Inspektion, Garantie und "Restkilometer" - diverse Fragen

Diskutiere Inspektion, Garantie und "Restkilometer" - diverse Fragen im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo zusammen!! Habe mir kürzlich einen Gebrauchten gekauft, 2006er C-Klasse. Hatte mit dem Händler vereinbart: "originale Mercedes-Inspektion"...

  1. #1 GrossmeisterB, 20.02.2008
    GrossmeisterB

    GrossmeisterB

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes-Benz
    Hallo zusammen!!

    Habe mir kürzlich einen Gebrauchten gekauft, 2006er C-Klasse. Hatte mit dem Händler vereinbart: "originale Mercedes-Inspektion" vor Fahrzeugübergabe.

    Hab den Wagen jetzt nach längerem Warten abgeholt, soweit alles paletti. Jetzt habe ich mal, auch aufgrund der aktuellen Diskussion beim Thema Rost, bei der MB-Hotline nachgefragt, ob der Händler (der eigentlich smart-Händler ist) tatsächlich "authorisiert" ist. Es kam natürlich heraus, das der Händler KEIN authorisierter MB-Servicepartner ist.
    Hab dann mit dem Händler telefoniert, er bestand zunächst darauf, das alles seine Richtigkeit hätte, da die Inspektion nach "Herstellervorgabe" durchgeführt worden sei, unter der Verwendung von originalen MB-Ersatzteilen. Habe dann auf ihn eingeredet, und er meint nun alles "regeln" zu können, ich solle ihm mein Serviceheft zusenden, er schickt es mir dann mitsamt einer "internen Rechnung" zurück.

    Jetzt mal ein paar Fragen:
    1.: Welche "Nachteile" habe ich, wenn die Inspektion (es war der erste Assyst) von einer nicht-authorisierten Werkstatt durchgeführt wurde? Die "Gebrauchtwagengarantie" scheint davon unberührt zu sein, dort wird lediglich eine "Inspektion nach Herstellvorgabe" verlangt, wie man sie ja z.B. auch bei ATU/Pitstop und Konsorten bekommt.

    2.: Im Inspektionsheft steht bei "Restlaufstrecke": "-3600km" - was hat das zu bedeuten? Welche Nachteile ergeben sich daraus?

    Es wäre nett, wenn ihr mir helfen könnt', weiß nämlich nicht genau wie ich mich jetzt verhalten soll, der Wagen gefällt mir echt gut, Preis war auch mehr als OK, habe knapp 2 Monate nach einem Fahrzeug mit dieser Ausstattung/Motorisierung gesucht.. :]
     
  2. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.824
    Zustimmungen:
    3.152
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Hallo,

    zu 1. Du verlierst deine Mobilo Life und hast vielleicht Probleme bei Kulanzanträgen.

    zu 2. Da heißt im Klartext, das du 3600 Kilometer über den errechneten Assystzeitpunkt hinaus warst.
     
  3. #3 teddy7500, 20.02.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Wenn da tatsächlich ein Minus Zeichen vor der Km Zahl steht, dann ist Garantie und Kulanz vermutlich eh schon dahin.
    Das bedeutet das der Assyst um die genannten Km überzogen wurde.
     
  4. #4 GrossmeisterB, 20.02.2008
    GrossmeisterB

    GrossmeisterB

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes-Benz
    Also "Werksgarantie" ist eh abgelaufen, Wagen ist von 01/2006, das mit der Kulanz ist natürlich sehr sehr ärgerlich...bleibt mir also nur der "ServiceVertrag Garantie" den ich jetzt dabei habe...
    Gibt's da bei der Überschreitung des Assyst eine "Grenze", ab wann noch "kulant" gehandelt wird seitens MB???
    Ist natürlich echt sehr sehr ärgerlich...hab aber auch leider vor Ort nicht kontrolliert, bin davon ausgegangen wenn der Wagen "Scheckheftgepflegt" ist, das sowas auch bedeutet, das die Inspektionen dann gemacht wurden, wenn sie nötig waren...

    Aber danke erstmal soweit!!

    EDIT: Ich sehe gerade: noch ein Bochumer!!! :wink:
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.562
    Zustimmungen:
    3.382
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    in der Bochumer Ecke hats ein regelrechtes Nest.. also VORSICHT =) =)
    Dass mit den -3600 ist ärgerlich, aber da gibts schlimmere Fälle.
    Dass deswegen gleich die Kulanz um ist waage ich eher zu bezweifeln.
    Höchstens wenn wirklich ein Teil, welches beispielsweise durch rechtzeitige Wartung besser geschützt worden wäre, kaputt geht, was aber sehr unwahrscheinlich ist bei 3600.
    Das mit dem Smart-Kundendienst ist da m.e. das größere Problem.
    Die sollen Dir den Stempel eines MB Partners besorgen und gut is...
    Ist ja teilweise eh das selbe...
     
  6. #6 teddy7500, 20.02.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ist der von der Smarten Werkstatt?

    Nunja wenn man glück hat, gibt es auch schonmal Kulanz ganz ohne scheckheft. Ist ja nicht immer gleich.

    Die Anschlußgarantie, ist die von MB selber?

    Denn dafür muß auch eine Vertragswerkstatt den Assyst gemacht haben soweit mir bekannt ist.
     
  7. Drake

    Drake

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    176
    Auto:
    derzeit: C350cdi
    Verbrauch:
    Also wegen einer Überziehung von 3600km verlierst du keine Kulanz.
    Ich habe es in den seltensten Fällen rechtzeitig zu den Inspektionen geschafft, weil man sowas ja oftmals nicht planen kann und man dann auch oft noch ne Woche auf nen Termin warten muss. Und in der Zeit lässt dann wohl keiner sein Auto stehen, nur das er den Kilometerstand genau erreicht.
    Also ne Differenz von 2000km, die ich zu spät zum Service komme ist total normal und das ist nicht nur bei mir so.

    Mit meinem Coupe war ich damals im Urlaub in Dänemark, als ich zum Service hätte gehen müssen, da hab ich dann nach dem Urlaub angerufen und für die Woche drauf nen Termin bekommen - bis dahin war ich dann 4300 km über "Laufzeit" und das war dennoch kein Problem. Du solltest sowas nur nicht komplett ignorieren und schon schauen, dass dein Autole dann demnächst (wenns dir halt reinpasst) auch zur Inspektion kommt.


    Da würde ich mir keinen Kopf machen. Ansonsten würd ich wirklchi versuchen, ob der nicht einfach nen MercedesStempel ins ServiceHeft packen kann und fertig.
     
  8. #8 GrossmeisterB, 20.02.2008
    GrossmeisterB

    GrossmeisterB

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes-Benz
    Da er kein authorisierter MB-Partner ist, kann er mir auch die "MB-eigene" Anschlussgarantie nicht geben, so die freundliche Hotline, habe aber die Bedingungen verglichen - 100% exakt!! Bis auf den Abschnitt mit der Formulierung was die Inspektionen angeht. Scheint also fast das gleiche zu sein, mit dem Unterschied, die Inspektion auch "woanders" machen lassen zu können.

    @C240T: Ich hoffe auch einfach mal, das es nicht einen all zu großen "Ausschlag" gibt, ob der Assyst 3600km zu "spät" gemacht worden ist, oder nicht. Der Smart-Händler sagte mir, als ich ihn drauf ansprach, das selbst viele MB-Dienstwagen mit teilweise noch größeren "Differenzen" im Scheckheft unterwegs seien, und diese trotzdem die volle MB-Garantie hätten - das kann ich natürlich nicht prüfen...

    Und wegen dem Nest: die Bochumer wissen halt, was gut ist... ;-)

    EDIT: Die Inspektion wurde ja schon gemacht, nur die "-3600" stehen halt im Inspektionsheft jetzt drin...
     
  9. #9 trikerpepe, 20.02.2008
    trikerpepe

    trikerpepe

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wartung nach Herstellervorgaben heißt, dass Du alle in einer autorisieten MB Werkstatt durchführen lassen mußt. Du darft nicht über 1.500 KM liegen und auch die 14 Tage bei der Zeit nicht überschreiten. Trifft eines dieser Dinge zu, sind die Wartungsvoraussetzungen nicht erfüllt. Nachteile zur Zeit keine, denn du kannst bei MobiloLife immer wieder einsteigen. Was den Kulanzrahmen betrifft kann der Hersteller die Leistungen verweigern oder dir einen Kundenanteil an der Reparatur von bis zu 20% aufs Auge drücken.
     
  10. #10 teddy7500, 20.02.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das ist zum größten Teil falsch. Die Wartung nach Herstellervorgabe, kann so ziemlich jeder machen.
    Eine Werksgarantie, erhält das natürlich nicht, für die Anschlußgarantie kann es aber reichen.

    Kulanz kann verweigert werden, hört sich an als sei ein Recht auf Kulanz schon vorgegeben.
    Der Begriff allein sagt allerdings schon aus, das man auf die Kulanz des Kulanzgewährenden angewiesen ist.

    Kulanz kann generell immer verweigert werden, egal welche Assysts man auch immer durchführt.
     
  11. #11 trikerpepe, 20.02.2008
    trikerpepe

    trikerpepe

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Drake,

    "Da würde ich mir keinen Kopf machen. Ansonsten würd ich wirklchi versuchen, ob der nicht einfach nen MercedesStempel ins ServiceHeft packen kann und fertig."

    Davon würde ich die Finger weglassen, denn zum einen ist das Urkundenfälschung und zum anderen werden bei einer Prüfung durch den Hersteller von Mobilo auch Reparaturaufträge angefordert ! !
     
  12. #12 GrossmeisterB, 20.02.2008
    GrossmeisterB

    GrossmeisterB

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes-Benz
    Das würde ja heißen, der Händler hat mir eine Garantie mitgegeben, die eigentlich gar nicht "wirksam" ist? Und warum wirbt ATU und Konsorten damit, Inspektion "nach Herstellervorgabe" durchzuführen? Wo liegt dann der Unterschied?!?!

    EDIT:
    Also wie der Händler das jetzt "regeln" will weiß ich nicht, einen echten "gefälschten" Stempel ins Heft setzen kann ich auch, dafür muss ich das Heft nicht zu ihm zurück schicken... :D
    Es soll ja dann schon alles sauber sein, das werde ich natürlich auch überprüfen!!

    Das mit der Kulanz ist bestimmt so eine Sache, wie sind denn da die Erfahrungen, gerade im Hinblick auf "Nicht-MB"-Inspektionen?
     
  13. #13 Colisa Lalia, 20.02.2008
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Es muss nicht sein, dass ein Kulanzantrag wegen fehlender Original Inspektion abgelehnt wird.

    Als ich das letzte Mal wegen Rost an der Heckklappe da war, hat keiner nach dem Scheckheft gefragt. Es wurde alles in den Computer eingegeben.
    Ruckzuck kam Antwort: Abgelehnt wegen Fahrzeugalter(1 Mon älter als 8 Jahre ).

    Gruß

    Colisa Lalia
     
  14. Hille

    Hille

    Dabei seit:
    03.01.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B
    Das mit ATU verstehe ich so, während der ersten beiden Jahren der Sachmängelhaftung, im Volksmund Garantie, greifen keine Wartungsauflagen der Hersteller. Danach wenn es um die freiwilligen Leistungen (Kulanz) geht, kann Dir der Hersteller Auflagen machen.

    @Colisa Lalia

    Wenn Du alle Wartungen hast, erfüllst Du doch die Vorgaben von Mobilo Life bezüglich der Durchrostungen, somit auch für Fahrzeuge älter 8 Jahre.

    Hille
     
  15. #15 teddy7500, 20.02.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das haben Gerichte auch schon anders gesehen. Der Thread für ein entsprechendes Gerichtsurteil, ist noch gar nicht so lange her.

    Wann versteht es endlich jemand?

    Es gibt, gab und wird nie ein Anrecht auf Kulanz geben. Wie wohlgesonnen der Kulanzgewährende ist, ist natürlich eine andere Frage.
    Das es eher positiv beschieden wird, wenn man die Wartungen gemacht hat, sollte dabei logisch sein.
     
  16. #16 Nicolas, 20.02.2008
    Nicolas

    Nicolas

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E200, B160
    Guten Abend,

    es ist einiges durcheinander geraten:

    Sachmängelhaftung: gesetzlich vorgesehen. Die Forderung richtet sich gegen den Verkäufer. Gilt zwei Jahre (wenn nicht im Vertrag auf ein Jahr begrenzt). Der Mangel mussbeim Verkauf vorliegen. Für die ersten 6 Monate wird davon ausgegangen,sonst muss nachgewiesen werden.

    Garantie: ist ein Versprechen des Herstellers auf vertraglicher Basis. Der Käufer muss sich entl. an bestimmten Vorgaben des Herstellers halten, z.B. Durchführen von Inspektionen.
    ( Mercedes gewährte übrigens nicht immer Garantie).

    Kulanz: Nicht einklagbare freiwillige Leistung. Ob und in welchem Umfang wird vom Hersteller bestimmt.

    MfG
    Nicolas
     
  17. Hille

    Hille

    Dabei seit:
    03.01.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B
    @teddy7500

    Das es ein Anrecht auf Kulanz gibt, habe ich auch nicht geschrieben.
    Und die Spielregeln für Kulanz gibt nun mal der Hersteller vor, und sonst niemand.

    @Nicolas

    Das ist schon klar, nur sind wir doch mal ehrlich, wer von den Otto-Normalverbrauchern ist mit den Feinheiten vertraut.

    Das böse Erwachen bzw die Erfahrung kommt erst dann, wenn die Probleme da sind.

    Deswegen auch der Vermerk, mit dem Volksmund.

    Gruß

    Hille
     
  18. #18 Colisa Lalia, 20.02.2008
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Hallo Hille,

    ich hatte eben nicht alle Wartungen, da meine Autos nie eine Inspektion bekommen. Das spielte aber auch keine Rolle, denn es hat ja niemand nach dem Scheckheft gefragt.

    Gruß

    Colisa Lalia
     
  19. #19 GrossmeisterB, 21.02.2008
    GrossmeisterB

    GrossmeisterB

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes-Benz
    Diese "Sachmängelhaftung" gilt doch dann in meinem Falle sowieso, oder? Auch wenn im Kaufvertrag "Einjährige Anschlussgarantie" steht, welche ich ja jetzt durch einen "Drittanbieter" vom Autohaus quasi zusätzlich bekommen hab?!
    Hab da nämlich ein klitzekleines Problem mit der Spureinstellung, nichts wildes, aber Verkäufer behauptet natürlich, dies sei bei der Inspektion etc. geprüft worden, und sei bei Fzg-Übergabe vollkommen OK gewesen - hab ich da irgendwelche Möglichkeiten?
     
  20. #20 Nicolas, 21.02.2008
    Nicolas

    Nicolas

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E200, B160
    Genauso ist es.

    Die Gebrauchtwagengarantie ist zunächst eine Absicherung für den Verkäufer, da er lt. Gesetz im ersten Jahr für Mängel gerade stehen muss (Sachmängelhaftung) und im ersten halben Jahr die Beweislast trägt.
    Bei der Sachmängelhaftung sind Verschleißteile ausgeschlossen.

    Meiner Meinung nach Ja. Du musst dich an den Verkäufer wenden, nicht an die Versicherung.
    Es ist mir nicht bekannt, dass bei der Inspektion die Spur geprüft wird.
    Ich bin kein Automechaniker, aber ich glaube, das ist kein Verschleiß, oder?
    Wie kommt sowas zustande?
    Wenn ich es richtig in Errinnerung habe, hatte ich mal Probleme damit, nachdem ich eine ca. 15 cm hohe Bordsteinkante überwinden wollte.

    MfG
    Nicolas
     
Thema: Inspektion, Garantie und "Restkilometer" - diverse Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. inspektion an bestimmten tag wie lange zeit

    ,
  2. inspektion mercerdes garantie kulanz

    ,
  3. nach was geht die Inspektion nach Monaten oder km leistung

    ,
  4. muß man in der händler sachmängel-beseitigungsphase von 1 jahr eine spureinstellung selber zahlen
Die Seite wird geladen...

Inspektion, Garantie und "Restkilometer" - diverse Fragen - Ähnliche Themen

  1. Junge-Sterne-Garantie

    Junge-Sterne-Garantie: Hallo erst mal, als Neuling dieses Forums hätte ich mal eine Frage zur sog. Junge-Sterne Garantie, da ich hier im Forum noch nichts dazu gefunden...
  2. Diverse Fehlercodes bei S203 MOPF

    Diverse Fehlercodes bei S203 MOPF: Bei meinem S203, C 200 Kompressor Bj 2004 (163PS) treten immer wieder die folgenden Fehlercodes auf: P203F -> Fehler im Steuergerät P2046 ->...
  3. Fragen zum Tüv Bericht (Abbremsung und Temperatur)

    Fragen zum Tüv Bericht (Abbremsung und Temperatur): Hallo zusammen. Habe mal zwei Fragen. heute den Tüvbericht von meinem Mercedes C220 CDI bekommen aber kann nichts mit den Bremswerten anfangen...
  4. Wartungsintervall stimmt irgendwie nicht - Frage hierzu bitte

    Wartungsintervall stimmt irgendwie nicht - Frage hierzu bitte: Hi Leute, ich habe mich unten grad kurz vorgestellt, und komme gleich mit einem Anliegen. Mein 211er, ein E230 von 2008, ruft zur Inspektion....
  5. Mangel bei Auslieferung, keine Garantie

    Mangel bei Auslieferung, keine Garantie: Hallo Leute, ich habe folgendes Problem: Ich habe bei einem MB-Vertragspartner einen Gebrauchten gekauft (E200, Bj 2015). Mit 2 Jahren Junge...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden