Keilriemen gerissen, nach 20t KM!! Sau gefährlich

Diskutiere Keilriemen gerissen, nach 20t KM!! Sau gefährlich im W212 / S212 Forum im Bereich E-Klasse; Hi, bin ganz neu hier im Forum und möchte mich erstmal vorstellen. Mein Name ist Martin ich bin 22 Jahre jung und fahre einen E350 CDI bj 2009 mit...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 HappyAMG, 01.11.2010
    HappyAMG

    HappyAMG Guest

    Hi, bin ganz neu hier im Forum und möchte mich erstmal vorstellen.
    Mein Name ist Martin ich bin 22 Jahre jung und fahre einen E350 CDI bj 2009 mit 20tkm.

    Vergangen Donnerstag ist etwas wirklich krasses passiert. Ich war grad auf dem Weg zur Uni als ich mitten in einer Rechtskurve, mit ca. 50km/h, die Kontrolle über
    das Fahrzeug verloren habe. Es war mir nicht mehr möglich zu lenken und der Wagen hat mir einen Masteralarm nach dem anderen rausgehauen.
    Es hat ca. 1-2 Sek. gedauert bis ich bermerkt habe das hier etwas nicht stimmt und ich nicht mehr lenken kann!
    Bin voll in die Eisen gegangen, und hab all meine Kraft aufgewand um minimal lenken zu können und den Wagen in der Spurt zu halten, aber keine Chance.
    Nachdem ich mit ziemlichem Krach auf dem Radweg gelandet bin (Krach weil ich voll über den Bordstein gefahren bin) hab ich dann nen Passanten erwischt, der ist auch erstmal quer über die Motorhaube geflogen ist. Zum glück ist er mit einem Schock davon gekommen.

    Hat erstmal 5 min gedauert bis ich wieder einigermaßen klar denken konnte. Hab dann bei Mercedes 24h Service angerufen und nach 30 min war dann auch Hilfe zur Stelle.
    Der Mechaniker war ziemlich verdutzt als er in den Motorraum schaute und feststellte das der Keilriemen gerissen, oder eher zerfetzt war. Er konnte sich das nicht erklären.
    Nochmal 2 Stunden später saß ich dann im nem E220 als Ersatzwagen.
    Heute bekomm ich einen Anruf, das sie zwar die Keilriemen+Spannrolle+Spannrollendämpfer gewechselt haben, jedoch nicht wissen wie das passieren konnte.
    Wir halten fest, 74.000€ Auto, nicht einmal 1 Jahr alt und 20tkm auf der Uhr, da DARF sowas wohl nicht passieren!
    Einen Defekt am Keilriemen könnten sie nicht ausschließen, aber mir wurde gesagt es sei eher unwahrscheinlich (wie auch immer die das feststellen!?).
    Sie wollen morgen nochmal alles durchchecken und kontrollieren, dann bekomm ich den Wagen wieder.
    Natürlich muss ich keinen Cent bezahlen, weder für Reperatur noch für den Ersatzwagen, aber mein Vertrauen ist dahin.
    Den Tag vorher war ich noch von Autobahn unterwegs, ich will nicht wissen was passiert wäre, wenn da der Keilriemen übern Jordan gegangen wäre.

    Ich versteh nicht wie sowas passieren kann und vor allem, wie dann kein Sicherheitssystem greift, was wenigstens eine Lenkung zulässt.
    Morgen bekomm ich den Wagen wieder, mal sehen was dabei rumkommt, aber wenn sie nicht rausfinden was da los war, muss ich mir was überlegen. Dafür ist das Auto einfach zu teuer um mit Sorgen über die Lenkung zu machen.

    Wollte das hier einfach mal schildern und euch um eure Meinung bitten.


    [​IMG]


    Gruß HappyAMG
     
  2. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Du willst uns doch nicht ernsthaft verkaufen, dass das Auto durch den Riss des Keilriemens nicht mehr lenkbar gewesen wäre?!

    Klar, wenn man nur mit einem Finger am Lenkrad hängt, reicht das für Lenken ohne Servounterstützung nicht aus...
     
  3. #3 HappyAMG, 01.11.2010
    HappyAMG

    HappyAMG Guest

    Wenn die Servolenkung in der neuen E klasse ausfällt, ist das nicht als würde man in einem anderen Auto ohne Servolenkung fahren.
    Mir wurde das so geschildert, das der Druck der Hydraulischen Lenkhilfe bestehen bleibt und somit eine Lenkung nur mit erheblichem Kraftaufwand möglich ist, auch während der Fahrt. Ich kann mir nicht vorstellen das die mir Mist erzählen, zumindest will ich es nicht hoffen.
    Der Mechaniker musste da mit beiden Händen und viel Kraft dran reißen um den Wagen auf den Abschleppern zu wuchten.
    Es liegt sicherlich nicht an mangelnder Kraft, oder daran das ich versucht habe mit dem Finger zu lenken, aber danke für den Ansatz hatte vergessen zu erwähnen das ich mit beiden Händen versucht habe zu lenken....
     
    bwuschel gefällt das.
  4. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Also bei allem nötigen Respekt: Die können doch kein Auto bauen, was sich im Stand oder bei Ausfall der Servo nicht mehr lenken lässt. Was mach ich, wenn das bei 250 passiert? Was, wenn die Karre nicht startet und ich das Auto bewegen muss?

    Unterstellt, die Story stimmt, wäre das ein ziemlicher Hammer. Und, sorry, ich kann es nicht glauben. Selbst die SBC im 211 ließ sich noch bremsen, wenn das System ausfiel. Da gab es auch eine Failsafe Einrichtung. Und bei einer Lenkung muss sowas erst recht vorhanden sein.
     
  5. #5 HappyAMG, 01.11.2010
    HappyAMG

    HappyAMG Guest

    Wie ich bereits sagte, mit erheblichem Kraftaufwand ist es möglich eine minimale Lenkbewegung zu erzielen.

    Da es hier offensichtlich um eine Glaubensfrage geht, kann ich ja morgen den Werkstattbericht posten,
    aber genau diese Frage, was mache ich wenn das bei 250 passiert, stell ich mir auch?
     
  6. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Ich bleibe dabei, zumal ich mir relativ sicher bin, dass es vorgeschrieben ist, dass das Fahrzeug in allen Lebenslagen lenkbar bleiben muss...
     
  7. #7 Jamilya, 01.11.2010
    Jamilya

    Jamilya

    Dabei seit:
    07.09.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    153
    Auto:
    Volvo V60
    So, nun da ich im Technischen der E-klasse nicht so bewandert bin, will ich es nicht in Frage stellen ob es wahr ist oder nicht was du hier erzählst.

    Aber was ich sicher sagen kann, ist, dass ich es nicht fassen kann, dass du dich heute hier NUR registriert hast, um rumzumemmen, was für ein schlechtes Auto die E-Klasse sei und was alles passieren kann und schlag mich tot. Ich will dir mal zu verstehen geben, dass auch Autos immer moderner werden und somit Fehler überall passieren können - somit kann dir auch ein Keilriemen nach 20'000km reissen, was ich überhaupt nicht verwunderlich finde aufgrund der heutigen Standards der Modernität.
    Ausserdem finde ich es echt eine Frechheit, wenn die Leute sich in SO einem Forum registrieren und sagen, sie seien so enttäuscht weil sie das von einem Mercedes nicht erwartet hätten - meiner Meinung nach müsstest du deine Erfahrungen gar nicht mit uns teilen, jedes Auto ist meiner Meinung nach ein Unikat und bei jedem Auto können andere Teile kaputt gehen.

    Vielleicht gehe ich hier im Moment mit meinen Worten ein wenig zu weit, aber wer mir hier mit 22 angetanzt kommt und einen 2009er E 350 CDI fährt und noch memmen muss (oder lass es mich in deinen Worten sagen: "es schildern muss"), dann fährst du das falsche Auto mein Freund - oder zumindest die falsche Marke.

    Jamy
     
    Tomc270 gefällt das.
  8. #8 spookie, 01.11.2010
    spookie

    spookie Guest

    Der Wagen ist wie andere auch ohne Servounterstützung lenkbar und so wie es bei den alten Fahrzeugen früher war, die noch keine Servo hatten, so sind diese natürlich im Stand schwer lenkbar, beim Fahren aber wesentlich leichter lenkbar. Und warum? Weil der TÜV den Wagen in der Entwicklungsphase nicht abgenommen hätte und der USA TÜV in vielen Dingen nochmals strikter ist, gerade was ausfallende Systeme (etwa die Parameterlenkung oder anderes) angeht.

    Ist so eine typische Bild-Geschichte hier ;)
     
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.516
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    @ Jamilya:
    Was ist daran Frech, wenn sich jemand anmeldet um nach einem solchen Erlebnis dieses zu schildern?
    Also zur Plattform für Lobeshymnen muß das Forum ja nun auch nicht verkommen. Hier werden nunmal überwiegend Probleme diskutiert. Wichtig finde ich primär, dass bei der Wahrheit geblieben wird.

    Ich kann zur Lenkbarkeit ohne Servounterstützung nichts sagen. Nach meinem Wissensstand ist der Wagen auch ohne Servo lenkbar, natürlich erschwert. Anders würde er nie eine ZUlassung für den Straßenverkehr bekommen. Solange er rollt, sollte es aber problemlos mgl sein zu steuern..
    Der Werkstattbericht interessiert mich.. bitte posten!
     
  10. #10 Jamilya, 01.11.2010
    Jamilya

    Jamilya

    Dabei seit:
    07.09.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    153
    Auto:
    Volvo V60
    Sagt keiner dass es als Plattform für Lobeshymnen dient, doch ich finde ich habe meine Meinung gesagt und bin bei der Ich-Form geblieben. Es war lediglich meine Ansicht und ich habe damit argumentiert, dass nicht jedes Auto dieselben Fehler und Probleme aufweisen muss. Aus HappyAMG's Text lese ICH heraus, dass er enttäuscht ist - nehme ich ihm auch nicht übel. Aber was mich stört, ist die Tatsache, dass er es so schildert, dass es bei einem einjährigen Auto mit ca. 20'000km auf der Uhr schlichtweg einfach NICHT PASSIEREN DARF, dass etwas kaputt geht. Und wie ich bereits sagte, nicht jedes Auto ist gleich und bei nicht jedem Auto treten dieselben Fehler auf. Für mich ist es reines Wunsch- und Erwartungsdenken, dass bei einem so jungen Auto nichts passieren darf, ich persönlich finde es einfach surreal.

    Jamy
     
  11. #11 HappyAMG, 01.11.2010
    HappyAMG

    HappyAMG Guest

    Ok, ich wollte nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht und ich meine behaupten zu können das mein Post nicht "gememmt" war, sonder eher ein sachliche Schilderung der entstandenen Situation. Es ging auch nicht darum dieses Auto schlecht zu machen. Der Wagen fährt sich super und ist von der Qualität und Leistung sein Geld absolut wert, abgesehen von dem geschilderten Problem.
    Aus dem Post gehen doch eindeutige Frage hervor. Wie konnte das passieren? Hat jemand ähnlich Erfahrung? Was würdet ihr tuen? etc.
    Da ich mich in dieser Thematik auch eher als Leihe bezeichnen würde, war meine Intension auch von euch ein Feedback zu erhalten was mir Mercedes erzählt, da ich auch nicht alles verstehe. Jedoch scheint Kritik, oder der Hauch eines Fehlers an Mercedes nicht erwünscht zu sein, oder es stoßt einfach auf das ich mit 22 Jahren einen E350 CDI fahre, wobei das im Grunde doch vollkommen irrelevant ist. Mir wurde der Wagen nicht geschenkt und ich hab genau wie jeder andere mit Geld bezahlt. Gegenüber dessen ist es mir auch rätselhaft warum dein Post Jamilya so herablassend ist. Ich würde gern wissen wie du nach solch einer Situation reagiert hättest.
    Der Defekt ist nunmal mit dieser "Marke" und diesem "Auto" passiert, oder wäre es dir lieber gewesen ich hätte von meinem imaginären bj. 91er Opel Corsa berichtet?!

    Das musst du mir bitte genauer erklären, was hat der Stand der Technik damit zu tun? Es ist absolut nicht normal und auch nicht verständlich das nach 20t km der Keilriemen reißt. Wir reden hier nicht von eine spinnenden Schiebedach, oder dem Ausfallen von Beleuchtung, oder Sitzheizung.

    Ich habe erstmal die Suchfunktion bemüht um evtl. einen Post zu einem ähnlichen Thema zu finden, um auch mein Gewissen zu beruhigen, da dies nicht der Fall ist habe ich einen Post verfasst, natürlich nicht vollkommen objektiv, dafür ist mir der Schock einfach zu tief in die Knochen gefahren, aber ich hab mich bemüht nicht zu kritisch zu schreiben und sachlich zu bleiben.
    Bedauerlich das ich mich hier rechtfertigen muss.


    EDIT:
    Kleiner Nachtrag, @ Jamilya es geht nicht darum das kein Defekt auftreten darf, die Dichtung zur Ölpumpe ist mir auch geplatzt, der Defekt wurde sofort behoben und alles gut, aber es ist eben eine Situation entstanden die meines Erachtens sehr gefährlich war und das darf nicht passieren. Natürlich gibt es Macken, aber die sollten die Sicherheit eben nicht so beeinträchtigen.
    @Spookie, vielleicht ist noch etwas passiert was die Lenkfähigkeit des Fahrzeugs beeinträchtigt hat, das kann ich zur Zeit noch nicht sagen, aber ich gebe dir Brief und Siegel drauf das alles genau so passiert ist wie ich es geschildert habe. Hast du eine Referenz dazu wie sich die neue E klasse mit gerissenem Keilriemen lenken läßt?
    Also bitte unterlass die Unterstellung ich hätte mir das Ausgedacht.

    Morgen Abend Scan ich den Bericht ein, vielleicht sind wir dann alle etwas schlauer, vielleicht hat auch nur eine Ratte die Keilriemen angefressen, oder jemand hat das ding angeritzt....
    Mich beunruhigt das mir Mercedes nicht sagen kann was es ist, sie könnten es auch einfach auf einen defekten Keilriemen schieben, tuen sie aber nicht, also gehen sie davon aus das es was anderes war.
    Mit dem Zulassungsbestimmungen kenne ich mich nicht aus, dazu kann ich nichts sagen, es kling aber logisch was du sagst, deswegen ist es doch gerade eine interessante Frage die ich in den Raum gestellt habe.

    Als letztes will ich nochmal betonen das ich hier keineswegs irgendeine eurer Aussagen in Frage stellen möchte (außer die Unterstellung ich würde "memmen", oder lügen ;) ), es ist interessant zu lesen warum das eine solch "unmögliche" Situation ist. Genau darauf sollte der Post abzielen und auf evtl. Ansätze zur Entstehung.

    Gruß
     
  12. #12 Jamilya, 01.11.2010
    Jamilya

    Jamilya

    Dabei seit:
    07.09.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    153
    Auto:
    Volvo V60
    Sagt keiner, hab ich auch in meinem vorherigen Post gesagt und ich sags nochmal: Es war lediglich meine Meinung zu deinem Post und es war mein Eindruck, den ich dadurch gekriegt habe.

    Keineswegs, bin selbst erst 19 und fahre eine B-Klasse - und ja es ist vollkommen irrelevant.

    Genau wie ich, darüber muss man nun auch nicht diskutieren weil es irrelevant ist.

    Mein Post ist herablassend? Deine Meinung, dagegen kann ich nichts tun. Ich verweise auf meinen ersten Quote oben.

    Ich hätte mich jedenfalls nicht an ein Forum gewandt, sondern wäre zu Mercedes oder irgendeiner anderen Werkstatt meines Vertrauens gegangen, um das Problem zu beheben. Was man nicht sehen kann, kann man auch nicht beurteilen - so sehe ich das. Also wirst du hier wahrscheinlich wenige Leute finden, die vom selben Problem berichten werden und die dir ausserdem sagen werden, was du als nächsten Schritt tun sollst.

    Ich versuche es dir mal mit meinem Laptop zu erklären - banal, aber ich tu es trotzdem. Ich habe meinen Laptop im Mai 2009 gekauft. Doch im Juli 2010 ist mir das ganze Mainboard runtergebrannt, und somit war ich gezwungen, mir für etwa EUR 400.- ein neues Mainboard einbauen zu lassen. Man könnte nun auch sagen, "das kann doch bei einem etwas mehr als einem Jahr alten Laptop nicht erwarten" - doch kann man, weil immer mehr Technik auf kleinstem Raum verpackt werden muss und man erwartet davon, dass es einwandfrei funktioniert. Bei einem Auto ist das nichts anderes. Wenn du dir eine E-Klasse vor 10 Jahren ansiehst, wie viel Technik war da schon drin? Kaum was. Und heute? Auf dem selben Raum ist mindestens dreimal oder viermal so viel Technik verbaut wie damals. Also kann mir ein Mensch erzählen, dass ein modernes Auto (oder meinetwegen ein moderner Laptop oder Computer) unfehlbar ist.

    Bedauerlich, dass ICH mich hier rechtfertigen muss für meine eigene Meinung.

    EDIT:
    Du sagst folgendes:
    Verstehst du nun was ich mit Wunsch- oder Erwartungsdenken meine? Bei einem Auto DARF deiner Meinung nach NICHTS passieren. Jedes Bauteil kann kaputt gehen, ob man will oder nicht. Dem Auto ist es egal, ob es kaputt gehen darf oder nicht.
     
  13. M.K.

    M.K.

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mercedes Benz C 220 CDI T-Modell
    Verbrauch:
    :R

    Mensch ich fahr nur nen C 220 CDI von 2004..... was soll ich denn sagen :motz: und dass mit 32 Jahren, nun schäme ich mich ^^





    *GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHNNNNNN*
     
  14. #14 spookie, 02.11.2010
    spookie

    spookie Guest

    @HappyAMG
    Wenn ich einen ML und GL ohne Servounterstützung (Ausfall am Vorserienfahrzeug) fahren kann, wo die Bereifung ein wenig dicker sein dürfte und das Gewicht höher, dann ist das sicherlich mit einer E-Klasse auch möglich. Wie schon gesagt ist es eine TÜV Vorgabe, ein gerissener Riemen blockiert keine Lenkung.
     
  15. JoEgg

    JoEgg

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C32
    22 Jahre Jung, E-Klasse Baujahr 2009 mit 20tkm aufn Weg zur Uni ....
     
  16. Adi

    Adi

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Corsa OPC
    genau und n fitnessstudio nur von aussen gesehen..

    dann sin wir ja froh das er kein golf 2 fährt denn da würde er immer geradeaus fahren
     
  17. balero

    balero

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK 230 K Bj. 1998
    Mensch Leute wir müssen uns hier doch nicht gegenseitig fertigmachen oder?

    Der Junge hat einen MENSCHEN ANGEFAHREN!!!

    @ Adi - ich habe bisher auch noch kein Fitnessstudio von INNEN gesehen - und bin trotzdem schlank, oder was meinst Du?

    Das erinnert mich an den Schrott "VW vs. Opel" usw.

    Auch wenn - mit Gottes Hilfe - nichts weiter passiert ist, in SEINER Haut möchte ich nicht stecken.

    Und es ist nunmal die Regel, dass in den Internetforen die wenigsten schreiben "Ich habe keine Probleme, bin sehr zufrieden" sondern eben, dass man über seine (technischen) Probleme spricht und diese diskutiert.

    Klar, ist es mir auch aufgefallen, so ein Auto, so jung usw. - na und? Vielleicht hatte er einfach nur Glück im Leben? Oder eine reiche Familie? Liegt es nun an uns, das hier zu bewerten?

    Vielleicht hat der Junge noch kein Auto (und schon gar nicht so ein großes, schweres!) mit mechanischem Lenkgetriebe gefahren. Ist doch möglich oder?

    Also ich bitte Euch, wir sind hier, weil wir alle in einem Boot sitzen, jeder hat genug eigene Probleme und für jeden reichen seine Eigenen.

    Bitte, denkt Euch Euren Teil aber mehr auch nicht, okay?

    Um zurück zum Thema zu kommen, ganz ehrlich, bei einem MERCEDES, nach 20 000 km ein Keilriemenriss - das ist auch ABNORMAL.

    Meines Erachtens handelt es sich hier weniger um einen Konstruktionsfehler (sonst hätte man sowas öfters gehört), sondern ganz klar und eindeutig um einen Produktionsfehler.

    Ich hoffe, dem angefahrenen Fußgänger geht es gut und auch ihm selbst (psychischer Druck!), der Wagen wird sicher wieder fix flottgemacht. Ist ja auch nicht seine Schuld!

    Mal abwarten, was die Werkstatt sagt.

    lg
     
  18. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    1. Sollte ich hier noch einen Kommentar lesen, der sich auf das Alter des Themenerstellers in Verbindung mit dem angegebenen Fahrzeug bezieht, hagelt es Verwarnungen bis ich beim Schiedsrichterverein neue gelbe Karten bestellen muss. Dieser Punkt hat rein gar nichts mit der diskutierten Frage zu tun und geht auch jeden einzelnen nichts an.

    2.
    GENAU das ist der Punkt, der mir sauer aufstößt. Es ist, und da hat Spookie meine Ansicht ja bestätigt, zwingende Zulassungsvorraussetzung, dass ein Fahrzeug im Falle eines Servoausfalls lenkbar bleibt. Dass das erschwert geht ist doch bei der Reifenbreite und fehlender Servo logisch, sollte aber solange sich das Fahrzeug eben bewegt, noch möglich sein.

    Es darf zu dem Zeitpunkt niemals soweit kommen, dass ich wegen dem Ausfall der Servo plötzlich eine blockierende Lenkung bekomme, einen Bordstein hochjage und einen Passanten ummähe. Dass da bei 20.000km ein Keilriemen reisst, steht auf einem anderen Blatt Papier, darf aber schlicht und ergreifend nicht die oben zitierte Konsequenz nach sich ziehen. Vielleicht war der Themenersteller schlicht überrascht, weil er noch nie einen PKW ohne Servolenkung gefahren ist.

    Das hat auch nichts damit zu tun, dass hier keine Kritik erwünscht sei. Das Gegenteil ist der Fall. Es muss aber ebenso erlaubt sein, eine Story kritisch zu hinterfragen, wenn sie nicht plausibel erscheint. In der Tat freue auch ich mich auf den Werkstattbericht.
     
  19. #19 HappyAMG, 02.11.2010
    HappyAMG

    HappyAMG Guest

    Selbstverständlich muss hier einiges hinterfragt werden, ein gesunder Maß an Misstrauen sollte jeder haben, kein Problem.

    Meine Erfahrungen auf nicht Servo gelenkte Fahrzeuge sind beschränk, aber nen alten Trecker, schlepper, Golf und Polo bin ich bereits gefahren, sobald das Fahrzeug fährt läßt der Druck erheblich nach und im Stand ist es sehr schwer zu lenken, jedoch NICHTS im vergleich zu der Lenkeinschränkung die ich vor mir hatte.

    Egal ob das Fahrzeug sich bewegt hat, oder stand die Lenkung ging in beiden Fällen gleich schwer, langsam beschleicht mich die vermutet das mehr kaputt gegangen ist als nur der Keilriemen.

    Mir war es NICHT möglich das lenkrad auch nur um 1mm zu bewegen als der Wagen zum Stillstand gekommen ist.



    P.S Dem Passanten ist nix passiert, außer nem gewaltigen Schock, hab seine Adresse auch noch und werd ihm noch ne kleine Entschädigung vorbeibringen. Bin jedoch der Meinung das ich keine Möglichkeit hatte in dieser Situation anders zu reagieren, außer das ich schneller reaisieren hätte können was da gerad passiert!

    Gruß
     
    Stern des Südens gefällt das.
  20. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Ein nicht zu vernachlässigender Punkt, denn wenn Du schreibst

    dann kann das nicht Stand der Dinge sein.

    Vielleicht hat da wirklich irgendwas blockiert oder ist gebrochen, so dass erst durch den Defekt der Lenkung der Riemen gerissen ist. Ob das technisch irgendwie möglich ist, kann ich aber leider nicht beurteilen.
     
Thema: Keilriemen gerissen, nach 20t KM!! Sau gefährlich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w203 keilriemen gerissen

    ,
  2. mercedes keilriemen gerissen

    ,
  3. keilriemen gerissen

    ,
  4. keilriemen w212 e200cgi,
  5. mercedes e klasse keilriemen gerissen,
  6. w211 keilriemen gerissen,
  7. Keilriemen gerissen W212,
  8. w212 keilriemen wechseln,
  9. 320 cdi ölverlust am riemen,
  10. keilriemen s212 350 cdi,
  11. keilrippenriemen wechseln mercedes w212,
  12. w221 keilriemen rissig,
  13. volvo s60 keilriemen gerissen,
  14. keilriemen gerissen lenkung,
  15. w212 Keilriemen 200 cgi wechseln,
  16. w212 keilriemen gerissen,
  17. was passiert wenn bei mb a160 keilrippenriemen reist,
  18. w212 rippenriemen defekt,
  19. w212 keilrippenriemen wechseln 200 benzin,
  20. mercedes ml 270 cdi w163 keilrippenriemen gerissen,
  21. suche Keilrippenriemen für W 212 e 200 cgi,
  22. keilriemen volvo gerade gerissen,
  23. Keilriemen gerissen keine Servolenkung,
  24. e 500 keilriemen gerissen,
  25. bei uns im August der keilriemen gerissen was genau Woher kommt sowas
Die Seite wird geladen...

Keilriemen gerissen, nach 20t KM!! Sau gefährlich - Ähnliche Themen

  1. Keilriemen ,E280cdi

    Keilriemen ,E280cdi: Hallo ich bin neu hier, ich habe vor kurzen den keilriemen ausgetauscht weil der alte nach ca.30000 km gerissen ist. Nun habe die umlenkrollen...
  2. Notprogramm nach 50 km

    Notprogramm nach 50 km: Mein W211 E 220 cdi fällt regelmässig nach ca. 50 km ins Notprogramm. Muss dann den Motor abstellen, Schlüssel abziehen und dann wieder neu...
  3. Luftschlauch Drosselklappe ab bei 180 km/h

    Luftschlauch Drosselklappe ab bei 180 km/h: Hallo zusammen, Auto C180 Kompressor 1,6l Bei ca. 180 km/h, Drehzahl ca. 4000, Volllast bergauf, gab es einen Ruck, Auto röhrt wie Auspuff...
  4. Biete A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km)

    A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km): E200 Final Edition / 51.344 Km Aus Nachlass verkaufe ich unser E200 Final Edition Cabrio mit originalen 51.344 Km! *Scheckheft (Mercedes)...
  5. Innengriff der Beifahrer- Tür oben aus der Türverkleidung gerissen

    Innengriff der Beifahrer- Tür oben aus der Türverkleidung gerissen: Hallo zusammen, die rechte vordere Tür musste wegen einer kleinen, aber unzugänglichen hässlichen Beschädigung Mitte letzten Jahres erneut werden....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden