Kalter motor, niedrige Drehzahlen?

Diskutiere Kalter motor, niedrige Drehzahlen? im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hey Com, habe mir vor kurzem einen CLC 220 CDI EZ: 02/2009 vor die Haustür gestellt. Nun zu meiner Frage ich werde dauernd belehrt das ich bei...

  1. #1 UnaVainaLoca, 26.09.2013
    UnaVainaLoca

    UnaVainaLoca

    Dabei seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes CLC 220 CDI
    Hey Com,


    habe mir vor kurzem einen CLC 220 CDI EZ: 02/2009 vor die Haustür gestellt.
    Nun zu meiner Frage ich werde dauernd belehrt das ich bei kaltem Motor nicht mit hohen Drehzahlen fahren soll,
    jedoch kann mir keiner so wirklich sagen wann der Motor warm ist und was "nicht mit hohen Drehzahlen fahren" nun genau Definiert heißt..
    Ist der Motor nach 2km warm oder erst nach 10km oder bei 80 Grad? Niedrige Drehzahlen bei kaltem motor heißt maximal halbes pedeal drücken und nicht über 3.000 Umdrehungen?

    Wenn mir jemand einen kleinen Leitfaden hätte wäre das sehr nett weil momentan habe ich keine Ahnung und daher ich noch Fahranfänger bin und es in 15 Tagen geh es auf die Straße bräuchte ich eure Hilfe :D .


    Danke für eure Hilfe im Voraus :tup
     
  2. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    3.230
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    ich :verschieb das mal in den Motoren Bereich
     
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Alles relativ. Wenn der Wagen ordnungsgemäß gewartet ist, dann geht auch nichts kaputt wenn man ihn kalt mal ausdreht, aber das tut doch weh.
    Grundsätzlich sollte man einen Motor nicht treten, bis er warm ist, wobei Du ohnehin nur die Wassertemperatur siehst. generell kannst Du davon ausgehen, dass bei 80° Wassertemperatur das Öl auch so warm ist, dass es problemlos möglich ist, einen Motor voll zu belasten ohne ihm zu schaden.
    Davor einfach normal fahren, nicht drauftreten und gut is. Wobei das "Drauftreten" als Fahranfänger eh erstmal ein wenig zurückgstellt ist, hoffe ich.
     
  4. #4 Benz-Schrauber, 26.09.2013
    Benz-Schrauber

    Benz-Schrauber

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    20
    Auto:
    Mercedes C-Klasse S203
    Kennzeichen:
    Genau :)

    - Wenn Motor kalt nicht unbedingt über 3000 drehen lassen....mal kurz macht natürlich nichts....aber wenn du länger am Auto Freude haben willst dann auch so behandeln
    - Ab 60 Grad rum ist er schon warm genug um mal bischen mehr gas zu geben...Öl ist dann auch schon gut warm
     
  5. #5 Domino88, 27.09.2013
    Domino88

    Domino88

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S211 220CDI
    Mir wurde mal gesagt,das das Öl erst nach min. 40km die richtige Temperatur hat,und wenn die Temperaturanzeige (Kühlkwasser) im Cockpit Betriebstemperatur anzeigt,so ist das Motoröl noch lange nicht auf Betriebstemperatur.
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    naja... 40km ist definitiv zu hoch gegriffen. Das Öl kannst aber 60° schon recht hoch belasten und das hat es, wenn die Kühlmittelanzeige bei 80 steht im Normalfall auch.
     
  7. #7 general1977, 29.09.2013
    general1977

    general1977

    Dabei seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    S211 E350 T
    Faustregel ist, daß das Öl ca. doppelt so lange braucht um auf Betriebstemperatur zu kommen wie das Kühlwasser. Ich denke, man fährt damit nicht schlecht, auch wenn dieser Wert natürlich je nach Ölmenge und Motorkonzept (Sauger + Kompressor oder Turbo) nur ein grober Anhaltspunkt sein kann.

    Gruß
    Achim
     
    Thomas. gefällt das.
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Die Faustregel ist auch bissl halbgar, weil das Öl in einem V6 Sauger ohne Ölkühler und Kolbenbodenspritzdüsen ewig braucht um auf Temperatur zu kommen, bei Motoren mit Turbolader und Kolbenbodenspritzdüsen wird's Öl genauso schnell warm wie das Kühlmittel;)
    Einfach keinen Kopf drum machen, die ersten paar Km bis der Motor die 80° hat normal fahren, und danach druff, wenns einem danach ist.
     
    conny-r gefällt das.
  9. Drake

    Drake

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    176
    Auto:
    derzeit: C350cdi
    Verbrauch:
    Der Typ fährt nen Diesel - warum sollte er den überhaupt wirklich hoch drehen ?
    Ansonsten hat das C240T denke ich gut umschrieben, bei deinem 4 Zylinder solltest du sobald du die Temperaturanzeige fürs Wasser (die du ja siehst) bei 80°C hast auch höher drehen können als die angesprochenen 3.000 U/Min, wobei sich mir der Sinn noch nicht wirklich erschließt :) (vorallem nicht bei einem Fahranfänger)
     
  10. #10 westberliner, 30.09.2013
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Einen Überholvorgang erfordert z.B. doch paar Umdrehungen mehr ;)

    Aber sonst wurde hier alles nötige gesagt. Ich habe bei meinem alten R5 CDI mal die Temperaturen angeschaut, das Wasser erwärmt sich ungefährt gleich mit dem Öl.
     
  11. #11 Thomas., 04.10.2013
    Thomas.

    Thomas.

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes-Benz W245 B 200 CDI Bj. 2006, PEUGEOT 309 Bj. 1992
    Verbrauch:
    Bei meinem B200 CDI ist das Motoröl bei Kühlwasser 80 Grad noch lange nicht gleich warm, es hat da gerade mal 60 Grad erreicht. Ich belaste den Motor erst voll wenn auch das Motröl eine Temperatur von mind. 80 Grad erreicht hat. Das kann durchaus erst nach einer Fahrstrecke von 15 km der Fall sein.
    Und man sagt auch, bei kaltem Motor höchstens halbe Drehzahl - beim Ottomotor sind die max. 3000 Touren ja treffend, ein Diesel hat hier aber ein etwas kleineres Drehzahlband. Ich gehe hier max. bis 2000 Touren, da kommt man auch flott genug weg (zumal man beim CDI eh nicht mehr Drehzahl braucht, der zieht ja untenrum sehr gut durch).
    Kann natürlich durchaus sein dass der Eine oder Andere hier meine Fahrweise als übertrieben empfindet, aber mein Zweitwagen von 1992 wird ebenfalls so behandelt und hat inzwischen fast 180.000 km abgespult. Der Motor ist wie neu, kein nennenswerter Ölverbrauch und perfekter Durchzug. Also kann meine Behandlung nicht ganz so verkehrt sein.
     
  12. #12 conny-r, 04.10.2013
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    6.081
    Zustimmungen:
    947
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 . SL 350 Sportmotor
    Bei 60° Wassertemperatur gehe ich bis 3000 Umdrehungen ... und das reicht für alles.
     
  13. #13 Teebeutel, 05.10.2013
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Ich stimme Thomas. voll und ganz zu.
    Nichts weiter hinzuzufügen.

    PS: Hab einen 190D mit über 460.000 km auf dem Tacho und der Wagen wurde von meinem Opa immer mit dem von Thomas. beschriebenem Szenario Warm gefahren, der Wagen hat nach 14 Jahren Standzeit nach dem ersten Zündvorgang die Kolben spielen lassen.
     
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Da stellt sich nur die Frage, was ist schädlicher: höhere Relativgeschwindigkeiten oder höhere Kräfte und Drücke bedingt durch die notwendige, hohe Füllund bei niedrigen Drehzahlen?
    Wie gesagt, einfach normal fahren und nicht zu viele Gedanken machen. die meisten Stammtischweißheiten sind ohnehin nur halbgar :)
     
Thema: Kalter motor, niedrige Drehzahlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalter motor hohe drehzahl

    ,
  2. kalter motor turbo drehzahl

    ,
  3. motor startet mit niedrigen drehzahlen ohne einzuregeln

    ,
  4. drehzahl kalter motor,
  5. kalter motor,
  6. drehzahl bei kaltem motor,
  7. kalter motor klang,
  8. max drehzahl bei kaltem motor,
  9. kalter Motor e 220 d maximale Drehzahl?,
  10. e350 Drehzahl höher und Temperatur ebenfalls,
  11. drehzahl niedrig solange motor kalt ist,
  12. KawaSaki Motor hat kalt niedrigere Drehzahl als warm,
  13. kalter motor drehzahl,
  14. kolbenbodenspritzdusen,
  15. maximale Drehzahl kalter Motor,
  16. kalter motor hohe drehzahl ofer geringe,
  17. motor kalt belasten,
  18. kalter Motor ungleichmäßig,
  19. niedrige drehzahl bei kaltem motor,
  20. niedrige wassertemperatur w 211,
  21. kalter motor warm machen,
  22. turbo welche drehzahl bei kaltem.motor,
  23. kalter motor wie hoch drehen benz,
  24. Warum braucht ein w 60 Öl so lange um auf Temperatur zukommen,
  25. motor niedrige drehzahl kalter
Die Seite wird geladen...

Kalter motor, niedrige Drehzahlen? - Ähnliche Themen

  1. Motor sägt im kalten Zustand!

    Motor sägt im kalten Zustand!: Hallo, Habe folgendes Problem W210 E280 Automatik Vor 1 woche habe ich die kleine und große ölwanne neu abgedichtet, dafür musste man den motor...
  2. Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor)

    Ruckeln/Drehzahlschwankungen beim Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich (kalter Motor): Hallo zusammen, mein VorMopf W212 E220 CDI 5-Gang Automatik aus 2010 mit 200Tkm ruckelt im kalten Zustand im 1. und 2. Gang bei niedrigen...
  3. B-Klasse Geräusche beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen und kaltem Motor

    Geräusche beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen und kaltem Motor: Hallo zusammen, ich fahre einen B170, EZ 05/2009. Wenn der Motor noch nicht auf Betriebstemperatur ist, höre ich beim Beschleunigen aus...
  4. niedrige Drehzahl bei kaltem Motor

    niedrige Drehzahl bei kaltem Motor: Hallo alle zusammen, ich habe einen W202 C230Kompressor Bj 01/1996 mit 165.000 Km. Ich habe das Problem, dass bei kaltem Motor die Drehzahl nach...
  5. Dilemma bei kaltem CDI-Motor: niedrige Drehzahl vs. schnellere Erw?rmung

    Dilemma bei kaltem CDI-Motor: niedrige Drehzahl vs. schnellere Erw?rmung: Hi, seitdem die Temperaturen um den 0-Punkt herum sind, quält mich folgende Frage: Soll ich, wie im Sommer, mit dem höchstmöglichen Gang fahren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden