Großes Problem mit 190er 2.6er! - Wahrscheinlich Lagerschaden!

Diskutiere Großes Problem mit 190er 2.6er! - Wahrscheinlich Lagerschaden! im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo... Wies bei mir immer passieren muss, dann wenn "Feiertage" sind oder sonst irgendwas "wichtiges" ist! Fahre am 1. Feiertag A5 von meiner...

  1. #1 Farbklecks, 26.12.2006
    Farbklecks

    Farbklecks

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo... Wies bei mir immer passieren muss, dann wenn "Feiertage" sind oder sonst irgendwas "wichtiges" ist!

    Fahre am 1. Feiertag A5 von meiner Feundin (FFM) nach Butzbach zum Weihnachtsessen (Familie) - 40km WARM gefahren max. 120 - 130kmh!

    Nach der Raststätte Wetterau etwas schneller gefahren - nach Ober-Mörlen wieder etwas mehr Gas gegeben!

    Kurz vor Butzbach macht der Motor mächtig Krach - Rasseln wie Sau und tierisch Laut (richtig Laut)!
    Dachte zuerst an die Hydros! Habe etwas Gas weg genommen und dann Kupplung getreten! Schwupps Motor aus!

    Motor ging dann erstmal nicht mehr an - habe auf der Ausfahrt Butzbach (habs mit Hängen und Würgen bis hinter die Kurve geschafft - nur gerollt) gestanden - abgesichert, ADAC gerufen!

    Ende vom Lied: Wahrscheinlich Lagerschaden bei ca. 190-200kmh sozusagen Motor hoch gegangen!!

    Könnte Kötzen! Mal schauen, welche Ausreden dem Händler einfallen, der mit das Ding verkauft hat!

    Naja, Auto zum Händler geschleppt (vom ADAC) danach ging er nochmal kurz an - total lautes Rasseln und is direkt nach 2 sek. wieder ausgegangen)

    Was kann durch solche Aktionen denn noch alles am Motor kaputt gegangen sein und wodurch kann das kommen? Soweit ich weiß, is da ja dann nix mehr zu retten, oder? - Öl war drin - sollte alles OK sein!

    Danke für Eure Hilfe!

    Gruß
    Nico
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Lagerschaden halte ich für unwahrscheinlich, sowas passiert eigentlich nur bei Ölmangel oder nicht Warnfahren. Die Ölpumpen sind sehr unanfällig.
    Ich tippe eher auf einen Steuerkettenübersprung oder eine gebrochene Ventilfeder. Wenn Du das Fahrzeug von einem Händler hast, dann hast Du ja Gewährleistung.
     
  3. opela

    opela

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    ganz klar ab zum händler! hoffentlich hast du kein bastler vertrag unterschrieben!!

    wenn er nicht will ruhig mal mit Anwalt drohen, wo sitzt denn der Händler???
     
  4. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Sowas passiert immer an den Feiertagen :rolleyes:

    Einen guten, gebrauchten Motor aufzutreiben, dürfte recht schwierig werden, ganz abgesehen von den Kosten.

    Wenn der Wagen vom Händler kommt, wird der sich wahrscheinlich ruasreden wollen, dass bei dem Alter von so einem Schaden jederzeit ausgegangen werden muss ...
     
  5. #5 Farbklecks, 27.12.2006
    Farbklecks

    Farbklecks

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    händler ist in butzbach - nicht der vogler!

    in ebay sind motoren drin - aber naja - mal schauen! heute wollen se nen schlosser ans auto lassen, weil der mechaniker urlaub hat!

    das war die höhe am telefon! X(

    vertrag bin ich mir unsicher! mal schauen, was nachher bei raus kommt! ich tippe auf die masche mit dem "das alter des autos - das kann immer passieren"
     
  6. #6 Gumballrace, 27.12.2006
    Gumballrace

    Gumballrace

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ...seit Mai 2008 nicht mehr im Forum aktiv.

    Der zittert bestimmt schon......drohen ist immer eine gute Ausgangsbasis wenn man etwas verhandeln möchte ! :sauer:
     
  7. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    mach Dir mal keine Sorgen, rausreden geht überhaupt nicht. "Bastlerautos" gibt es auch nur, wenn der VK deutlich unter Marktwert ist, es gibt kein Bastlerauto, dass zu dem marktüblichen Preis gehandelt wird, auch wenn es im Vertrag steht.

    Und zu den Ersatzmotoren: Da gibt es ein paar versierte Leute in D, die gute Motoren auch günstig verkaufen. Ebay ist nicht nötig. Lass Deinen Händler aber erstmal machen.

    MfG,
    Olli
     
  8. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    Ist wohl nen Kolbenfresser... Und bestimmt an mehreren Kolben gebrochene Abstreifringe...

    Gruß Rodion
     
  9. #9 Farbklecks, 27.12.2006
    Farbklecks

    Farbklecks

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also... Ihr werdet es nicht fassen!

    Der gute Mann hat mir das Auto als Privatverkauf untergejubelt! Ist mir erst Heute aufgefallen!

    Hat seinen Namen mit seiner privaten Adresse als "Verkäufer" angegeben!

    ABER:

    Ich habe mit Anwalt gedroht!
    Lange Disskussion! 2-3 Telefonate, die der Händler geführt hat!

    Ende vom Lied:
    Bekomme einen ATM mit ca. 95000km eingebaut! Hat er bei nem "richtigen" Händler wohl organisiert! Mit Beleg, KM-Nachweis und allem drum und dran!

    Mir eigentlich alles egal, Hauptsache er läuft irgendwie wieder nächste Woche - und ich hab mei Ruh! Hoffentlich hälts dann auch! :driver

    Danke Euch aber trotzdem für die Hilfe!

    Gruß
    Nico
     
  10. #10 ulli1969, 27.12.2006
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Es ist zwar schade, dass Dir das passiert ist, aber dank diesen idiotischen EU- Sachmängelwahnsinnsgesetzen ist kaum noch ein Händler bereit, einen Gebrauchtwagen an privat zu verkaufen. Es ist doch nicht richtig, dass beim Händler für ein 10 oder 15 Jahre altes Auto Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden können............ Wie schön war das früher: Gekauft, wie gesehen, Handschlag - fertig.
     
  11. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    genau ulli. Leute mit obiger Einstellung sollten sich lieber Neufahrzeuge kaufen und eine Zusatzgarantie buchen...
     
  12. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    @Ulli&Rod: Dafür gibt es Versicherungen, die der Händler abschließen kann. Wenn er das nicht macht, ist das sein Problem. Generell hat der Händler das Fachwissen um zu betrügen, sowie auch das Fahrzeug, das er ankauft, besser als sein Kunde zu beurteilen. Außerdem gibt es den Grundsatz des unternehmerischen Risikos, der Privatkäufer soll besser als ein Unternehmer gestellt werden, da dieser schutzwürdiger ist (auf Grund oben genannter Tatsachen der "Sachkenntnis"). Ich verstehe nicht, wo da das Problem ist, die Regelung ist nur logisch. Klar, die Händler weinen, nun können sie nicht mehr wissentlich den letzten Schund verkaufen, sondern müssen haften. Übrigens, wenn Mängel bekannt sind und benannt werden, wird dafür nicht gehaftet!

    Wenn das kein sinnvolles Gesetz ist um Betrug zu verhindern, weiß ich es auch nicht.

    MfG,
    Olli
     
  13. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    Händler kann jeder werden, der volljährig ist, kostet ja 20 Eumel.
    Aber wenn man Autohandel in die Gewerbeanmeldung schreibt bedeutet das auch gleich Kompetenz und Fachwissen?
    Wenn es Lehrgänge geben würde VOR der Gewerbeanmeldung, dann würde dieses argument ein wenig was ziehen, aber so ist es Blödsinn.
    Und dass ein Händler auf seine Kosten eine Versicherung abschliessen soll - genauso Blödsinn. soll doch derjenige Zahlen, der Sand in den Motor kippt oder den Ölwechsel nur 1x in 10 Jahren macht (das ist schon OT Farbklecks, nix gegen dich). Das Gesetz ist doch Blödsinn. DC schreibt Assysts ohen Ende vor, die den halben Wagenwert darstellen und zeigt sich erst danach irgendwie kulant. Und ein Händler, der nen 20 jährigen Gebrauchtwagen für 2500€ verkauft, soll gleich mal nen ATM bereithalten...

    Ich find das Gesetz absolut daneben!

    Gruß Rodion
     
  14. #14 ulli1969, 27.12.2006
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Genau, der Gebrauchtwagenhändler an sich ist ein Betrüger, der absichtlich Mängel verschweigt, weil er gerne kaputte Autos verkauft und damit Millionär wird. Wie willst Du denn bei einem 15 Jahre alten Auto einschätzen, wie lange der es noch macht? Das kann doch nicht wahr sein, dass bei einem Gebrauchtwagenhändler hellseherische Fähigkeiten vorausgesetzt werden. Aber jetzt mal zur Praxis. Was ist denn seit diesem tollen Gesetz mit dem Markt passiert? Der Markt der Autos bis 10.000.-€ ist mager. Die Autohäuser verkaufen Paketeweise an Deutsche mit Migrationshintergrund, die den richtigen Schrott exportieren und die halbwegs Guten zu strammen Preisen auf ihrem Schotterplatz mit Blockhütte, Satschüssel, Samowar und Dönerwolke verkaufen. Sollte da aber mal ein Mangel auftreten, gibt es eher ein paar an die Fresse, als eine vernünftige Lösung. Im Endeffekt ist das Gebrauchtwagengeschäft um diverse Prozentpunkte schmutziger und linker geworden, als vor ein paar Jahren, als es die tolle Gesetzgebung noch nicht gab. Natürlich gab es früher ein paar schwarze Schafe, aber im Segment 3 bis 10.000€ (zu DM Zeiten gabs für 10.000.- DM schon vernünftige Autos) gibt es kaum noch seriöse Händler, weil denen das Risiko zu groß ist, dass nach 15 Monaten der Käufer mit einem Motorschaden anrollt.... Das sind jetzt übrigens keine Phrasen, sondern handfeste Erfahrungswerte.
     
  15. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wenn ich mir ansehe, wieviele unseriöse Gebrauchtwagenhändler es in Deutschland gibt, dann muß ich sagen hat dieses Gesetz schon seine Berechtigung. Ichhab schon von Schätzungen gelesen, dass ca. 1/3 aller Gebrauchtfahrzeuge manipuliert ist und da ist es doch berechtigt, wenn der Staat versucht dem Kunden (der keine Ahnung hat i.d.R.) ein wenig unter die Arme zu greifen.
    Ich schraub nebenbei seit 10 Jahren in einer 2-Rad Werkstatt und auch wir leiden schon ein wenig unter diesem Gesetz, da wir früher den meisten Umsatz mit Gebrauchtfahrzeugen gemacht haben.
    Wenn man nun zu jedem Gebrauchtfahrzeug diese beschxxx Garantie abschliesst, dann sind sie häufig wegen des Preises unverkäuflich.
    Was glaubt ihr, warum die ganzen alten Gebrauchtfahrzeuge im Wert so gestiegen sind in den letzten Jahren? Weil wirklich günstige Fahrzeuge rar sind.
    Daher versuchen immer mehr Händler diese Regelung zu umgehen,
    Ist doch logisch! Wenn ich eine 10 Jahre alte Kiste verkaufe, dann kann der Händler diese nicht in einen technisch perfekten Zustand versetzen ohne dass der Wert gleich drastisch steigt. Folglich muß sich der Händler einen Weg suchenm wie er das Fahrzeug eben ohne die o.g. Gewährleistung los wird.
    Ist doch logisch, wenn ich ein Auto im Wert von 3t€ kaufe, dann hat es Mängel, sonst wäre es ja mehr wert.
     
  16. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Natürlich zahlt der Verkäufer die Versicherung aus seiner Tasche, das holt er sich dann über die Gewinnmarge wieder. Ulli, Du hast Recht. Aber der Händler erkennt Fehler eher als der Kunde. Die Erklärung für das Gesetz hast Du oben, wenn Du es ausführlich möchtest, kannst Du auch nachschlagen, ich habe es natürlich stark vereinfacht, nur auf diesen Fall und sehr verkürzt wiedergegeben.

    Und zum Sand: Da muss er keine Gewährleistung geben :D

    @Rodion: Wenn der Händler keine Ahnung von Autos hat, soll er nicht damit handeln. Schlimmstenfalls geht er eben Pleite, auch das ist unternehmerisches Risiko.

    MfG,
    Olli
     
  17. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    Dann sollten so 50% aller Händler (aus den unterschiedlichsten Branche) gleich mal dichtmachen.

    Mal zurück zum Sand: Das war natürlich ne hyperbel, aber der Händler wird bestimmt keine Untersuchung einleiten. Und man kann einen Motor oder ein Getriebe in kurzer Zeit Gewährleistungsreif machen ;)

    Irgendwo gibt es ja auch Grenzen. Nen alten 190er kann man nicht zum Preis einer neuen C-Klasse verkaufen...

    Wie Ulli schon schrieb, das Gesetz hat die sauberen Händler ausgerottet...

    Gruß Rodion
     
  18. opela

    opela

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde niemals en auto vom schotterplatz mehr kaufen, hab da ne erfahrung gemacht damals mit nem vectra, probegefahren alles super, beim blick unter die haube auch noch alles gut, doch leider war laut zettelchen im motorraum der öl-wechsel neu..hm....komisch das ÖL ist so schwarz!? als ich mich dann nochmals in den wagen gesetzt habe sehe ich einen alten zerknitterten Öl-zettel wo draufsteht das die soße 50tkm überfällig ist ;) Prima! Tolles auto!! Soviel Dazu!!!

    bin dann natürlich gefahren ohne kauf und hab mir aus der zeitung nen w124 geholt.
     
Thema:

Großes Problem mit 190er 2.6er! - Wahrscheinlich Lagerschaden!

Die Seite wird geladen...

Großes Problem mit 190er 2.6er! - Wahrscheinlich Lagerschaden! - Ähnliche Themen

  1. Großes Problem w220 S320

    Großes Problem w220 S320: Mahlzeit, Vor gut 2 Wochen hat der Wagen so gut wie den Geist aufgegeben, daraufhin habe ich Zündkerzen wechseln lassen, dann sprang er wieder...
  2. Hilfe ... großes Problem!!! Kabel zum ESP Schalter fehlt (Diebstahlschaden) ... wie kann man das ers

    Hilfe ... großes Problem!!! Kabel zum ESP Schalter fehlt (Diebstahlschaden) ... wie kann man das ers: Hallo Freunde! Ich habe ja Rosty schon vorgestellt, nun geht es an die schrittweise "Restaurierung" ... Letzte Woche war ich beim TÜV: -...
  3. Kleine Birne - Grosses Problem

    Kleine Birne - Grosses Problem: Hallo, habe folgendes Problem. Habe beim Birnenwechsel die Birne fallen lassen :3wand Jetzt liegt diese irgendwo - IRGENDWO kann diese nicht...
  4. Großes Problem nach Batterie-Wechsel

    Großes Problem nach Batterie-Wechsel: Hallo Mercedes-Gemeinde, gestern hat meine Batterie den Geist aufgegeben (Batterie mit größerer Kapazität - 100A). Nachdem ich mir eine neue...
  5. Sehr Großes Problem mit 280T

    Sehr Großes Problem mit 280T: Leute ich habe ein Ganz großes problem mit einem 280T von 06/96 mit 190t km. Gekauft 03/2005 für 4500€. Weil die Zylinderkopfdichtung defektwar,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden