CL203 Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?

Diskutiere Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab? im Sportcoupé (CL203 + CLC) Forum im Bereich C-Klasse; Seid gegrüßt liebes Forum! Ich habe letztes Jahr an meinem Sportcoupé (Details siehe Signatur) angefangen die Steuerkette zu wechseln. Dabei sind...

  1. #1 Nickson, 09.07.2019
    Nickson

    Nickson

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C200 Kompressor
    Seid gegrüßt liebes Forum!

    Ich habe letztes Jahr an meinem Sportcoupé (Details siehe Signatur)
    angefangen die Steuerkette zu wechseln.
    Dabei sind mir die 2 Plättchen vom Kettenglied beim auftrennen der alten Kette, beim wegnehmen des Lappens in den Motorschacht gefallen. :wand
    Ja ich weiß sehr dumm und sehr sehr sehr ärgerlich! :motz:
    Aber es ist nunmal leider passiert. Jetzt gilt es die Sache wieder in Ordnung zu bekommen.
    Eins konnte ich Tage später mit einem Magnetstab angeln. :rolleyes:
    Das zweite ist bis heute noch da drin da ich kurze Zeit später ins Ausland bin für eine längere Zeit.

    Jetzt bin ich zurück und würde meinen lieben Benz gerne wieder gangbar machen.
    Das unvollendete Werk beenden.

    Ich habe damals unteranderem versucht mit sehr starken Magneten das Ding richtung Öl-Ablassschraube zu befördern aber die Wanne hat nicht gerade die beste Form dafür.

    Die einzigste Idee die ich noch hätte wäre die Wanne ab zu machen.
    Da muss die Querverstrebung ab, richtig? Was noch? Wie gehe ich da vor um die zu demontieren?
    Hat jemand eventuell noch andere Ideen oder Vorschläge die zum Erfolg führen könnten?

    Erst wenn ich das Teil hab mach ich weiter mit der neuen Kette.
    Dazu habe ich dann auch noch fragen bzw. Probleme die es zu lösen gibt.
    Aber erstmal muss das Ding raus sonst hat das ja alles keinen Sinn.

    Freu mich schon auf´s Schrauben und eure Mithilfe dabei :)
     
  2. #2 jpebert, 09.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Möchtest Du das nicht noch mal mit einem anderen Magneten probieren? Ölwanne ab & anbauen ist immer ein Riesenakt. Am besten nimmt man den Motor raus dazu, weil neben dem Abbau steht ja auch wieder Anbau mit sauber verkleben an. Das Ding muss auf jeden Fall raus. Sonst sind KW Lagerschäden wegen der Späne nach dem Zermahlen fast sicher.

    Bei MB muss meistens nur der Motor angehoben werden, dann kann man die Ölwanne herausnehmen. Für den M271 müsste ich allerdings nachschauen, um es genau sagen zu können. FIN oder exakte Motornummer notwendig.
     
  3. #3 Nickson, 09.07.2019
    Nickson

    Nickson

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C200 Kompressor
    An was für einen Magneten denkst du da?

    Ich hab in meiner Garage leider nicht die Mittel um den Motor raus zu holen...
     
  4. #4 playaboy, 09.07.2019
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    108
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Ich würde da einfach ne Ölablassschraube mit Magnet rein machen. Der Motor kann es ja nicht ansaugen weil die ölpumpe nen sieb drin hat. Wahrscheinlich hängt es dann beim nächsten ölwechsel an dem Magnet.
     
  5. #5 jpebert, 09.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Weiß nicht, das kann gut sein, muss aber nicht. Das sollte man eigentlich nicht probieren, aber muss jeder selbst wissen.

    @Nickson Ich schaue nach, wie man bei Deinem Motor die Ölwanne nach Vorschrift abbaut. Aber wenn ich mir es recht überlege, reicht es nicht auch den Steuergehäusedeckel abzunehmen (oder muss dazu auch die Ölwanne ab)?

    Besorge Dir einen oder verschiedene kleine Magneten an flexiblen biegbaren Stab und stocher ausgiebig durch alle Öffnungen (Kettenspanner ...). Sollte sich doch finden lassen, das Teil. Zuvor lohnt sich auch eine Inspektion mit dem Endoskop. Wenn man einen Plan hat, wo das Teil liegt wird es einfacher.
     
  6. #6 jpebert, 09.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Naja, und landet das Ding im Ölsieb von der Pumpe und kommt noch ein wenig anderer grober Dreck dazu, dann stimmt der Öldruck nicht mehr. Neben verschiedenen Steuerungsproblemen, kann das auch einen kapitalen Motorschaden verursachen.

    Magnetheber mit schmalem Kopf funktionieren sehr gut, aber hast Du wahrscheinlich schon probiert?! Die hier z.B. und hier sind meine Favoriten vom Typ her.
     
  7. #7 Nickson, 09.07.2019
    Nickson

    Nickson

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C200 Kompressor
    Das wäre meine aller letzte Option, nachdem ich wirklich alles probiert habe. Ist halt schon ein Risiko das Teil drin zu lassen.
    Weiß ja nicht ob es irgendwo zwischen den Zahnrädern der unteren Steuerkette hängt oder sonst wo...

    @jpebert
    Ich bin mir nicht sicher aber ich meine den kann man ohne dass man die Wanne ab macht demontieren.
    Wäre auf jeden Fall eine Überlegung um mehr Licht und Sicht in das ganze zu bekommen.
    Da wäre eine Anleitung natürlich super und für die Demontage der Ölwanne natürlich auch!
    Ja genau, ich hab fast ziemlich den gleichen Magnetstab, mit dem hab ich das erste Teil geangelt.
    Das mit dem Öldruck wäre dann ziemlich blöd, deshalb will ich das Ding schon raus haben,
    dann bin ich auf der sicheren Seite.

    Danke für die Antworten und Hilfe bisher,
    ich hau mich mal aufs Ohr...
     
Thema:

Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?

Die Seite wird geladen...

Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab? - Ähnliche Themen

  1. Airmatic Probleme Auto sackt ab oder bockt sich hoch

    Airmatic Probleme Auto sackt ab oder bockt sich hoch: Guten Tag! Ich besitze einen S 500 w220 aus 2002. Seit dem Einbau einer neuen Federung VR spinnt die Airmatic total. Wenn der Wagen parkt bockt er...
  2. M272 350 CGI Öl wird nicht warm

    M272 350 CGI Öl wird nicht warm: Servus, bei meiner E Klasse wird das Kühlwasser und Motoröl sehr spät warm ca 30-35KM Fahrtzeit. Aber sobald ich das Auto im Stand laufen lasse...
  3. Motor om 364 a (711d) stirbt nach Sartvorgang ab

    Motor om 364 a (711d) stirbt nach Sartvorgang ab: Hallo zusammen, bin neu hier und hab kein vergleichbares Thema gefunden.... Mein Dicker sprang auf einmal nicht mehr an, Schlüssel rum,...
  4. Abgase riechen nach verbranntem Öl

    Abgase riechen nach verbranntem Öl: Hallo bin neu hier, wer kan mir helfen. Habe meinen 190 1,8E 230 000km ca gelaufen. Vor ca. 3 Jahren stillgelegt. Aufgrund von...
  5. Die EU will nur unser Bestes... Tempobremse verpflichtend ab 2022

    Die EU will nur unser Bestes... Tempobremse verpflichtend ab 2022: Herrlich diese EU.. will nur unser Bestes. Uns das Autofahren möglichst vergällen. Und die etablierten Politikdödel winken alles durch......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden