Gebrauchten S212 zum Pendeln 35-40.000/Jahr

Diskutiere Gebrauchten S212 zum Pendeln 35-40.000/Jahr im W212 / S212 Forum im Bereich E-Klasse; Hi, ich habe mich hier im Forum angemeldet und schon ein bisschen umher gestöbert, weil ich mir einen S212 kaufen möchte und da noch nicht so...

  1. #1 Mythilos, 01.08.2015
    Mythilos

    Mythilos

    Dabei seit:
    01.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C280 T
    Hi,

    ich habe mich hier im Forum angemeldet und schon ein bisschen umher gestöbert, weil ich mir einen S212 kaufen möchte und da noch nicht so richtig weiß ob ich mit meiner Einschätzung richtig liegen könnte.

    Mein aktuelles Fahrzeug ist schon etwas in die Jahre gekommen und verbraucht für die anstehende Pendlerei zur Arbeit zu viel Sprit. Abgesehen davon geht so langsam ein Teil nach dem anderen kaputt und muß erneuert werden. Da ich 4x die Woche eine Strecke von 2x 100km pendeln werde, möchte ich dies halbwegs entspannt tun aber auch gern mal 180..200km/h fahren. Der Großteil der Strecke ist Autobahn und Bundesstraße. Hinzu kommt, dass wir eine Familie sind, mit 2 kleinen Kindern und da durchaus mal ein großer Kofferraum benötigt wird.

    Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich einen junge Sterne 250er BlueTec, mit 9G-Automatik, Standheizung und klimatisierten Sitzen.
    Das "Problem" daran ist, dass es die 9G und BLueTec noch nicht lange gibt und derartige Fahrzeuge mein Geldbeutel nicht her gibt. Ich frage mich u.a. ob ich da nicht noch eine Weile warten sollte, oder ob es auch ein 220 ohne BlueTec mit der 7G tut. Und der Mehrpreis zum 250er BlueTec und 9G gar nicht mal so wirtschaftlich relevant ist. Jedoch weiß dann auch nicht wieviele km die dann auf der Uhr haben dürfen.

    Dies erstmal zur anfänglichen Einleitung. Ich denke alles weitere ergibt sich in der Diskussion.
     
  2. #2 Sir Drift-a-lot, 02.08.2015
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Dein Profil schreit schon E- Klasse. :)


    Ich würde mich nicht irre machen. Die 7G Tronic funktioniert gut und zuverlässig und ist durchaus noch auf Höhe der Zeit.
     
  3. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Hallo,
    ich kann Dein Anliegen voll und ganz verstehen. Meine Erfahrungen zum 250iger und 220iger erstrecken sich zwar nur auf (ausgedehnte) Mietwagenerlebnisse (>2.000km jeweils), daher mag der eine oder andere Alltagswagenfahren das anders sehen, aber vielleicht hilft Dir das trotzdem weiter.

    Vorweg: Der 220iger geht meiner Erfahrung nach voll durchbeschleunigt nicht signifikant schlechter als der 250iger.
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=XVifv3T9iUA[/video]

    Ursache hierfür dürfte sein, dass der 220iger seine 170 PS über ein breites Drehzahlband abgibt, während die Spitzenleistung des 250iger nur punktuell anliegt. Zudem streuen viele 250iger in die 19X PS Region. Das alles ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Der 250iger drückt bei niedrigen Drehzahlen -also im Alltagsrelevanten Bereich- schon deutlich besser. Er muss seltener zurückschalten und wirkt schlicht etwas gelassener. Dafür läuft er -subjektiv- etwas rauer?!?

    Beim Thema Kombi ergibt sich eine weitere Besonderheit: Hier ist der 220iger kürzer übersetzt als der 250iger. Wenn Du also ruhiges Reisen mit niedrigen Drehzahlen favorisierst -wie Dein Schielen auf die 9g-Tronic suggeriert- so ist der 250iger vorzugswürdig!
     
  4. #4 Mythilos, 02.08.2015
    Mythilos

    Mythilos

    Dabei seit:
    01.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C280 T
    Vielen Dank für Eure ersten Anmerkungen.

    Die Bundesstraßen die ich zu fahren habe ermöglichen eh kaum Überholmanöver und wenn dann doch, dann steht man gemeinsam an der nächsten Ampel. Beschleunigungsorgien sind also nicht notwendig. Tatsächlich ist es so, dass es mir am wichtigsten ist, entspannt über die Autobahn (zum Großteil freigegebene, 3 spurig und üblicher Weise nur sehr selten mal Stau) zu kommen.
    Also mit möglichst niedriger Drehzahl und geringem Verbrauch. 1L +/- im Jahr macht dann schon beinah 500€aus. Start Stop ist bei meinem Streckenprofil demnach auch nicht relevant, was auch den 300 Hybrid für mich aus meiner Sicht nicht sinnvoll erscheinen läßt.


    9G und BlueTec würde ich mir jetzt sehr teuer erkaufen müssen. Was den geringeren Verbrauch sicher nicht ansatzweise aufhebt, denn den Löwenanteil bei den Autokosten macht ja letztlich der Wertverlust und der ist bekannter Maßen in den ersten Jahren massiv. Viel wichtiger wäre es mir, dass eine Standheizung vorhanden ist.


    Was ich mich frage:
    - welches Baujahr und wieviele km das Auto haben darf
    - wann man ihn wieder verkaufen sollte
    - Stoff oder Leder, worauf sollte man da achten?
    - was ich noch nicht einschätzen kann ist, wie es sich mit den Serviceintervallen verhält

    Aktuell stetht bei den jungen Sternen aauch ein 300er BT drin, was natürlich auch fein klingt.


    https://emb-cda.mercedes-benz.com/content/germany/mpc/mpc_germany_website/de/home_mpc/passengercars/home/_used_cars/bfs_uci.https.html#modelBodyTuple=WDB02.0M_5&engineEngineCode=1&engineTransmission=A&totalPrice.max=35000&conditionFirstRegistrationDate.min=2012-08&conditionMileage.max=100000&freeText=Standheizung&start=0&id=-818629752



     
  5. #5 Sir Drift-a-lot, 02.08.2015
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Wann man kaufen und verkaufen soll ist eigentlich Geschmacksache. Viele kaufen auch Modelle um 200tkm und fahren damit noch gut. Mercedes sind eigentlich zu jedem Alter und Laufleistung vergleichsweise hoch im Kurs. Natürlich ist eine niedrige Laufleistung schnell weiter verkauft und es empfiehlt sich zwecks Verkauf auch nach wenig km zu suchen, wenn du selbst viele drauf fahren wirst.
    Wenn du ihn fahren willst, bis kein Rad mehr dreht, ist das eher weniger wichtig. Man kann es so pauschal nicht sagen. Wie lange willst du ihn denn fahren? 2, 3, 5, 10 Jahre?
    Bzgl Verkauf und Preis ist es immer ratsam auf gute Austattung zu achten. Schwarzes Leder, Navi und ein paar Spielereien kommt immer gut. Nackte Modelle verkaufen sich auch nur über niedrige Preise.
     
  6. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Für mich ist halt immer fraglich, ob dies wirklich zutreffend ist. Wer verkauft ein Fahrzeug bei 200.000km und hat zuvor alle nötigen Wartungsarbeiten durchführen lassen? Diese sind -aus eigener Erfahrung- doch beträchtlich. Um meinen S211 E500 damals im Neuwagenzustand zu erhalten waren sehr umfangreiche Investitionen nötig. AIRMATIC, ILS-Xenonscheinwerfer, Hinterachslager, Elektrohydraulische Steuereinheit, Schaltsaugrohr...um nur mal ein paar kostenintensive Schlagwörter zu nennen. Die meisten Fahrzeuge mit >200.000km, die ich gesehen habe, waren fahrende Scheiterhaufen im absoluten Wartungsstau. Fahrzeuge, die unter der Prämisse gefahren wurden Kosten zu sparen -was ja auch in Ordnung ist. Es widerspricht halt nur meiner Vorstellung einer Oberklasselimo.

    In meinem Bekanntenkreis ist ein E39 540i. Da wird mir immer vorgeschwärmt, wie billig der zu unterhalten ist. Kürzlich sah ich den auf einer Bühne von unten. Antriebsstrang ölfeucht. Reifen abgefahren. Hinterachslager ausgeschlagen. Bremsen krumm, Rost... u.v.m. Da wird -wenn richtig angestellt- aus billig schnell kostenintensiv (wobei das durchaus lohnen kann, bei so einem Fahrzeug.

    Ein anderer Bekannter hat einen W124 500E gekauft. Wenn man den richtig anpackt, fließen da >30.000 € rein, damit der eine Classic Data 3 bekommt...

    Kurzum: Für einen Fernpendler würde ich ein Fahrzeug um die 100.000km empfehlen. Beim S212 ein Fahrzeug, wo hinten neue Federn drin sind. Hinzu kommt, dass man bei 40.000km pro Jahr wirklich am Ball bleiben muss, damit man da fünf Jahre Spaß hat...
     
  7. #7 Sir Drift-a-lot, 02.08.2015
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Ja es kommt eben auf Haltedauer und Zweck an. Mein Schwiegervater hat sich auch günstig nen E220 geschossen mit 210tkm. Der ist jetzt auf gut 340tkm, hatte ca 1000€ Reparaturen in Eigenleistung und das wars Er läuft immernoch täglich seine 100km+, meist sogar mit Anhänger. Ist halt eher für den Selbstschrauber, der beim Kauf gut hingeschaut hat. Natürlich muss man sich was ordentliches suchen, weil viele ihre Autos mit 200tkm runter geritten haben. Die E Klasse ist aber bei guter Pflege und Langstrecke für 400tkm und mehr gut. Ab 200tkm wird er halt billig und wenn man nur ein paar Jahre viele km drauf prügeln will, halte Ich es für keine schlechte Lösung. Zumal sich bei Mercedes echt überdimensional viele mit vollem Scheckheft finden lassen, kann man schon was finden.

    Bei hoher Jahreslaufleistung über viele Jahre und Abhängigkeit von Werkstätten würde Ich auch bei 100tkm oder weniger ansetzen, dem Wiederverkauf zuliebe. Deshalb frage Ich auch nach der Haltedauer. Nach mehreren Jahren hat man mit 40tkm/Jahr doch schon einiges drauf geprügelt und das Auto nahezu wertlos gemacht. Daher ist die Überlegung schon mit höherer Laufleistung zu kaufen nicht so dumm bzgl Wertverlust, wenn man ihn zu Ende fährt. Ist halt echt Glaubenssache und Glückspiel.


    PS: Mein BMW ist 20 Jahre alt und technisch komplett neu gemacht. Viel fehlt nicht mehr zum Neuwagen. Ich weiß was da alles dran ist, worum man sich kümmern sollte/muss.
     
  8. #8 Mythilos, 02.08.2015
    Mythilos

    Mythilos

    Dabei seit:
    01.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C280 T
    ja, das ist wohl war, leider weiß man nicht was man bekommt. Insofern das Scheckheft Lückenlos ist und man den als jungen Stern bekommt, dann ist das sicher die wirtschaftlich vernünftigere Lösung für mich. 6000€ Wertverlust (ich weiß nicht wie realistisch dies bei den km/Jahr ist) sind dann 15Cent/km. Mit allen drum und dran ist man dann sicher schnell über den 30Cent/km.


    Dieser hier wäre dann wohl eher spartanisch ausgestattet, hätte aber ne Standheizung, jedoch keine klimatisierten Sitze und von dem Gedanken integrierter Kindersitze in der Rückbank kann ich mich dann wahrscheinlich verabschieden. Wobei ich jetzt auch nicht weiß, wie sich die Ledernachbildung ARTICO auf Dauer so schlägt und schwitzig ist:


    https://emb-cda.mercedes-benz.com/content/germany/mpc/mpc_germany_website/de/home_mpc/passengercars/home/_used_cars/bfs_uci.https.html#modelBodyTuple=WDB02.0M_5&engineEngineCode=1&engineTransmission=A&conditionFirstRegistrationDate.min=2012-03&sealOfQuality=S&totalPrice.max=28000&freeText=Standheizung&start=0&id=-1562466833




     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ich weiß, es fällt schwer, aber in aller erster Linie ist der Gasfuß bei deinem Streckenprofil für den Verbrauch verantwortlich. Ob du mit 180-200km/h fährst oder mit 130km/h ... da liegen locker 3l/100km dazwischen ... und natürlich 5 Minuten die gespart sind. Ob dir 5 Minuten einen Nettostundenlohn von rund 50€ wert sind ... deine Sache.

    Wenn es dann doch halbwegs auf das Geld ankommt, dann suche dir doch einfach einen typischen Leasingrückläufer. Rund drei Jahre alt, rund 100tkm auf der Uhr. Das ergibt im Normalfall eine schöne Kombination aus Wirtschaftlichkeit und keinem wirklich alten Auto. Zudem sind die Kisten auch praktisch immer durchgewartet.
     
  10. #10 Mythilos, 02.08.2015
    Mythilos

    Mythilos

    Dabei seit:
    01.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C280 T
    Das die Fahrweise den Verbrauch beeinflusst ist mir bewusst, nur gibt es eben auch Fahrzeuge die vermeintlich günstig im Verbrauch sind, dann aber bei zügiger Fahrweise schnell das Gegenteil sind.
    Meine Fahrweise ist schon eher "sparsam", im Sinne von Vorausschauen und entspannt. Wenns der Verkehr zulässt fahre ich aber auch gern schneller. Zeitdruck ansich habe ich beim Auto fahren grundsätzlich nie, das überlasse ich gern anderen.
     
  11. #11 Sir Drift-a-lot, 02.08.2015
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Das "nur auf dem Papier sparsam" hat man für gewöhnlich nur bei Turbobenzinern so extrem. Bei den Saugern und Dieseln bekommst du schon grob das was die Angabe ist.

    bzgl Verbauch kann Ich dir diese Seite hier ans Herz legen. Da kannst du raus finden was die Autos real brauchen, weil die Leute sogar ihr Fahrprofil angeben und es genug Leute sind um nen realen Schnitt zu bekommen.
    Spritverbrauch berechnen und Autokosten verwalten - Spritmonitor.de
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Und ich möchte dir nur bewusst machen, dass Tempo 180-200km/h fahren gegenüber Tempo 130km/h bei anvisiertem Fahrzeug ca. 3l/100km frisst.
    Andere nehmen gerne noch mehr.
    Mit sparsam fahren hat das leider am Ende aber nichts zu tun, auch wenn vorausschaund sicher das zweite Standbein ist und nicht unerheblich ist.

    Auf einer "leeren" AB kostet vor allem eines Sprit, schnell fahren.

    gruss
     
  13. #13 Mythilos, 04.08.2015
    Mythilos

    Mythilos

    Dabei seit:
    01.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C280 T
    Ich habe mal meine Strecke genaue Dokumentiert. Eine im Durchschnitt 30km/h höhere Geschwindigkeit auf der Autobahn resultiert in einer 6 Minuten früheren Ankunft.

    km/Baujahr:

    Ich würde schon ganz gern ein den S212 mit Facelift kaufen, heißt Baujahr vor Laufleistung, die ja durch die junge Sterne Garantie auch nochmal 2 Jahre relativiert wird und mit meiner voraussichtlichen Laufleistung sicher ein must have ist.

    Da ich mit den aktuellen Assistenzsystem nicht so bewandert bin, was würde aus Eurer Sicht sinnvoller Weise unbedingt on board sein müssen.

    Wie oben geschrieben lege ich aktuell nur Wert auf die Standheizung, Automatik und evtl. im Fond integr. Kindersitze. Bei den aktuellen Außentemperaturen erscheint mir die Sitzklimatisierung auch sehr praktisch.
     
  14. #14 derdietmar, 04.08.2015
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.717
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    meine Erfahrung mit dem V6-Diesel: Der BlueTEC verbrauchte bei geringerer Leistung mehr Diesel als der Motor ohne die zusätzliche Harnstoffeinspritzung. Daher würde ich an deiner Stelle nach einem Motor ohne BlueTEC suchen. Als Mopf gibt es davon allerdings nur wenige, denn einige Monate später wurden die Motoren umgestellt.

    Viele Grüße :wink:
     
  15. #15 Mythilos, 04.08.2015
    Mythilos

    Mythilos

    Dabei seit:
    01.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C280 T
    Ok, dann ist bei den BlueTec Modellen "nur" der CO2 Ausstoß reduziert und damit verbunden Euro6 erreicht.

    Danke für den Hinweis!
     
  16. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Der CO2 Ausstoß hängt nicht mit Euro6 zusammen, sondern mit dem Verbrauch.
    Selbst wenn der Bluetec sich minimal mehr gönnt, ich würde auf Euro 6 gehen. In Stuttgart wird aktuell heiß diskutiert, ab wann man was aussperrt an Fahrzeugen und da ist die Grenze Euro5/Euro6 eine durchaus entscheidende. Und wenn einer anfängt mit so etwas, dann ziehen andere auch gerne nach.

    gruss
     
  17. #17 Mythilos, 04.08.2015
    Mythilos

    Mythilos

    Dabei seit:
    01.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S202 C280 T
    Ja, das ist sicher richtig. Ich werde mich in 1 Woche mal vor Ort beraten lassen. Meine ursprüngliche Einstellung bezügl. BlueTec und 9G ist aber etwas relativiert worden. Letztlich muß man auch sehen, was auf dem Markt verfügbar ist, oder wie lange man darauf waten möchte.
     
  18. #18 conny-r, 07.08.2015
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.287
    Zustimmungen:
    796
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    .
    ... und da wird es bei Euro 3 die nächsten paar Jahre bleiben, denn diskutiert wird immer.

    ... und Danke Dietmar für den Tipp, es gibt immer wieder viel Mist. :rolleyes:
     
  19. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Sorry, aber die EU macht massiv Druck was Partikel und Stickoxide angeht. Das zu ignorieren, wäre reichlich dumm.
    Das Problem dahinter ist aus meiner Sicht, die gegebenen Grenzwerte sind einfach nicht zu realisieren. Der Autoverkehr und speziell die Diesel sind aber der Buhmann. Sprich Aktionismus wird an den Tag gelegt werden, so wie bei den Umweltzonen. Die haben auch nicht geholfen, aber viele Menschen quasi enteignet. Nun zu glauben, dass die Politik nicht wieder so einen Schritt gehen wird (denn das ist die mit Abstand billigste Maßnahme für den Staat), ist einfach nur naiv!

    Und wenn dann was kommt, dann richtig.

    gruss
     
  20. #20 conny-r, 08.08.2015
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.287
    Zustimmungen:
    796
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Es würde mehrere 100tsd treffen wenn 5 gefordert würde, geht gar nicht.
     
Thema: Gebrauchten S212 zum Pendeln 35-40.000/Jahr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w211 pendler

    ,
  2. pendeln w211 220 cdi

Die Seite wird geladen...

Gebrauchten S212 zum Pendeln 35-40.000/Jahr - Ähnliche Themen

  1. Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch

    Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch: Halli Hallo, wer Lust hat, vom 28. Sept. bis 29. Sept. findet das Internationale Oldtimer- und Veritas Treffen beim Oldtimer Museum Meßkirch...
  2. Audio 50 APS 50 gebraucht kaufen und ersetzen

    Audio 50 APS 50 gebraucht kaufen und ersetzen: Hallo, vielleicht werde ich hier fündig: 1. Leider wird die CD und Navi-DVD nicht gelesen. Lt. Mercedes soll es sich um einen Laufwerkfehler...
  3. 2 Jahre alter C 63 AMG Fahrersitz durchgescheuert?

    2 Jahre alter C 63 AMG Fahrersitz durchgescheuert?: Servus Leute :-), bin neu hier und bekomme morgen meinen C 63 AMG Limo. Ist ein Junger Stern mit Garantie direkt von Mercedes Benz. Ist es...
  4. Wo finde ich seriose Händler für gebrauchte Mercedesteile?

    Wo finde ich seriose Händler für gebrauchte Mercedesteile?: Wo finde ich seriöse Händler für gebrauchte Mercedesteile? Konkret suche ich ein Schloss für die Heckklappentür.
  5. W202 C200 springt nach 5 Jahren Standzeit nicht an

    W202 C200 springt nach 5 Jahren Standzeit nicht an: Hallo zusammen, Ich besitze einen 94er W202 C200. Dieser stand nun 5 Jahre still, ist trocken eingelagert in einer beheizten Einzel-Garage. Jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden