In Österreich geblitzt. Sollte man zahlen?

Diskutiere In Österreich geblitzt. Sollte man zahlen? im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Servus, ich wurde am 22.12.07 in Österreich mit 31km/h zu schnell geblitzt bei erlaubten 100km/h auf der Autobahn. Am 11.2.08 ist ein Brief...

  1. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Servus,

    ich wurde am 22.12.07 in Österreich mit 31km/h zu schnell geblitzt bei erlaubten 100km/h auf der Autobahn.

    Am 11.2.08 ist ein Brief gekommen mit einer Strafe von 210€. Diesen Brief habe ich erstmal ignoriert, da mir das zu hoch war.

    Heute kam nun ein zweiter Brief der identisch mit dem ersten ist. Keine Mahnung, nichts dergleichen.

    Wer kann mir sagen wie es jetzt weiter läuft. Sollte ich bezahlen, oder kann ich es "verjähren" lassen?
    Ich fahr im Jahr ca. 4 mal durch Österreich, aber jetzt nicht mehr mit dem Kennzeichen mit dem sie mich geblitzt haben. Grenzkontrollen gibts auch keine mehr.

    Was ratet ihr mir?

    Gruß
     
  2. #2 Gumballrace, 02.05.2008
    Gumballrace

    Gumballrace

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ...seit Mai 2008 nicht mehr im Forum aktiv.
    http://www.adac.de/Recht_und_Rat/Ve...fault.asp?ComponentID=3125&SourcePageID=10279

    Vollstreckung ausländischer Bußgeldbescheide in Deutschland

    Rechtskräftige Entscheidungen ausländischer Verwaltungsbehörden oder Gerichte, denen Verkehrsordnungswidrigkeiten zugrunde liegen, können in Deutschland – mit der Ausnahme von Österreich – derzeit grundsätzlich nicht vollstreckt werden. Außer mit Österreich gibt es bislang keine Vollstreckungshilfevereinbarungen in Bußgeld- oder Verwaltungssachen zwischen Deutschland und anderen Ländern, die bereits in der Praxis angewendet würden. Ein lediglich von den Niederlanden, Spanien und Deutschland ratifiziertes EU-Strafvollstreckungsabkommen von 1991 läuft in der Praxis, jedenfalls hinsichtlich Verkehrszuwiderhandlungen, leer.



    :motz:oder hier



    http://www.die-auto-experten.de/blog/2007/12/03/strafzettel-im-ausland/

    :s6:
     
  3. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    So wie ich den Absatz verstehe, muss ich die Strafe bezahlen da dieses Abkommen geschlossen wurde oder?
     
  4. #4 hijacker123, 02.05.2008
    hijacker123

    hijacker123

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    2.427
    Zustimmungen:
    539
    Ich denke wenn die Österreicher keine Chance hätte das in D zu vollstrecken, würde sie Dir erst garkeine Post zukommen lassen!
    Die Erfahrung hab ich zumindest in Frakreich gemacht. Bin dort schon 2x geblitzt worden, ohne irgendwas von denen zu hören!
     
  5. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.797
    Zustimmungen:
    3.144
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Meines Wissenstandes nach, hat Österreich ein Rechtshilfeabkommen mit Deutschland, und somit können Deutsche Behörden bei dir Vollstrecken.

    Ein Anwalt könnte für Klarheit sorgen. :D
     
  6. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Warum versuche können die es ja.

    Ich bin mal so ner Internetseite reingefallen. Promt kam eine Rechnung von 100€. Ich hab nicht bezahlt weil es ne Abzocke war. Die habens auch versucht nur nichts bekommen.

    Mir geht es nur darum, ob die Polizei mich auch in Deutschland zu Kasse beten kann, oder ob sie das Geld nur einkassieren dürfen wenn sie mich in Österreich aufhalten und feststellen das noch ne Strafe offen ist.

    Gruß
     
  7. #7 Gumballrace, 02.05.2008
    Gumballrace

    Gumballrace

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ...seit Mai 2008 nicht mehr im Forum aktiv.
    Genau :s7: , Du bist leider im falschen EU Land geblitzt worden.

    EDIT: Die treiben das Geld hier in D per Gerichtsvollzieher ein.
     
  8. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Ok aber einen Ausweg gibts noch denk ich.

    In Österreich blitzten die Kästen von hinten. Also ist nur das Auto erkennbar nicht aber der Fahrer.
    Wenn ich jetzt sage das ich nicht weis wer gefahren ist? Ehrlich gesagt habe ich den Blitz auch nicht gesehn. Wir waren zu dritt im Wagen.

    Gruß
     
  9. #9 hijacker123, 02.05.2008
    hijacker123

    hijacker123

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    2.427
    Zustimmungen:
    539
    @Dylen

    Wenn kein Rechtshilfeabkommen bestehen würde, wären die höchstwarscheinlich erst garnicht an Deine Addresse rangekommen.
     
  10. aaroh

    aaroh

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    @DylenS
    Ich würde die österreichischen Schuldeintreiber nicht mit illegalen Abzock-Seiten aus dem Internet vergleichen. Mit letzteren hatte ich in den letzten Monaten auch etwas Stress, aber ich füchte, dass dein Bußgeldbescheid etwas rechtskräftiger ist als eine Rechnung a lá "versuchen kann man's ja mal".
    Du weißt nicht, wer gefahren ist und die können es nicht beweisen, weil von hinten geblitzt wurde...?;) Hm, probier es mal in irgendwelchen Anti-Blitzer-/ Raser-Foren, wenn du Hilfe bei dieser Argumentation brauchst. Hier wirst du kaum weiterkommen, der gemeine Mercedes-Fahrer hält nichts von solchen Spielen und wird dich ermahnen, einfach zu zahlen.;)
     
  11. #11 Avantgarde.C270, 02.05.2008
    Avantgarde.C270

    Avantgarde.C270

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Servus zam,

    Also mein Vater hat mal auch so ein Schreiben bekommen. Darauf hat er beschwerde eingelegt, und nach ca. einem guten Monat kommt der nächste Bescheid, mit ca. 50€ mehr.

    Also die Schweizer kassieren ihr Geld übers Finanzamt. Wurde dort ein mal geblitzt, und habe auf die Schreiben nicht reagiert, dann ging die ganze Geschichte pompt übers Finanzamt, und die haben ihre Kohle erhalten :(

    MfG :prost
     
  12. exp

    exp

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    1
    Einige Radaranlagen in Österreich blitzen auch von vorne.
     
  13. Barna

    Barna

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W 203, C 320
    Wie sieht es denn mit verjährung aus? Ich kann mir nicht Vorstellen das du das bezahlen musst wenn der Fahrer nicht erkennbar ist. Nehmen wir mal das Beispiel um den ruhenden Verkehr in einer Feinstaubzone ohne Plakette. Der ruhende Verkehr wird nicht herangezogen, sondern nur der fahrende, und es wird immer nur der Fahrer zur Verantwortung gezogen, nicht der Halter. Ich würde einen RA zu rate ziehen.

    Gruß Barna
     
  14. idk

    idk alias TranceMellow

    Dabei seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Renault Clio 1.2
    Ich denke, hierbei handelt es sich einfach um eine "RECHNUNG" aus Östereich, kein direkter Tatvorwurf wie man ihn hier erhällt, wenn man geblitzt wird. Dh du hast nun eine Rechnung aus Östereich, dessen Zahlung hier gerichtlich eingeklagt werden kann... ob das nun fürs zu schnell Fahren ist, oder für einen Rasierapperat.
    Der Halter ist erstmal Verantwortlich für seinen Wagen und muss Zahlen. Das der sein Geld dann vom wahren Fahrer wieder bekommt ist dann sein Problem. Gegen den Vorwurf selbst Einspuch einlegen geht vermutlich nur bei den Österreichischen Behörden, wo man dann irgendwie beweisen muss, das man nicht der Fahrer war.
    So ist es zumindest mal in anderen Ländern wo von hinten geblitzt wird.

    Keine Garantie für was ich gerade geschrieben habe...
     
  15. #15 Bad-Willi, 02.05.2008
    Bad-Willi

    Bad-Willi KO_C-Sportcoupe

    Dabei seit:
    19.04.2004
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mercedes W211 E-Klasse
    Genau dir gehört das Fahrzeug, drumm musst du auch zahlen. Und auch wenn du sagst du bist nicht gefahren dann musst du Wissen wer gefahren ist höchstens das Fahrzeug ist gestohlen aber das trifft ja nicht zu!
    Und ich an deiner Stelle würde es zahlen, der betrag kann sich schnell steigern... :]

    :wink:
     
  16. #16 Gumballrace, 03.05.2008
    Gumballrace

    Gumballrace

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ...seit Mai 2008 nicht mehr im Forum aktiv.
    Bad-Willi hat 100 % recht, genauso sieht es aus.

    Afik sind es im zweiten Schritt mindestens 400 € die veranschlagt werden. Da sind die Ösis sehr gewissenhaft 8o
     
  17. #17 Zak McKracken, 03.05.2008
    Zak McKracken

    Zak McKracken

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    451
    Auto:
    S205 (C250d)
    Meines Wissens greift das Gegenseitigkeitsabkommen nur, wenn die Beweismittel im Land des Verkehrssuenders anerkannt werden, was hierzulande bei einem von hinten aufgenommenen Foto nicht der Fall ist.

    Siehe auch: http://www.suedkurier.de/region/konstanz/kreis/art2974,2005669

    Falls Du von vorne geblitzt wurdest, gibt es nur einen Weg: Zahlen!
     
  18. exp

    exp

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt in Österreich auch Radarfallen, die von vorne blitzen - sind aber eher selten. Falls es ein Foto von vorne gibt, dann wird man das kaum mitschicken, sondern zunächst einmal abwarten, ob auch so gezahlt wird - wenn nicht, dann wird es gleich um ein vielfaches teurer.
     
  19. A-N

    A-N

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    1
    Ich wurde vor 3 Jahren in Österreich geblitzt, und habe jetzt erst Post von den Deutschen Behörden bekommen bzgl. Vollstreckung. Naja, darum kümmert sich nun mein Anwalt :)

    Aber ich gebe dir folgenden Tipp:

    Schreiben Widersprechen und Beweiß Foto zuschicken lassen. Sollte die von hinten geblitzt haben, hast du Glück. Du sagst dann einfach das du nicht gefahren bist. Und du musst keinen weiteren Namen nennen. Und dies wird in Deutschland nicht vollstreckt. Nur kannst du in Österreich Probleme bekommen.

    Also, entweder Zahlen oder Anwalt drauf ansetzen. Hast auf jedenfall gute Chancen mit einem blauen Augen davon zu kommen.
     
  20. E.D.

    E.D. Guest

    Grundsätzlich erstmal, ein Anwalt kann sicher für Klarheit sorgen.

    Darüber hinaus verstehe ich nicht, was es da für einen Diskussionsbedarf gibt?! Letztes Jahr im August wurde ich auf der S1 bei Wien geblitzt, sechs Wochen später war ein Schreiben aus Österreich mit einer Zahlungsaufforderung im Briefkasten. Daraufhin kurz darüber geärgert und schnellst möglich Überwiesen. Ich finde in der Regel ist es ja so, dass man bewusst (etwas) zu schnell unterwegs ist und das entsprechende Risiko erwischt zu werden einkalkuliert. Dann sollte man in so einem Fall auch zu seiner Schuld stehen, Rückgrat zeigen und bezahlen. Punkt!

    Bei 31 km/h zuviel kann mir keiner erzählen er wäre sich seiner Geschwindigkeit nicht bewusst gewesen. Wenn es tatsächlich so ist, das einem nicht klar wie schnell man war, dann sollte man schleunigst über sich und seine Fahrweise eindringlich nachdenken! Außerdem, so lange es keine Punkte gibt und der Schein dadurch akut in Gefahr kommt, ist es ja wohl nur halb so schlimm.

    Anders sieht das natürlich in dem Fall aus, dass man irrtümlich beschuldigt wird. Dann ist es selbstverständlich, dass man versucht alles mögliche zu machen um den Vorwurf aus der Welt zu schaffen.
     
Thema: In Österreich geblitzt. Sollte man zahlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geblitzt in österreich muss ich zahlen

    ,
  2. geblitzt in österreich

    ,
  3. in österreich geblitzt muss ich zahlen

    ,
  4. in österreich geblitzt worden,
  5. geblitzt von hinten in österreich - einspruch,
  6. österreich blitzer hinten,
  7. blitzer in österreich bezahlen,
  8. österreich geblitzt muss ich zahlen,
  9. geblitzt in österreich muss ich zahlen - handelsblatt,
  10. geblitzt von hinten in österreich,
  11. muss man Anonymverfügungsknöllchen aus Österreich bezahlen,
  12. blitzer strafe österreich zu lange her,
  13. In Österreich Geblitzt von hinten ,
  14. in österreich geblitzt wie lange bis bescheid,
  15. blitzer aus österreich muss ich zahlen,
  16. anonymstrafzetel in Österreich muss Zahlen,
  17. geblitzt aber es kommt keine mahnung,
  18. von hinten geblitzt österreich,
  19. ich bin in österreich vom blitzer mit einem anderen fahrzeug verwechselt worden,
  20. österreich geblitzt vollstreckung,
  21. mit 180 geblitzt worden in österreicj,
  22. Wie lange muss ich blitzer in österreich zahlen?,
  23. Im Österreich geblitzt wann kommt Rechnubg,
  24. muss ich österreich blitzer zahlen,
  25. geblitzt wann kommt die rechnung
Die Seite wird geladen...

In Österreich geblitzt. Sollte man zahlen? - Ähnliche Themen

  1. Servus aus Österreich

    Servus aus Österreich: Hallo zusammen Ich möchte mich auch mal kurz vorstellen . Bin der Ewald und 50+ alt komme von BMW und Audi habe mir jetzt aber einen S 211 E 500...
  2. W212 Frontalschaden - Kasko will nicht zahlen

    W212 Frontalschaden - Kasko will nicht zahlen: Daten zum Auto W212 - 220 CDI - BJ Okt/2011 - Laufleistung 150,000 km - Neupreis ca. 65,000 Euro Hallo Allerseits, ich bin neu im Forum und weiß...
  3. Hi aus Österreich

    Hi aus Österreich: Hallo an die gesamte Mercedes Gemeinde ! Mein Name ist Lukas und ich komme aus Niederösterreich. Seid knapp über drei Wochen bin ich stolzer...
  4. Hallo aus Österreich

    Hallo aus Österreich: Hallo zusammen Also möchte mich mal kurz vorstellen . Heisse Ewald und komme aus dem Süden Österreichs , bin normalerweise Bmw Fahrer :D...
  5. Fragen zu Pre-Safe: Zähler ala SBC-Bremse? und mehr...

    Fragen zu Pre-Safe: Zähler ala SBC-Bremse? und mehr...: Hallo zusammen, nächste Woche werde ich hoffentlich meinen "neuen" abholen. Mein erster Stern, ein 180BE als T-Modell. Der ist u.a. mit Pre-Safe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden