Inspiration für Berufswahl

Diskutiere Inspiration für Berufswahl im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Hallo liebe Mitglieder des Forums, erstmal zu mir ich bin Daniel 18 Jahre alt und habe im nächsten Jahr mein Abitur. Langsam müsste ich mich für...

  1. #1 Daniel98, 03.12.2016
    Daniel98

    Daniel98

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Mitglieder des Forums,

    erstmal zu mir ich bin Daniel 18 Jahre alt und habe im nächsten Jahr mein Abitur. Langsam müsste ich mich für einen Ausbildungsplatz oder Studium bewerben, doch um ehrlich zu sein weiß ich einfach nicht was das Richtige für mich sein könnte. Am besten wäre etwas in die Richtung Technik/Computer/Marketing, also etwas Modernes. Diesen Thread hier habe ich erstellt um mir ein wenig Inspiration von EUCH zu holen, bzw. ich würde gerne wissen was Sie arbeiten und welche Ausbildung/Studium Sie durchlaufen haben. Ich stelle diese Frage in diesem Forum hier, da es mein persönliches erstes materielles Ziel wäre einen Mercedes zu fahren (wenn man genug Geld dafür hat) und ich denke ich treffe hier erfolgreiche Leute an, da denke ich mal 90% hier einen Mercedes fahren =)

    Grüsse,

    Daniel
     
  2. #2 Sir Drift-a-lot, 03.12.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Was sind denn deine Talente? An was hast du Spaß? Was interessiert dich? Es fällt alles leichter, wenn man Spaß oder Interesse dran hat.
    Es bringt nix im Mercedes an eine Arbeit zu fahren, die du abgrundtief hasst.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  3. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Dieser Empfehlung möchte ich mich anschliessen - die höchsten Chancen erolgreich zu werden, bekommen die Leute, die Ihren Job she gerne machen.

    Ich persönlich empfehle Dir zu studieren. Du kannst dich bei den Unis informieren lassen, welche Studiengänge es dort gibt. Dann wählst Du etwas, was in das von Dir angesprochenes Schema passt. Im Verlauf kannst Du dich ja umsehen und ggf. den Studiengang wechseln.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.158
    Zustimmungen:
    2.024
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Natürlich sollte man Talent und Interesse berücksichtigen (wobei oft das eine, das andere bedingt).
    Aber ich denke mal, dass diese genannten drei Dinge "Technik/Computer/Marketing" dem entsprechen. Das ist ja schon mal eine Basis, die ganz gut klingt, denn Interesse für brotlose Kunst bringt auch nicht weiter.
    Wobei ich weniger ins Marketing gehen würde, wenn es mit der Technik auch funktioniert.

    Am Ende ist heutzutage ein Studium praktisch ein Muss. Ob man eine Berufsausbildung davor rein schiebt ... kann man machen, mir hat es aufgrund einer gewissen Ahnungslosigkeit durchaus gut getan. Aber das muss man nicht machen.
     
  5. #5 Albrecht5080, 04.12.2016
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.321
    Zustimmungen:
    818
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Ich könne es nicht besser formulieren! :tup :]

    Als Azubi bzw. mit Berufsausbildung ist man nur 2te Klasse, oder wie darf ich das verstehen, Julian.:rolleyes:
    Klar:
    Verdienst / Karriere ist der Student absolut im Vorteil, aber unter dem Aspekt den "Sir Drift" gesagt hat würde ich mich erstmal an meinen Interessen / bzw. Fähigkeiten orientieren anstatt nur auf den Verdienst zu schielen.
    Ich arbeite lieber praktisch und persönlich möchte keinen Job haben bei dem ich jeden Morgen mit Wiederwillen hingehe, denn so ein Job macht auf Dauer krank! :rolleyes:

    @Daniel98:
    Mit dem Abitur stehen Dir quasi alle Wege offen ;), sprich: Du kannst Dich für Studium oder Ausbildung entscheiden.
    "Sir Drift a lot" hat es schon gut angesprochen:
    -bist Du eher der Theoretiker oder arbeitest Du lieber praktisch?
    -welche Interessen / Fähigkeiten hast Du?
    -Wie schaut es mit der Schule aus, bessergesagt welche Noten hast Du in Mathe / Physik / Informatik (wenn Du Dich hier mit ner 3 oder 4 durchgequält hast, dann lass vom Studium besser die Finger, solche Fächer sind da Voraussetzung)
    Du kannst ja auch erstmal eine Ausbildung und später ein Studium machen.

    Kein Geheimnis:
    Abitur, Wehrdienst, Lehre als "Elektroniker für Betriebstechnik", Studium E-Technik mal versucht (1 Semester), bin dann wieder in den Job und arbeite bis heute in einer Fabrik als Betriebselektriker.
    Maschinen reparieren / instanthalten / umbauen, Gebäudeinstallation, Prüfung / Reparatur von elektrischen Geräten.
    Manchmal sind auch nur ein paar Lampen zu wechseln, was halt so anfällt. ;)
    Soll wohl vom Hörensagen her bald nen Lehrling zum Ausbilden bekommen.
    Ich persönlich arbeite lieber praktisch, daher habe ich da auch meinen Spaß dran war schon als Kind ein Hobbybastler und bin es bis heute.:]
    Hier kannst Du auch etwas lesen:
    Ausbildung oder Studium? - Gründe dafür und dagegen.

    Ja, aber meiner ist schon älter als Du bist (bald 21) ... 8)
    "Mercedes ist Luxus und nur was für Superreiche", das Klischee ist längst überholt, das aber nur am Rande.
    Ein guter Gebrauchter dürfte aber sicher auch als Azubi drin sein, aber sofort mit der V12-S-Klasse einsteigen kannst Du knicken, das sage ich Dir gleich.;)


    Gruß Holger
    :driver
     
    Jupp und Ghostrider gefällt das.
  6. #6 dimm25, 04.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2016
    dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Holger, das ist nicht böse gemeint und den Julian und seine Art kennst Du ja. Ich kann ihm nur zustimmen - wenn man auf Erfolg orientiert ist, dann hat man als Akademiker bessere Chancen. Ein typisches Beispiel - ich kenne einen sehr fähigen, cleveren, engagierten und von seiner Persönlichkeit sehr angenehmen Menschen, der sehr lange bei Guidant und später Boston Scientific gearbeitet hat. Dort musste er weg, weill er einfach nicht nach oben durfte, weil er keinen Studiumabschluss hatte. Was meinst Du, wie er sich geärgert hat?

    Ich persönlich würde keine Lehre vorschieben - je schneller man fertig ist mit Studium, um so eher bekommt man einen Job. Das war schon vor 15 Jahren und immer noch so.

    Allerdings muss Du im Studium ein gewisses Durchhaltevermögen haben und muss zunächst auf einen Mercedes verzichten, es sei denn deine Eltern belohnen deine Erfolge und helfen Dir dabei - ich persönlich hätte daran nichts auszusetzen. Ansonsten muss man als Student auf Kohle verzichten. Dafür hast Du später wesentlich bessere Möglichkeiten.

    Es klingt zwar banal, aber so ist es halt - die Menschen werden bereit sein, Dir viel Geld für deine Arbeit zu entrichten, wenn Du deinen Job sehr gut machst. Das werdest Du nur dann können, wenn das was Du machst dein Ding ist. Daher ist dieser Punkt nicht zu unterschätzen.
     
  7. #7 Albrecht5080, 04.12.2016
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.321
    Zustimmungen:
    818
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Ich kenne Julian (nicht persönlich, aber halt vom Forum her) und ich habe das auch nicht als böse aufgefasst.:prost

    Ich auch! Nichts anderes habe ich oben geschrieben.;) ;) ;)
    Nur:
    Es liegt nicht jedem das Studium und wie ich schon sagte: Unter dem Aspekt das man (s)einen Beruf recht lange macht sollte man
    sich erstmal an seinen Interessen und nicht allein am Verdienst orientieren.
    Das ist meine Meinung nach nun rund 10 Jahren nach Abschluss meiner Ausbildung.

    Ich wollte lediglich die Frage des Users beantworten, nichts gut oder schlechtreden.:]


    Gruß Holger
    :driver
     
  8. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Da bin ich uneingeschränkt bei Dir - unter anderem geht es dabei auch um Verdienst - ein guter Friseuer oder Koch, die Ihr Werk lieben verdienen mehr Geld als ein schlechter Anwalt oder EDV-Mitarbeiter.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  9. #9 Sir Drift-a-lot, 04.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Vor allem sind die ganzen "Erfolgsgeier" die Vögel die dann rumheulen das ihnen die Reifen abgebrannt sind (Burnout). Jagt dem doofen Papier hinterher und werdet unglücklich.

    Ich mach nix was mich nervt. Ich umgebe mich nicht Leuten die mich stressen. Ich kann so auch ganz gut leben und verteile eher Kommandos als sie entgegen zu nehmen, weil Ich meinen Beruf gerne mache und dadurch auch mehr drauf habe als viele meiner Kollegen. Das wiederum kickt mich die Karriereleiter hoch. Über Burnout kann Ich aus beruflicher Sicht nur lachen, dafür muss privat schon die Welt zusammenbrechen.



    So, zurück zur Frage des Threaderstellers:
    Als erstes musst du unterscheiden zwischen
    -aktive Arbeit mit den Händen
    -Arbeit bei der du auf einem Stuhl vor was auch immer sitzt, wahrscheinlich ein Computer.
    Da hat jeder eine Tendenz. Manche können nicht auf dem Arsch sitzen und manche haben zwei linke Hände.

    Jetzt kannst du nach einem Fachgebiet schauen. Am besten suchst du dir auch was mit Zukunft. Zb Schreiner kannst du den Hasen geben. Wer lässt noch was aus Holz bauen? Cooler (schlechtbezahlter) Beruf, aber am aussterben, viel zu wenig Firmen.
    Im Elektronischen Bereich hat nahezu alles Zukunft. Mobilität, Technik, Entwicklung und wichtige Verbrauchsartikel sind auch immer gefragt. Ich erwähne das, weil Ich Schreiner und Co und deren Situation kenne und Ich einen festen Vertrag bis zur Rente habe, wenn Ich so lange bleiben mag.

    Selbständigkeit ist auch was wo einige meiner Freunde drauf hingearbeitet haben. Das sind dann eher die Handwerkertypen. Ist halt selbst und ständig, mit Papierkram und Gedanken machen 24/7. Aber wenn man aufs große Geld aus ist, keine schlechte Variante. Da sind wir aber wieder beim Thema Burnout.

    Meine Variante ist große, sichere Firma und dort relativ weit oben stehen, bei etwas was dir Spaß macht. Hast dein Geld und der Stress kann haben wer will.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  10. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Eine Sache fällt mir noch ein - Pilotausbildung. Sie verdieden schon sehr gut.
     
  11. #11 Albrecht5080, 04.12.2016
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.321
    Zustimmungen:
    818
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Haben aber auch demensprechende harte Auswahlkriterien.;)
    Vieleicht liest hier unser "Hijacker123" mit und kann was dazu sagen.


    Gruß Holger
    :driver
     
  12. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Interessant - wusste ich gar nicht :tup
     
  13. #13 (murcielago), 04.12.2016
    (murcielago)

    (murcielago)

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    180
    Auto:
    GL350 BT (X166)
    Verbrauch:
    Die Bekannten die ich habe sind nicht mehr sooo begeistert. Gibt da aber riesen Unterschiede zwischen den Airlines, interkontinental oder nur regional, zahlt die Airline die Ausbildung oder ist es nur ein Darlehn usw..

    Mein Plan C war Flugloste. Im ersten Ausbildungsjahr nicht ganz 1'000€/Monat, im zweiten 3'000€ im dritten 5'000€ und Einstiegsgehälter > 70'000€/Jahr, wurden damals als Anhaltspunkte angegeben. Arbeitszeit war < 30h/Woche und man geht mit 50 + x Jahren in Rente. Dafür ist es aber ein verdammt stressiger Job mit enormer Verantwortung.
     
  14. #14 Jupp, 04.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2016
    Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.158
    Zustimmungen:
    2.024
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ich denke auch, dass Pilot nicht mehr die große Zukunft in Bezug auf Gehälter hat. Da ist man als Fluglotse besser bedient, zumal man da noch familienkonform am Standort ist.

    Nein, keineswegs.

    Allerdings wollte ich das einfach auch mal dazu gesagt haben, weil das oft viel zu kurz kommt. Dieses "mach das, woran du Spaß hast" ist sicher nicht falsch, hört man aber eh an jeder Ecke.
    Ich habe einfach zu viele gesehen, die nur das beherzigt haben und anschließend eine brotlose Kunst vollführen. Dabei haben die sicher jeden Tag Spaß, der aber abends vorbei ist, wenn sie nicht wissen, wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen.
    Das ist genauso falsch, wie jeden Tag mit Hass zu Arbeit zu fahren.
    Am Ende ist der richtige Kompromiss sicher am zielführendsten.

    Und klar, wenn das Studium nichts für einen ist, dann ist das so. Wenn man es aber hin bekommt, würde ich klar dazu raten, die Möglichkeiten danach sind einfach wesentlich größer.
     
  15. #15 Albrecht5080, 04.12.2016
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.321
    Zustimmungen:
    818
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Darauf können wir uns uneingeschränkt einigen, Julian! :tup ;)
    Ich persönlich bleibe in der Berufspraxis.

    Bin nun mal gespannt ob / was der Danielt antwortet.


    Gruß Holger
    :driver
     
  16. #16 Schrumpfkopf, 04.12.2016
    Schrumpfkopf

    Schrumpfkopf

    Dabei seit:
    11.05.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    CLK 200 208 bis 2013, C180 S203 ab 2013 R.I.P 08/15
    Die Frage ist, was kann in Zukunft von Kollege Computer erledigt werden.
    Controller, Architekt, Zahntechniker, Komponist, sind so Beispiele, die man wohl nicht mer braucht...
    Standardtätigkeiten in der Industrie werden wohl nur noch von billigen Leasigkräften abgewickelt werden.
    Für Sicherheit wird gerade ein haufen Geld ausgegeben,...Fachkraft für Arbeitssicherheit laufen bei uns haufenweise rum und überwachen / kontrollieren Kontraktoren , die habe auch mehr als 80K€ pro Jahr.....

    Kranken- und Altenpfleger sowie Erzieher werden gesucht aber nicht bezahlt.
    Maschienenbau als Dipl Ing und dann mit 3K€ pro monat unter Tarif,....da kann ich mir das Studium sparen....

    Damals1986 haben sie mir beim Arbeitsamt von IT abgeraten,....hätte keine Zukunft, würde sich auch zu schnell was ändern....
    Internet security kannste heute gut verdienen, sowohl legal als auch illegal, illegal biste auch halt schnell tot.

    Um auf den Schreiner zurück zu kommen,....und den Erzieher,..kenne jemand , der mit pädagogischen Kindergartenmöbel gut Geld verdient....

    Ich bin in der chemischen Industrie gelandet, als Meister hab ich früh gut verdient und Überstunden sind gar nich gern gesehen.
     
  17. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Wie kommst Du zur Erkenntnis, dass man Architekten und Zahntechniker nicht mehr braucht?
     
  18. #18 Schrumpfkopf, 04.12.2016
    Schrumpfkopf

    Schrumpfkopf

    Dabei seit:
    11.05.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    CLK 200 208 bis 2013, C180 S203 ab 2013 R.I.P 08/15
    Zahntechniker: Laserscan in der Mundhöhle, den rest macht ein 3d Drucker.bzw CNC-Fräse. Heute schon realität.

    Architekt: das kann ein Algorhythmus auch,....in nicht allzuferner Zeit
     
  19. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Da bist Du auf dem Holzweg - die von 3D-Druckern gefertigten Kronen, bzw. Teilkronen eignen sich nur als Provisorium. Für die permanenten Kronen müssen die Kronen immer noch hangefertigt werden. Abgesehen davon wird nicht in der Mundhöhle gescant, sondern ein konventioneller Abdruck gemacht. Dieser wird dann gescant.
    Zu den Architekten - schon mal in Bercelona gewesen? Glaubst Du, dass ein Algorhythmus das kann?
     
  20. #20 Schrumpfkopf, 04.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2016
    Schrumpfkopf

    Schrumpfkopf

    Dabei seit:
    11.05.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    CLK 200 208 bis 2013, C180 S203 ab 2013 R.I.P 08/15
    3 Fotos und Permanentkrone, aus ner CNC-Fräse...heute schon,..nix abdruck....
    und in 3 Jahren........wozu hochbezahlten Arbeiter bezahlen wenns ne Maschine besser kann..
    Und wenn doch Handarbeit, dann aus Osteuropa...die sind billiger...selbst mit Porto und Logistig
    Frisch erlernen würd ich den Beruf hierzulande niemand mehr raten

    Ach ja, EU-Beamte werden demnächst gesucht,...ein haufen Briten und Italiener werden wohl nich mehr weiter machen.....
     
Thema:

Inspiration für Berufswahl

Die Seite wird geladen...

Inspiration für Berufswahl - Ähnliche Themen

  1. Fensterheber-problem Ml W163 Inspiration

    Fensterheber-problem Ml W163 Inspiration: hallo, ich besitze einen 2004er ml inspiration, seit gestern habe ich probleme mit dem fensterheber. der fehler: plötzlicher totalausfall aller...
  2. Tuning- Inspirationen für W203 / S203 T-Modell

    Tuning- Inspirationen für W203 / S203 T-Modell: Hallo ihr lieben, da mich euer Forum begeistert, bin ich nun auch mal beigetreten ;) Ich habe einen C180T S203 Bj 2001 und möchte ihn bisschen...
  3. Unser W163 ML350 Inspiration

    Unser W163 ML350 Inspiration: Eigentlich der ML meiner Frau, aber am Weekend darf ich auch mal fahren :D Baujahr 05/2003 ML 350 3.7Liter mit 235PS Farbe 744 100tkm...
  4. Unterschied zwischen Inspiration und Final Edition bei der ML-KLasse???

    Unterschied zwischen Inspiration und Final Edition bei der ML-KLasse???: Hallo hab da ne Frage: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen der "Final Edition" und der "Inspiration" Ausstattung? Sind Bullenfänger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden