CLC Keine Servounterstützung nach dem Start

Diskutiere Keine Servounterstützung nach dem Start im Sportcoupé (CL203 + CLC) Forum im Bereich C-Klasse; Hallo Leute, Ich bin unsicher wie ich mit meiner Problem-Servo mit Fehlersuche oder Reperatur weiter machen soll und würde mich über...

  1. #1 maCque, 21.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2021
    maCque

    maCque

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    38
    Auto:
    CLC 350
    Hallo Leute,

    Ich bin unsicher wie ich mit meiner Problem-Servo mit Fehlersuche oder Reperatur weiter machen soll und würde mich über Meinungen/Ratschläge freuen. Aktueller Ansatz ist die Servopumpe zu tauschen, aber mehr aus Hoffnung als aus der Diagnose heraus...

    Problem:
    Nach dem Start liegt hin und wieder keine Unterstützung vor und die Lenkung geht so schwer geht, dass das Lenken nahezu unmöglich ist. Bisher ist das Problem wirklich nur nach dem Start aufgetreten. Die Unterstützung kommt abrupt zurück sobald man ein kleines Stück lenkt und los fährt (wir reden hier von 1...2m...sprich anfahren aus einer Parklücke reicht aus). "Lenkt" man einfach nur im Stehen, bleibt die Unterstützung aus bis man los fährt und lenkt. Fährt man nur ein Stück vor und zurück ohne zu lenken bleibt die Unterstützung ebenfalls aus, sprich man kann danach im Stehen immernoch versuchen ohne Servo zu lenken. Es auch keinen Unterschied gemacht, ob ich direkt nach dem Start losfahren und lenken wollte oder ob ich den Waagen erstmal 15 Sekunden laufen lassen habe. Links Rechts lenken ebenfalls egal. Anfangs trat das Problem nur morgens auf, inzwischen aber auch schon ca. 2-3 am Nachmittag auf. Einmal auch besonders schlimm nach dem Abstellen des Betriebswarmen Motors an der Tanke (ca. 1 min keine Lenkunterstützung während ich probiert habe an der Säule zu wenden ...in 500 Zügen versteht sich).

    Es geht um nen CLC350 von 09/09 mit SA-Code 213 Parameterlenkung / Vario Lenkung. Reifen sind 225er an der VA. Hydrauliköl ist nach 345 Freigabe drin (original MB) und wurde vor einem Jahr gewechselt (via Spülung), da Metallabrieb festgestellt wurde. Danach gab es erstmal keine Probleme mit der Lenkunterstützung. Im Frühjahr hab ich meine alten Sommerreifen mit nem kleinen Driftabend über den Jordan gejagt und am nächsten Tag neue bekommen. Parallel dazu hätte ich in diesem Zeitraum den Servobehalter Mal lose geschraubt und etwas beiseite gedreht (bliebt auf der Pumpe gesteckt) um besser die Nw-verstellmagneten wechseln zu können. Ein paar Wochen später trat das Problem dann zum 1. Mal auf und besteht seit dem.

    Analyse der Werkstatt Mit folgendem Ergebnis:
    -Lenkwinkelsensor bringt klares Signal über gesamten Lenkeinschlag
    -lenkeinheit ist dicht, Behälter und Leitungen ebenfalls dicht
    -Pumpe macht Geräusche und Öl ist erneut leicht eingetrübt, man tauscht nochmal das Öl im Behälter mehrmals aus
    -lenkung auch mit Servo nach Meinung des mechanikers zu schwergängig,
    -pumpendruck konnte leider nicht ausgelesen werden

    Die freie Werkstatt ist mit ihrem latein am Ende und möchte mir keinen planlosen Teiletausch anbieten. Es gab überlegungen, das ggf. Durch die verschlissene Servo vielleicht der Druck nach dem Start nicht reicht, um irgendwelche Steuerventile in der Lenkeinheit aufzudrücken... Das halte ich für Quatsch bzw. Habe ich ja schon versucht zu testen (laufen lassen, vor zurück fahren siehe oben) ohne Erfolg. Einzige Trial and Error Reperatur die man mittragen würde wäre aufgrund des Befundes der wechsel der Servopumpe.

    Anyone eine bessere Idee als Pumpe wechseln oder noch n Tipp für die Diagnose?

    EDIT: Rippenriemen wurde im Frühjahr gemacht, ebenfalls ca. zu der Zeit wo Reifen etc. Neu kamen, der ist straff.
    EDIT 2: Batterie war zwischenzeitlich WG. Arbeiten am gurtstraffer auch Mal abgeklemmt, kann es sein, dass irgend ein Steuergerät dadurch beeinflusst wurde und das Ventil an der Lenkeinheit das den Öldurchsatz zu den Hydraulikzylindern regelt irgendwie erst mit losfahren angesteuert wird weil ein Steuergerät nicht korrekt arbeitet?
     
  2. #2 jpebert, 22.10.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    845
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Da die Pumpe und das Lenkgetriebe prinzipiell funktionieren ... wird es wohl mit der Parameterlenkung zu tun haben, also wann und wieviel Lenkunterstützung beigesteuert wird. Heißt Ventil oder Ansteuerung defekt.
     
Thema:

Keine Servounterstützung nach dem Start