Kaufberatung - Benz W123 230 CE

Diskutiere Kaufberatung - Benz W123 230 CE im Oldtimer Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Guten Tag, ich bin neu hier, komme aus dem Münsterland und bin 21 Jahre jung. Momentan fahre ich einen Alfa Romeo 147 1.6 Twin Spark. jaja.....

  1. #1 BlindxDeath, 26.04.2011
    BlindxDeath

    BlindxDeath

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    262
    Auto:
    BMW e36 328i Touring, Mazda MX5 NA 1.6 Liter
    Guten Tag,

    ich bin neu hier, komme aus dem Münsterland und bin 21 Jahre jung.
    Momentan fahre ich einen Alfa Romeo 147 1.6 Twin Spark. jaja.. Alfa... wollt von dem nur loskommen, weil er mir für seine 120ps zu viel säuft und ist auch nicht gerade günstig im Unterhalt und das finde ich bei einem 0815 Auto nicht so prickelnd

    Ich wollte mir nach dem Alfa einen BMW Z3 kaufen und bin über Mobile zu einen SLK 320 mit gemachten 260 ps von Väth gelangt.
    Aber nach längerer Bedenkzeit, wäre mir die Leistung zu viel, da ich noch relativ jung bin und durch die Leistung auch gerne mal unvernünftig werde :driver

    Jetzt hab ich etwas weiter gesucht und paar Straßen weiter wird ein W123 230 CE verkauft

    Kurz und knapp was in der Beschreibung steht:
    270.000km Laufleistung
    4-Gang-Schaltung
    keine Risse im Armaturenbrett
    kein Öl -Verlust
    Wird täglich noch als Alltagswagen benutzt
    LPG-Anlage (seit 2006)
    Servo
    ZV
    Schiebedach
    Stoff-Sitze

    Baujahr 04/1982

    Tüv leider nur bis Mai 2011, der sagt selber, dass die Kosten für die Reparatur sich auf ca. 1000€ belaufen werden, was er für nen Aufpreis von 1000€ eben machen lassen würde.

    Das was ich auf den Bildern gesehen habe, sieht das Auto top aus.

    Das Auto selber soll 2600 Steine kosten.

    Für mich stellt sich dann die Frage..
    Verkauft der das Auto, weil er keine Lust hat 1000€ in das Auto zu investieren, ums einen Jahr später als Oldie anmelden zu lassen, oder die Reparaturkosten um einiges höher liegen.
    Nun gut, dass kann hier keiner von uns wissen, das weiß nur der Besitzer.
    Aufjedenfall wollte ich mir das Auto morgen oder übermorgen anschauen.

    Worauf muss ich bei dem Modell speziell achten?
    Radläufe, Motorraum und bliblablub ist klar.

    Gruß

    BxD :prost
     
  2. #2 stud_rer_nat, 26.04.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    1.313
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Nach Deiner Beschreibung kann das nur schief gehen. Meine Meinung. Kauf Dir einen Z3: Äußerst robust und Fahrspaß pur! Im BC meines 1,9er mit 140 PS steht 7,1 l/100km Verbrauch. 8o Außerdem ist der Z3 bei der Versicherung extrem niedrig eingestuft.

    Mit so einem alten Auto hast Du nur Ärger (irgendwas ist immer kaputt, muß getauscht werden oder zeigt altersbedingt Ausfallerscheinungen, das fängt z.B. schon bei den Gummidichtungen, Kabelbäumen, etc. an). Wenn Du hinten fertig bist mit reparieren, fängst Du vorne wieder an. Das kostet viel Zeit, Nerven, schrauberisches Geschick, und/oder viel Geld. Für einen 21-Jährigen absolut das falsche Auto, oder Du bist absoluter Enthusiast, was ich aber aus Deinen Ausführungen nicht herauslesen kann. Als Alltagsauto ist sowas m.E. nicht mehr zu gebrauchen. Weiß von was ich rede. Hatte drei 126er.

    P.S.: Mit Gasanlage bekommt der 123er kein H-Kennzeichen, also nichts mit günstigen Steuern, auch nicht nach 30 Jahren... -> Steuern realtiv hoch (Kat, und Kaltlaufregler vorhanden? mit Euro 1 wirds sonst teuer), Verbrauch sicher nicht unter 12-14 Liter Gas,...

    Kenne mich mit dem 123er nicht wirklich aus, eine großes Probleme scheint aber der Rost zu sein.
     
  3. #3 Daniel 7, 27.04.2011
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.421
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Dann ist der 123er aber keine gute Alternative ;) Selbst ohne Gasanlage braucht der gut und gerne 13, 14 Liter im Alltag.
     
  4. #4 BlindxDeath, 27.04.2011
    BlindxDeath

    BlindxDeath

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    262
    Auto:
    BMW e36 328i Touring, Mazda MX5 NA 1.6 Liter
    Erstmal danke für deine ehrliche Meiung.

    Ich bin mit solchen Fahrzeugen groß geworden und mein Opa hatte immer Sterne aus den Baujahren, als er damals noch gelebt und ich finde diese Autos aus den Baujahren sehr edel.
    Dass da Arbeit und Geld immer wieder reinfließen müssen, das weiß ich selber.
    Ich hab aber das Glück, dass ich diverse Mechatroniker in meinem Freundeskreis habe und einen Schweißer.
    Außerdem bin ich noch jung, hab Zeit, noch keine eigene Familie, finanzielle Rücksicherung ist vorhanden und wenn das Auto mal für ne Woche oder etwas länger nicht Fahrbereit da steht, ist das nicht schlimm, da ich beruflich nicht aufs Auto angewiesen ist.

    Nichtsdestotrotz muss ich mir den W123 erstmal anschauen und auf ne Bühne stellen, da am Unterboden paar Sachen gemacht werden müssen, dann sehe ich weiter, ob sich das alles auch wirklich lohnt.

    Ich fahre ja selber Alfa Romeo und die sind ziemlich pflegebedürftig, Eigeneninitiative ist wohl vorhanden.


    @Daniel

    Übersicht: Mercedes-Benz - Alle Modelle - Spritmonitor.de

    Dass der Benz wohl etwas mehr säuft ist mir wohl klar.
    Aber die Spritpreise sind für mich momentan nicht so das Problem.
    Das Problem beim Alfa ist nunmal, dass der Verbrauch bei einem modernen Fahrzeug und seiner Leistung doch zu hoch ist.
     
  5. A.R.B.

    A.R.B.

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C32 & C320
    Hallo, BlindxDeath!

    Der W123 ist sicher ein interessantes Auto. Aber es können sich viele Probleme auftun, egal ob das die Zündanlage ist, die Vorderachse, oder das Differential. Das Entscheidende ist eben das Alter an sich. Wenn der Wagen nicht extrem gut behandelt wurde, wird es an so vielen Ecken gleichzeitig haken können; der Wartungsaufwand ist IMOH zu hoch.

    Für den heutigen Durchschnittssverkehr halte ich den W123 auch für deutlich zu langsam, insbesondere das Fahrwerk ist extrem weich und die Wankbewegungen entsprechend stark! Auch fehlende Sicherheitsmerkmale wie sie heute Standard sind, sollten gedanklich miteinbezogen sein.


    Ich will den W123 keineswegs schlechtreden, schließlich war er (als 280E) mein allererstes Auto - und ich habe es geliebt. :girl_pinkglassesf: Auch kann man viele nützliche Erfahrungen mit ihm sammel, gerade was die Fahrphysik betrifft. :driver :D - Aber gemessen an den Möglichkeiten, die junge Gebrauchte bieten, würde ich mir so einen veralteten Mercedes nur als Drittfahrzeug für Wochenend´ und Sonnenschein zulegen; 8) und auch nur in sammlerwürdigem Zustand. :D

    (BTW: Der W203 z.B. ist inzwischen auch günstig zu bekommen, und bietet schon serienmäßig sehr viel Komfort und Sicherheit...)


    Just my two Cents, :)
    A.R.B.
     
  6. #6 BlindxDeath, 27.04.2011
    BlindxDeath

    BlindxDeath

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    262
    Auto:
    BMW e36 328i Touring, Mazda MX5 NA 1.6 Liter
    Ja.. da ist Problem...
    Junge Gebrauchte gefallen mir optisch garnicht.
    Den SLK320 hab ich mir auch nur per Zufall angeschaut :D
    Bin dann doch irgendwie bei Mercedes hängengeblieben.

    Bei mir in der Straße steht ein W123 280CE rum und alleine von der Form her sieht das Auto bombastisch aus.
    Wie gesagt.. muss mir den 230CE erstmal genauer anschauen und auf die Bühne nehmen, dann sehe ich weiter, obs wirklich was für mich ist.

    Solang der übern Tüv kommt, wäre erstmal alles ok..
     
  7. #7 flojo74, 09.06.2011
    flojo74

    flojo74

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    11
    Ein W123, der aus der Nutzung heraus erworben wird hat den >Vorteil, dass er läuft.

    Auch kann man davon ausgehen, das bis dato nötigstes gemacht wurde, dass er läuft.

    Wobei ein W123 im Regefall immer läuft, da die Verschleisstoleranzen groß sind, dank seiner robusten Grundkonstruktion.

    Lies mal meine Kaufberatung, bzw. die vom W123-Club. Da bekommste zwar das geballte Horrorpaket, aber der 10-Punkteplan tuts auch, wenn man gewillt ist "am Ball" zu bleiben, was handgriffe am Wagen angeht.

    Der 230e/ce (m102.980) auch "immortal horse" genannt, verdient definitiv das Prädikat, wenn mal regelmäßig an das wechslen des zu kleinen Oelfilters denkt und die Ventile einstellt. beides so alle 10-15tkm.

    Rostvorsorge ist für nen Alltags-W123 mit 5 Dosen Teroson Hochlraumwachs ausreichend erledigt.

    Teileversorgung ist sensationell, über MB, teilehöker und Clubscene.

    Besser gehts nicht - go for it!
     
  8. #8 jowarning, 03.07.2011
    jowarning

    jowarning

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    300 SEL 6.3 1971, 280 SE Automatic 1971, 230/6 -8 Bj. 1971
    :driver HI LEUTE, ich bin neu auf Eurer Seite und lese erst einmal einige Beiträge durch. Dabei ist mir aufgefallen das der Kollege "stud_rer_nat" eine klassische Fehlinformation losgelassen hat. Aber der Reihe nach, ein 230CE, W 123 ist ein wunderbares Fzg. wenn es immer gepflegt wurde, wenn etwas defekt ist, Teile gibt es wirklich sehr günstig neu sodaß es sich nicht einmal lohnt sich auf dem Gebrauchtteilemarkt umzusehen. Allerdings sind 2.500,-€ bei noch ausstehenden Reparaturen von ca. 1.000,-€ zu viel.
    Die Aussage es gibt wegen der Gasanlage kein H.-Kennzeichen wird leider immer wieder verbreitet ist aber falsch! Ich selbst fahre einen 300 SEL 6,3 mit Gasanlage und H.-Kennzeichen. Ich schraube an Mercedes Oldtimern und weiß wovon ich rede. Erst kürzlich habe ich einen W 114 (/8, 230-4) restauriert und Gasanlage einbauen lassen und dann H.-Kennzeichen gemacht. Also wer da Tips benötigt, e.-mail schicken. Und Du mit dem Traum vom W123, erfüll ihn Dir, such Dir ein wirklich gutes Auto, es gibt noch genug davon!!
    Gruß, Jo Warning, selber Oldtimer. :driver :driver
     
  9. #9 BlindxDeath, 23.11.2011
    BlindxDeath

    BlindxDeath

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    262
    Auto:
    BMW e36 328i Touring, Mazda MX5 NA 1.6 Liter
    so...
    ich bin seit über 6 Monaten hier aktiv.. und das Thema W123 lässt mir momentan immer noch keine Ruh' und wollte die Thematik gerne nächstes Jahr in Angriff nehmen..
    Meinen Alfa Romeo werde ich behalten und den W123 als 2. Wagen benutzen.

    werde wohl nächstes Jahr im Februar mich auf die Suche nach einem W123 machen :)
    Irgendwelche Motoren, die man besser nicht in Betracht ziehen sollte?
     
  10. #10 w123fan, 23.11.2011
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Ein Ratschlag: Kauf dir die Kaufberatung vom 123er Club.Kostet nicht die Welt und beantwortet alle Fragen.
     
  11. A.R.B.

    A.R.B.

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C32 & C320
    Hallo!

    Z.B. den 250er. Der ist mehr oder weniger ein reduzierter 280er (M110) und hatte von Beginn an Probleme. - Dann IMHO lieber einen 230 E mit weniger Durst, oder gleich einen etwas solideren 280 E nehmen. ;)

    Just my two Cents,
    A.R.B.
     
  12. KM203

    KM203

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S203 C200CDI , Bj. 2002
    Ich komme sicher etwas spät mit meiner Antwort, aber ich möchte trotzedm meinen Senf dazu geben.

    Ich hatte in den vergangenen 10, 12 Jahren 3 W123, eine Limusine (300D Bj 1979, Rosttod mit 250 000) einen Kombi 230TE (Mit 350 000 km wieder verkauft, anstehende Reparaturen wurden zu teuer) und einen 230CE.
    Letzterer war mein Lieblings W123, ein toller Wagen. Mußte mich leider davon trennen als Kind Nummer 2 kam, zweitürige Coupes sind halt keine wirklichen Familienautos.

    Meine Erfahrungen in Stichworten:
    Verbrauch: etwa 10 l/100km bei vorsichtiger Fahrweise.
    Rost: Sicher ein Problem: z.B. hintere Radläufe, Frontschürze, Bereich rund um die Wagenheberaufnahmen, Türen am unteren Rand.
    Reparaturen: Kamen bei mir nicht vor, er lief und lief und lief,....
    Voraussetzung: Regelmäßiger Ölwechsel (alle 10000 km mit Filter), nicht zu arg heißen, das Auto ist eher etwas für den mittelalterichen Herrenfahrer, nichts für Sportwagenenthsiasten.

    D.h. wenn die Karroserie OK ist: Kaufen! Wenn arg rostig: Finger weg!!!!!
    Die Karosserie ist arg komplex, d.h. ein fast Wrack wieder zusammenzuschweißen ist zu teuer.
    Wenn "nur" die Mechanik ihre Macken hat sollte das kein so großes Problem sein, die Mechanik ist prktisch identisch mit dem 230E der fast 1.000.000 mal gebaut wurde.

    Als Alltagsauto ist er fas zu schade, aber es gibt sie, die 230CE die tagtäglich bewegt weden, bei mir um die Ecke wohnt ein älteres Ehepaar das kein anderes Auto hat und bei jeder Jahreszeit fährt.

    Gruß,
    KM
     
  13. #13 netwolff, 24.11.2011
    netwolff

    netwolff Guest

    Zum Thema Motor:
    Ich bin mit dem 200er Vergaser in meinem W123 200 bislang sehr zufrieden. Der ist laufruhig, trinkt 10-11 Liter bei mir und dazu allerdings noch gute 1-1,5L Öl auf 1000km.
    Ich habe, weil neu und große Liebe, in den ersten Wochen auch regelmäßig zwischen Ostfriesland und Ratingen hin- und herbewegt und war stets zufrieden. Tacho 140 Autobahn macht er gerne und ohne gequält zu werden (sind dann reale 123...läuft eeeetwas vor der Tacho) und auf der Landstraße fühlt er sich zu Hause. Überholvorgänge sind ohne Weiteres möglich, die 109PS müssen ja kaum was schleppen.
    Allerdings lernt man mit nem 123er eh das gemütliche Fahren und Lächeln :)

    Das ist meine Entspannungsbox als Alltagsausgleich. Leider steht er jetzt in der Garage, weil ich keine Lust auf bittere Tränen habe, falls das Fahren ohne ABS dann doch mal Auswirkungen zeigt. Mit anderen Worten - der steht verdammt schnell schräg beim heftigen Bremsen.

    Hach...Traumauto auch jetzt, wo ich ihn habe :)
     
  14. #14 unclewilly, 19.02.2012
    unclewilly

    unclewilly

    Dabei seit:
    30.08.2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    W201 - 190D // W123 - 280CE
    Auch wenn es spät kommt, gebe ich mal meinen Senf dazu :)

    Falls das hier noch jemand liest!

    Wir fahren selber einen W123 C , allerdings einen 280CE (M110)
    Und wenn der 230C 13-14 L Säuft, kann ich nur den 280er empfehlen!! H Kennzeichen (Bj.78 in Userem Fall) 190€ und ein paar zerquetschte an Steuern, und 77€ Versicherung!!
    Und das beste kommt, Autobahn 11-12 Liter, Landstrasse c.a. 12 L und Stadt schätze ich mal so 14-15L aber das geht! den du bekommst einen gediegenen stressfreien Cruiser, der niemals, mit seinem Gewicht zu käpfen hat und immer Suverän durchzieht!! Zudem lässt der Sound dich einnässen!! :P

    Also falls du dir einen klassiker anschaffen wilst aus dem W123 Pendant, die 280er sind sehr schöne zeitgenossen!! Wenn du gerne mal etwas schneller unterwegs bist ;) und die M110 sind echt "Geile" Maschinen!!

    PS. im Alltag wird uns bald ein W114 200D Beglücken der gerade einmal 200.000 Runter hat und koplett überholt wird (bis auf Motor, wenn er Läuft, Läuft er! )
     
Thema: Kaufberatung - Benz W123 230 CE
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mercedes 230 CE oldtimer 1982 52.000 KM 1 B

    ,
  2. w 123 ce

    ,
  3. Worauf achten beim Kauf einesmercedes 230 ce w 123

    ,
  4. mercedes w123 als alltagsauto,
  5. W123 230E gas verbrauch,
  6. co schlüssel zu w123 230e,
  7. differenzial von 280 mercedes 123 in 230 bauen,
  8. mercede c230ce schwachstellen,
  9. kaufberatung ce230,
  10. merc 230ce kaufberatung,
  11. 230 ce w123 oder c,
  12. türdichtungfolie w123 coupe,
  13. mercedes c123 kaufberatung,
  14. w123 coupe kaufberatung,
  15. 230e w123,
  16. mercedes w123 230 ce werttabelle,
  17. laufleistung mercedes 230 ce w123,
  18. ce 230 kaufberatung,
  19. w123 230ce ölfilter wechsel,
  20. mercedes 230 ce kaufberatung,
  21. w 123 kaufberatung,
  22. mb 123 kaufberatung,
  23. w123 230e zu hoher verbrauch,
  24. kaufberatung ce 230,
  25. w123 m102 230 e kaufberatung
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Benz W123 230 CE - Ähnliche Themen

  1. 210 Mein erster Benz

    Mein erster Benz: Hier die ersten Bilder zu meiner E-Klasse. Es wird sich noch einiges verändern. :) [GALLERY][GALLERY][GALLERY]
  2. VIN Decoder für Mercedes-Benz

    VIN Decoder für Mercedes-Benz: VIN Decoder für Mercedes-Benz, weil immer wieder danach gefragt wird und man da auch das Erzeuger- und Liefer Datum bekommt. VIN Decoder for...
  3. 209 Kaufberatung C209 200K oder 240

    Kaufberatung C209 200K oder 240: Servus! Viel los ist hier ja leider nicht, ich versuche es trotzdem mal...ich bin versucht mir einen C209 zuzulegen. Was gibt es zum Auto zu...
  4. Defekten Zündschalter W123 240D wechseln

    Defekten Zündschalter W123 240D wechseln: Hallo, ich muß den zündschalter bei meinen 240D erneuern,da er manchmal nicht anspringt. Hat schon mal jemand diesen Schalter,der hinter dem...
  5. Biete W123 und co Teile

    W123 und co Teile: Hallo, biete von meinem verstorbenen Vater die Mercedes Teile an. Bitte über eBay in Verbindung setzen.:) Lg Verkauf ich gerade bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden