K?hlwasser, Blau, Gr?n, Rot, silikatfrei, AL-Motoren: Hilfe!

Diskutiere K?hlwasser, Blau, Gr?n, Rot, silikatfrei, AL-Motoren: Hilfe! im Technik und Zubehör Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo, heute wollte ich mal Kühlwasserfrostschutz nachfüllen, also zur Tankstelle, auf 'für Al-Motoren und moderne Kühlsysteme geeignet' geachtet...

  1. Holti

    Holti

    Dabei seit:
    30.04.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute wollte ich mal Kühlwasserfrostschutz nachfüllen, also zur Tankstelle, auf 'für Al-Motoren und moderne Kühlsysteme geeignet' geachtet und dann ca. 0,5l aufgefüllt. :]
    Beim Einkippen ist mir aufgefallen, dass das Zeug blau ist und draufsteht 'nicht mit silikatfreien Frostschutzmitteln mischen'. Ja toll, wieso steht dann 'für Al-Motoren' geeignet drauf? Ich habe mehrmals nachgesehen ;-), ich dachte immer, es gibt nur 'für AL-Motoren geeignet' und den anderen Rest, was ist denn das für ne tolle Mischung:, 'für AL-Motoren geeignet' und gleichzeitig 'nicht mit silikatfreien Mitteln mischen'?? :wand
    Muss ich jetzt sofort das gesamte Kühlwasser tauschen oder ist das nicht so tragisch? :rolleyes:

    Grrrrr, achso: das Zeug ist von 'Westfalen' ;-) und das Auto seht Ihr ja links ;-)

    Danke für Eure Hilfe,

    Gruss, Holti.

    PS: In der Suche habe ich nix Eindeutiges gefunden, schon gar nicht diese Kombination 8)
     
  2. Holti

    Holti

    Dabei seit:
    30.04.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    ist denn keiner da, der sich mit den Flüssigkeiten ein wenig auskennt? Dann muss ich wohl in der nächsten Zeit komplett tauschen :(

    Gruss, Ingo.
     
  3. #3 Polarbär, 06.03.2005
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    VW hat vor einigen Jahrem mit diesen neuen Kühlmitteltypen angefangen. Es wurde ein neues Kühlmittel, welches besonders für die Alumotoren konzipiert wurde eingesetzt. Da dieses nicht mit den herkömmlichen Kühlmitteln gemischt werden durfte, wurde es orange eingefärbt. Der Hinweis über die Nichtverträglichkeit steht aber auch deutlich in der Betriebsanleitung. Mittlerweile sind andere Autohersteller nachgezogen. Von BASF gibt es jetzt z.B. auch zwei Kühlmitteltypen (ich sage mal das Blaue und das Rote) die nicht miteinander gemischt werden sollen. In der Regel stehen auf den Dosen die Zulassungen der einzelnen Hersteller. Danach würde ich mich richten.
    Mercedes hat sehr lange das konventionelle silikatfreie Kühlmittel eingesetzt.
    Im Zweifelsfall solltest Du schon dein Kühlmittel ersetzen.
     
  4. #4 Goldfinger, 07.03.2005
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Nur das stimmt nicht - der Rest war aber (in etwa) richtig! Das sozusagen "normale" ist das silikat-HALTIGE. Früher war das "Originale" mal Gelb, inzwischen ist das aber auch blau-grun eingefärbt!

    Mann kann die Kühlermittel in zwei Kathegorien einteilen. Und zwar in die sililkathaltigen (welche grün-blau eingefärbt sind) u. die silikatfreien, welche entweder Rot o. Violett eingefärbt werden. Und nur diese beiden Arten darf man nicht miteinander mischen, weil dadurch sonst das Kühlmittel aufschäumen kann, u. dadurch der Motor überhitzen!

    Beim betreffenden Modell sollte aber ein "normales" silikathaltiges (grün-blaues) richtig sein. Bei dem müßte sogar ein kleiner Silikat-Vorrats-Behälter im Ausgleichsbehälter sein. Oder anders gesagt: Müßte bei dem ein silikathaltiges im Kühler sein. Also ein grün-blaues. Und dann wäre das Nachgefüllte auch das Richtige gewesen.

    Grüße

    P. S. Das blau-grüne (silikathaltige) Kühlmittel sollte man wenigstens alle ca. 4 Jahre wechseln! Und falls bei Deinem bereits tatsächlich ein rotes (silikatfreies) im Kühler war (was aber nicht sein sollte), dann SOFORT! Gibt außerdem auch silikathaltige, die auch für Alu-Motoren geeignet sind. Außerdem ist bei Deinem nur der Zyl.-Kopf aus Alu. Der Motorblock ist aber aus Grauguß!
     
  5. #5 Polarbär, 07.03.2005
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    stimmt,
    ist silikathaltig, nicht silikatfrei. Mercedes hat allerdings recht unterschiedliche Wechselintervalle. Für die meisten Motoren gilt alle drei Jahre. Die Motoren 104, 112 und 113 haben ein Intervall von (theoretisch) 15 Jahren oder 250.000km
     
  6. #6 Kompressor-Jörg, 07.03.2005
    Kompressor-Jörg

    Kompressor-Jörg

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Blöde Frage: Wie wechselt man das denn? Kann man das selber machen?

    :wink:
     
  7. #7 Goldfinger, 08.03.2005
    Goldfinger

    Goldfinger

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    4
    Vorher Deckel vom Ausgleichsbehälter abnehmen. Heizung auf max. Heizleistung stellen. Dann Fahrzeug anheben (ohne Bühne sollte man das nicht machen). Untere Motorverkleidung abmontieren.

    Man läßt es zuerst am Kühler ab. Und dann noch vom Motorblock. Sowohl am Kühler wie auch am Motorblock ist vorgesehen, auf die Ablauföffnung einen passenden Schlauch zu stecken. Dadurch kann man es besser auffangen. Am Motorblock ist eine Schraube, wo man erst einen passenden Schlauch aufsteckt, u. dann die Schraube auf (nicht heraus) dreht.

    Die Ablaßschraube am Motorblock mit 30 Nm festziehen (bei den Reihenmotoren mit Graugußblock). Die am Kühler nur ganz leicht handfest (die am Kühler ist nur so eine Rändelschraube aus Kunststoff, welche man nur mit der Hand wieder festdreht).

    Wieder aufgefüllt wird dann über den Ausgleichsbehälter. Zieht sich ne Weile hin, weil sich das System dabei auch noch entlüften muß. Optimal wäre es, wenn man Mittel u. Wasser gleich abwechselnd einfüllt. Das Kühlmittel sollte dann bis zum oberen schwarzen Teil des Ausgleichsbehälters reichen (bei Modellen, welche einen solchen Ausgleichsbehälter haben).

    Nach einer Probefahrt (mit immer noch voll aufgedrehter Heizung) dann Kühlmittelstand nochmal kontrollieren u. ggf. noch etwas ergänzen (dabei aber nicht die Hände verbrühen, also Vorsicht beim Öffnen des Deckels, besser erst etwas abkühlen lassen). Bei Betriebstemp sollte der Stand etwas (ca. 1 cm) über den schwarzen Teil reichen.

    Sehr wichtig bei der ganzen Aktion ist, dass der Motor dabei NICHT heiß ist. Besonders dann nicht, wenn man das neue (kalte) Kühlmittel einfüllt. Optimal ist ein Frost- u. Korrosionschutzmittel-Anteil von 50%Aber nicht mehr. Weil sich ab einem Anteil von ca. 60% einmal die Wärmeabfuhr verschlechtert, und zudem der Frostschutzs sich ab da nicht nur nicht mehr verbessert, sondern sogar wieder etwas verschlechtert (klingt vielleicht etwas merkwürdig, ist aber so).

    Grüße

    P. S. Und überhaupt gewechselt wird es deshalb, weil sich mit der Zeit der Korrosionsschutz (NICHT der Frostschutz) verschlechtert. Ein sehr gutes silikathaltiges (blaues) ist das "G48 Protect Plus" v. BASF (Glysantin). Das braucht man auch nicht alle drei Jahre wechseln, sondern kann das auch ruhig 4 Jahre drinn bleiben! Und das Wasser sollte möglichst kalkarm sein. Entweder als Wasser gleich nur destiliertes verwenden, o. wenigstens zur Hälft destiliertes nehmen. Die GESAMT-Wechselmenge steht entweder in der Betriebsanleitung o. im Service-Heft!
     
Thema: K?hlwasser, Blau, Gr?n, Rot, silikatfrei, AL-Motoren: Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes kühlmittel silikatfrei

    ,
  2. blaues kühlmittel w204

    ,
  3. blaugrun kühlmittel

    ,
  4. kühlwasser golden blau mischen,
  5. s203 alumotor,
  6. robbyrob kühlerfrostschutz forum,
  7. silikatfrei silikathaltig mischen,
  8. k�lwasser gr�n mischen,
  9. kühlwasser neu blau nach rot,
  10. Mercedes Frostschutz silikatfrei,
  11. warum kühlmittel silikathaltig,
  12. robbyrob blaues kühlmittel für mb w203,
  13. kühlerfrostschutz mercedes w203 mischbar,
  14. kühlmittel wechseln bei mercedes 112 und 113 motor,
  15. w203 silikat,
  16. alu motor silikatfreies motoröl,
  17. w204 silikat,
  18. mercedes 190 w201 kühlmittel silikatfrei,
  19. silikatfrei w204,
  20. W202 silikathaltiges Kühlmittel?? ,
  21. w203 silikat im kühlkreislauf,
  22. mercedes benz kühlwasser blau und rot mischen,
  23. silikatfrei,
  24. Vito 112 Kühlmittel blau
Die Seite wird geladen...

K?hlwasser, Blau, Gr?n, Rot, silikatfrei, AL-Motoren: Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor)

    Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor): Hallo zusammen, mein VorMopf W212 E220 CDI 5-Gang Automatik aus 2010 mit 200Tkm ruckelt im kalten Zustand im 1. und 2. Gang bei niedrigen...
  2. ZV geht nur mit laufenden Motor

    ZV geht nur mit laufenden Motor: Nervig, meine Zv geht nur wenn der Motor läuft. Also, ich schließe die Fahrertüre auf, starte den Motor und die Knöppe gehen hoch, wenn ich dann...
  3. Suche Motornummer ( am Motor ) bei meinem W 208

    Suche Motornummer ( am Motor ) bei meinem W 208: Hallo, nachdem ich ein paar - noch nicht zu lösende - Probleme mit meinem CLK 230 Kompressor Cabrio Bj. 2001 habe, hat meine Werkstatt gemeint,...
  4. Motor geht aus

    Motor geht aus: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Vito w638, Bj 2002, Diesel, ca 65000 km gelaufen. Und zwar geht der Motor während der Fahrt aus....
  5. Erhöhte Zündspulendefekte bei MB V8 Motoren ?

    Erhöhte Zündspulendefekte bei MB V8 Motoren ?: Hallo , ich bin der Peter und neu hier im Forum und habe gleich 2 Fragen. Ich habe über 3 Jahre einen W 220 als S 320 aus Bj. 2002 gefahren. Nie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden