gerade gecrasht

Diskutiere gerade gecrasht im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Schönen guten Morgen, da fährt man nach einem langen Abend ganz entspannt auf der Vorfahrtsstraße nach Hause, auf der alle Ampeln ausgeschaltet...

  1. aaroh

    aaroh

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Schönen guten Morgen,

    da fährt man nach einem langen Abend ganz entspannt auf der Vorfahrtsstraße nach Hause, auf der alle Ampeln ausgeschaltet sind. Es ist spät, quasi nur noch Taxen unterwegs. Um die Zeit fährt man am liebsten.

    Beim Einfahren in die Kreuzung sehe ich von rechts den Honda kommen, denke mir noch: er wird doch wohl bremsen?! Er bremst nicht - stattdessen beschleunigt mein Puls und ähnlich dem sprichwörtlichen Büffeltritt stemme ich mich auf die Bremse. Die Straße ist feucht, kaum Grip - das realisiere ich noch besorgt. Dann kracht es auch schon.

    Naja, halb so schlimm: die Airbags lösten nicht aus, das Auto fährt unverändert gut, nur ein Blechschaden vorne rechts. Das gibt wohl eine neue Schürze.

    Was mich aber nachdenklich macht: im Nachhinein hätte ich ausweichen können, wie beim Elchtest sozuagen. Oder zumindest Hupen, warnen. Aber nichts dergleichen tat ich, und obwohl ich mich für einen guten und wachen Fahrer halte, habe ich außer der Vollbremsung nichts auf die Reihe gekriegt. :O
    Das war mein erster Unfall, ich übe wohl noch. ?(

    Bilder gibts vielleicht morgen, aber ist ja ganz unspektakulär. Ach ja: es handelt sich um den Toyota Corolla Kombi, mit dem ich immer unterwegs bin...

    Noch was: Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und sagte am Ende was von "Sie rufen dann Ihre Versicherungen an". Bei meiner rief ich auch gerade an, aber dann fiel mir auf: Warum eigentlich? Auch die Polizei beurteilte die Lage als eindeutig, mich träfe keine Schuld. Damit hat doch meine Versicherung mit der ganzen Geschichte nichts zu tun. Das sagte mir auch der Mitarbeiter der Versicherung am Telefon, riet mir aber, die Versicherung des Unfallgegners zu benachrichtigen, man wisse ja nie... Dazu habe ich allerdings keine Daten. Nur die Anschrift und Telefonnummer des gegnerischen Fahrzeughalters stehen auf der Unfallmitteilung, die mir die Polizei gab. Dort werde ich morgen anrufen und nachhören, ob der seine Versicherung benachrichtigt hat. Denn deren Vertreter muss ja in meine Werkstatt kommen, oder? Oder steh ich jetzt total auf dem Schlauch und muss noch dringed irgendwas tun? Wie gesagt, mein erster Unfall. ?(

    Danke fürs Lesen und für etwaige Antworten.
     
  2. #2 ohnenamen, 01.06.2008
    ohnenamen

    ohnenamen

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    W221/S450 + Smart forfour
    Das tut mir leid für Dich. Denn auch wenn kein Personenschaden und auch sonst kein großer Schaden entstanden ist hat man halt immer die Lauferei.

    Ich denke man kann sich auch irgendwo erkundigen, wo der Gegner seine Versicherung hat. Da gibts glaube ich so eine Zentralkartei.

    Aber geh unbedingt in die Fachwerkstatt bzw. zum Händler. Manchmal ist der Schaden größer als man denkt.

    Ich bin damals mit der Anschrift des Gegners erstmal zu meinem Versicherungsvertreter und habe auch dort den Schaden gemeldet. Das Autohaus hat sich dann mit der gegnerischen Versicherung in Verbindung gesetzt.
     
  3. #3 Warmduscher, 01.06.2008
    Warmduscher

    Warmduscher

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S211 CDI 220 Bj.2005
    Hi,

    Esrtmal ist es gut das es nur Blech war. Davon wird sich jeder wieder komplett erholen.

    Auch wenn aus Deiner Sicht und der der Polizei keine Schuld trifft, kann ein findiger Anwalt der Gegenseite Dir immer noch eine Gegenschuld anhängen.
    Das funktioniert ständig in der Praxis gut.
    Die Versicherungen wollen sich natürlich wehren einen Schaden zu bezahelen und deswegen prozessieren auch manchmal die Versicherungen untereinander.
    Außerdem habe ich so den Eindruck, den Versicherungen gefällt es wenn beide eine Teilschuld haben. Dann gehen nämlich beide Policen in der Schadenfreiheitsklasse rauf.

    Grüße Warmduscher
     
  4. #4 Wolfman36, 01.06.2008
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Hi,

    erstmal zum "Phänomen" der Vollbremsung:

    Mir, und auch mehreren Leuten, die ich kenne, ist das auch schon passiert. Obwohl man eigentlich Platz hätte, zum Ausweichen, steht man stattdessen voll auf der Bremse und wartet auf den Einschlag. Tritt meines Erachtens immer dann auf, wenn man mit den Gedanken abwesend war und von der plötzlichen auftretenden Situation überrascht wird (obwohl es sich bei deiner Beschreibung anders liest).

    Zu dem Satz: "Rufen Sie Ihre Versicherung an".

    Man sollte grundsätzlich jeden Unfall, auch Unverschuldete, seiner Haftpflichtversicherung melden. Die ist nicht nur dazu da, Fremdschäden anderer zu regulieren, sondern auch, um ungerechtfertigte Ansprüche abzuwehren. Es kann ja sein, dass der Verursacher oder dessen Versicherung im Nachhinein noch eine Legende bildet, um dir eine Teilschuld aufs Auge zu drücken, z.B. überhöhte Geschwindigkeit deinerseits oder sowas.

    Ansonsten empfehle ich bei einem unverschuldeten Unfall grundsätzlich einen versierten Verkehrsrechtsanwalt aufzusuchen und vor allem, selbst einen freien Gutachter zu bestellen und nicht den von der gegnerischen Versicherung zu wählen.

    Grundsätzlich gilt, bzgl. der Schadensregulierung: Du hast nach einem unverschuldeten Unfall so gestellt zu werden, als wenn sich selbiger nie ereignet hätte. Im Klartext heißt das: Alle dir in Zusammenhang mit dem Unfall entstandenen Kosten müssen von der gegnerischen Haftpflichtversicherung getragen werden, so z.B. auch der von dir in Anspruch genommene Rechtsanwalt, weil du das Recht auf eine fachlich fundierte Rechtsberatung hast.

    Wenn du noch Fragen hast, zögere nicht, diese zu stellen.

    Der Beitrag stellt selbstverständlich meine private Meinung dar und ist keine Rechtsberatung.

    Gruß

    Martin
     
  5. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.812
    Zustimmungen:
    3.147
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Das ist nicht so schön, und sehr Ärgerlich. 8o

    Die Hauptsache ist, es ist keiner Verletzt wurde. Blech kann man richten.

    Die Schadens Regulierung übernehmen oftmals auch schon die Werkstätten direkt, so das du damit keine Arbeit hast. Deine Werkstatt wird dich dahingehend bestimmt beraten. Ich hoffe mal für dich, das der Unfallgegner zu seiner Schuld steht, denn dann gibt es keine Probleme.

    Wie du geschrieben hast, zu deinem Bremsverhalten geschrieben hast, passiert vielen Autofahrern. Bei einer Vollbremsung schauen viele Fahrer nur auf das gegnerische Auto, und vergessen ganz, eine Lücke zu suchen, wohin man ausweichen kann. Um dieses Fehlverhalten zu erkennen, und für sich abzuändern empfehle ich ein Fahr Sicherheits Training.
     
  6. #6 grey-racer, 01.06.2008
    grey-racer

    grey-racer

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    30
    Auto:
    Ex: W203 320AMG Styling; Ex: S203 220CDI Sportpaket; Ex: S211 270CDI, Ex: S211 220CDI DPF Avantgarde,Ex:S211 280CDI DPF Avantgarde Ex: S212 E250 CDI ´´Fast VOLLASSI´´ Avantgarde, Ex: S212 E250 CDI Mopf, Now: S212 E350 CDI Mopf
    nur eine neue Schürze wird wohl kaum ausreichen. - Oder ist der Gegner mit Schrittgeschwindigkeit gerollt????

    Bilder???
     
  7. #7 teddy7500, 01.06.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.447
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Unser Samson würde hier wohl (natürlich mit Recht) wieder mal das Sicherheitstraining in die Runde werfen.

    Wenn du das eine oder andere Training gemacht hast, dann reagierst du anders. Ich habe nun schon mehrere Unfälle hinter mir, und habe bei jedem etwas besser reagiert.

    Der letzte wäre vermutlich schlimmer ausgegangen, wenn ich nicht versucht hätte auszuweichen.

    Das leidige Thema schuld möchte ich jetzt nicht diskutieren. Hat man bei mir auch gemacht, obwohl es eindeutig nicht meine Schuld war. Dieses hat sich dann zuletzt ja auch durchgesetzt.

    Ich bin froh das Dir nicht mehr passiert ist. :]

    Ich wünsche Dir das die Abwicklung schnell und ohne Komplikationen läuft und nicht so wie bei mir fast 3 Mon. dauert. :rolleyes:

    Ansonsten versuche Dich ein wenig zu entspannen am heutigen Sonnatg. :prost
     
  8. #8 Samson01, 01.06.2008
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Klar, wenn man, wie Du in dem 7-Tronic-Thread schreibst immer nur eine Hand am Lenkrad hat.
    Wie ist dann blitzschnelles kontrolliertes Ausweichen möglich?
    Absolviere mal mehrere FST (Teddy ahnt ja schon alles), dann weißt Du, wohin die Hände gehören.
    Mit trainierten Grüssen
     
  9. #9 teddy7500, 01.06.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.447
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Leider ist es eine natürliche Raktion des Menschen in die Richtung zu fahren, in die er schaut. Das heißt man muß mit den Augen die Lücke suchen damit man dort auch hinfahren kann.
    Das läßt sich fast nur antrainieren. Es gibt nur wenige die das von alleine können. :wink:
     
  10. #10 Wolfman36, 01.06.2008
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Beide Hände hab ich erst bei Geschwindigkeiten jenseits der 220 am Lenkrad.

    Beste Grüße

    Martin, mit ca. 2 Mio untrainierten, unfallfreien Hochgeschwindigkeits-Km :wink:
     
  11. #11 peddi0027, 01.06.2008
    peddi0027

    peddi0027

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK 230 Kompressor/C 180 Kompressor/Sprinter
    Über die kostenlose Telefonnummer des Zentralrufes der Autoversicherer erfährst Du den Versicherer des Unfallgegners. Ich informierte ihn auf jeden Fall. Verlass Dich nicht auf die zeitnahe und wahrheitsgemäße Unfallschilderung des Gegners.
     
  12. aaroh

    aaroh

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    :tup
    Danke für die Tipps bzgl. Zentralruf! Das war mir neu und unter Datenschutz-Gesichtspunkten hätte ich nicht gedacht, dass es sowas gibt. Aber unabhängig davon, ob der Unfallverursacher irgendwas in die Wege geleitet hat, habe ich den Unfall jetzt bei seiner Versicherung gemeldet (doppelt hält im Zweifel besser). Offensichtlich haben wir sogar Anspruch auf einen von der Versicherung bezahlten Leihwagen, dann ist doch alles in Ordnung.

    Ihr seht, der Schaden ist halb so schlimm. Deshalb muss ich mich auch nicht groß erholen, sehr geschockt war ich eh nicht. Vielleicht auch eine Mentalitätsfrage, ich bleibe da eher ruhig.
    Bild 1 Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5Bild 6

    Und was das Sicherheitstraining angeht, ja...das wollte ich immer schon machen. Jetzt erst Recht, denke ich mal. :]

    @Wolfman36
    Dein Rat in Richtung Rechtsberatung und unabhängigem Gutachter in Allen Ehren - wenn es sich um einen heftigen Unfall mit großem Schaden, vielleicht gar Personenschaden und mit unklarer Schuldfrage handeln würde, dann würde ich vielleicht so handeln. Aber hier? Bin ich zu gutgläubig und zu sehr Gutmensch, wenn ich davon ausgehe, dass der Gutachter der gegnerischen Versicherung seinen Job schon angemessen machen wird? Wenn es zu Scherereien seitens des Unfallverursachers kommt und der meint, mir irgendwas anhängen zu müssen, dann ist es doch immer noch früh genug für weitere Schritte? Genauso, wie es früh genug für einen unabhängigen Gutachter wäre, wenn der erste zu absurden Schlüssen käme. Oder nicht?
     
  13. #13 Samson01, 01.06.2008
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Haben wir (jboo7, Tewego, Mini2711 und ich) im letzten Jahr gemeinsam gemacht. Wollen das nochmal wiederholen.
    Können wir aber am Sonntag mal drüber reden. Ich hoffe, dass Du trotzdem kommen wirst.
     
  14. aaroh

    aaroh

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Klar komme ich. Mit einem schicken Lexus SC -Leihwagen. *träum*
     
  15. #15 CubaLibre, 01.06.2008
    CubaLibre

    CubaLibre

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    17M P5
    Im Prinzip stimm ich dir zu. Allerdings bekommt der Gutachter der gegnerischen Versicherung sein Geld von genau dieser und er macht seinen Job dann angemessen, wenn er dich optimal über den Tisch zieht. Aus Erfahrung (4 unverschuldete Unfälle) würde ich dir raten, dir einen guten Verkehrsanwalt zu nehmen, der kostet dich nix und nimmt dir allen Ärger schon im Voraus ab. Wenn sich die gegnerische Versicherung querlegt, ist es oft schon zu spät. Das Gutachten, dass der Versicherungsgutachter abliefert kriegst du meistens eh nich zu sehen, sodass dir die "absurden Schlüsse" erst viel später auffallen. Wie gesagt, ich find deine Einstellung lobenswert, aber leider im täglichen Kampf mit den knallhart wegen 3,50 EUR streitenden Versicherungen leider unrealistisch. Da haben schon viele Lehrgeld bezahlt.

    BTW: Die Schadensreparatur ist bei nem Japaner sicher nicht billig, auch wenns relativ harmlos aussieht.
     
  16. #16 snobbytec, 01.06.2008
    snobbytec

    snobbytec

    Dabei seit:
    03.09.2002
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Renault Megane 1.6 16V Dynamique
    Also für nen Toyota sieht der Schaden doch noch relativ gering aus. Hauptsache sonst ist alles heil geblieben ? Wo ist denn das passiert auf der Dortmunder oder Baarstr. ???
     
  17. #17 Wolfman36, 01.06.2008
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Ganz klar und deutlich: Ja!

    Ich habe beruflich seit fast 19 Jahren mit Unfallschäden und den dazugehörigen Versicherungen zu tun. Eine Versicherung lässt nichts unversucht, die Entschädigungssumme zu drücken, wenns nur irgendwie geht. Es fängt mit deren Gutachter an und hört mit sogenannten "Vertrauenswerkstätten" auf. Da gibts auch einen Begriff für, nennt sich "Schadensmanagement", der nichts anderes aussagt, als dass die regulierende Versicherung den Schaden möglichst ganzheitlich in die Finger bekommt und so die anfallenen Kosten "managen" kann, sprich so gering wie möglich hält und das nicht selten zu Lasten des Geschädigten...

    Gruß

    Martin
     
  18. aaroh

    aaroh

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde heute Abend mal mit der Frau Fahrzeughalterin weitere Schritte absprechen. Bevor ein Gutachter das Auto zu sehen bekommt, werden wir ihm mitteilen müssen, wo es steht. Wir haben also in jedem Fall noch alles unter Kontrolle.

    Der Unfall ereignete sich Ecke Dortmunder Straße / Schapker Weg, bei ausgeschalteten Ampeln.
     
  19. #19 grey-racer, 01.06.2008
    grey-racer

    grey-racer

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    30
    Auto:
    Ex: W203 320AMG Styling; Ex: S203 220CDI Sportpaket; Ex: S211 270CDI, Ex: S211 220CDI DPF Avantgarde,Ex:S211 280CDI DPF Avantgarde Ex: S212 E250 CDI ´´Fast VOLLASSI´´ Avantgarde, Ex: S212 E250 CDI Mopf, Now: S212 E350 CDI Mopf
    ....Nur Stoßstange?

    Ich sehe da; Kotflügel, Blinker, Scheinwerfer, lackierter Frontgrill, Kennzeichen, Kennzeichenhalter, Grill Stoßfänger unten, defekt
    Wahrscheinlich noch Längsträger richten....
    Also in ner Markenwerkstatt dürften das ca. 2200 sein. Plus Wertminderung...usw..
     
  20. aaroh

    aaroh

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Das neueste von heute: :D
    der Händler beauftragt einen unabhängigen Gutachter und der Leihwagen stammt aus dem Hause Toyota, Vorname Yaris. 1,0l-Maschine.:D
     
Thema:

gerade gecrasht

Die Seite wird geladen...

gerade gecrasht - Ähnliche Themen

  1. Neuer aus dem Raum HN gerade auf Tenerifa

    Neuer aus dem Raum HN gerade auf Tenerifa: Hallo an alle ich bin neu hier und habe seit kurzem ein CLK zur Betreuung a 208 und einen Oldtimer 190 D 2,5 auf Tenerifa w 201 von 03 1986
  2. W126 Schlachtet jemand gerade einen W126

    W126 Schlachtet jemand gerade einen W126: Hallo, ist jemand gerade dabei einen W126 zu zerlegen ? Ich benötige ein paar Teile . gruß
  3. Lenkrad steht mal schief mal gerade

    Lenkrad steht mal schief mal gerade: Hallo zusammen, ich habe seit knapp 2 Jahren eine A-Klasse W168 Bj.1998 und auch schon sehr viel dran geschraubt. Seit 2 Monaten habe ich ein...
  4. C215 Reifen stellen sich nach Kurvenfahrt nicht gerade!

    Reifen stellen sich nach Kurvenfahrt nicht gerade!: Morgen zusammen, habe meinen CL500 Bj. 2001 im März gekauft, mit alten abgefahrenen Sommerreifen. Auch mit den jetzt neuen Reifen 4x 245x45,...
  5. Knacken beim Bremsen, jetzt steht das Lenkrad nicht mehr gerade

    Knacken beim Bremsen, jetzt steht das Lenkrad nicht mehr gerade: Hallo, ich habe foglendes Problem: Ich musste beim Abbiegen (ca 15-20km/h) auf einem Parkplatz mit voll nach links eingeschlagener Lenkung eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden