Kaufberatung M-Klasse

Diskutiere Kaufberatung M-Klasse im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo zusammen, wer kann mir was über eine M-Klasse sagen. Anfälligkeiten, etc. Gruß

  1. #1 chip 75, 12.02.2008
    chip 75

    chip 75

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180T
    Hallo zusammen,
    wer kann mir was über eine M-Klasse sagen.
    Anfälligkeiten, etc.

    Gruß
     
  2. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Um welche M-Klasse geht es dir denn? :rolleyes:
    W163 oder W164?
     
  3. #3 chip 75, 12.02.2008
    chip 75

    chip 75

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180T
    Um welche M-Klasse geht es dir denn? :rolleyes:
    W163 oder W164?[/quote]

    Hallo
    Die ältere Variante, alles andere kann ich mir nicht leisten.
    Kostenfaktor so bis 18.000,- €;
    Sollte ein Benziner sein.
    Gruß
     
  4. #4 Deutz450, 12.02.2008
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Im Jahre 2001 war eine Mopf, darunter würde ich keinen kaufen. Die Verarbeitung war insbesondere in der Anfangszeit einfach schlecht, die Amis haben es da nicht so genau genommen. Den 4 Zylinder Benziner kannste vergessen, es gibt keine Mopf mit dem Motor ausserdem ist er mit der schweren M-Klasse schlicht überfordert. Ob du nun den 6 oder 8 Zylinder Benziner nimmst bleibt dir überlassen, sind problemlose Dauerläufer. Der Verschleiß an den Bremsen ist relativ hoch, auch die Traggelenke halten nicht ewig, das Gewicht fordert Tribut.
    Das Lamellendach solltest du meiden, das ist oft undicht und laut.
    Komm ja nicht auf die Idee ein Auto mit dem 400 CDI zu nehmen, das entwickelt sich schnell zum Geldgrab.
    Achte auf Rost, der W163 bleibt davon auch nicht verschont, besonders Heckklappe und Motorhaube unter die Lupe nehmen.
     
  5. 1967

    1967

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin liebe Mercedes Gemeinde,

    als erstes möchte ich mich kurz vorstelllen. Ich heise Matthias, bin 40 Jahre alt.Wir haben jetzt das Campen für uns entdekt und damit möchte ich hier gleich mit auf das Pferdchen aufspringen.

    Ich suche einen ML(270?).Das Auto soll die tägliche Aufgaben meistern aber auch min. 2mal im Jahr einen 1,6Tonen Camper, über Wochen, quer durch Europa ziehen können.
    Ich möchte so um die + - 25k anlegen. Bj.nicht vor 2003/4.
    Jetzt die Frage an die Kenner hier, was empfiehlt Ihr so?
    Zuerst was bedeutet W163 und W164?
    Welches Getriebe(Schalt oder Automatik) ist zum Ziehen oder für jeden Tag am besten?
    Wird der 2,7 Ltr.Motor mit dieser Aufgabe überfordert sein?
    Wie ist der Dieselverbrauch im Zugbetrieb und ohne?
    Wie hoch ist die Versicherung im Jahr(habe 35%) und die Steuer?
    Soll ich lieber(aber ungern) über einen ML320 nachdenken?

    Hat jemand evtl.eine andere Idee/Automarke die Er mir empfehlen könnte?

    Für alle Antworten und Anregungen bin ich Euch im Vorraus sehr dankbar.

    :wink: Gruß Matthias
     
  6. #6 Deutz450, 16.02.2008
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Der W163 ist das alte Modell, gebaut von 97`-05`. Motoren : Benziner 230, 320, 350, 430, 500, 55AMG. Diesel 270CDI, 400CDI.
    Nicht alle Motoren waren über den gesamten Zeitraum erhältlich.
    Beim 270CDI gab es Schalt oder Automatikgetriebe, die Automatikversion hat 400Nm statt 370Nm Drehmoment, ich würde Automatik nehmen, vor allem in der M-Klasse.
    Auch der 270CDI sollte mit den 1,6t keine allzugroßen Schwierigkeiten haben, wenn man die Stützlast ausnutzt dürfte der Wagen 3,5t ziehen.
    Von der Zuverlässigkeit her wären die Benziner dem Diesel trotzdem überlegen. Den 400CDI solltest du keinesfalls in Erwägung ziehen.

    Der W164 wird seit 05´ angeboten.
    Benziner: 350, 500, 63AMG
    Diesel: 280CDI, 320CDI, 420CDI
    Alle Motoren nur mit ATG erhältlich.
     
  7. 1967

    1967

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Deutz450,

    danke für die Infos. :tup
    Sind die neuen Getriebe immer noch von ZF? und gibt es probleme damit?
    Worauf muß ich beim Kauf besonders achten?
    Aufhängung vorne scheint ein Problem zu sein?
    Bei wieviel km muß der Zahnriemen erneuert werden?

    Es sind viele Fragen, aber besser 3mal fragen als 1mal schlecht kaufen!

    Danke nochmal
    Gruß Mat
     
  8. #8 Deutz450, 17.02.2008
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Getriebe von ZF? Ja, der Atego hat tlw. ZF Getriebe :rolleyes:. Ne, beim PKW sinds Mercedes Getriebe, war schon immer so wenn man von den früher tlw. verbauten Getrag Getrieben mal absieht.
    Achte auf Fahrwerksgeräusche, alle Traggelenke verschleißen gerne, die HA Stoßdämpfer quitschen öfter mal, das wird teuer weil es nur komplette Federbeiene inkl. Dämpfer und Feder gibt, obwohl nur das untere Kugelgelenk die Geräusche verursacht. Die Bremsen verschleißen aufgrund des hohen Gewichts relativ schnell, Bremsenteile sind für das M Mobil sehr teuer. Rost ist ist auch ein Thema, alles anschauen, der Bereich um die Griffleiste an der Heckklappe ist einen extra Blick wert.
    Das Lamellenschiebedach solltest du meiden, verursacht oft Windgeräusche und ist häufig undicht.

    Warum schreib ich das eigentlich nochmal? ?(, steht doch eh schon weiter oben X(, Alzheimer lässt grüßen =)

    Zahnriemen wechseln? So nen Mist hat ein Daimler nicht, der hat ne wartungsfreie Steuerkette :tup.
     
  9. 1967

    1967

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Deutz450,

    (ZF) ich könnte schwören, daß ich dieses in einer Auto Zeitschrift gelesen habe.Ich finde sie aber nicht merh. ZF ist mir so im Gedächtnis geblieben, weil ich in meinem jetzigen Auto das ZF Getriebe wechseln lassen durfte. Könnte evtl.im Auto Katalog 2007/2008 gewesen sein.

    Habe über die Suchfunktion auch einiges über die MLs gelesen. 8o
    Der 400 CDI kommt somit garnicht mehr in frage. Allerdings bekomme ich langsam das Gefühl vom ML überhaupt die Finger zu lassen.

    Ich habe früher als Student noch einen 123er (240 D) gefahren. Mit 13Jahren und 230tkm(ha,ha) gekauft und mit ca.18Jahren und weit über 400tkm fahrtüchtig wieder verkauft.Danach das Auto noch ca.3Jahre auf der Strasse weiterbeobachtet.Da habe ich die Mercedesqualität schätzen gelernt. Das scheint aber wirklich Geschichte zu sein.
    Wie kann das sein,daß Du mir nahe legst einen ca.4Jahre jungen Wagen auf ROST zu untersuchen. Mensch das macht mittlerweile sogar FIAT besser.
    Ich denke, es ist vielleicht doch besser sich nach einem anderen Fabrikat umzusehen.
    Nur wer macht es besser? Touareg? X3 3.0d? Discovery3? XC90?Asiaten aus Überzeugung eher nicht!

    Gruß Mat
     
  10. gifty

    gifty

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    ....auch wenn hier alle über den ML cdi400 lästern und es für ein groschengrab halten, ich und 2 meiner bekannten, die ebenfalls ML400CDI fahren bzw. gefahren sind, und davon einer 125 tkm und sehr oft im anhängerbetrieb, sehen das anders.
    ich habe einen 2003er letzen august für 18500,00€ mit 119tkm gekauft.
    scheckheft, 1. hand mit AT getriebe, fast vollausstattung incl. 18 zoll brabus.

    Änderungen von meiner seite: 300PS und 671
    Nm chiptuning und 22 zoll felgen mit 295er bereifung.

    km stand jetzt 138tkm und noch nix vorgefallen.
    läuft lt. tacho 235 kmH, auch wenn ich die sehr selten nutze, ist sehr sparsam und vom durchzug her welten besser als der CDI270.
    es ist mein !84 ster PKW, darunter einige V8 benziner und bis heute eines der besten fahrzeuge die ich besessen habe......

    aber das ist ja nur meine eigene meinung, auch wenn sie nicht der der anderen entspricht. :] :prost :wink:
     
  11. #11 Deutz450, 18.02.2008
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    @1967
    So schlimm ist es nun auch wieder nicht, Schwachpunkte hat jedes Fabrikat. Ich hab die Heckklappe extra angesprochen weil da die Griffleiste den Lack abscheuert dann rostet es, das wird aber alles von MB auf Kulanz beseitigt.
    Verschleiß an Bremsen und Fahrwerk haben die SUVs alle, da ist das Gewicht schuld drann.
    Auch beim 123 war nicht alles besser, unserer wurde 18Jahre alt, dann konnte man aber schon die Strasse durchs Bodenblech beobachten.

    Zu deinen anderen Kandidaten: Touareg, die die ich kenne haben dauernd Probleme mit der Elektronik und den Sidebags, sind aber zugegebenermaßen frühe Exemplare.
    Land Rover, Herr schütze uns vor Sturm und Wind und Autos die aus England sind. Mehr sag ich dazu nicht ;)
    Zu den anderen beiden kann ich nichts beitragen.
     
  12. #12 Freesmart, 20.02.2008
    Freesmart

    Freesmart

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da kann ich Deutz450 nur beipflichten.
    Habe einen 190er 18 Jahre in Familienbesitz gehabt - einfach nur toll. Der 123er (200D) fing nach 8 Jahren an zu rosten. Einen Landrover (Freelander 2.0 di) hatte ich auch - deswegen habe ich jetzt wieder einen mit Stern. Ich war zwar etwas entäuscht, dass nach 5 Jahren Rost an der Heckklappe zu sehen war, wurde aber auf Kulanz (das Wort kennen Engländer nicht mal in der Übersetzung) geregelt und somit kein Problem. Ansonsten ist der ML ein wirklich tolles Auto.

    Viele Grüße
    Freesmart
     
  13. 1967

    1967

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Accommodating,fair dealing könnte man da schon nehmen ;)

    ne Spaß bei seite, mein 123er musste nach ca.16Jahren hinten an den Schwellern auch geschweißt werden. Beide Seiten 20 x 5 cm Blech für 120,-DM sind reingekommen.Kotflügel vorne waren auch zum Schluß am Rosten. Sonst hat der TÜV immer JA gesagt. Klar gingen dann später mehr Sachen kaputt, nichts was man eigentlich nicht reparieren könnte. Aber das Studium war zu Ende und das Geld automatisch mehr. So hatte ich den Wagen zum Schrottplatz gebracht. Danach habe ich den Wagen noch lange auf der Strasse gesehen. Der Schrotthändler fuhr inh selbst und es war in der Bretagne.

    Habe gestern eine Probefahrt mit nem XC90 D5 gemacht. Der Wagen fährt sich ganz gut soweit. Bedenken habe ich allerdings bei der Leistung, ob er im Hängerbetrieb nicht schlappmacht. Das Getriebe schaltete bei jeder Gasfußbewegung sofort Gang runter, was für mich sehr unruhig wirkte und bestimmt den Spritverbrauch unnötig erhöht. Single kommt das Auto gut voran. Schlecht fand ich die Aussage des Händlers: Auto ist TOP von uns(Volvo) gecheckt. Bei der Probefahrt habe ich sofort Geräusche an der Hinterachse gehört, die in der Linkskurve zeitweise weggingen.Diverential oder Radlager def.(99500km). Die vorderen Bremsscheiben waren auch total am Ende. Sowas darf man nem Kunden nicht andrehen als von UNS geprüft.Ist aber auch egal, das Auto war Silber und es ist eh nicht meine Farbe.

    Heute habe ich zuerst in einem X3 gesessen. Macht einen ganz guten Eindruck. Der Preis bei BMW ist aber wirklich heis.Nachdem ich allerdings den Koferraum gesehen habe, braucht ich keine Probefahrt mehr. Im Golf bringt man glaube ich mehr unter.Also nix für Camper.

    Dann habe ich in einem Touareg gesessen.Auch etwas merkürdig. Der Händler hat mir den Schlüssel in die Hand gedrückt und machte auf mega beschäftigt.Auch gut, kann auch schon alleine spielen :]. Der Wagen R5 ist sehr geräumig. Ausstatung, glaube ich, nur das Kleinstpacket. In der Reserveradmulde habe ich die Batterie gefunden?!? Man muß schon schauen, daß man einen mit Niveauregulierung kauft, denn Serie scheint es nicht zu sein.
    Probefahrt habe ich erstmal nicht bekommen, habe ich auch keinen mehr gesehen den ich fragen konnte/wollte.Alle beschäftoigt.Schlüssel hingelegt und gut. Evtl.später.

    Morgen besuche ich Mercedes wegen den MLs, Jeep wegen dem Cheeroke 2,8Diesel.
    Mal sehen was ich da so erlebe.

    Gruß Mat
     
  14. gifty

    gifty

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    ....also von einem cherokee kann ich dir nur abraten, dann leg n paar euro drauf und kauf die den grand cherokee mit dem grösseren diesel motor.........

    aber vom fahrverhalten, auch von der verarbeitung und der motorleistung würde ich heute, nach 4 grand cherokee, den ML klar vorziehen, zumindest den 400er, der 270 er ist mir persönlich zu müde, gerade im hängerbetrieb.....
     
  15. #15 Deutz450, 21.02.2008
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Zum 2,8l Diesel des Cherokee kann ich nicht viel sagen, der 2,5l im Vorgänger war sehr anfällig (war eigentlich ein Bootsmotor). Beim Grand Cherokee würde ich zu nem Auto mit Mercedes Diesel greifen, der 2,7l oder später der 3l V6 Diesel. Der 3,1l von VM Motori ist genauso anfällig wie der 2,5l, etwa alle 100.000km ist mit defekten Zylinderköpfen zu rechnen.
     
Thema: Kaufberatung M-Klasse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w163 schwachstellen

    ,
  2. mercedes ml w163 schwachstellen

    ,
  3. w163 kaufberatung

    ,
  4. mercedes ml forum,
  5. W163 Schwachstelle,
  6. mercedes w163 schwachstellen,
  7. mercedes w163 kaufberatung,
  8. kaufberatung w163 ml 320,
  9. ml 320 w163 probleme forum,
  10. mercedes ml 430 schwachstellen,
  11. mercedes ml 320 w163 kaufberatung,
  12. schwachstellen w163,
  13. ml w163 kaufberatung,
  14. mercedes ml schwachstellen,
  15. mercedes ml kaufberatung,
  16. mercedes ml 163 rostprobleme,
  17. w163 probleme,
  18. schwachstellen ml 430,
  19. ml w164 stützlast,
  20. w163 rost,
  21. schwachpunkte erkennen bei ml 270,
  22. kaufberatung ml klasse,
  23. kaufberatung mercedes ML 320,
  24. w163 als camper nutzen,
  25. ml 320 w163 kaufberatung
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung M-Klasse - Ähnliche Themen

  1. 118 Motor Sound Ruhestand CLA250 4 M

    Motor Sound Ruhestand CLA250 4 M: Hallo, Ich habe mir einen CLA 250 4 Matic gekauft, der ist 6000KM gelaufen. Und ich finde den Motor im Ruhestand merkwürdig laut, dass bin ich von...
  2. 209 Kaufberatung C209 200K oder 240

    Kaufberatung C209 200K oder 240: Servus! Viel los ist hier ja leider nicht, ich versuche es trotzdem mal...ich bin versucht mir einen C209 zuzulegen. Was gibt es zum Auto zu...
  3. Sonnenrollo v-klasse defekt

    Sonnenrollo v-klasse defekt: Hallo, Schiebedach funktioniert einwandfrei nur das Sonnenrollo schließt nicht. Wo liegt der Fehler? Mit freundlichen Grüßen Raymond
  4. KFZ Haftpflicht SF-Klassen ab 2020 Erweiterung von SF 35 auf SF 45

    KFZ Haftpflicht SF-Klassen ab 2020 Erweiterung von SF 35 auf SF 45: KFZ Haftpflicht SF-Klassen ab 2020 Erweiterung von SF 35 auf SF 45. Vorhin gerade im Gespräch mit der VHV erfahren. Vertrag umstellen lassen von...
  5. C-klasse 2010 w204 Musik

    C-klasse 2010 w204 Musik: Hy ich hab ein C-Klasse w204 bj2010 Ich wollte von meinem Handy musik abspielen. Habe mir dazu ein Aux kabel besorgt und im Handschuhfach ist ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden