Geplantes Projekt: BC f?r W124 / Opel MID Adaption

Diskutiere Geplantes Projekt: BC f?r W124 / Opel MID Adaption im W124 / S124 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo Leute, ich möchte hier einmal mit euch folgende Idee diskutieren: Da (abgesehen von einer Außentemperaturanzeige..) die Nachrüstbarkeit...

  1. #1 Werner_H, 28.12.2003
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich möchte hier einmal mit euch folgende Idee diskutieren: Da (abgesehen von einer Außentemperaturanzeige..) die Nachrüstbarkeit um einen Bordcomputer mit "Werksteilen" sich in argen Grenzen hält, habe ich mich dazu entschlossen ein Selbstbauprojekt in "open source" Stil zu beginnen. Ich liste einfach mal auf, was das "Ding" bereits kann bzw. nach Fertigstellung können soll ;)

    Geplant ist der Einsatz eines Siemens "Multi Information Display", Hersteller Siemens, verbaut u.a. im Opel Omega B.

    Welche Daten angezeigt werden können:

    1. Reichweite (hierbei benötige ich noch Informationen zur gelieferten Impulszahl/m und bestmöglicher Abgriff des el. Tachosignals. Ferner den Widerstandswert des Tankgebers und die exakte steckerbelegung des Motorsteuergerätes)

    2. Außentemperatur (Erledigt, passender Geber u.a. bei Conrad erhältlich)

    3. Wegstrecke (Bis auf die Modellspezifischen Tachosignale auch erledigt)

    4. Stoppuhr, Datum, Uhrzeit (per se erledigt)

    5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe 1. u. 3.)

    6. Anzeige der Radiodaten wie RDS usw. (Erledigt, sofern geeignetes Radio verwendet wird)

    7. Anzeige benutzerdefinierter Informationen z.B. Drehzahl

    8. Klartextanzeige "Checkcontrol" (Erledigt, dank kleiner von mir entworfener "Inverterschaltungen" können alle werksseitigen Sensoren von "Glühlampenkontrolle" bis "Motorölstand" beibehalten werden).

    Der Einbau soll an Stelle des werksmäßigen Drehzahlmessers erfolgen (Drehzahlanzeige übernimmt das MID), weshalb ich z.Zt. noch auf der Suche nach einem "leeren" Instrumententräger bin.

    Der Verdrahtungsaufwand ist übrigens durchaus moderat, da (bis auf Signal Motorsteuergerät u. Wegstrecke) alle benötigten Signale am Kombiinstrument abgegriffen werden können.

    Wer Interesse an diesem Projekt hat, kann sich sehr gerne per Mail mit mir in Verbindung setzen. Ich werde übrigens in den nächsten Tagen ein "zip" Archiv mit den bisher verfügbaren Informationen zusammenstellen.

    Im Gegensatz zu "ich tausche jetzt meine klaren birnchen gegen blaue aus!" ist dies hier zugegebenermaßen ein relativ anspruchsvolles Projekt. Aber (wie ich finde) auch ein wesentlich sinnvolleres.

    Gruß,
    Werner
     
  2. #2 19TYPHOON73, 28.12.2003
    19TYPHOON73

    19TYPHOON73 Guest

    Hallo Werner

    Ja, endlich mal was neues und nicht immer diese blauen Lämpchen ;-)
    Das hört sich geil an, besonders wenn Du behauptest das es nicht so schwierig sein soll es (wenn es erstmal komplett ist) einzubauen.
    Nun aber die Frage an der sich die Geister vielleicht scheiden werden: Was schätzt Du wird es kosten bis es fertig ist?
     
  3. #3 Werner_H, 28.12.2003
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    zu den Kosten kann ich bis jetzt folgendes sagen:

    1. Display "MID" ca. 30~50 EUR bei ebay

    2. Anpass-Schaltung für Checkcontrol ca. 5€ per stk. (benötigt werden zumindest je 1x für Ölstand, Wischwasserstand und Bremsverschleissanzeige. Evtl. für Bremsflüssigkeitsstand auch noch einer..). Leider sind bei Mercedes manche Sensoren default="Masse" während bei Opel default="Open", d.h. sie schalten erst bei Aktivierung nach Masse. Deshalb diese Anpassschaltungen..

    3. Eventuell einen Wegstrecken-Impulsgeber (gebraucht aus Taxi bei ebay ca. max 5-10€), hängt jedoch davon ab, wie präzise ein werksseitiger wie z.B. einer des ASD arbeitet.. .

    4. Leerer Instrumententräger (rechne ich bei ebay mit ca. 15€)

    5. Schrauben, Kabel und Kleinteile max. 20€

    6. Je nach Wunsch passendes Radio mit entsprechender Display-Ansteuerung (sind absolut diebstahlsicher, da nur mit Display zu gebrauchen, und haben übrigens fast alle auch geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung) Bei ebay ab 15(!)€ (CAR 400, Cassette) bis 120€ (CAR500, CD), und als Geheimtipp : Blaupunkt mit integriertem Telefon, auch für externes Display, deshalb ab 70 € zu haben..).


    Fazit: Ohne Radio müsste alles zusammen für unter 100€ realisierbar sein. Je nach Resonanz könnte man auch über vorkonfektionierte Kabelsätze und vorbereitete Instrumententräger nachdenken.

    Aber selbst wenn im ungünstigsten Fall (zum Teil Neuteile o.ä.) das Ding dann 200-250 € kosten sollte, gemessen an den Funktionen ist das m.E. immer noch recht billig (zumindest kriegst für den Preis i.d.R im Laden noch kein halbwegs "ordentliches" Radio)

    Gruß,
    Werner
     
  4. #4 Werner_H, 28.12.2003
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    nochmals zusammenfassend was mir noch an Informationen fehlt:

    1. Frequenz des Tachosignals imp./km (ist ein elektronischer Geber in jedem W124 eingebaut, oder nur in solchen mit ASD oder ABS? Gibt es diesbezüglich Unterschiede wegen unterschiedlicher Getriebe/Differential-Untersetzungen)

    2. Detailiierter Anschlussplan des Motor-Steuergerätes (Zur Verbrauchsermittlung verwendet das MID die Impulse für die Einspritzdüsen, da je Zeiteinheit bzw. Pulsdauer eine definierte Menge Kraftstoff eingespritzt wird).

    Für unsere Diesel-Fahrer könnte ich übrigens ggfs. eine Lösung mittels Durchflussmengen-Geber in betracht ziehen.

    Das MID ist in seinen Parametern relativ frei programmierbar (4/6/8 Zyl. Drehzahl, Verbrauch etc).

    Der ganze Kram lässt sich somit auch z.B. im W126 nachrüsten.

    Gruß,
    Werner

    PS.: A pros pos "blaue Lämpchen".. da beim W124 die Instrumentenbeleuchtung zugegebenermaßen etwas zu wünschen übrig lässt (insbesondere im Kontext mit xenonbestücktem Gegenverkehr.. :D ), kann man übrigens idealerweise 2 UV-LED's (u.a. Conrad Nr. 160 000; ca. 3€ stk.) einbauen. Vorwiderstand 470 Ohm, Polung beachten!.
    Die orangen Zeiger leuchten dann (wie) von selbst!

    Ich bin kein Freund von irgendwelchem "Kirmes-Tuning", aber die Lesbarkeit verbessert sich in diesem Fall wirklich extrem (im Gegensatz zu "üblichen" einfachen blauen LED's)
     
  5. #5 spookie, 28.12.2003
    spookie

    spookie Guest

    Boah, das nenne ich ein Vorhaben, Respekt und viel Glück 8o
     
  6. #6 Werner_H, 29.12.2003
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    so schlimm wird's wirklich nicht werden, was den Aufwand betrifft.. ;)

    Vermutlich werde ich am Samstag die ersten Dateien sortiert und als Archiv mit html-Docs zusammengepackt haben.

    Was mir zur Zeit zugegebenermaßen noch ein wenig Schwierigkeiten bereitet (eben weil mir schlicht die exakten technischen Spezifikationen für den W124 diesbezüglich fehlen..) sind die Funktionen "Momentanverbrauch", "Reichweite" und "Wegstrecke". Die Checkcontrol- und Radiofunktionen sind bereits vollständig "entschlüsselt".

    Hier könnten mir sicherlich die "Hardcore-Schrauber" des Forums weiterhelfen. Die Schaltpläne eines normalen "Hilf dir selbst;- Dann hilft dir Gott" Handbuchs für den W124 bringen mich da leider auch nicht sehr viel weiter. Auch weil hier u.a. jede Sonderausstattung schlicht ignoriert wird. Von irgendwelchen Signalpegeln ganz zu schweigen.. . :sauer:

    Ich muss mir ferner auch noch überlegen, wo ich die Dateien dieses Projektes dann zum Download anbiete. Zwar habe ich eine eigene Domain (Willkommen auf den Seiten des WAI), jedoch wäre ein solches Projekt dort thematisch leider völlig unpassend.. :D

    Gruß,
    Werner
     
  7. Higgi

    Higgi

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E320 (W210)
    Bei Fahrzeugen mit Tempomat oder einer Außentemperaturanzeige ist hintem im Kombiinstrument ein Hallgeber verbaut der die Drehungen der Tachowelle in elektrisch verwertbare Signale umwandelt.
    Dieser Hallgeber kann auch nachgerüstet werden!
     
  8. #8 Werner_H, 05.01.2004
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi Higgi,

    danke für die Info ! Werd' mal bei einen Zähler provisorisch anschließen und dieImpulse für eine festgelegte Strecke zählen. Es wird zwar sicherlich Differenzen zu anderen Modellen (Schaltgetriebe, Diesel usw.) geben, doch dafür habe ich bereits eine Lösung ausgeknobelt. Das richtige Teilungsverhältnis lässt sich dann vom Benutzer selbst programmieren indem man zwei tasten betätigt (z.B. "Prog" und "Set"). Man betätigt dann einfach "Prog" fährt einfach eine sicher bekannte Meßstrecke von 100m und drückt dann auf "Set"... . ;)

    Zur Zeit warte ich noch einen leeren Instrumententräger, welchen ich am letzten WE ersteigert habe. Ich würde den Projektdateien dann auch gleich entsprechende Fotos beilegen, wie das Ganze dann real aussehen könnte.

    Gruß,
    Werner
     
  9. #9 StefansCLK, 05.01.2004
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    Du bist der Elektronik-Gott!!

    Respekt! Und ich habe Angst vor dem Einbau von ein paar LEDs!!

    8o 8o 8o 8o

    Viel Glueck!! Und dann patentieren lassen! :D

    :wink:
     
  10. #10 Werner_H, 05.01.2004
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    zunächst: Als bekennender Atheist verbitte ich mir die Bezeichnung "Gott" :D

    Aber mal ernsthaft.. als Programmierer mit ausgesprochen "hardware-nahen" Betätigungsfeld macht es mir eben einfach Spaß, das Originelle mit dem Nützlichen zu verbinden.

    Ich muss speziell in Bezug auf dieses Projekt erwähnen, dass ich seit fast 20 Jahren ausschließlich entweder Opel oder Mercedes fahre (mein erster Benz war ein 230.6 W114; mein erster Opel ein Rekord C Bj. '70..). Wenn man einmal alle Club, Ego oder sonstwie bedingten Vorurteile einmal außer Acht lässt so kann man durchaus sagen: Technisch sind beide in etwa gleich robust, die Karosserie allerdings bei Mercedes wesentlich besser verarbeitet als bei Opel. Dafür ist die Technik bei Opel oftmals etwas, nun, innovativer als bei einem Mercedes.

    Als ich nun kürzlich meinen Omega B verkauft habe und mir den 230TE zulegte kam mir der Gedanke, dass man zur Optimierung nur einige Dinge "transplantieren" müsste. Insbesondere vermisse ich im W124 eben einen relativ kleinen aber genauen BC (das "Command" System halte ich für überdimensioniert und dadurch auch relativ störanfällig, zumal ab der "A" Version durch den verwendeten CAN-Bus eine Nachrüstung in ältere Modellreihen so ziemlich unmöglich ist..).

    Außerdem kam es mir primär auf leichte Verfügbarkeit der Teile an, und da das Opel MID in etlichen Modellen verbaut wurde, ist es auch entsprechend leicht und günstig erhältlich ("günstig" insbesondere realitiv zum Mercedes "Command").

    Und wenn ich eh' schon für mich etwas bastle: Warum dann nicht auch meine Erkenntnisse anderen zur Verfügung stellen?
    Was mich persönlich übrigen bei diversen (Bau-)Anleitungen im Web stets gestört hat ist die, höflich ausgedrückt, schlampige Ausführung. Z.B. bedeutet es natürlich immer Mehraufwand sich etwa auf dem Schrott originalstecker zu besorgen (oder diese gar nachzufertigen), jedoch erleichtern diese zum einen den Einbau ungemein, und der original-Kabelbaum bleibt zum anderen unangetastet. Wer schon einmal die diversen Lüsterklemmen- und Isolierbandwüsten hinter manchem Armaturenbrett bestaunen durfte, weiß wovon ich rede.. :]

    Anders ausgedrückt: Es soll Leute geben welche z.B. eine "Phönix Gold" Endstufe für 2500€ in ihr Auto einbauen, die Vekabelung jedoch mit heimischem Klingeldraht und Lüsterklemmen vornehmen.. :D

    Bastelei darf m.E. nie auf Kosten der Zuverlässigkeit erfolgen, daher ist halt auch die billigste Variante selten auch die beste. Ich habe hier aber, so glaube ich zumindest, mit einem voraussichtlichen Kostenrahmen von unter 250€ einen Kompromiss gefunden welcher so ziemlich für jeden interessierten Nachbauer aufzubringen sein sollte.

    Wo du übrigens LED's erwähntest.. ich finde es schlicht eine Unverschämtheit, welche Preise bei Ebay für sog. "Beleuchtungsumbauten" verlangt werden. Vielleicht sollte ich hierfür auch mal eine allgemeinvertändliche Kurzanleitung verfassen. Pro LED liegen die Materialkosten IMMER (LED, Originalfassung, Vorwiderstand) bei deutlich unter 2,-€ pro Leuchte, bei Weißer LED bei max. 5€. Man rechne sich also einmal selbst aus, mit welchen Gewinnspannen hier Ganoven die Leute abzocken.. . :sauer:

    Gruß,
    Werner
     
  11. #11 Stern-300E24V, 14.01.2004
    Stern-300E24V

    Stern-300E24V

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    abzocke in sachen beleuchtung ?!? sowieso,

    habe für nen kumpel seinen Omega A innenbeleuchtung (ALLE schalter, BC, deckenleuchten etc.) für 20€ in rot umgebaut. war ein pauschal preis, hat zwar weniger gekostet aber egal...

    will nur noch bemerken : SMD-LED`S haben in sachen abstrahlwinkel die schnauze vorn ! ist bei MB schaltern relevant !

    nun zum eigentlichen :

    Ich bin nichtraucher... und eigentlich könnte man ja den aschenbecher rausschmeisen und dort den BC reinklatschen...

    Aber ich will eigentlich nur Außentemperatur oder öltemperatur (je nach dem ob sich das Ausenthermometer auf Öl-Temp umbauen lässt) und durschnittsverbrauch sowie momentanverbrauch. Drezahl und so weiter hab ich ja, wozu gibt es plasma-tachos.

    Wenn man sich da mal per mail in verbindung setzen könnte....
    Wäre sehr interessiert daran...

    werde auch meinen kfzler mal fragen, ob sein mb freak mehr über die steuergeräte weis.... aber ob der das weiß bin ich mir auch nicht ganz sicher !
     
  12. #12 Werner_H, 14.01.2004
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    da hast du natürlich recht. Für deine Anwendung wäre das MID natürlich überdimensioniert. Für die Außen/Öltemperatur gibt's verschiedene, recht einfache Möglichkeiten.
    Zum einen habe noch diverse ältere Schaltungen der Fa. ELV (ELV - Das Elektronik-Versandhaus | ELV Elektronik), die hatten vor einigen Jahren mal eine sog. "Serie KFZ-Elektronik" (das reichte dann von einer elektr. Heizungsregelung über Drehzahlmesser bis eben auch zur Öltemperaturmessung. Die Platinen hierzu sind im Original schon recht klein, zumal die Displayplatine sich von der eigentlichen Schaltung leicht "absetzen" lässt (z.B. könnte man eine recht Flache Displayeinheit irgendwo auf der Konsole positionieren, ca. 30x20x8mm).

    Vorteil der "ELV-Schaltungen": Es lassen sich original VDO Sensoren verwenden, und vom Messbereich (0-180 Grad) sind diese optimal geeignet.

    Wenn mal jemand den original Außentemperatursensor mit 'nem Ohmmeter (ich hab' bei mir leider keine Außentemperaturanzeige..) ausmessen könnte, und mal durch abkühlen oder erwärmen den Temperaturverlauf (PTC oder NTC) ermitteln könnte, würde ich mal einen passenden ("ölfesten") Sensor 'raussuchen.

    Ein Problem sehe ich bei der Originalen Außentemperaturanzeige bei einer möglichen internen Begrenzung des Anzeigebereichs auf ca. max. 100 Grad. Das hatte ich bisher übrigens bei so ziemlich allen Herstellern feststellen müssen.

    Kannst mir sehr gerne mailen (Addy steht im Profil..). Ich such' derweil mal was möglicherweise passendes für dich 'raus.

    Gruß,
    Werner

    PS.: @alle: Ich warte übrigens immer noch auf meinen ersteigerten Instrumententräger. Falls der bis zum WE nicht bei mir eintrifft, werd' ich kommenden Montag hier auf jeden Fall schonmal ein paar Fotos und die Anschlussbelegung des MID (mit den äquivalenten Mercedes-Sensoren bzw. Anschlüssen) posten.
     
  13. #13 Werner_H, 14.01.2004
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Noch kurz zur Ergänzung: Ich hab' neulich bei Ebay zwei APLICOM Telematig Systeme ersteigert (unter 30,- EUR. per Stk)

    ELV - Das Elektronik-Versandhaus | ELV Elektronik

    Mal sehen, ob man die Displays bzw. den Zentralrechner (Intel 80C188, der kann auch CAN-Bus..) nicht mehr oder weniger sinnvoll zweckentfremden kann. Dazu müsste ich erst mal den Rechner "re-engineeren" und die Programmierschnittstelle ermitteln. Wird sicherlich recht umfangreich, dieses Projekt. Aber daraus ließe sich sicherlich ein "Mega-BC" mit Navi basteln.. :]

    Aber erstmal der Reihe nach..

    Gruß,
    Werner
     
  14. #14 Stern-300E24V, 15.01.2004
    Stern-300E24V

    Stern-300E24V

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    mmh...

    vor jahren gab es angeblich von Brabus ein solch Außenthermometer, welches selbstständig zwischen außentemp. und öltemo gewechselt haben soll, np damals ca 2500DM, naja... wurde somit glaube ich nicht oft verbaut :-(

    Außenfühler messen.... kann ich mal machen... wenn ich irgendwo nen stecker find *g*

    Könnte man aber nicht das Außenthermometerdisplay fürs mid verwenden ?? als das ich dort Momentanverbauch, Durchschnittsverbruach, öl Temp und außen Temp nachher sehe ?!?
    Wäre meiner meinund nach die genialste Position für dies. reststrecke oder wie das heißt kann man ja auch noch haben, auch wenn meiner meinung nach bei dem auto eher ärgerlich als sinnvoll.

    Ich muß jedoch gestehen, das ich ein analog mensch und kein digimensch bin ! Also anlagen und so weiter kein thema, aber solche schaltungen brrr....

    wenn du da evtl. ne innovative idee hast ?!? um das so zu realisieren.... wäre mega cool !
     
  15. #15 Werner_H, 15.01.2004
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das Opel MID ist relativ groß (ca. 10x7 cm Anzeigefläche), deshalb versuche ich auch nebenher noch eine kleinere Alternative zu entwickeln. Eben für solche Leute, die nicht allzusehr den originalen Instrumententräger zu sehr modifizieren möchten (bzw. den analogen Drehzahlmesser erhalten).

    Die Außentemperaturanzeige hatte ich auch schon in's Auge gefasst, allerdings sollte (müsste) man auch das "Innenleben" hier entfernen und durch was eigenes ersetzen. Das liegt allein schon an dem spezifischen LCD welches dort verbaut wurde. Dieses eignet sich nur zur Temperaturanzeige, ist rein numerisch (kann nur Zahlen darstellen).. .

    Wenn du hier also mehrere Funktionen kombinieren möchtest, benötigst du zumindest eine Anzeige der augenblicklichen Funktion bzw. Maßeinheit, damit das nicht zu einem "Zahlenraten" mutiert.. . So kannst du etwa sehr schnell mit Außentemperatur und Öltemperatur durcheinandergeraten, kurz nach dem losfahren (insbesondere im Sommer!). Ganz zu schweigen wenn dann da noch Wegstrecke, Reichweite und Verbrauch hinzukommen.
    Da hilft dann nur ein Graphiksisplay oder zumindest ein Alpanumerisches, welches auch Buchstaben darstellen kann. Der Platz, wo die Außentemperaturanzeige untergebracht ist, reicht ggfs. für ein Alphanumerisches Display mit einer Zeile und 16 Zeichen. Das würde zumindest reichen um die meisten Funktionen im Klartext anzuzeigen. Z.B.: [Reichw.: 1234Km] wäre mit 16 Zeichen noch so eben ohne Scrollfunktion möglich.

    Was du mit dem originalen Thermometer eventuell hinkriegen könntest, wäre lediglich eine alternative Anzeige der Öltemperatur. Allerdings müsste man hier wegen der Verwechslungsgefahr in der Warmlaufphase zumindest eine Kontrolleuchte (LED) irgendwo platzieren.

    Alternativ hätte ich noch ein recht kleines Display mit 8 Stellen, das ließe sich u.U. auch recht simpel an Stelle der AT-Anzeige einbauen, allerdings lässt sich bei 8 Zeichen ein Scrollen (Laufschrift-Darstellung) nicht vermeiden.

    Du siehst, das Hauptproblem ist immer die Platzierung und Art der Anzeige. Deren Ansteuerung ist dank preiswerter und leistungsfähiger Mikrocontroller kein Problem. Eine entsprechende Software ist hierfür schnell geschrieben, und auch die "Anbindung" an die originalsensoren ist relativ leicht bewältigt.

    Wäre vielleicht eine gute Idee, als Anregung mal meine verschiedenen Displayvarianten auf Milimeterpapier zu fotografieren und die hiesigen Furumsteilnehmer als "Innenarchitekten" mit an der richtigen Auswahl und der idealen Platzierung im Auto knobeln zu lassen.

    Ich werd' das am Samstag mal angehen (Morgen ist ja leider noch mal arbeiten angesagt..).

    Gruß,
    Werner
     
  16. #16 Stern-300E24V, 17.01.2004
    Stern-300E24V

    Stern-300E24V

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    mmh...
    eine Zeile mit 16 Chars....
    wäre in meinen Augen die Benz-gerechtigste Lösung ! Ich meine, es sieht original aus ! und nicht nach irgendeinem Fusch ! Weil ich bin der Meinung ein zusatzgerät im Cockpit eines W124 kann man nicht mehr unterbringen ! es zerstört lediglich das Benzfeeling !

    Also bei mir käme nur der Platz der AT-Anzeige in anbetracht.

    Aber wenn dort AT, Öl-T., Momentan Verbrauch (Mom.:) und Durchnittsverbrauch (Dur.:) angezeigt werden soll muß ja wohl irgenwo ein steuergerät hin (oder wie man die kiste nennen will) und da bin ich ehlrich, wärst nun du gefragt. Ich hätte kein Prob, mit kabel ziehen... also displayeinheit extra...

    grübel grübel.....

    ps: mein kumpel miente das "Chiptuning" Freaks oder gar Firmen die Daten (einspritzmenge je impuls) evtl. preisgeben könnten.. zumindest sind das in dem seinen augen die einzigsten die dies wissen würden und daimler würde es eh nicht hergeben...

    pss: Wiehoch der momentanverbauch ist, ist im prinzip einfach... aber wie schaut es mit durchschnitt aus ? da bräuchte der BC ja noch gefahrene kilometer ?!? woher nehm ich das signal ? Tachowelle, haha.... aber angeblich haben alle 4ventiler einen "Hallgeber" drinne (kann man angeblich für Navisverwenden) oder kann man die abs sensoren mißbrauchen ???? *räusper*

    soo, erstmal ende mit dem buchstabenschock hier..

    psss: wie verlief dein basteltag ??
     
  17. #17 Werner_H, 17.01.2004
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    um deine letzte Frage als erstes zu beantworten: Meine "Basteltage" bestehen irgendwie immer zu mindestens 90% aus dem zusammensuchen irgendwelcher Einzelteile.. :)

    Habe aber auch einiges geschafft. So habe ich nun zumindest die Checkcontrol des Opel-MID vollständig entschlüsselt, und an die Gegebenheiten im Mercedes angepasst. Auch einen Adapter für den 15-pin Stecker der Instrumente habe ich nachgebaut. Damit bleibt die Originalverkabelung weitgehend "unzerschnippelt" (Stecker abziehen, Adapter einstecken und originalen Stecker auf den Adapter stöpseln..).

    Lediglich bezüglich des Zentrierstiftes in der Mitte, welcher normalerweise den Stecker gegen verdrehtes aufstecken sichert, muss ich mir noch was einfallen lassen.

    Was nun deine Ideen angeht: 16 Zeichen würde auch ich favorisieren. Idealerweise in einmem Display mit I2C Bus Ansteuerung, da reichen dann 4 Kabel zur Displaysteuerung aus (SCL, SDA so wie die Versorgungsspannung).
    Die eigentliche Steuerung wird maximal die Größe einer Zigarettenschachtel erreichen, und als Prozessor würde ich einen Atmel AVR Risc nehmen. Diese sind zum einen sehr leistungsfähig und zum anderen "in System" programmierbar. Das bedeutet, dass theoretisch mit wenig Aufwand jeder mittels seines heimischen PC's ein "Update" durchführen könnte. So kann man das Ding dann auch jederzeit an unterschiedliche Fahrzeuge anpassen (z.B. falls man vom 230er auf 'nen 300er umsteigt).

    Einen "Hall-Geber" für die Geschwindigkeit bzw. Wegstrecke haben die meisten W124 eingebaut, ist jedoch ausstattungsabhängig (ASD, ABS oder auch nur ein Werksseitiges Radio mit geschwindigkeitsabhängiger Lautstärkeregelung sollten als Indiz reichen).

    Sowohl Geschwindikeit (Impulse/Zeiteinheit) als auch Wegstrecke (Addition der Impulse) ist überhaupt kein Problem. Lediglich der Verbrauch und die Reichweite (da hier die Einspritzmenge und der Tankinhalt als zusätzliche Größen hinzukommen) werden noch etwas knifflig werden.

    Auch in einem 16 Char. Display eine Checkcontrol gleich mit zu implementieren ist relativ einfach. Der Controller fragt hierzu permanent einen seiner Ports (bei 8-Bit = 8 Pins) ab, und bei Pegeländerung am entsprechenden Pin gibt die jeweilige Meldung im Klartext aus. Das könnte man dann bis zu elektronischem Overkill wie Sprachausgabe über die Lautsprecher erweitern.. . Aber das wäre dann schon eher was für "Star Trek" Fans. Die würden sich vermutlich auch noch eine Sprachsteuerung einbauen (Die Firma Sensory inc. stellt sowas her Sensory, Inc. - Embedded Speech Technologies for Consumer Electronics ). Ich stell' mir das grad' vor: "Computer: Motor starten!" oder auch "Computer: Scheibenwischer Stufe drei !". :]

    Dumm nur, wenn dann irgendwann auf der Landstraße beim Überholvorgang zufällig im Autoradio jemand sagt "Computer: Motor aus!" ;)

    Naja, meine Bilder werd' ich hoffentlich morgen Abend hier in's Forum stellen können. Deine Idee mit den Chip-Tunern werd' ich mal weiterverfolgen. Außerdem heute Abend noch nach einem passenden Display googeln.

    Gruß,
    Werner

    PS: Nachdem man mir heute zum 6. mal meine Antenne abgebrochen hat (eigentlich war die schon abgebrochen, welche Idioten brechen eigentlich abgebrochene Antennen an ??): Gibt's als elektrische Alternative eigentlich nur Hirschmann ET6000 oder auch was preiswerteres? Jeder Hinweis hilft. Nur: Mechanische Antennen mag ich nicht mehr kaufen, und wenn man die sechs abgebrochen preislich addiert, kann man auch gleich 'ne automatische kaufen.. :]
     
  18. #18 MB22016V, 17.01.2004
    MB22016V

    MB22016V

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK A208
    Kennzeichen:
    b m
    nw
    * * * * *
  19. #19 Werner_H, 17.01.2004
    Werner_H

    Werner_H

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sebastian,

    mit diesen Anzeigemodulen hab' ich auch schon experimentiert. Von der Ansteuerung her ist das kein Problem. Optisch sehen die auch klasse aus (hatte eines in gelb). Nachteilig ist hier der Preis von 19,95 EUR pro 4 Stelliger Anzeige, d.h. um 16 Stellen anzeigen zu können wären 79,80 EUR fällig. Und 16 Stellen bräuchte man halt schon, um eine klare Zuordnung bei der geplanten Funktionsvielfalt zu gewährleisten.

    Hat jemand eine Idee, wo man ein solches 3x12 Display im 124er unterbringen könnte?

    s_7123.pdf

    Wegen der extrem geringen Bauhöhe von nur 2,64 mm (mit EL-Folie für's Backlight wären's dann ca. 3mm) käme hier auch eine reine oberflächenmontage in betracht.
    Mit 3 Zeilen zu 12 Zeichen wäre das Display ein guter Ansatz. Auch der 4-Draht Anschluss mittels I2C wäre ideal.

    Vielleicht fällt euch hierzu was ein. Abmessungen unter obigem Link im Datenblatt.

    Gruß,
    Werner
     
  20. #20 StefansCLK, 17.01.2004
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    Fuer Deine Antenne wuerde ichs mit einer nachruestbaren Scheibenantenne versuchen, die ich dann auf die Heckscheibe innen aufbringen wuerde...

    Habe 2 Autos gehabt mit autom. Antenne und die Teile haben nach dem 1. Winter immer aerger gemacht!
    Das Problem ist, wenn Salz rankommt gammmelt es - Wasser dringt ein beim Rauf-und runterfahren und man muss dahernd mit Antennenoel pflegen... Mit der Zeit verbiegt sich diese Antenne durch den Fahrtwind etwas und beim reinfahren gibts somit zunehmend mehr Reibung... Das Ende vom Lied nach 2 Jahren ein neuer Stab, also wie schon jetzt bei Dir...
    :wink:
     
Thema: Geplantes Projekt: BC f?r W124 / Opel MID Adaption
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w124 overdrive

    ,
  2. Aussehen bedienteil w124 Klimaanlage

Die Seite wird geladen...

Geplantes Projekt: BC f?r W124 / Opel MID Adaption - Ähnliche Themen

  1. SLK R 170 200 Kompressor Bj.2011

    SLK R 170 200 Kompressor Bj.2011: Hallo zusammen, erst mal Hallo von einem Neueinsteiger. Ich habe folgendes Problem, beim beschleunigen plötzlich Leistungsverlust und...
  2. R Klasse: Standheizung (ausgeschaltet) zieht Batterie leer

    R Klasse: Standheizung (ausgeschaltet) zieht Batterie leer: Hallo Zusammen, ich bin neu in diesem Forum und fahre eine R Klasse (320cdi, BJ 2007, 400k Km) mit Standheizung (von Werk). Anfang des Jahres...
  3. W124 Drehzahlmesser nachrüsten

    W124 Drehzahlmesser nachrüsten: Möchte ein Kombiinstrument (nur mit Uhr)im meinen 200 Benziner 1989 (Vergaser) wechseln, da ständig die Tankanzeige spinnt Ich habe ein...
  4. R-Klasse Ausstellfenster ohne Funktion

    R-Klasse Ausstellfenster ohne Funktion: Hallo Ich bin der Thorsten Wir haben eine R-Klasse R350L 4Matic Mein Problem ist das hinten die Ausstellfenster nicht gehen Der Schalterblock...
  5. Biete A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km)

    A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km): E200 Final Edition / 51.344 Km Aus Nachlass verkaufe ich unser E200 Final Edition Cabrio mit originalen 51.344 Km! *Scheckheft (Mercedes)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden