Ist meine Lamdasonde defekt?

Diskutiere Ist meine Lamdasonde defekt? im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo , ich fahre einen 2,6er und habe Leistungsverlust und einen Verbrauch von etwa 18-20 L in der Stadt bei normaler Fahrweise. Tippe das meine...

  1. miko

    miko

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ich fahre einen 2,6er und habe Leistungsverlust und einen Verbrauch von etwa 18-20 L in der Stadt bei normaler Fahrweise. Tippe das meine Lamda -Sonde hinüber ist.
    Habe
    heute einfach mal die Stecker der Lamdasonde gezogen und habe kein Unterschied der Leistung noch vom Motorlauf gemerkt. Theoretisch müsste man doch einne Unterschied merken oder?
     
  2. gwisy

    gwisy

    Dabei seit:
    06.11.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hört sich an,als wäre die gemisch-regelung mittels dem steuergerät (KE-jetronic) komplett aus.
    Spannung am Ü-Relais überprüfen. Sicherung auf dem Ü-Relais chekken, Ü-relais aufmachen und gucken, ob alle verlötungen in ordnung sind, und ob alle bauteile noch sauber sind (keine überhitzungs-spuren).
    Nach dem Ü-relais geht die durch dieses relais geschaltete spannung zum steuergerät und zum leerlaufsteller (je nach modell anders). Ist der leerlaufsteller mit 2poligen anschluß ?? Dann müsste nach zündung einschalten ein draht am leerlaufsteller spannung haben. Eben nach dem ü-relais.
    Motor kann ohne spannung an den ganzen bauteilen laufen (außer benzinpumpe). Mech.notlauf.
     
  3. miko

    miko

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Habe den Überspannungsschutz schon überprüft , die 10 A Sicherung war in Ordnung. Ich geh davon aus das ich die ganze im Not-Programm fahre, wie gesagt wenn ich den Stecker der Lamda-Sonde abziehe merke ich keinerlei unterschied aber da müsste man doch was merken oder?
     
  4. gwisy

    gwisy

    Dabei seit:
    06.11.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Die sicherung ist alleine nur für den überstrom da, die durch die eingebaute ( "Z"- ?)-diode bei überspannung einen strom gegen masse einleitet.
    Die sicherung ist im eingangsbereich des ü-relais. Wenn die diode im relais, oder verlötungen im relais, die spannung nicht weiter durchlassen, läuft der motor ohne steuergerät, da die spannung fehlt. Auch, wenn man 12Volt an der sicherung misst.
    Mein Tipp: Relais aufmachen und chekken, oder
    am steuergerät (stecker abmachen und zündung einschalten) an pin1 messen, ob 12Volt-plus anliegen, oder
    nur das pumpen-relais rausziehen und an wahrscheinlich buchse 4 messen, ob 12Volt-plus anliegen.

    Das ü-relais gibt drei getrennte 12Volt spannungen raus. Deshalb besser das ü-relais selbst aufmachen.
    Also drei mal 12Volt gehen vom ü-relais:
    -1. im sw/rt-kabel ans pumpen-relais, buchse4, und von buchse4 gleich weiter zum zündschloß (Klemme 15).
    -2. im rt/gb-kabel ans motorsteuergerät, pin1.
    -3. im rt/bl-kabel an den leerlauf-luftsteller.

    Alle drei spannungen werden getrennt im ü-relais geschaltet.

    gwisy
    P.S.: mess mal und schreibe deine ergebnisse. Ich versuche zu helfen, hab aber nur einen 1,8er (immer, immer zuverlässig :] )
     
  5. gwisy

    gwisy

    Dabei seit:
    06.11.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Das sw/rt-kabel am Ü-relais ist nicht eine rausgegebene spannung des ü-relais, sondern die ansteuerung vom zündstartschalter zum ü-relais und pumpen-relais.
    War mein irrtum, sorry.....

    gwisy
     
  6. miko

    miko

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gwisy, ich hasse Elektrik und habe auch keinen großen plan davon habe aber einige ergebnisse. Habe das Krafstoffpumpenrelais rausgezogen und mit Zündung gemessen, ob an den verschiedenen Buchsen 12V anliegt.

    Pin 1 : 0 V
    Pin 2 : 0,94 V
    Pin 3 : 0 V
    Pin 4 : 0 V
    Pin 5 : 0 V
    Pin 7 : 0 V
    Pin 8 : 12,29 V
    Pin 9 : 12,22 V
    Pin10 : 11,27 V
    Pin11 : 0 V
    Pin12 : 0 V

    Mit dem Schließwinkeltester habe ich an Pin 3 des Diagnose-Steckers folgende Werte gemessen: 6 Zylinder = pendelte zwischen 40-42 Grad habe dann mal auf 4 Zylinder gestellt = pendelte zwischen 58-62 Grad

    Was sagst du zu den Werten?

    Gruß Miko
     
  7. gwisy

    gwisy

    Dabei seit:
    06.11.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    HALLO:
    Ich kann leider diese 12 Pin`s nicht zuordnen. Wichtig ist auch, ob das KPR 12Volt eben weiterschaltet. Deshalb meine erklärungen.
    Daß dreimal 12Volt schon ankommen, ist ja schon mal ganz gut.
    Außerdem weiß ich auch nicht, wie die pin-belegung beim sechs-zylinder ist.
    Die messung mit dem schließwinkeltester hat ja ein positives ergebniss gebracht. Wenn ein fehler sein würde, würde die anzeige nicht pendeln.
    Da die anzeige pendelt, gibt es schon mal keine elektrische störung. Im normalfall pendelt die anzeige um die 50%. Bis 55%.
    Beim pendeln um 40% wäre er ein bißchen zu fett. Da aber die anzeige immer über 40% pendelt, ist das als gut hinzunehmen. Theoretisch nach der anzeige, läuft er doch gut.
    Ein bißchen zu fett könnte auch ein defektes oder undichtes el.hydr.stellglied sein. Der schwarze kleine kasten an dem mengenteiler. Einen defekt des mengenteilers würde ich zum schluß in betracht ziehen. Desweiteren würde dir der motor es auch danken (wäre also nicht umsonst), wenn man die lambdasonde austauscht. Man hat auf alle fälle saubere elektrische werte zur steuerung ins motorsteuergerät. Ob dann der fehler behoben ist, würde ich zu 50% bejahen. Leistungsloch bestimmt nicht...

    Eigentlich müsste man eine leichte drehzahl-erhöhung feststellen, wenn der stecker der lambdasonde gezogen wird. Muß nicht unbedingt sein, vielleicht erst, wenn das steuergerät aus ist. ????
    Die schließwinkelmessung ist ja nur im leerlauf, oder jedenfalls ohne lastlauf. Es kann also möglich sein, das daß poti nicht ordnungsgemäß arbeitet. Oder andere bauteile ?? Vielleicht kabel zu dem poti.
    Das poti überprüfen kann man mit messungen, wie sie bei Wochelen gezeigt werden.
    Ich kann nicht einzelheiten schreiben, da ich mich mit den sechs-zylindern nicht so auskenne. Hab doch nur den 1,8er.

    gruß gwisy
     
Thema: Ist meine Lamdasonde defekt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w201 lambdasonde prüfen

    ,
  2. Mercedes 190e lamdasonde defekt?

    ,
  3. w201 lambdasonde wechseln

    ,
  4. mercedes w201 lambdasonde messen,
  5. mercedes w201 lambdasonde prüfen,
  6. lamdasonde defekt w201,
  7. Mercedes 190 lambdasonde überprüfen,
  8. lambdasonde prüfen 190e
Die Seite wird geladen...

Ist meine Lamdasonde defekt? - Ähnliche Themen

  1. Vito 123, Benzinpumpe defekt ???

    Vito 123, Benzinpumpe defekt ???: Hallo...ich bin neu hier, kein Schrauber und hoffe deshalb auf Hilfe von Leuten, die Erfahrung haben. Mein Problemkind: Vito 123 (Benziner,...
  2. Autoradio defekt?

    Autoradio defekt?: Guten Tag, habe mir vor zwei Wochen einen Mercedes c180 Kompressor gekauft und bin sehr zufrieden, leider ist ein Problem mit dem original...
  3. Abblendlicht links defekt

    Abblendlicht links defekt: Hallo Gemeinde, ich weiß es wird schon einiges zu dem Thema geben, frage aber trotzdem nochmal nach, weil ich nicht weiter komme. Folgende...
  4. temperaturregler defekt

    temperaturregler defekt: hallo, bei meinem clk 320 bj.98 lässt sich die temperatur auf der linken seite nicht(kaum)regulieren.regler auf defrost,und die luft wird nur so...
  5. W639 6 Gang Getriebe Schaltung defekt

    W639 6 Gang Getriebe Schaltung defekt: Hallo zusammen. Eigentlich finde ich hier immer eine passende Antwort auf meine Probleme. Erstmal herzlichen Dank dafür. :) Ich habe seit heute...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden