C219 Kaufberatung CLS 350

Diskutiere Kaufberatung CLS 350 im S-,S-Coupé, CL-, CLS-Klasse und Mercedes-Maybach Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo miteinander, ich bin so langsam auf der Suche nach einem "neuen" Mercedes, sobald ich meinen W124 verkauft habe. Ich war zuerst nur an...

  1. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Hallo miteinander,

    ich bin so langsam auf der Suche nach einem "neuen" Mercedes, sobald ich meinen W124 verkauft habe.

    Ich war zuerst nur an einer E-Klasse W211 interessiert, hab aber gesehen, dass die Preise vom CLS deutlich gesunken sind.


    Er sollte maximal 100.000km haben und 7G-Tronic. Ab welchem Baujahr sind die CLS zu empfehlen?

    Ich hab hier z.B. den hier gefunden:
    Gebrauchtwagen: Mercedes-Benz, CLS 350, 7G-TRONIC//Navi//SHD//Leder//Airmatik, Benzin, € 16.500,- AutoScout24 Detailansicht

    Der scheint mir fast zu günstig. Mein Budget liegt eigentlich bei 18.000€. Bekommt man dafür überhaupt einen anständigen CLS?
    Ist der CLS außer in der Versicherung noch irgendwo teurer als der W211? Verschleißteile sind ja eigentlich dieselben. Inspektionskosten?

    Ich bin wirklich realistisch, wenn man für den Preis keinen guten CLS findet wids halt doch ein W211 :)

    Edit:
    Ja ich weiß CLS 500 sind in der Anschaffung kaum bis gar nicht teurer, aber die Mehrkosten sind mir dann doch zu viel.

    Gruß,
    Tomekk
     
    BENNI gefällt das.
  2. #2 Nero Augustus Germanicus, 26.05.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Ich würde, wie bei allen Mercedes, nur auf die Modellpflege seit 2008 setzen. Das Fahrzeug sieht dadurch einfach deutlicher jünger und frischer aus - zu empfehlen sind die Grand Editions die es damals gab, weil diese quasi volle Hütte sein müssten.
    Hat der VorMopf C219 nicht sogar noch die SBC-Bremse, die zwar weniger Ärger als im W211 machte, aber trotzdem kostenintensiver war?
     
  3. #3 Kuschelmaus, 26.05.2013
    Kuschelmaus

    Kuschelmaus

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    S204-220CDI-Classic-Autom.-Command APS-Avgt.Fahrwerk-17"
    Unterhalt vorne Weg ca 400-500€ pro Monat. (realistische Werte, eher noch mehr!!!)
    Wem das große Augen bereitet, sollte sich keinen CLS kaufen....

    Eine Defekte SBC Bremse kostet ca. 2000€

    Schau einfach mal bei MB direkt auf der Homepage, dann hast du einen Überblick was ordentliche CLS kosten.

    Mit wenig Geld auf dicke Hose machen funktioniert nie....

    Lg
    maus
     
  4. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Facelift und Grand Edition ist ja schön und gut, aber einfach zu teuer ;)

    Unterhalt 400-500€? Meinst du mit Sprit oder wie kommst du auf diesen Wert?


    Ich will doch nicht mit wenig Geld auf dicke Hose machen, wenn ein anständiger CLS mehr kostet wird halt erst das übernächste Auto ein CLS :)
     
  5. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    SBC
    SBC ist seit 5/2006 nicht mehr an Bord von CLS und E-Klasse.

    Navi
    Zum MJ2009 kam dann noch das neue Navi - auch sehr lecker. Zeitgemäße Kartendarstellung, Festplatte, SD-Kartenslot für Musik...

    V6/V8
    Immer schön an die Kettenradproblematik bei den V6/V8 denken und entsprechende Baujahre kaufen bzw. darauf achten, dass es bereits gemacht wurde
    Materialfehler bei Mercedes führt zu Motorschäden | WAZ.de

    Der 350iger
    Schöner Motor, der Anfangs etwas mit erhöhtem Ölverbrauch zu kämpfen hatte -frühe Baujahre also auch deshalb meiden. Sehr spurtstark, bei Schleichfahrt leidlich sparsam. Emotionsloser Sound ohne Sportpaket, Krawallbüchse mit Sportpaket. Im Alter Probleme mit den Schaltsaugrohren. Ansonsten spaßig.
     
  6. #6 Kuschelmaus, 26.05.2013
    Kuschelmaus

    Kuschelmaus

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    S204-220CDI-Classic-Autom.-Command APS-Avgt.Fahrwerk-17"
    Habe mal auf MB geschaut...dort gibt es gerade einen CLS 350 als Gebrauchtwagen für knapp 20.000€ mit 91 TKm.

    Die Monatlichen Kosten beinhalten: Versicherung + Steuer, Kundendienste, Verschleißteile und Rücklagen für anfallende MÖGLICHE Reparaturen. Ob man natürlich die 400-500 voll ausschöpft steht auf einem anderen Blatt, aufjedenfall bist du mit diesem Betrag soweit abgesichert das du im Falle eines Schadens nicht 1 Monat zu FUß gehen musst...

    Der Betrag kommt übrigens nicht von den Sternen, sondern von einem Freund der ebenfalls 3 Jahre einen CLS 350 gefahren hat.

    Beispiele: (Original MB Teile, keine Austauschteile)
    Bremsen VORNE für 350CLS: €231.06 Scheiben und €96.69 Beläge = 327,75€ Bremsen Vorne... + Arbeitswerte ca 15Stk...kommt dann so auf ca 700Euro.


    Service-Kosten gehen von 400€-500€ für den kleinen bis hin zu 1200€ für einen großen mit Filtertausch....
     
  7. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Ok da steht ab welcher Motornummer, aber ab welchem Baujahr? D.h. wenn man es vorsorglich machen will kostet das ca. 3000€?
     
  8. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Nicht mehr betroffen sind Motoren, die nach September 2006 gebaut wurden. Ich betone: Motoren - nicht Fahrzeuge!

    Die 500 € pro Monat halte ich noch fast für untertrieben bei 15.000km p.a.. Das wären nämlich nur 0,40 €/km - und das schafft man ja meist nicht mal mit einem Golf! Und ja, ich habe Erfahrung, und ja, ich mache viele Arbeiten selbst (Bremse z.B.). AUch bei Reifen fahre ich zum Reifenhändler und nicht zu Mercedes usw.
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Bitte?
    Immer dran denken, hier wurde "nur" vom Unterhalt gesprochen, sprich der Wertverlust ist nicht mit drin.
    Ich denke 500€ sind durchaus realistisch bei 15.000km/Jahr inkl. Sprit (aber ohne Wertverlust).

    gruss
     
  10. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Gut, dann sollten wir erst mal klar machen, was wir meinen. Bei einem Auto haben wir:

    Fixkosten
    Werkstatt
    Betriebskosten
    und Wertverlust

    In Summe sind das für mich die Gesamtkosten oder die Kosten, die nötig sind ein Auto zu unterhalten (Unterhaltskosten).

    Ein CLS 350 wird sich im gemischten Fahrbetrieb (ruhige Fahrweise) ~12 l/100km nehmen. Macht im Jahr (15.000km) ~3.000 €. Hinzu kommen Versicherung und Steuern (~1.000 €, wenn alles gut läuft). 500 € fallen anteilig für Reifen an, 500 € für den Service / TüV (großzügig gerechnet - es gibt auch teure Service mit Zündkerzenwechsel, Getriebeölwechsel). Schon sind wir bei 5.000 € pro Jahr, ohne dass etwas kaputt war, ohne den Wagen einmal gewaschen zu haben, ohne einmal geparkt zu haben, ohne auch nur einen Cent Wertverlust zurückgelegt zu haben...

    Nachtrag: Der ADAC geht übrigens von 290 € / Monat für Fixkosten + Werkstatt aus. Rechnen wir unsere ~250 € für Sprit hinzu (15.000km p.a.) landen wir schon bei > 500 € ohne Wertverlust. Der ADAC betrachtet jedoch einen Neuwagen über vier Jahre...wir reden hier von Altwagen. Eine kaputte Airmatic kann da schon die Werkstattkosten komplett versauen!
     
    HomerS gefällt das.
  11. HomerS

    HomerS

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    1.089
    Zustimmungen:
    71
    Auto:
    W211
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Naja, ich habe klar geschrieben, was ich meinte.
    Ok, vielleicht habe ich da auch ein etwas altmodisches Verständnis von "Unterhalt" ... einfach weil ich meine Fahrzeuge am Anfang bezahle und nicht monatlich abstottere.
    Ich will mich aber nicht über Begriffe streiten. Mit 500€ waren alle Kosten gemeint, außer dem Wertverlust.
    Ok, ich habe mit 10l/100km gerechnet und dass Reifen 3 Jahre bzw. 45.000km leben (was am Ende ca. halb so viel macht, also 250€/Jahr).
    Der Rest war identisch und dabei kamen 1.500€ für die Werkstatt pro Jahr bei rum. Schon klar, dass es hier und da ein Jahr geben wird, wo es mehr ist, dafür wird es auch hier und da eines geben, wo bei 15.000km/a gar nichts zu machen ist. So schlecht ist dieses Fahrzeug nun auch wieder nicht ;).

    Nur aus Interesse: Quelle?
    Denn vom ADAC kommen bei einem aktuellen CLS 444€/Monat an Kosten ohne Wertverlust bei rum (Info von der Website). Klar, da kommt was drauf, weil das Fahrzeug älter ist.
    Ich will mich hier auch nicht um 10, 20 oder 40€/Monat streiten (denn das wird am Ende eh nicht die Wahrheit sein, wenn wir auf den Euro uns festlegen). Es geht mir nur um die Größenordnung und da empfinde ich auch nach Sichtung der ADAC Zahlen 500€/Monat als recht treffend (immer ohne Wertverlust).

    gruss
     
  13. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Na der Autokostenrechner von ADAC.de ist die Quelle.

    Was den Wertverlust angeht: Ich habe auch noch nie ein Auto finanziert. Um ehrlich zu sein habe ich noch nie was finanziert. Aber trotzdem muss doch bitte der Wertverlust ermittelt und einbezogen werden, bei den Autokosten, sonst ist das doch der blanke Selbstbetrug!

    Beispiel: Ich kaufe gerne Jahreswagen. Bei großen Motoren und viel Ausstattung kann man da bis zu 50% auf den Listenpreis sparen. Nach Deiner Betrachtung wäre es aber für mich billiger, einen Neuwagen zu nehmen, denn dann hätte ich ja Fabrikneue Verschleißteile und müsste weniger für Wartung ausgeben. Dass ich da 50.000 € gespart habe an Wertverlust (bei einem E 500 durchaus realistisch), lässt Deine Betrachtung hinten runterfallen.

    Wie gesagt: Wie man die Kuh auch dreht und wendet. 500 € werden nicht mal ohne Berücksichtigung des Wertverlustes auf Dauer funktionieren - außer man fährt auf Verschleiß.
     
  14. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Komisch ... habe ich auch bemüht und da waren es exklusive Wertverlust 444€.
    Da gebe ich dir an sich komplett Recht.
    Aber wenn du an den Anfang des Threads schaust, dann verfahren viele, die jetzt mit den Zahlen nicht ganz so bewandert sind, nach der Rechnung, dass sie Wertverlust (Kaufsumme) und Unterhalt splitten.
    Ist aus meiner Sicht auch ok und damit belügt man sich selbst nicht, da man beides mit einrechnet. Da steht eben die Frage im Vordergrund, kann man das Fahrzeug bezahlen, als Kauf, wie auch im Unterhalt. Bedeutet man hat den Betrag XY zur Verfügung für den Kauf des Fahrzeugs und will nun wissen, was man monatlich an weiteren Aufwendungen für den Unterhalt hat. Daraus schließt man, ist es machbar oder nicht.
    Für mich persönlich zwar auch sehr kurz gedacht, aber unter dem Strich sicher nicht verurteilenswert.
    Ich kaufe noch lieber um die 3 Jahre alte Leasingrückläufer. Da sind gerne 2/3 Wertverlust oder mehr drin ;).
    Und genau das sehe ich eben nicht so ;).
    Ich denke bei 15.000km/a ist das ein realistischer Betrag, auch wenn man nicht auf Verschleiß fährt.
    Jedoch würde ich tatsächlich hier und da was sparen. Z.B. würde ich bei weitem nicht für jeden Pups zu Mercedes rennen. Die freie Werkstatt um die Ecke macht die meisten Dinge min. genauso gut oder besser!

    gruss
     
  15. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Ok wir brauchen uns hier nicht ewig über Unterhaltskosten unterhalten. Ich fahre zur Zeit einen 300 E. Der braucht auch Sprit, Reifen, Tüv, Versicherung, Steuer. Das ist zum (CLS) 350 kaum ein Unterschied - gut Versicherung und Reifen sind etwas teurer. Mit dem W124 mach ich nur keine Inspektion sondern alles selber.

    Mir gings nur drum ob der CLS deutlich spürbar teurer ist als ein W211 und momentan ist für mich das Wichtigste die Sache mit dem Kettenrad. Sollte man von einem Motor mit dem alten Bauteil die Finger lassen? Dann hat sich das Thema CLS sowieso erledigt.
     
  16. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    @Jupp:

    CLS 350
    Fixkosten: 179,- €
    Werkstatt: 103,- €
    ----------------------
    Gesamt ohne Treibstoff: 282,- €

    Hinzu rechnet der ADAC 162 € Betriebskosten. Das entspricht so pi mal Daumen einem Verbrauch von 8,1 l/100km (1,60 €/100km). Das wird mit dem M 272 defintiv nicht klappen, weshalb ich da mit 12 l/100km gerechnet habe. macht, statt wie vom ADAC veranschlagt 162 € dann schon 240 €. Hinzu kommen weitere Positionen wie Waschen und Parken.

    -----

    @Tomekk: 124iger und 219er zu vergleichen wird meiner Meinung nach schwierig, aber gut. Nehmen wir mal an, das Schaltsaugrohr fliegt Dir um die Ohren. Sind 700 € nur für das Teil fällig. Selbst wenn Du es selbst machst ne Menge Holz. Bremssättel gehen beim 211/219er sehr gerne fest. Auch kein billiges Vergnügen, im Vergleich zum 124iger. Ein Freund hat nämlich einige 124iger und ich sehe immer, wie der die Dinger wartet und fährt...
     
  17. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.397
    Zustimmungen:
    914
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Bei MB gibts kein billiges Vergnügen. Im freien Handel Original von ATE ca. 125 € das Stück, bei MB 245 €.
     
  18. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    schon klar, dass die Teile teurer sind. Ich fahr ja auch nicht ewig W124 ;)
     
  19. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Für den 350iger den Sattel für die 330mm Anlage soll 245 € bei Mercedes kosten? Welcher Händler?

    Sowohl die NL hier als auch der Vertragshändler berechneten ~1500 € inkl. Arbeit (was aber nur 1h war, d.h. ~120 €).
     
  20. Lima

    Lima

    Dabei seit:
    08.11.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    C350
    Hallo
    seit 3.Mai fahr ich n C350(S203) Bj 04/06 , 90.000km TÜV neu vom Händler

    ist das der gleiche Motor wie beim CLS?

    und was ist mit CBS Bremsen ? muss ich mir da Sorgen machen?

    als 6 Zylinder ist er schon durstig,lt Bordcomputer über 12 l/100km

    aber den Spass gönn ich mir, da ich nur ca 10000km pro Jahr fahre

    :wink: Callao
     
Thema: Kaufberatung CLS 350
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cls kaufberatung

    ,
  2. cls 350 oder cls 500

    ,
  3. cls sbc bremse

    ,
  4. c219 sbc,
  5. cls 350 cgi unterhaltskosten,
  6. cls c219 unterhaltskosten,
  7. Mercede4s cls 350 oder 500 ?,
  8. mercedes cls sbc-bremse,
  9. cls 350 unterhalt,
  10. unterhaltskosten cls 350cgi,
  11. kaufberatung cls 350,
  12. mercedes cls c219 kaufberatung,
  13. mercedes c klassse oder cls kaufen empfehlung,
  14. mercedes cls 350 kaufberatung,
  15. unterschied cls 300 und 350 ausstattung,
  16. mesedes cls 350 2014 unterhalt,
  17. monatlich e kosten mercedes c219,
  18. kaufberatung mercedes cls 350,
  19. MB C219 kaufberatung,
  20. kosten motortausch cls 350,
  21. cls 350 verbrauch,
  22. cls ohne sitzheizung,
  23. mercedes cls c219 wartung,
  24. Unterhalt cls 350,
  25. gebraucht mercedes cls 350 C219
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung CLS 350 - Ähnliche Themen

  1. C204 350

    C204 350: Hallo zusammen, Ich möchte mir gern ein C-Klasse coupe kaufen. Ich habe ein Angebot gefunden als 350er 306 PS mit 135.000km und einer guten...
  2. Kaufberatung Winterreifen / Allwetterreifen Shooting Brake

    Kaufberatung Winterreifen / Allwetterreifen Shooting Brake: Als neues Mitglied möchte ich mich mal direkt mit meinem Fahrzeug vorstellen: Neu gekauft habe ich mir den Mercedes CLA 200 SB mit 163 PS / 120...
  3. Softwareupdate 350 cdi

    Softwareupdate 350 cdi: Habe gestern das von Mercedes empfohlene Software Updates bei meinem 350 cdi aufspielen lassen . 4 km nach dem Werkstattbesuch schaltete mein...
  4. R171 SLK 350 - Erfahrungen mit Schwachstellen

    SLK 350 - Erfahrungen mit Schwachstellen: Hallo SLK-Fans. Nachdem ich schon vor 20 Jahren einen R170 SLK 230 mit Begeisterung gefahren hatte, habe ich mich jetzt wieder für einen SLK...
  5. C218 CLS 500 4Matic Felgengröße

    CLS 500 4Matic Felgengröße: Hallo, ich bekomme in der nächsten Woche endlich meinen neuen Gebrauchtwagen, Baujahr 2016. Es sind aktuell 18 Zoll Felgen mit Sommerreifen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden