Getriebe fragen c55/c63

Diskutiere Getriebe fragen c55/c63 im AMG Bereich Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Den C55 gibt es meines wissens ja nur mit der 5 gang automatik, richtig? Optimiert oder ändert amg dieses in irgend einer weise? Wie siehts beim...

  1. #1 clubber, 25.03.2009
    clubber

    clubber

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E 500 S211 Avantgarde 08er Modelljahr
    Den C55 gibt es meines wissens ja nur mit der 5 gang automatik, richtig?
    Optimiert oder ändert amg dieses in irgend einer weise?

    Wie siehts beim C63 aus
    Gibts den nur mit der 7 gang automatik? Wird diese durch amg verändert? Doppelkublungsgetriebe?


    mfg
     
  2. aqua

    aqua

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    190E 2.3er Azurro
    hat der C63 nicht die 5 gang automatik???
     
  3. #3 Daniel 7, 25.03.2009
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.416
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Nein, den gibt es nur mit der 7-Gang Automatik. Ausschließlich. Genau so gibt es den C 55 nur mit 5-Gang.
     
  4. WF17

    WF17 alias C55 AMG

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    1.020
    Auto:
    GLK 350 4Matic, R107 300SL
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w f 1 7
    d n
    nw
    w f 1 1
    Leider ist das so :s15: . Das nachträglich eine Veränderung (7 Gang Automatik) seitens Mercedes/AMG stattfinden wird ist eher ausgeschlossen :s6: .
     
  5. #5 Wolfman36, 26.03.2009
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Hier findest du alles, was du wissen musst:

    http://www.mercedes-amg.de/#/c63-technics

    Es handelt sich um ein AMG Speedshift Getriebe mit Doppelkupplung und automatischer Zwischengasfunktion.
     
  6. #6 the.only.one, 26.03.2009
    the.only.one

    the.only.one

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    CLK 350 Sport
    Das Getriebe hat doch keine Doppelkupplung. Der größte Unterschied zum Serien Getriebe ist die Nasskupplung anstelle des Drehmomentwandlers.
    Doppelkupplungsgetriebe kommt erst mit dem SLS.
     
  7. #7 Daniel 7, 26.03.2009
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.416
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Leute, hier wird ja extrem viel Halb- und Unwissen verbreitet, nahezu jedes Posting enthält falsche Angaben :rolleyes:

    Der C63 AMG hat weder ein Doppelkupplungsgetriebe noch eine Nasskupplung, letztere gibt es zwar in Verbindung mit dem 6,2 Liter V8 Motor von AMG, aber nicht in der C-Klasse (sondern im SL 63 AMG z.B.)
    Das Einzige, was wirklich zutrifft, ist die Zwischengas-Funktion.

    Hier ein Auszug von jesmb.de:

    Für weitere Details würde ich dem Themenstarter auch diese Seite empfehlen, dort stehen in der Kategorie C-Klasse W204 viele Infos zum C 63.
     
  8. #8 clubber, 26.03.2009
    clubber

    clubber

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E 500 S211 Avantgarde 08er Modelljahr
    Und wie sieht es bei c55 aus? Wurde da von amg am gertiebe was verändert im vergleich zur originalen 5 gang automatik ?

    Schon mal thx an alle :wink:
     
  9. #9 Daniel 7, 26.03.2009
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.416
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Das Getriebe des C55 AMG ist nicht identisch mit der normalen 5-Gang Automatik, wie du hier den Getriebecodes entnehmen kannst. Der C 55 hat das Getriebe 722.636. Was da jetzt aber speziell geändert wurde, kann ich dir so nicht sagen. Es hat jedenfalls die sogenannte Speedshift-Funktion, sprich man kann am Lenkrad hoch- und runterschalten.

    Soweit ich das jetzt aber im Internet gelesen habe, sagt das Kürzel 722.63x aber in erster Linie aus, dass es sich um ein Getriebe handelt, dass mehr Drehmoment verkraftet als üblich. Das wird im Endeffekt alles sein, denn das Getriebe gabs z.B. auch schon im W210 E 55 AMG.
     
  10. #10 Wolfman36, 27.03.2009
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Hmm...

    Was bedeutet dann folgende Beschreibung des Getriebes auf der AMG-Seite:

    "DAS AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC holt das maximale aus dem verfügbaren Drehmoment heraus - mit sieben Gängen, drei Fahrprogrammen und Doppelentkupplungsfunktionen, bei denen Kupplungselemente allein zur Durchführung von Gangwechseln eingesetzt werden."

    ?(
     
  11. #11 Daniel 7, 27.03.2009
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.416
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Ich bin mir nicht sicher, ob eine Doppelentkupplungsfunktion mit einem Doppelkupplungsgetriebe gleich zu setzen ist. Etwas weiter unten auf der AMG-Seite steht dazu auch: Dieses nahezu lastfreie Herunterschalten...
    Wenn es ein DKG wäre, wären die Schaltvorgänge nicht nahezu lastfrei, sondern 100%ig ;)
     
  12. #12 Wolfman36, 28.03.2009
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Dein Beitrag wirkt etwas aus dem Zusammenhang gerissen. IMHO bezieht sich das "lastfreie Herunterschalten" auf die Zwischengasfunktion, wenn man die Aussage im Ganzen betrachtet:

    "Neben einem neuen 2-stufigen Torsionsdämpfer zur Dämpfung von Vibrationen verfügt der C63 AMG über eine automatische Zwischengasfunktion beim Herunterschalten. Dieses nahezu lastfreie Herunterschalten wirkt sich beim Anbremsen von Kurven positiv aus. Darüber hinaus löst es ein packendes Hörerlebnis aus..."
     
  13. A.R.B.

    A.R.B.

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C32 & C320
    Hallo, clubber!
    Hallo, Daniel! (Danke für Deine PN!)
    Also, ich versuch´ mal meinen Senf dazuzugeben. ;)

    AMG modifizierte ab ca. 2001 für seine AMG-Modelle grundsätzlich alle "normalen" Automatikgetriebe zum SPEEDSHIFT-Automatikgetriebe, was bei sportlicher Fahrweise schnellere Gangwechsel und aktive Bremsrückschaltung mit Haltefunktion in Kurven etc. beinhaltet.

    Den C55 gab es mit dem (ich nenne es ´mal Standart-Speedshift)-5-Gang-Automatikgetriebe. Jedoch gab es bei AMG die Möglichkeit einer nachträglichen Softwareanpassung, die kürzere Schaltzeiten zur Folge hat. Zudem wurden die Fahrprogramme aufgeteilt in S(tandart) und in zwei manuelle M(anuell)1 und M2 mit unterschiedlich ausgeprägtem Schaltverhalten. Das Programm C entfiel.

    Der C63 besitzt das 7-Gang-Speedshift-Plus-Automatikgetriebe, welches ebenfalls über den klassischen Drehmomentwandler (samt Wandlerüberbrückungskupplung) verfügt. Der C63 ist der erste AMG mit Zwischengasfunktion beim Herunterschalten.

    Derzeit nur im SL63 findet das neue Speedshift MCT (Multi Clutch Technology) Automatikgetriebe Anwendung. Wie der Name schon sagt, kann praktisch jeder Gang direkt eingekuppelt werden. Es handelt sich also nicht um ein Doppelkupplungsgetriebe!
    Statt des klassischen Drehmomentwandlers kommt hier eine nasse Anfahrkupplung zum Einsatz. Dies ermöglicht, neben vier Fahrprogrammen mit optimierten Schaltkennfeldern, eine "Race-Start"-Funktion und eine besonders spontane Kraftübertragung.

    ___________________________________________________________________________________________

    Anmerkung: Die Wandler, Wandlerüberbrückungskupplungen und Anfahrkupplungen dienen nicht direkt einem Schaltvorgang, sondern der Optimierung bzw. Anpassung der Kraftübertragung, wie z.B. auch der Schwingungsdämfpung etc.

    Vorteil eines Automatikgetriebes, wie es bei Daimler in den letzten Jahren ohnhin verbaut wird, liegt in den dauerhaft entkuppelten Gängen (Lamellen in Verbindung mit Planetengetrieben), die je nach Softwarebefehl direkt eingekuppelt werden können. Man kann sich das -vereinfacht ausgedrückt- wie parallel geschaltete Gänge vorstellen, die auf ihren Einsatz warten und sofort loslegen, sobald sie (mehr oder weniger schnell bzw. stark) eingekuppelt werden. - Jedoch sei angemerkt, daß aufgrund der geforderten Kompaktheit der Automatikgetriebe nicht alle Gänge tatsächlich als Hardware gleichzeitig existieren müssen; vielmehr werden hierbei durch Kombination verschiedener Planetengetriebesätze die unterschiedlichen Fahrstufen realisiert.

    Ich hoffe, ich konnte zur Verwirrung sachdienlich beitragen. ;)

    Gruß,
    A.R.B.
     
  14. #14 Daniel 7, 28.03.2009
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.416
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Vielen Dank für deine erhellende Antwort, A.R.B. :tup :tup

    Es ist doch nie verkehrt, einen Fachmann dabei zu haben ;) Damit dürfte die Eingangsfrage gut beantwortet sein.
     
  15. A.R.B.

    A.R.B.

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C32 & C320
    [​IMG] :D
     
  16. E.D.

    E.D. Guest

    Konntest Du! ;) Vielen Dank für den Ausführlichen Beitrag, da konnte ich so einiges wissenswerte für mich entnehmen. :tup
     
  17. #17 clubber, 28.03.2009
    clubber

    clubber

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E 500 S211 Avantgarde 08er Modelljahr
    Da geht der daumen hoch :tup thx
     
  18. A.R.B.

    A.R.B.

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C32 & C320
    :prost
     
  19. #19 Wolfman36, 28.03.2009
    Wolfman36

    Wolfman36

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    CLK280 / E350CDI T
    Erstmal danke für den klasse Beitrag, ARB. :tup

    Daraus möchte ich nachfolgende Thematik kurz aufgreifen. Vielleicht kannst du auch nachfolgende Fragen beantworten.



    All diese Features (Bremsrückschaltung, Haltefunktion in Kurven, Verhinderung der Schubhochschaltung, etc.) sind mir bestens von der Tiptronic S meines Cayman S, bei der es sich erwießenermaßen um ein 5-Gang AMG Speedshift handelt, bekannt. Dort funktioniert das alles erstklassig, auch das Schalten mit dem Gaspedal (kein Kickdown, nur kurzes antippen innerhalb jeglicher Drehzahl und es erfolgt eine Rückschaltung um ein oder zwei Fahrstufen, je nach Drehzahl) klappt prima.

    All diese Sachen vermisse ich irgendwie beim E55 (Bj. 2006). Warum fehlen die da? Gut, Haltefunktion in Kurven ist spürbar. Das wars aber auch schon.
    Aktive, höhertourige Rückschaltung beim schärferen Anbremsen von Kurven, Verhinderung der Schubhochschaltung, gezieltes Schalten durch kurze Tipps auf das Gaspedal = Fehlanzeige.
    Ebensowenig ist eine Adaption des Fahrstiles spürbar. Ich habe das Gefühl, dass das Getriebe immer gleich schaltet unabhängig davon, ob ich nun sportlich unterwegs bin oder dahincruise. Bei der Tiptronic S hingegen, wurde innerhalb von 8 Sekunden in ein dem aktuellen Fahrstil angepasstes Programm gewechselt bzw. adaptiert diese stufenlos.
    Die Schaltzeiten sind beim E55 auch spürbar länger, als beim Porsche, vor allen Dingen im manuellen Modus.

    Warum ist das so? Beides sind 5 Gang AMG-Speedshift Getriebe. Soll ggf. eine unterschiedliche Software wirklich soviel ausmachen? Ist mein E55-Getriebe kaputt?

    Fragen über Fragen...
     
  20. A.R.B.

    A.R.B.

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C32 & C320
    Hallo, Wolfman36!

    Danke auch!
    Da ich weder den Cayman S, noch den E55K gefahren bin, kann ich hierzu leider nichts mit Sicherheit sagen. Ich will aber gerne meine Meinung dazu abgeben:

    Daß sich beide Fahrzeuge das typgleiche Automatikgetriebe teilen, wußte ich bisher nicht; ist aber interessant zu erfahren.
    Ich würde bei diesem signifikanten Unterschied in der Adaption weniger von einem Defekt ausgehen, als vielmehr von Fahrzeug-bedingten Anforderungen bzw. Auslegungen!
    Man darf nicht vergessen: Die Getriebesteuerung hängt mit mehreren Systemen wie dem elektronischen Gaspedal, der Motorsteuerung, der ESP-Sensorik zusammen. Da hier zwei völlig unterschiedliche Fahrzeuge verglichen werden, ist eine logische Verknüpfung IMHO nicht wirklich zulässig. Beide Fahrzeuge bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit. Das fängt beim Motor an, geht über die Gesamtübersetzung, die Bremskraft(verteilung), das Fahrzeuggewicht, die Gewichtsverteilung, die Fähigkeiten des Fahrwerks, der Kühlung usw. usw.

    Ein meines Erachtens nicht zu vernachlässigender Faktor ist ebenso die Philosophie der Fahrzeughersteller! Denn in aller Regel planen Ingenieure Sicherheitsreserven dort ein, wo Elektronik Hardware verschleißarm steuern soll. Es besteht also ein gewisser Spielraum zu den phsikalischen und logischen Grenzen. Dies ermöglicht, je nach Einschätzung der Entwickler, eine unterschiedliche Auslegung der Getriebesoftware.
    Damit meine ich aber nicht etwa die maximale Spreizung von sportlich bis komfortorientiert an sich, sondern ich ziele damit vor allem auf die Auslegung der Fahrstil-Adaption im Bezug auf den Verlauf einer Fahrt.
    Zumindest bei AMG/Mercedes-Fahrzeugen ist mir bekannt, daß die Auslegung der Schaltcharakteristik-Übergänge stark in Richtung moderat, spritsparend und komfortabel geht. D.h., wenn man mit seinem Mercedes nach ein paar flotten Sprints wieder für ein paar Sekunden vom Gas geht, ist so zusagen schnell wieder Ruhe im Karton! ;) Die Getriebesteuerung ist dabei so ausgelegt, daß die genannten Schaltkennlininen (vor ein paar Jahren waren es noch zehn an der Zahl; ob das bei aktuellen Automatikgetrieben noch so ist, kann ich nicht sagen) vorrangig sind und die sportlich ambitionierten bis sportlichsten davon "nur progressiv zu erreichen" sind. Es erfordert also wirklich einen fast schon verrückten, am Grenzbereich vorherrschenden Fahrstil, um die höchste bzw. sportlichste Schaltkennlinie dauerhaft zu halten! Normal-zügiges Fahren (bzw. das Bremsen, Einlenken, Beschleunigen) bringt hingegen nur mittlere Schaltkennlinien zu Tage. Und ehe man sich versieht, und ein-, zweimal am Gaspedal gezögert hat, ist auch diese Schaltkennlinie wieder durch eine deutlich moderatere ersetzt worden... ;)
    Im Gegensatz dazu dauert es (auch beim AMG-Speedshift-Automatikgetriebe!) deutlich länger, eine sportlichere Kennlinie mit Kickfast oder auch Kickdown anzufordern. (Anm.: Wir sprechen hier nicht vom manuellem Modus, sondern von den Fahrprogrammen S und W bzw. C!) Und es genügt nach längerer "Schleichfahrt" auch nicht, einmal kurz das Gaspedal durchzutreten. Da will die Getriebesteuerung vorher noch mehr Überzeugungskraft vom Fahrer sehen. ;)
    Wenn man also die wirklich deutlich spürbaren Sportmodi seines AMG abrufen möchte, darf man nicht zimperlich mit ihm umgehen! ;) (Aus verständlichen Gründen ist dies im normalen Straßenverkehr nicht unbedingt möglich und empfehlenswert.)
    Leider geht auch für meinen Geschmack die "Agressivität" viel zu schnell wieder verloren, sobald man am Gas den Anschluß verliert. Auch mit Übergas kann man diesem Effekt nur bedingt beikommen...

    Hast Du eigentlich diesbezüglich Unterschiede feststellen können, wenn Du mit unterschiedlichen Fahrwerkseinstellungen (Airmatic) gefahren bist?
    Und hast Du auch schon ´mal versucht, Dein Getriebe zu resetten?

    _______________________________________________________

    Nachtrag für Daniel:
    Übrigens hat Speedshift nichts mit der Lenkradschaltung zu tun! Das sind zwei unterschiedliche Dinge. Mein C z.B. besitzt das Speedshift-Automatikgetriebe, hat aber keine Lenkradschaltung. ;)

    Gruß, A.R.B.
     
Thema: Getriebe fragen c55/c63
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 427 amg speedshift mct 7-gang sportgetriebe

    ,
  2. amg speedshift mct kupplung tauschen

    ,
  3. AMG-MCT-Getriebe

    ,
  4. Wo wurde der 722.636 verbaut,
  5. C 63 nach dem starten schlechte kraftübertragung vom getriebe,
  6. c63 amg trockenkupplung nasskupplung,
  7. sportmodus wandler länger überbrückt,
  8. Amg mct getriebe erfahrungen,
  9. hat das speedshift Getriebe plus eine batterie,
  10. c63 amg kupplung,
  11. 7g tronic speedshift plus amg Unterschied zu 7g tronic,
  12. c63 amg tiptronic oder mct,
  13. mercedes c63 amg w204 wandler,
  14. AMG c63 W204 Code 427 Getriebe 7- GANG,
  15. c63 7g tronic kupplung wechseln,
  16. amg c 63 w 204 speedshift mct 7-gang sportgetriebe code 427,
  17. mercedes e55 amg 2001 getriebe schaltet 5 sekunden später,
  18. c63 amg wandlerautomatik,
  19. c63 amg 2007 wandler
Die Seite wird geladen...

Getriebe fragen c55/c63 - Ähnliche Themen

  1. Getriebe wird heiß

    Getriebe wird heiß: Hallo Zusammen, Danke für die Aufnahme hier! Leider muss ich gleich mit einem Problem anfangen: Ich hab mir einen MB C180 T Kompressor gekauft...
  2. C63 w204 - Vibrationen/Unwucht/Schwindungen ab 100km/h

    C63 w204 - Vibrationen/Unwucht/Schwindungen ab 100km/h: Hallo ihr Lieben, so langsam bin ich am verzweifeln. Ich fahre einen C63 w204 Coupe Bj. 2012 mit aktuell 187.000 Km (Langstrecke). Bisher war...
  3. Reifenwahl für C63 AMG S205 Bj. 2017

    Reifenwahl für C63 AMG S205 Bj. 2017: Hallo zusammen, im Forum habe ich leider nur veraltete Beiträge gefunden und versuche es daher mit einem neuen Thema. Ich habe mir einen C 63...
  4. Getriebe

    Getriebe: Hallo Leute! Kurze Frage: Ich bemerke ein sehr leichtes (rucken) wenn das Getriebe vom 4. Gang in den 3.Gang RUNTER schaltet. Es ist weniger ein...
  5. Frage zu Brabus Felgen

    Frage zu Brabus Felgen: Hallo Leute Ich hoffe ich finde hier ein paar Leutz die sich mit Brabus Felgen auskennen. Und zwar fahre ich derzeit auf meinem CLK 8,5x18 ET30...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden