Führungsachse hinten - warum?

Diskutiere Führungsachse hinten - warum? im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo! Nach Fahrsicherheitstrainings und vielen gut gemeinten Ratschlägen weiß ich, dass die Heckachse am Auto die Führungsachse ist und deswegen...

  1. #1 Brettfahrer, 25.10.2009
    Brettfahrer

    Brettfahrer

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    W176 A 250 Sport
    Verbrauch:
    Hallo!

    Nach Fahrsicherheitstrainings und vielen gut gemeinten Ratschlägen weiß ich, dass die Heckachse am Auto die Führungsachse ist und deswegen neue Reifen nach Möglichkeit hinten zu montieren sind.

    Aber warum ist hinten die Führungsachse? Ich kann mir das nicht erklären...


    Halte mich für einigermaßen versiert in Physik, aber ich kommt partout nicht drauf - und das Suchen hat mich auch noch nicht weitergebracht. Vielleicht kann mir ja jmd helfen und mir das erklären :)
     
  2. #2 teddy7500, 25.10.2009
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Also ich habe das mal so gelernt, das die lenkbare Achse wichtiger ist.
    Sprich bessere Refein nach vorne, um die Lenkbarkeit bei Gefahrsituationen zu erhalten.
     
  3. #3 ->Tobi<-, 25.10.2009
    ->Tobi<-

    ->Tobi<-

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes C-Klasse S204 Avandgarde
    Und ich bin der Meinung auf ein Auto gehören rund rum gute reifen drauf weil sie die einziege Ferbindung zu straße herstellen. Deswegen kommt bei mir für den nächsten Sommer rundrum ein neuer Satz reifen her der dann alle 5 tsd km von vorn nach hinen gewechselt wird damit die Reifen wieder schön alle gleichmässig abgefahren sind.

    Lieber Gruß Tobias
     
  4. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Und ich bin der Meinung "Tobi" das du das Thema verfehlt hast....es geht nicht um die Qualität der Reifen sondern um die Frage welche Achse den Wagen führt, ihm Stabilität gibt.

    Kannst du das beantworten?
     
  5. #5 El Ninjo, 25.10.2009
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Entscheidend für die Richtungsstabilität des Fahrzeugs, sowohl in Kurven, wie auch bei Geradeausfahrt sind die Seitenführungskräfte der Hinterachse. Blockierende Räder bei einer Bremsung oder
    Überschreitung der Haftreibung zwischen Reifen und Fahrbahn ("zu schnell in der Kurve") können abrupt zu einem nicht mehr
    kontrollierbaren Fahrverhalten führen (Fahrzeugheck bricht aus, Übergang zum Schleudern). Diese Seitenführungskräfte fallen bei unzureichender Profiltiefe besonders stark und dann schlagartig ab.
    Ein Fahrzeug, welches über die Vorderräder zum Kurven-Außenrand schiebt ("Untersteuern") kann problematisch sein.



    Mehr als problematisch ist es aber, ein ausbrechendes Fahrzeugheck ("Übersteuern"), in solchen kritischen Fahrsituationen durch Gegenlenken wieder auf den gewünschten Kurs zu bringen

    :wink:
     
  6. #6 teddy7500, 25.10.2009
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Alles richtig, aber ein Fahrzeug mit ausbrechendem Heck ist einfacher einzufangen, als wenn er vorne ausbricht, denn dann ist das Fahrzeug nicht mehr lenkbar. ;)
     
  7. #7 El Ninjo, 25.10.2009
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Muss ehrlich sagen so was noch nicht erlebt zu haben :( und ich mir auch nicht vorstellen kann wie ein Fahrzeug vorne ausbrechen kann :rolleyes: oder dadurch ins schleudern kommen kann. Ein schieben über die Vorderachse nach außen ist mir sehr wohl bekannt :] allerdings ist dies im Vergleich zu einem plötzlich ausbrechenden Heck meiner Meinung nach selbst für ungeübte Fahrer leicht zu korrigieren. :]

    :wink:
     
  8. #8 teddy7500, 25.10.2009
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Passiert sehr selten, das ist schon richtig. Nur wenn es vorne einmal rutscht, ist es meist vorbei, weil es dann nur noch geradeaus geht, und nicht mehr in irgendeine gewünschte Richtung.
    Das es hinten deutlich schneller ausbricht ist klar, aber das kann ein geübter Fahrer in zusammenspiel mit ESP meist ausgleichen.
     
  9. #9 Lebenstaenzer, 25.10.2009
    Lebenstaenzer

    Lebenstaenzer

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLC 200 K
    Die Antwort war ziemlich falsch. :) Wenn Dir vorne der Reifen platzt, hast Du noch eine Chance und das Fahrzeug ist noch lenkbar. Selbst erlebt. Wenn hinten der Reifen platzt, hast Du kaum noch eine Chance. Der Wagen wird unkontrollolierbar und vob man Ihn noch einfangen kann, kann ich Dir nicht sagen. Vermutung: Mit Heckantrieb ist das vielleicht noch eher möglich sein, wegen dem Schub nach vorne.
    Warum das so ist, kann ich aber nicht sagen. :(
     
  10. #10 teddy7500, 25.10.2009
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Na das halte ich für ein Gerücht.
    Ich habe noch keinen LKW mit einem Geplatzten Vorderreifen gesehen, der da nicht einen Unfall hatte. Wenn ihm das hinten passiert, dann rutscht es ein wenig und das wars.
    Ich habe damit keine eigenerfahrung, aber ich denke da liegst Du leider total falsch.
    Das es Dich da nicht erwischt hat, würde ich eher als Glück bezeichnen.
     
  11. #11 Lebenstaenzer, 25.10.2009
    Lebenstaenzer

    Lebenstaenzer

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLC 200 K
    Danke. Da hatte ich auch wirklich Glück. Der Vergleich mit dem LKW hinkt da etwas, besonders da die meist hinten Zwillingsbereifung haben, aber ich glaube halt auch aus diesem Grund, damit ein Reifen noch die Spur hält.
    Mich haben der ADAC Mensch und die Werkstatt dann hinterher aufgeklärt und gemeint das ich dieses Glück halt hatte, weil es das Vorderrad und nicht das Hinterrad war.
     
  12. #12 teddy7500, 25.10.2009
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Hmm ja das stimmt.

    Am besten ist nantürlich wenn gar kein Reifen platzt. :D

    Aber interessieren würde es mich schon, ob es dann hinten oder vorne schlimmer ist.
     
  13. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.417
    Zustimmungen:
    925
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Kann ich so nicht bestätigen.
    Mir ist vorne lks. ein Reifen bei ca. 70 kmh geplatzt. Der Wagen zog über die Gegenfahrbahn, zum Stehen kam ich in einer abgemauerten Streugut Box neben dem Standstreifen.
    Das Lenkrad konnte ich gerade noch festhalten, gegenlenken war nicht machbar.
    Ich hatte Glück im Unglück, denn zu dem Zeitpunkt kam kein Gegenverkehr.
     
  14. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Und warum ist jetzt die HA die Führungsachse? DIe Frage wurde nach wie vor nicht beantwortet!
     
  15. E.D.

    E.D. Guest

    Mit der Vorderachse wird die Richtung bestimmt in die ein zweispuriges Fahrzeug fahren soll. Der Nachlauf, also die Hinterachse, gibt dem Fahrzeug die Stabilität und führt damit auch das Fahrzeug - je länger der Radstand, also je weiter beide Achsen auseinander sind, umso in sich stabilier und ruhiger läuft das Fahrzeug geradeaus. Bei Kurven gibt, wie schon gesagt, die Vorderachse die Richtung vor. Nun reicht es ja nicht, wenn man vorn die Räder einschlägt um, um die Kurve zu kommen. Es braucht die Hinterachse die das Fahrzeug stabilisiert und dadurch auch um die Kurve führt.

    Das Fahrzeug, insbesondere das Heck, "stützt" sich dabei quasi an der Hinterachse, am Kurvenäußeren Rad ab, da ja sonst das Fahrzeug instabil wird und aus der Fahrspur gerät. Kurz gesagt, durch die Hinterachse gewinnt das Fahrzeug an Stabilität und dadurch die die Hinterachse die Führungsachse.

    [​IMG][​IMG]
     
  16. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.574
    Zustimmungen:
    3.389
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ausschlaggebend ist letztendlich, dass man auf die VA direkten Einfluss hat, auf die HA nur indirekt mit Verzögerung aufgrund der Eigendynamik des Fahrzeugs. Die VA steuert, die HA führt/stabilisiert.
    Daher wird auch oft auf der HA breitere Bereifung gefahren, da diese bessere Seitenführungseigenschaften aufweisst und daher der Wagen tendentiell mehr zum untersteuern neigt im Grenzbereich, während die HA noch stabil läuft.
    Die besseren Reifen/Räder gehören nach hinten.. völlig korrekt. Auch wenns zumindest auf einem Fronttriebler aus Sicht des Verschleißes kontraproduktiv ist;)
     
  17. #17 Colisa Lalia, 26.10.2009
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Vor Jahren hat eine Auto Zeitschrift mal Tests mit platzenden Reifen durchgeführt. Bei gleicher Geschwindigkeit und Kurve, wurden jeweils Vorder- und Hinterreifen planmäßig zerstört. Das Ergebnis war eindeutig. Bei platzendem Vorderreifen war die Situation beherrschbar, bei platzendem Hinterreifen nicht - und dies obwohl der Testfahrer ja genau wußte was kam.

    Hier noch einmal eine kurze physikalische Erklärung, warum z. B. das Blockieren der (Hinter)-Räder so gefährlich ist. Zwischen Reifen und Fahrbahn kann immer nur eine bestimmte Kraft übertragen werden.

    Diese kann sich z. B. halbe halbe auf Vortrieb(oder Bremsen) und Seitenführung aufteilen. Wird nun die komplette Kraft beim Bremsen aufgebraucht, was beim Blockieren der Fall ist, dann bleibt nichts mehr für die Seitenführung übrig und das Fahrzeug bricht aus.

    Gruß

    Colisa Lalia
     
  18. #18 Adem7679, 26.10.2009
    Adem7679

    Adem7679 Guest

    ..also mir wurde auch mal gesagt (Fahrsicherheitstraining ) das man wesentlich bessere Chancen hat einen Unfall zu übeleben wenn das Fahrzeug untersteuernd gegen einen Hindernis fährt als wenn das Heck ausbricht und man seitlich einschlägt..!!
    also ist immer zu vermeiden eine instabile Hinterachse zu bekommen..
     
  19. #19 El Ninjo, 26.10.2009
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Was ja auch schon dadurch vermieden werden soll indem das Bremsverhältnis nach vorne ausgerichtet ist nur als Beispiel VA 60% HA 40%. Auch bei einem Motorrad ist es nicht viel anders was die Verteilung der Bremskräfte betrifft. Die ich nenne es mal Hauptbremsleistung wird an VA ausgeführt weswegen bei einem Motorrad dort in den meisten Fällen ja sogar zwei große Bremsscheiben angebracht sind während hinten oft nur eine etwas kleinere ihre Arbeit verrichtet.


    :wink:
     
  20. #20 Samson01, 26.10.2009
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Dirk, wozu waren wir in Rheinberg beim FST? Wurde alles erklärt.
    Aber ich verzeihe, in jungen Jahren vergisst man schnell :D
     
Thema: Führungsachse hinten - warum?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. führungsachse auto

    ,
  2. warum ist die Hinterachse für die Fahrstabilität wichtiger als die Vorderachse?

    ,
  3. hinterachse führungsachse

    ,
  4. führungsachse,
  5. fuehrungsachse auto,
  6. hinterachse ist steuerungsachse
Die Seite wird geladen...

Führungsachse hinten - warum? - Ähnliche Themen

  1. Stoßdämpfer- u. Federntausch Karosserie hinten zu hoch und poltert

    Stoßdämpfer- u. Federntausch Karosserie hinten zu hoch und poltert: Hallo zusammen, es geht um meinen W211 (E240, BJ 04.2003, 308Km, keine Luftfederung). Vor 2 Jahren hatte ich (ja, entgegen jedweder...
  2. Dauerquietschen hinten beim Viano

    Dauerquietschen hinten beim Viano: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Vor ca. einem Jahr habe ich bei meinem 12 Jahre alten Viano hinten die Bremsen erneuern...
  3. Länge Bremsleitung hinten s202 t modell

    Länge Bremsleitung hinten s202 t modell: Hallo Kann mir jemand sagen wie lang die Bremsleitung hinten bei einem s202 t-modell bj. 11/98 ist? Lg
  4. Tür hinten rechts Kabelbruch / gelöst

    Tür hinten rechts Kabelbruch / gelöst: ....die Tür hinten wird immer von meinem Sohn verwendet. Ganz offensichtlich hat MB hier im Vergleich zu den Vordertüren schlechter konstruiert,...
  5. Suche Suche Schalter für Fensterheber links hinten - W204

    Suche Schalter für Fensterheber links hinten - W204: ..Hi ho, ich suche oben genannten Schalter, da meiner mechanisch etwas kaputt ist. Die suche im Internet ergab leider nicht das gewünschte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden