Kaufhilfe 230e oder 190e 1.8?

Diskutiere Kaufhilfe 230e oder 190e 1.8? im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hi, ich hab mal eine wirklich ernstgemeinte Frage an alle Mercedesenthusiasten... Ich möchte mir einen Mercedes kaufen. Seit ich einen...

  1. #1 Spinelli, 05.06.2004
    Spinelli

    Spinelli

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich hab mal eine wirklich ernstgemeinte Frage an alle Mercedesenthusiasten...

    Ich möchte mir einen Mercedes kaufen. Seit ich einen Führerschein habe, möchte ich das. Jetzt brauche ich ein Auto, weil mein EX unseren Saab behalten darf. Ich habe folgende Angebote und kann mich nicht so richtig entscheiden:
    230e Bj 1987 Automatik 140 000 km, überholter Austauschmotor, weil der Opa mal das Öl vergaß... Atm läuft seit 30.000 Km... Ich bin den Wagen heute gefahren und es ist ein Traum. Butterweich, leise und reichlich Dampf. Ich wäre die 2. Besitzerin. Das waren die Vorteile. Die Nachteile: innen total vergammelt, an den Verkleidungen löst sich das Kunstleder, Fahrer- und Beifahrersitz sind durchgesessen (bei 140 000 km?), mieses Phillips Radio. Außen geht der Kahn – zu sehen ist nur ein eurogroßes Loch am Radlauf hinten. Miese Reifen hat er auch... TÜV bis Ende des Jahres... Euro 1 Kat... Preis 2300 €.
    Die Alternative ist ein 190 e 1,8 , Bj 1991, 120 000km, ZV, Euro 2 Norm – also steuergünstig. Soll auch 2300 Euro kosten... Optisch sieht er gut aus, Rost konnte ich nicht finden und der Kofferraum scheint trocken zu sein. Ach ja – er hat neue Reifen... Tüv noch 16 Monate. Gefahren bin ich den 190 aber noch nicht...

    Beides sind Händler, wobei ich den mit dem w124 etwas kenne. Allerdings bin ich Männern, die mir etwas verkaufen möchten, etwas voreingenommen...

    Ich fahre täglich 140 Km zur Arbeit und zurück, dabei etwa die hälfte auf der Autobahn. Ich brauche ein Auto, das mich und meine Tochter sicher bewegt, ohne dass ich ein Vermögen in Ersatzteile ablatzen muss.

    So Jungs – ich vermute mal, dass hier wenig Damen anwesend sind – was würdet IHR machen?

    Danke für Eure Tipps und Eure Mühe und allseits gute Fahrt!

    Greetchen Spinelli
     
  2. #2 StefansCLK, 05.06.2004
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    Oh Mensch, KAUF DIR UM HIMMELSWILLEN EINEN DIESEL!!!!!!

    Bei solchen Km Leistungen beim Pendeln ist ein Beziner nichts.
    Prinzipiell wuerde ich eher zum E Tendieren - groesser, bequemer usw. aber so eine obskure Huette wuerde ich nicht kaufen... (ATM wegen Oel jaja, Deine Mutter...)
    Kauf mal einen W124er Diesel und Du hast wenig Probleme und lange Spass...
    :wink:
     
  3. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi "Greetchen",

    an Deiner Stelle würde ich ganz anders anfangen. w124 und w201 gibt es in Massen - wieviel Geld hast Du zur Verfügung und wieviel Leistung/Platz brauchst Du?

    Am sinnvollsten wäre es, wenn Du Dir einen w201 2.0 (die verbrauchen weniger als die 1.8er und haben mehr Leistung, sowie meist bessere Ausstattung) oder w124 200e/230e holst und eine LPG-Anlage mit Zusatztank nachrüsten lässt. Dann kostet Dich der Liter Gas nur ca 50Cent, Du hast eine Reichweite von ca 1400Km - wenn Du Platz für einen Zylindertank im Kofferraum hast, sonst ca 500Km (+den normalen Benzintank, solltest Du nicht rechtzeitig zur Tanke kommen). Infos zu dem Umbau bekommst Du, wenn Du bei Google nach "Autogas" suchst. Kostenpunkt sollte bei ca 1000€ sein, bei Deiner Laufleistung rechnet sich das nach ein paar Monaten.

    Hab den Verbrauch mal kurz überschlagen, wenn Du mit dem Wagen ca 10l verbrauchst, wird er mit Gas ca 11l brauchen. Bei 35Tkm im Jahr sparst Du ca 2000€ Spritkosten, der Umbau rechnet sich bei Dir also vermutlich nach ca 6-7 Monaten, je nachdem, wie gut das Angebot ist (in Polen gibt es Umrüster, die für einen 4 Zylinder ca 600€+Tüv nehmen, in D hat ein Kumpel von mir n Angebot für seinen V8 über 1800€ (die Anlage ist aber viel aufwendiger, als für einen 4-Zylinder)). Die Verbrauchswerte sind übrigens sehr hoch gegriffen, ein 190e 2.0 braucht Langstrecke bei normalem Tempo (ca 140) ca 8l. Ein 190d 2.0 ca 6.5l Diesel. Es rechnet sich Autogas also rein von den Spritkosten her schon im Vergleich zu Diesel, dazu kommt, dass Du mit Euro 2 (Nachrüstung kostet 200€ inkl. Umbau+Umtragen) nur etwas über 100€ Steuern im Jahr zahlst, die Diesel kosten ein Vielfaches. Dazu kommt noch der ruhigere Motor, mehr Leistung, mehr Komfort... . Also keinen Diesel, sondern Benziner kaufen und den mit Autogas nachrüsten lassen.

    MfG
    Olli
     
  4. #4 StefansCLK, 05.06.2004
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    Och ja aber 35.000 Km pro Jahr mit nem Benziner?? 8o
    Und dann noch bei einem Wagen der 150.000 runter hat? Und dann noch Geld fuer Umruestung? :rolleyes:
    Der Wagen wird schon genug Kohle fuer Instandhaltung verschlingen! (ab ca. 150.000 kommts meist dicke: bei mir im 190er damals Zylinderkopfdichtung, Auspuff, Lenkungsdaempfer und Spurstangen dann noch Antrieb (Hardyscheibe) und undichtes Differential, Heckschebe abdichten Hitzebleche etc.pp.) dann noch das 10.000Km Wartungsintervall im 190er da wirst Du 3x (!!!!) pro Jahr planmaessig in der Werkstatt stehen. Nene da kanns nur eins geben: Diesel.
     
  5. #5 StefansCLK, 05.06.2004
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    EDIT: SEIT WANN BRAUCHT EIN 2.0er nur 8 Liter??
    Das konnte er nicht mal neu schaffen und gebraucht gleich gar nicht. Mit 10-11L leigt man da eher richtig.
     
  6. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Lol. Rein durch Zufall bin ich in nem 190er Forum ständig unterwegs. Unser Verbrauchsrekord dort liegt bei 7.2l mit nem 2.0, Langstrecke und 140Km/h brauchen die nunmal nicht viel. 10-11l sind lächerlich, höchstens in der Stadt möglich, aber Du willst mir doch nicht sagen, dass unser Goethefan ~7mal jeden Tag durch die Stadt zur Arbeit fährt. 10-11l braucht mein 2.6er bei 140-150Km/h im Schnitt. Außerdem habe ich die Rechnung extra noch mal für den w124 230 mit 10l eröffnet.

    Und zur Haltbarkeit - Du hast keine Ahnung. Fahr erstmal ein Auto so lange. Bei uns ist ein 300e 24v mit 22xTkm in Betrieb, der macht null Probleme. Genau wie ein 260e eines Freundes, der nun auch seine 250Tkm runter hat. Wir haben 2.0er mit weit über 300Tkm im Forum, wie Du auf Deine Märchen kommst, weiss ich nicht. ZKD im 4Zylinder ist auch ein Ausnahmefall, informier Dich erstmal in w124/w201-Foren, bevor Du hier von Deinem Fall ausgehend verallgemeinerst. Was Du beschreibst sind übrigens Teile die auch ein Diesel hat oder willst Du bestreiten, dass Diesel Auspuff, Hardys oder ne Lenkung haben? :))

    MfG
    Olli :wink:
     
  7. #7 Spinelli, 05.06.2004
    Spinelli

    Spinelli

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Olli, Danke für den Tipp. Ich werde mir das mit dem Gas erstmal "erlesen". Auf jeden Fall ein guter Gedanke!

    Ich werde erstmal ein bisschen "googeln"

    spinelli grüßt
     
  8. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
  9. #9 StefansCLK, 05.06.2004
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal lass ich mir von Dir nicht sagen lassen, dass ich keine Ahnung habe. Ich war selber lange beim w201.com Forum und habe auch vieles gelesen. Ich habe selber ueber 130.000 Km im 190er abgespult und es war mein erstes Auto. Ich kannte jede Schraube.
    Ich habe nur gesagt, dass der Benziner bei ueber 150.000 Km viele Reperaturen braucht (beinahe ALLE Verschleissteile) und die ZKD IST KEIN EINZELFALL!
    Ich habe schon lange an 190ern geschraubt und mein Kumpel Miguel-W202 hier im Forum hatte auch den ZKD Schaden bei etwa 180.000 Km. Er brauchte nen neuen Kopf ich nur eine Dichung. Die 2.3 er haben nach wie vor eingelaufene Nockenwellen und ab 200.000 Tickern die Hydrostoessel, als wenns ein Diesel waer. Ach als ich den Wagen verkauft habe, habe ich einen Ordner mit Rechnungen weggeworfen und mir wurde schlagartig klar, dass es keinen Sinn macht einen so alten Wagen zu fahren und zu unterhalten. Wenn ich das Geld fuer die Reps zusammenzog haette ich schon frueher auf einen neueren Wagen umsteigen koennen.
    BTT:
    Es macht einfach keinen Sinn einen alten Benziner pro Jahr 30.000 Km zur Arbeit zu fahren!!
    Die Inspektionskosten und auch die Verschleissteile kosten eben...
    Aber gut, es weiss ja jeder besser...
    Leider hilft dass unserer Fragerin nicht.
    Ich wuerde einen 190er als Gebrauchten nicht mehr kaufen, da es mittlerweile beinahe keine unverbastelten Exemplare mehr gibt. Die letzten aus 93 rosten auch schon mittlerweile und daher kann es nur ein E sein. Der 190er war ja eh nur die Sparversion des E. Ich hatte teilweise gleichzeitig einen 95er E (E200) und den 93er 190er 1.8 E Avantgarde rosso gefahren und das waren Welten.
    Den E wuerde ich auch aus 87 nehmen, wenn gepflegt.

    Ach ja und der 2.0 verbraucht nach Werk 8,9L wie auch der 1.8er - mal hier reinschauen.
    Ich habe NIE unter 8 gebraucht. Aber ich war auch bissel juenger damals. Ich denke 10L sind nicht unrealistisch. Zumahl taeglich Kurzstrecke und Kaltstarts...
     
  10. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Sicher sind 10l möglich bei Kurzstrecke und Kaltstarts, aber es geht hier um eine tägliche Laufleistung von 140km, da kannst Du mir nichts von Kurzstrecke erzählen. Eingelaufene Nockenwellen gab es nur bis 87. Warum nur w124 und nicht w201? Wurden größtenteils die gleichen Teile verbaut. Haltbarkeit ist gleich, ich würde aber zum w124 tendieren, der Wagen soll ja lange gefahren werden, der 190er wird vielen auf Dauer zu klein. Die ZKD ist und bleibt bei 4-Zylindern eine Ausnahme, wie gesagt, informier Dich mal in passenden Foren.

    Du tust so, als ob Diesel nicht gewartet werden müssten und sämtliche Teile viel haltbarer sind, obwohl die meisten Teile sowieso baugleich sind... .

    MfG
    Olli
     
  11. #11 Spinelli, 08.06.2004
    Spinelli

    Spinelli

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jungs, danke für Eure Kommentare. Ich habe mir erstmal den 190 e gekauft. Der ist - hoffe ich - in der Unterhaltung billiger. Wenn mich die Reparaturen in der kommenden Zeit nicht verzehren, soll es was größeres sein - dann aber mit Gasumbau! Einen Diesel habe ich auf die schnelle nicht gefunden - hätte ich gern gehabt. Die, die ich angeboten bekommen habe, waren entweder älter oder teurer.
    Verbastelt ist mein zukünftiger 190 soweit ich das sehe nicht. Er hatte zwei Vorbesitzer - ältere Herren... Den letzten habe ich angerufen und mich nach der Schüssel erkundigt. Der war ganz dankbar, dass sein Auto in gute Hände kommt...

    Mal sehen, was daraus wird!

    Nochmals danke und allzeit gute Fahrt

    spinelli
     
  12. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    dann gratuliere ich Dir zu dem neuen Benz:) Wirst sicher glücklich mit dem, auch wenn es scheinbar nur ein Übergang wird.

    Würde Dich freuen, wenn Du mal im 190er Forum - Startseite - w201.com | 190er-Community - vorbei schauen würdest:)

    MfG
    Olli
     
  13. #13 Carlsson190E, 15.06.2004
    Carlsson190E

    Carlsson190E Guest

    Hallo,
    macht doch nicht immer die Benziner so schlecht!! Kenne einen der hat nen 190er 1.8 mit 28XTkm, er fährt immer noch mit der ersten Kupplung, mit den ersten Traggelenken und der ersten Kopfdichtung!!! Auto ist Bj.90!!! 4 Gang!!!

    MfG
    M.K.
     
  14. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    Aber man kann wirklich nicht bestreiten dass Dieselmotoren haltbarer und wartungsärmer als Benziner sind. Da entfallen Zündkerzen, Zündkerzenkabel, aufwendige Elektronik. Ein Diesel läuft und läuft. Hauptsache Sprit muss da sein. Beim Benziner gehört da noch einiges mehr dazu...
    Und ja, schonmal probiert nen ausgebauten Benzinmotor zu starten, Masse an Masse und Plus an den Anlasser - geht nicht, da muss die ganze Elektronik usw. richtig verkabelt sein. Beim Diesel kein Problem.

    Und Laufleistungen von 250TKM sind ja wohl nicht wirklich viel, das schafft man auch im 3-Zylinder Opel Corsa ;)

    Aber 500,700 und mehr TKm sind schon fast ausnahmslos den Dieseln vorbehalten.

    Gruß
    Rodion
     
  15. #15 Schlicktown, 15.06.2004
    Schlicktown

    Schlicktown

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    :]
    Moin Gemeinde,
    zum Thema Haltbarkeit eines 1.8er kann ich nur sagen Top. Mein 190er 1.8, Bj 1991 mit Automatik hat 330000 Km gehalten, bis mir die Vorfahrt genommen wurde. Kann ich nur empfehlen. Und 10L Verbrauch sind auch realistisch. :tup
     
  16. #16 Nightvision, 15.06.2004
    Nightvision

    Nightvision

    Dabei seit:
    06.02.2003
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    S202 220 CDI Sport, Automatik, 09/1999
    bei dem 190 2.0 bj 90 sind schon 2 neue ZKDs rein gekommen und der hat grad mal 190 tkm drauf.

    aber sonst nix zu beklagen.

    der 124er ist aber eindeutig die bessere wahl...wenn er nur keinen rost hat wie der beschriebene...
     
Thema: Kaufhilfe 230e oder 190e 1.8?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 190e 1 8 rosso lenkungsdämpfer

Die Seite wird geladen...

Kaufhilfe 230e oder 190e 1.8? - Ähnliche Themen

  1. Kaufhilfe Mercedes-Benz A200

    Kaufhilfe Mercedes-Benz A200: liebe Forumsgemeinde ich würde euren Rat und eure Hilfe benötigen, ich habe die Möglichkeit einen Mercedes-Benz A200 (W176) Baujahr 2014 mit...
  2. Kaufhilfe C 180 T Kompressor Automatik

    Kaufhilfe C 180 T Kompressor Automatik: Guten Abend. Ich könnte einen: Mercedes-Benz C 180 T Kompressor Automatik Avantgarde Sport kaufen. baujahr 2005 168000 gelaufen Leider steht...
  3. Kaufhilfe GLK 220

    Kaufhilfe GLK 220: Hallo zusammen, nachdem nun mein W209 verkauft ist liebäugle ich mit einem GLK. Hier nun ein paar Daten: Kilometerstand 110.900 km Hubraum 2.143...
  4. Kaufhilfe Fernseher

    Kaufhilfe Fernseher: Hallo Sternenfreunde, zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem einem neuen TV-Gerät. Da ich mich relativ wenige mit der Materie beschäftige,...
  5. Kaufhilfe E 350 T CDI Airmatic ja/nein?

    Kaufhilfe E 350 T CDI Airmatic ja/nein?: Hallo zusammen, fahre zur Zeit E 320 T CDI mit Airmatic. Habe Airmatic zu 95 % auf Stufe Sport 2 eingestellt, bei Comfort ist es mir zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden