 225/40 ZR 18 und 245/35 ZR 18 auf meine Winterreifen mit 205ern auf 15 Zoll.

    Edit: Die Kurvenstabiltät nimmt zu, was aber eher an der meist breiteren Bereifung auf Alus liegt. Die Höhe des Gummis trägt zwar auch ihren Teil bei, aber den grössten Anteil hat die Breite.
     
  6. #6 Hagi_C200K, 03.10.2003
    Hagi_C200K

    Hagi_C200K

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    324
    Auto:
    BENZ-s205, MINI-r56,
    Kennzeichen:
    c r
    bw
    * * * * *
    c r
    bw
    * * * * *
    Das liegt ja dann aber wohl definitiv am Rollwiederstand, Deiner breiteren Reifen.

    Seine Frage war, nur die Felge wird Größer, das Reifenmass z.B. 205 bleibt gleich... und da sollte es eigentlich im Alltag nicht spürbar sein ob DU 205/15 oder 205/17 fährst ???

    Oder ? :wink:
     
  7. #7 Hubernatz, 03.10.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Ich hatte vorher 225/50 R 16 rundum, die Verbreiterung hinten auf 245er dürfte IMHO nichtso bemerkbar sein. Ich schieb das auf die grössere Masse der Felge die beschleuingt werden muss.
     
  8. #8 Goldfinger, 04.10.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

    darf man einem Super Moderator eigentlich widersprechen? :rolleyes:

    Das mit der größeren Masse stimmt aber wirklich. Selbst bei Reifenfabrikaten GLEICHER Dimension gibt es da deutliche Unterschiede. In der Dimension 205/55 R16 z. B. differiert das Gewicht von knapp 9 bis gut 10,5 kg pro Reifen. Bei den Felgen sieht es genauso aus.

    Rüstet man auf andere Räder um, kann das Gewicht pro Rad um bis zu drei kg höher sein (wenn mans ganz dumm erwischt)! In der gleichen Größe wohlgemerkt (bei größeren Dimensionen kann der Unterschied logischerweise noch größer sein). Drei kg mal vier Räder sind dann schon 12kg mehr Radmasse die beschleunigt u. natürlich auch abgebremst werden müssen. Im Kofferraum würde man diese 12kg natürlich nicht bemerken. An den Rädern dagegen sehr wohl!

    Dann, kann der andere Reifen gleicher Dimension auch noch einen höheren Rollwiderstand haben. Und wenns „ganz dick“ kommt, haben die anderen Felgen auch noch eine geringere ET, wodurch die Räder weiter nach außen wandern u. sich dann auch noch der Luftwiderstand erhöht.

    Wie man sieht, kann sich das ganz schön summieren, selbst bei gleicher Reifenbreite (wenn mans wie schon gesagt ganz "dumm" erwischt) . Und das macht sich dann natürlich auch entsprechend beim Fahren bemerkbar!

    Ich bin deshalb schon lange dafür, dass die Hersteller das Gewicht ihrer Felgen u. Reifen mit angeben sollten. Und bei den Reifen noch zusätzlich den Rollwiderstand. Denn, wer nimmt denn schon eine Waage zum Felgen und/oder Reifen kaufen mit?! :rolleyes:

    Der Abrollumfang würde natürlich nur dann eine Rolle spielen, wenn sich dieser durch die Umrüstung verändert, da sich dadurch die Übersetzung entsprechend verändern würde. 205/55 R15 haben aber ziemlich genau den gleichen Umfang wie 205/50 R16.

    Der Unterschied, ob die jeweilgen Reifen noch ihr volles Profil haben, oder schon fast abgefahren sind, ist da jedenfalls größer. Selbst 0,2 bar Unterschied beim Luftdruck würden den Rollumfang stärker beeinflussen. ALLEINE daran, ob man 205/55 R15 oder 205/50 R16 drauf hat, kann es deshalb nicht liegen, wenn das Auto anschließend schlechter oder besser geht!

    Grüße

    P. S. Was die Fahrdynamik betrifft, so wird diese mit niedrigerem Querschnitt logischerweise direkter, da sich mit kleinerem Querschnitt die Schräglaufwinkel verringern u. sich der Reifen auch insges. weniger auf der Felge bewegt (auch bei gleicher Reifenbreite). Aber meistens wirkt sich das konkrete Reifenfabrikat oder auch die Felgenbreite, u. sogar 0,3 bar mehr oder weniger Luftdruck MEHR aus, als ob lediglich 205/55 oder 205/50. Ob 205/55 R15 oder 205/45 R17 würde sich dagegen schon mehr bemerkbar machen!
     
  9. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi Goldfinger,

    danke für die detailierte Antwort, damit hast Du meine Fragen alle geklärt :]

    Bis auf eine Kleinigkeit, wie stark ist der Unterschied bei dem Gewicht der Reifen zu spüren?

    MfG
    Olli
     
  10. #10 Goldfinger, 04.10.2003
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Das hängt natürlich davon ab, wie groß der Gewichtsunterschied ist. Und logischerweise auch vom Fahrzeug!

    Auf einem "alten" C180 mit 122 PS würde sich ein Mehrgewicht von zwei oder gar drei kg pro Rad deutlich bemerkbar machen. Das Auto würde merklich schlechter Beschleunigen u. deutlich länger brauchen, bis man die Höchstgeschwindigkeit erreicht (man würde denken, dass man gegenüber vorher mit etwas angezogener Handbremse unterwegs ist). Auch der Spritverbrauch würde sich dadurch erhöhen!

    Auf einem "Monster" wie einem AMG E55 würde man diesen Gewichtsunterschied dagegen praktisch gar nicht bemerken. Allenfalls beim Federungskomfort vielleicht, und zwar in dem Sinn, dass es beim Überfahren von kurzen Unebenheiten (wie Fugen oder Kanaldeckeln) etwas stärker rumpelt!

    Grüße
     
  11. #11 Hubernatz, 04.10.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    @Goldfinger: Grad eben weollte ich genau das gleiche schreiben ;) :D

    Das mit der schlechteren Beschleunigung wollte ich selbst nie glauben und hab das immer als Märchen der 316i-Fahrer abgetan. Klar, ohne Motor kommt man halt nicht voran, aber daß man das auch mit 200 PS merkt...

    Drum versteh ich die Jungs in ihren Kisten nicht. Eh schon kaum ein Vorankommen mit den kleinen Motoren und dann noch die fetten 10-Zoll breiten 18er drauf... :rolleyes:
     
  12. #12 Hubernatz, 05.10.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
Thema:

Frage zum Verh?ltnis von Alufelge und Reifen (Bzgl. Abrollumfang)

Die Seite wird geladen...

Frage zum Verh?ltnis von Alufelge und Reifen (Bzgl. Abrollumfang) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Steuerkette Kosten

    Frage zu Steuerkette Kosten: Liebe MB Freunde, falls meine Steuerkette mal Probleme macht welche Kosten in einer freien Werkstatt kommen da auf mich zu? Bei MB ca 4000 Euro...
  2. Viano w639 ENR Frage

    Viano w639 ENR Frage: Servus miteinander Wollte mich mal kurz vorstellen da ich neu bei euch hier im forum bin. Ich heiße Marcel bin 30 Jahre alt und von Beruf...
  3. Frage zu Radio Sendern

    Frage zu Radio Sendern: Hallo, ich habe ein CLA 180 Baujahr 2020 und wohne in Niedersachsen und möchte gerne den Sender Bonn / Rhein-Sieg in NRW empfangen. Ist es...
  4. Frage zum Panoramadach

    Frage zum Panoramadach: Ich sach mal hallo. Bin flammneu. Fahre ein iridium-silbernes W203 Sportcoupe von Bj. 2006. 112tkm gelaufen, rostfrei und fast problemfreies...
  5. R129 Zentralverriegelung Frage

    Zentralverriegelung Frage: Hallo zusammen, es geht um einen SL 300, W129, BJ 1982. Batterie war dauernd leer und wir stellten fest, dass im Ruhezustand immer Pumpe der ZV...