Handbremse "Feststell Bremse" spannen

Diskutiere Handbremse "Feststell Bremse" spannen im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Einen wunderschönen guten Morgen Ich habe mich gerade durch einige Beiträge gewälzt doch bin ich leider nur auf Mutmaßungen aufmerksam geworden....

  1. BigMan

    BigMan

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mercedes Benz "W203" C180 Classic "Avantgarde"
    Einen wunderschönen guten Morgen
    Ich habe mich gerade durch einige Beiträge gewälzt doch bin ich leider nur auf Mutmaßungen aufmerksam geworden.

    Ich habe folgendes Problem mit meinem Schätzchen.
    Wenn ich in meinen W203 steige und losfahren möchte muss ich selbstverständlich die Handbremse lösen, wenn denn vorher auch das Pedal getreten wurde . Den Hebel "P" links unterm Licht ziehen und dann sollte das Fußpedal zurück "springen" . Das ist bei meinem Schätzchen etwas ausgeleihert sodass ich mit meinem linken Fuß das Pedal mit zurück ziehen muss damit diese Vollständig gelöst ist.

    Jetzt natürlich die Frage, kann man das Fußpedal bzw. Den P Hebel "weiß nicht in wie fern das zusammen hängt" spannen damit wenn ich den P Hebel ziehe ,das Fußpedal ohne meine Hilfe zurück springt.:sauer:

    Lieben Gruß und einen angenehmen Start in die neue Woche
     
  2. #2 strinzer, 12.11.2018
    strinzer

    strinzer

    Dabei seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    64
    Auto:
    KIA Sorento, Fiat Punto
    Kennzeichen:
    * *
    he
    * * * * *
    Bedeutet im Umkehrschluss du musst das Pedal auch ziemlich weit treten, bis eine Haltekraft entsteht?

    Rücksitzbank hochklappen, dann zu sehen ist eine Abdeckklappe mit (ich meine) 3 Schrauben, diese lösen und dann kommt die "Verteilung" der Fußbremse auf beide Seiten zu Tage. Jetzt kannst du mit einem normalen Schraubenschlüssel die Seiten jeweils spannen. Ist aber auch in der Suche hier zu finden, die "Mutmaßungen" schiebe ich mal auf die Uhrzeit. =) ;)

    Trete in Zukunft das Pedal nicht mehr ganz nach unten. Sonst reißt das Seil irgendwann. Kenne ich alles. :sauer:
     
    BigMan gefällt das.
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.430
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Erstmal eine Grundeinstellung in den Trommelbremsen machen bevor man am Zug herumbastelt.
     
    BigMan gefällt das.
  4. BigMan

    BigMan

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mercedes Benz "W203" C180 Classic "Avantgarde"
    Hallo zusammen :wink:

    @ strinzer : Ja nett , ich kenne die Service Klappe.
    Hatte die Rückbank schon runter gehabt wo ich auf Leder umgerüstet habe. Das Pedal muss ich gefühlt NICHT so weit treten ,es ist lediglich "ausgeleihert"
    Habe auch kein Beispiel wie ich das Beschreiben kann :sauer:. Im aller Entferntesten Sinne wie eine alte Heckklappe mit Gasdruckfeder die nur 80% automatisch aufgeht und den Restlichen Weg muss man selbst drücken damit sie ganz geöffnet ist.

    @C240T : Ich muss gestehen davon habe ich noch nie etwas gehört .
    Eher Werkstatt oder sollte ich das auch selber hinbekommen?
    Klar alles in Eigenem Ermessen, Bremsbeläge ,Bremsscheiben tauschen ist alles kein Problem.
    Wie man allerdings eine Grundeinstellung an der Trommelbremse macht :popcorn weckt mein Interesse.

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.430
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wann war denn die Trommel zuletzt offen´? Für mich klingt das als ob da ein Belag losgerissen/verkantet oder die Umlenkhebel festgegammelt sind.
     
    BigMan gefällt das.
  6. #6 BigMan, 12.11.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.11.2018
    BigMan

    BigMan

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mercedes Benz "W203" C180 Classic "Avantgarde"
    Ich würde frech sagen , die war noch nie offen .
    Also in meinen 4 Jahren nicht und davor wurde er von der Polizei Xanten gefahren also denke ich wurde wenn überhaupt zuletzt dort was gemacht.

    Und es fühlt sich nicht gebrochen an ,es schleift auch nichts . Dann hoffentlich doch gammel der entfernbar ist.
     
  7. BigMan

    BigMan

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mercedes Benz "W203" C180 Classic "Avantgarde"
    Guten Abend liebes Forum :popcorn

    Ich bin gerade mal meine Beiträge durch gegangen und wie frech von mir das ich die Lösung nicht mitgeteilt habe :(.

    Also ich habe mich erneut an den Ausbau der Rücksitzbank gemacht und habe unter besagter Serviceklappe, einen Bowdenzug gesehen der auf ein T Stück geht und ebenfalls die anderen beiden Bowdenzüge, die das System komplett machen . Auf dem T Stück ist selbstverständlich die beschriebene Schraube an der man fröhlich drehen kann.
    Ich habe zuerst bemerkt das eine Seite nicht gangbar war und richtig zäh hinterher hinkte.
    Alles mit Kriechöl getränkt und mehrmals die Feststellbemse betätigt bis eine Besserung zu bemerken war.
    Nachdem ich der Meinung gewesen bin das das gut aussieht ,habe ich an der Schraube gedreht bis eine Verbesserung "Straffung" bemerkt habe.
    Ich habe hier und da gelesen man sollte 6-8 Mal im 90 Grad Winkel die Schraube drehen damit man das System nicht zu sehr belastet .
    Ja was soll ich sagen, 6-8 mal hat bei mir absolut keinerlei Wirkung erzielt und ich habe mit gezählt falls man doch wieder zurück drehen muss "warum auch immer" und habe die Schraube 27 mal im 90 Grad Winkel angezogen bis sich das System gespannt hat.
    Nun konnte ich den P Hebel ziehen und das "Tret" Pedal ist zurück geschnellt und im KI wurde auch nicht mehr das Rote P angezeigt sodass ich nicht mehr mit dem Fuß nachhelfen muss :tup.

    Um euch aber wirklich alles zu erzählen kam zum Schluss noch der TÜV.
     
  8. #8 BigMan, 12.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2019
    BigMan

    BigMan

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mercedes Benz "W203" C180 Classic "Avantgarde"
    Ja der Liebe TÜV :3wand

    Das mit der Handbremse habe ich vor 6-7 Monaten gemacht und war der Überzeugung das alles wunderbar funktioniert.

    Nun war im letzten Monat der TÜV fällig und mein Kopfkino fing an .

    Boah ,was ist wenn die Holme jetzt doch langsam durch sind ?

    Sind eventuell die Querlenker nicht i.O. ?

    Jeden Mist der einem einen Strich durch die Rechnung machen kann.

    Ich also ab zum TÜV und muss sagen , ein TipTop Ars...... aber zugleich Mega Freundlich!
    Zuerst Bremsen Test ,dann Licht , Auspuff Anlage und dann Unters Auto.

    War mein erster TÜV Besuch "sonst hat das immer die Werkstatt erledigt " und ich durfte auch bei allen Sachen dabei sein und blöde Fragen stellen die wirklich zur Vollsten Zufriedenheit beantwortet wurden.

    Das Ende beim TÜV: keine Plakette "erhebliche Mängel "
    Feststellbremse hatte links 0% und rechts 130%
    Wenn % überhaupt richtig ist?
    ALLES andere war hervorragend sagte er !
    Keinerlei Durchrostungen , Querlenker Top , dem Alter Entsprechend ein Super gepflegtes Fahrzeug nur die Türen sehen scheiße aus ,sagt er.
    Habe dann frech versucht die Handbremse frei zu Bremsen was bei der Nachprüfung 30% und 150% zur Folge hatte und der coole Prüfer hat das nicht mal in Rechnung gestellt so als wäre ich gar nicht da gewesen.
    Ja Termin in der Werkstatt gemacht :sauer:.
    Hätt ich Depp das doch eventuell selbst gemacht.
    Bremsbacken waren komplett auf null runter und das System komplett falsch ein bzw. ausgerichtet.
    Nachdem ich 380€ dem Werkstattmeister gegeben hatte war auch im Handumdrehen die neue Plakette drauf.

    Nachprüfung hat ergeben : links 280% rechts 295%

    Jetzt darf ich wieder :driver
     
Thema:

Handbremse "Feststell Bremse" spannen

Die Seite wird geladen...

Handbremse "Feststell Bremse" spannen - Ähnliche Themen

  1. C320 CDI T-Modell, Bremsen-Alternative

    C320 CDI T-Modell, Bremsen-Alternative: Weil wohl demnächst die Scheiben und Beläge meines Cäsars fällig sind, werfe ich mal die Frage in die Runde, welche alternativen Bremsen man denn...
  2. Weiche Bremse vito w639

    Weiche Bremse vito w639: Moin moin, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich weiß Bremse fachwerkstatt usw Ich fahre einen vito w639 Bj 2008 167tsd km gelaufen. Folgendes...
  3. Bremse hinten rechts wird sehr heiß

    Bremse hinten rechts wird sehr heiß: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich habe seit ca 2-3 Wochen ein quietschen bzw. ein schleif Geräusch beim fahren. Dieses Geräusch...
  4. Abs greift beim leichtes bremsen

    Abs greift beim leichtes bremsen: Hallo Leute, beim leichtes bremsen greift der abs nach, bei Kräftige Bremsungen alles okay, Fehler am Display siehe Foto. Fehler ist nicht mehr...
  5. Probleme mit SBC Bremse

    Probleme mit SBC Bremse: Hallo, habe Probleme mit der SBC Bremse. Nach langem forschen bin ich dahinter gekommen, das die Bremse die Ursache eines starken krachen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden