CLK kein Geradeauslauf

Diskutiere kein Geradeauslauf im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, ich habe kürzlich einen CLK 240 (Bj. 01/04) gekauft. Sehr gepflegtes Fahrzeug und unfallfrei. Einziges Problem: das Auto zieht leicht nach...

  1. Uriath

    Uriath

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe kürzlich einen CLK 240 (Bj. 01/04) gekauft. Sehr gepflegtes Fahrzeug und unfallfrei. Einziges Problem: das Auto zieht leicht nach rechts, wenn man das Lenkrad los läßt. Kennt jemand das Problem? Meine Werkstatt scheint hilflos zu sein. Kurzer Abriss der bisherigen Werkstattbesuche dazu:

    1. Werkstattbesuch:
    Spur und Sturz prüfen/einstellen lassen
    Ergebnis: nicht feststellbare Verbesserung, obwohl laut Protokoll die Werte schon verändert wurden. Auto also wieder hingebracht.

    2. Besuch:
    Werkstatt zweifelt an, daß es sich überhaupt um nen Mangel handelt, dies sei vielleicht normal ?(
    :sauer:

    3. Besuch:
    Nach einiger Recherche die Aussage, es gäbe ein bei der C-Klasse bekanntes Problem dieser Art. In diesen Fällen solle die Spur lt. Angaben von Mercedes leicht von den Sollwerten verstellt werden, um einen Geradeauslauf zu erreichen. Gesagt getan und abgeholt. Der Werkstattmeister betont, daß Problem sei verschwunden, ich müsse das natürlich auf Straßen testen, die nicht abschüssig seien. Aha

    Ergebnis: kaum spürbare Verbesserung. Noch immer zieht das Fahrzeug zwar nur leicht aber eben doch spürbar nach rechts?!? Zusätzliches Problem ist nun aber neu aufgetaucht: das Lenkrad steht nicht mehr gerade beim Geradeausfahren :(

    Weitere Hinweise: es sind neue Winterräder auf neuen Felgen drauf, die gerade neu ausgewuchtet wurden. Reifendruck passt. Beim Bremsen hält das Auto die Spur, auch ohne Berühung des Lenkrads!

    Hat jemand ne Idee? Ist schon irgendwie nervig und auch ärgerlich, muß doch hinzukriegen sein!!!?

    Danke
     
  2. #2 varianti, 15.01.2007
    varianti

    varianti

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK320 A208
    4. Werstattbesuch

    andere Werkstatt genommen weil ich mich nicht nicht verar*** lassen möchte?

    Hast Du evtl. die Möglichkeit, mal andere Reifen aufzuziehen und es dann noch mal zu testen? Welche Reifen in welcher Dimension fährst Du?
     
  3. #3 Schubbie, 15.01.2007
    Schubbie

    Schubbie

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    .
    Hi, bei meiner C-Klasse beobachte ich Gleiches. Der Werkstattmeister ist selbst gefahren und meinte, dass es nicht besser geht. Man muss wohl damit leben, dass die Karren sehr windempfindlich sind und auch sehr stark auf Abschüssigkeit nach links oder rechts reagieren. Vielleicht reagiere ich auch nur etwas empfindlich, man kann ja Problemlos 140 auf Landstraße fahren. nur wenn es dann stürmisch ist, muss man aufpassen. Ich habe Spurstangen komplett, beide Traggelenke und den Lenkunsdämpfer gewechselt. Egal ob mit Sommer 17" oder Winter 15" bleibt es gleich.
    Eine Verbesserung der Straßenlage sollen wohl nur Gasdruckstoßdämpfer bringen.
     
  4. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    die 203/209 sind relativ empfindlich was den Geradeauslauf betrifft. Wobei dieses mit einem sauber vermessenen Fahrwerk eigentlich nicht besonders auffällig ist. Was für Reifen fährst Du? und wieviel Luftdruck?
    Gelenke alle in Ordnung?
    Also ich kann nicht feststellen, dass einer unserer Benz sonderlich Seitenwind empfindlich ist. Am ehesten noch unser S210, aber bei der Fläche ja auch kein Wunder.
    Wenn das Fahrzeug einseitig zieht (sicher, dass es nicht die Strasse ist?)
    Dann tippe ich nach wie vor auf eine verstellte Achsgeometrie.
    Was auch noch möglich wäre, ist ein defekt an der Bremse, wodurch eines der Räder auf der rechten Seite abgebremst wird.
     
  5. #5 Schubbie, 15.01.2007
    Schubbie

    Schubbie

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    .
    Bei freier Strasse mal links fahren, dann müsste der Wagen theoretisch nach links ziehen, aber auf den Wind achten ;-)
    Also ich merke die Windempfindlichkeit schon stark, aber es hält sich im Rahmen, wahrscheinlich bin ich nur überempfindlich, mit dem Wagen davor (Senator B 3i 24V) konnte ich 260 laut Tacho fahren und brauchte nur einen kleinen Finger am Sportlenkrad, aber der hatte auch breitere 18" Felgen, Domstrebe etc. da konnte ich mit dem Schlachtschiff auch Polos in der Stadt um die Ecken jagen ;-)
     
  6. Uriath

    Uriath

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Tipps!!

    Also besondere Windanfälligkeit habe ich bisher nicht festgestellt. Und ich habe immer wieder auf allen möglichen Straßen probiert, das Auto zieht nach rechts und nicht nur bei abfälligen Straßen!

    Neue Werkstatt, das werde ich wohl mal versuchen, nur sind eben immer gleich wieder 150 Euro fällig, wenn ich die Spur vermessen lasse. Zudem wird die neue Werkstatt ja wohl auch nur feststellen, daß die Spur verstellt ist (bewußt durch die erste Werkstatt) und sie wieder in die Sollwerte einstellen.

    Reifendruck ist auf allen vier Rädern gleich (2,4), habs kürzlich nochmal gemessen.

    Zu dem Hinweis der Bremsen: hab ich auch schon drüber nachgedacht. Allerdings hatte ich das wegen der geringen Kilometer (das Auto hatte gerade mal 12Tkm runter) ausgeschlossen. Mit meinem laienhaften Blick sehe ich weder Rost auf den Scheiben noch irgendwelche Abnutzungserscheinungen. Auch wird keine der Scheiben spürbar heißer, wenn ich nach längeren Strecken mal teste.

    Hilft das?

    Jemand ne Idee zu dem merkwürdig verstellten Lenkrad seit der letzten "Reperatur"?

    Danke!

    PS achso: Winterräder auf 205 55 R16 H-Reifen, andere Reifen (die Sommerräder vorher) = gleiches Ergebnis ;(
     
  7. #7 Schubbie, 15.01.2007
    Schubbie

    Schubbie

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    .
    Zur letzten Reparatur, da haben die das Lenkrad halt nicht exakt gerade beim Einstellen gehabt oder waren zu faul, die Spur so einzustellen, dass Lenkrad gerade steht, bzw. das Lenkrad gerade zu setzen.
    Wie jetzt? Du zahlt 150€ für eine Achsvermessung? Normal kosten die zwischen 50-70€!
     
  8. dirkrs

    dirkrs

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    C-180 Limo Avantgarde
    Hatte das Problem auch.Ist auch noch nicht weg :D

    Winterreifen drauf..Wagen zieht nach rechts...andere Winterreifen drauf ...Wagen läuft gerade! :rolleyes:

    Bereifung: 195/65 15 Good Year Ultra Grip 6 = Wagen zieht nach rechts

    Continental = Wagen läuft gerade!

    Gruß

    Dirk
     
  9. #9 Deutz450, 15.01.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Sowohl der der 203er als auch der 209er neigen gerne zu dieser Eigenart, ich hab auch noch kein Patentrezept gefunden, manchmal bringt das diagonale Durchtauschen der Räder eine Verbesserung. An der Achsgeometrie ist meist nichts festzustellen.
     
  10. #10 Schubbie, 16.01.2007
    Schubbie

    Schubbie

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    .
    Wechsel von Sommer auf Winter sowie vertauschen der Winterreifen, keine Änderung. Aber bin gestern noch mal Autobahn gefahren, so schlimm ist es wirklich nicht. Ich denke nur, dass es an dem Fahrer liegt, wie empfindlich er darauf reagiert.
     
  11. oli99

    oli99

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Sind die Reifen!

    Nachdem ich Michelin, Bridgestone, Continental, DUNLOP und TOYO ausprobiert habe, kann ich empfehlen:

    Sommer Michelin, Bridgestone
    Winter Conti Sport Contakt

    Gerade bei Sportfahrwerken kann sich jede kleine Abweichung (Spur, Luftdruck, Alter der Reifen) gravierend auswirken.

    Hände weg von DUNLOP SP und TOYO.

    :-)

    Oli
     
  12. #12 Schubbie, 16.01.2007
    Schubbie

    Schubbie

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    .
    Hi, im Winter hab ich Conti und das Problem besteht trotzdem. Die waren letztes Jahr sogar nagelneu.
     
Thema: kein Geradeauslauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. slk beim bremsen ziehz mal links mal nach rechts

    ,
  2. clk lenkung kippt nach links rechts

    ,
  3. clk 280 gradeauslauf

    ,
  4. r170 geradeauslauf,
  5. auto geradeauslauf,
  6. clk w209 zieht nach rechts,
  7. w208 zieht links rechts,
  8. clk windempfindlich,
  9. clk geradeauslauf
Die Seite wird geladen...

kein Geradeauslauf - Ähnliche Themen

  1. A-Klasse Geradeauslauf / Spureinstellung W176

    Geradeauslauf / Spureinstellung W176: Hallo zusammen, ich habe mir Ende 2012 die neue A Klasse W176 gekauft und habe sofort gemerkt das sich das Fahrzeug bezüglich Geradeauslauf...
  2. W169 Rückstellung Geradeauslauf

    W169 Rückstellung Geradeauslauf: Hallo zusammen, unser W169 hat seit Abholung beim Werk ( Nov. 2010) Probleme mit der Lenkrückstellung bzw. Geradeauslauf. Bei Sommer und...
  3. Geradeauslauf Problem

    Geradeauslauf Problem: :wand Habe ein Problem :wand Zur zeit bei Geradeausfahrt läuft mein schöner Kombi immer leicht nach rechts? Wehr hat das schon gehabt und was...
  4. W211 Geradeauslauf oberhalb von 180

    Geradeauslauf oberhalb von 180: Hallo! Musste gestern jemanden zum Frankfurter Flughafen fahren, von mir aus sind das ca. 1,5h Autobahnfahrt bei durchschnittlichem Verkehr. Habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden