Getriebeölwechsel am 7Gangautomatikgetriebe

Diskutiere Getriebeölwechsel am 7Gangautomatikgetriebe im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Mein hat 345.000 km auf dem Tacho aber ich merke schon das unterschied. Leider war beim Werkstatt das rote öl gemischt mit das blaue am 275.000 km...

  1. pgl001

    pgl001

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    s204, 220 CDI aut.
    Mein hat 345.000 km auf dem Tacho aber ich merke schon das unterschied. Leider war beim Werkstatt das rote öl gemischt mit das blaue am 275.000 km service und seit dem hatte ich einige probleme mit fehlern gespeichert in das Getriebe Stuergerät. Jetzt hoffe ich alles wird besser - ebenfals ist gänge wechsel viel weicher geworden.
     
  2. pgl001

    pgl001

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    s204, 220 CDI aut.
    Mein hat 345.000 km auf dem Tacho. Leider war beim letzten Werkstatt Getriebe service bei 275.000 km rote und blaue Öl gemischt. Danach hatte ich ein paar fehlern gespeichert im Getriebe Stuerbox. Jetzt hoffe ich dass diese Spülung es verbessert haben. Ebenfals ist das gänge wechsel viel weicher geworden. Gruss Per
     
  3. Skyrat

    Skyrat

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    GLK 220 4Matic
    Darf man fragen was es gekostet hat ? Also nur der Getriebeölwechsel ...
     
  4. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Bei MB kostet die Getriebespülung 600€. Dahin fährt man also auf keinen Fall ;) In der freien Werkstatt bekommst Du eine Getriebespülung ab 300€. Wenn sie es überhaupt machen. Machst Du es selbst bist Du mit 100€ dabei und ab 3 Stunden Arbeit, je nachdem wie versiert Du bist.
     
  5. Balmer

    Balmer

    Dabei seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    G 350 BT
    Vor 2 Jahren habe ich bei mir die letzte Spülung gemacht. Dichtungen, Filter und Kleinkram ca. 45 € im Zubehör. Das Öl (Fuchs) im 20l Kanister (davon bleiben zwar 5 Liter übrig) hat damals auch ca. 100 € gekostet. Das Werkzeug und die Pumpe sollte vorhanden sein ebenso wie die Adapter. Dann dauert es ohne Pause ca. 1,5-2 h ohne warm fahren und nochmalige Ölstandkontrolle.

    Ein Getriebeölwechsel in der Werkstatt kostet nur die Dichtung, das Steigrohr, neue Magnesiumschrauben und den Filter sowie das Öl (ca. 5l), Dauer 45 min. Je nach Werkstatt ist deshalb der Preis unterschiedlich, sollte man also vorher anfragen.
     
  6. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Wie kommst Du bei einer Spülung auf 5l Öl in der Werkstatt?

    Übrigens, wie Du den Füllstand bei Deiner letzten Getriebeölspülung eingestellt hast, ist nicht korrekt. Das kann zu Getriebeschäden führen.

    Prinzipiell funktioniert das anders. Man überfüllt das Getriebe mit etwa 2 Liter. Dann läßt man es auf 45°C, kann je nach 7G-Getriebe auch weniger sein, WIS beachten (!), warmlaufen, also Motor an. Zwischendurch 1-2 mal alle Fahrstufen einlegen. Bei laufendem Motor Ölablassschraube öffnen und ATF ablaufen lassen. Sobald der Ablassölstrahl abreißt, die Ölablasschraube eindrehen.
     
  7. Balmer

    Balmer

    Dabei seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    G 350 BT
    Das war die Antwort auf die Frage "nur der Getriebölwechsel".

    Ich kenne die Angaben im WIS und die Getriebe sind im Stand auf 45° warmgelaufen, weil es so im WIS dafür genannt wurde. Es gab bisher in den bei mir keine Schäden. Auch dass sich das Schaltverhalten verschlechterte kam nicht vor.

    Unter nochmaliger Ölstandkontrolle ist zu verstehen dass sich nach der Probefahrt die Getrieböltemperatur auf 45 °C abgesenkt hat.
     
  8. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Viele Wege führen nach Rom. ich finde es gut, dass Du selbst gemacht hast. Habe einige 5G und 7G gespült und mache einiges genauso und einiges anders als Du. Aber bei der Festlegung des Füllstandes kann es keine Kompromisse geben. Es gibt keinen anderen Weg, als den oben skizzierten, andernfalls riskierst Du einen Getriebeschaden. Der Füllstand ist kritisch, dazu kommt noch, dass sich ATF je nach Temperatur ganz schön ausdehnt oder zusammenzieht. Da ist man ganz schnell außerhalb der Toleranz.
     
  9. Balmer

    Balmer

    Dabei seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    G 350 BT
    Bein 722.661 vom W163 ist das prüfen des Ölstandes eine ganz andere Geschichte, da hier mit Peilstab geprüft wird und eine positive Toleranz von 0,5 l vorgesehen ist. Nachzulesen "7,5 + 0,5l".
    Dass sich ATF bei Erwärmung stärker ausdehnt als Motorenöl ist mir schon lange bekannt.

    Ich habe in meinem Fuhrpark 5-G und 7-G-Autmaten von MB, sowie 6-Gangautomaten von BMW mit leistungsoptimierten Motoren dran und einen 4-Gangautomaten in meinem BMW-Oldtimer. Den 4-Gang-Automaten habe ich selbst instand gesetzt. Sowie den Motor aus Einzelteilen mit ein paar kleinen inneren Modifikationen zusammengebaut. Der Motor z. B. ist ohne wieder zu öffnen 330000 km gelaufen und dann in meinen Oldie umgebaut worden.
    Alle AG werden nach Ablauf ihrer km gespült und sind durchgehend weit über 250000 km gelaufen, ohne Probleme.

    Alle Motoren die an meinen Nutzfahrzeugen repariert oder getauscht werden müssen, setze ich selbst instand, ebenso deren Getriebe und Achsen.

    Wenn ich so grobe Fehler bei der Reparatur und Wartung machen würde wie du es darstellst, dann sollte sich dass in den letzten Jahrzehnten mit Defekten gezeigt haben. Dem ist aber nicht so. Das was ich repariert habe läuft heute noch.

    Einige meiner Arbeiten findet man im Netz mit ausreichend Bildern.
     
    conny-r gefällt das.
  10. conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    4.666
    Zustimmungen:
    707
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Hallo Reiner, Links wären schön.
     
  11. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Vielleicht noch ein kleiner Tip. Es ist nicht notwendig ein Befüllventil in die Ölwanne einzubauen und die dazu anzubohren. Das habe ich ehrlich gesagt das erste Mal gehört. Einen Befülladapter bekommt man für wenige Euro. Und wer selbst dazu zu 'geizig' ist (oder clever?) der nimmt eine M12 Hohlschraube, eine Ringöse + zwei Kupferdichtringe und baut sich für unter 2,50€ den Befülladapter selbst. In gut sortierten Heimwerkstätten findet sich das Material auch so ;)

    Nein, der von Dir vorgeschlagene Weg zur Herstellung des korrekten Füllstandes wird dadurch nicht besser, weil Deine Getriebe noch läuft. Ich würde davon schwer abraten, dass 7G reagiert empfindlich auf zu wenig oder zu viel ATF. Die Vorschrift zum korrekten Befüllen des 7G AG geht nur wie oben beschrieben und findet sich als WIS-Dokument mehrfach im Netz.

    p.s. Ich habe 2 W211, 1 BMW X5, VW LT (1988), dutzende Getriebe mehrerer Marken gespült, verschiedene Trucks repariert und noch mehr PKWs. Den Vergleich scheue ich nicht und der bringt auch nichts. Es gibt immer noch jemanden, der es besser kann und mehr gemacht hat. Falls Du wieder auf die Idee kommst eine Aufzählung zu starten ... ach ja, und meine 7G Getriebe laufen wie im Auslieferungszustand, eins davon knapp 400tkm ;)
     
  12. #32 Balmer, 14.02.2019 um 12:25 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2019 um 12:31 Uhr
    Balmer

    Balmer

    Dabei seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    G 350 BT
    Ich habe nicht geschrieben dass es nötig ist ein Befüllventil einzubauen. Das habe ich für mich gemacht damit das ablaufende Öl gleich in den Kanister läuft. Den originalen Befülladapter z. B. oder anderes Werkzeug wird seit 2016 schon nicht mehr von MB an Privatpersonen verkauft. Das kann ich ziemlich genau sagen weil ich bis dahin die MB-Werkzeuge vor Ort gekauft habe.


    OT
    Hallo Conny,

    ich möchte den Thread nicht weiter zerspammen. Nur soviel, die Links sind über 10 Jahre alt und funktionieren nicht mehr. Bilder von dem HP422 habe ich bestimmt noch auf Festplatte. Ebenso andere von Lenkgetriebereparaturen oder Motorreparaturen.

    Ein Link funktioniert, da weiß ich aber nicht ob man die Bilder nur sieht wenn man nicht angemeldet ist. Hier geht es um ein mechanisches Getriebe vom Unimog A 406 260 47 02 lieferbar von MB als AT, nach Abgabe des Alltteils, für 22295,44 €. Ohne Altteil kommt noch ein Pauschale von 6688,64 € hinzu. Die Einsparung ist hier um einiges höher als beim selbst instandgesetzten 7-G Tronic.
    Für o. g. Getriebe habe ich nur ca. 1500 € für Ersatzteile gebraucht und das Teil läuft seither wieder, mit einigen Verbesserungen an der Schaltung, wie neu. Wobei schon einige Teile aus dem Ausland zugekauft wurden weil in Deutschland nicht mehr lieferbar.

    Google mal mit "Unimog Getriebereparatur ohne VSG". VSG bedeutet Vorschaltgetriebe.
     
  13. conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    4.666
    Zustimmungen:
    707
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Hey Reiner, Danke für Info :prost
     
Thema: Getriebeölwechsel am 7Gangautomatikgetriebe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 7g tronic ölwechsel anleitung

    ,
  2. glk automatikgetriebe ölwechsel

    ,
  3. glk getriebeöl wechseln

    ,
  4. ölwchsel 7Gang Automatik ML,
  5. nag 2 ölstand,
  6. wo wird das getriebeöl eingefüllt beim glk 220 cdi 4matic,
  7. getriebeölwechsel bei glk automatik,
  8. mercedes glk automatikgetriebe ölwechsel,
  9. getriebeölwechsel w204 7g,
  10. 722.9 ölwechsel,
  11. glc ölwechsel,
  12. mercedes b-klasse getriebeöl wechseln,
  13. 7gtronic ölablassschraube,
  14. mercedes 7g tronic ölwechsel,
  15. mercedes w219 getriebeöl forum,
  16. 7g tronic ölwechsel,
  17. mercedes 7g tronic ölwechsel anleitung,
  18. cls getriebe pumpe,
  19. mercedes NAG2 ölwechsel Anleitung,
  20. glk getriebeölwechsel,
  21. welche getriebe öl für mercedes r klasse,
  22. cls 320 cdi getriebe öl füllen,
  23. getriebeöl einfüllen pumpe,
  24. einfüllstutzen getriebeöl mb w211,
  25. 280 slk automatikgetriebe schrauben drehmoment
Die Seite wird geladen...

Getriebeölwechsel am 7Gangautomatikgetriebe - Ähnliche Themen

  1. Getriebeölwechsel W203 4-Matic

    Getriebeölwechsel W203 4-Matic: Hallo zusammen, habe einen sehr schönen W203 320 4-Matic bekommen. 160.000 km mit vollem Serviceheft von Mercedes. Getriebeölwechsel ist nach...
  2. Getriebeölwechsel E240 Vormopf

    Getriebeölwechsel E240 Vormopf: Moin! Ich bin seit kurzem Besitzer eines W211 E240 VorMopf (EZ 11/2004, MJ 2005). Ich komme vom W210, der leider einen Unfall nicht überlebt hat....
  3. Getriebeölwechsel, checkheftgepflegt !?

    Getriebeölwechsel, checkheftgepflegt !?: Hallo @all, ich bin neu hier im Forum und deswegen ersteinmal ein freundliches Hallo :)))) Ich könnte zu folgendem Sachverhalt ein paar...
  4. Getriebeölwechsel

    Getriebeölwechsel: Hallo zusammen...mein s203 Vormopf hatte vei 60 000 den Getrieölwechsel wie von MB vorgeschrieben/Automat/ . Jetzt hat der Wagen 137 000 auf der...
  5. Getriebeölwechsel/Spülung-Benötigte Teile

    Getriebeölwechsel/Spülung-Benötigte Teile: Hallo in die runde... Habe vor das Automatikgetriebeöl zu wechseln inkl.Spülen. Fahrzeug ist ein W211 e240 EZ.03.2004 mit knapp 116tkm Habe da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden