A-Klasse Kauf Neuwagen - Diesel oder Benziner

Diskutiere Kauf Neuwagen - Diesel oder Benziner im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Wollte meiner Frau eine A-Klasse kaufen, die sie nur im Stadtverkehr (sehr grosse Stadt) benutzt. Ca. 2000-3000 km pro Jahr. Hatte mich für A180...

  1. #1 schneereifen, 27.09.2007
    schneereifen

    schneereifen

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wollte meiner Frau eine A-Klasse kaufen, die sie nur im Stadtverkehr (sehr grosse Stadt) benutzt. Ca. 2000-3000 km pro Jahr.

    Hatte mich für A180 CDI entschieden, der erste Diesel in meinem Leben. Meine Motivation dafür:

    - inzwischen sind Dieselmotoren nicht mehr laut und stinkig
    - verbraucht weniger
    - ist umweltfreundlicher
    - zieht bei niedrigen Geschwindigkeiten und aus dem Stand besser (relevant in der Stadt)
    - besserer Werterhalt für Wiederverkauf

    Habe meine Frau dann zum Händler (nicht der, bei dem ich bestelle) geschickt, damit sie sich noch Farbe und Polster etc. aussucht. Was passiert? Sie kommt zurück, und der Händler hat ihr erzählt "für die wenigen Kilometer, die Sie fahren, werden sie die paar gesparten Euros dank weniger Verbrauch kaum spüren. Dafür nehmen Sie sehr viel weniger Komfort in Kauf. Der Diesel lärmt schrecklich."

    Bin nun völlig verunsichert. Habe den Diesel testgefahren und fand ihn sehr angenehm + zugfreudig. Nicht laut. Habe den Benziner allerdings nicht versucht.


    Eure Meinungen, Tips, Empfehlungen? Liege ich mit meiner Ratio falsch?
     
  2. #2 123licht, 27.09.2007
    123licht

    123licht

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Skoda
    Also bei 3000 Km im Jahr würde ich niemals ein Diesel nehmen.
    Bedenke moderne cdi Motoren sind voll mit technik die wenn was Defekt ist Richtig Geld kostet
     
  3. #3 elTorito, 27.09.2007
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.171
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Bei 1,269 fürn liter Diesel (Shell an der A46) komm ich ja sogar schon ins Grübeln wie lange sich ein Diesel noch rentieren mag. Ein C180 oder anderer "Schwacherer" Motor frisst auch nicht viel mehr als mein C200CDI wenn man den Sachte faehrt.

    Die "kleinen" CDI 's sind schon sehr laut (das sage ich als überzeugter Diesel Fahrer seit 12 Jahren.

    Was die Technik angeht sind Benziner mittlerweile genausovoll mit technik, ein schwarzes Schaf kann man immer erwischen, mein CDI laeuft seit 5 Jahren ohne Probleme. Größere reparaturen hatte ich nur bei Verschleißteilen, Stabis, Lagerungen an den Zugstreben usw...
     
  4. #4 schneereifen, 27.09.2007
    schneereifen

    schneereifen

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hinweise.

    Meine Frage ist jetzt nur noch die: wie verhält sich der Diesel im Vergleich zum Benziner in Punkto Wertverlust?
     
  5. thn

    thn

    Dabei seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W211, E-500 mit LPG
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h h
    hh
    * * * * *
    Hallo,

    ich habe mir vor einiger Zeit mal für verschiedene Modelle eine Vergleichsrechung zwischen Benziner und Diesel gemacht.

    Der Spritpreis an der Tanke ist ja nicht alles. Man muss ja auch die höheren Anschaffungskosten und KFz-Steuer berücksichtigen.
    Mein Ergebnis: ab 20000 km/Jahr kann man mal anfangen zu rechnen, da runter lohnt es einfach nicht!

    Und bei 2000 bis 3000 km könnte man ja schon fast ein Taxi zum vergleich mit rechnen ;)

    Gruß,
    Thomas
     
  6. #6 schneereifen, 27.09.2007
    schneereifen

    schneereifen

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich höre immer wieder "höherer Anschaffungspreis"... in meinem Falle ist es so, dass ich den Wagen leasen werde. Der Händler hat ein super Angebot gemacht mit einem sehr hohen Restwert. Er sagte mir, für einen Benziner wäre der Wertverfall viel höher. Das heisst: höhere Leasingraten, selbst bei niedrigerem Ursprungspreis.

    Da ich in der Vergangenheit aber die Erfahrung gemacht habe, dass ich die geleasten Autos zum Ende des Vertrages meistens gewinnbringend (d.h. über garantiertem Restwert) verkaufen kann, interessiert mich der absolute Ankaufspreis nur sekundär. Wichtig sind für mich Leasingrate und Wertverfall - damit kann ich abschätzen, ob es für dieses FZ auch in drei Jahren noch einen Markt gibt.

    Ist also ein reines Arbitragegeschäft, zumindest was den finanziellen Teil angeht.
     
  7. #7 A170CDIL, 27.09.2007
    A170CDIL

    A170CDIL

    Dabei seit:
    10.11.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 200
    Mir wäre, gerade in der Stadt, der Fahrkomfort wichtig. Der Diesel ist lauter, erzeugt spürbare Vibrationen (z. B. im Lenkrad), und die Kupplung ist wesentlich schwergängiger als bei den Benzinern.

    Die Diesel ziehen besser? Klar, nachdem das Turboloch überwunden ist... Das hat mich bei meinem letzten Diesel auch gestört, gerade im Stadtverkehr.

    Ansonsten: Steuer = teurer, Versicherung = teurer, Wartung = teurer. Sprit ist noch günstiger, aber das fährst du nie raus. Wertverlust? Ist immer bei dem Auto am größten, das man gerade hat ;-) Aber im Ernst: Hier liegt der Diesel klar im Vorteil, weil die Nachfrage größer ist.

    Beim Wertverfall würde ich noch einkalkulieren, dass nächstes Jahr eine Modellpflege (Facelift) erfolgt, die sich zusätzlich wertmindernd auswirken dürfte.
     
  8. #8 teddy7500, 27.09.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Hallo

    Hier gibt es jede Menge Diskussion zu dem Thema. Diesel vs Benzin

    Da hat halt jeder so seine eigene Meinung. :wink:
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.841
    Zustimmungen:
    2.242
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Sie soll mit dem Taxi fahren. das ist mit Abstand die günstigste Alternative!

    gruss
     
  10. #10 teddy7500, 27.09.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das ist aber sehr unbefriedigend. :D

    Wäre nichts für mich, bin halt selbstfahrer.

    Auch wenn ich Kohle ohne Ende hätte, bräuchte ich keinen Fahrer weil ich lieber selber fahre. :D
     
  11. #11 Deutz450, 27.09.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Ob man jetzt gleich ganz auf das Auto verzichten muss ? Aber der Diesel rentiert sich hier echt nicht, mit nem Benziner kommst du günstiger weg.
     
  12. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.307
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Bei 2-3 tkm lohnt der Diesel mit Sicherheit nicht.
    Auch dann nicht wenn du den etwas besseren Werterhalt mit einkalkulierst.
    Ich weiß nicht wielange der Leasingvertrag laufen soll.
    Aber in sagen wir mal 2 Jahren kann sich der Werterhalt zugunsten eines kleinen Benziners entwickeln.
    Stichwort CO2-Steuer.
     
  13. #13 schneereifen, 28.09.2007
    schneereifen

    schneereifen

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Oh je, ich merke schon, ich habe die Frage falsch gestellt, oder sie ist falsch interpretiert worden (ich befürchte ersteres).

    Ich wollte eigentlich nur wissen, welches Auto für den Stadtverkehr das bessere ist, der Diesel - weil er besser zieht bei niedrigen Geschwindigkeiten - oder der Benziner, weil er angeblich ruhiger ist.

    Die anderen Fragen mit Verbrauch und Wertverlust interessieren mich natürlich auch, aber entscheidend ist die o.g. Abwägung. Wenn der Diesel passender ist als der Benziner, dann kann er von mir aus auch teurer sein.

    Welcher Motor ist eigentlich der neuere? Seit wann wird der Benziner verbaut, seit wann der Diesel?
     
  14. #14 Deutz450, 28.09.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Die Motoren wurden etwa zeitgleich entwickelt und beide erstmals im W169 eingesetzt.
    Wie schon gesagt, der Diesel überwindet das Turboloch ab ca.1500U/min, erst dann geht es vorwärts, darunter verreckt er gern mal.
    Der Benziner ist untenraus aber auch Drehmomentschwach, zieht aber gleichmäßiger an.

    Der Diesel nagelt eben wie ein Diesel.
    Der Benziner ist aber auch ein eher rauer Bursche.

    Ist der Vergleich zwischen Not und Elend.
    OK, ganz so schlimm ist es dann doch nicht, fahr am besten mal zum Händler und probier beide aus, dann siehst du am ehesten was dir besser liegt.
     
  15. #15 teddy7500, 28.09.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Genau

    Die beste Lösung ist eine Probefahrt.

    Dein Händler stellt dir sicher gerne mal was zum vergleichen zur verfügung, wenn du wirklich kaufinteresse zeigst.
     
  16. #16 schneereifen, 28.09.2007
    schneereifen

    schneereifen

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Morgen, 14h00. A200 gegen A180 CDI.

    Werde berichten
     
  17. #17 teddy7500, 29.09.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Na dann sind wir ja mal gespannt, für was du dich entscheidest. :wink:
     
  18. #18 schneereifen, 01.10.2007
    schneereifen

    schneereifen

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So, Testfahrt gemacht, mit unschlüssigem Ergebnis:

    • A180 CDI: wie erwartet doch sehr viel durchzugsfreudiger, nagelt halt beim Anfahren, aber ansonsten OK
      A 200: wie erwartet nicht sooo ruhig da nur 4 Zylinder, nicht so durchzugsstark wie Diesel, aber auch nicht katastrophal

    Fazit: beide sind OK, meine Entscheidung für den Diesel ist nicht mehr so eindeutig, aber endgültig entscheiden werde ich es erst im Laufe der Woche.
     
  19. #19 teddy7500, 01.10.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.477
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Wenn du mit beiden zufrieden bist, würde ich dir den Benziner empfehlen.
    Schon allein der Wirtschaftlichkeit wegen. :wink:
     
  20. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    Also ich könnte niemals einen Benziner fahren unter V8.
    Ich bin richtig dieselschub-süchtig und kann nich ohne leben.
    Fahre momentan einen 80PS Renault 1.5dCi
    und bin gestern einen 160PS Benziner gefahren...
    Würde mich immer wieder für den Diesel entscheiden.

    Ach übrigens... Was mich wirklich fasziniert:
    Der 1.5dCi von Renault läuft akustisch und vibrationtechnisch wie ein Benziner.
    Da kann fast jede CDI Rappelkiste einpacken.
     
Thema:

Kauf Neuwagen - Diesel oder Benziner

Die Seite wird geladen...

Kauf Neuwagen - Diesel oder Benziner - Ähnliche Themen

  1. Kauf 190e 2.0 Automatik

    Kauf 190e 2.0 Automatik: Hi Leute! ich wollte mal fragen, welche Laufleistungen der 190er Eurer Erfahrung nach schafft bzw. von welchen Laufleistungen ihr schon mal...
  2. [W/V167] Verarbeitungsqualität, Empfehlungen vor Kauf

    [W/V167] Verarbeitungsqualität, Empfehlungen vor Kauf: Liebe Leute, unser W164 300CDIBE ist jetzt 10 Jahre alt und soll abgelöst werden. Als "Grand Edition" war er ja schon aus dem...
  3. Gibt es ein Rückgaberecht beim Online Kauf von Autos?

    Gibt es ein Rückgaberecht beim Online Kauf von Autos?: Gibt es ein Rückgaberecht beim Online Kauf von Autos? Gut zu wissen ! Gibt es ein Rückgaberecht beim Online Kauf von Autos? Ganz so einfach wie...
  4. Neuwagen kauf, altes Auto in Zahlung geben

    Neuwagen kauf, altes Auto in Zahlung geben: Hallo, habe vor den neuen E-Klasse Coupé zu kaufen und würde dafür meinen Sportcoupe 220 CDI in Zahlung geben. Nun stellt sich für mich die...
  5. Kauf EU-Neuwagen

    Kauf EU-Neuwagen: Hi Ist es ratsam ein EU-Neuwagen zu kaufen?? Wer hat schon Erfahrungen gemacht?? Oder soll man die Finger von lassen?? Bei Jütten Koolen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden