Ich bin den PREMIUMSCHROTT Mercedes ML wieder los YUHU

Diskutiere Ich bin den PREMIUMSCHROTT Mercedes ML wieder los YUHU im Andere und Nutzfahrzeuge Forum im Bereich User-Fahrzeug-Galerie; Hallo Leute, möcht mich hier auch mal kurz vorstellen. Fahr seit 27 Jahren JEEP bis vor 4 Jahren als Zweitwagen neben allerwelts Autos und...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. yj40ho

    yj40ho

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    ML 320 W163, Jeep Wrangler 4.9 Stroker, 2x ATV`s YUKON 500Alps
    Hallo Leute,



    möcht mich hier auch mal kurz vorstellen. Fahr seit 27 Jahren JEEP bis vor 4 Jahren als Zweitwagen neben allerwelts Autos und seit 2006 dann auch als Alltagsauto nen JEEP Liberty 3.7 (Cherokee II 3.7 in DE).

    Da mich dieser aber schon genervt hat, wollt ich mal nen anderen SUV ausprobieren und stolperte eher zufällig über ne Ocasion, also bei PAPPAS (einer der größten MB Dealer im ÖSSILAND) auf nen ML 320 Bj 2001 mit nur 75.000Km um 14.000 Euronen, also zum Ausprobieren recht günstige Lösung mit wenig Km.

    Hab nun meinen ML 5 Wochen und 5200Km runter und kann nur sagen der ML320 is echt der Hammer, sparsam (Schnitt 13 bis 15 Liter im Vergleich zum JEEP Liberty 3.7 der bei 18 anfing) weitaus bessere Automatic als die Amis das auf die Reihe kriegen, und da sitzt alles wie ergonomisch angepasst.

    Und der geht auch echt gut, hatte das Glück 2x inzwischen geschäftlich nach DE zu müssen und da Autobahn frei den ML mal laufen lassen, der Speed und biß is echt OK.

    Da ich ein Zugfahrzeug für bis 3.5 Tonnen brauche, hab ja immer no einige JEEP wie zB Wrangler TJ 4.0 die ich am Anhänger zu Trophys fahr, oder zB meine ATV`s zu Offroad Weekends (Siehe Bilder unten) musste es eben die Klasse ML sein.

    Folgende Umbauten sind schon gemacht.....

    - Scheinwerfer (Halogen) umgerüstet auf XENON. Heißt ned die Scheinwerfer getauscht sondern nur umgerüstet und das Licht is jetzt echt hammermäßig, ohne den Gegenverkehr sonderlich zu blenden (ausgetestet mit Vorher / Nachher). Bevor hier einer meint das is ned legal, richtig und mir is aber wurst, fahr seit Jahren alle meine JEEP damit, ebenso zig Freunde und Kunden aus meinem JEEP-Club /Allradforum und sogar bei den TÜV (bei uns heist das §57a) nie ein Problem, da unsere Obrigen inkl Polizei das ned sooooooo eng sehn.

    -AHK mit bis 200Kg vertikaler Last

    Folgende Umbauten die jetzt step bei Step kommen werden.....

    - Höherlegung um ca 5cm.
    Vorne die Drehstäbe neu positioniert und andere Dämpfer passend der Länge verbaut.
    Hinten kommt ein Adappterstück auf den oberen Federteller der die 5cm deniniert.

    - Unterfahrschutz von Vorne bis hinten in einem Stück aus Duraluminium (4mm)

    - Aschenbecher. Da mein ML nur den hinter dem Automatikwahlhebel hat verbau ich im ISO Schacht unter dem Radio nen Aschenbecher mit neuer Blende.

    Noch ah paar Worte zu mir.

    Bin Selbstständig, hab daher immer mit Fahrzeugen zu tun, und fahr geschäftlich im Jahr ca 50.000Km, davon ca 20.000Km mit nem kleinen Anhänger und einem ATV drauf (Vorführfahrzeug für Hotelprojekt / Vermietung).
    Privat fahr ich wie schon erwähnt Trophys mit JEEP Wrangler TJ 4.0 mit nem 4.9 Strokermotor 320Ps / 500Nm und alles typisiert, aber auch mit ATV`s seit 2 Jahren (siehe Video von nem Training von mir) . Weiters veranstalten wir in regelmäßigen Abständen Offroadweekends in ganz Europa, hier meist in Ungarn, Slowakei, Slowenien oder Croatien.


    Hier mal Fotos von meinem ML320 / W163

    [​IMG]

    [​IMG]



    Und hier mal Bilder was ich so immer am Hacken von meinen Fahrzeugen hab

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. #2 Hockenheimring, 07.11.2010
    Hockenheimring

    Hockenheimring

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    SL55 AMG
    Willkommen hier im Forum. Schönes Fahrzeug, was Du dir da zugelegt hast. Denke mal, daß dich Themen wie Tief, breit und Hart bestimmt nicht Interessieren werden, sondern eher das Gegenteil :D

    Gruß Siegfried :wink:
     
  3. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    688
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Herzlich willkommen und Danke für die ausführliche Vorstellung! :tup

    Klingt sehr interessant was Du mit Deinen Offroadern so alles bewerkstelligst. Viel Erfolg bei der 50mm Höherlegung und natürlich allzeit stolperfreie Fahrt!
    Vielleicht kommt ja irgendwann noch ein G in Deinen Fuhrpark - ich denke der würde Dir auch Spaß machen :]
     
  4. #4 Mercedes-Jenz, 07.11.2010
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Nicht schlecht! Einfach mal so nen Puch aufn Hänger geladen ;-) anderst herum hätt ichs verstanden, aber das ist auch ne Möglichkeit (wieviel wiegt der Puch? Und is des jetzt ein Pinzgauer oder Haflinger, kann die nie unterscheiden) ;-)

    Fahrst du mitm Jeep bei so Offroad-Veranstaltungen mit (Baja Saxonia, Rallye Breslau?) oder mehr so Trial (in deutschland die DGM, SDGM z.B.)?

    Und ja, es fehtl die ein G-Modell und ein Unimog (für Trucktrail hehe....)
     
  5. #5 El Ninjo, 07.11.2010
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Wünsche dir viel Spaß mit deinem Neuen und vor allem immer eine unfallfreie. :driver

    :wink:
     
  6. yj40ho

    yj40ho

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    ML 320 W163, Jeep Wrangler 4.9 Stroker, 2x ATV`s YUKON 500Alps
    @ Hockenheimring
    Danke für die nette Begrüßung

    @ jff2k
    bin einzig noch am Überlegen ob ich vorne nicht unsere Luftfeder_Dämpferelemente verbaue (Siehe www.ocss.at)
    oder nur die Drehstäbe raufschraube. Grund der Überlegung is das der ML320 mi9t der schweren Engine im Bezug Einfedern so seine Mühe hat da entgegen zu wirken, das könnte man ihm mit der Luftfederunf (wird statt der Dämpfer verbaut) abgewöhnen.
    Wir verbauen das System im Dezember ersmals in nem G so das dieser bei Bedarf 2.5" Höher geht, dadurch aber auch gleichzeitig beim verschränken weit mehr Federweg hat weil die Schraubenfeder ja ca 30% Entlastet sind.
    Hinten gibts wie gesagt mehrere Möglichkeiten wie anderer Grunddämpfer (der ca 6cm Länger ist) Feder anfertigen lassen (Preis ca 600 Euro für 2 Stück als Einzelanfertigung) wobei man hier die Federkennlinie vorteilhaft beeinflußen könnte.
    Obendrauf dann den original Federteller
    Oder wie oben Beschrieben

    @ Mercedes-Jenz
    Nun aus dem Fahrzeug (is ein Pinzgauer Spitzname PINZI) den ich damals aus Salzburg holte und auf Waage genau 3495Kg am Hacken hatte (Zulassung sind 3500Kg) haben wir
    einen Mega PINZI gemacht. Die 4 Zylinder Engine raus und ne JEEP Cherokee 4 Liter rein inkl der Automatik. und das ganze mit segen der Typisierung.
    Is somit aktuell noch immer der stärkste Pinzgauer Europas.
    Hier mal der Link zum Umbau mit vielen Bildern dokumentiert

    Bez. Offroad.... Vor 27 Jahren hab ich mit trials begonnen, und seit 22 Jahren fahr ich Trophys eben wie die Bresslau, Slowakia Trophy, Baja Croatia, Super Karpata (Rumänien) etc......

    @ El Ninjo,

    danke für die nette Zeile



    Wünsch Euch allen ah nettes Weekend :wink:
     
  7. #7 Mercedes-Jenz, 07.11.2010
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Geiles Teil! Sogar mit beheitzter Mittelarmlehne :wink:
     
  8. yj40ho

    yj40ho

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    ML 320 W163, Jeep Wrangler 4.9 Stroker, 2x ATV`s YUKON 500Alps
    Hallo Mercedes,



    zeig nem Blinden den Weg :wink: Was meinst mit beheizter Mittelarmlehne, Scherz oder Tatsache =)
     
  9. #9 Mercedes-Jenz, 07.11.2010
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Ich meine die Motorabdeckung genau neben dem Fahrer...da kann man doch bestimmt sehr gut den Arm ablegen. Und durch den Warmen Motor wird die Verkleidung wohl auch warm....;-)
     
  10. yj40ho

    yj40ho

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    ML 320 W163, Jeep Wrangler 4.9 Stroker, 2x ATV`s YUKON 500Alps
    Hallo Mercedes Jenz,



    Sorry da war ich kurz aus der Spur, dachte schon mein ML hat was was ich no ned weiß :driver
    Und ja da geb ich Dir recht, mit der original Engine is schon recht warm mit der 6Zylinder Engine aber ned weniger :prost

    Dem 3 Achser wurde das herz entfernt und ein Neues verbaut dazu noch die Automatik vom Cherokee das mal passend zu machen is

    beim ersten mal ca 4 Monate nachdenken, probieren und wieder nachdenken und so weiter.



    Daher is mein Mercedes Ml mal ne Überlegung wert wie man aus dem ein Alltags- und Offroadtaugliches Fahrzeug macht, dann wäre der schon fast perfekt
    wie gesagt einzig diese serienmäßige Bodenfreiheit (empfinde das als tiefergelegt), macht mich grad so richtig fugi, daher is der mal demnächst auf angemessener Höhe :driver


    Hier mal ein Fotos vom Umbau auf 6 Zylinder 4 Liter

    [​IMG]



    [​IMG]

    [​IMG]



    Und hier im Einsatz auf der Dresden - Breslau 25 Platz von 150 Startern



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  11. #11 Mercedes-Jenz, 07.11.2010
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
  12. yj40ho

    yj40ho

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    ML 320 W163, Jeep Wrangler 4.9 Stroker, 2x ATV`s YUKON 500Alps
    Hallo Freunde,

    also aktuell habe ich meinen ML 320 vorne um 6cm und hinten um 3cm höhergelegt,
    wodurch er jetzt waaggrecht dasteht und schon recht ordentliche Bodenfreiheit aufweist
    (Mehr als der Jeep Cheroke II in Serie).
    Vorne und hinten OCSS-Dämpfer mit ordentlichen Offroadeingeschaften, wobei ich hier vorne noch überlege ob ich ned
    auf Doppeldämpfer (2 Dämpfer pro Seite) umbauen werde da der ML320 vorne echt schwer is.

    Aber was hilft die Bodenfreiheit wenn die falsche Bereifung am Fahrzeug ist und so haben ich
    einfach mal den Lassa Competus AT aufgezogen.
    Dachte nicht das der Reifen dermassen gute Fahreigenschaften hat, bei dem gewicht und der Power.
    Hab hgestern gleich mal ne 70km Testfahrt absolviert 2x übers Leithagebirge mit Speed in den Kurven
    bis zum ESP und siehe da die Reifen sind extrem Lenkpräzise, picken auf dem Asphalt und haben auch
    bei höherer Geschwindigkeit keine Abrollgeräusche die störend sind.

    Ich kann diesen Reifen echt nur empfehlen, auch da Gabi meine Frau, diesen seit nem Jahr auf ihrem Tucson 4x4 fährt
    und somit beste Erfahrungen sammeln konnte im Bezug Regenfahrverhalten.
    Mit dem Reifen brauchst für ah paar Zentimeter Wasser auf der Fahrbahn no net vom Gas runter .

    Hab hierfür absichtlich die 16" Felge gewählt, da ne hohe Reifenflanke auch im Gelände sich bestens eignet
    im gegensatz zu den 35 bis 55er Bereifungen auf dementsprechend größeren Felgen.

    Weitere aktuelle Umbauten an meinem ML320 zB GARMIN 1490TV von CONRAD mit Rückfahrkamera

    Demnächst noch ein Aluunterfahrschutz, von vorne bis hinten da gehts mal zum Testen ne Woche nach Kroatien
    auf ne mehrtägige Offroadtour, da ich eh noch ah Tour in Nordkroatien schreiben will

    Hier mal ah paar Bilder

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. #13 Daniel 7, 13.03.2011
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.421
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Ich habe dein Thema der vollständigkeit halber mal an die bereits vorhandene Vorstellung des Fahrzeugs gehängt :verschieb

    Ein interessanter Umbau, meistens geht es ja tatsächlich eher in die andere Richtung (tiefer). Dabei ist höher ja eigentlich viel naheliegender, wenn man schon ein SUV fährt. Dass die Reifen gute Fahreigenschaften aufweisen wundert mich, ich dachte solche Offroad-Reifen wären wirklich nur Offroad zu empfehlen und auf normalen Straßen eher schlecht.
     
  14. yj40ho

    yj40ho

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    ML 320 W163, Jeep Wrangler 4.9 Stroker, 2x ATV`s YUKON 500Alps
    Hallo Daniel,

    ne hab ja durch meine alltags JEEPs (Grandy Liberty) jahrelang Erfahrung mit AT Bereifung, da aber in aller Regel mit AVON und Goodyear, wobei letzteres ned wirklich das gelbe vom Ei is.
    Der AVON war der erste AT Reifen wo ich keine Abstriche auf der Strasse machen musste. Leider gibts den aktuell ned und da LASSA meine Dimension hat, wir den sowieso mit besten Erfahrungen schon seit ner Weile auf dem Tucson 4x4 meiner Frau haben hab ich den genommen.

    Man kann ja ned von einem Fahrzeug aufs andere scließen, aber in dem Fall vom Tucson auf den Ml320 sehr wohl echt super Performance der Reifen.

    Zum Thema rauf oder runter eines Ml. Hab vor 2 Wochen son Ttiefergelegte Ml mit 19" Felgen und an Hauch von Reifen auf ner schrägen Bordsteinkante erlebt, NEIN DANKE.
    Wenn schon Allrad und Untersetzung und dazu ein SUV, dann soll der auch im Sinne seiner Herkunft fahren dürfen, also Artgerecht gehalten werden :D :D
     
  15. yj40ho

    yj40ho

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    ML 320 W163, Jeep Wrangler 4.9 Stroker, 2x ATV`s YUKON 500Alps
    Hallo Leute,

    also kurz mal ein wenig von mir erzählt, damits mal den Beitrag verstehts. Bin 48, Unternehmer in der KFZ Branche und wir bauen Geländewagen so um damits auch echte Hardcore Offroader sind. Heißt im Klartext, ich kum aus der Branche und denk das ich nach 22 Jahren Selbstständigkeit im Bereich Umbau von Fahrzeugen einiges weiß, aber auch schon einiges erlebt habe. Bin auch für diverse Medien als Testfahrer tätig wenns drum geht Geländewagen bis an die Grenzen zu fahren, bis hin zu redaktionellen Beiträgen und fahr seit 25 Jahren internationale Geländewagen-Trophys (die letzten 3 Jahre mit ATVs), da geht oft und gerne was kaputt, aber zu 99% weils Material am Limit bewegt wird.

    Ich fahr seit 28 Jahren Jeep, hab immer 1 bis 3 Jeep als Offroader immer im Furhpark und 1 bis 2 Fahrzeuge (meist SUVs) als Alltagswagen. Hab inzwischen so gut und gerne an die 1,3 Mio Kilometer abgespult und durfte bis dato ca 45 Fahrzeuge mein Eigen nennen. Zuletzt, also vor dem DICKEN hatte ich einen JEEP Liberty 3.7 Liter V6 Benziner(Bei uns heißt der Jeep Cherokee II) und mit dem hab ich oft und gerne bis zu 3,5 Tonnen gezogen und den ohne Beanstandung nem Freund mit 130.000 auf der Uhr verkauft, der bei der unteren Story dabei war und so das Weekend gerettet hat.

    So und nun mal zum Eigentlichen. Hab mir mal so einen Mercedes ML 320 Bj 2001 mit echten 74000Km zugelegt, einfach um zu sehn ob ich und der DICKE miteinander harmonieren. Ja, sofern der Premiumschrott läuft. Einige werden sagen naja das Bj machts aus und genau das ist aber nicht der Grund warum ich Mercedes bei LADA ansiedeln werd, sonder der Umstand das die (meiner MEINUNG nach) zugekifften SPAKOS von Entwicklungsingerln zB den Stecker aus Kunststoff (quality PLASTIK) bei der Automatik unterm Ölniveau konstrierten, den viel dämlicher gehts eh nimmer.

    WARUM ????

    Nun als ich den ML gekauft habe, bin ich kurz darauf mal nach Bamberg gefahren und hab den Dicken in Deutschland mal zur Atemübung richtig laufen lassen. In Bamberg angekommen hatte ich beim Einchecken ins Hotel an der Heckklappe bemerkt das ich kleine Ölpunkte hatte, ungefähr so wie wennst nen Diesel billig chipst, nur das der DICKE ah Benziner is und somit, dass ned die Ursache sein konnte. Also ab zum MB Store und dort stellten wir fest (war natürli dabei) das der Stecker an der Automatik undicht war.
    Ok, dachte ich der DICKE is 9 Jahre alt, da darf er schon mal inkontinent sein, und da es zwar ned wenig war aber noch in meiner Schmerztoleranz zulässig, neuen Stecker rein und fertig.

    5 Monate und 12.000Km später, also voriges Wochenende dann der Supergau mit Feuer und viel Glück.

    Fahr grad von der Steiermark nach Kärnten über die Pack, hinten drann einen großen Anhänger und drauf 2 ATVs, mit nem Gesamtgewicht von ca 1500Kg, also ned mal die Hälfte was der DICKE ziehen dürfte. So mitten auf der Rauffahrt auf die Pack ruft mich mein Freund an (das is der der meinen Jeep Liberty gekauft hat) und meinte das ich Rauche und zwar mächtig. Also sind wir sofort auf die Seite gefahren, zum Glück war da von der ASFINAG ne Station/Parkplatz, ich sprang raus sah das der Wagen unten wo brennt, also Schaumlöscher aus der Anhängerbox und druntergehalten. War dann auch rasch gelöscht und da sahen wir das Problem...............

    Der Wagen siefte unten gänzlich voll Automatiköl und man sah sofort das wieder von den Stecker kam, nur das diesesmal weil das Tempo moderate 80Km/h waren, es sich übern gesamten Auspuff verteilte und sich dort auch entzündete. Wie gesagt, der Stecker, welcher unterm Automatikölniveau liegt war bis dahin dicht, also kein Montagefehler in Bamberg, sondern ich vermute das der einer längeren hohen Öltemparatur ned standhält.

    Also den DICKEN mit ÖAMTC huckepack in die nächste MB-Werkstatt den Anhänger gleich mit, den konnte der Abschleppdienst anhängen, dort den großen Anhänger am JEEP Liberty angekuppelt, vom Freund seinem kleinen Anhänger dessen ATV noch drauf, da wir ja nur mehr einen Wagen mit AHK hatten, mussten wir den kleinen Anhänger in der MB-Werkstatt lassen (also 350Kg dazu, Anhänger hat eh 2700Kg Ladegewicht). Inzwischen holte meine Frau nen Leihwagen vom ÖAMTC Wolfsberg (gleich mal meinen Dank für den super Support des Wolfsberger ÖAMTC Stützpunktes) und noch schnell den DICKEN beim Mercedes Wolfsberg auf die Bühne um den Schaden anzuschaun.
    Genau wie ich schon vermutete, war der Stecker aus Plastik (mehr Qualität hat der ned), komplett undicht, das Öl floß übern Auspuff und entzündete sich dort auch, richtete aber dank Fahrtwind zuerst und sofortigem FEUERLÖSCHER-Einsatz keinen Schaden an.

    An der Stelle auch mein Dank an die Wolfsberger MB-Werkstatt, die uns ausserhalb der Geschäftszeit annahm, uns den kleinen Anhänger dort versperrt abstellen lies, am Freitag, respektive Samstag dann den DICKEN reparierte und es mir ermöglichte am Sonntag den wieder zu übernehmen.

    Was aber, ich hätte keinen Feuerlöscher gehabt, Leute die Fuhre währe abgefackelt und das nur weil die Kostrukteure bei Mercedes ihren Job ned richtig beherrschen, den kein normaler Mensch kommt auf die Idee unterm Ölniveau, wo Öl gut 140° bis 150° kriegen kann, einen minderwertigen Plastikstecker zu positionieren.

    Technische Lösung dürfte nur ein massiger Ölkühler sein so das das Automatiköl niemals über 110° kommt, oder Mercedes macht nen Rückruf und liefert ne Lösung.

    Wenns bei MB ned ragieren, schicke ich das ganze der http://www.safercar.gov. Dort hab ich nen Freund (is ah JEEPER, den ich im Zuge eines US Urlaubs kennenlernte) sitzen der Entscheidungsgewalt besitzt.

    [/b][/color]Zum DICKEN is noch zu sagen, hab den von nahmhafter Stelle also einem MB Dealer den man in AT kennt der meinen MB-SCHROTT heute (also Freitag) zum vollen Kaufpreis zurücknimmt (7 Monate und 17.000Km mehr drauf) und aus Summe aller Vorkomnisse den Ball recht flach hält wobei die Story oben ned seine Schuld ist. Ich hatte aber inzwischen folgende Schäden gehabt, und für den Km-Stand (74.000Km) beim Kauf, leg sogar ich die Hand ins Feuer....

    - Automaktgetriebe Stecker (aus Plastik) undicht, kam grad noch so zum Freundlichen bevors aufgeleuchtet hat (Repariert in Bamberg bei MB-Werkstatt)
    - Servopumpe undicht (Neu auf Garantie)
    - beide Schläuche der Automatik die in den Wasserkühler gehn (PSeudoölkühler-Gschichtl) undicht (Neu auf Garantie)
    - fast alle Gelenke erledigt (Neu auf Garantie)
    - Nockenwellensensor hin (erster Abschleppeinsatz und ebefalls mit kleinem Anhänger und 750Kg am Hacken, echt lustig) (Neu auf Garantie)
    - Radlager hinte beide hin (Neu auf Garantie)
    - Benzinpumpe hin (zweiter Abschleppeinsatz, aber ohne das ich nen Anhänger am Hacken hatte) (Neu auf Garantie)
    - Automaktgetriebe Stecker (aus Plastik) undicht, ebefalls noch erwischt bevors aufleuchtet im Amaturenbrett (weil mein Freund hinter mir merkte
    das ich qualme) FEUER unterm Wagen, Löschereinsatz, (dritte Abschleppung, diesmal wieder mit nem Anhänger am Hacken)
    (Repariert in Woldsberg bei MB-Werkstatt)

    Und das ganze auf 17.000KM, Leute ned bös sein den SCHROTT bringt die Marke LADA, oder DACIA besser hin.
    Im Vergleich Jeep Liberty 3.7 V6 Automatik Benziner in 5 Jahren und 130.000Km ausser Service nix. Heute hat der 145.000Km und noch immer nix, mein Freund der den von mir gekauft hat is hellauf begeistert.

    So das war mein erster und in dem Leben mein letzter Mercedes. aktuell kauf ich mir morgen nen BMW X3 3.0D Automatik.
    Hab mich die Woche mal bei 10 bis 12 Freunden die einen X3 3.0D haben erkundigt. Einige sind echte Vielfahrer, die meisten kennen nur 2 Stellungen des Gaspedals, Standgas und Vollgas, also keine Kriecher und alle haben übereinstimmend gemeint das ausser Regelservice nix is.
    4 davon haben wie ich immerwieder bis zu 2 Tonnen am Hacken, 2 wohnen in den Bergen und ziehen dort teils täglich bis zu 2 Tonnen, da sie einen Wohnwagenhandel haben.
    Alle haben inzwischen weit über 100.000Km drauf 2 sogar über 250.000Km und ausser Regelservice nix.


    So solls ja auch sein bei ner PREMIUMMARKE, aber da ist MB weit weg inzwischen, wenn man sich in den Foren mal so durchliest.

    Bilder kommen diese Woche noch als Nachtrag hier
     
    Ken, Robiwan und conny-r gefällt das.
  16. #16 Robiwan, 03.06.2011
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Servus Dietmar!

    Heftige Gschicht! Eine Frage: Pappas-Gruppe oder Wiesenthal?

    Grüße aus Innsbruck,
    Robi
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.512
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Sorry, ich hatte auch schon genug Jeeps auf der Bühne, aber selbst ein 2001er ML ist denen noch haushoch überlegen. Dass ein Jeep ein Dauerläufer ist glaub ich schlicht nicht :D Ganz im Gegenteil.. wenn die Kiste einige Jährchen auf dem Buckel haben ist ständig etwas defekt.
    Den ML aus 2001 will ich gar nicht in Schutz nehmen, da gabs böse Krücken. Dass in dem Alter Gelenke fällig sind seh ich auch als völlig normal an.
    Das Getriebethema ists jedoch defakto nicht. Der Anschlusstecker wird irgendwann porös (bzw die Dichtringe quellen), das ist bekannt. Daher sollte der auch beim Ölwechsel im Getriebe mit getauscht werden. Dann ist das ganze eigentlich absolut unauffällig, auch wenn man die Kisten ein wenig fordert wie Du im Hängerbetrieb. (Ja, ich weiß, wie die Fzg. erprobt werden, und das funktioniert selbst in Death Valley!)
    Ich tippe hier auf einen Fehler beim ersten Wechsel..(falsches Öl?) einen Dichtring drin vergessen oder was auch immer...anders kann ichs mir eigentlich nicht erklären.
    Was mich noch mehr verwundert: Wenn der Anschlußstecker sifft, dann brennt die Kiste nicht. Ich vermute eher, dass Dein Ölstand nicht gestimmt hat und das Öl durch den Entlüfter auf die Abgasanlage gelangt ist. Das wiederum wäre Schlamperei der Werkstatt.

    Was den Stecker der EHS betrifft: Erst mal reinschauen, warum das so aufgebaut ist und dann urteilen :-D
    Bist Du sicher, dass er der NW-Sensor war? Der ist total unauffällig bei den M112.. Wenn, dann verreckt der KW-I-Geber am Schwungrad. Das ist eine der wegen Problemstellen an dem Motor.
     
  18. #18 derdietmar, 03.06.2011
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.717
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    ich habe deinen Titel korrigiert, da unser Portal-Stylesheet durch die Länge zerstört wurde. Vielleicht solltest du mal deine "U"-Taste prüfen, die klemmt scheinbar :rolleyes:

    Dein Unmut in allen Ehren, aber wenn ich mir den Text so durchlese muss man sich schon fragen... Von daher erspare uns in Zukunft solch primitive Ausdrucksweise, sonst verschwindet der Beitrag schnell im Nirvana:


    Viele Grüße :wink:
     
    Barbara und Albrecht5080 gefällt das.
  19. Phil_W

    Phil_W Guest

    Du denkst wirklich, dass der Stecker den Temp. nicht standhält? Beim Ml320 mit riiiiesen Drehmoment und den daraus resultierenden Dauerhöchsttemperaturen des Getriebeöls? =)
    Man kann sich alles zurechtlegen wie mans möchte... Das das Getriebe in anderen Modellen von MB zwar knapp das 4-fache an Drehmoment übertragen muss (je nach Fahrsituation gibts da auch dementsprechend Temperatur!) ist dir entgangen.
    Dein ganzes Pech bezog sich irgendwie auf 2 Stecker im Getriebe, die du zahlen musstest. Wenn du so einiges umgebaut hast und so erfahren bist, warum erneuerst du das nicht selber?

    Auch ich denke an einen Montagefehler.

    Das der Stecker ab und zu undicht wird ist bekannt, aber siffen tut er in dem Maß nicht. Aber minderwertig ist er absolut nicht.
    Und, dass das Plastik über Temperaturen von 150° lacht, sollte dir als erfahrener Umbauer eigentlich bekannt sein...

    Aber da du geschrieben hast, du bist Testfahrer für diverse Medien, weiß ich jetzt, wie die Texte zu stande kommen. Eindrücke die rein subjektiv sind werden zu Papier gebracht. Schade.
    Zeig doch mal ein Foto vom Stecker. Liest sich so, als wäre das Teil vollkommen verschmort.
     
  20. #20 ohnenamen, 03.06.2011
    ohnenamen

    ohnenamen

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    W221/S450 + Smart forfour
    Hallo!

    Mensch das ist ja echt blöd, dass Du die 10-12 Freunde nicht vor Deiner Anschaffung gesprochen hast :D

    Echt beeindruckend 100-250 TKM, immer Vollgas und nie geht was kaputt :tup

    Dann wünsche ich alle Zeit gute Fahrt.

    PS: ...und da Du eh nie wieder Dacia ich meine Mercedes kaufst kannste Dich ja gleich hier im Forum abmelden :D
     
    edo2fast gefällt das.
Thema: Ich bin den PREMIUMSCHROTT Mercedes ML wieder los YUHU
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes ml offroad umbau

    ,
  2. w163 offroad umbau

    ,
  3. mercedes ml Wärmetauscher

    ,
  4. om642 öl wärmetauscher,
  5. jeep grand cherokee 3.0 crd ölverlust,
  6. mercedes ml höherlegung,
  7. ml höher legen,
  8. om642 wärmetauscher,
  9. ölkühler grand ceeroky 3 diesel,
  10. w163 höherlegung,
  11. wärmetauscher om642,
  12. chrysler 300 c crd ölkühler,
  13. Mercedes ml w163 nockenwellen sensor ölt,
  14. 300c crd ölkühler wechseln,
  15. w163 servopumpe wechseln,
  16. mercedes cls 350 ölkühler wechseln,
  17. alu kisten Mercedes ml,
  18. s204 federteller,
  19. jeep grand cherokee wj öl wärmetauscher,
  20. höherlegung mercedes ml w163,
  21. höherldgung ml,
  22. ml offroad reifen,
  23. w163 at reifen,
  24. chrysler 300c wärmetauscher,
  25. jeep grand cherokee wh 3.0 crd oelkühler undicht
Die Seite wird geladen...

Ich bin den PREMIUMSCHROTT Mercedes ML wieder los YUHU - Ähnliche Themen

  1. Mercedes Benz c200 cdi 2010

    Mercedes Benz c200 cdi 2010: Hy kann mir jemand etwas über diese Auto sagen. Ob die Ps Anzahl ausreicht zum fahren. Umd so ob es pribleme macht Mfg Fabian
  2. Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung

    Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung: sehr geehrte SL gemeinde SL 350 Bj 2006 272 PS als ich das Fahrzeug aufschließen wollte Funkfern was nach 10 sek. auf ging blinkten nur die...
  3. Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe

    Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe: Guten Abend alle zusammen ich bin neu hier und hoffe das mir jemand mit meinem Benz weiterhelfen kann. Autodaten: w210 e430 bj 2002 Prins...
  4. Mercedes w210 220D läuft nicht richtig nach Abdichtung der Pumpe

    Mercedes w210 220D läuft nicht richtig nach Abdichtung der Pumpe: Einen schönen guten Tag zusammen, ich weis das Thema wurde hier schon öfters diskutiert, trotzdem hätte ich da noch eine Frage und hoffe das mir...
  5. Biete Mercedes-Benz W204 C220CDI BE Avantgarde, ILS, 7GT, COMAND

    Mercedes-Benz W204 C220CDI BE Avantgarde, ILS, 7GT, COMAND: Hallo zusammen, ich biete hier unsere Mercedes C-Klasse W204 C220 CDI BE aus 05/2013 in Avantgarde Ausstattung zum Kauf an. Grund des Verkaufs...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden