Gebrauchtwagen wandeln

Diskutiere Gebrauchtwagen wandeln im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo, Ich habe mir ende Januar ein Gebrauchtwagen bei einer Niederlassung gekauft. Das Fahrzeug stand sehr gut da und war top gepflegt. Gekostet...

  1. #1 19Tommy19, 10.09.2014
    19Tommy19

    19Tommy19

    Dabei seit:
    26.12.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    BMW 330d e90
    Hallo,

    Ich habe mir ende Januar ein Gebrauchtwagen bei einer Niederlassung gekauft. Das Fahrzeug stand sehr gut da und war top gepflegt. Gekostet hat mich das Fahrzeug 23.900.-Euro.

    Das Fahrzeug hatte zu der Zeit 3-4 Steinschläge auf der Motorhaube, sowie auf der Stoßstange. Es war wirklich überhaupt nicht schlimm aber der Verkäufer sagte zu mir, dass ich mir gar keine Gedanken machen muss weil sie das nachlackieren würden. Ich stimmte zu und ab dem Zeitpunkt fing das Dilema an.

    Bei der Abholung stand das Fahrzeug im großen Ausstellungsraum und man sah gar kein Fehler. Etwa 2-3 Tage später bemerkte ich als ich zum Fahrzeug ging, dass das Fahrzeug einen unterschiedlichen Farbton hat. Dies sah man aber nur in der Sonne. Ich hab das sofort reklamiert und man bot mir an es nochmals zu machen. Ok dachte ich mir kann ja mal passieren.

    Naja nach der ersten Reklamation folgten noch zwei weitere, weil man es nicht hinkriegen konnte den Farbton hinzukriegen.

    Als mir schlussendlich der Kragen geplatzt ist, hab ich es sofort wieder reklamiert und der Niederlassung gedroht das sie nur noch einmal die Chance haben es zu Lackieren (Anwalt).

    Was aber dann gemacht worden ist schlicht und einfach eine Frechheit und grenzt m.M.n Betrug. Mir wurde ohne mein Einverständniss die komplette Front lackiert. Sprich nicht nur meine Stoßstange und Motorhaube, sonder beidw Kotflügel sowie die Fahrertür.

    Das Ende vom Lied ist das ich zum Anwalt gegangen bin und mir zwei möglichkeiten zustehen. Entweder ich gehe vor das Gericht und der Gutachter entscheidet was passiert und wer im Recht ist, oder ich wandle das Fahrzeug. Wenn ich jetzt zu der Wandlung zustmmen würde, auf welche Kosten muss ich mich einstellen?

    Ich habe das Fahrzeug mit 89.000km gekauft und nun hat er 107.000km. Leider viel Km aber ich fahre auch sehr viel.

    Achja und noch etwas muss ich dazu sagen. Es ist ein "Premium Hersteller" und eine sehr große Niederlassung.

    Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

    Gruß Tomi
     
  2. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.844
    Zustimmungen:
    3.158
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Das kann dir nur dein Vertragspartner, der das Fahrzeug Wandelt sagen. Für so etwas gibt es Tabellen, und die sollte dein Ra auch kennen.

    Wenn du schon Anwaltlich Vertreten bist, dann lass den das doch Regeln, denn dazu ist der doch da.

    Aber warum Reklamierst du erst nach 8 Monaten und 18.000 Kilometern, und nicht sofort?
     
  3. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    2.081
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Nicht so krümelkackermäßig agieren.
    Sorry, aber du kaufst ein Gebrauchtfahrzeug mit rund 90tkm und erwartest, dass es praktisch neu da steht?
    Wenn nachlackiert wird, dann gibt es immer minimale Unterschiede, so ist das Leben. Selbst wenn du ein Neuteil in entsprechender Farbe verbaust, dann hat das aufgrund des Alters einen leicht anderen Farbton.
    Abhilfe ist nur, einmal rund rum Duschen.
    Wenn du das alles nicht willst, dann musst du neu kaufen.

    Ich gehe davon aus, dass alle Arbeiten fachgerecht ausgeführt wurden und damit deine Chancen vor Gericht quasi gleich null sind. Eine Wandlung wird dich sehr viel Geld kosten und vor allem stellt sich dann die Frage, was dann? Kaufst du wieder so ein Fahrzeug, dann wirst du die gleichen Probleme wieder haben. Ordentlich durch Gebrauchtwagenpreise sparen und ein perfektes Fahrzeug haben zu wollen ... das passt einfach nicht zusammen.

    P.S.: Bevor du einem Rechtwalt ordentlich Geld in den Rachen wirfst, wirf es erst einmal einem Gutachter in den Rachen.
    Denn um ein Gutachten, ob die Lackierarbeiten fachgerecht ausgeführt sind, wirst du in keinem Fall drum herum kommen.
    Wenn der dir bestätigt, dass es fachgerecht ist, dann lebe damit und frage dich selbst, was du falsch gemacht hast im Leben (sieht der grobe Mängel, dann ab zum Rechtsanwalt).

    gruss
     
  4. #4 teddy7500, 10.09.2014
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das eine Rückabwicklung des Kaufvertrages hier überhaupt möglich ist, da der Mangel ja gar nicht mehr wirklch vorliegt.;)

    Eine Rückabwicklung kann nur bei tatsächlich vorliegendem Mangel durchgeführt werden....
     
  5. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    2.081
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ich gehe auch nicht davon aus, dass hier irgendein Gericht einen Mangel erkennen wird.
    Damit ist das alles hinfällig und wenn der Verkäufer sich auf irgendwas einlässt, dann ist es sehr fraglich, ob das tatsächlich günstiger ist, als das Fahrzeug einfach so zu verkaufen (wobei die ganzen Nachlackieraktionen sich sicher wertminderd auswirken werden ... besser wäre einige wenige Steinschläge ... aber das hat nur einer zu verantworten, der es so wollte).

    gruss
     
  6. #6 19Tommy19, 10.09.2014
    19Tommy19

    19Tommy19

    Dabei seit:
    26.12.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    BMW 330d e90
    Mängel sind weiterhin vorhanden. Wars anfangs die Stoßstange und Motorhaube die vom Farbton nicht gepasst haben, ist es nun die komplette Front welche nicht z.B. mit der A-Säule vom Farbton passen.

    Noch dazu ist es in einer miserablen Qualität gemacht worden, dass es mir einfach die Freude am Fahrzeug genommen hat.

    Ich bin wirklich kein Typ der rumnörgelt und auch kein Lackierer, aber so wie mein Fahrzeug kaputt Lackiert wurde kann ich das so nicht einfach auf mir sitzen lassen.

    Auch desswegen weil ich kein nörgler bin, hat sich das viel zu lange hinausgezögert.
     
  7. #7 teddy7500, 10.09.2014
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Gut wenn die Qualität der Lackierung nicht in Ordnung ist, dann ist evtl. was möglich.

    Aber all zu große Hoffnung habe ich da nicht wirklich.

    Kannst du das mit Bildern mal hier irgendwie belegen, dann könnnte man eher was dazu sagen.;)
     
  8. #8 Bytemaster, 10.09.2014
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    574
    Auto:
    204.223 (C350CDI T) und 204.282 (C250CDI T 4matic)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    o m * * *
    u l
    bw
    o m * * *
    Hi,

    mach doch mal ein paar Bilder und stell sie hier rein, damit wir uns da auch mal ein Bild machen können.
     
  9. #9 Beautiful Lie, 10.09.2014
    Beautiful Lie

    Beautiful Lie

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Polo 6R
    Also das Thema Wandlung kenne ich bis dato nur bei Neufahrzeugen, da selbst beinahe erlebt. Hier lagen allerdings weitaus schwerwiegendere Mängel vor (undichte Türe mit Wassereinbruch , Rost an sämtlichen Bauteilen, und das nach nur einem Jahr...)

    Hier als Richtwert was mir damals "angeboten" wurde:

    0,65% pro 1000 angefangene km des Kaufpreises als Nutzungsentschädigung

    Dafür hätte es dann, nach Zahlung der Nutzungsentschädigung (die übrigens im BGB geregelt ist... Paragraph vierhundertschiessmichtot... Hab's grad leider nicht zur Hand) ein gleichwertiges neues Fahrzeug gegeben

    Fotos würden mich jetzt auch mal interessieren, und vor allem wie das ganze ausgeht. Denn von Wandlungen bei gebrauchtfahrzeugen (außer bei Jungen innerhalb der werksgarantie) höre ich gerade zum ersten mal.
     
  10. #10 Hagi_C200K, 10.09.2014
    Hagi_C200K

    Hagi_C200K

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    324
    Auto:
    BENZ-s205, MINI-r56,
    Kennzeichen:
    c r
    bw
    * * * * *
    c r
    bw
    * * * * *
    Na ja in dem Fall wäre ja nicht das Werk für mögliche Wandlung in Regresspflicht sondern "nur" der Händler.

    Aber wenn der Fall schon beim RA liegt, sollte der weitere Weg ja klar sein... ausser der RA hat eine Meinung die dem TE Starter nicht gefiel ???

    ich würde hier mal dav8n ausgehn, dass erstmal Nachbesserung durch RA eingefordert wird. Im nächsten Schritt evtl ein Vergleich. So in der Art man nutzt einen unabhängigen Fachbetrieb und Zahlung geht zu lasten des Verkäufers... alles andere ist für mich erstmal sehr sehr schwer vorstellbar! :popcorn
     
  11. #11 19Tommy19, 10.09.2014
    19Tommy19

    19Tommy19

    Dabei seit:
    26.12.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    BMW 330d e90
    Ich habe beireits dem Händler/Niederlassung vier Mal nachbessern lassen und es wurde soweit alles dokumentiert. Auch war ich schon bei 4 verschiedenen Lackierern und 3 Gutachter, welche mir bestätigt haben das die "Reperatur" reiner Pfusch ist. Es wurde die Lackdicke gemessen und dokumentiert.

    Der Händler/Niederlassung sagt das es Fachgerecht ist. Ich habe laut Anwalt zwei Möglichkeiten entweder darauf bestehen und weiter vorgehen. Ein durch das Gericht festgelegter Gutachter könnte die genaue Wertminderung des Fahrzeugs sagen, welche sich ca. zwischen 3-4000.-Euro belaufen würde. Der Händler kann aber dagegen Klagen und ich hätte weiterhin das Theater.

    Zweite Möglichkeit wäre das Fahrzeug Wandeln, dadurch würde ich aber durch die Nutzungsentschädigung ca. 2000.- weniger bekommen, als ich gezahlt habe.

    Tut mir leid wenn das irgendjemand nicht nachvollziehen kann, aber ich habe für so ein Fahrzeug lange gespart um es mir ohne Finanzierung etc. zu kaufen.

    Wie gesagt qar das Fahrzeug vor dem Kauf nur mit paar Steinschlägen, welche gar nicht so schlimm waren.

    Ich werde euch aber weiterhin auf den laufenden halten. Auch werde ich paar Fotos machen, damit ihr sehen könnt das ich wirklich nicht verrückt bin.

    Gruß Tomi
     
  12. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.844
    Zustimmungen:
    3.158
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Ist das eine Feste Zusage des Händlers, oder dein Wunschdenken?

    2000,-- Minus bei 18.000 Kilometer und 9 Monaten Nutzung ist doch ein Schnapper, denn auf dem Freien Markt hättest du bestimmt viel mehr verloren, oder sehe ich das falsch?
     
    sting0r gefällt das.
  13. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    2.081
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Hast du das schriftlich als Gutachten oder nur als mündliche Aussage?
    Wenn nur mündlich, ist wie gesagt der erste logische Schritt ein Gutachten sich machen zu lassen. Das hälst du dann dem Händler unter die Nase und dann soll er nochmal erzählen es wäre fachgerecht.

    Das wäre ein echtes Schnäppchen. Da würde ich sagen, sofort zuschlagen.

    gruss
     
  14. #14 teddy7500, 11.09.2014
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Bei einer Rückabwicklung gibt es auf der einen Seite die Nutzungsentschädigung die der Nutzer zu zahlen hat, die sich aus den gefahrenen Km berechnet und je nachdem ob es sich um einen Benziner (teurer) oder einen Diesel handelt, unterschiedlich hoch ist.

    Auf der anderen Seite muß der Verkäufer das eingesetzte Kapital verzinsen.
    Das muß dann gegengerechnet werden.

    Bei einem Benziner geht man von einer Laufleistung von ca. 150 000km aus die das Fahrzeug erlebt. Heißt Kaufsumme durch 150 000 und dann mit den gefahrenen km multiplizieren.
    Dann könnte man ca. 4% Zins p.A. gegenrechnen und dann sollte das in etwa bei der Summe hinkommen die da veranschlagt ist.
     
Thema: Gebrauchtwagen wandeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebrauchtwagen wandeln

Die Seite wird geladen...

Gebrauchtwagen wandeln - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchtwagen C 180 Bj 2010

    Gebrauchtwagen C 180 Bj 2010: Hallo Zusammen, Bin kurz davor mir ein C 180 Kompressor zu kaufen. Bj. 2010. Jetzt hab ich erfahren das bei gerade mal 90.000 km die steuerkette...
  2. Gebrauchtwagen: Abrieb an Handschuhfach bei 60TKM ?

    Gebrauchtwagen: Abrieb an Handschuhfach bei 60TKM ?: Hallo ! Ich bin Momentan auf der Suche nach einem Viano und habe einen potentiellen Kandidaten gefunden. Was mir, neben dem frisch...
  3. Gebrauchtwagen Garantie

    Gebrauchtwagen Garantie: Hallo Gemeinde Habe folgendes Anliegen. Habe mir vor einem Jahr einen Gebrauchten B 200 CDI Bj.2006 mit 87000 km gekauft. Hatte letzten Monat...
  4. C200K Gebrauchtwagen: Zylinderkopf erneuert?

    C200K Gebrauchtwagen: Zylinderkopf erneuert?: Hallo zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet, weil ich plane, auch unter die Mercedes-Fahrer zu gehen :D Werden soll es eine W203er...
  5. Gebrauchtwagen-Garantie gilt auch bei Wartung in freier Werkstatt

    Gebrauchtwagen-Garantie gilt auch bei Wartung in freier Werkstatt: "Der Bundesgerichtshof hat mit einem Urteil die Rechte von Autokunden gestärkt. Er entschied, dass Gebrauchtwagen ihre Garantie auch dann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden