Kaufberatung E 320 CDI

Diskutiere Kaufberatung E 320 CDI im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo, ich ich fahre zur Zeit ein Audi TT Coupé 2.0 TFSI. Meine Frau und ich haben vor kurzem Nachwuchs bekommen und daher muß ein größeres Auto...

  1. #1 Bernd667, 07.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Hallo, ich ich fahre zur Zeit ein Audi TT Coupé 2.0 TFSI. Meine Frau und ich haben vor kurzem Nachwuchs bekommen und daher muß ein größeres Auto her. Ja ich habe die Kaufberatung hier gelesen :D Trotzdem hab ich ein paar Fagen zu einem Angebot, das ich bekommen habe.
    Habe da von einem Bekannten folgendes Angebot bekommen (gewerblich, also würde ich auch Gewährleistung bekommen):

    E-Klasse T Modell
    320 CDI (224 PS) mit 7 Gang GTronic, Avantgarde,
    Bj 6/2007,
    schwarz metallic,
    Leder saharabeige/schwarz,
    Vogelaugenahorn schwarz,
    18 Zoll LMR 10 Doppelspeichendesign, 16 Zoll Winter,
    Parktronic,
    Innen und Außenspiegel autom. abblendend,
    Telefonantenne/Mobiltelefonausrüstung,
    Schaltpaddles am Lenkrad,
    Comand APS Navigationssystem,
    Anhängevorrichtung,
    Klimaanlage (Thermatic),
    Bi-Xenonscheinwerfer mit Abbiegelicht,
    Harman Kardon Logic7 Surround-Soundsystem,
    Sitzheizung vorne,
    Scheibenwaschanlage beheizt,
    Bei folgenden Punkten weiß ich nicht was das bedeuten soll: Flottenmodell/Flottenpaket
    ??????


    GV
    Lenkhilfepumpe der FA. ZF ?????


    Parameterlenkung
    ???????

    Ich würde ihn für 20.000 bekommen (vielleicht auch 19.000), der Haken an der Sache, er hat schon 180.000 Km runter, natürlich Langstrecke und scheckheftgepflegt. Bremsen hinten sind neu, vorne würde er mir auf Wunsch auch noch machen.
    Ein absoluter Traumwagen muß ich sagen, bin den schon gefahren, ein Sahnestück... :]
    Was sagt ihr dazu, nehmen oder lieber lassen? Ich denke daß 180.000 Autobahn/Langstreckenkilometer auch nicht viel schlimmer sind als 60 oder 70.000 Kilometer Stadtverkehr? Allerdings hab ich trotzdem noch ein paar Bedenken, vor allem auch mit der Automatik, wenn da mal was dran ist dürfte das auch nicht grade billig sein?





    Gruß
     
  2. j0rdan

    j0rdan

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mercedes Benz S 350
    Von der Ausstattung natürlich ein Wahnsinns Auto. Bedenkt man allerdings die knapp 200.000km auf der Uhr, würde ich vor so einem hohen Kaufpreis zurück schrecken.
    Hast du mal im Internet nach nem 320T gesucht? Würd mich nicht allzu sehr auf diesen Wagen fixieren.

    Viel Glück bei deiner Suche.

    Gruß

    j0rdan :wink:
     
  3. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    22.643
    Zustimmungen:
    3.679
    Auto:
    B 200
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h s k
    nw
    * * * * *
    Hallo,

    in der Tat hat der schon einiges gelaufen, und zur Haltbarkeit des Motors kann ich dir leider nichts sagen.

    Der Preis für das Fahrzeug ist meiner Meinung nach nicht der Brüller, denn für das Geld gibt es bestimmt andere Fahrzeuge mit weniger Kilometern als 180000.

    Bei der Telefonausrüstung darauf achten, das diese eine UHI ist, und den Ausstattungscode 386 hat. Dann kannst du mit einer Aufnahmeschale ein Handy anbinden.

    Das Flottenpaket beinhaltet einige Austattungen wie z.b. Metallik Lackierung - Comand - Parktronic - Sitzheizung usw. Was alles beim 211 er im Flottenpaket enthalten war, kann ich nicht sagen.

    Da wird wohl ZF der Hersteller der Pumpe sein.

    Die Parameterlenkung sorgt dafür, das das Lenkverhalten bei steigender Geschwindigkeit verändert wird. Das heißt, das du im Stadtverkehr wenig Kraft zum Lenken aufbringen musst, also das Lenkrad sehr leicht zu drehen ist. Bei höheren Geschwindigkeiten ist das Lenkrad dann also nicht so leicht zu drehen, was bewirkt, das du dann einen sehr ruhigen Geradeauslauf hast.
     
  4. #4 Bernd667, 07.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Ja, ist Code 386.

    Ach so, also wie bei der Servotronic von Audi, alles klar. :D
     
  5. #5 Kangaroo, 07.02.2010
    Kangaroo

    Kangaroo

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W211 | E350
    Verbrauch:
    Wenn du diese Schaltpaddles am Lenkrad hast dann hast du doch auch das Sportpaket? Wenn ja dann sollten die 16 Winterfelgen nicht drauf passen.

    Aber ich kann mich auch täuschen mit der kombination schaltpaddles und Sportpaket, vllt kann dir ja jemand anders darauf antworten der davon mehr ahnung hat.
     
  6. #6 Bernd667, 07.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Es kann auch sein daß es 17 Zoll Winterreifen sind, mir kamen die Felgen nur sehr klein vor?
     
  7. #7 Bernd667, 08.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Hab mich mal anderweitig weiter umgeguckt, der W/S211 hats mir nämlich irgendwie angetan. ;)
    Ursprünglich wollte ich eigentlich einen Benziner, da wäre ich dann beim 280, habe aber gelesen, daß die 280er/350er heftige Probleme ab etwa 100/150.000 Km bekommen können, da einige Zeit fehlerhafte Zahnräder verbaut worden sind. Die Reparatur soll richtig ins Geld gehen und Mercedes gibt keine Kulanz?
    Was würde eigentlich gegen ein Vormopf sprechen (so Bj 2003/2004), gibts da irgendwelche größeren Probleme oder sind das Kleinigkeiten?
     
  8. #8 Mäuseturm, 08.02.2010
    Mäuseturm

    Mäuseturm

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    E420 V8 (W124)
    Wenn Vor-Mopf, dann bevorzugt einen des Modelljahres 2005, bei dem der E320 CDI schon den 3.0 Liter V6 mit 224 PS, Partikelfilter und grüner Plakette drin hat - bis Anfang 2005 wurde nämlich noch der alte 3.2 Liter Reihensechszylinder mit 204 PS, ohne Partikelfilter und (in der Regel) gelber Plakette verbaut. Beim 2005er gibt es dann auch diverse Verbesserungen rund um das Auto. Ich kann die Vorteile des 2005er gegenüber den Vor-2005ern so spontan gar nicht benennen, aber ich stolpere ständig über Details, bei denen ich mir dann denke, dass ich glücklich sein kann, einen 2005er E320 CDI genommen zu haben (Mopf ab 2006 wäre natürlich noch besser gewesen, aber für mich zu teuer). Und der 3.0 Liter Diesel ist in der Steuer natürlich etwas günstiger.

    Was das obige Angebot betrifft: zu teuer, bei dieser Laufleistung. Für 20.000 Euro kriegst Du auch einen top gepflegten 2005er oder 2006er E320 CDI mit dem V6, reichlich Ausstattung und deutlich unter 100.000 km. Denn, sorry, die oben genannte Ausstattung ist nicht der Hammer, sondern eher übliches Mittelmaß - und das Meiste des genannten ist beim Avantgarde ohnehin serienmäßig. Dafür ist er einfach zu teuer.
     
  9. #9 Bernd667, 08.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Ok, gut zu wissen, gibt es noch ein paar Meinungen zu dem 280/350er, das wäre ansonsten meine erste Wahl? Habe gehört daß der 230er (V6) auch die gleiche Basis haben soll, also auch problematisch ist?
     
  10. #10 Mäuseturm, 09.02.2010
    Mäuseturm

    Mäuseturm

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    E420 V8 (W124)
    Einen E230 gab es bei der Baureihe 211 erst ab 2007, also für entsprechend üppiges Kleingeld. Dieses Modell hat einen 2,5 Liter V6 verbaut.

    Ich würde empfehlen, einfach mal zum MB-Händler zu gehen und ein paar verschiedene Varianten zu probieren. Wenn Du auf soliden Durchzug aus dem Drehzahlkeller stehst, verbunden mit besonders souveränem Reisekomfort und bei Bedarf auch mal Dampfhammer-Bumms, würde ich immer eher zum E320 CDI raten. Ich komme von einem 2,5 Liter Saugbenziner (allerdings in einem im Vergleich fast leichtgewichtigen 1,5 Tonnen Auto) und zwischen einem solchen und dem Dreiliter-Turbodiesel liegen in Sachen Drehmoment und Bumms wahrlich Welten.

    Wenn es nicht zwingend ein Diesel sein soll, würde ich doch eher zum E350 raten. Schöne Motorisierung, immer ausreichend Kraft und das gepaart mit vorzüglicher Laufruhe. Wobei ein E280 sicher auch völlig ausreichend ist. Drunter würde ich in Anbetracht dieses doch enorm schweren Luxusgefährts nicht gehen.
     
  11. #11 Bernd667, 09.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Hallo, kann sein daß es den 280er in der E-Klasse erst später gab, hatte ne zeitlang auch eine C-Klasse in betracht gezogen, aber aufgrund diverser Probleme weiß ich eben nicht ob es ratsam ist einen solchen Motor überhaupt zu kaufen?
     
  12. #12 Mäuseturm, 09.02.2010
    Mäuseturm

    Mäuseturm

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    E420 V8 (W124)
    Den W211 E280 gab es von 2005 bis 2009. Über den Motor habe ich jetzt noch nichts Negatives gehört, lasse mich aber gerne aufklären. Allerdings handelt es sich dabei wohl um den gleichen Dreiliter-V6 wie in der C-Klasse der Baureihe 203. Im W202 und W210 war der 280er jeweils noch ein 2,8 Liter Motor.
     
  13. #13 Bernd667, 09.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
  14. #14 Bernd667, 10.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Was ist eigentlich vom 240er mit 177 PS zu halten, klar ist es kein Renner, aber ich denke auch das sollte reichen, gibts bei dem bekannte Probleme?
     
  15. #15 Mäuseturm, 10.02.2010
    Mäuseturm

    Mäuseturm

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    E420 V8 (W124)
    Vom E240 kann ich nur abraten.

    Ich hatte selbst 2005 mal einen E240, brandneu, als Leihwagen für eine Woche. Der Motor ist relativ unmotiviert und wirkt träge, ist nicht unbedingt der leiseste, hat für meinen Geschmack so gar keinen Sechszylinder-typischen Klang, vom typisch seidenweichen, kultivierten Lauf konnte ich nicht viel spüren. Ich persönlich hatte nicht das Gefühl, in einer gediegenen Sechszylinder-Limousine zu reisen, sondern eher einen etwas schlappen Vierzylinder mit einer zu schweren Karosse quälen zu müssen. So kam das auch akustisch bei mir an und das machte keinen Spaß.

    Hinzu kommt, dass der E240 einen erstaunlich hohen Sprit-Durst an den Tag legt - tatsächlich mehr noch als ein E320. Das steht sogar auf dem Papier so geschreiben: E240 10,5 Liter, E320 9,9 Liter, E350 9,7 Liter, E500 11,1 Liter. Hast Du da noch Fragen? Zum Vergleich: E320 CDI 6,9 bzw. 7,3 Liter.

    Sogar der Verkäufer bei der MB-Niederlassung bestätigte mir das. Er sagte auch, dass er nur höchst ungerne E240 in Zahlung nimmt, weil er sie kaum mehr von Hof kriegt. Kaum ein Kunde möchte ein solches Modell kaufen. Aber zum Glück gibt es davon nicht so viele Exemplare...
     
  16. #16 Bernd667, 10.02.2010
    Bernd667

    Bernd667

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic
    Ok danke, das ist doch ne brauchbare Info. :D
    Dann hat sich der 240er wohl erledigt, hatte schon gedacht daß es nicht unbedingt der temperamentvollste sein wird, aber 177 PS sollten reichen dachte ich eigentlich.
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.720
    Zustimmungen:
    4.207
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    240er würde ich weglassen beim 211er. Der wurde nicht umsonst recht schnell durch den durchzugsstärkeren 200K ersetzt.
    In Sachen Laufkultur kann ich Mäuseturm zwar nicht ganz recht geben, der 240er ist der leiseste und an sich seidenweichste der M112, aber grundsätzlich braucht er ständig Drehzahl und ist dadurch auch relativ durstig.
    Die aktuellen V6 würde ich jedem sofort und blind empfehlen. Die sind noch unproblematischer als die V6 CDI. Was da auf Motortalk steht weiß ich nicht, ich habs mir auch nicht duchgelesen... Mir sind keine großen Probleme mit den V6 (M272; 230/280/350) bekannt. Die Motoren sind echt gut, wenn auch recht kernig bei hoher Last.
    Der 350er ist absolut Sahne und geht obenraus schon noch eine ordentliche Schippe besser als der 320CDi. Den 350CGI finde ich persönlich nicht soo prall. Für knapp 300PS wirkt er recht zugeschnürt. Die Fahrleistungen sind sicher mehr als ausreichend.
    Auch der 280er ist klasse.
    Beim 230er gehen die Meinungen auseinander.
    Die 230er die ich bisher gefahren bin waren alle noch recht neu und ich fand sie im 211er relativ durchzugsschwach.
    Andere sind sehr zufrieden. AM besten fahr die Fahrzeuge einfach al Probe. Ist letztendlich Geschmacksache. Viel falsch machst mit einem 211er nnach 2004 sicher nicht, wobei ich einen mopf vorziehen würde.
     
  18. #18 Mäuseturm, 11.02.2010
    Mäuseturm

    Mäuseturm

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    E420 V8 (W124)
    Der 350er (ohne CGI) ist sicher sehr empfehlenswert. Wirklich nachvollziehbare und belastbare negative Äußerungen zu dem Motor sind mir noch nicht untergekommen. Und die Fachpresse überschlägt sich ja zuweilen vor lauter Begeisterung, wenn mal wieder ein E, SL, CLK, CLS als 350er getestet wird. Ich denke, mit dem Motor kann man nichts falsch machen.

    Dass der E350 gerade obenrum besser geht als der E320 CDI ist kein Kunststück. Der dicke Diesel ist doch eher ein Dampfhammer für den Drehmoment-Spaß aus dem Drehzahlkeller. Dass ein Motor, der dem Treiben bei 4.500 U/min Einhalt gebietet, auf der Autobahn nicht zum Jagen von Ferrari und Co. taugt, ist auch klar. Allerdings kann schon der Blick auf die Verbrauchsanzeige dafür entschädigen, wenn man nämlich mal wieder etwas eiliger unterwegs war und nach ein paar hundert Kilometer Fahrt die Anzeige von einem Durchschnittsverbrauch von lächerlichen 6,5 Liter berichtet. Herz, was willst Du mehr?

    Allerdings bin ich mit meiner Entscheidung pro E320 CDI nicht ganz glücklich. Das ist ein Motor, der eindeutig für die Autobahn gemacht ist. Stadtverkehr und Landstraße sind nicht sein Ding. Das merke ich leider, da ich überwiegend so fahren muss. Im Nachhinein weiß ich, dass ich doch einen E500 hätte nehmen sollen. Die Dinger sind günstig zu kriegen, meist mit voller Hütte maximal ausgestattet und nach einer Umrüstung auf Autogas auch noch kostengünstiger zu fahren als der Diesel. Ich weiß nicht, was mich als überzeugter Diesel-Gegner und Autogas-Fan da geritten hat... nur leider war gerade kein E500 zu finden, so wie ich den 211er unbedingt haben wollte: Avantgarde, tealitblau, heller Innenraum, hellgraues Leder, Standheizung :(
     
  19. #19 Mercedes-Jenz, 11.02.2010
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    862
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Hi,

    wollt noch was zu dem Motorbaureihen M272 und 273 sagen:
    Beim 6 Zylinder ist ja eine Ausgleichswelle verbaut (weil der Block eigentlich ein um 2 Zylinder kürzerer V8 ist mit gleichem V-Winkel) damit er ruhig läuft.
    Hierbei verschleissen die Zahnräder die die Ausgleichswelle antreiben (über die Steuerkette). Beim V8 hingegen ist nur ein Zahnrad als Umlenkung verbaut, dieses Verschleisst allerdings auch.

    Problem an der Sache, beim V6 muss der Motor raus, Steuergehäuse weg und noch ein bisschen was damit man die Ausgleichswelle raus bekommt (Zahnrad nicht einzeln tauschbar), beim V8 hingegen gehts auch im eingebauten zustand, muss aber auch der Steuergehäusedeckel weg. Ich würde mir vor dem Kauf eine Schadenshistorie anhand der FIN beim Mercedes-Fachhändler besorgen. Sollte die KDM bzw die Arbeit durchgeführt worden sein, dann gut, ansonsten Kauf auf eigene Gefahr!

    An sich ist der V6 CDI ein feines teil! Hatten einen E320CDI V6 T VorMopf mit über 220.000km, ausser dem Wartungen war das Auto nur einmal wegen den Glühkerzen, EKAS-Motor und nem Abgerissenen Stern in der Werkstatt! Einzigstes Manko an diesem Auto war halt die SBC...aber ansonsten konnte der Kunde nix negatives sagen und war rundum zufrieden (fährt seit letztes Jahr einen E350CDI T S212). Einzigstes Problem meiner meinung nach, der Luftfiltertausch....ist doch etwas eng (aber besser als im R oder ML ;-)) und was halt doch mal verreckt ist der Stellmotor vom EKAS da der mit Öl geflutet wird wenn die Dichtung vom Y-Saugrohr am Turbo undicht ist und das Öl welches von der Gehäuseentlüftung kommt, rausläuft. Aber der Ausbau des Turbos und Kraftstoffilters ist eigentlich kein Act....(muss gemacht werden um an den Motor zu kommen da er im Zylinder-V sitzt....
     
  20. #20 Kangaroo, 11.02.2010
    Kangaroo

    Kangaroo

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W211 | E350
    Verbrauch:
    Hallo Mercedes-Jenz,

    hast du zu diesem Thema noch mehr infos? Welche BJ sind betroffen? Welche KM-Leistung? Wie kündigt sich ein schaden an?
    Was meinst du mit Kundendienstmaßnahme? Wurde dort bereits automatisch etwas gewechselt beim ASSYST?

    Für weitere Infos wär ich dir sehr dankbar! :tup
     
Thema: Kaufberatung E 320 CDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w211 320 cdi kaufberatung

    ,
  2. e320cdi schwachstellen

    ,
  3. e320 cdi w211 Haltbarkeit

    ,
  4. laufleistung w211 320 cdi ,
  5. e 320 cdi kaufberatung,
  6. kaufberatung w211 320cdi,
  7. e320 224ps erfahrung,
  8. mercedes e320 cdi 2006 erfahrungen,
  9. mercedes e 320 cdi probleme,
  10. Mercedes 224ps cdi Haltbarkeit ,
  11. mercedes r 320 probleme,
  12. mercedes-benz e 320 cdi probleme,
  13. w211 320 cdi probleme,
  14. r 320 cdi schwachstellen,
  15. mercedes s211 e320 cdi t kaufberatung,
  16. schwachstellen e320,
  17. mercedes e320 cdi w211 kaufberatung,
  18. kfz ausleuchtgerät,
  19. s211 Schwachstellen 320cdi,
  20. probleme w211 320 cdi,
  21. e320 cdi w211 probleme,
  22. W211 e320 cdi kaufberatung,
  23. e320 betroffen,
  24. glühkerzen w211 e320 cdi224ps,
  25. mercedes flottenmodell
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung E 320 CDI - Ähnliche Themen

  1. Tips und Kaufberatung W 164. 320 oder 280 cdi

    Tips und Kaufberatung W 164. 320 oder 280 cdi: Ich beabsichtige mir einen ML 320 oder 280 CDU zu kaufen. Wie ist die Standfestigkeit der Technik. Motoren, Getriebe auch bei hören km Leistungen....
  2. Kaufberatung Mercedes-Benz E 320 CDI Av.garde 4Matic

    Kaufberatung Mercedes-Benz E 320 CDI Av.garde 4Matic: Hallo Mercedes Freunde Zuerst einmal ich bin neu hier :wink: Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht das ein Mercedes bei mir in die sehr enge Wahl...
  3. Kaufberatung G 320 CDI - gebraucht

    Kaufberatung G 320 CDI - gebraucht: Hi zusammen, werde mir einen G 320 CDI, 9 jährig mit ca 100k KM kaufen. Worauf muss ich bei diesem Wagen achten, wenn ich ihn mir anschauen...
  4. Kaufberatung W164: 280 cdi gegen 320 cdi

    Kaufberatung W164: 280 cdi gegen 320 cdi: Servus Ich überlege einen ML anzuschafen. Vom Budget her sind die Vorgaben sehr klar abgesteckt: es wird ein Baujahr 2006, alles andere wäre...
  5. Kaufberatung W/S211 E350, E500, (320 CDI)

    Kaufberatung W/S211 E350, E500, (320 CDI): Hallo zusammen, nach 2 Jahren CLK320 möchte ich mir in nächster Zeit etwas größeres holen. Bin mit dem CLK zwar Top zufrieden, aber mittlerweile...