Kaufberatung GLK vs. Audi Q3

Diskutiere Kaufberatung GLK vs. Audi Q3 im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo miteinander, man Vater möchte sich demnächst bzw. wenn ein gutes Angebot da ist ein neues Fahrzeug zulegen. Es soll ein SUV sein, wegen...

  1. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Hallo miteinander,

    man Vater möchte sich demnächst bzw. wenn ein gutes Angebot da ist ein neues Fahrzeug zulegen.

    Es soll ein SUV sein, wegen leichterem Ein- und Aussteigen. Zur Wahl stehen eigentlich nur der GLK und Audi Q3.


    Motorisierung ist meinem Vater absolut unwichtig, aber Automatik Pflicht.

    Fahrleistung ca. 6500km / Jahr, hauptsächlich Kurzstrecke.

    Da das Angebot an GLK 200 Benzinern sehr mau ist, kommt eigentlich nur ein 200 CDI in Frage. Am besten ohne 4 Matic, da er es nicht benötigt und das nur Mehrkosten verursacht.

    Die Wahl steht also zwischen einem GLK 200 CDI 7G und Audi Q3 1.4 TFSI S-Tronic.


    Der Q3 würde völlig ausreichen, GLK gefällt ihm aber besser.
    Die Kosten sind eigentlich der entscheidende Faktor. Für ca. 34.000€ würde man einen neuen Q3 mit Wunschausstattung bekommen. Ein anständiger GLK mit max. 50.000km kostet z.B. 31.000€ (2 Jahre alt).

    Versicherung (HP inkl. Vollkasko und 300€ SB)
    Q3: 440€
    GLK: 680€

    Steuer:
    Q3: 96€
    GLK: 252€

    Die Inspektionskosten sind beim Audi auch deutlich billiger, vor allem da man nur alle 2 Jahre zur Inspektion muss. Beim GLK jedes Jahr.


    Da ich absolut kein Audi Fan bin, versuche ich natürlich zum GLK zu überreden. Aber wenn man das nüchtern betrachtet gibt es eigentlich keine Argumente für ihn.

    Wie seht ihr das ganze? Ich denke man sollte auf jeden Fall mal noch warten bis der neue GLC kommt. Kann sich aber auch negativ auswirken, wenn der vorgestellt wird, da evtl. vielen der GLK besser gefällt.


    Gruß,
    Tomekk
     
  2. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Aufgrund der schlechten Erfahrungen mit Mercedes habe ich mich mit diesem Thema auch beschäftigt. Leider sieht es für den Audi auf dem Papier noch schlechter aus:

    1. Würde ich mir nie ein spanisches Auto kaufen.
    2. Würde ich mir nie ein Auto mit Doppelkupplungsgetriebe kaufen.
    3. Ein 1,5t SUV mit 1,4l Motörchen!? Hallo???

    Die hährliche Inspektion halte ich für besser, bei uns in BaWü waren meine VW bei VW/Audi in der Wartung/Reparatur immer teurer als meine Mercedes bei Mercedes.
     
  3. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Bei Sachen Motor stößt man bei meinem Vater auf taube Ohren. Ich würde auch keine Nähmaschine im Auto haben wollen, aber ich würde auch niemals über 30.000€ für einen Q3 ausgeben :D

    Momentan fährt er einen W204 C180 mit 1,6L Motor. Auch kein Hubraummonster :D


    Spanisches Auto? Wusste ich gar nicht.
    Doppelkupplungsgetriebe anfällig?
     
  4. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
  5. #5 Nero Augustus Germanicus, 21.03.2015
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Bei Kurzstreckenbetrieb würde ich aber auch keinen 200 CDI empfehlen - da besteht dann wirklich schon die Gefahr, dass die Motorkontrollleute mal kommt.
     
    hotw gefällt das.
  6. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Wieso das?
     
  7. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.856
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Für den 1,4tsi würd ich mich auch nicht entscheiden....Stichwort Steuerkette.
    Dann noch DSG und Spanier.....puh.

    Nen Diesel und dann fast nur Kurzstrecke. Sinnvoll ist das nicht.

    Schon mal Richtung X1 oder X3 geschielt?
    Für 30000 bekommt man was sehr schönes.
     
    hotw gefällt das.
  8. #8 Marcus85, 21.03.2015
    Marcus85

    Marcus85

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Ford Focus ST Mk3, Ducati Monster 796
    hotw gefällt das.
  9. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Genau!

    Hat auch ein Doppelkupplungsgetriebe... Außerdem: Frontantrieb & Quermotor = Golf. Sorry, ich bin da altmodisch...
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Hehe...na zumindest sind die MB DCT´s bislang relativ unauffällig im Feld. Ein Wandlerautomat ist und bleibt ein Wandler...für mich klar die bessere Wahl.
    X1..sorry, die Kiste geht imho gar nicht...aber das ist meine persönliche Meinung.

    Den Q3 mit einem GLK vergleichen hinkt...das Pendant ist eher der Q5.
    200CDI und nur Kurzstrecke geht schief. Da kommt irgendwann die MIL, weil die Motorsteuerung ständig versucht den DPF zu freizubrennen und es nie schafft,
    Daher nochmal genauer definieren, was Kurzstrecke ist.

    Wenn Du schon anfängst zu rechnen, dann vergleich aber auch die Realverbräuche...da sehen die TSI meist nicht sooo berühmt aus.
     
  11. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Hmm B-Klasse... bin ich eigentlich auch gar kein Fan von. Weil, wie schon angesprochen, Frontantrieb, Motor falschrum eingebaut, ergo für mich kein Mercedes. Aber mal eine Überlegung wert.

    Ist halt schade, dass es kaum GLK 200 Benziner gibt.


    X1 ist zu tief, GLA auch. Dass der Vergleich GLK/Q3 hinkt ist klar.
    Diesel sollte dann wohl wirklich gestrichen werden.


    Zum Dauertest:
    Ein Getriebeschaden kann überall mal vorkommen. Mercedes hat auch keine weiße Weste. Ich muss nur mal recherchieren wie oft generell Getriebeprobleme auftauchen.


    Edit:
    B-Klasse kommt nicht in Frage.
    BMW X3 muss ich mir mal genauer anschauen.
     
  12. #12 Kapitän, 21.03.2015
    Kapitän

    Kapitän

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    80
    Auto:
    SLK 300 und Volvo XC 60 D4
    Moin,

    vor zwei Jahren standen wir vor 'ner ähnlichen Frage. Folgende Autos kamen als Nachfolger für unseren B 200 CDI mit Autotronic infrage:

    X1, X3, Q 5, Tiguan. Kuga, B-Klasse und GLK. Die BMWs waren nach einer 30 Sekunden dauernden Besichtigung raus, insbesondere der X 1 ist hinten viel zu eng, der X 3 zu hart. Es gibt nur ein Auto, das noch häßlicher als der Q 5 ist, das ist der Q 3. Vor allem die Seitenansicht ist völlig mißlungen.

    Der Kuga, der Tiguan und der B waren auch schnell raus, ich wollte den GLK haben. Meine Holde konnte sich aber überhaupt nicht mit der Form des GLKs anfreunden. Zufällig überholten wir dann auf der Autobahn einen Volvo XC 60, welcher uns optisch sofort zusagte. Einen Tag später fuhren wir so 'n Auto Probe, da fiel die Entscheidung spontan. Zweijährige Volvos kosten nicht mehr als ein GLK. Der Fünfzylinderdiesel ist 'n Gedicht, die Sechsgangwandlerautomatik schaltet butterweich. Mein Empfehlung: XC 60.
     
  13. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.397
    Zustimmungen:
    914
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Bei 6500 km/Jahr alles, egal welcher Hersteller, mit Sicherheit aber keinen Diesel.
     
  14. #14 Kapitän, 21.03.2015
    Kapitän

    Kapitän

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    80
    Auto:
    SLK 300 und Volvo XC 60 D4
    'n Abend,

    den XC 60 gibt's auch als Benziner.
     
  15. #15 Marcus85, 21.03.2015
    Marcus85

    Marcus85

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Ford Focus ST Mk3, Ducati Monster 796
    Wenn man völlig markenoffen ist sollte man zumindest mal kurz über einen Mazda CX5 oder ganz neu CX3 nachdenken. Die bauen seit Jahren sehr langlebige und gute Autos. Zum Kaufpreis solte man da nur noch mal 500 - 1000€ in eine Hohlraum- und Unterbodenkonservierung investieren.

    Ein Audi Q3 wäre mir für den Preis nix. Dann doch lieber Tiguan/Yeti wenns etwas aus dem VW Konzern sein soll.

    Ein XC60 ist natürlich auch ein wunderschönes Auto.
     
  16. Tomekk

    Tomekk

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLS 350 (C219)
    Der Volvo kommt optisch leider auch nicht in Frage.

    Die Getriebeprobleme beim Q3 haben meinen Vater etwas abgeschreckt. Er favorisiert jetzt wieder den GLK, zur Not doch als Schalter. Ich persönlich würde nur noch den BMW X3 als Alternative sehen. Die Auswahl ist ebenfalls sehr gering, aber man kann ja nebenher mal schauen.

    Ja bei den 6500km würde ich einen GLK 350 nehmen, aber das ist immer Ansichtssache.


    Wegen Diesel und Kurzstrecke: Hilft es denn wenn man den ab und zu frei bläst? Wenn ja wie oft und wie lange (km?) sollte man das machen?


    Völlig markenoffen ist er demnach nicht. GLK war schon immer sein Wunsch, wenn die Kosten nicht wären. Vor ein paar Jahren hat er sich schon mal für einen Tiguan interessiert, aber da hat er im Bekanntenkreis mitbekommen, dass jemand schlechte Erfahrungen damit gemacht hat.
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nein, das bringt nichts. der dpf wird alle 300...600km regeneriert im kurzstreckenbetrieb und das ist eben eine fahrt von ca 20km notwendig.
     
  18. #18 Kapitän, 21.03.2015
    Kapitän

    Kapitän

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    80
    Auto:
    SLK 300 und Volvo XC 60 D4
    'n Abend,

    so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Seit wir den Volvo haben, mag ich den GLK gar nicht mehr, vor allem nicht Heckansicht. :wink:
     
  19. #19 Zarrooo, 23.03.2015
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Na na na, mein Spanier (ein Seat Leon 1P) war qualitativ um Längen besser beieinander als die meisten meiner Mercedes. ;) Was das DKG angeht, teile ich allerdings Deine Meinung: anfälliges Geraffel.

    Die TSI fahren sich trotz wenig Hubraum erstaunlich angenehm. Ein Golf VI oder VII mit 1.2l TSI und 86PS fühlt sich nicht mal halb so untermotorisiert an wie ein Golf VI oder A3 mit dem ollen 1.6l Sauger mit 105PS, da hätte ich keine größeren Bedenken. Bei der Haltbarkeit hingegen schon. Egal ob die älteren TSI mit Steuerkette oder die Neueren mit Zahnriemen - wer zu doof ist, eine Steuerkette zu entwerfen und zu produzieren, der sollte sich vielleicht nicht als erster Hersteller überhaupt an einem Zahnriemen ohne Wechselintervall versuchen.

    Wenn's den unbedingt was aus dem VW-Konzern sein muss und dem Käufer ohnehin alles Wurst ist, dann verstehe ich nicht, wie man bei einem Audi und nicht bei einem Skoda landet - bei Skoda gibt's den gleichen Murks wenigstens billiger.

    cu ulf
     
  20. #20 stud_rer_nat, 23.03.2015
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Der Q3 ist m.M. nach echt häßlich und stellte sich im Dauertest als deutscher Premium-Kernschrott heraus. Ich würde auch klar zum GLK tendieren als Benziner mit Automatik. Besser etwas länger suchen. Der GLK hat optisch auch noch Charakter, was man bei den derzeitigen Audi-Derivaten nicht sagen kann.
    Wegen der Garantie würde ich auch den Kia Sportage mal mit ins Kalkül ziehen. 7 Jahre bietet sonst Keiner. Der X1 muß eine extreme Hoppelkiste sein und ist genauso sinnlos wie der GLA.
     
Thema: Kaufberatung GLK vs. Audi Q3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi q3 oder mercedes glk

    ,
  2. audi q3 steuerkette oder zahnriemen

    ,
  3. kaufberatung glk

    ,
  4. neuer q3 oder glc forum,
  5. glk oder tiguan,
  6. volumen glk q3,
  7. audi q3 mercedes glk bmw x3,
  8. kaufberatung mb glk diesel,
  9. audi Q3 benzien oder MB GLK,
  10. audi q3 tdi kurzstrecke,
  11. m270 sauger oder einspritzer,
  12. unterbodenkonservierung bei audi q3 erforderlich,
  13. glk regenerationsfahrt,
  14. test mercedes glk 320 cdi gegen audi q3
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung GLK vs. Audi Q3 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Winterreifen / Allwetterreifen Shooting Brake

    Kaufberatung Winterreifen / Allwetterreifen Shooting Brake: Als neues Mitglied möchte ich mich mal direkt mit meinem Fahrzeug vorstellen: Neu gekauft habe ich mir den Mercedes CLA 200 SB mit 163 PS / 120...
  2. Glk bluetec 2012 - notlaufbetrieb

    Glk bluetec 2012 - notlaufbetrieb: Hallo. Ca. 500km nach dem Service 150tsd km fällt mein GLK 250 bj 2012 in den Notlaufmodus. Müsste das ein Mercedes Service nicht im Service...
  3. Suche Navigations DVD,nur welche ? (GLK)

    Suche Navigations DVD,nur welche ? (GLK): Hallo Ich suche für meinen Mercedes GLK 220 WDC2049841F840279 eine neue Navigation Dvd.Auf der Originales DVD steht Mercedes Navigation DVD...
  4. GLK 220 CDI Fehlercode P2263

    GLK 220 CDI Fehlercode P2263: Hallo Ich habe bei meinem GLK x204 220 CDI ein Fehlercode P2263. Desertieren läuft der immer sofort im Notlauf. Mehrere Fehler wurden bereits...
  5. Kaufberatung C220 Bj. ab 2011

    Kaufberatung C220 Bj. ab 2011: Hallo Community, ich möchte sobald mein W211 verkauft ist einen C220 ab Baujahr 2011 kaufen. Meine Wunsch: - C 200 - Am liebsten Avantgarde -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden