Kaufberatung ML 350

Diskutiere Kaufberatung ML 350 im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo Gemeinde, da ich aufs Land gezogen bin, brauche ich ein etwas hochbeinigeres Fahrzeug, meine E-Klasse setzt überall auf....

  1. #1 Hansheld, 09.06.2014
    Hansheld

    Hansheld

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S210 E320
    Hallo Gemeinde,



    da ich aufs Land gezogen bin, brauche ich ein etwas hochbeinigeres Fahrzeug, meine E-Klasse setzt überall auf.

    Preis-leistungstechnisch interessiere ich mich für einen ML350 Benziner (W164), so von 2007-2010, so um die 25k-32k€, bis ca. 80.000 km.



    Folgende Fragen:

    1. Ist der 6-Ender empfehlenswert?

    2. Auf welche Ausstattung ist zu achten?

    3. Auf welche Mängel usw. ist zu achten?



    Weitere Infos sind gern willkommen.



    Danke Euch.

    Hans
     
  2. ML-350

    ML-350

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ML350
    Hallo!

    Ich habe den ML-350 Diesel (W166) mit vielen Extras in Oktober als Jahreswagen gekauft. Bis jetzt war alles OK, denn wir sind fast nur kurze Strecken bis 2-300 km gefahren. Gestern sind wir aus einem achtätigen Urlaub aus Ungarn zurück. Hinzu, am 1. Juni, Sonntag sind wir bis Amstetten in Österreich gekommen, ca. 650 km. Dort ging dann das Elend los. "Ad-Blue überprüfen" war das erste Warnzeichen, worauf auch noch die Motordiagnostiklampe anging. An der Tankstelle haben wir Ad-Blue nachgefühlt und dort auch einen Mechaniker befragt, weil die Warnanzeigen leuchteten weiter. Er meinte, wir sollen weiter fahren die Anzeigen würden später erlöschen. Pustekuchen! Auf einmal hieß es, "Sie können nur noch 800 km fahren, danach kein Start mehr möglich". Also Mercedes anrufen. Die rieten mir von einer Weiterfahrt ab und empfahlen mir, sofort eine Werkstatt auf zu suchen, die uns dann die Warnanzeigen reseten werden. Glücklicherweise haben sie es organisiert und wo wir in der nächste Werkstatt ankamen war auch schon der Monteur da. Dann ging die Sache mit dem Diagnostikgerät los, es dauerte ca. 3 Stunden und die Lampen leuchteten immer noch. Nach weiterer Stunde hieß es, es muß ein Sensor an dem Auspuff ausgewechselt werden, aber erst am nächsten Tag. Anruf bei Mercedes ergab, daß der Mechaniker doch gleich anfing zu reparieren, was nach etwa eine Stunde beendet war. Doch die Warnanzeige ging immer noch nicht aus. Nach hin und her telefonieren hieß es, daß man erst eine 30-40 km lange Probefahrt machen muß bevor das System wieder alles gelernt hat. Danach war spät Abend, also Übernachtung.

    Am Montag ging es weiter. Nach etwa 120 km das gleiche Theater. Wieder Mercedes anrufen, die organisieren eine Werkstatt und wir fahren die an. Die geben uns einen Leihwagen das wir bummeln gehen sollten, weil es 3-4 Stunden mit der Diagnostik dauert. Sie fanden aber nichts, doch die Warnanzeige zwangen sie irgendwie das es ausging. Spät Abend, Übernachtung.

    Dienstag früh gehts weiter. Nach etwa 250 km das gleiche wieder in Ungarn. Telefon, Mercedes organisiert, aber lehnt einen Leihwagen ab. In Ungarn leiten sie uns in die nächste Werstatt, wo wir schon erwartet werden. Kopfschüttelnd hören sie unsere Erzählung an und die wissen schon vor der Diagnostik welcher Sensor kaputt ist, weil nach ihrer Meinung es eine bekannte Problematik ist und die Lösung ist einfach. Leider müssen sie den Sensor aus Wien bestellen, der am nächsten Morgen eintrifft. Innerhalb von 30 Minuten ist der Wagen repariert und sie entschuldigen sich, daß wir keine Zeit mehr für eine kostenlose Wagenwäsche haben. Sofort haben sie es mit Cargarantie abgeklärt, daß Mercedes-Junge-Sterne alle Kosten übernimmt. Das erwähne ich nur deswegen, weil Zuhause angekommen aus Österreich die erste Rechnung schon eingetrudelt ist - trotz Garantie!

    Hier könnte ich eigentlich meine lange Erzählung beenden, wenn die Klimaanlage auf der Rückfahrt seinen Geist nicht aufgegeben hätte - und das bei 35 C° Aussentemperatur.

    Jetzt steht der Dicke in der Werkstatt. Der Meister zuckt mit der Schulter und sagt; lassen Sie den Wagen da, wenn wir Zeit haben schauen wir uns es an. Die Lösung wird garantiert nicht einfach, weil die Klima heute wieder ging.



    Also lieber Freund, entschneide selber, ob du einen ML 350 kaufen willst!

    Wenn du Interesse hast, ich mach dir einen guten Preis! :))))
     
    Hansheld gefällt das.
  3. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.409
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Tja leider typischer Fall von ahnungslosen Werkstattmitarbeitern, da waren wohl gerade die, die zur Schulung waren nicht da, oder Glück im letzten Fall, dass der Kollege schon mal ein solches Problem hatte.
    Bzgl. Klima, die stammt wohl aus der deutschen Bahn und kann hohe Temperaturen nicht ab :D
     
  4. dyclc

    dyclc

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    201
    Auto:
    CLC 350 26.8.2009 - 10.9.2016
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    s t d
    ni
    y 1 3 3 7
    Macht auch sinn das ne Klima nicht bei hohen Temperaturen geht ^^

    Ja irgendwo gibts immer macken aber da hier nach einem Benziner gefragt wurde vom TE würde ein Diesel nicht mehr sinn machen (allgemein gesehen?)
     
  5. ML-350

    ML-350

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ML350
    Wie ich schon geschrieben habe, der Dicke war wegen der Klimaanlage in der Werkstatt. Große ÜBERRASCHUNG, sie haben nichts feststellen können und das System hat auch kein Fehlerprotokoll angelegt

    Ich habe trotzdem für NICHTS 114 € bezahlt, und die prallten noch damit, daß sie mir 40 € Rabatt gegeben haben.

    Ab jetzt wird der Dicke langsam ein Luxusartikel!
     
  6. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Das ist ja ärgerlich, hat aber nichts mit dem ML an sich zu tun. Du schreibst doch, dass Du Garantie hast, ist die Klimaanlage nicht miteingeschlossen? Wieso musstest Du zahlen?
     
  7. #7 Wagnaro, 10.06.2014
    Wagnaro

    Wagnaro

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    92
    Auto:
    E 250 QP
    Kennzeichen:
    d u
    nw
    c w * * *
    Zudem gehts dem TE um den W164 nicht W166 :rolleyes:
    Also wir hatten bis letzten Monat den W164 allerding als 280er. Hatten eigentlich soweit ich mich erinnere nie Probleme mit.
    Demnächst kommt dann auch der W166 als 350er :tup
     
  8. ML-350

    ML-350

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ML350

    Tja, das hat mich auch gewundert, aber laut Mercedes deckt "Junge Sterne" Reparaturen ohne konkreten Fehlerfindung nicht ab. Scheinbar auch dann nicht, wenn die in der Werstatt keine Ahnung haben. Hätten sie nur einen einzigen Teil gewechselt, dann wäre es ein Garantiefall, Einstellarbeiten zählen aber nicht dazu. Was mich wundert ist die Tatsache, daß das System kein Fehlerprotokoll angelegt hat.


    Übrigens: die Österreicher haben auf meinen Widerspruch sich entschuldigt und die Rechnung für den erfolgslosen Sensordefekt storniert - Hut ab!



    @Wagnaro

    Ich glabue Hansheld hat nichts dagegen, daß ich meine Probleme mit dem W166 hier geschildert habe - vielleicht helfen euch meine Erfahrungen irgendwann weiter.
     
  9. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.409
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Davon sollte man ausgehen, der Fehler wurde ja auch nicht beseitigt, würde heißen die dürfen das nicht berechnen. :D
     
  10. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Naja, wenn der Fehler demnächst wiederkommen würde, dann würde ich die Rechnung ausgraben und auf die Rückerstattung der Losten bestehen - am liebsten durch die Werkstatt. Sie haben es schließlich nicht hinbekommen, den Fehler herauszufinden.

    Insgesamt ist es aber komisch - nicht selten hat man mit den Fehlern zu tun, die nur sporadisch auftauchen. Bedeutet es, dass solche sporadischen Fehler gar nicht von der JungenSterne Garantie abgedeckt werden? Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich glaube eher das die Werkstatt Mist erzählt - ich würde mich damit nicht zufrieden geben.
     
  11. #11 Hansheld, 11.06.2014
    Hansheld

    Hansheld

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S210 E320
    Hi,

    danke für die zahlreichen Antworten. Nette Geschichte, obwohl es - in der Tat - leider das Thema, sagen wir...verwässert.
    Grundsätzlich höre ich immer wieder von der Krankheit und dem Leiden aller neuen Autos: Sie sind mit Elektronik vollgestopft und keiner kennt sich damit mehr richtig aus. Bei meinem S210 bspw. war einmal der Sensor des Ölstandes defekt - keine Reparatur bei MB, nur 500 Euro für einen neuen Luftmengenmesser. Dann einmal ein Sensorfehler in der Schaltkulisse: Kostenvoranschlag MB 800Euro, ein netter Schrauber hat den Fehler umsonst gelöscht. Dann Kurbelwellensensor und der Wagen blieb in der rush hour auf der Kreuzung einfach stehen.
    Mit meinem alten Herrn zusammen habe ich einen 78ger Kübel, hier geht tatsächlich nichts kaputt weil nichts dran ist, was kaputt gehen kann. Gut, natürlich haben wir auch daran geschraubt, aber alles selbst und finanziell im kleinen Rahmen.

    Ein bekannter Vorstand meinte neulich: "Mechanik ist der Luxus von morgen".
    Wie wahr!

    Wie auch immer, eine Wahl haben wir nicht wirklich. Und deshalb: Eine Poserkarre, nämlich einen ML! 8)

    Wäre ja toll, wenn mir doch noch jemand einige Tipps zum W164 geben könnte :D

    Danke Euch
     
  12. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.409
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Die Werkstatt muss das "verkaufen".
    Die Versicherung hat ja an sich auch keine Ahnung, lediglich die Möglichkeit einen Sachverständigen zu verordnen. ;)
    Wenn die Werkstatt dort anruft möchte die Werkstatt ja eine Freigabe für gewisse Bauteile haben, dann hat die Versicherung eine Liste und sagt "ist drin" oder "ist nicht drin".
    Sollte der Fehler erneut auftreten muss die Werkstatt der Versicherung ja nicht sagen, dass es das Bauteil nicht war, denn dann bekämen die auch keine Kohlen und würden für die Erstreparatur auf den Kosten sitzen bleiben. Aber das ist ne Sache der Werkstatt und definitiv nicht dein Problem.

    @Topic
    Vom W164 liest man hier tendenziell wenig, dies ist allerdings bei nem SL genauso, vom Bauchgefühl würde ich sagen das Dickschiff hat die Probleme aller
    Dickschiffe, nämlich Gelenke und Co. dass der 164er um einiges besser ist als W163 steht glaube ich außer Frage.
     
  13. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.254
    Zustimmungen:
    2.028
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Die saugenden Benziner sind in solchen großen (Masse und Stirnfläche) Autos immer etwas blutleer... Fahr ihn mal Probe, wie er sich anfühlt. Ich sehe da den Diesel deutlich im Vorteil!
     
    conny-r gefällt das.
  14. #14 Hansheld, 12.06.2014
    Hansheld

    Hansheld

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S210 E320
    Danke. Mit blutleer meinst Du nicht so gut im Antritt?
    Gut, wenn ich das Auto wirklich "bräuchte", würde ich auch zum Diesel greifen. Aber man lebt ja nicht vom Brot allein. So ist mir nur einfach die Steuer zu hoch und das macht bei den großen Motoren immer gleich hunterte Euro aus. Der 350er allerdings ist doch auch nicht so ein Trinker, von daher.
    Probefahren ist wahrscheinlich die beste Idee. An sich ist der Motor ME auch recht ausgereift... In meiner E-Klasse habe ich den 320er (Vorgänger), der zieht ganz gut durch und der 350er hat immerhin 50PS mehr...

    Gut, der 164er ist ME auch die best-gelungenste M-Klasse. Der alte ist etwas old-fashioned, der neue ist mir etwas zu filigran geraten...

    Auf was muss man denn im allgemeinen bei dere M-Klasse achten?

    Thanks
    Hans
     
  15. Joe279

    Joe279

    Dabei seit:
    16.06.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes ML 350, Mercedes SL 350
    Hallo,


    seit August 2013 bin ich Besitzer eines ML350 W164 Baujahr 2/2006 und einem KM-Stand von ca. 124.000 beim Kauf. Es hat sich als Vorteil herausgestellt, das Fahrzeug bei einem Händler zu kaufen mit 1-jähriger Gebrauchtwagengarantie. Das Fahrzeug war bei Mercedes servisiert worden, hatte aber Kratzer an der Hecktür und Seitenwand fahrerseitig. Nach ca. 1 Monat wurden die Nockenwellensensoren getauscht, der erste Garantiefall. Sonst dürfte der M272 ein robuster, wenn auch nicht allzusehr sparsamer Geselle zu sein, denn weitere Probleme traten am Motor nicht auf. Kurz vor Ablauf der 8-jährigen Garantie gegen Durchrostungen wurde an der zerkratzten Beifahrertür solche Durchrostungen festgestellt und ebenfalls behoben. Angenehmer Nebeneffekt war, dass auch die Seitenwand beilackiert wurde und so die Kratzer verschwanden. Die Rostschäden treten laut Werkstätte an beiden hinteren Türen und der Heckklappe gelegentlich auf, ein Punkt, der beim Kauf beachtet werden sollte. Nach MOPF wurde die Rostvorsorge angeblich verbessert und die Durchrostungen sind kein Problem mehr. Ansehen sollte man sich wegen allfälligem Rost vor allem die Unterseite, Stossdämpfer, Federn, Bremsleitungen sollten geprüft werden genau so wie die diversen Gehäuse, Motor, Getriebe, Differenziale sollten dicht sein. Bei meinem Benz nässt das Mitteldifferenzial leicht, aber nicht besorgniserregend. Das Getriebe selbst funktioniert gut, bei Problemen kann es teuer werden, also darauf achten.


    Zur Frage Diesel oder Benziner liegt das Hauptaugenmerk auf der Häufigkeit des Gebrauchs. Tägliches Fahren begünsigt den Diesel, andererseits haben Dieselmotoren unzählige Sensoren, Injektoren, Turbolader und weitere 1000 Dinge, die kaputt gehen können und es leider auch tun. Den Drehmomentvorteil der Dieselmotoren ist m.E. nicht das große Argument, da auch der M272 sein maximales Drehmoment schon ab 2400 1/min hat, das aber bis über 5000 1/min, da ist beim Diesel schon längst Schluss. Es bleibt natürlich der Verbrauchsvorteil, dafür sind gebrauchte Diesel auch bis 10.000 Euro teurer bei identem Alter bzw. Laufleistung.


    Bei der Sonderausstattung scheint das Airmatic mit gelegentlichen undichten Gummis zur Schieflage führen. Hier lohnt sich ein Blick genau so wie zu Bremsscheiben und Belegen, die mit den 2 to nicht immer leichtes Spiel haben. Bei mir hat sich letzte Woche bei einer längeren Urlaubsfahrt gezeigt, dass die Temperaturregelung nicht immer wie gewünscht reagiert. Der Drehregler zur Gradeinstellung bleibt trotz Drehens auf dem alten Wert. Die sonstige Sonderausstattung, Leder, Sitzheizung, Comand APS, Parktronic, Bi-Xenon usw. funktioniert problemlos.


    Vielleicht abschliessend zum Benzinverbrauch zu sagen, dass ein kräftiger Tritt auf das rechte Pedal mit 14 l/100km belohnt wird, heftiges Gleiten bei wenig Verkehr aber auch 8,4 l/100km gezaubert hat. Ich würde sagen, Kurzstrecke 13 l und Autobahn 11 l sind nicht unrealistisch, wobei in Österreich bei 130 km/h auf Autobahnen Schluss ist.


    Ich habe den Kauf des Dicken nicht bereut, obwohl ich letzten Freitag den 13. wegen einer leeren Batterie nicht von zu Hause weg konnte. Ich hatte aus Versehen das rechte Parklicht eingeschaltet. Dazu auch der letzte Tipp, Türschloss regelmässig schmieren, ich konnte den Schlüssel kaum im Schloss drehen. Verdammte Zentralverriegelung.


    Liebe Grüße, Joe
     
    Hansheld gefällt das.
  16. #16 conny-r, 16.06.2014
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.121
    Zustimmungen:
    774
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Wenn die MKL ständig leuchtet ist auch ein oder mehrere Fehler abgelegt, wenn man mit SD umgehen kann.
    Klima schaltet automatisch ab, wenn Höchstlast abgerufen wird oder Notlauf vorliegt.
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.246
    Zustimmungen:
    3.303
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    wenn DAS ein kräftiger Tritt bei DIr ist, dann musst Du aber dringend ins Fitnesstudio :D
    Wenn ich einen 350er ML trete, dann sinds locker 20l...

    Ich würde je nach Region 11-12l im Alltagsmix sehen.. drunter wirds schwierig.
    Was bringt mir denn das Drehmoment, wenns nur warme Luft ist? Der 350er hat halt nur 360Nm oder sowas..ergo brauchts Drehzahl, wenns bissl vorwärts gehen soll... dagegen ist der OM642 schon eine andere Dimension..und dazu noch sparsamer.
     
    dyclc, conny-r und ToWa gefällt das.
  18. ML-350

    ML-350

    Dabei seit:
    15.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ML350
    "Wenn die MKL ständig leuchtet ist auch ein oder mehrere Fehler abgelegt, wenn man mit SD umgehen kann.
    Klima schaltet automatisch ab, wenn Höchstlast abgerufen wird oder Notlauf vorliegt. "



    Das habe ich jetzt gerade nicht verstanden, ist es schlimm, oder erklärst du es mir? :)



    @Hansheld

    "Nette Geschichte, obwohl es - in der Tat - leider das Thema, sagen wir...verwässert."

    Sorry, ich dachte es könnte jemand interessieren.
     
  19. #19 conny-r, 21.06.2014
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.121
    Zustimmungen:
    774
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Das ist Standard um mit Kickdown zB die Endgeschwindigkeit zu erreichen oder um einen Überholvorgang schnellstmöglich abzuschließen.
     
  20. Gotrik

    Gotrik

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    GLC 63 AMG, C 350 Coupé, C 200 T-Modell
    Für 35.000 Euro und 80.000 km bekommst du schon einen Baujahr 2012 mit Vollausstattung. Denn die Kisten will niemand haben. Verbrauch, Gewicht... ML kauft keiner mehr. An Mercedes Mitarbeiter werden die Jahreswagen fast verschenkt weil sie die nicht loswerden
     
Thema: Kaufberatung ML 350
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes ml 350 cdi probleme

    ,
  2. mercedes w166 mängel

    ,
  3. ml 350 benziner probleme

    ,
  4. w166 schwachstellen,
  5. mercedes w166 probleme,
  6. ml 350 kaufberatung,
  7. ml 350 bj 2006 probleme,
  8. ml 350 benziner verbrauch,
  9. mercedes ml kaufberatung,
  10. ml 350 cdi probleme,
  11. mercedes ml 350kaufberatung Baujahr 2009,
  12. mercedes 350 ml klimaanlage verbrauch,
  13. ml350 kaufberatung,
  14. probleme ml 350 ab 100000km,
  15. MB ML Forum,
  16. w163 350 motortalk,
  17. kaufberatung ml 350,
  18. mercedes ml 350 benziner probleme ,
  19. ml 350 benzin probleme,
  20. ml 350 benziner bj 2012,
  21. mercedes ml 350 bluetec probleme,
  22. ml 350 verbrauch benzin,
  23. probleme mercedes ml 350,
  24. mercedes ml w166 probleme,
  25. kaufberatung ml benziner
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung ML 350 - Ähnliche Themen

  1. Ersatzteil Kaufberatung

    Ersatzteil Kaufberatung: Hallo, ich fahre seit einem halben Jahr eine rostfreie C Klasse ( W203 ) Bj 2004 Vormopf. In dieser Zeit bin ich ca 13000 Kilometer gefahren....
  2. M272 350 CGI Öl wird nicht warm

    M272 350 CGI Öl wird nicht warm: Servus, bei meiner E Klasse wird das Kühlwasser und Motoröl sehr spät warm ca 30-35KM Fahrtzeit. Aber sobald ich das Auto im Stand laufen lasse...
  3. ML 250 Bj.9.2014 NOX-Sensoren

    ML 250 Bj.9.2014 NOX-Sensoren: Liebe mitleidenden ML 250 Fahrer,mich würde mal interessieren wie oft Ihr neue NOX-Sensoren bekommen habt. Ich bin jetzt schon sechsmal in den...
  4. A180 Diesel, BJ 2018 Probleme? - Kaufberatung

    A180 Diesel, BJ 2018 Probleme? - Kaufberatung: Hallo, vorweg: bitte haut mich nicht, aber einen Thread zu dem Thema gibt's sicher, finde ihn nur einfach nicht. :-( ich überlege mir, auf Grund...
  5. E 350 cabrio Kaufberatung

    E 350 cabrio Kaufberatung: Hallo zusammen In den nächsten Tagen will ich mir den 207 cabrio kaufen 350 cgi hat da jemand Erfahrung auf was ich achten sollte :wink:
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden